37. Spieltag
06.01.2019 17:00
Beendet
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
3:0
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
0:02:01:0
  • 1:0
    Maury Edwards
    Edwards
    21.
  • 2:0
    Tyler Kelleher
    Kelleher
    28.
  • 3:0
    Ville Koistinen
    Koistinen
    41.
Spielort
Saturn-Arena
Zuschauer
4.064

Liveticker

60
19:24
Fazit:
Und jetzt ist der bayrische Katzen-Vergleich vorbei, die Panther gewinnen klar und deutlich mit 3:0! Nach ausgeglichenen 20 Minuten gelang dem ERC heute in der 21. Minuten ein wahres Kunststück. Die Schanzer krallten sich das Eröffnungs-Bully und brachten dieses mit einem einstudierten Trick im gegnerischen Netz unter. Die Ice Tigers erholten sich von diesem Coup der Schanzer nicht und schluckten nach einem Abwehrfehler auch noch das 0:2. Im dritten Durchgang machte der ERC daraufhin mit einem erneuten Knallstart alles klar und sicherten sich so vorzeitig den Sieg. Die Panther-Form zeigt in Richtung Playoffs, bei Nürnberg kann wohl bald der Sommerurlaub gebucht werden...
60
19:23
Spielende
60
19:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brett Festerling (Nürnberg Ice Tigers)
Die Nürnberger fangen sich fast noch das Vierte und haben Dusel, dass ein Abpraller parallel an der Torlinie vorbeifliegt und daneben geht. 19 Sekunde vor dem Ende geht Festerling nochmal auf das Holz.
57
19:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Shawn Lalonde (Nürnberg Ice Tigers)
Das war's dann wohl endgültig! Lalonde muss drei Minuten vor der Sirene auf die Bank und macht eine NIT-Aufholjagd im Prinzip unmöglich.
56
19:17
Die Ingolstädter erheben sich von ihren Plätzen und feiern ihren ERC. Die Panther stehen kurz vor dem Traumstart in 2019 und könnten in vier Minuten über den zweiten Sieg nacheinander jubeln.
52
19:13
Was geht noch für die Franken? Der ERC lässt es ruhiger angehen und erhält von den Ice Tigers nicht die allergrößte Gegenwehr. Pföderl und Co. probieren es zwar, bringen die Scheibe jedoch viel zu selten vor Reimer. Jurčina verfrachtet einen Gewaltschuss auf die Kiste und Ingolstadt klärt im Verbund.
48
19:06
Das 3:0 hat den Franken den Zahn gezogen. Die Ice Tigers glauben nicht mehr so richtig an ihre Chance und sind auf dem Eis nur noch ein besserer Trainingspartner. Der ERC verwaltet souverän.
41
18:53
Tor für ERC Ingolstadt, 3:0 durch Ville Koistinen
Der ERC wieder mit einem Blitzstart! Die Panther erzielen erneut einen frühen Treffer und kommen diesmal ohne Set-Play aus. Koistinen bugsiert den Puck in die Gefahrenzone, wo Jurčina ins eigene Netz ablenkt.
41
18:53
Hinein in die finalen 20 Minuten!
41
18:51
Beginn 3. Drittel
40
18:37
Drittelfazit:
Es bleibt beim 2:0! Der ERC Ingolstadt begeisterte die Zuschauer die Zuschauer im 2. Drittel mit einem Knallstart und trickste die Nürnberger mit einem Bully-Trick zum 1:0 aus. Nach dem einstudierten Treffer machten die Schanzer offensiv weiter und legten in der 28. Minute nach einem NIT-Schnitzer die zweite Bude nach. Nürnberg haderte mit den zwei kuriosen Gegentoren und steht nun mit dem Rücken zur Wand.
40
18:32
Ende 2. Drittel
38
18:28
Treutle mit einer Glanztat! Der Schlussmann der Nürnberger wird aus kurzer Distanz mit einem Nachschuss von Wohlgemuth geprüft und begeistert mit einer blitzschnellen Reaktion. Wohlgemuth muss eigentlich nur den Stock hinhalten und kann es nicht fassen!
36
18:24
Collins nimmt es mit halb Nürnberg auf! Der ERC-Akteur ist momentan der auffälligste Schanzer und initiiert immer wieder die Vorstöße der Panther. Nach einer Halbchance des Topscorers fahren die Nürnberger in einen Konter und Fox scheitert aus spitzem Winkel von rechts.
34
18:21
Fränkische Entlastung á la Acton! Die Nürnberger erreichen nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder die ERC-Zone und zwirbeln von rechts via Acton auf die Kiste. Reimer macht die kurze Ecke zu und ist da.
32
18:19
Schuss um Schuss um Schuss. Jetzt ist Edwards am Hartgummi und hebelt es vom rechten Flügelrand knapp über die Latte hinweg!
30
18:16
Keine leichte Phase für die Franken! Nürnberg schluckt nach einigen guten Minuten das 0:2 und bekommt es jetzt mit richtig heißen und angriffslustigen Schanzern zu tun. Hilft das Powerbreak?
28
18:12
Tor für ERC Ingolstadt, 2:0 durch Tyler Kelleher
Was für ein Fauxpas von Mebus! Der Franke unterläuft ein katastrophaler Aussetzer und legt Kelleher im hohen Slot mit besten Wünschen auf. Der ERC-Crack sagt Danke und vollendet genüsslich!
26
18:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Weiß (Nürnberg Ice Tigers)
Weil die Franken ihr Powerplay ja schon gespielt haben, verzichten die Nürnberger nun auf das eigentliche Überzahlspiel und ziehen eine Strafe.
26
18:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Petr Taticek (ERC Ingolstadt)
Der Powerplay vor dem Powerplay! Die Strafe ist angezeigt und Nürnberg spielt die Schanzer über 70 Sekunden müde. Der Ref hat jetzt übrigens Muskelkater.
25
18:07
Die Panther wollen jetzt für klare Verhältnisse sorgen! Nach dem Trick-Tor zum Anfang geht es beim ERC mit spielerischen Lösungen und tollen Kombinationen weiter. D'Amigo nimmt auf der linken Seite die NIT-Defensive auseinander und sendet den perfekten Querpass nach vorne rechts. Olver hält den Stock ran und Treutle pariert!
21
17:59
Tor für ERC Ingolstadt, 1:0 durch Maury Edwards
Oh, was für ein Set-Play! Die Schanzer zaubern sich in Front! Der ERC spielt das Eröffnungs-Bully ganz zart nach vorn und überrennt die Nürnberger dann mit einer einstudierten Variante. Die Verteidiger sprinten los und Edwards knallt den Puck oben links ins Netz!
21
17:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brandon Mashinter (ERC Ingolstadt)
Und das sind die vier Boxer! Mashinter, Kelleher, Festerling, Dupuis.
21
17:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tyler Kelleher (ERC Ingolstadt)
21
17:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brett Festerling (Nürnberg Ice Tigers)
21
17:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philippe Dupuis (Nürnberg Ice Tigers)
21
17:58
Beginn 2. Drittel
20
17:42
Drittelfazit:
Am Ende wird es nochmal heiß! Cannone verzieht einen letzten Schuss, ehe Festerling an der linken Bandenseite einen versteckten Schlag in die Wade bekommt. Der Nürnberger will Peiniger Kelleher sofort an den Kragen und die Schiris haben eine Menge Schreibarbeit. Vor der Pausen-Fight lieferten sich die beiden bayrischen DEL-Klubs ein nettes 1. Drittel, in dem jedes Team mit einer guten Phase überzeugen konnte. Wer das erste Tor macht - und gleich in die Kühlbox muss - sagt uns das das 2. Drittel!
20
17:35
Ende 1. Drittel
19
17:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Mebus (Nürnberg Ice Tigers)
90 Sekunden vor der Sirene muss Mebus nochmal vom Eis und der ERC darf ins Powerplay! Halten lautet der Call.
19
17:31
Alu-Kracher! Die Nürnberger gewinnen das Offensiv-Bully auf der rechten Seite und Pföderl drischt sofort drauf los. Der Goalgettet nimmt den Onetimer und setzt ihn über das linke Alu in die Hand des Goalies.
17
17:30
Ja, wo ist denn der Puck!? Die Panther stiften vor Treutle Verwirrung und betreiben in der 17. Minute ein wildes Scheibenschießen. Nürnberg ist ungeordnet und Wohlgemuth wird fast zum Nutznießer. Der Panther hat halbrechts freie Bahn, trifft die Scheibe jedoch eher schlecht als recht.
16
17:27
Falsch herum! Treutle spielt einen schlechten Fehlpass in Richtung Bande und übergibt Ingolstadt das Spielgerät. Greilinger soll im Slot vollenden, steht jedoch mit dem Rücken zum Tor!
15
17:25
Der ERC sammelt Offensiv-Zeit! D'Amigo erkämpft sich den Puck im hohen Slot und setzt danach zum Querpass zu Collins an. Die Scheibe driftet parallel zur Linie am Tor vorbei und sorgt in der Saturn-Arena für einen Aufschrei.
13
17:23
So kann es gehen! Direkt nach einem Onetimer von Fox bringen die Panther die Scheibe erneut in die gegnerische Zone und Kelleher begeistert mit einem butterweichen und schnellen Move durch das Zentrum. Bei diesem Solo fehlt nur noch das Happy End.
12
17:21
Nach einigen guten Gelegenheiten der Franken trauen sich nun auch die Panther weiter nach vorn und ziehen vor Treutle ein nettes Kombinationsspiel auf. Kohl hebelt die Scheibe von halblinks auf das Tor und trifft die Goalie-Ausrüstung.
11
17:19
Die Franken wollen die Führung! Nürnberg findet sich im Powerplay schnell zurecht und generiert über Leo Pföderl ein 1-auf-0. Der Topscorer der Gäste ist frei durch und donnert die Scheibe gegen die Latte!
9
17:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maury Edwards (ERC Ingolstadt)
Schockmoment! Taticek gewinnt das Bully und rammt Mieszkowski unabsichtlich sein Stock-Ende ins Auge. Das Auge des Nürnbergers wird sofort blau und muss gekühlt werden. Bei der Strafe schicken die Refs den Falschen vom Eis...
8
17:13
Nürnberg ist aktiver! Die Franken übernehmen still und heimlich die Spielkontrolle und beißen sich vor dem ERC-Slot fest. Reimer verarbeitet eine wegspringende Scheibe mit viel Gefühl und drischt sie dann mit der Rückhand knapp vorbei.
5
17:09
Das Powerplay bringt nichts ein, doch der Druck bleibt hoch. Die Franken kreieren nach Ablauf des Powerplays die beste Abschluss-Chance und schieben die Scheibe über Acton aus kurzer Distanz auf die Bude. Goalie Reimer gleitet an den linken Pfosten und pariert!
3
17:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Darin Olver (ERC Ingolstadt)
Die NIT dürfen in Überzahl ran! Olver begeht ein Beinstellen und muss vom Eis.
2
17:03
Einfach mal auf Verdacht! Olson legt ins Zentrum vor, wo D'Amigo den ersten Abschluss des Spiels fabriziert. Der zweitbeste Schütze der Schanzer fälscht ab und jagt den Puck über die Kiste.
1
17:01
Das Derby ist live! Ingolstadt sichert das Premieren-Bully und übernimmt den Puck.
1
17:01
Spielbeginn
16:54
Etwas Selbstvertrauen tankten die Nürnberger zuletzt beim prestigeträchtigen Spengler Cup. Die Franken folgten der Einladung des HC Davos und schafften es beim topbesetzten Klassiker immerhin bis in das Halbfinale. Leo Pföderl präsentierte sich dort erneut als gefährlichster NIT-Akteur und sicherte sich sogar einen Platz im Allstar-Team.
16:50
Nun empfangen die Panther die Nürnberg Ice Tigers und schenken ihren Fans zum ersten Heimspiel des Jahres direkt ein Derby. Die Franken belegen momentan den 11. Tabellenplatz und probieren ihre Playoff-Hoffnungen irgendwie am Leben zu halten. Nach einem 5:3 gegen Augsburg besitzen Jason Bast und Kollegen aktuell 13 Punkte Rückstand auf Rang acht.
16:41
"Eine Seefahrt, die ist lustig. Eine Seefahrt, die ist schön", heißt es im Kinderlied, wenn die Kleinen ans Wasser wollen. Mindestens ebenso lustig und vor allem spannend war der Auftritt der Panther bei den Fischtown Pinguins – an der Nordseeküste. Die Panther drehten in Bremerhaven zweimal einen Rückstand und sicherten sich bei den formstarken Pinguins nach einer Achterbahnfahrt einen wichtigen 5:4-Auswärtssieg.
16:38
Servus und herzlich zum bayrischen DEL-Derby am Königstag! Um 19:30 duellieren sich in der Ingolstädter Saturn-Arena die Ingolstadt Panther und Nürnberg Ice Tigers. Welche Katze macht ihre Fans froh?

Aktuelle Spiele

18.01.2019 19:30
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg

ERC Ingolstadt

ERC Ingolstadt Herren
Spitzname
Die Panther, Schanzer
Stadt
Ingolstadt
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1964
Sportarten
Eishockey
Spielort
Saturn-Arena
Kapazität
6.200

Nürnberg Ice Tigers

Nürnberg Ice Tigers Herren
Spitzname
Ice Tigers
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
Rot, Blau
Gegründet
1980
Sportarten
Eishockey
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Kapazität
8.200