4. Spieltag
21.09.2014 16:30
Beendet
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
6:1
Straubing Tigers
Straubing
0:03:13:0
  • 1:0
    Ryan Caldwell
    Caldwell
    27.
  • 2:0
    Thomas Pielmeier
    Pielmeier
    28.
  • 3:0
    Derek Dinger
    Dinger
    29.
  • 3:1
    Blaine Down
    Down
    30.
  • 4:1
    MacGregor Sharp
    Sharp
    42.
  • 5:1
    Jon Matsumoto
    Matsumoto
    54.
  • 6:1
    MacGregor Sharp
    Sharp
    55.

Liveticker

60
18:54
Fazit
Die Wild Wings fegen die Tigers aus Straubing im Kellerduell der DEL mit 6:1 vom Eis und feiern damit ihren ersten Sieg nach 60 Minuten. Die Gäste lieferten über weite Strecken eine enttäuschende Vorstellung und können sich auch über die Höhe der Niederlage nicht beschweren. Bei den Wild Wings funktionierte vor allem in der Offensive nahezu alles. Ein Festtag, auf den sie am kommenden Wochenende aufbauen können.
60
18:50
Spielende
55
18:42
Tooor für Schwenninger Wild Wings, 6:1 durch MacGregor Sharp
Straubing zerfällt in seine Einzelteile und zeigt überhaupt keine Gegenwehr mehr. Sharp bedankt sich auf seine Weise und nagelt die Hartgummischeibe zum überdeutlichen 6:1 ins Gehäuse.
54
18:38
Tooor für Schwenninger Wild Wings, 5:1 durch Jon Matsumoto
Jetzt werden die Gäste auch noch abgeschossen! Jon Matsumoto erhöht in Überzahl auf 5:1 und läutet die Party auf den Rängen ein.
50
18:34
Die letzten zehn Minuten brechen an. Die Tigers haben schon seit 50 Minuten Probleme, die Lücke in der Schwenninger Hintermannschaft zu finden. Ob sie das ausgerechnet in den letzten zehn Minuten schaffen, ist mehr als fraglich.
46
18:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sean O'Connor (Schwenninger Wild Wings)
Ein unkorrekter Körperangriff beschert O'Connor eine unfreiwillige Pause.
42
18:19
Tooor für Schwenninger Wild Wings, 4:1 durch MacGregor Sharp
Es riecht nach Vorentscheidung! MacGregor Sharp zieht aus der Distanz ab, tunnelt Jason Bacashihua und sorgt für das 4:1. Ob sich die Tigers von dieser kalten Dusche noch einmal erholen können? Zweifel sind angebracht.
41
18:17
Anpfiff 3. Drittel
40
18:00
Drittelfazit
Viel ist auch im zweiten Drittel nicht passiert - sieht man mal von den vogelwilden dreieinhalb Minuten, die uns vier Tore in Rekordzeit beschert haben, ab. Die Wild Wings sind die bessere von zwei durchschnittlichen Mannschaften und führen bisher verdient. Straubing muss sich im finalen Drittel etwas einfallen lassen, wenn sie nicht mit leeren Händen nach Hause fahren wollen.
40
17:57
Ende 2. Drittel
37
17:53
Wann kommt das Aufbäumen der Gäste? Bislang ist davon nicht viel zu sehen. Vielmehr spielt Schwenningen die Geschichte hier abgezockt runter.
34
17:47
240 Sekunden sind seit dem letzten Tor vergangen. Das kann ja eigentlich nicht sein. Nach diesem turbulenten Minuten haben alle Spieler auf dem Eis wieder zu sich gefunden.
30
17:41
Tooor für Straubing Tigers, 3:1 durch Blaine Down
Verrückt! Einfach nur verrückt! Wiederum nur 90 Sekunden später pfeffert Down den Puck an sämtlichen Abwehrspielern vorbei in die Maschen. Toreschießen leicht gemacht!
29
17:41
Was geht denn hier ab? Drei Minuten, drei Tore für die Wild Wings! Erst bugsiert Pielmeier die Scheibe über die Linie, keine 60 Sekunden später packt Dinger den Hammer aus. Straubing ist völlig von der Rolle und weiß im Moment gar nicht, wo hinten und vorne ist.
29
17:40
Tooor für Schwenninger Wild Wings, 3:0 durch Derek Dinger
28
17:40
Tooor für Schwenninger Wild Wings, 2:0 durch Thomas Pielmeier
27
17:32
Tooor für Schwenninger Wild Wings, 1:0 durch Ryan Caldwell
Jetzt aber! Ryan Caldwell hat im Slot so viel Platz wie sonst nur im Training und netzt zur Führung ein.
25
17:28
Nichts Neues aus Schwenningen. Beide Teams sind bemüht und suchen nach der spielerischen Lösung, nur finden sie einfach keine. Und wenn dann doch mal ein Schuss durchrutscht, sind die beiden Torhüter stets zur Stelle.
21
17:20
Auch in Schwenningen hat das zweite Drittel begonnen.
21
17:20
Anpfiff 2. Drittel
20
17:07
Drittelfazit
Tor- und über weite Strecken ereignislos endet das erste Drittel in Schwenningen. Die Hausherren haben leichte Vorteile und die etwas besseren Chancen. Die Straubinger sind zu passiv und schaffen es nicht, sich zwingende Möglichkeiten zu erarbeiten. Da muss im zweiten Abschnitt deutlich mehr kommen.
20
17:02
Ende 1. Drittel
16
16:57
Die Wild Wings bauen in diesem Powerplay endlich Druck auf und lassen ein, zwei gefährliche Schüsse los. An Jason Bacashihua kommen sie aber (noch) nicht vorbei. Straubings Goalie hält, was zu halten ist.
14
16:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sacha Treille (Straubing Tigers)
Wegen Benistellens muss Sacha Treille vom Eis.
12
16:50
Das Überzahlspiel ist auf beiden Seiten ausbaufähig. Kein Team kann von den Strafen profitieren und den Gegner entscheidend unter Druck setzen. Hier und da ein Abschluss aus der Distanz, mehr hatten sie nicht zu bieten.
10
16:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ashton Rome (Schwenninger Wild Wings)
Keine zwei Minuten später sitzt Rome wegen des gleichen Vergehens.
8
16:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carsen Germyn (Straubing Tigers)
Die Gäste fangen sich die erste Strafzeit der Partie. Germyn geht wegen Haltens in die Box.
5
16:40
Die Gastgeber erwischen einen guten Auftakt und erarbeiten sich früh einige Chancen. Im Abschluss hapert es aber noch. Straubing hält sich vornehm zurück und überlässt den Hausherren das Eis.
1
16:32
Genug erzählt, rein ins erste Drittel!
1
16:31
Spielbeginn
16:25
Das gefährliche Konterspiel der Tigers auf der einen, die kontrollierte Offensive der Wild Wings auf der anderen Seite. In 60 Minuten wissen wir, welche Strategie am heutigen Tag die bessere ist.
16:24
Etwas anders ist die Situation bei den Straubingern. Trotz einer 2:0-Führung musste man sich dem Meister aus Ingolstadt zuletzt mit 2:4 geschlagen geben. „Wenn man so viele individuelle Fehler macht, muss man sich nicht wundern“, sparte Coach Rob Wilson nicht mit Kritik an seinen Jungs. Heute fordert er eine entsprechende Reaktion.
16:23
Zumindest beim Team aus dem Südwesten der Republik ist die Stimmung auch gar nicht so schlecht. Das 2:1 nach Penaltyschießen gegen Wolfsburg am Freitag war ein erstes größeres Ausrufezeichen und lässt auf einen Aufschwung hoffen. Erstmals verdiente sich die Defensive ihre Bezeichnung und wurde zum Grundstein des Erfolgs.
16:19
Drei Spiele, zwei Niederlagen, jeweils ein Sieg nach Penaltyschießen: Beide Mannschaften sind mit identischen Resultaten in die Saison gestartet und stehen nach ihrem schwachen Auftakt auf den Plätzen zwölf und 13 der Tabelle. Noch hat das wenig Aussagekraft, eine weitere Pleite will sich aber natürlich niemand leisten.
16:19
Hallo und herzlich willkommen zum 4. Spieltag der deutschen Eishockeyliga und dem Kellerduell zwischen den Schwenninger Wild Wings und den Straubing Tigers!

Aktuelle Spiele

03.10.2014 19:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzly Adams Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
n.V.
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Hamburg Freezers
HHF
Hamburg
Hamburg Freezers

Schwenninger Wild Wings

Schwenninger Wild Wings Herren
vollst. Name
Schwenninger ERC 04 e.V.
Spitzname
Die Wild Wings, Wildschwäne
Stadt
Villingen-Schwenningen
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Weiß
Gegründet
1904
Sportarten
Eishockey
Spielort
Helios Arena
Kapazität
6.193

Straubing Tigers

Straubing Tigers Herren
Stadt
Straubing
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1941
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eisstadion am Pulverturm
Kapazität
5.825