39. Spieltag
16.01.2015 19:30
Beendet
Mannheim
Adler Mannheim
4:5
EHC Red Bull München
München
3:30:21:0
  • 1:0
    Marcus Kink
    Kink
    4.
  • 1:1
    Yannic Seidenberg
    Seidenberg
    4.
  • 2:1
    Matthias Plachta
    Plachta
    10.
  • 3:1
    Jochen Hecht
    Hecht
    11.
  • 3:2
    Garrett Roe
    Roe
    12.
  • 3:3
    David Meckler
    Meckler
    16.
  • 3:4
    Alexander Barta
    Barta
    24.
  • 3:5
    Yannic Seidenberg
    Seidenberg
    31.
  • 4:5
    Sinan Akdağ
    Akdağ
    53.

Liveticker

60
21:51
Fazit
Was für ein Spiel. Beide Teams bewegen sich an der Leistungsgrenze und spielen wirklich tolles Eishockey. Die über die gesamte Zeit bessere Mannschaft aus München gewinnt im Endeffekt ein Highlightspiel der diesjährigen DEL-Saison. Die Mannschaften beweisen, warum sie oben in der Tabelle stehen. Mal schauen, wie viel Kraft die Partie gekostet hat. Am Sonntag geht es für beide Teams weiter.
60
21:48
Spielende
59
21:44
Die Zeit wird knapp, sehr knapp. Noch gut 90 Sekunden müssen die Münchner überstehen.
54
21:38
Jetzt fighten die Adler um hier nicht als Verlierer das Eis zu verlassen. Tolles Match und höchst kurzweilig.
53
21:35
Tooor für Adler Mannheim, 4:5 durch Sinan Akdağ
Akdağ macht es noch einmal spannend. In Überzahl bringt er sein Team noch einmal nah ran.
52
21:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Kahun (EHC Red Bull München)
Hoher Stock
49
21:29
Der EHC spielt das wirklich sehr klug. Sie halten die Mannheimer, den Spitzenreiter, auf Abstand vom eigenen Tor und damit deutet im Moment vieles auf einen wichtigen Auswärtsdreier der Münchner.
44
21:23
Gefährliche Situation für die Adler Mannheim. Mit dem 3:6 für die Münchner wäre hier wohl doch eine Vorentscheidung gefallen.
43
21:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ronny Arendt (Adler Mannheim)
Halten des Gegners
41
21:17
Anpfiff 3. Drittel
40
21:02
Drittelfazit
Der wilde Ritt geht nicht mehr ganz so spektakulär weiter aber dennoch sehenswert. Die Münchner drehen die Partie auf den Kopf und gehen mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in das letzte Drittel. Jetzt müssen die Mannheimer wieder einen Zacken zulegen, damit sie ihre Heimserie weiter ausbauen können.
40
21:00
Ende 2. Drittel
39
20:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Niklas Treutle (EHC Red Bull München)
Spielverzögerung
35
20:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Steve Wagner (Adler Mannheim)
Stockschlag
37
20:57
Die Münchner verteidigen nun gekonnt ihre Führung. In der Defensive stehen sie doch deutlich sicherer als die Gastgeber.
32
20:53
Jetzt muss von den Adlern bald mal wieder was kommen. Seit gut 20 Minuten konnten sie kein Tor mehr erzielen und mussten in der gleichen Zeit vier Treffer schlucken. Die Tendenz dürfte nun klar sein.
31
20:50
Tooor für EHC Red Bull München, 3:5 durch Yannic Seidenberg
Seidenberg erhöht mit seinem zweiten Treffer die Führung der Münchner.
29
20:44
Eigentlich konnte man nicht davon ausgehen, dass es im zweiten Drittel so weitergeht wie im ersten Drittel. Das tritt auch nicht ein. Beide Teams schnaufen nun ein wenig durch. Die Adler versuchen jedoch aktiver das nächste Tor zu erzielen. Die Münchner versuchen ihr Glück in Breaks.
25
20:36
Die Münchner schaffen nicht nur ihren vierten Treffer des Abends sondern sie drehen nebenbei auch die Partie nach einem 3:1 Rückstand. Klasse Leistung aber hier ist heute nichts unmöglich.
24
20:33
Tooor für EHC Red Bull München, 3:4 durch Alexander Barta
Lange halten es die Mannheimer nicht in der Defensive und werden dafür bestraft. Barta bringt sein Team zum ersten Mal am heutigen Abend in Front.
23
20:32
In der Pause haben sich beide Teams wohl Gedanken gemacht. Sie spielen nun mit etwas weniger Temnpo und versuchen in der Defensive kompakter zu stehen. Mal schauen, wie lange diese Vorsätze anhalten.
21
20:29
Anpfiff 2. Drittel
20
20:10
Drittelfazit
Mit einem leistungsgerechten Unentschieden von 3:3 geht es hier in die erste Drittelpause. Beide Teams liefern eine sensationelle Eishockey-Show ab und werden ihrem Tabellenstand gerecht. Die Spitzenpartie der DEL lässt keinen auf seinem Sitz verweilen. Mal schauen, wie lange die Teams dieses unglaubliche Tempo weiterspielen können.
20
20:08
Ende 1. Drittel
16
20:04
Tooor für EHC Red Bull München, 3:3 durch David Meckler
Kaum geschrieben, ist es wieder hinfällig. Meckler nutzt einen Rebound und stochert die Scheibe ins Tor. Man soll mit Lob vorsichtig sein aber was hier passiert ist schon sensationell.
16
20:01
In den letzten Minuten ist es etwas ruhiger geworden. Das heißt aber nicht, dass es langweilig oder durchschnitt ist. Das Match hier ist absolut Klasse.
13
19:52
Das ist ein wahres Spitzenspiel. Die Fans sind aus dem Häuschen und feuern ihr Team lautstark an. Wenn es in diesem Tempo weitergeht, haben wir noch viel mehr Freude an der Partie. Das ist sicher.
12
19:51
Tooor für EHC Red Bull München, 3:2 durch Garrett Roe
Wieder eine schnelle Antwort der Münchner. Roe bringt sein Team wieder auf ein Tor heran.
11
19:50
Tooor für Adler Mannheim, 3:1 durch Jochen Hecht
Wow, was ist hier los? Hecht kommt im rechten Bullykreis recht frei zum Schuss und kann seine Klasse zeigen. Der Puck passt genau zwischen Schoner und Pfosten ins Tor.
10
19:48
Tooor für Adler Mannheim, 2:1 durch Matthias Plachta
Und weiter geht es in dieser temporeichen Partie. Plachta setzt sich gut durch und hat dann vor dem Tor die nötige Kaltschnäuzigkeit um die erneute Führung zu erzielen.
6
19:46
So kann ein Spitzenspiel starten. Beide Teams sind wach, spielen mit viel Tempo und haben jeweils schon ein Tor erzielt. So kann es weitergehen.
4
19:44
Tooor für EHC Red Bull München, 1:1 durch Yannic Seidenberg
Exakt 15 Sekunden nach dem Führungstreffer, schweißt Seidenberg den Puck von der Blauen Linie ins Tor. Das war eine absolute Rakete.
4
19:43
Tooor für Adler Mannheim, 1:0 durch Marcus Kink
Schnell gehen die Mannheimer in Front. Das sah schon sehr gut aus, wie Kink freigespielt wurde und einnetzen konnte.
4
19:37
Beide Teams zeigen schnell ihre Klasse, gerade in der Abwehr. Beide Defensivreihen stehen sicher und haben bisher nichts zugelassen.
1
19:32
Spielbeginn
19:08
Die Münchner haben sich von ihrer Verletzten- und Niederlagenserie gut erholt. Zu Hause gewannen sie zuletzt deutlich. Auswärts klappt es noch nicht so ganz. Die letzten fünf Auswärtsspiele gingen verloren und deswegen kann man davon ausgehen, dass sie heute erst einmal etwas defensiver in die Partie starten werden.
19:07
Die Adler Mannheim sind der souveräne Tabellenführer. Auch wenn sie zuletzt zwei Niederlagen einstecken mussten, gehen sie mit viel Selbstbewusstsein in die heutige Partie.
19:04
Das absolute Spitzenspiel des 39. Spieltags findet in Mannheim statt. Der Tabellenerste empfängt den Zweiten. Ein heißes Duell wird von vielen Experten erwartet.
18:50
Guten Abend und ein herzliches Willkommen aus der SAP Arena in Mannheim. Um 19.30 Uhr treffen die Adler auf den EHC Red Bull München.

Aktuelle Spiele

25.01.2015 17:45
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
27.01.2015 19:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzly Adams Wolfsburg
n.V.
28.01.2015 19:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin

Adler Mannheim

Adler Mannheim Herren
Stadt
Mannheim
Land
Deutschland
Farben
Blau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200

EHC Red Bull München

EHC Red Bull München Herren
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Blau, Rot
Gegründet
19.01.1998
Sportarten
Eishockey
Spielort
Olympia-Eisstadion
Kapazität
6.136