47. Spieltag
28.01.2018 17:00
Beendet
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
2:1 n.P.
Eisbären Berlin
Berlin
0:01:00:10:0
n.P.
  • 1:0
    Leo Pföderl
    Pföderl
    21.
  • 1:1
    Jamie MacQueen
    MacQueen
    56.
  • Patrick Reimer
    Reimer
    65.
  • Jamie MacQueen
    MacQueen
    65.
  • John Mitchell
    Mitchell
    65.
  • André Rankel
    Rankel
    65.
  • Petr Pohl
    Pohl
    65.
  • Micki DuPont
    DuPont
    65.
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Zuschauer
7.672

Liveticker

65
19:38
Fazit:
Pohl verzögert, düpiert Vehanen und dann ist es vorbei: Die Nürnberg Ice Tigers gewinnen mit 2:1 nach Penaltyschießen gegen die Eisbären Berlin! Das DEL-Spitzenspiel bot heute über 65 und mehr Minuten beste Unterhaltung und Werbung für den Eishockey-Sport. Die Gastgeber zeigten sich insgesamt etwas offensivstärker und überzeugten vor allem in den ersten beiden Dritteln mit viel Kreativität und Variabilität im Angriff. Berlin brauchte in den Dritteln immer etwas mehr Anlaufzeit, konnte aber im letzten Durchgang die Offensive dann doch noch mit mehr PS ausstatten. Die Eisbären kamen auch zu ihren Chancen, scheiterten dann aber immer wieder am blendend aufgelegten Niklas Treutle. Der NIT-Goalie avancierte von Minute eins an zum Spieler des Tages und rettete seine Ice Tigers nach dem 1:1 dann auch über die Schlussminuten und Overtime in das Penaltyschießen. Dort versenkte Pohl den entscheidenden Schuss und verhalft seinen Ice Tigers so zum Zusatzpunkt.
65
19:36
Spielende
65
19:36
Penalty verschossen
Eisbären Berlin -> Micki DuPont
65
19:34
Penalty verwandelt
Nürnberg Ice Tigers -> Petr Pohl
65
19:34
Penalty verschossen
Eisbären Berlin -> André Rankel
65
19:33
Penalty verschossen
Nürnberg Ice Tigers -> John Mitchell
65
19:33
Penalty verschossen
Eisbären Berlin -> Jamie MacQueen
65
19:32
Penalty verschossen
Nürnberg Ice Tigers -> Patrick Reimer
65
19:32
Penalty-Schießen
65
19:32
Fazit Verlängerung:
Durchatmen! Nach ganz heißen 60 Minuten legt die Overtime noch eine Schippe oben drauf und bot im Minutentakt beste Möglichkeiten. Jetzt stehen die beiden Cracks im Fokus, die über 65 Minuten die Spielverderber waren: Niklas Treutle und Petri Vehanen!
65
19:30
Ende Verlängerung
64
19:29
Petersen fast mit der Entscheidung! Nürnberg wechselt schlecht und links hat Petersen ganz, ganz lange Zeit. Der Kanadier kommt an den Puck, will noch näher an die Kiste und scheitert dann abermals an Goalie-Monster Treutle! Der Schlussmann spürt extremen Druck, bleibt aber standhaft und fährt dann den Schoner aus!
63
19:27
Nürnberg ist dran! Wieder läuft das NIT-Spiel über rechts, jetzt ballert Ehliz das Ding hauchzart daneben!
62
19:26
Die Ice Tigers haben in der Overtime die erste Chance: Aronson fährt in den Slot, bekommt den Pass und wuchtet ihn knapp neben den rechten Pfosten.
61
19:24
Die Verlängerung läuft. 3-gegen-3 und jeweils ein Goalie.
61
19:24
Beginn Verlängerung
60
19:23
Fazit reguläre Spielzeit:
Wir bekommen Nachschlag - zum Glück! Das spannende DEL-Spitzenspiel zwischen den Ice Tigers und Eisbären geht in die Overtime. Nürnberg verpasste im Schlussabschnitt das 2:0, Berlin bekam eine zweite Chance und verdiente sich dann den Ausgleich.
60
19:22
Ende 3. Drittel
58
19:20
Crunch-Time! Die Eisbären machen das 1:1, doch die Ice Tigers hören nicht auf und stürmen weiter! Reimer zieht im Break das Tempo an und bedient dann Steckel. Der Franke hat gegen Vehanen gleich zweimal die Chance auf das 2:1, bekommt den Puck aber nicht hinter die Linie!
56
19:16
Tor für Eisbären Berlin, 1:1 durch Jamie MacQueen
Die Franken werden doch noch geschockt! MacQueen verdient sich das 1:1! Der Goalgettet der Hauptstädter arbeitet an der rechten Bande gleich mehrfach für den Puck-Besitz, kommt durch und findet dann über den rechten Pfosten eine Lücke in der NIT-Defensive!
54
19:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Danny Richmond (Eisbären Berlin)
Richmond und Fox liefern sich einen kurzen Fight hinter der Kiste von Vehanen und beide verabschieden sich daraufhin auf die Bank. Die Strafen heben sich auf, es bleibt beim 5-gegen-4.
54
19:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dane Fox (Nürnberg Ice Tigers)
54
19:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Micki DuPont (Eisbären Berlin)
Berlin verpasst den Augleich und DuPont lässt sich zu einer Strafe hinreißen - zur Unzeit! Treutle geht links aus dem Tor, bietet den Schoner an und DuPont sucht tatsächlich den Kontakt. Taktisch klug vom Goalie, zwei Minuten für Goalie-Behinderung.
52
19:09
Ob mit dem Schoner, der Hand oder auch der Maske, Niklas Treutle ist immer da! Thomas Oppenheimer hämmert einen Onetimer auf die Bude und donnert Treutle das Ding genau auf die Birne!
51
19:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Reimer (Nürnberg Ice Tigers)
Ganz wichtiges Powerplay für den Rekordmeister! Reimer schlägt MacQueen auf die Hand und geht in die Box!
49
19:04
Die Eisbären verzweifeln am fränkischen Schlussmann! Aubry macht auf der rechten Seite Tempo und ballert Treutle das Ding dann gegen die Ausrüstung. Treutle macht ein unglaubliches Spiel!
47
19:02
Immer wieder ist ein Nürnberger im Weg! Berlin ist jetzt dicht am 1:1, erzwingt den Ausgleich aber wieder nicht. Oppenheimer dreht sich im Slot einmal um die eigene Achse und wird dann ebenfalls im letzten Moment aufgehalten.
45
19:00
Teufelskerl Treutle! Die Berliner machen richtig Dampf und scheitern abermals am ganz starken Goalie der Franken. Erst verhindert Treutle ein Nachschuss-Tor von Oppenheimer, dann ist auch Fischbuch nur zweiter Sieger!
43
18:56
Jurčina blockt! Petersen probiert es vom linken, äußeren Bully-Rand und bringt einen Schlenzer auf die Kiste. Jurčina stellt sich in den Weg und übernimmt so die Arbeit von Goalie Treutle.
41
18:53
Das Spitzen-Duell der DEL geht nun in den finalen Abschnitt. Bringen die Ice Tigers den wichtigen Heimsieg über die Zeit oder beißen die Eisbären zurück?
41
18:52
Beginn 3. Drittel
40
18:36
Drittelfazit:
40 Minuten sind im Spitzenspiel vorbei, Nürnberg führt mit 1:0! Auch im zweiten Durchgang waren die Ice Tigers wieder etwas aktiver und sorgten in der Summe für mehr Abschlüsse als Berlin. Die Gastgeber netzten in der 31. Minute ein und zeigten sich auch im Nachgang weiter offensivstark. Berlin fehlte im letzten Drittel abermals die letzte Konsequenz und scheiterte in den Minuten vor der Sirene dann zudem mehrfach am starken Treutle im NIT-Tor.
40
18:35
Ende 2. Drittel
38
18:33
Das Powerplay bleibt zwar ohne Torchance, dafür sorgt Noebels aber nur Sekunden nach Ablauf der Strafe für einen Hochkaräter: Der Berliner einen Handgelenkschuss aus der Drehung ab und Treutle kriegt die Fanghand ran!
36
18:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Leonhard Pföderl (Nürnberg Ice Tigers)
Haken von Pföderl, Berlin mit der Chance auf das 1:1!
35
18:27
Backman macht die Scheibe mit einem Hammer in die Rundung wieder scharf und Sheppard feuert kurz darauf einen Onetimer auf Treutle. Der Ice-Tigers-Goalie verschiebt gut und lässt nichts anbrennen!
32
18:24
Nürnberg ist einen Tick zwingender! Haben die Franken die Scheibe in der gegnerischen Zone, wird es meist heiß. Mitchell legt sich den Puck auf die Vorhandseite, sieht Mebus und Vehanen muss bei einem Sprung nach vorn alles riskieren!
30
18:16
Jetzt auch Nürnberg mit einer Großchance! Pohl bekommt das Ding unverhofft auf den Schläger und schlenzt es Vehanen dann gegen die Maske!
29
18:14
Berlin ist dran! Parlett gibt den Puck nach Verlust nicht auf und arbeitet in der Gefahrenzone der Franken gleich mehrfach ganz stark nach. Der Eisbär-Crack gibt alles, kommt tatsächlich ran und drückt den Puck dann knapp neben die Bude!
27
18:12
Es bleibt eng und umkämpft! Auch die Berliner zeigen jetzt wieder ihre gefährliche 1.Reihe und Sheppard darf im Slot unbedrängt abziehen. Treutle sieht das Hartgummi erst spät, lässt die Fanghand dann aber doch noch rechtzeitig hochschnellen.
26
18:08
Jetzt geht es wieder mit voller Mannstärke weiter. Das 4-gegen-4 ist schnell, bleibt aber ohne große Highlights. Richmond zwirbelt vom linken Flügel drauf, findet aber nur das Außennetz.
24
18:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nick Petersen (Eisbären Berlin)
Unglücklich! Zunächst offeriert ein hoher Stock von Aronson den Eisbären ein Überzahl-Spiel. Ganze 19 Sekunden später wird Petersen dann aber an der Bande angegangen, wehrt sich und kassiert dann ebenfalls (harte) zwei Minuten! 4-gegen-4!
23
18:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Taylor Aronson (Nürnberg Ice Tigers)
21
17:58
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 1:0 durch Leonhard Pföderl
Knallstart! Leo Pföderl taucht mit Druck in die gegnerische Zone ein und packt dort angekommen den Hammer von halbrechts aus! Der Puck kommt als Strich und schlägt links neben Vehanen in die Maschen ein! Herrlicher Treffer!
21
17:57
Jetzt aber! Das Spitzenspiel läuft wieder.
21
17:56
Beginn 2. Drittel
20
17:55
In Nürnberg lässt der Wiederbeginn auf sich warten. Auf der Spielfläche ist noch zu viel Wasser und die Herren mit dem Schieber müssen nochmal ran...
20
17:35
Drittelfazit:
Und dann ist Pause! In den ersten 20 Minuten sahen die Fans in der Nürnberger Arena ein ganz schnelles und spannendes 1. Drittel. Die Ice Tigers kamen zunächst besser in das Spitzenspiel und sorgten vor allem in den ersten zehn Minuten für diverse Abschlüsse. Berlin brauchte einen Moment, verbesserte sich mit fortlaufender Dritteldauer dann aber und verbuchte ebenfalls gute Offensiv-Aktionen.
20
17:35
Ende 1. Drittel
19
17:32
Zwei Minuten vor der Sirene ist Patrick Reimer nochmal frei durch und hat eigentlich nur noch Petri Vehanen vor sich! Jens Baxmann macht die Mitte auf, geht Risiko und stochert die Scheibe dann im letzten Moment weg!
17
17:26
Es geht von links nach rechts, die mittlere Zone wird überspielt und Pausen gibt es eigentlich keine. Wann war nochmal das letzte Bully?!
16
17:25
Berlin findet jetzt auch besser in die Zweikämpfe und kann Nürnberg so von den gefährlichen Positionen weghalten. Das Duell ist weiterhin spannend, bietet nun aber nicht mehr ganz so viel Torgefahr. Berlin auf Augenhöhe!
13
17:22
Jetzt legt die Hauptstadt nach! Jens Baxmann hebt den Schläger bereits im Rückraum an, wartet auf den Pass und knallt das Hartgummi dann mit Nachdruck auf die Kiste. Der Puck wird abgefälscht und gleitet dann über den Schoner von Treutle links in die Bande.
11
17:19
Nach langer Zeit mal wieder Entlastung beim Rekordmeister: Rankel lässt am linken Bullykreis seinen Gegner im Regen stehen und probiert es dann aus einem unmöglichen Winkel. Treutle hat Probleme mit der Sicht, verhindert das 0:1 aber dennoch.
8
17:14
Bislang spielen nur die Franken! Berlin ist in der Offensive kaum zu sehen und muss immer wieder im eigenen Slot Flächenbrände löschen. Jetzt ist Pföderl im 2-auf-1 frei durch, verhält sich vor der Kiste dann aber etwas zu eigensinnig.
6
17:09
Die Hausherren arbeiten am 1:0! Ehliz dreht sich herrlich in den Gefahrenbereich und gibt dann uneigennützig zu Reimer weiter. Der setzt zum Bauerntrick an und - scheitert erst im allerletzten Moment!
5
17:06
In Nürnberg ist sofort Dampf drin! Berlin klärt im Slot schlampig und legt so Gilbert in den Lauf auf. Der Franke setzt den Onetimer ab und ballert Vehanen den Puck in die Fanghand.
3
17:04
Was für ein Brett! Olver hat links Platz und pfeffert die Scheibe dann mit Gewalt genau auf die Querlatte! Goalie Treulte dürfte jetzt wach sein!
2
17:02
Erster Warnschuss von Steckel! Die Franken starten temporeich und geben in Person David Steckel den ersten Schlenzer von halblinks ab. Vehanen macht die kurze Ecke zu und begräbt den Puck dann in der Magenkuhle.
1
17:01
Sonntag, 17 Uhr, Zeit für das Spitzenspiel der DEL! Nürnberg gegen Berlin läuft - wer bleibt an München dran?
1
17:00
Spielbeginn
16:55
Und gleich geht das Spitzenspiel los! In Nürnberg laufen die Ice Tigers ein und die Halle macht sich ready !
16:48
Der Cheftrainer der Eisbären lässt sich also vor Spielbeginn nicht aus der Deckung locken und schiebt die Favoritenrolle so durchaus ins Frankenland. Ein cleverer Schachzug, wenn man bedenkt, dass die Berliner nach Siegen über Wolfsburg und Köln mit Selbstvertrauen anreisen...
16:40
Dass die Nürnberger die Defensive für Normal im Griff haben, ahnt auch Eisbären-Coach Uwe Krupp: "Die Abwehr der Ice Tigers ist stark und sorgt für blitzschnelle Konter", so Krupp auf der Pressekonferenz.
16:39
Gegen die Eisbären erhoffen sich die Franken eine defensive Leistungssteigerung und zudem eine Fortsetzung der guten Bilanz: Bislang gab es drei Matches, alle endeten mit einem Sieg der Ice Tigers.
16:31
Bei den Nürnberg Ice Tigers bereitete besonders die Defensive zuletzt ungeahnte Probleme. Die Defensiv-Abteilung der Franken, die eigentlich als äußerst kompakt und sicher gilt, macht gerade eine Schwächephase durch und zeigt sich löchrig. Nürnberg stellt mit 106 Gegentreffer immer noch die beste Abwehr der Liga, kassierte zuletzt ,bei den beiden Niederlage gegen Iserlohn und Köln, aber insgesamt acht Gegentore.
16:22
Servus und herzlich willkommen zum Topspiel der DEL! Um 17 Uhr beginnt das Duell der Bullen-Verfolger Nürnberg und Berlin. Zweiter gegen dritter - mehr geht nicht! Fahren die Franken nach zwei Niederlagen am Stück wieder einen Sieg ein oder ziehen die Eisbären vorbei?

Aktuelle Spiele

02.02.2018 19:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers

Nürnberg Ice Tigers

Nürnberg Ice Tigers Herren
Spitzname
Ice Tigers
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
Rot, Blau
Gegründet
1980
Sportarten
Eishockey
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Kapazität
8.200

Eisbären Berlin

Eisbären Berlin Herren
vollst. Name
EHC Eisbären Berlin
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
14.500