13. Spieltag
10.11.2014 20:15
Beendet
1860
TSV 1860 München
0:1
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
0:1
  • Bruno Soares
    Bruno Soares
    4.
    Kopfball
Stadion
Allianz Arena
Zuschauer
19.300
Schiedsrichter
Harm Osmers

Liveticker

90
22:10
Fazit:
Fortuna Düsseldorf erobert den ersten Verfolgerplatz hinter Tabellenführer Ingolstadt zurück! Mit 1:0 gewinnt die Mannschaft von Oliver Reck beim TSV 1860 München. Zwar konnten die Flingeraner ihre zeitweise auf den Rasen gebrachte Dominanz nicht durchgängig präsentieren, doch der vierte Auswärtsdreier ist letztlich verdient. Die Löwen starteten engagiert in den zweiten Durchgang, doch Düsseldorf verteidigte clever und ließ keine Chance zu einem Münchener Treffer zu. Die Hausherren müssen sich fehlende Zielstrebigkeit in der Offensive vorwerfen lassen, die ein zweites Erfolgserlebnis nach dem Sieg in Bochum verhindert. Während die Löwen also den Blick weiterhin nach unten richten müssen, nistet sich Düsseldorf in der Spitzengruppe ein. Einen schönen Abend noch!
90
22:06
Spielende
90
22:06
90 Sekunden des Nachschlags sind bereits vorüber. Jetzt zieht Bomheuer noch ein Foulspiel, das noch mehr Zeit bringt. Es sieht nicht mehr nach einer letzten Möglichkeit für den TSV aus.
90
22:05
Für eine Ecke nimmt Ortega den weiten Weg in den gegnerischen Sechzehner auf sich. Zusammen mit den Feldspielern kann der Keeper jedoch keine Chance erzwingen.
90
22:04
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit!
90
22:04
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Mathis Bolly
90
22:04
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Joel Pohjanpalo
89
22:03
Die Löwen packen jetzt viele hohe Bälle aus. Noch steht das Düsseldorfer Bollwerk und verhindert eine große Chance zum Ausgleich.
89
22:03
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dustin Bomheuer
89
22:02
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Michael Liendl
89
22:02
Einwechslung bei TSV 1860 München: Gary Kagelmacher
89
22:02
Auswechslung bei TSV 1860 München: Ilie
88
22:02
Einwechslung bei TSV 1860 München: Daylon Claasen
88
22:02
Auswechslung bei TSV 1860 München: Marin Tomasov
86
21:59
Oliver Reck wird mit der gleich folgenden Hereinnahme von Dustin Bomheuer nicht nur die Defensive stärken, sondern auch an der Uhr drehen. Markus von Ahlen zieht mit der Einwechslung von Daylon Claasen eine weitere Offensivoption.
83
21:57
Die Löwen sind bemüht, die Fortuna an deren eigenen Sechzehner festzunageln. Mangels Passgenauigkeit kann allerdings kein richtiger Druck erzeugt werden. Es braucht anscheinend ein hohes Maß an Zufall, damit der TSV noch einen Punkt ergattert.
81
21:54
Adlung chippt einen Freistoß aus halblinker Position auf den Elfmeterpunkt, wo Freund und Feind das Spielgerät verpassen. Diesmal ohne Probleme pflückt Rensing die Kugel herunter.
79
21:53
Rensing wird nach einer Flanke von links durch Okotie bedrängt und bekommt dann auch das Foul gepfiffen, als er die Kugel fünf Meter vor der Linie fallen lässt. Besonders souverän sah das trotzdem nicht aus!
78
21:52
Das Spiel ist total verflacht. Ein Großteil spielt sich im mittlerer Felddrittel ab. Das schmeckt nur den Düsseldorfern, die die Führung momentan mit wenig Aufwand verteidigen können.
76
21:49
Gelbe Karte für Guillermo Vallori (TSV 1860 München)
Unweit der Mittellinie riskiert Vallori mit seiner Grätsche gegen Liendl die Gesundheit seines Gegenspielers. Er verfehlt nämlich den Ball und trifft nur die Knochen des Österreichers. Gelb geht vollkommen in Ordnung!
75
21:48
Mit Leonardo bringt Markus von Ahlen einen Spieler, der noch einmal seinen kreativen Offensivgeist einbringen soll. Wolf hat sich abgemüht und gehörte zu den besseren Löwen.
74
21:47
Einwechslung bei TSV 1860 München: Leonardo
74
21:47
Auswechslung bei TSV 1860 München: Marius Wolf
72
21:46
Besonders konsequent ist das Konterspiel der Rheinländer nicht. Mit dem knappen Vorsprung im Rücken tut das der guten Laune im Gästeblock noch keinen Abbruch, doch im Falle eines Gegentreffers würde man sich schon ärgern, dass das zweite Tor nicht mit mehr Aufwand angegangen wurde.
69
21:44
Das Heimpublikum ist sehr geduldig und zwingt die Blau-Weißen auf dem Rasen nicht zur Brechstange. Die Anhänger wissen offensichtlich, dass ihre Schützlinge das Spitzenteam nicht einfach so an die Wand spielen können. Momentan plätschert die Partie der Schlussphase entgegen.
67
21:40
Das Anrennen der Löwen kommt derzeit konzeptlos daher. Fortunas Gegenstöße, vor allem über den linken Flüge, sind deutlich zwingender, auch ohne das Aufrücken der gesamten Mannschaft.
64
21:38
Den Münchenern fehlt die Zielstrebigkeit in ihren letzten Aktionen. Je näher ihre Angriffe dem Kasten von Michael Rensing kommen, desto umständlicher wird. Die Düsseldorfer Führung ist in dieser Phase nicht wirklich in Gefahr. Kann da eine Einzelaktion Abhilfe schaffen?
63
21:36
Gelbe Karte für Christian Gartner (Fortuna Düsseldorf)
... Adlung zirkelt das Spielgerät in die rote Mauer. Wenige Augenblicke später steigt Gartner überhart gegen Wittek ein und kassiert deshalb die zweite Gelbe Karte an diesem Montagabend.
62
21:35
Wolf zieht von der linken Außenbahn ohne das ganz große Tempo nach innen und kann dennoch gegen Soares einen Freistoß herausholen. Vielleicht klappt es mit dem Ausgleich ja nach einem ruhenden Ball...
60
21:34
Solange Düsseldorf nicht mit dem zweiten Tor nachlegt, wird der vierte Auswärtssieg in dieser Saison nicht in trockenen Tüchern sein. Die letzten Augenblicke sprechen aber dafür, dass man nun aktiv auf das zweite Tor geht. Die Löwen laufen nun wieder hinterher.
58
21:31
Offensichtlich haben die Rheinländer erkannt, dass es so passiv nicht weitergehen kann. Die offensiven Akzente häufen sich jetzt wieder, womit die blau-weißen Verteidiger sofort wieder ihre Schwierigkeiten haben.
56
21:30
Pohjanpalo hält den Schädel hin! Bellinghausen findet infolge seines Vorstoßes über die linke Außenbahn seinen finnischen Kollegen im zentralen Strafraum. Zwischen den Innenverteidigern hat er sich davongeschlichen und nickt aus 14 Metern völlig freistehend rechts neben das Tor!
55
21:28
Gleichzeitig muss Oliver Reck aufpassen, dass seine Mannschaft den Gegner nicht unnötig stark macht, in dem sie den Löwen weite Teile des Mittelfeldes überlässt. Zum reinen Verteidigen des knappen Vorsprungs ist es noch zu früh.
54
21:27
Mit der Einwechslung von Tuğrul Erat wird die Fortuna nun defensiver eingestellt. Für Charlison Benschop, der nach starken ersten Minuten mit der Spielzeit immer blasser wurde, ist der Arbeitstag vorüber.
53
21:26
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Tuğrul Erat
53
21:26
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Charlison Benschop
50
21:24
Okotie zaubert um ein Haar den Ausgleich herbei! Der Österreicher nimmt eine hohe Hereingabe vom rechten Flügel klasse herunter, verbindet dies mit einer Drehung um Tah. Aus neun Metern ist sein Rechtsschuss jedoch zu schwach und unplatziert, um Rensing zu überwinden.
48
21:22
Mit großem Tatendrang sind die Hausherren zurück auf dem Rasen und machen da weiter, wo sie vor dem Seitenwechsel aufgehört haben. Noch liegt der Ausgleichstreffer nicht in der Luft, doch es spricht in dieser Phase mehr für das 1:1 als für eine zweiten Düsseldorfer Treffer.
46
21:18
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff in München-Fröttmaning! Um nach dem deutlichen Auswärtserfolg in Bochum nicht direkt wieder zu verlieren, müssen die Löwen ihren positiven Trend aus der letzten Viertelstunde fortsetzen. Düsseldorf hingegen muss an die Anfangsphase anknüpfen, wenn es für eine Vorentscheidung sorgen will. Es winkt Rang zwei, der aufgrund der Länderspielpause für mindestens zwei Wochen sicher wäre.
46
21:18
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:06
Halbzeitfazit:
Fortuna Düsseldorf liegt zum Kabinengang mit 1:0 beim TSV 1860 München vorne. Die knappe Führung haben sich die Rheinländer in der Anfangsphase verdient, als sie die Süddeutschen in vielen Szenen überfielen und einige gute Chancen hatten. Bruno Soares' Treffer resultierte allerdings aus einem Eckstoß, den Münchens Okotie unglücklich auf den zweiten Pfosten verlängerte. Die Löwen rannten zunächst nur hinterher, kämpften sich aber im Laufe der ersten Halbzeit in diese Partie. Düsseldorfs Dominanz nahm deutlich ab, so dass es zum Ende hin sogar ausgeglichen zuging. Nach dem Seitenwechsel müssen also noch einige Fragen geklärt werden. Bis gleich!
45
21:03
Ende 1. Halbzeit
45
21:02
Adlung findet mit seinem Freistoß aus der zweiten Reihe Vallori, der an der rechten Fünferlinie auftaucht, dann aber mit illegalen Mitteln im Luftkampf mit Tah agiert. Die Entscheidung auf Offensivfoul ist korrekt.
44
21:01
Kurz vor dem Pausentee wird das Geschehen auf dem Rasen hitziger. Schiedsrichter Harm Osmers hat jedoch alles unter Kontrolle und macht den Akteuren klare Ansagen.
42
20:59
Oliver Reck wird mit der Entwicklung dieser ersten Halbzeit nicht zufrieden sein. Je älter die Partie wird, desto stärker lassen sich die Rheinländer die Butter vom Brot nehmen. Im letzten Felddrittel können keine nennenswerten Akzente mehr gesetzt werden.
40
20:57
Der Versuch war es wert! Aus der Drehung probiert sich Adlung an einem Fernschuss. Sein Abschluss mit dem rechten Spann aus 24 Metern hätte zwar in die linke Torecke gepasst, doch Rensing begräbt das Spielgerät sicher unter sich.
38
20:55
Den fälligen Freistoß aus leicht halbrechter Position und gut 23 Metern streichelt Tomasov zwar über die rote Mauer, aber eben auch knapp über das Gehäuse von Michael Rensing. Ein ordentlicher Versuch, der den Düsseldorfer Keeper fast zu einer Flugeinlage gezwungen hätte.
37
20:53
Gelbe Karte für Andreas Lambertz (Fortuna Düsseldorf)
Der TSV beißt sich mit hoher Einsatzbereitschaft in das Spiel und kann jetzt sogar einen leichten Druck erzeugen. Lambertz kommt wenige Meter vor dem eigenen Strafraum zu spät und mäht Youngster Weigl um. Referee Osmers spricht die erste Strafe aus.
34
20:50
Bellinghausen riskiert leichtfertig eine Verwarnung, als er das Spielgerät infolge eines Pfiffs gegen sich wegwirft. Schiedsrichter Osmers lässt in einer bisher fairen Partie noch einmal Gnade vor Recht ergehen und lässt die erste Gelbe Karte stecken.
33
20:49
Der Gästeblock ist zwar bester Laune, doch auch die Schlachtenbummler aus dem Rheinland werden nicht übersehen haben, dass sich ihre Schützlinge zu wenig belohnt haben für einen starken Start in den Abend. Es hätte durchaus mehr als dieser eine Treffer herausspringen können.
30
20:47
Eine halbe Stunde ist vorüber und so langsam nähern sich die Löwen einem ausgeglichenen Geschehen an. Im gegnerischen Sechzehner wird es nun öfter brenzlig und das Gehäuse steht deutlich seltener im Mittelpunkt als in der Anfangsphase.
28
20:46
Tah reagiert erneut glänzend! Der vom HSV ausgeliehene Innenverteidiger kann eine trockene Hereingabe vom linken Flügel direkt vor dem eigenen Kasten entschärfen, indem er sich vor Okotie in den Ball wirft und diesen ins Toraus befördert. Der folgende Eckball bringt den Gastgebern nichts ein.
26
20:43
Markus von Ahlen schöpft die gesamte Fläche seiner Coachingzone aus und feuert seine Spieler durchgehend in positiver Art und Weise an. Er merkt, dass seine Akteure Zuspruch gebrauchen können.
24
20:41
Die Dominanz der Reck-Truppe ist immer noch vorhanden, hat aber ein wenig abgenommen. Die Annäherungen an den Kasten von Ortega sind seltener geworden. Die in den ersten Momenten vogelwilde Münchener Abwehr scheint eine gewisse Ordnung gefunden zu haben.
22
20:39
Für den Düsseldorfer Angreifer geht es nach kurzem Aufenthalt außerhalb des grünen Parketts weiter. In der Zwischenzeit wurde eine Eckballhereingabe von Adlung souverän durch die Gäste am ersten Pfosten abgefangen. Das Erfolgsmittel des letzten Wochenendes greift also noch nicht.
20
20:37
Das Mittelfeld der Rheinländer verrichtet defensiv jedoch weiterhin einen tollen Job und gewinnt meist die entscheidenden Zweikämpfe. Derweil krümmt sich Benschop am Boden und benötigt nach dem Duell mit Vallori die Hilfe der medizinischen Abteilung.
18
20:36
Die letzten Augenblicken lassen aus Sicht der Blau-Weißen hoffen. Erst im letzten Moment wird Okotie infolge eines flachen Diagonalpasses vom rechten Flügel aus 15 Metern an einem Schuss gehindert. Tah stoppte hier die Chance mit einer großartigen Grätsche.
16
20:33
Ein Lebenszeichen der Löwen! Linksverteidiger Wittek wirft auf seiner Seite den Turbo an und gibt von der Grundlinie einen hohen Ball an die Kante des Fünfmeterraums. Rensing zeigt sich gegen Okotie ähnlich unsicher wie sein Gegenüber und kann das Leder nicht herunterpflücken. 1860 verpasst aber den Abschluss!
15
20:32
Jetzt wackelt auch noch Schlussmann Ortega! Nach der zweiten Gästeecke von links verschätzt er sich leicht, als er das Spielgerät sechs Meter vor seinem Kasten abfangen will. im Duell mit Tah ist Ortega der Verlierer und hat im Anschluss Glück, dass seine Kollegen mit Mühe klären können.
13
20:29
Lambertz scheitert am Querbalken! Das Fortuna-Urgestein rutscht in eine Diagonalflanke von der rechten Außenbahn, die er kurz nach dem Aufprall in Richtung Tor schaufelt. Er setzt diese schwierige Abnahme etwas zu hoch an, so dass das Aluminium für die Hausherren rettet!
11
20:29
Die Süddeutschen können sich kaum sauber über die Mittellinie kombinieren, werden bislang durchgehend beherrscht. Von den Rängen kommen erste Unmutsbekundungen über diesen erschreckenden Auftakt in das 13. Ligamatch.
9
20:28
Die nächste Möglichkeit für die Flingeraner! Infolge Avevors direkter Weiterleitung des Balles nach Pass vom rechten Flügel hat Schauerte auf halbrechts nur noch den herauslaufenden Ortega vor sich. Er kann zunächst gar nicht glauben, dass er nicht im Abseits steht. Etwas zu uneigensinnig will er für Pohjanpalo ablegen, der dann im Zentrum entscheidend gestört wird.
8
20:25
Die Rheinländer, die mit einem Sieg in München auf Platz zwei vorrücken würden, zeigen sich in der Anfangsphase als sehr passsicher und lassen den Gegner und die Kugel wunderbar laufen. Ein Start nach Maß in diesen Montagabend!
6
20:24
Die Reck-Truppe legt offensiv sehr temporeich los und drängt auf ein weiteres Tor. Die Löwen laufen im und am eigenen Strafraum zu oft hinterhe, haben noch keine Ordnung gefunden. Wie langt braucht der TSV noch, um einen Zugriff zu finden?
4
20:20
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Bruno Soares
Düsseldorf gelingt der schnelle Führungstreffer! Der erste Eckstoß, ausgeführt von der linken Fahne, ist eigentlich viel zu niedrig angesetzt. Okotie verlängert unglücklich am ersten Pfosten. Soares schraubt sich an der rechten Fünferecke hoch und nickt aus kurzer Distanz ein!
3
20:20
Nach 130 Sekunden das erste Ausrufezeichen der Gäste: Benschop nimmt im Zentrum an Fahrt auf und steckt dann mit Unterstützung Avevors auf Pohjanpalo durch, der komplett frei vor Ortega auftaucht. Der Finne steht jedoch deutlich im Abseits und dies erkennt das Schiedsrichtergespann auch direkt.
3
20:18
Die Rotationsmaschine läuft bei den Rheinländern hingegen auf mittlerer Geschwindigkeit. So setzt Oliver Reck auf drei frische Kräfte nach dem Unentschieden gegen Ingolstadt. Lambertz, Gartner und Pohjanpalo laufen anstelle von Hoffer, Schmitz und da Silva Pinto auf. Letzter muss aufgrund eines Kieferbruches aussetzen und wird auf unbestimmte Zeit fehlen.
2
20:17
Markus von Ahlen sah sich bei der Zusammenstellung seiner Startelf zunächst nicht dazu veranlasst, personelle Änderungen vorzunehmen. Nach dem Aufwärmen musste er allerdings doch noch tauschen: Tomasov spielt für Rama, der sich wohl gerade eben verletzt hat. Ruben Okotie jagt in vorderster Reihe sein neuntes Saisontor und möchte dabei erneut von Daniel Adlung mit Bällen gefüttert werden, der als im offensiven Bereich die Fäden ziehen soll.
1
20:16
Der Anpfiff ist soeben erfolgt!
1
20:16
Spielbeginn
20:13
Vor gewohnt spärlicher Kulisse in der Münchener WM-Arena bewegen sich die Hauptdarsteller in diesen Augenblicken in Richtung Rasen. Kleidungsmäßig gibt es keine Überraschungen: 1860 wird in himmelblau-weißen Trikots agieren; die Fortuna ist in ihre roten Klamotten mit den Schachbrettärmeln geschlüpft.
20:05
Gewinnen die Löwen erstmals in dieser Spielzeit zum zweiten Mal hintereinander und katapultieren sich dadurch in das Mittelfeld der Tabelle oder hält die Serie der Fortunen und sie nimmt etwas Zählbares mit auf die Heimreise? Nicht mehr lange, dann geht es rund in München-Fröttmaning!
20:00
Harm Osmers heißt der Schiedsrichter dieses Duells. Der 29-jährige Investitionscontroller ist seit Februar 2011 hauptverantwortlich in der 2. Bundesliga aktiv und pfeift heute zum 32. Mal auf dieser Ebene. An den Seitenlinien wird er dabei von Florian Heft und Tim-Julian Skorczyk unterstützt. Vierter Offizieller ist Florian Steinberg.
19:55
"Man muss, um eine gegnerische Abwehr aushebeln zu können, auch mal einen schwierigen Ball spielen, womit der Gegner nicht rechnet. Das erwarte ich von meinen Jungs – mit dieser Zuversicht müssen sie ins Spiel gehen. Nur so kann man den Gegner auch mal auf dem falschen Fuß erwischen", spricht der Düsseldorfer Coach die fehlende Risikobereitschaft im letzten Spiel an.
19:50
Die Mannschaft von Trainer Oliver Reck ist mittlerweile seit neun Partien ungeschlagen und kontte sich zuletzt auch gegen die Konkurrenten des oberen Tabellendrittels behaupten. So teilte man sich sowohl in Kaiserslautern als auch vor heimischer Kulisse gegen Ingolstadt die Punkte mit dem jeweiligen Widersacher. Bis zum Ende der Hinrunde kommt das Programm nun machbar daher, so dass die Herbstmeisterschaft noch im Bereich des Möglichen liegt.
19:45
Das von Fortuna von der Couch verfolgte Zweitligawochenende hat die Verfolger Ingolstadts insgesamt näher aneinander rücken lassen. So konnten Braunschweig, Karlsruhe, Heidenheim und Darmstadt ihre Partien gewinnen, während Kaiserslautern nicht über ein Unentschieden hinaus kam und Leipzig verlor. Zwischen Düsseldorf als Drittplatziertem und Rang acht liegt nur ein Pünktchen, weshalb ein Sieg in München vor allem in Sachen Polster nach unten wichtig wäre.
19:40
Fortuna Düsseldorf tritt in dieser Saison bislang in der Fremde bärenstark auf, musste in sechs Partien noch keine einzige Niederlage einstecken. Zwölf Punkte in den Auswärtsbegegnungen stehen neun Zähler aus den Heimmatches gegenüber. Der durchaus gelungene Start in die Spielzeit 14/15 hat die Rheinländer in die obersten Tabellenregionen gespült und dort möchten sie natürlich ganz bis zum Schluss verweilen. Heutiges Zwischenziel: die Zurückeroberung des zweiten Platzes.
19:35
"Ich bin nach Niederlagen nicht down und nach einem Sieg auch nicht happy, weil ich weiß, dass wir noch einen langen Weg vor uns haben. Jeden Erfolg, den wir erreichen, und jeden Erfolg, den wir nicht erreichen, ist ein Beitrag der ganzen Mannschaft", gibt der 44-jährige Übungsleiter einen Einblick in seine Gefühlswelt. Positiv stimmen darf alle Löwen-Sympathisanten, dass von Ahlen eine sehr junge Truppe ins Rennen schickt (unter 24 Jahre im Durchschnitt) und mit den Hereinnahmen von Vallori, Wittek und Wolf zuletzt goldrichtig lag.
19:30
Im Fanlager der Weiß-Blauen ist man noch skeptisch, was den Anbruch eines echten Aufwärtstrends angeht. Zu oft wurden die treuen Anhänger der Sechzger in dieser Spielzeit bereits enttäuscht. Nachdem der Ende September entlassene Ricardo Moniz nach der Vorbereitung vom Aufstieg gesprochen hatte, gab es den Premierendreier erst am fünften Spieltag. Dem 2:0-Auftakterfolg unter dem jetzigen Coach Markus von Ahlen folgten besagte drei Pleiten. Da ist es sehr verständlich, dass man nach dem 3:0 in Bochum noch nicht wieder völlig optimistisch in die nähere Zukunft blickt.
19:25
An der Castroper Straße waren vor allem zwei 1860-Akteure für den dritten Saisonsieg verantwortlich. So besorgte Goalgetter Ruben Okotie die Süddeutschen nach dem Seitenwechsel durch zwei Kopfballtreffer in Führung, die jeweils durch Daniel Adlung per Freistoßhereingaben vorbereitet wurden. Den Schlusspunkt setzte dann der gebürtige Fürther höchstpersönlich, als er einen schlimmen Aussetzer von Bochums Keeper Andreas Luthe zur endgültigen Entscheidung in Minute 87 nutzte.
19:20
Befreiungsschlag – so lässt sich der letzte Auftritt der Löwen am vergangenen Wochenende kurz und knapp beschreiben. Durch den 3:0-Auswärtserfolg beim bis dato daheim ungeschlagenen VfL Bochum hat der TSV eine Serie von drei Niederlagen im Oktober stoppen können. Durch das Einfahren der Zähler zehn, elf und zwölf sprangen die Münchener zudem vom letzten Tabellenplatz auf Rang 14. Um einen weiteren Schritt aus den untersten Region des Tableaus zu schaffen, soll heute gegen ein Spitzenteam gepunktet werden.
19:15
Hallo und herzlich willkommen zum Abschluss des 13. Spieltages in der 2. Bundesliga! Das Montagabendmatch hält einen Vergleich zweier Traditionsvereine bereit: Der TSV 1860 München empfängt die Fortuna aus Düsseldorf.

TSV 1860 München

TSV 1860 München Herren
vollst. Name
Turn- und Sportverein München von 1860 e.V.
Spitzname
Die Löwen
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
weiß-blau
Gegründet
17.05.1860
Sportarten
Basketball, Boxen, Fußball, Kegeln, Leichtathletik, Ringen, Ski, Tennis, Turnen
Stadion
Stadion an der Grünwalder Straße
Kapazität
15.000

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf Herren
vollst. Name
Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895
Stadt
Düsseldorf
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
05.05.1895
Sportarten
Fußball, Handball
Stadion
Merkur Spiel-Arena
Kapazität
54.600