5. Spieltag
28.09.2018 19:30
Beendet
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
6:2
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3:02:11:1
  • 1:0
    Patrick Reimer
    Reimer
    7.
  • 2:0
    Daniel Weiß
    Weiß
    16.
  • 3:0
    Jason Bast
    Bast
    17.
  • 4:0
    Jason Bast
    Bast
    21.
  • 5:0
    Will Acton
    Acton
    26.
  • 5:1
    Mike Hoeffel
    Hoeffel
    33.
  • 6:1
    Marcus Weber
    Weber
    43.
  • 6:2
    Justin Feser
    Feser
    55.
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Zuschauer
3.803

Liveticker

60
22:11
Fazit:
Nürnberg zerschießt die Fishtown Pinguins mit 6:2 und sichert sich den zweiten Saisonsieg. Schon im ersten Drittel zeigten die Franken früh an, wo die Reise heute hingehen sollte. Nach anfänglichen Vorteilen für die Gäste, drehten die Hausherren auf und führten schon nach zwanzig Minuten mit 3:0. Im Mitteldrittel zerlegten sich die Gäste dann vor allem selbst, nahmen eine Unzahl an Strafen und ebneten den Weg für die Gastgeber, die noch zwei Tore nachlegten. Erst in der 30. Minute fingen sich dann auch die Nordlichter, blieben von der Strafbank fern und erzielten prompt den 1:5-Anschluss. Der daraus gewonnene Schwung reichte jedoch nicht mehr aus, um das Ruder nochmal herumzureißen. Stattdessen erhöhten die Ice Tigers in der 43. Minute auf 6:1 und ließen das Geschehen anschließend auspendeln.
60
22:04
Spielende
59
22:03
Hier ist alles entscheiden. Keine Seite zeigt hier noch Ambitionen etwas am Ergebnis zu verändern.
55
21:55
Tor für Fischtown Pinguins, 6:2 durch Justin Feser
Dann klingelt es aber doch nochmal. Feser bekommt die Scheibe auf der linken Seite serviert und schlägt Jenike in der kurzen Ecke. So richtig freuen kann sich der Torschütze, ob des Ergebnisses, aber nicht.
53
21:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Leo Pföderl (Nürnberg Ice Tigers)
Bremerhaven ist bemüht das Ergebnis noch etwas versöhnlicher zu gestalten. Nürnberg hat aber kein Interesse an weiteren Gegentreffern und stemmt sich, notfalls auch mit illegalen Methoden, gegen die Angriffe der Nordlichter.
48
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Bender (Nürnberg Ice Tigers)
Auch der Schlussabschnitt kommt nicht ohne Strafzeiten aus. Tim Bender geht wegen Beistellens für zwei Minuten runter.
43
21:36
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 6:1 durch Marcus Weber
Schon wieder die Hausherren! Chad Bassen schickt einen schnellen Querpass auf Marcus Weber, der das Hartgummi per Handgelenkschuss unter die Querlatte hängt.
41
21:31
Die Akteure sind zurück auf dem Eis, es läuft das letzte Drittel!
41
21:31
Beginn 3. Drittel
40
21:20
Drittelfazit:
Nach einem verrückten Mittelabschnitt, führend die Ice Tigers mit 5:1. Nach einem schnellen Treffer der Hausherren, war das zweite Drittel von einer Unmenge an Strafen für beide Seiten geprägt, weshalb lange kaum Spielfluss möglich war. Erst in der 33. Minute, nach dem sich die Gäste in nahezu allen erdenklichen Regelüberschreitungen ausgetobt hatten, kamen die Nordlichter in dieser Partie an und erzielten durch Mike Hoeffel den Anschluss. In der Folge hatten die Bremerhavener dann sogar Übergewicht und erspielten sich weitere Chancen, ein weiterer Treffer blieb aber noch aus. Mal sehen was der Schlussabschnitt bringt.
40
21:12
Ende 2. Drittel
39
21:11
Und wieder Bremerhaven. Jan Urbas versucht es aus der Drehung, doch der Abschluss aus dem Halbfeld fliegt links am Kasten der Hausherren vorbei.
35
21:06
Die Gäste finden so langsam zu ihrem Spiel. Kurz nach dem Anschlusstreffer hat Nehring die nächste Gelegenheit für die Gäste, doch der Abschluss aus spitzem rechtem Winkel, bekommt der Angreifer nicht an Jenike vorbei.
33
20:58
Tor für Fischtown Pinguins, 5:1 durch Mike Hoeffel
Hoeffel birngt die Gäste auf die Anzeigetafel. Im Gewühl vor dem Tor der Hausherren behält der Bremerhavener die Übersicht und überrascht Andreas Jenike.
31
20:57
Dann aber mal wieder etwas sportliches: Milan Jurčina ballert von der blauen Linie aus drauf, schlägt den Keeper, an der Latte kommt der Schuss dann aber nicht vorbei.
29
20:53
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 20 Minuten) für Will Weber (Fischtown Pinguins)
Den Bremerhavenern brennen gerade alle Sicherungen durch. Weber muss wegen eines Checks für zwei Minuten runter, nach einem heftigen Wortgefecht mit den Referees kommen gleich nochmal 10 dazu.
29
20:51
Für die Nürnberger gibt es außerdem gleich noch eine Hiobsbotschaft: Philippe Dupuis muss wegen Schulterproblemen in die Kabine.
27
20:48
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Chris Brown (Nürnberg Ice Tigers)
27
20:48
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Chris Brown (Nürnberg Ice Tigers)
Auch Freizeitboxer Brown muss auf die Strafbank und bekommt 2+2+10.
27
20:47
Große Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Chris Rumble (Fischtown Pinguins)
Nachdem der Tumult aufgelöst ist gibt es gleich mehrere Strafzeiten. Für Rumble ist das Spiel vorzeitig vorbei, trotzdem bekommen die Nordlichter auch noch eine 2+2.
27
20:46
Royal-Rumble in Nürnberg! Nach einem heftigen Check von Chris Rumble, der Taylor Aronson am Kopf trifft, fliegen erneut die Handschuhe aufs Eis und anschließend die Fäuste.
26
20:40
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 5:0 durch Will Acton
So langsam wird es überdeutlich! Im Vier-auf-Vier tankt sich Leo Pföderl hinter das Tor der Nordlichter und schickt einen schnellen Pass in den Torraum, wo sich Will Acton mit dem nächsten Treffer bedankt.
25
20:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carson McMillan (Fischtown Pinguins)
....während McMillan wegen eines Bandenchecks gegen Alanov runter geht.
25
20:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Milan Jurčina (Nürnberg Ice Tigers)
Und schon regnet es weitere Strafen für beide Seiten. Für den Nürnberger gibt es zwei Minuten wegen Behinderung,...
23
20:36
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Alex Friesen (Fischtown Pinguins)
Insgesamt handeln sich die Beiden 2+2+10 Strafminuten ein.
23
20:36
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Chad Bassen (Nürnberg Ice Tigers)
Für beide Streithähne geht es auf die Bank.
23
20:35
Es wird hitziger auf dem Eis. Alex Friesen kracht in Chad Bassen hinein, worauf sich die beiden kurz in die Augen schauen und sich gleich mal zum Stelldichein verabreden.
21
20:28
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 4:0 durch Jason Bast
Nürnberg macht genau da weiter, wo es vor der Pause aufgehört hat. Das zweite Drittel ist kaum 40 Sekunden alt, da schickt Marcus Weber einen Pass in den Lauf von Jason Bast, der kurz den Kopf hebt und den Puck anschließend direkt in den Giebel scheppert. Ab in die Top 10!
21
20:27
Auch in Nürnberg läuft der Mittelabschnitt.
21
20:26
Beginn 2. Drittel
20
20:13
Drittelfazit:
Nürnberg legt hier los wie die Feuerwehr und führt schon nach 20 Minuten mit 3:0. Dabei hatten zu Beginn die Gäste die Nase vorn, kamen zu den ersten Abschlüssen und erspielten sich schnell die erste Überzahl. Das Powerplay nutzten aber nur die Hausherren, die durch Reimer den Shorthander markierten. Von dem Gegentor im eigenen Powerplay genervt, ließen sich die Pinguins anschließend zu mehreren Strafzeiten hinreißen und luden die Franken so zu weiteren Treffern ein, was die Ice Tigers dankend annahmen und durch Weiß und den Ex-Bremerhavener Bast zum 3:0-Zwischenstand erhöhten.
20
20:07
Ende 1. Drittel
19
20:05
Die Gäste haben den Doppelschlag schnell verdaut und suchen sofort den Anschluss. Jan Urbas tankt sich durch die Zentrale und zieht aus kurzer Distanz ab. Mit vereinten Kräften schaffen es die Nürnberger Verteidiger und Andreas Jenike aber den Schuss abzuwehren.
17
20:01
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 3:0 durch Jason Bast
Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Chad Bassen übernimmt den Puck am rechten Anspielkreis, fährt im Halbkreis auf die andere Seite und feuert dann einen strammen Flachpass in den Slot. Hier steht der Ex-Bremerhavener Bast bereit und schiebt ein.
16
20:00
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 2:0 durch Daniel Weiß
Da ist es auch schon passiert. In doppelter Überzahl legt Will Acton das Hartgummi von der Torlinie quer vor den Kasten. Im Slot reagiert Weiß am schnellsten und erhöht.
15
19:58
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Brock Hooton (Fischtown Pinguins)
Unschöne Szene in Nürnberg. Brock Hooton rammt mit voller Wucht in Patrick Reimer hinein und trifft den Nationalspieler dabei deutlich am Kopf. Dafür gibt es vollkommen zurecht zehn Minuten.
14
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Miha Verlič (Fischtown Pinguins)
Nun geht es ins Nürnberger Powerplay. In Unterzahl hat es ja schon geklappt.
11
19:50
Nach dem Treffer haben die Franken hier klar die Federführung übernommen und halten die Gäste mittlerweile vom eigenen Tor fern. Doch auch die Gäste machen den eigenen Torraum dicht und lassen keine Abschlüsse zu.
7
19:42
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 1:0 durch Patrick Reimer
Reimer bringt Nürnberger in Front! In Unterzahl sichern sich Marcus Weber und Patrick Reimer das Spielgerät und ziehen zum Konter an. Vor dem Kasten schiebt Weber auf Reimer, der im ersten Versuch an Pöpperle scheitert, den Rebound dann aber sicher versenkt.
5
19:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Bast (Nürnberg Ice Tigers)
Kurz darauf geht das erste Mal die Tür auf, weil Bast seinen Gegenüber zu lange mit dem Schläger bearbeitet.
4
19:39
Und wieder die Nordlichter. Diesmal ist es Mike Moore, der an der blauen Linie ausholt und das Spielgerät Richtung Gehäuse zimmert. Doch erneut macht Andreas Jenike eine gute Figur, schnappt mit der Fanghand zu und löscht die Situation.
2
19:35
Die Gäste setzen die erste Duftmarke. Alex Friesen prügelt die Scheibe das erste Mal auf den Kasten der Hausherren, doch Andreas Jenike ist zur Stelle und bringt den Schoner dazwischen.
1
19:32
Spielbeginn
19:15
Die Ausgangslage ist bei den Nordlichtern zwar eine ganz Andere, trotzdem lief der Saisonauftakt auch bei den Fishtown Pinguins noch nicht allzu rund. Auf den soliden Start im Pinguin Duell (4:3 n.V.) folgten zwei deutliche Pleiten gegen die Titelaspiranten aus Köln (2:6) und Berlin (2:5), bevor es am vergangenen Sonntag gegen den Spitzenreiter aus Düsseldorf wieder etwas knapper ausging (3:4).
19:07
Dabei sieht die aktuelle Lage der Franken gar nicht so übel aus. In der Champions Hockey League stehen die Nürnberger nach drei Siegen und einer Niederlage auf Platz zwei der Gruppe F, hinter dem finnischen Meister Kärpät Oulu. In der Liga ist die bisherige Ausbeute allerdings verbesserungswürdig, denn mit vier Punkten aus vier Spielen belegen die Ice Tigers derzeit nur Tabellenrang Zehn.
19:02
Unter der Woche gab es einige Turbulenzen im Lager der Ice Tigers, weil die Franken schon nach vier Ligapartien ihren neuen Coach Kevin Gaudet vor die Tür setzten. Der Grund für die Trennung vom Kandier, der erst zu Beginn der Saison aus Bietigheim zu den Nürnbergern gewechselt war, seien "unterschiedliche Auffassungen über die taktische Ausrichtung und Führung einer Mannschaft", wie der Klub vergangenen Dienstag mitteilte. Gegen Bremerhaven wird heute vorläufig Co-Trainer Mike Flanagan den Platz an der Bande übernehmen.
18:55
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zum fünften Spieltag der DEL. In der Arena-Nürnberger-Versicherungen empfangen die Ice Tigers die Pinguins aus Bremerhaven. Um 19:30 Uhr fällt der erste Puck.

Aktuelle Spiele

07.10.2018 16:30
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
07.10.2018 17:00
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
07.10.2018 17:30
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
07.10.2018 19:00
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
11.10.2018 19:30
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München

Nürnberg Ice Tigers

Nürnberg Ice Tigers Herren
Spitzname
Ice Tigers
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
Rot, Blau
Gegründet
1980
Sportarten
Eishockey
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Kapazität
8.200

Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins Herren
vollst. Name
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Spitzname
Pinguins
Stadt
Bremerhaven
Land
Deutschland
Farben
Rot, Weiß
Gegründet
1974
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eisarena Bremerhaven
Kapazität
4.647