47. Spieltag
28.01.2018 16:30
Beendet
Mannheim
Adler Mannheim
2:3
Iserlohn Roosters
Iserlohn
0:01:01:3
  • 1:0
    Chad Kolarik
    Kolarik
    22.
  • 1:1
    Jack Combs
    Combs
    48.
  • 1:2
    Marko Friedrich
    Friedrich
    51.
  • 1:3
    Louie Caporusso
    Caporusso
    57.
  • 2:3
    Matthias Plachta
    Plachta
    60.
Spielort
SAP-Arena
Zuschauer
11.564

Liveticker

60
18:50
Fazit:
Es soll für die Mannheimer einfach nicht sein, mit dem Sieg gegen die Sauerländer. Nach sieben Siegen im heimischen Rund, verlieren die Adler auch das vierte Duell mit den Roosters. Dabei waren die Kurfranken vor allem im Mittelabschnitt die klar bessere Mannschaft. Von den Roosters hingegen, kam lange Zeit viel zu wenig, doch im Schlussabschnitt zeigten sich die Gäste dann brutal effektiv, bestraften die wenigen Fehler der Hausherren und treten schlussendlich mit einem 3:2-Sieg die Heimreise an. Am kommenden Mittwoch geht es für die Sauerländer in Ingolstadt weiter. Die Kurfranken müssen schon am Dienstag wieder ran. da geht es dann gegen Tabellenführer München.
60
18:41
Spielende
60
18:37
Tor für Adler Mannheim, 2:3 durch Matthias Plachta
Das ging aber richtig schnell! Kurz nach dem Anspiel schnappt sich Matthias Plachta das Spielgerät und fährt zum rechten Anspielkreis. Von hier feuert der Mannheimer auf Tor und die Scheibe rutscht, quer durch den Torraum, in die linke untere Ecke. Reicht das noch für den Ausgleich?
60
18:36
Bill Stewart versucht die drohende Niederlage abzuwenden und schickt den sechsten Feldspieler aufs Eis. Endras also jetzt auf der Bank.
57
18:33
Tor für Iserlohn Roosters, 1:3 durch Louie Caporusso
Der Treffer zählt! Das wird es wohl gewesen sein. Mannheim war hier die bessere Mannschaft aber die Sauerländer bestrafen brutal und führen, drei Minuten vor Schluss, mit zwei Treffern.
57
18:33
Das könnte die Entscheidung sein! Nach einem schnellen Konter über Blaine Down kommt der Puck in den Torraum. Hier schiebt Louie Caporusso Puck und Torwart ins Netz. Die Referees überprüfen die Szene aber nochmal am Videotisch.
56
18:31
In Überzahl feuern die Adler aus allen Lagen. In der Mitte verliert Christopher Fischer sein Arbeitsgerät, doch die Mannheimer kommen nicht in Schussposition. Ohne echten Abschluss verpufft die Powerplay-Möglichkeit.
54
18:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jack Combs (Iserlohn Roosters)
Stockschlag
51
18:22
Tor für Iserlohn Roosters, 1:2 durch Marko Friedrich
Ja gibt's denn das? Mannheim macht zwei Fehler und wird sofort und eiskalt bestraft. Diesmal war es Garrett Festerling, der die Scheibe im Mitteleis vertändelt. Daraufhin geht es ganz schnell in die andere Richtung. Im Slot schnappt sich Friedrich das Spielgerät und tackert das Hartgummi in den linken Knick.
48
18:18
Tor für Iserlohn Roosters, 1:1 durch Jack Combs
Die Adler laden den Gegner ein und der nimmt dankend an. Nikolai Goc verliert den Puck direkt vor dem eigenen Tor. Den ersten Abschluss kann Endras mit Mühe und Not abwehren, doch das Tor ist anschließend leer. Das nutzt Combs, dem der Abpraller direkt auf den Schläger fällt, zu, Ausgleich.
46
18:15
Im dritten Drittel bleibt alles wie gehabt. Die Gastgeber machen das Spiel, doch bekommen den Puck nicht gefährlich vor den Kasten, weil die Gäste im letzten Moment einen Schläger dazwischen bekommen. Viel mehr geht bei den Sauerländern aber derzeit nicht.
43
18:12
Iserlohn tut sich, auch zu Beginn des Schlussabschnitts, schwer den Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten. Somit probiert Sinan Akdağ die Kollegen in der Mitte in Szene zu setzen, doch der Querpass landet bei Sebastian Dahm.
41
18:07
Beginn 3. Drittel
40
17:56
Drittelfazit:
Die Adler dominierten die Partie im Mittelabschnitt und kamen zu einer ganzen Reihe an hochkarätigen Möglichkeiten. Verwertet wurde allerdings nur eine. In der 22 Minute, düpierte Chad Kolarik die Iserlohner Hintermannschaft und brachte die Hausherren in Unterzahl in Führung. Die Gäste aus dem Sauerland taten sich, auch in der Folge, deutlich schwerer als noch im ersten Durchgang und kamen kaum gefährlich vor den Kasten von Dennis Endras. Für den Schlussabschnitt ist hier aber selbstverständlich noch alles möglich.
40
17:48
Ende 2. Drittel
38
17:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Devin Setoguchi (Adler Mannheim)
Iserlohn bekommt die Überzhalchance mit ganz viel Platz auf dem Eis. Nach einem Stockschlag im Torraum muss nämlich auch der Kanadier in die Box.
37
17:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Dem gefoulten schmeckt diese Aktion überhaupt nicht. Nach kurzem Gespräch, muss auch der Mannheimer auf der Strafbank Platz nehmen.
37
17:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christopher Fischer (Iserlohn Roosters)
An der Bande, schiebt sich der Iserlohner gebückt vor seinen Gegenüber und holt den Adler per Hüftcheck von den Beinen.
37
17:42
Da stehen sich die Kurfranken beinahe gegenseitig im Weg. Nach einem steilen Pass in die Gefahrenzone, kommen sich Setoguchi und Kolarik ins Gehege. Den kurzen Moment der Ungewissheit können die Sauerländer zum klären nutzen.
32
17:37
Nächstes dickes Ding für die Adler. Aus ähnlicher Position, wie zuvor Adam, schmeißt Mathieu Carle den Puck Richtung Netz. Diesmal wird der Abschluss noch leicht abgefälscht und landet am linken Pfosten. Glück für die Gäste.
32
17:35
Mannheim spielt ein richtig gutes Powerplay. Luke Adam bekommt die Scheibe am linken Bully-Kreis und hämmert das Hartgummi aufs Tor. Der Schuss prallt direkt an die Maske von Rob Daum. Daraufhin muss die Bekleidung erstmal repariert werden. Was für ein Strahl!
30
17:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Schmidt (Iserlohn Roosters)
Beinstellen
28
17:29
David Wolf hat das 2:0 auf dem Schläger! Andrew Desjardins erobert das Hartgummi vor dem eigenen Tor und sieht den alleingelassenen Angreifer im Mitteleis. Der Pass kommt zielgenau und Wolf geht allein auf den Kasten zu. Doch vor dem Tor fehlt dem Mannheimer die Idee und der Abschluss landet in der Fanghand von Sebastian Dahm.
25
17:25
Die Hausherren hat, nach dem Treffer, die Lust gepackt. Über Marcus Kink und Marcel Goc läuft das Spielgerät in den Torraum der Roosters. Doch die Adler schaffen es nicht bis zum Abschluss.
22
17:20
Tor für Adler Mannheim, 1:0 durch Chad Kolarik
So kann es gehen, die Gäste bekommen ihre Überzahl nicht ausgespielt und so treffen die Mannheimer in Unterzahl. Im Mitteleis schnappt sich der Topscorer der Gastgeber, nach einem Fehlpass des Gegners, die Scheibe. Es folgt ein kurzer Doppelpass mit Luke Adam und schon ist der US-Amerikaner alleine vor dem Tor. Im Torraum lässt der Mannheimer dem Torwart dann keine Chnace und trifft in die rechte Ecke.
21
17:19
Weiter geht's mit Abschnitt zwei. Die Gäste haben noch etwas mehr als eine Minute zeit, das Powerplay zu nutzen.
21
17:18
Beginn 2. Drittel
20
17:05
Drittelfazit:
Torlos fahren die Teams zum ersten Pausentee. Dabei gab es auf beiden Seiten einige gute Abschlüsse, doch den Weg ins Netz hat noch keines der beiden Teams gefunden. Auch wenn die Adler mit einer starken Drangphase in diese Partie gestartet waren, geht der erste Durchgang klar an die Gäste. Denn die Sauerländer hatten die besseren Chancen und den Gastgeber in den letzten Minuten gut im Griff. Mal sehen, was der Mittelabschnitt so bringt.
20
17:00
Ende 1. Drittel
20
16:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Haken
18
16:56
Weiterhin machen die Gäste das Spiel. Blaine Down arbeitete sich über die rechte Seite in das Drittel der Adler. Auf der Höhe des Anspielpunkts, sucht der Iserlohner eine Anspielstation. Sein Querpass mutiert jedoch zum Torschuss, den Dennis Endras allerdings abfangen kann.
16
16:52
Noch fünf Minuten sind im ersten Durchgang zu gehen. Chancen gab es zwar auf beiden Seiten, die besseren hatten bisher allerdings die Gäste. Verwerten konnte aber weiterhin noch niemand etwas.
13
16:48
Iserlohn tut sich, trotz Überzahl, schwer vor das Tor der Adler zukommen, die schon an der blauen Linie dicht machen und keinen Abschluss zulassen. Damit überstehen die Mannheimer die Unterzahl unbeschadet.
11
16:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Sparre (Adler Mannheim)
Kleine Bankstrafe gegen die Adler wegen zu vieler Spieler auf dem Eis. Sparre sitzt die zwei Minuten ab.
9
16:42
Travis Turnbull vergibt die Riesenchance zur Führung. Nach einem Missverständnis der Adler im Mitteleis, kann der Iserlohner frei über die rechte Seite aufs Tor gehen. Aus spitzem Winkel sucht der Angreifer den Abschluss, doch der Schuss fliegt links am Kasten vorbei.
6
16:38
Chad Kolarik hat hat die nächste gefährliche Möglichkeit für die Hausherren. Der Puck rutscht scharf durch den Torraum der Gäste. Am rechten Pfosten versucht sich der Topscorer der Adler, doch die Scheibe rutscht ihm am Schläger vorbei.
4
16:35
Die Mannheimer machen hier von Beginn an Druck. Vor allem Phil Hungerecker arbeitet sofort schnell nach vorne. Doch bisher konnten die Adler Sebastian Dahm noch nicht überwinden.
1
16:31
Spielbeginn
16:11
Es ist also alles möglich in diesem spannenden Duell. Packen die Adler den siebten Heimsieg in Folge, oder können die Iserlohner den Gastgeber ärgern und den nächsten Coup einsacken?
16:10
Dasselbe gilt allerdings auch für die heutigen Gäste aus dem Sauerland. Die Roosters, die sich am vergangenen Freitag sogar gegen die Nürnberg Ice Tigers behaupteten, stehen am heutigen Nachmittag vor dem Scheideweg. Auf der einen Seite haben auch die Iserlohner, bei einem Dreier, die Chance einen Platz gutzumachen und sich damit endgültig im Tabellenoberhaus einzunisten. Gleichzeitig, könnte bei einer Niederlage aber auch der Absturz drohen, denn sogar der Tabellenzehnte ist, im engen Mittelfeld der Tabelle, in Schlagdistanz.
16:10
Gute Vorzeichen bringen die Kurfranken auf jeden Fall mit, die mit dem Sieg in Wolfsburg, nicht nur den dritten Erfolg am Stück holten, sondern auch die anhaltende Aufholjagt fortsetzten. Nun winkt den Mannheimer sogar der ganz große Sprung. Mit einem erneuten Dreier ist für das Team von Bill Stewart ein Platz in den Top-Vier drin.
16:06
Es war vermutlich noch nie so eng in der Deutschen Eishockeyliga. Sechs Spiele vor dem Ende der regulären Saison, empfängt der Tabellenachte den Fünften, beide trennt nur ein einziger Zähler und beide können mit einem Sieg auf Rang Vier vorrücken. Doch wer schafft den Sprung und wer bleibt auf der Strecke?
16:06
Hallo und herzlich willkommen liebe Eishockeyfreunde! Im Kampf um die Playoff-Plätze empfangen die Adler Mannheim die Iserlohn Roosters. Der erste Puck fällt um 16:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

02.02.2018 19:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers

Adler Mannheim

Adler Mannheim Herren
Stadt
Mannheim
Land
Deutschland
Farben
Blau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200

Iserlohn Roosters

Iserlohn Roosters Herren
vollst. Name
Iserlohn Roosters GmbH
Stadt
Iserlohn
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eissporthalle am Seilersee
Kapazität
5.000