5. Viertelfinale
24.03.2019 17:00
Beendet
München
EHC Red Bull München
0:3
Eisbären Berlin
Berlin
0:10:00:2
  • 0:1
    Jamie MacQueen
    MacQueen
    12.
  • 0:2
    Austin Ortega
    Ortega
    49.
  • 0:3
    Austin Ortega
    Ortega
    49.
Spielort
Olympia-Eisstadion
Zuschauer
5.870

Liveticker

60
19:19
Fazit:
Die Eisbären Berlin gewinnen in München mit 3:0 und halten die Serie gegen den deutschen Meister am Leben! Die Mannschaft von Stéphane Richer ging das Do-or-Die-Match von Anfang an mit der nötigen Aggressivität an und brauchte im 1. Drittel gerade mal zwölf Minuten für das 1:0. München entwickelte in der Offensive kaum Durchschlagskraft und prallte an den giftigen Eisbären immer wieder machtlos ab. In der 39. Minute avancierte Austin Ortega zum Man of the Match und tötete das 5. Spiel mit zwei Treffern in nur 37 Sekunden. Der EHC Red Bull warf daraufhin nochmal alles rein, brachte Berlin aber nicht mehr ins Wanken. Der Ausblick: Am kommenden Freitagabend steigt in Berlin Spiel Nummer sechs!
60
19:19
Spielende
60
19:16
Es wird wohl nicht mehr reichen für den deutschen Meister! 0:3 und nur noch 90 Sekunden.
59
19:15
Das 1:3 fällt NICHT! Poulin wahrt seine weiße West auch ohne Kelle und Berlin ist wieder komplett!
58
19:15
Poulin ohne Schläger! Der Eisbären-Goalie pariert nach einem Schuss von Joslin einen Abpraller und opfert dafür sein Arbeitsgerät. Hektische Schlussphase!
57
19:13
Die Hausherren halten die Scheibe, bringen sie aber fast nie präzise zum Nebenmann. Berlin verengt den Bereich vor Poulin und lässt nichts anbrennen! Noch 60 Sekunden 5-gegen-4.
56
19:12
Alles oder Nichts bei Red Bull! Nicht vergessen: Berlin kann jetzt jeden Schuss nehmen, ein Icing droht nicht.
56
19:11
Aus den Birken bleibt nach der Auszeit draußen!
56
19:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Louis-Marc Aubry (Eisbären Berlin)
Die Münchener dürfen nochmal ins Powerplay und Hoffnung keimt auf! Ein Stockschlag von Aubry ermöglicht den Roten Bullen ein spätes Überzahlspiel. Jackson nimmt zuvor die Auszeit.
55
19:10
Geiler Move von Ranford! Der Kanadier setzt sich an der Blauen ab und überläuft die Bullen-Abwehr mit genialer Scheiben-Führung. Im Slot folgt der Schlenzer, der rechts an den Außenpfosten springt!
55
19:08
Zieht Don Jackson gleich schon Silber-Held Danny Aus den Birken? Auf der Stadionuhr stehen jetzt 55:00 Minuten.
54
19:07
Poulin hält die Null! München befördert den Puck erneut in die Gefahrenzone und Bodnarchuk stochert ohne Stopp. Poulin stemmt seine Ausrüstung dagegen und bleibt stabil!
53
19:06
Joslin glaubt noch dran und pfeffert einen Schlenzer von links mit Tempo auf die lange Ecke. Am Ende fehlt ein Meter!
52
19:05
Kommt da noch was von München? Die Roten Bullen erwecken nicht den Anschein, als ob wir heute das Eishockey-Wunder von München sehen. Berlin hat das 3:0 im Rücken, ist immer einen Schritt schneller und lässt einfach nicht locker. SO spielt man wohl Do-or-Die...
50
19:01
Was für ein heftiger Doppelpack der Hauptstädter! Berlin bietet gegen die ideenlose Bullen fast 50 Minuten lang nichts an und besorgen dann in 37 Sekunden 3:0!
49
18:59
Tor für Eisbären Berlin, 0:3 durch Austin Ortega
Tödlicher Doppelschlag der Eisbären Berlin! Seidenberg vertändelt den Puck an der gegnerischen Blauen und Ortega darf ins auf 1-auf-0. Der US-Boy läuft alleine auf Aus den Birken zu, umkurvt den Goalie und dann steht es 0:3!
49
18:57
Tor für Eisbären Berlin, 0:2 durch Austin Ortega
Aber jetzt steht es 0:2 und nun haben die Roten Bullen ein richtiges Problem! Sheppard gibt am rechten Alu nicht auf und stochert beim zweiten Versuch erfolgreich nach. Der Puck gelangt auf die andere Seite, wo Ortega irgendwie ein Loch zwischen Pfosten und Aus den Birken findet!
48
18:57
Das Tor ist leer! Die Eisbären zeigen, wie Offensive geht und überspielen die Bullen-Abwehr mit direkten Pässen. MacQueen spielt den tödlichen Pass ans linke Alu und Aubry verfehlt das verwaiste Tor!
47
18:56
Spielerisch benötigen die Bullen ebenfalls eine baldige Wiederauferstehung. Der deutsche Meister hat noch 13 Minuten Zeit, um die Offensive zwingender werden zu lassen.
46
18:55
Playoff-Check! Hördler teilt gegen Parkes richtig aus und hievt den Roten Bullen mit einem Knall auf den Boden. Der Münchener lässt sich nichts anmerken und steht sofort wieder auf. SO läuft das in den Playoffs!
45
18:52
Ein Kampf um jeden Meter! Christensen wirft sich in der gegnerischen Zone voll rein und attackiert auch nach Scheiben-Verlust mit voller Pulle. Braun nimmt jeden Kontakt an, hält dagegen und drängt den Münchener erneut an die Bande ab!
43
18:50
Berlin gewinnt die Zweikämpfe! Wolf leitet an die Bande weiter, wo Wolf mit Kettemer ins Eins-gegen-Eins geht. Der Münchener probiert alles, doch zieht den Kürzeren!
42
18:49
Ganz heiße Szene! Olver gleitet unwiderstehlich ins Zentrum und löffelt den Puck mit der Rückhand hoch. Die Scheibe eiert durch die Luft und flattert knapp am linken Alu vorbei!
41
18:46
Ab in den Schlussabschnitt! Fighten sich die Münchener nochmal rein oder verkürzen die Berliner die Serie tatsächlich auf 2:3?
41
18:45
Beginn 3. Drittel
40
18:30
Drittelfazit:
Der deutsche Meister kommt gegen bissige Eisbären nichts ins Spiel und liegt weiter mit 0:1 hinten! Auch im 2. Drittel traten die Eisbären wieder giftig auf und ließen Red Bull München erneut kaum in die eigene Zone. Berlin näherte sich zwischenzeitlich sogar dem 2:0 an und erspielte sich vor Aus den Birken einige gute Abschlussmöglichkeiten. Die Roten Bullen bissen sich an der Eisbären-Defensive indes die Zähne aus und müssen nun wohl auch auf Konrad Abeltshauser verzichten, der sich kurz vor der Sirene unglücklich verletzte.
40
18:26
Ende 2. Drittel
40
18:26
Die Hausherren rennen nochmal an und prallen abermals an der Eisbären-Defensive ab. Shugg hat ein kleines Zeitfenster, doch dann kommt DuPont um die Ecke.
40
18:24
Harte Zeiten für die Roten Bullen! Der deutsche Meister liegt weiter mit 0:1 hinten und muss wohl nun für längere Zeit auf Konrad Abeltshauser verzichten. Unglücklich: Die Red-Bull-Fans pfeifen Sheppard aus, doch dem trifft bei der Verletzung von Abeltshauser keine Schuld...
39
18:21
Der EHC Red Bull bangt um Konrad Abeltshauser! Der Rote Bulle verkeilt sich in James Sheppard und verdreht sich dabei das Knie. Abeltshauser verabschiedet sich daraufhin sofort in die Kabine und kann beim Abtransport nicht mal auftreten!
39
18:20
Nun etwas Dusel bei Berlin! Die Hauptstädter kommen um eine offensichtliche Strafe herum und haben zudem Glück, dass Abeltshauser aus kürzester Distanz klar verschießt!
38
18:19
Geht es mit dem 0:1 auch in die zweite Unterbrechung? Wir gehen in die letzten drei Minuten des Mitteldrittels und Berlin verlagert die Partie wieder in die Zone des Hausherren.
36
18:18
Auf der anderen Seite bugsiert Kettemer das Spielgerät vor die Kiste und Olver stochert um die Wette. Aus den Birken behält den Puck im Auge und greift zu!
35
18:16
Viele kleine Halbchancen! Die Meister-Truppe von Don Jackson feuert mehrfach auf die Kiste und steht immer wieder fast goldrichtig. Fast. Mitchell hat direkt vor Poulin frei Bahn, bekommt seine Beine aber nicht schnell genug geordnet. Berlin ist wieder komplett!
33
18:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Olver (Eisbären Berlin)
Hilft den Roten Bullen das Powerplay? Olver gönnt sich abseits der Scheibe eine unnötige Strafe und muss hinter das Plexiglas.
32
18:14
Jetzt macht es München schnell und wird sofort gefährlich! Voakes löst sich am linken Bullykreis und legt mit Übersicht ins Zentrum weiter. Mauer zwirbelt sofort drauf und gibt dem Puck etwas zu viel Dampf mit!
31
18:11
Torchancen der Roten Bullen? Fehlanzeige. Die Gastgeber müssen extrem viel arbeiten und gehen dann doch immer wieder leer aus. Don Jackson schaut kritisch aufs Eis und ist sichtlich unzufrieden!
30
18:07
Für die Roten Bullen wird es so langsam brenzlig! Die Münchener schaffen in dieser Phase kaum noch Entlastung und lassen sich minutenlang hinten reindrücken. Chapeau Berlin!
29
18:06
Die Eisbären wollen jetzt den Zwei-Tore-Vorsprung und bleiben am Drücker. Die Scheibe gelangt in den hohen Slot, wo Rankel direkt auf den Onetimer geht. Aus den Birken hält mit der Brust!
28
18:05
Latte! Aus den Birken im Glück! Rankel wartet im Slot und fälscht den Puck ohne Sicht mit dem Schlittschuh (!) an die Querlatte ab. Richtig wildes Ding...
27
18:03
Wildes Durcheinander vor Poulin! Die Roten Bullen wollen mit dem Kopf durch die Wand und verfrachten den Puck einfach mal auf Verdacht in den gegnerischen Slot. Zwei Kollegen schlagen vorbei, dann schießt Bodnarchuk Berlin-Goalie Poulin an.
26
18:00
Für die Eisbären ist der Wiederbeginn definitiv geglückt. Das Team von Stéphane Richer ist weiterhin gefährlicher und meint es mit dem Serien-Anschluss definitiv ernst. München muss sich etwas einfallen lassen!
24
17:59
Flotte Annahme! Buchwieser verwertet einen Steilpass wie nach Lehrbuch und will die Scheibe um Aus den Birken herumziehen. Der EHC-Goalie riecht den Braten früh und wirft sich drauf!
23
17:56
Nächstes Break! Sünder Shugg eilt von der Strafbank zurück aufs Eis und ist sofort frei durch. Der Münchener bekommt keine volle Kontrolle über den Puck und löffelt ihn rechts vorbei.
22
17:56
Ein Pass zu viel! Die Roten Bullen fahren in Unterzahl ein 3-auf-2 und wollen es zu schön machen. Abeltshauser verstolpert gegen Ranford!
22
17:55
Heiße Kiste! Torschütze MacQueen gibt vom rechten Alu weiter in die Mitte, wo Sheppard mit dem zweiten Versuch nur knapp das 2:0 verpasst. Die PP-Formation der Eisbären sitzt zügig!
21
17:54
Hinein in die mittleren 20 Minuten! Berlin startet mit einem Powerplay.
21
17:53
Beginn 2. Drittel
20
17:37
Drittelfazit:
Es bleibt bei der Führung der Eisbären, die Hauptstädter dürfen noch hoffen! Vizemeister Berlin startete mit Mut ins Do-or-Die-Spiel und erwischte in den ersten Minuten den deutlich besseren Start. München brachte die Offensive im 1. Drittel noch nicht auf das Eis und schluckte in der 12. Minute ein Unterzahl-Tor zum 0:1. München brachte die Scheibe insgesamt zu selten in die gefährliche Zone und kassierte in der allerletzten Minute sogar noch eine nachträgliche Strafe. Pirschen sich die Eisbären nochmal heran?!
20
17:35
Ende 1. Drittel
20
17:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Shugg (EHC Red Bull München)
Mit dem Schlusspfiff geht der Arm der Refs nochmal hoch und Shugg kassiert zwei Minuten (Stockschlag). München wird mit einem Unterzahl ins 2. Drittel gehen!
20
17:34
Poulin ist da! Daryl Boyle hat am linken Alu eine Menge Zeit und entscheidet sich nach einer kurzen Bedenkzeit für einen Schuss in den Bauch des Goalies.
20
17:33
Retten die Hauptstädter den Vorsprung in die Kabine? Das Powerplay der Münchener geht nur noch gute 30 Sekunden und in 1:30 Minuten ertönt der Gong.
19
17:31
Die erste Minuten des bayerischen Powerplays passt zum 1. Drittel der Roten Bullen, viel passiert nicht. Joslin feuert von links auf die Kiste und - wird abgeblockt.
18
17:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brendan Ranford (Eisbären Berlin)
Aber jetzt zieht Ranford eine unnötige Strafe! Der Kanadier vertändelt gegen Ehliz die Scheibe und geht dann trotzdem noch auf Konfrontationskurs. An der Bande.
17
17:29
Ein Beispiel für den Einsatz der Eisbären? Hördler sieht, wie Parkes einläuft und weiß genau, dass die Scheibe gleich in seine Richtung zischen wird. Der Berliner wirft sich trotzdem rein und blockt mutig ab!
16
17:27
Berlin geht weiter gut dazwischen und drängt die Hausherren immer wieder freundschaftlich nach außen. Das Kombinationsspiel von Mauer und Co. gelangt so nicht auf Betriebstemperatur!
14
17:26
Wie reagieren die Roten Bullen auf den Rückstand? Bislang fehlt den Münchener der Zugriff in der gegnerischen Zone, nur wenige Pucks gelangen bis auf die finalen Meter.
12
17:21
Tor für Eisbären Berlin, 0:1 durch Jamie MacQueen
Was für ein Brett, Berlin führt in München! MacQueen wartet an der Blauen auf den Querpass und schmettert den Puck mit einem Weltklasse-Onetimer oben rechts in die Maschen! Besser kann man das Hartgummi nicht treffen!
12
17:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Mauer (EHC Red Bull München)
Nächste Sturmphase der Eisbären? Mauer verabschiedet sich kurzzeitig und nimmt nach einem Stockcheck erstmal auf dem Holz Platz.
11
17:19
Hager fehlt der letzte Haken! Der Rote Bulle driftet von rechts kommen an Poulin vorbei und schiebt den Puck um ein Haar am Goalie vorbei! Da fehlt nicht viel...
10
17:16
Hoppla! James Sheppard misslingt ein Check an der Bande und landet kurzerhand auf der Bank der Münchener. Keith Aulie hat seinen Spaß, wirft sich auf den Berliner und lässt ihn gar nicht mehr aufstehen. Auf der Bank des Gegners willst du nicht landen...
9
17:15
Berlin hält die Null! Das Team von Stéphane Richer lässt nach der Ehliz-Aktion nichts mehr zu und darf jetzt wieder auffüllen.
8
17:14
Ehliz! Der Playoff-Topscorer der Gastgeber erhält die erste richtig heiße Chance und vergibt aus wenigen Minuten aus bester Position! Noch 90 Sekunden Überzahl für den amtierenden Meister.
7
17:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Noebels (Eisbären Berlin)
Die Angriffswelle der Berliner wird abrupt gestoppt: Strafe gegen Noebels! Haken.
6
17:10
Nächster Abschluss! Diesmal bemüht der Vizemeister die Blaue Linie und Wissmann probiert sein Glück. Aus den Birken hat nicht die beste Sicht und ist dann trotzdem auf dem Posten.
5
17:08
Berlin macht in der Olympia-Eishalle bislang vieles richtig und geht mutig zu Werke. Doch wandeln die Haupstädter die gute Phase auch in Zählbares um?
4
17:07
Kleine Druckphase der Gäste! Berlin setzt sich als erstes Team im gegnerischen Slot fest und bringt die Scheibe mehrfach Richtung Aus den Birken. Rankel probiert es am linken Alu mit Gewalt und zwirbelt den Puck einen Meter neben den Pfosten.
2
17:03
Unruhiger Start! Ortega verhaut den allerersten Schuss der Partie und lädt Wolf direkt zum Konter ein. Poulin lässt einen Knaller von der rechten Bandenseite wieder fallen und erst danach können die Eisbären klären.
1
17:01
Das Spiel ist auf dem Weg! München heute in blauen Trikots, die Eisbären in Weiß.
1
17:00
Spielbeginn
16:59
Hereinspaziert! Die Cracks laufen ein und auf den Rängen geht die Post ab. Auffällig: Der Gästeblock macht richtig Alarm und hat anscheinend noch Hoffnung!
16:57
"Uns abzuschreiben, ist gefährlich", warnt Marcel Noebels und sieht noch eine Restchance auf ein Eisbären-Wunder. Kollege James Sheppard hofft zudem auf die Leidenschaft: "Wir müssen den Kopf einfach ausschalten und mehr auf das Herz hören", sagt der Kanadier.
16:53
In der Hauptstadt könnte der Blick der Hockey-Cracks indes schon bald ins Reiseportal gehen, die Eisbären stehen kurz vor dem unfreiwilligen Sommerurlaub. Mit dem 1:3-Serienstand steht der Vizemeister mit dem Rücken zur Wand und muss nun ganze drei Spiele am Stück gewinnen.
16:46
"Wir wollten in Berlin gleich zu Beginn ein Zeichen setzen", erklärt Maxi Kastner, der mit seinen Kollegen bereits nach 28 Sekunden über das 1:0 von Justin Shugg jubeln durfte. Für heute hat der kanadische Wegbereiter ebenfalls einen Plan: "Wir müssen einfach so weitermachen und nicht zu früh auf die nächste Runde schauen", meint der EHC-Goalgetter.
16:40
Der EHC Red Bull führt in der Viertelfinal-Serie gegen Berlin mit 3:1 und kann die Neuauflage des Finals von 2018 bereits heute vorzeitig beenden. Erspielt haben sich die Roten Bullen die drei Matchpucks dank einer bärenstärken Vorstellung am vergangenen Freitagabend, bei der Frank Mauer und Co. Berlin nahezu überrollten und schon nach 40 Minuten 4:0 führten. Als die Schluss-Sirene ging, hieß es am Ende 5:2 für München.
16:30
Schönen Sonntag und herzlich willkommen zur DEL! Um 17 Uhr trifft der EHC Red Bull München auf die Eisbären Berlin und kann mit einem Sieg in das Halbfinale einziehen. Macht der Branchenprimus alles klar oder bleiben die Hauptstädter am Leben?

Aktuelle Spiele

31.03.2019 16:30
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
02.04.2019 19:30
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
03.04.2019 19:30
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
n.V.
05.04.2019 19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München

EHC Red Bull München

EHC Red Bull München Herren
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Blau, Rot
Gegründet
19.01.1998
Sportarten
Eishockey
Spielort
Olympia-Eisstadion
Kapazität
6.136

Eisbären Berlin

Eisbären Berlin Herren
vollst. Name
EHC Eisbären Berlin
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
14.500