45. Spieltag
01.02.2015 14:30
Beendet
Mannheim
Adler Mannheim
1:2
Hamburg Freezers
Hamburg
0:01:20:0
  • 0:1
    Thomas Oppenheimer
    Oppenheimer
    28.
  • 0:2
    Christoph Schubert
    Schubert
    30.
  • 1:2
    Danny Richmond
    Richmond
    30.

Liveticker

60
17:07
Fazit:
Am Ende bleibt es beim 1:2, die Hanseaten nehmen drei Punkte aus Mannheim mit! Damit kassieren die Adler bereits die vierte Niederlage aus den letzten sechs Spielen, könnte es etwa noch einmal spannend werden an der Tabellenspitze? Die Freezers rücken jedenfalls etwas näher an die Spitzengruppe heran und müssen auf eine heutige Niederlage des ERC Ingolstadt hoffen. Der Sieg gegen den Tabellenführer war zwar nicht hochverdient in einer eher ausgeglichenen Partie. Allerdings stellten sich die Hamburger im Schlussdrittel sehr geschickt an und verwalteten ihre Führung, unverdient ist sie also auch nicht.
60
16:53
Spielende
57
16:50
Momentan wirken die Freezers recht sicher in der Defensive und kommen nach ein paar Adler-Angriffen auch selber wieder zum Abschluss. Verliert der Tabellenführer wirklich schon wieder?
51
16:38
Aha, es geht doch! Metropolit kann im Angriffsdrittel den Puck erobern und anschließend mit viel Schwung vors Tor fahren. Sein Drehschuss stellt aber kein Problem für Caron dar.
48
16:33
Momentan werden hier mehr Strafen gesammelt als Torschüsse abgegeben. Dabei führen doch nur Tore zum Sieg. Man könnte meinen, die Spieler hätten die Spielregeln missverstanden.
48
16:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthias Plachta (Adler Mannheim)
Haken
44
16:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Morten Madsen (Hamburg Freezers)
Beinstellen
43
16:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matt Pettinger (Hamburg Freezers)
Halten
43
16:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Glen Metropolit (Adler Mannheim)
Beinstellen
41
16:25
Anpfiff 3. Drittel
40
16:14
Drittelfazit:
Dieses Drittel hatte fast alles zu bieten, was es so im Eishockey gibt: Einen lernunfähigen Jamie Tardif, der gleich zweimal hintereinander auf die Strafbank musste, einen Doppelschlag der Hamburger sowie den schnellen Anschlusstreffer durch Richmond. Beide Teams kamen zu weiteren Chancen, Ende des zweiten Durchgangs gerieten die Spieler dann aneinander und produzierten mal eben 36 Minuten Strafzeit in einer Situation. Wie es wohl im finalen Abschnitt weitergeht?
40
16:08
Ende 2. Drittel
39
16:07
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Danny Richmond (Adler Mannheim)
Übertriebene Härte
39
16:07
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Jochen Hecht (Adler Mannheim)
Übertriebene Härte und unkorrekter Körperangriff
39
16:07
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Kurtis Foster (Adler Mannheim)
Übertriebene Härte
39
16:07
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Thomas Oppenheimer (Hamburg Freezers)
Check von hinten
39
16:07
Da fliegen richtig die Fetzen! Krämmer ist wohl der Verursacher, seine Attacke von hinten gegen Richmond löst eine herbe Rangelei aus, es fliegen die Fäuste. Das sorgt aber immerhin für Unterhaltung auf den Rängen.
39
16:03
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Thomas Oppenheimer (Hamburg Freezers)
Übertriebene Härte
39
16:03
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Duvie Westcott (Hamburg Freezers)
Übertriebene Härte
39
16:03
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Nico Krämmer (Hamburg Freezers)
Übertriebene Härte
36
16:00
Solche Chancen müssen sie nutzen! Jourdrey bekommt den Puck im gegnerischen Spielaufbau geschenkt und hat nur noch Caron vor sich. Doch der Schuss des Mannheimers geht knapp am langen Eck vorbei.
34
15:59
Da schlägt der Puck beinahe schon wieder im Adler-Tor ein! Dupuis kommt zu einem verdeckten Schuss von der Blauen und Endras muss spekulieren, um an die Scheibe zu kommen. Der Goalie liegt aber genau richtig und pariert.
31
15:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthieu Roy (Hamburg Freezers)
Stockcheck
30
15:49
Tooor für Adler Mannheim, 1:2 durch Danny Richmond
Die Adler können schnell antworten! Kink schickt Buchwieser ins Angriffsdrittel, wo dieser für Richmond querlegt. Der 30-Jährige hat keine Mühe und schießt den Puck ins Tor.
30
15:44
Tooor für Hamburg Freezers, 0:2 durch Christoph Schubert
Da sollte der Mannheimer sich lieber vom Puck fernhalten! Schubert lässt einen Hammer von der Blauen los und Höfflin scheitert beim Versuch, den Schuss abzublocken. Stattdessen verdeckt er die Sicht für seinen Goalie.
28
15:43
Tooor für Hamburg Freezers, 0:1 durch Thomas Oppenheimer
Die Gäste nutzen das Powerplay diesmal! Da rächt sich Tardifs Vergehen. Über Pettinger und Sertich kommt der Puck zu Oppenheimer, der im Slot nicht lange fackelt und ins Netz trifft.
26
15:43
Da ist aber jemand richtig lernresistent! Tardif befindet sich erst seit einer Minute wieder auf dem Eis und muss das Spielfeld schon wieder verlassen.
26
15:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jamie Tardif (Adler Mannheim)
Kniecheck
23
15:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jamie Tardif (Adler Mannheim)
Unkorrekter Körperangriff
21
15:35
Anpfiff 2. Drittel
20
15:15
Drittelfazit:
Bisher war das Spiel recht ausgeglichen, beide Mannschaften kamen im ersten Abschnitt zu ihren Torchancen. Obwohl auf beiden Seiten jeweils zwei Powerplays zustande kamen, blieb es bisher aber beim 0:0. Dabei dürfte es aber nicht lange bleiben, sofern die Teams auch nach der Pause so schwungvoll weitermachen.
20
15:08
Ende 1. Drittel
19
15:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kurtis Foster (Adler Mannheim)
16
14:59
Hecht fährt ins Angriffsdrittel, gerät aber etwas aus dem Gleichgewicht und so fährt Akdağ beinahe in ihn herein. Durch den Fast-Crash übernimmt Letzterer die Scheibe und zieht im Slot ab, doch Caron ist zur Stelle.
11
14:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Schubert (Hamburg Freezers)
Stockschlag
7
14:46
Da muss sich Caron ganz schön strecken! Jourdrey feuert die Scheibe mit Schmackes aufs Tor, scheitert jedoch am Hamburger Goalie.
7
14:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brett Festerling (Hamburg Freezers)
Behinderung
3
14:38
Dank starken Penaltykillings überstehen die Gastgeber ihre erste Unterzahl folgenlos, Hamburg kann nicht wirklich viel Druck ausüben.
1
14:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Glen Metropolit (Adler Mannheim)
Übertriebene Härte
1
14:35
Spielbeginn
14:30
Die Hanseaten schlugen Iserlohn am vergangenen Sonntag mit 9:4, zuvor hatte man noch drei Niederlagen kassiert. Sowohl in Krefeld als auch in München verlor man jeweils mit 2:3 nach Verlängerung, dazwsichen lag noch eine 1:4-Heimpleite gegen Berlin. Insgesamt konnten die Freezers nur zwei ihrer letzten acht Spiele für sich entscheiden.
14:24
Mannheim konnte nur zwei seiner letzten fünf Spiele gewinnen, der Tabellenführer-Bonus scheint also so langsam zu schwniden. Nachdem man gegen München mit 4:5 den Kürzeren zog, konnte das Team von Geoff Ward zwar mit 5:1 in Schwenningen gewinnen. Anschließend unterlag man aber den Kölner Haien auswärts mit 3:5. Nach einem 3:2-Heimsieg gegen AUgsburg folgte beim 3:6 in Iserlohn jedoch der nächste Rückschlag.
14:16
Der Tabellenführer trifft auf den Vierten, bei 17 Punkten Unterschied gelten die Adler natürlich als leichter Favorit. Dabei kam der Motor der Kurpfälzer zuletzt immer wieder ins Stocken, dennoch sind die Mannheimer natürlich immer für einen Sieg gut.
14:07
Herzlich willkommen zum heutigen DEL-Spiel zwischen den Adler Mannheimv und den Hamburg Freezers!

Aktuelle Spiele

13.02.2015 19:30
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
Grizzly Adams Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Hamburg Freezers
Hamburg
HHF
Hamburg Freezers
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
n.V.

Adler Mannheim

Adler Mannheim Herren
Stadt
Mannheim
Land
Deutschland
Farben
Blau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200

Hamburg Freezers

Hamburg Freezers Herren
Spitzname
Eisschränke
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
Hellblau, Weiß
Gegründet
1999
Sportarten
Eishockey
Spielort
Barclaycard Arena
Kapazität
16.000