Alle Einträge
Highlights
Tore
90
15:34
FC St. Pauli
1. FC Köln
Fazit:
Ein verrücktes Spiel am Millerntor zwischen dem FC St. Pauli und dem 1. FC Köln endet 3:5! Bereits in der ersten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Die Hausherren verspielten eine verdiente 2:0-Führung leichtfertig. Auch die Phase nach Wiederanpfiff verschliefen die Kiezkicker komplett. Terodde und Guirassy drehten die Partie binnen vier Minuten komplett. Köln verpasste in der Folge die Entscheidung und ließ einige gute Möglichkeiten ungenutzt. Die Hamburger bestraften diese Nachlässigkeiten und kamen durch Buchtmann noch einmal zum Anschlusstreffer. Wütende Angriffe in der Schlussphase führten allerdings nicht zum Erfolg. So setzte der eingewechselte Özcan in der letzten Minute der Nachspielzeit den Schlusspunkt. Köln grüßt nach dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel von der Tabellenspitze, St. Pauli ist unverändert Achter.
90
15:30
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Fazit:
Darmstadt gewinnt mit 1:0 in Heidenheim und entführt etwas glücklich drei wichtige Punkte. Im ersten Durchgang machten die Lilien den besseren Eindruck und gingen leistungsgerecht mit der 1:0-Führung die Katakomben. Im zweiten Abschnitt dauerte es bis zur 55. Minute, ehe die Gastgeber aus ihrem Tiefschlaf erwachen konnten. Die Schmidt-Truppe hatte zahlreichen Chancen auf den Ausgleich, scheiterten jedoch immer wieder an sich selbst oder am heute tadellosen Heuer Fernandes. In den letzten Minuten hatten die Darmstädter ebenfalls einige Möglichkeiten, den Deckel auf diese Partie zu machen. Durch den Dreier springen die Sieger vorerst auf die zweite Position und können sich damit schon früh von der gefährlichen Zone absetzen. Heidenheim rutscht dagegen auf den elften Rang ab. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
15:26
FC St. Pauli
1. FC Köln
Spielende
90
15:24
FC St. Pauli
1. FC Köln
Tooor für 1. FC Köln, 3:5 durch Salih Özcan
Jetzt ist der Deckel drauf! Wieder kontert Köln, wieder schlägt es ein. Buchtmann verliert den Ball an Schaub, der mit einem langen Ball den durchgestarteten Özcan findet. 16 Meter vor dem Tor schlägt der Youngster noch einen Haken, lässt seinen Gegenspieler ins Leere laufen und schließt platziert ins linke untere Eck ab.
90
15:24
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Spielende
90
15:24
FC St. Pauli
1. FC Köln
Köln zittert sich Minute für Minute zum Auswärtssieg. Schaub zieht es zur Eckfahne, dort beschäftigt der Österreicher gleich drei Gegenspieler und schindet so wichtige Sekunden.
90
15:23
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Wilson Kamavuaka
90
15:22
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marcel Heller
90
15:22
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Heller macht das ganz geschickt. Erst wird der Kicker gefoult und sucht anschließend noch das Streitgespräch mit dem Übeltäter. Auch das kostet wieder einiges an Zeit, die vermutlich nicht nochmal nachgespielt wird.
90
15:22
FC St. Pauli
1. FC Köln
Şahin bringt Schwung mit: Der Türke dribbelt sich im Strafraum an Höger vorbei, Sobiech blockt den Schuss entscheidend am kurzen Pfosten.
90
15:21
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Fazit:
Das war's: Der SV Sandhausen und der 1. FC Union Berlin trennen sich 0:0-Unentschieden. Die Punkteteilung geht in einer insgesamt ereignisarmen Partie auch in Ordnung. Sandhausen war über die gesamte Spielzeit engagierter und hatte auch einige gute Chancen, konnte diese aber einfach nicht nutzen. Union wirkte heute etwas planlos und ließ die letzte Konsequenz vermissen, kam aber gerade in der Schlussphase noch das ein oder andere Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Wie aber auch die Gastgeber agierten die Eisernen heute im Abschluss sehr glücklos, sodass am Ende auf beiden Seiten die Null steht. Union sichert sich damit vorerst den starken dritten Platz, Sandhausen geht immerhin mit dem ersten Punktgewinn in die Länderspielpause.
90
15:20
FC St. Pauli
1. FC Köln
Gelbe Karte für Niklas Hauptmann (1. FC Köln)
Für ein vergleichsweises harmloses Foul an Buballa sieht Hauptmann die Gelbe Karte.
90
15:20
FC St. Pauli
1. FC Köln
St. Pauli bleibt die üppige Nachspielzeit von sechs Minuten, um hier noch den Ausgleich zu erzielen.
90
15:20
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Spielende
90
15:20
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Klingmann tritt an und bringt diesen hoch an den Elfmeterpunkt. Gikiewicz ist aber aus seinem Kasten gekommen und pflückt das Leder sicher aus der Luft!
90
15:20
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Fünf Minuten bleiben den Hausherren noch, um hier den verdienten Ausgleich zu erzielen. Schafft es die Schmidt-Truppe, oder schaukeln die Lilien den Vorsprung nach Hause?
90
15:19
FC St. Pauli
1. FC Köln
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90
15:19
FC St. Pauli
1. FC Köln
Nach einem Knoll-Freistoß wird es gefährlich im Kölner Strafraum. Ziereis verlängert die Kugel in Richtung Tor. Dort setzt Diamantakos ein wenig unnötig zum Fallrückzieher an, bekommt das gefährliche Spiel aber abgepfiffen. Chance vertan.
90
15:19
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Gíslason behauptet am linken Strafraumeck noch einmal den Ball und zieht ab. Sein Schuss wird abgefälscht und es gibt noch einen letzten Eckball für die Hausherren!
90
15:19
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
88
15:17
FC St. Pauli
1. FC Köln
St. Pauli fordert Strafstoß! Czichos schubst Diamantakos im Strafraum von hinten. Der Grieche fällt sehr theatralisch, Cortus' Pfeife bleibt stumm.
90
15:17
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
15:17
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Rieder
89
15:17
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Prömel darf aus knapp 20 Metern halbrechter Position aus vollem Lauf abziehen, zimmert die Kugel aber genau in die Arme von Lomb.
89
15:17
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Joevin Jones
88
15:17
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Lankford flankt die Kirsche von der linken Seite viel zu überhasten an den Fünfer, wo Heuer Fernandes breit grinsend bereitsteht und das Leder ohne Gegenwehr lässig auffangen kann.
88
15:16
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Trimmel flankt scharf von der rechten Seite an den kurzen Pfosten. Andersson ist dort clever eingelaufen und verlängert die Kugel aus spitzem Winkel mit dem Außenrist aufs Tor. Lomb hat aber aufgepasst und packt sicher zu.
87
15:15
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Sandhausen drückt noch auf den Führungstreffer. Union verteidigt und lauert maximal noch auf Konterchancen.
86
15:14
FC St. Pauli
1. FC Köln
Einwechslung bei 1. FC Köln: Salih Özcan
86
15:14
FC St. Pauli
1. FC Köln
Auswechslung bei 1. FC Köln: Serhou Guirassy
85
15:14
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Was ein Strahl! Patrick Schmidt dringt halblinks in den Sechzehner der angereisten Truppe ein und hämmert das Runde mit Urgewalt auf die kurze Ecke. Heuer Fernandes kriegt in allerletzter Sekunde die Fäuste hochgerissen und kann die Pille zur Ecke lenken.
85
15:14
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Wenig später taucht der Isländer zum ersten Mal vor dem Berliner Tor auf: Nach einer Jansen-Flanke köpft Gíslason die Kugel aus acht Metern halbrechter Position genau in die Arme von Gikiewicz.
84
15:13
FC St. Pauli
1. FC Köln
Czichos verliert die Kugel leichtfertig an Buchtmann und kann sich nur mit einem Foul helfen. Für das taktische Unterbinden eines Konters sieht Kölns Innenverteidiger allerdings keine Verwarnung.
84
15:13
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Die Lilien können sich wieder in der gegnerischen Hälfte festsetzen und Ecken sowie Einwürfe rausholen. Damit lassen die Gäste auf sportliche Weise ordentlich Zeit von der Uhr verstreichen.
83
15:12
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Beide Trainer tauschen noch ein letztes Mal: Bei Union kommt Kroos für den wirkungslosen Žulj, der SVS bringt WM-Fahrer Gíslason für Schleusener in die Sturmspitze.
83
15:12
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei SV Sandhausen: Rúrik Gíslason
83
15:12
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei SV Sandhausen: Fabian Schleusener
82
15:11
FC St. Pauli
1. FC Köln
Drexler liegt mit einer Platzwunde an der Stirn auf dem Boden und muss behandelt werden. Das sieht schmerzhaft aus.
81
15:10
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Darmstadt kontert über die linke Seite, sodass die Kugel in der Folge bei Jones landet. Der Angreifer legt sich die Murmel zurecht und nagelt die Kugel aus dem Stand aufs Tor. Müller wäre machtlos gewesen und hat Glück, dass die Kirsche nur knapp über das linke Lattenkreuz streicht.
79
15:09
FC St. Pauli
1. FC Köln
Şahin soll in den letzten Minuten für Schwung auf den Außenbahnen sorgen. Dudziak muss weichen.
82
15:08
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Felix Kroos
79
15:08
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Marcel Heller zieht von der rechten Seite nach innen und feuert den Ball mit dem linken Schlappen aufs rechte obere Eck. Müller muss sich ordentlich strecken, um den Einschlag im Winkel zu verhindern.
82
15:08
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Robert Žulj
79
15:08
FC St. Pauli
1. FC Köln
Einwechslung bei FC St. Pauli: Cenk Şahin
79
15:08
FC St. Pauli
1. FC Köln
Auswechslung bei FC St. Pauli: Jeremy Dudziak
81
15:08
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Riesenchance für Union! Hartel flankt von der linken Seite hoch und weit rechts an den Fünfer. Andersson lauert dort, aber Verlaat passt auf und geht mit der Brust dazwischen - legt die Kugel aber damit perfekt auf für Prömel! Aus kürzester Distanz darf er links am Fünfer abziehen und schießt tatsächlich noch über den Kasten. Der muss rein!
78
15:07
FC St. Pauli
1. FC Köln
Gelbe Karte für Lasse Sobiech (1. FC Köln)
Der Kölner Innenverteidiger geht mit der offenen Sohle gegen Diamantakos zu Werke und sieht dafür die Gelbe Karte.
79
15:06
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Trimmel schlägt diesen hoch und weit rechts in den Strafraum, wo Verlaat und Klingmann mit vereinten Kräften klären.
77
15:06
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Nächstes dickes Ding! Schnatterer fällt die Pille zentral vor dem gegnerischen Kasten vor die Füße. Der Heidenheim-Akteur hämmert das Leder aus 20 Metern direkt auf den Kasten und hat Pech, dass Sulu im Weg steht. Der Ball wäre vermutlich im linken Eck eingeschlagen.
78
15:05
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Hartel holt im linken Halbfeld einen Freistoß für die Gäste heraus.
75
15:04
FC St. Pauli
1. FC Köln
Rund eine Viertelstunde bleibt den Kiezkickern noch, dieses Spiel noch einmal auszugleichen. Köln verteidigt bislang geschickt vom eigenen Tor weg.
77
15:04
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Beide Trainer dürfen auch noch einmal wechseln. Bei Sandhausen wartet unter anderem auch noch Gíslason auf der Bank, Union könnte noch mit Kroos nachrüsten.
76
15:03
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Johannes Wurtz
76
15:03
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
76
15:03
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Sandhausen hat zu viele Chancen liegen gelassen und darf mit dem 0:0 eigentlich nicht zufrieden sein. Für Union ist ein torloses Unentschieden gegen den SVS eigentlich auch nicht der Anspruch, heute würden die Berliner den Punkt aber wohl gerne mitnehmen.
74
15:03
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Patrick Schmidt
73
15:03
FC St. Pauli
1. FC Köln
Buchtmann! Der Zehner wird im Strafraum von Zander gesucht und gefunden. Aus wenigen Meter lässt Buchtmann die Kugel über den Spann rutschen. Der Ball rauscht knapp daneben.
74
15:02
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Sebastian Griesbeck
73
15:02
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Trotz der Dominanz darf die Schmidt-Mannschaft die Uhr nicht aus den Augen verlieren. Auch in der letzten Viertelstunde werden die Hausherren nochmal alles nach vorne werfen, während die Lilien auf den entscheidenen Konter lauern werden.
72
15:01
FC St. Pauli
1. FC Köln
Das Spiel entwickelt sich mittlerweile wieder in die andere Richtung als noch vor einer Viertelstunde. St. Pauli läuft die Kölner wieder früh an und versucht, Fehler im Spielaufbau zu provozieren.
74
15:01
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Kenan Kocak will es wissen: Der Sandhäuser Trainer wechselt offensiv und bringt Felix Müller für Leart Paqarada.
74
15:00
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei SV Sandhausen: Felix Müller
74
15:00
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei SV Sandhausen: Leart Paqarada
69
15:00
FC St. Pauli
1. FC Köln
Mit Hauptmann kommt ein zentraler Mittelfeldspieler, der das Spiel der Kölner wieder mehr stabilisieren soll.
69
14:58
FC St. Pauli
1. FC Köln
Einwechslung bei 1. FC Köln: Niklas Hauptmann
69
14:58
FC St. Pauli
1. FC Köln
Auswechslung bei 1. FC Köln: Christian Clemens
68
14:58
FC St. Pauli
1. FC Köln
Der Joker hat den Ausgleich auf dem Fuß! Nach einer Ecke tauchen alle Spieler unter dem Ball durch. Die Kugel fällt Diamantakos am langen Pfosten vor die Füße. Hecotr blockt den Schuss aus sechs Metern auf der Linie.
70
14:58
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
So langsam dürfen die Darmstädter sich glücklich schätzen, hier noch mit 1:0 in Front zu liegen. Seit der 55. Minute sind die Hausherren die deutlich bessere Mannschaft und hatten nun schon genug Möglichkeiten, die Führung der Lilien zu egalisieren.
71
14:58
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Schmiedebach haut aus 30 Metern zentraler Position drauf, sein Flachschuss geht aber zwei Meter links am Tor vorbei. Das ist auch schon alles, was die Eisernen heute offensiv im Köcher haben.
67
14:57
FC St. Pauli
1. FC Köln
Einwechslung bei FC St. Pauli: Dimitrios Diamantakos
67
14:57
FC St. Pauli
1. FC Köln
Auswechslung bei FC St. Pauli: Waldemar Sobota
67
14:57
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Doppelchance Heidenheim! Erst spielen Heidenheim sowie Darmstadt Ping-Pong im Gäste-Strafraum, wo Schnatterer Heuer Fernandes ausspielt und in letzter Sekunde noch vom Ball getrennt wird. Die folgende Ecke bringt fast den Ausgleich, da Andrich am halbrechten Fünfer am höchsten steigt und das Leder nur knapp am rechten Pfosten vorbeinickt.
69
14:56
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Union wechselt zum zweiten Mal: Für den blassen Hedlund ist Hartel neu dabei.
68
14:56
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Marcel Hartel
68
14:56
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Simon Hedlund
68
14:56
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Paqarada versucht es mit der direkten Variante - und kloppt den Ball in hohem Bogen auf die Tribüne. Der Schuss ging nicht einmal in die Nähe des Tors.
67
14:55
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Vielleicht geht was über einen ruhenden Ball: Es gibt Freistoß für die Gastgeber, 30 Meter zentral vor dem Tor von Union.
65
14:54
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Lankford
65
14:54
FC St. Pauli
1. FC Köln
Tooor für FC St. Pauli, 3:4 durch Christopher Buchtmann
St. Pauli ist zurück! Sobota wird mit dem Rücken zum Tor angespielt und dreht sich geschickt um Sobiech herum. Der Pole legt entlang der Strafraumlinie quer ab auf Buchtmann. Aus 16 Metern zentraler Position schließt der Spielmacher ab, Jannes Horn wirft sich in den Schuss und fälscht den Versuch unhaltbar ab. Mit Hilfe der Unterkante der Latte landet der Ball im Netz! Was ein Spiel!
65
14:54
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Maximilian Thiel
65
14:54
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Union versucht es wieder einmal, aber da fehlt die Konsequenz: Nach einer Prömel-Ablage zieht Žulj mit seinem schwachen linken Fuß ab, sein Schuss ist aber mehr ein Rückpass für Lomb, der das Leder sicher aufnimmt.
65
14:54
FC St. Pauli
1. FC Köln
Schaub zieht einen Eckball frech direkt aufs Tor. Himmelmann lässt sich nicht düpieren, macht zwei Schritte rückwärts und fischt die Kugel sicher aus der Luft.
64
14:53
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Mainka liegt nach einer Ecke regungslos am Boden und muss behandelt werden. Nach rund zwei Minuten ist der Heidenheimer aber zum Glück wieder auf den Beinen und kann die Begegnung vermutlich weiter fortsetzen.
63
14:53
FC St. Pauli
1. FC Köln
Buballa kommt im Mittelfeld gegen Drexler viel zu spät und trifft den Kölner am Knöchel. Referee Cortus belässt es bei einer deutlichen Ermahnung.
64
14:52
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Sandhausen ist auch im zweiten Durchgang die bessere Mannschaft. Union hat kurze Druckphasen, insgesamt ist die Elf von Trainer Fischer aber kaum zwingend.
61
14:51
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Paqarada flankt von der linken Seite scharf an den kurzen Pfosten. Wooten versucht es dort artistisch mit einem Flugkopfball im hohen Bogen auf das lange Eck, aber der Ball fliegt nur auf das Tornetz.
61
14:51
FC St. Pauli
1. FC Köln
Ein Lebenszeichen der Boys in Brown: Buchtmann schickt Neudecker auf der linken Seite ins Laufduell mit Sobiech. Aus 16 Metern schließt der zur Pause eingewechselte Mittelfeldspieler ab, verfehlt den Kasten von Horn aber deutlich.
61
14:50
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Diesmal ist Jones auf der anderen Seite da! Nach einer Flanke von Heller von der rechten Seite kommt Jones am halbrechten Fünfer zuerst an das Leder und köpft die Kirsche Richtung linkes Eck. Müller macht sich im Kasten ganz lang und kann den Einschlag mit der rechten Pranke verhindern.
60
14:50
FC St. Pauli
1. FC Köln
Köln hat noch nicht genug. Über Schaub und Clemens landet der Ball wieder bei Guirassy, der bei der Ballannahme mit der Brust aber schludert. Zander gewinnt den Zweikampf und klärt die Kugel frustriert ins Seitenaus.
59
14:48
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Wieder wird es gefährlich! Schnatterer flankt einen Freistoß von der linken Sechzehnerkante an den zentralen Fünfer, wo ein Kollege an der Hereingabe vorbeirauscht. Dahinter lauert Pusch, der das Spielgerät nur noch über die Linie drücken muss, doch Jones wirft sich in letzter Sekunde dazwischen und bugsiert den Ball aus der Gefahrenzone.
59
14:46
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Union wird langsam aktiver und wechselt nun auch offensiv: Redondo verlässt den Platz, mit Gogia kommt nun ein frischer Angreifer.
57
14:46
FC St. Pauli
1. FC Köln
Tooor für 1. FC Köln, 2:4 durch Serhou Guirassy
Ein Konter aus dem Lehrbuch! St. Pauli verliert den Ball nach einem eigenen Eckball. Clemens schickt Drexler, der mit seinem Abschluss aus elf Metern noch an Himmelmann scheitert. Der Abpraller landet bei Schaub, der uneigennützig kurz vor dem Tor quer auf Guirassy ablegt. Der Franzose schiebt ins leere Tor ein. Köln stellt das ganze Spiel auf den Kopf!
59
14:45
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Akaki Gogia
59
14:45
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Kenny Redondo
55
14:45
FC St. Pauli
1. FC Köln
Risse, der einen gebrauchten Tag erwischte, hat Feierabend. Höger ist nach seiner Schultergelenkssprengung wieder einsatzbereit und gibt sein Comeback.
56
14:45
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Aha, geht doch! Ein langer Ball landet kurz neben der rechten Sechzehnerecke bei Kolja Pusch, der in Robben-Manier nach innen zieht. Mit dem linken Spann nagelt der Angreifer das Runde aufs linke obere Eck und hat Pech, dass die Kugel nur wenige Zentimeter am Winkel vorbeirauscht.
55
14:44
FC St. Pauli
1. FC Köln
Einwechslung bei 1. FC Köln: Marco Höger
56
14:44
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Grischa Prömel (1. FC Union Berlin)
Auch Prömel sieht jetzt die Gelbe Karte nach einem taktischen Trikotzupfer im Mittelfeld.
55
14:44
FC St. Pauli
1. FC Köln
Auswechslung bei 1. FC Köln: Marcel Risse
55
14:44
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Man man man! Griesbeck hat auf der rechten Seite ganz viel Wiese vor sich. Der Heidenheimer hat allerdings keine Lust, einen Sprint anzuziehen und hämmert die Kirsche quer über den Platz. Dabei hat der Heidenheimer noch Glück, dass Heller den Ball nicht verarbeiten und einen Konter einleiten kann.
53
14:42
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Das dauert einfach zu lange! Die Heidenheimer forcieren das Tempo auf der linken Außenbahn, bremsen kurz vor dem Strafraum allerdings wieder ab und geben den Gästen die Chance, sich wieder zu sortieren.
53
14:42
FC St. Pauli
1. FC Köln
Tooor für 1. FC Köln, 2:3 durch Simon Terodde
Doppelpack Terodde! Der Gefoulte tritt selbst an und verwandelt ganz sicher links unten. Damit hat Terodde in den letzten drei Pflichtspielen neun Tore für den FC erzielt. Vereinsrekord!
52
14:41
FC St. Pauli
1. FC Köln
Auf der anderen Seite gibt es Elfmeter für Köln! Drexler steckt den Ball durch zu Terodde, der sich den Ball an Himmelmann vorbei legt. Der Keeper der Kiezkicker kommt im Duell zu spät und trifft den Kölner Stürmer klar am Fuß.
53
14:41
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Das muss es doch sein! Kister verlängert den weiten Einwurf mit dem Hinterkopf in die Mitte. Der Ball landet auf dem Fuß von Behrens sieben Meter zentral vor dem Kasten, der jedoch freistehend noch einen Meter am Kasten vorbeischießt. Das darf doch nicht wahr sein...
52
14:41
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Der Eckball wird zum Ballgestocher rund um den Berliner Strafraum, die Gäste bekommen den Ball nicht weg und der SVS holt auf Höhe des linken Strafraumecks zumindest einen Einwurf heraus.
51
14:41
FC St. Pauli
1. FC Köln
St. Pauli verzeichnet eine lange Phase des Ballbesitzes. Veerman wurschtelt sich gegen Sobiech vor dem Strafraum durch und gibt dann ab zu Zander auf die rechten Seite. Die Flanke landet im Toraus.
50
14:40
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Nikola Dovedan kracht im Mittelfeld mit Marcel Franke zusammen. Während es für den Heidenheimer weitergeht, muss der Innenverteidiger erstmal behandelt werden. Der Lilien-Kicker humpelt erstmal benommen vom Feld und wird dort weiter verarztet.
51
14:40
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Paqarada schlägt eine scharfe Flanke als Aufsetzer vom linken Strafraumeck an den langen Pfosten. Klingmann ist dort eingelaufen, aber Hübner klärt noch vor dem Sandhäuser zum Eckball.
50
14:37
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Bei Förster geht es nach der kleineren Verletzungspause in der ersten Halbzeit doch nicht weiter. Wooten kommt neu rein.
48
14:37
FC St. Pauli
1. FC Köln
Knoll tritt eine Freistoßflanke aus den linken Halbfeld in den Strafraum. Guirassy klärt zur Ecke, die genau auf dem Kopf von Sobiech landet. Die Lufthoheit haben die Kölner.
49
14:37
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei SV Sandhausen: Andrew Wooten
49
14:37
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei SV Sandhausen: Philipp Förster
47
14:36
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Nach einer Ecke von der rechten Seite plumpst die Pille Mehlem vor die Füße. Der Darmstädter hämmert das Runde auf den Kasten und hat etwas Pech, dass sich der Schuss nur auf das Tordach auf der linken Seite senkt.
48
14:36
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Die Eisernen scheinen mit der ersten Halbzeit ganz und gar nicht zufrieden gewesen zu sein. Union ist ganz anders aus der Kabine gekommen und presst jetzt deutlich höher.
46
14:35
FC St. Pauli
1. FC Köln
Weiter geht's! Møller Dæhli bleibt angeschlagen in der Kabine. Der Norweger wird im zweiten Durchgang von Neudecker ersetzt.
46
14:35
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kolja Pusch
46
14:34
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Glatzel
46
14:34
FC St. Pauli
1. FC Köln
Einwechslung bei FC St. Pauli: Richard Neudecker
46
14:34
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Und nach 40 Sekunden zeigt Union, wohin es gehen soll: Reichel zieht aus 20 Metern halblinker Position direkt mal ab, sein harter, halbhoher Schuss ist aber nicht platziert genug und somit kein problem für Lomb.
46
14:34
FC St. Pauli
1. FC Köln
Auswechslung bei FC St. Pauli: Mats Møller Dæhli
46
14:34
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten!
46
14:34
FC St. Pauli
1. FC Köln
Anpfiff 2. Halbzeit
46
14:33
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Anpfiff 2. Halbzeit
46
14:32
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Die Mannschaften sind unverändert zurück auf dem Rasen. Schiedsrichter Gerach eröffnet den zweiten Durchgang und der Ball rollt!
46
14:32
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:27
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt der SV Darmstadt beim FC Heidenheim mit 1:0. In den ersten 20 Minuten waren die Lilien die dominantere Mannschaften und wurden immer wieder über die Flügel gefährlich. So war es auch nicht überraschend, dass das 1:0 der Gäste nach einem schönen Angriff und einer starken Flanke fiel (11.). Anschließend kämpften sich die Gastgeber in die Partie und konnten die eine oder andere Chance vorweisen, ohne wirklich gefährlich zu werden. Für den zweiten Abschnitt sollten sich die Heidenheimer vornehmen, noch zwingender in der Offensive zu werden und selbst etwas sicherer zu stehen. Bis gleich!
45
14:25
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Halbzeitfazit:
Pause im Hardtwaldstadion: Sandhausen und Union Berlin gehen beim Stand von 0:0 in die Kabinen. Es ist ein ereignisarmes Spiel, in dem die Hausherren noch die aktivere Mannschaft sind. Nach einer langen Abtastphase zu Beginn der Partie gab es den ersten Aufreger in der 17. Minute, als Schleusener von Hübner im Strafraum gelegt wurde - einen Elfmeter gab es dafür jedoch nicht. Auch in der Folge hatte der SVS die besseren Chancen, die beste in Person von Behrens (31.), konnte diese aber nicht zum Führungstreffer nutzen. Im zweiten Durchgang ist bei beiden Teams noch Luft nach oben, sodass hier auch noch alles offen ist!
45
14:23
FC St. Pauli
1. FC Köln
Halbzeitfazit:
15 Minuten Zeit zum Durchschnaufen: St. Pauli und Köln liefern sich eine tempo- und ereignisreiche erste Halbzeit und gehen mit einem 2:2-Unentschieden in die Pause. Die Gäste begannen dominant und kamen nach wenigen Minuten durch Schaub zur ersten guten Gelegenheit des Spiels. St. Pauli lief besonders im Zentrum viel hinterher und hatte große Mühe, die Löcher in der Hintermannschaft zu stopfen. Die Partie kippte, als Risse ein folgenschwerer Fehler unterlief, der Veerman das 1:0 ermöglichte. In der Folge wirkte der FC sehr verunsichert. St. Pauli nutzte das gnadenlos aus, Dudziak erhöhte mit einem klasse Kopfball auf 2:0. Doch Köln fand danach wieder zurück in die Spur. Die Innenverteidiger Sobiech und Czichos überspielte im Aufbau meistens zwei Verteidigungslinien der Gastgeber und suchten Drexler und Schaub tief in der gegnerischen Hälfte. Die kreativen Offensivspieler leiteten die beiden Treffer durch Clemens und Terodde mustergültig ein. St. Pauli wird sich ärgern, das Spiel und die Führung leichtfertig aus der Hand gegeben zu haben.
45
14:19
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Ende 1. Halbzeit
45
14:18
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
Unnötig! Dovedan tritt Franke bei dessen Kopfball gegen dass Schienbein und wird anschließend von Holland und paar Kollegen weggeschubst. Dafür gibt es Gelb für Dovedan und Holland!
45
14:18
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Gelbe Karte für Nikola Dovedan (1. FC Heidenheim 1846)
45
14:18
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
14:17
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Ende 1. Halbzeit
45
14:17
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Kurz vor dem Halbzeitpfiff gibt es noch einen Freistoß für den SVS aus dem rechten Halbfeld. Klingmann bringt das Leder hoch an den Elfmeterpunkt. Schleusener steigt dort am höchsten, bringt dort in Bedrängnis aber keinen Druck hinter seinen Kopfball. Gikiewicz packt sicher zu.
45
14:17
FC St. Pauli
1. FC Köln
Ende 1. Halbzeit
45
14:16
FC St. Pauli
1. FC Köln
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
14:15
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
14:14
FC St. Pauli
1. FC Köln
Tooor für 1. FC Köln, 2:2 durch Simon Terodde
Köln gleicht noch vor der Pause aus! Clemens nimmt einen langen Ball stark aus der Luft und leitet weiter auf Drexler. Der Spielmacher legt sich die Kugel im Strafraum an Knoll vorbei und überläuft den Hamburger Innenverteidiger. Dann legt Drexler in den Rückraum auf Terodde ab. Der Torjäger muss aus fünf Metern nur noch einschieben!
44
14:14
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Philipp Förster (SV Sandhausen)
Förster sieht für ein taktisches Foul an Prömel im Mittelkreis noch die Gelbe Karte.
44
14:14
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Der hohe Eckstoß wird zunächst geklärt, Prömel bekommt das Leder aber noch einmal im hohen Bogen in den Rückraum. Aus 20 Metern köpft der Sechser drauf, aber das ist kein Problem für Lomb im Tor der Hausherren.
43
14:14
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Robert Andrich joggt halblinks auf den Darmstadt-Strafraum zu und passt die Pille durch die Schnittstelle in den Lauf von Maximilian Thiel, der das Spielgerät aus der Drehung und etwa sieben Metern halblinker Position direkt auf die kurze Ecke feuert. Daniel Heuer Fernandes ist zur Stelle und kann den Ball unter sich begraben.
42
14:13
FC St. Pauli
1. FC Köln
Drexler hat zwischen den Innenverteidigern und den zentralen Mittelfeldspielern der Kiezkicker extrem viel Platz. Der Pass in die Schnittstelle findet aber wieder nicht Terodde, sondern nur den Fuß eines Gegners.
43
14:12
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Klingmann klärt eine lange Union-Hereingabe aus dem rechten Halbfeld vor Andersson zum Eckball für die Gäste.
41
14:11
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Wenn es nach den Darmstadt-Fans gehen würde, könnte man die junge Saison direkt wieder abpfeifen. Aktuell liegen die Lilien nämlich mit neun Zählern auf der ersten Position. Ein Dreier in der Fremde würde der Schuster-Mannschaft extrem gut tun, um sich schon früh von den unteren Plätzen abzusetzen.
42
14:11
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Die erste Halbzeit neigt sich dem Ende zu. Passiert hier noch etwas?
39
14:10
FC St. Pauli
1. FC Köln
Beide Mannschaften spielen jetzt schon vogelwild und ohne Mittelfeld. Dudziak treibt den Konter der Hamburger weit in die Kölner Hälfte, wird aber von Sobiech gestoppt. Im Gegenzug sucht Schaub Terodde in der Mitte. Der Angreifer verpasst das Anspiel aber um Haaresbreite.
40
14:10
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
...und bringt das Leder hoch und scharf hinein. Es entwickelt sich ein kurzes Gestocher um die Kugel 14 Meter halblinks vor dem Kasten, dann klärt Prömel die Situation mit einem resoluten Befreiungsschlag.
39
14:09
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Hübner wehrt einen Flankenversuch von Klingmann zum nächsten Eckball für den SVS ab. Klingmann selbt steht bereit...
37
14:08
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Prömel versucht es aus 25 Metern einfach mal mit einem Distanzschuss. Der Ball findet seinen Weg durch alle Abwehrbeine hindurch, geht aber auch gut und gerne fünf Meter links am Tor vorbei. Union ist einfach zu harmlos.
38
14:08
FC St. Pauli
1. FC Köln
Nach zwanzig Minuten zum Vergessen ist Köln wieder im Spiel. St. Pauli lässt sich von dem Gegentreffer vorerst nicht beirren und spielt weiter mutig nach vorne.
38
14:08
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Auch Schuster, der an der Seitenlinie angesäuert dreinschaut, gefällt das weite Zurückziehen seiner Mannschaft nicht wirklich. Dennoch machen die Lilien das bisher hervorragend und halten das Zentrum mit zwei Viererketten weitestgehend dicht.
35
14:07
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Nach einem Zweikampf mit Redondo bleibt Förster im Mittelfeld am Boden liegen. Er muss kurz behandelt werden, dann geht es erst einmal weiter.
35
14:07
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Heidenheim versucht es immer wieder über die Flügel, bekommt in den letzten Minuten die entscheidenden Pässe jedoch nicht an den Mann. Die Gäste sollten sich dennoch nicht immer weiter zurückdrängen lassen, sondern an den ersten 20 Minuten anknüpfen.
35
14:05
FC St. Pauli
1. FC Köln
Tooor für 1. FC Köln, 2:1 durch Christian Clemens
Köln ist wieder da! Hector spielt die Kugel raus auf die rechte Seite zu Schaub. Der Österreicher hat viel Zeit und Platz für eine Flanke. Clemens startet vom Strafraumeck in die Mitte und bekommt den Ball punktgenau auf den Kopf serviert. Der Kölner nickt aus acht Metern ins lange Eck ein. Himmelmann ist chancenlos.
33
14:04
FC St. Pauli
1. FC Köln
Köln droht ins offene Messer zu laufen! Risse kann einen schlampig gespielten Pass von Guirassy nicht kontrollieren und verliert die Kugel an Sobota. Der Pole treibt den Ball weit in die gegnerische Hälfte und spielt im Strafraum einen Doppelpass mit Buchtmann. Sobotas Abschluss ist dann aber eher eine harmlose Rückgabe. Horn greift sicher zu.
32
14:04
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Die Kugel landet an der rechten Grundlinie bei Heller, der die Pille ans linke Fünfereck flankt. Dort steigt Jones zum Kopfball hoch, bekommt jedoch nicht genug Dampf hinter seinen Schädelstoß, sodass das Runde nur ans linke Außennetz klatscht.
33
14:03
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Auf der anderen Seite hat Sandhausen die Riesenchance! Redondo verliert im Mittelfeld den Ball an Förster, der sofort Fahrt aufnimmt. Der Offensivmann nimmt sofort Fahrt auf und marschiert auf den gegnerischen Strafraum zu. Im richtigen Augenblick steckt er durch in den Sechzehner zum einlaufenden Behrens, der aus 14 Metern zentraler Position aber am glänzend reagierenden Gikiewicz scheitert. So kann es gehen!
31
14:03
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Andersson hat die erste richtige Chance für die Gäste! Karl kann einen hohen ball aus der Berliner Hälfte 20 Meter vor dem eigenen Tor nicht richtig kontrollieren und ihm verspringt das Leder genau in den Lauf von Andersson. Der Schwede marschiert links in den Sechzehner und versucht es dann aus 14 Metern mit einem Flachschuss aufs lange Eck. Der Ball zischt aber einen halben Meter am langen Pfosten vorbei.
31
14:01
FC St. Pauli
1. FC Köln
Nach einer Ecke von der linken Seite kommt Ziereis aus elf Metern frei zum Abschluss. Der Innenverteidiger nimmt die Hereingabe technisch anspruchsvoll direkt, verzieht aber einige Meter.
30
14:00
FC St. Pauli
1. FC Köln
Bei Köln läuft unterdessen gar nichts mehr zusammen. Die Rheinländer wirken auf dem Platz sehr desorientiert.
29
13:59
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Robert Glatzel hetzt die linke Seite entlang und kämpft damit, die Kugel irgendwie im Spiel zu halten. Anschließend zieht der Angreifer nach innen und bleibt am ersten Gegenspieler hängen. Eine Flanke ins Zentrum wäre da wohl die bessere Wahl gewesen.
29
13:59
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Dieser wird von Schmiedebach weit in den gegnerischen Strafraum geschlagen, aber dort hat Klingmann aufgepasst und klärt sicher per Kopf aus der Gefahrenzone.
28
13:58
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Hedlund holt mit einem beherzten Vorstoß über die linke Außenbahn gegen Klingmann und Kister einen ersten Eckball für Union heraus.
26
13:58
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Der anschließende fällige Freistoß wird von Linsmayer aus dem rechten Halbfeld genau in die Arme von Gikiewicz getreten.
27
13:57
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Nach zwanzigminütiger Lethargie scheinen die Gastgeber etwas aus ihrem Tiefschlaf zu erwachen. Vor allem über die Außen scheinen die Darmstädter in den letzten Minuten anfällig zu sein.
24
13:57
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Fast der Ausgleich! Nikola Dovedan wird auf der halbrechten Seite auf die Reise geschickt, der in den Strafraum eindringt und bis zur Grundlinie dringt. Dort lässt er Aytaç Sulu noch lässig an sich vorbeirutschen und spielt die Pille anschließend flach in die Mitte, wo Holland zum Ball grätscht und die Kirsche fast ins eigene Gehäuse bugsiert.
27
13:57
FC St. Pauli
1. FC Köln
Gelbe Karte für Mats Møller Dæhli (FC St. Pauli)
Møller Dæhli kehrt mit einem Pflaster über dem Auge zurück aufs Spielfeld. Der Referee hatte dem Norweger aber noch nicht die Erlaubnis erteilt. Das zieht eine Gelbe Karte nach sich.
24
13:56
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Florian Hübner (1. FC Union Berlin)
...und Hübner verwarnt werden.
24
13:56
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Tim Kister (SV Sandhausen)
Nach dem Foul von Hedlund kommt es zu einem kleinen Gerangel, bei der auch noch Kister...
25
13:54
FC St. Pauli
1. FC Köln
Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Jeremy Dudziak
Toreschießen leicht gemacht! Dudziek erhöht auf 2:0! Sobotta schickt Buchtmann in abseitsverdächtiger Position auf der linken Seite bis zur Grundlinie. St. Paulis Spielmacher flankt direkt in die Mitte. Dort schleicht sich Dudziak zwischen Czichos und Jannes Horn weg und nickt völlig freistehend ins lange Eck ein. Timo Horn kann nur zugucken.
23
13:54
FC St. Pauli
1. FC Köln
St. Pauli spielt mutig nach vorne. Møller Dæhli spitzelt die Kugel am Strafraumeck an Guirassy vorbei und schließt aus elf Metern ab - knapp am kurzen Pfosten vorbei. Nach seinem Abschluss fällt der Norweger in Drexler hinein und muss hinter dem Tor behandelt werden.
22
13:53
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Naja! Schnatterer nimmt sich der Sache an und zimmert das Leder deutlich über Darmstadt-Kasten. Zum Leidwesen der heimischen Fans war das die erste Torchance der Heidenheimer.
24
13:53
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Simon Hedlund (1. FC Union Berlin)
Förster legt sich die Kugel auf der rechten Außenbahn an Reichel vorbei und marschiert dann mit großen Schritten auf den Strafraum zu. Hedlund eilt hinterher und stoppt den Angreifer mit einer Grätsche von hinten in die Beine. Dafür sieht der Eiserne Gelb.
22
13:52
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
In den letzten Minuten ist der Spielfluss aber ein wenig abhanden gekommen, viele kleine Fouls sorgen für einige Unterbrechungen.
20
13:52
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Sandhausen macht in diesen ersten 20 Minuten ein sehr ordentliches Spiel. Der Tabellenvorletzte aus der Kurpfalz hat Union sehr gut im Griff und lässt wenig zu.
21
13:51
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Gelbe Karte für Marcel Franke (SV Darmstadt 98)
Kurz vor der eigenen linken Sechzehnerkante setzt Franke zur Grätsche an und kommt mit seinem Tackling gegen Griesbeck deutlich zu spät. Dafür gibt es den ersten Gelben Karton in dieser Partie.
21
13:51
FC St. Pauli
1. FC Köln
Zander stoppt Guirassy an der Seitenlinie mit einem regelwidrigen Bodycheck. Risse bringt den Freistoß gefährlich in die Mitte. Wieder klärt Flum am Fünfmeterraum vor zwei einschussbereiten Kölnern.
20
13:51
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Die Hausherren versuchen, das Tempo aus der Partie zu nehmen und sich mit längeren Ballstafetten neues Selbstvertrauen zu holen. Nach vorne ging bislang bei den Männern im roten Jersey noch nicht viel, sodass sich der Coach ein paar taktische Veränderungen einfallen lassen sollte.
17
13:51
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Einen langen Ball aus der Sandhäuser Hälfte will Trimmel im Halbfeld zu seinen Innenverteidigern zurückgeben, köpft den Ball aber genau in die Schnittstelle Richtung Strafraum. Schleusener hat das geahnt, spritzt dazwischen, erläuft sich tatsächlich die Kugel, geht am herausstürzenden Gikiewicz vorbei - und wird dann mit einem robusten Bodycheck von Hübner gelegt! Die Hausherren wollen natürlich einen Elfmeter, aber Referee Gerach entscheidet auf weiterspielen. Union ist hier im Glück, den kann man auch mal geben.
19
13:49
FC St. Pauli
1. FC Köln
Sobotta prüft Horn aus der Distanz! Der Pole wird 20 Meter vor dem Tor zentral angespielt und schließt ins lange Eck ab. Horn muss sich mächtig strecken, um den zweiten Einschlag zu verhindern.
18
13:48
FC St. Pauli
1. FC Köln
Köln muss sich dagegen erst einmal schütteln. Die Domstädter hatten die Partie zu Beginn voll unter Kontrolle. Nach Risses individuellem Fehler wirkt nun die gesamte Defensive wackelig.
17
13:47
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Der FC hat nach dem Nackenschlag einige Probleme, zurück in die Partie zu kommen und verliert das Leder immer wieder im Spielaufbau. Die Schuster-Truppe agiert bislang auch auf sehr hohem Niveau und kann den Ball oft in hohem Tempo ins letzte Drittel bringen.
16
13:47
FC St. Pauli
1. FC Köln
Den Kiezkickern gibt der Führungstreffer mächtig Rückenwind. Nach einer Ecke zieht Møller Dæhli mit einer einfachen Körpertäuschung an Jannes Horn vorbei und flankt in die Mitte. Die Hereingabe rutscht dem Norweger über den Fuß und titscht von der Latte aufs Tornetz.
14
13:45
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Darmstadt macht weiter! Ein langer Ball landet auf der linken Seite bei Dursun, der das Spielgerät einmal klatschen lässt. Von hinten kommt Holland angeflogen, der die Kugel mit dem linken Spann volley nimmt und mit seinem Schuss aus rund 20 Metern halblinker Position anschließend an Müller scheitert.
14
13:45
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Der anschließende hohe Eckball wird von Friedrich sicher per Kopf aus der Gefahrenzone befördert.
13
13:44
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Sandhausen macht jetzt mehr. Jansen packt aus 25 Metern halbrechter Position einfach mal den Hammer aus und zimmert das Leder mit viel Wucht auf den Kasten! Gikiewicz muss sich ganz schön strecken und kratzt den Ball dann noch mit den Fingerspitzen über die Latte.
13
13:43
FC St. Pauli
1. FC Köln
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Henk Veerman
Mehr oder weniger aus dem Nichts geht St. Pauli in Führung! Risse wird in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt und spielt einen katastrophalen Fehlpass zwischen die eigenen Innenverteidiger. Veerman spritzt dazwischen und läuft alleine auf Horn zu. Aus 18 Metern schlenzt der Niederländer die Kugel ins lange Eck. Zweites Spiel, zweiter Treffer!
11
13:43
FC St. Pauli
1. FC Köln
Riesengelegenheit für Köln! Clemens dribbelt auf der rechten Seite mit ein wenig Glück an Buballa vorbei und zieht in den Sechzehner. Mit viel Übersicht legt der Rechtsaußen in den Rückraum auf Schaub ab. Der Österreicher hat Zeit, den Ball einmal anzunehmen und zieht aus sechs Metern mit dem Vollspann ab. Flum wirft sich in den Schuss und fälscht in höchster Not noch zur Ecke ab. Der Standard verpufft dann wirkungslos.
11
13:42
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Glück für Berlin! Linsmayer schickt Schleusener mit einem Geistesblitz per Lupfer aus dem Halbfeld in den Strafraum. Der Angreifer steht allein vor Gikiewicz, stand aber beim Zuspiel ganz knapp im Abseits und wird daher zurückgepfiffen.
11
13:41
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Tooor für SV Darmstadt 98, 0:1 durch Marcel Franke
Ganz stark gespielt von Darmstadt und schwach verteidigt von Heidenheim! Nach einer Flanke von der rechten Fahne rücken die Hausherren im Schneckentempo raus und lassen den Flankengeber Kempe komplett alleine. Holland hat im Zentrum das Auge für seinen Kollegen und köpft die Kirsche auf die rechte Außenbahn, wo Kempe alle Zeit der Welt hat und die Murmel scharf an den zentralen Fünfer flankt. Dort wirft sich Müller in die Hereingabe und lässt die Pille nach vorne prallen. Franke bedankt sich ganz herzlich und zimmert das Runde vom Elfmeterpunkt in den linken Winkel.
9
13:40
FC St. Pauli
1. FC Köln
Auch St. Pauli meldet sich in der Offensive an. Dudziak zieht mit einem Arjen-Robben-Move an Czichos vorbei in die Mitte. Der Deutsch-Tunesier zielt in Richtung des langen Winkels, verfehlt das Tor aber um einige Meter.
9
13:40
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Union macht die Partie zum ersten Mal schnell! Ein langer, hoher Ball aus dem linken Halbfeld verlängert Andersson 25 Meter vor dem Tor mit dem Kopf in den Lauf von Hedlund in den Strafraum. Lomb hat aber aufgepasst, stürmt aus seinem Kasten und wirft sich vor dem Außenstürmer auf das Leder.
9
13:39
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Auch die Fans sorgen mit guter Stimmung für ein ansprechendes Fußballspiel. Die Bewegung auf den Rängen ist auch wichtig, da in Heidenheim aktuell frische 13 Grad herrschen und von der Sonne nichts zu sehen ist.
8
13:38
FC St. Pauli
1. FC Köln
Schaub hat im Mittelfeld ganz viel Platz und dribbelt bis an die Strafraumlinie. Von dort schickt er den gestarteten Drexler in die Gasse. Der Neuzugang läuft von hinten auf Ziereis auf und kommt zu Fall. Für einen Elfmeter reicht das aber keinesfalls.
7
13:38
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Klingmann bringt die Kugel hoch an den ersten Pfosten, wo ein Berliner die Kugel mit dem Hinterkopf noch in den Rückraum verlängert. Jansen versucht es dort mit einem Schuss aus Rücklage, aber der fliegt nur in hohem Bogen genau in die Arme von Gikiewicz.
6
13:37
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Kurios! Oliver Steurer marschiert die linke Außenbahn lang und will die Kugel mit dem linken Schlappen in die Mitte schlagen. Das Leder rutscht dem Heidenheim-Akteur jedoch über den Spann und segelt gefährlich Richtung Kasten. Dort muss sich Heuer Fernandes das erste Mal strecken, um den Einschlag im rechten Winkel zu verhindern.
6
13:36
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Förster holt mit einem Vorstoß über die rechte Seite einen ersten Eckball für die Hausherren heraus.
5
13:35
FC St. Pauli
1. FC Köln
Frühe Schrecksekunde für die Gäste. Drexler liegt nach einem Zusammenprall mit Flum am Boden. Der Kölner wirkt nach einem Schlag auf den Kopf ein bisschen benebelt, kann aber weitermachen.
3
13:34
FC St. Pauli
1. FC Köln
Aufregung im Kölner Strafraum! Møller Dæhli dribbelt sich geschickt um Hector herum und dringt von der linken Seite in den Strafraum ein. An der Torauslinie holt Hector seinen Gegenspieler ein und trennt den Norweger vom Ball. Dabei trifft der Kölner nicht nur die Kugel, sondern auch das Bein von Møller Dæhli. St. Pauli fordert einen Strafstoß, Referee Cortus lässt weiterlaufen.
4
13:34
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Beide Mannschaften verstecken sich hier in den ersten Minuten nicht und wollen immer wieder das Leder in den eigenen Reihen haben. Folglich kommt es zu einigen Zweikämpfen im Mittelfeld, die fürs Erste fair ablaufen.
4
13:34
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Beide Mannschaften bemühen sich in dieser Anfangsphase Ruhe in ihr Passspiel zu bekommen und lassen die Kugel durch die eigenen Reihen laufen. Angriffsaktionen gab es noch keine.
2
13:32
FC St. Pauli
1. FC Köln
Köln spielt direkt munter nach vorne. Drexler bedient Clemens auf der rechten Seite. Der Flügelspieler flankt mit dem ersten Kontakt auf den langen Pfosten. Dort lauert Terodde, Zander ist vorher noch mit den Haarspitzen dran und bereinigt die Situation.
1
13:32
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Los geht's! Heidenheim agiert im roten Anzug von rechts nach links, während die Darmstädter in blauen Trikots mit weißen Hosen gastieren.
2
13:31
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Knapp 6000 Fans sind heute im Hardtwaldstadion, 1000 davon sind mitgereiste Berliner - und die machen in diesen ersten Augenblicken ordentlich Alarm!
1
13:30
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Spielbeginn
1
13:30
FC St. Pauli
1. FC Köln
Der Ball rollt! St. Pauli spielt ganz in braun, die Gäste aus Köln in weiß.
1
13:30
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Schiedsrichter Timo Gerach aus Landau gibt den Ball frei! Los geht das Duell zwischen den Hausherren vom SV Sandhausen und den Gästen vom 1. FC Union Berlin!
1
13:30
FC St. Pauli
1. FC Köln
Spielbeginn
1
13:30
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Spielbeginn
13:28
FC St. Pauli
1. FC Köln
Die Spieler betreten zu den Klängen von Hells Bells den Rasen. Alles ist bereit für ein Zweitliga-Topspiel!
13:28
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Der Himmel über Sandhausen ist leicht bewölkt bei 18 Grad Außentemperatur. Die Mannschaften kommen auf den grünen Rasen, die Tribünen sind schon gut gefüllt und die Spannung steigt – noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Beste Bedingungen für ein packendes Zweitligaspiel!
13:23
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Gleich kommen die Akteure auf den Rasen! Leiter der heutigen Partie ist Alexander Sather, assistiert von seinen beiden Linienrichtern Oliver Lossius sowie Thomas Stein.
13:22
FC St. Pauli
1. FC Köln
Leiter der Partie ist Benjamin Cortus. Der 36-Jährige leitet heute sein 59. Zweitligaspiel. Steffen Brütting und Lothar Ostheimer heißen die beiden Assistenten an den Seitenlinien.
13:20
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Erst zum fünften Mal treffen die beiden Konkurrenten in der zweithöchsten deutschen Spielklasse aufeinander. Bislang konnte sich allerdings nie eine Mannschaft über 90 Minuten durchsetzen, sodass alle vier Begegnungen unentschieden endeten. Auch heute werden die zwei Parteien wieder alles dafür tun, die Remis-Serie reißen zu lassen.
13:18
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Auch sein Berliner Gegenüber Urs Fischer lobte den heutigen Gegner im Vorfeld der Partie: "Wir dürfen die bloß nicht unterschätzen", mahnt der Schweizer. "Es könnte ein böses Erwachen geben." Fischer selbst hat trotz der Niederlagen bisher ordentliche Auftritte der Sandhäuser gesehen: "Sandhausen war in dem einen oder anderen Spiel sehr nah dran zu punkten." Dennoch betont der FCU-Coach auch: "Es liegt wie immer an uns, denn Sandhausen ist wie ein angeschlagener Boxer."
13:16
FC St. Pauli
1. FC Köln
Die beiden Teams trafen an einem Sonntag bislang genau drei Mal aufeinander. Drei Mal entschieden die Domstädter die Partie für sich. Auch die Gesamtbilanz spricht klar für die Kölner: 19 FC-Erfolgen stehen nur vier Siege der Kiezkicker gegenüber. Sechs Mal trennten sich die Mannschaften unentschieden.
13:13
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
"Ich bin überzeugt davon, dass wir uns bald für unsere Leistungen belohnen werden", zeigte sich Kenan Kocak im Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung zuversichtlich: "Auch wenn es komisch klingt: Ich betrachte diese Situation als Herausforderung und freue mich darauf, sie gemeinsam mit der Mannschaft zu bewältigen." Vor dem heutigen Gegner hat er Respekt, aber keine Angst: "Union verfügt über eine enorm hohe individuelle Qualität und ist gerade über die beiden Außen brandgefährlich. Wir wissen aber, was wir können und wir werden alles dafür tun, erfolgreich zu sein."
13:10
FC St. Pauli
1. FC Köln
Genau anders herum geht es Lasse Sobiech. Der Kölner Innenverteidiger wechselte in diesem Sommer aus der Hanse- in die Domstadt. Gegen seinen ehemaligen Verein darf der 27-Jährige von Beginn an ran, Jorge Meré sitzt nur auf der Bank. Markus Anfang nimmt noch eine zweite Veränderung vor und setzt auf Serhou Guirassy anstelle von Vincent Koziello.
13:10
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Auf Seiten der Gäste war Dirk Schuster ebenfalls voll des Lobes für den Kontrahenten: "Uns erwartet ein heißer Tanz in Heidenheim. Das ist eine sehr kampfstarke Mannschaft, die keinen Zentimeter Platz lässt. Dazu haben sie mit Marc Schnatterer einen überragenden Zweitligaspieler in ihren Reihen. Wir haben Respekt vor Heidenheim, aber auch das Selbstbewusstsein, dass wir dort punkten können. Die Mannschaft hat, mit dem guten Gefühl aus dem Duisburg-Spiel, eine sehr konzentrierte Trainingswoche absolviert."
13:04
FC St. Pauli
1. FC Köln
Ein wichtiger Spieler auf Seiten der Kiezkicker ist Christopher Buchtmann. Wie schon in der vergangenen Spielzeit erzielte der Spielmacher das erste Saisontor für die Hamburger. St. Paulis Nummer 10 ist Dreh- und Angelpunkt im Offensivspiel. Von ihm sollen auch heute viele Impulse ausgehen. Gegen seinen Ex-Klub dürfte Buchtmann extra motiviert sein. In Köln spielte der 26-Jährige bis 2012, bevor er sich St. Pauli anschloss.
13:00
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Auch die Darmstädter zeigen sich in der noch jungen Spielzeit von ihrer guten Seite und mussten erst einen Dämpfer hinnehmen. Die Aufsteiger aus Paderborn wurden am ersten Spieltag mit 1:0 geschlagen, während der folgende Spieltag durch eine 2:0-Niederlage bei St. Pauli in den Sand gesetzt wurde. Anschließend folgte der 1:0-Erfolg im DFB-Pokal in Magdeburg und der souveräne 3:0-Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen Duisburg.
12:58
FC St. Pauli
1. FC Köln
Dafür nimmt Kauczinski drei Veränderungen in seiner Startformation vor. Luca Zander ist der neue Rechtsverteidiger, Jeremy Dudziak rückt dafür ins zentrale Mittelfeld. So soll vor allem die Defensive wieder stabilisiert werden. Waldemar Sobota ersetzt Bernd Nehrig, außerdem steht Henk Veerman heute das erste Mal in der ersten Elf. Der Niederländer verdrängt Dimitrios Diamantakos vorerst auf die Bank.
12:58
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Bei Sandhausen gibt Jesper Verlaat, der Sohn des ehemaligen Bundesligaspielers Frank Verlaat, heute sein Zweitligadebüt auf der Doppelsechs, Zenga muss dafür raus. Auf der linken Außenbahn rückt Jansen für Müller in die Startformation. Die Langzeitverletzten Daghfous und Knipping fallen weiterhin aus, Gíslason sitzt nach überstandenem Knochenödem immerhin wieder auf der Bank.
12:58
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Und Zulj gibt nach seiner Einwechselung am vergangenen Spieltag heute sein Startelfdebüt für die Berliner auf der Spielmacherposition hinter der einzigen Spitze Andersson. Außerdem rückt Redondo auf Rechtsaußen neu in die Startelf. Kroos und Gogia müssen für die beiden weichen.
12:54
FC St. Pauli
1. FC Köln
Sein Gegenüber, Markus Kauczinski, blickt der Partie mit nicht weniger Selbstvertrauen entgegen: "Wir sind auch nicht ohne. Der FC muss uns erstmal niederringen." Der Coach der Boys in Brown möchte den Fokus im Heimspiel vor allem auf den Kampf und die Leidenschaft legen. Nach der Woche zum Vergessen, in der die Hamburger im DFB-Pokal an Wehen Wiesbaden scheiterten und anschließend deutlich gegen Union verloren, soll gegen Köln die Wende geschafft werden.
12:52
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Doch das wird gegen glänzend aufgelegte Berliner eine ganz schwere Aufgabe: Union gewann zum Saisonauftakt zuhause mit 1:0 gegen Aue, holte dann einen Punkt beim Absteiger aus Köln und fegte am letzten Spieltag den FC St. Pauli mit 4:1 aus dem eigenen Stadion. Zuletzt verstärkten sich die Köpenicker auch noch prominent mit dem Österreicher Robert Zulj, der von der TSG 1899 Hoffenheim ausgeliehen wurde.
12:51
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Frank Schmidt sprach vor dem Aufeinandertreffen auf einer Pressekonferenz über den heutigen Gegner: "Wer das letzte halbe Jahr von Darmstadt 98 analysiert, sieht, dass sie sich stabilisiert haben. Sie sind wieder gewohnt defensiv stark und bekommen extrem wenige Gegentore. Wenn man das alles zusammenfasst, ist es eine Mannschaft, die ganz vorne mitspielen kann. Letzte Saison haben wir in beiden Spielen das Heft in der Hand gehabt, konnten es entscheiden und haben beides Mal nur unentschieden gespielt. Am Sonntag wollen wir gegen Darmstadt gewinnen. Deswegen sollten wir uns diesmal nicht die Butter vom Brot nehmen lassen."
12:47
FC St. Pauli
1. FC Köln
Auch Markus Anfang freut sich für seinen Top-Torjäger: "Simon Terodde haben die Tore sicher gutgetan. Er hat aus den vergangenen beiden Spielen Selbstvertrauen mitgenommen." Sowohl Terodde, als auch Anfang gehen sehr selbstbewusst in das Spiel: "Egal, ob der Gegner tief steht oder uns früh attackiert: Wir haben für alles eine Lösung", erklärte Anfang.
12:43
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Gerade nach der unglücklichen 0:1-Niederlage in Bochum wird man in Sandhausen langsam unruhig. SVS-Geschäftsführer Otmar Schork will heute die Wende sehen: "Wir können mit der bisherigen Punkteausbeute natürlich nicht zufrieden sein, erst recht nicht mit den vielen individuellen Fehlern. Wir müssen nun noch enger zusammenrücken und unsere eigentlichen Stärken am Sonntag auf den Platz zu bringen."
12:41
FC St. Pauli
1. FC Köln
Auf dem Papier gehen die Kölner als Favorit in die Partie. Nach dem Abstieg aus der Bundesliga konnte der Großteil der Leistungsträger gehalten werden. Unter Neu-Coach Markus Anfang hatte der FC im deutschen Unterhaus keine Probleme, sich an die Gangart zu gewöhnen. Besonders Simon Terodde, bereits zwei Mal Torschützenkönig in der zweiten Liga, fühlt sich pudelwohl. Der Angreifer erzielte am vergangenen Wochenende beim 3:1-Sieg gegen Aue alle drei Kölner Treffer.
12:40
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Bislang darf sich der FC Heidenheim über eine niederlagenfreie Saison und einen Platz im sicheren Mittelfeld der Liga freuen. Die ersten beiden Duelle in der noch jungen Saison gegen Bielefeld sowie Kiel endeten jeweils 1:1, während die erste Runde im DFB-Pokal in Jeddeloh mit einem 5:2-Sieg erfolgreich gemeistert wurde. Am letzten Spieltag folgte eine starke Vorstellung in Dresden, wo sich die heutigen Gastgeber verdient mit 3:1 durchsetzen konnten.
12:36
FC St. Pauli
1. FC Köln
Beide Teams starteten gut in die Saison. Die Heimmannschaft steht mit sechs Punkten aus drei Spielen auf Position acht, die Gäste sind mit einem Zähler mehr sogar Zweiter. Interessant: Sowohl St. Pauli, als auch Köln ließen bisher nur gegen Union Berlin Punkte liegen. Die Eisernen, heute in Sandhausen zu Gast, trotzten dem FC am zweiten Spieltag ein 1:1 ab und siegten eine Woche später 4:1 gegen die Kiezkicker.
12:35
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Unterschiedlicher könnten die Ausgangslagen kaum sein: Mit einem Sieg in Sandhausen könnten die bisher ungeschlagenen Eisernen die Tabellenspitze erobern. Der SVS auf der anderen Seite hat bisher jedes Spiel verloren und erst einen Treffer erzielt. Verlieren die Hausherren heute mit zwei oder mehr Toren Differenz, geht die Elf von Trainer Kocak als Tabellenletzter in die Länderspielpause.
12:34
SV Sandhausen
1. FC Union Berlin
Einen schönen guten Tag und herzlich willkommen zum vierten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga! Der SV Sandhausen empfängt heute den 1. FC Union Berlin! Los geht es um 13:30 Uhr!
12:30
FC St. Pauli
1. FC Köln
Hallo und herzlich willkommen zur heutigen Zweitligapartie zwischen dem FC St. Pauli und dem 1. FC Köln. Anpfiff ist um 13:30 Uhr im Millerntor-Stadion.
12:30
1. FC Heidenheim 1846
SV Darmstadt 98
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Sonntagmittag! In einer Stunde stehen sich Heidenheim sowie Darmstadt auf dem grünen Parkett gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV1063122:81421
2VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1062215:10520
3Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC1054121:12919
4Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE1053218:16218
5Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgREG1042418:14414
6SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF1042411:14-314
71. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH1034315:13213
8FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP1034314:13113
91. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN1034318:18013
10Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC1034316:18-213
11SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS1033410:11-112
12Hannover 96Hannover 96HannoverH961033410:14-412
13VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN1032510:9111
14Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE1032511:14-311
15SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD981025310:13-311
16VfL BochumVfL BochumBochumBOC1016319:22-39
17Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD1023512:20-89
18SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenSV WehenSWW1022613:24-118
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1SV Wehen WiesbadenManuel SchäfflerSV Wehen Wiesbaden10800,8
2Arminia BielefeldFabian KlosArminia Bielefeld9710,78
Karlsruher SCPhilipp HofmannKarlsruher SC10700,7
VfL BochumSilvère GanvoulaVfL Bochum9720,78
5VfL BochumDanny BlumVfL Bochum10530,5