14. Spieltag
06.11.2015 18:30
Beendet
Karlsruhe
Karlsruher SC
3:0
VfL Bochum
Bochum
1:0
  • Dimitrios Diamantakos
    Diamantakos
    33.
    Kopfball
  • Hiroki Yamada
    Yamada
    46.
    Linksschuss
  • Boubacar Barry
    Barry
    77.
    Linksschuss
Stadion
Wildparkstadion
Zuschauer
15.600
Schiedsrichter
Peter Sippel

Liveticker

90
20:24
Fazit:
Der Karlsruher SC schlägt den VfL Bochum mit 3:0. Damit haben die Serien beider Mannschaften weiterhin Bestand. Der KSC bleibt auch im siebten Spiel hintereinander ungeschlagen, während es für den VfL bei einem Sieg aus den letzten neun Partien bleibt. Nach den ersten 20 Minuten der Partie hätte man mit einer so deutlichen Niederlage für Bochum nicht rechnen können. Aber der KSC überstand die druckvolle Anfangsphase der Gäste und erzielte nach einer halben Stunde das 1:0. Nachdem die Gastgeber ihre Führung kurz nach Wiederanpfiff erhöhen konnten, beschränkten sie sich auf Defensivarbeit und Konter. Bochum war spielbestimmend, blieb aber in der gefährlichen Zone ohne Durchschlagskraft. Das 3:0 brachte dann die Entscheidung. Nach dem Sieg ist Karlsruhe wieder in der oberen Tabellenhälfte zu finden, während Bochum die Aufstiegsplätze etwas aus dem Blick verliert. Damit verabschieden wir uns für heute. Bis zum nächsten Mal!
90
20:19
Spielende
90
20:18
Ein Schussversuch von Mlapa wird nochmal abgeblockt. Solche Szenen im Karlsruher Strafraum haben wir heute sehr häufig gesehen. Zwei Minuten werden nachgespielt.
89
20:17
Zudem sieht es nach dem vierten Spiel hintereinander ohne Gegentor für Karlsruhe aus. Markus Kauczinski scheint sein Team besonders defensiv stabilisiert zu haben. Aber auch offensiv hat es heute sehr gut funktioniert. Sein Trainerkollege Gertjan Verbeek hat dagegen eine eher sorgenvolle Miene aufgesetzt.
86
20:14
Viel passiert jetzt nicht mehr, während die KSC-Fans auf den Tribünen bereits den Sieg feiern. Mit dem Dreier wird Karlsruhe vorerst wieder in die obere Tabellenhälfte springen.
83
20:10
Bei den Bochumern ist die Luft nun raus und es geht nicht mehr viel nach vorne. Stattdessen kommt Barry nochmal zum Abschluss. Der Schuss vom Strafraumrand hoppelt aber am Kasten vorbei.
81
20:08
Einwechslung bei Karlsruher SC: Vadim Manzon
81
20:08
Auswechslung bei Karlsruher SC: Dimitrios Diamantakos
80
20:07
Aus Sicht der Bochumer ist dieses Ergebnis sehr ernüchternd. Drei Tore schlechter ist der VfL hier sicher nicht. Aber im Gegensatz zum KSC nutzen die Gäste ihre Möglichkeiten einfach nicht.
77
20:04
Tooor für Karlsruher SC, 3:0 durch Boubacar Barry
Ausgerechnet der vor wenigen Sekunden eingewechselte Boubacar Barry sorgt für die endgültige Entscheidung. Nach einem schönen Zuspiel hat Dimitrios Diamantakos freie Bahn Richtung Tor. Andreas Luthe kommt aus seinem Kasten und kann den Schuss des Griechen parieren. Aber der Abpraller landet bei Barry, der dann nur noch einschieben muss. Genau wie in der ersten Hälfte für Diamantakos ist es auch für ihn der erste Treffer im KSC-Trikot.
76
20:03
Einwechslung bei Karlsruher SC: Boubacar Barry
76
20:03
Auswechslung bei Karlsruher SC: Dimitrij Nazarov
74
20:01
Bochum nagelt den Gegner jetzt am Strafraum fest und der KSC muss aufpassen, dass der Druck nun nicht zu groß wird. Ein Anschlusstreffer würde den VfL hier wieder ins Spiel bringen.
71
19:59
Auch wenn die erste Gelbe Karte für Mlapa etwas fraglich war, muss der Bochumer nun aufpassen. Gerade hatte er Glück, dass er nach einem Foul an Peitz nicht vom Platz geflogen ist.
70
19:58
Dennis Kempe kommt angerauscht und drischt den Ball aus 20 Metern weit über den Kasten. Solche Szenen bringen nicht viel Ertrag. Aber sie sorgen immer wieder für Entlastung der Karlsruher Abwehr.
69
19:56
Einwechslung bei VfL Bochum: Janik Haberer
69
19:56
Auswechslung bei VfL Bochum: Thomas Eisfeld
67
19:54
Bastians probiert es mal aus der zweiten Reihe. Aber auch dieser Versuch ist nicht von Erfolg gekrönt. Gertjan Verbeek wird gleich schon zum dritten Mal wechseln und Haberer ins Spiel bringen.
65
19:52
Gelbe Karte für Jan Mauersberger (Karlsruher SC)
Mauersberger holt sich nach einem taktischen Foul die Verwarnung beim Schiedsrichter ab.
64
19:52
Beim VfL sind mit Šimůnek und Novikovas jetzt zwei frische Kräfte im Spiel. Die Offensivbemühungen wurden weiter intensiviert. Aber es fehlt etwas die letzte Konsequenz im Sechzehner. Da haben die Karlsruher Konter mehr Durchschlagskraft.
62
19:49
Einwechslung bei Karlsruher SC: Grischa Prömel
62
19:49
Auswechslung bei Karlsruher SC: Gaetan Krebs
61
19:49
Einwechslung bei VfL Bochum: Arvydas Novikovas
61
19:49
Auswechslung bei VfL Bochum: Onur Bulut
61
19:48
Einwechslung bei VfL Bochum: Jan Šimůnek
61
19:48
Auswechslung bei VfL Bochum: Timo Perthel
59
19:48
Artistisch verhindert Orlishausen den Anschlusstreffer. Im Sitzen stoppt er zunächst mit dem Fuß eine Bochumer Hereingabe und schlägt die Kugel dann auch noch mit der Faust weg. Ansonsten hätte Mlapa den Ball wohl über die Linie gedrückt.
57
19:44
Der KSC zieht sich jetzt wieder in die eigene Hälfte zurück und will das 2:0 absichern. Der VfL muss sich im Vorwärtsgang nun etwas einfallen lassen und gleichzeitig auf die Konter der Gastgeber achten.
54
19:41
Gelbe Karte für Peniel Mlapa (VfL Bochum)
Das war jetzt etwas kurios. Nachdem Mlapa von Krebs gefoult wurde, rutscht er im Mittelkreis unglücklich in Peitz rein. Der Schiedsrichter zeigt nicht nur Krebs die Gelbe Karte, sondern auch dem Bochumer, dem man da allerdings nicht viel vorwerfen konnte.
53
19:40
Gelbe Karte für Gaetan Krebs (Karlsruher SC)
49
19:38
Für die Bochumer ist das nun natürlich ein schlimmer Fehlstart in die zweite Hälfte. Mal sehen, wann Gertjan Verbeek zum ersten Mal reagiert. Sein Team muss zwei Treffer aufholen.
46
19:33
Tooor für Karlsruher SC, 2:0 durch Hiroki Yamada
Nur 50 Sekunden nach Wiederanpfiff zappelt die Kugel wieder im Netz und der KSC erhöht auf 2:0. Die Gäste waren zu weit aufgerückt und so reicht ein langer Ball nach vorne, um die Bochumer Defensive zu überwinden. Diamantakos scheitert nach Zuspiel von Nazarov mit seinem Schuss von der Strafraumkante noch am Pfosten. Aber Yamada rutscht in den Abpraller rein und drückt die Kugel ins leere Tor.
46
19:33
Ohne Wechsel sind beide Teams aus der Pause zurückgekehrt und der Ball rollt wieder.
46
19:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:19
Halbzeitfazit:
Der Karlsruher SC führt zur Pause mit 1:0 gegen den VfL Bochum. Dabei gehörte die Anfangsphase ganz klar den Gästen, die Pech bei einem Pfostenschuss von Terodde hatten. Erst nach etwas 20 Minuten trauten sich die zuvor sehr passiven Gastgeber mehr zu und verlagerten das Spiel nach und nach in die Bochumer Hälfte. Die Führung durch Diamantakos resultiert dann aber vor allem aus einer fehlerhaften Zuordnung in der VfL-Abwehr. Danach hätte Terodde noch für den Ausgleich sorgen können. Aber sein Abstauber im Strafraum wurde noch abgeblockt. Wir hoffen, dass es im zweiten Abschnitt ähnlich unterhaltsam weitergeht.
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Eine Minute wird nachgespielt.
42
19:13
Drei Minuten vor der Pause ist jetzt richtig Feuer in der Partie. Nach einem Foul von Timo Perthel an Manuel Torres haben sich die beiden Spieler noch einiges zu sagen und müssen getrennt werden. Der Schiedsrichter löst den Konflikt ohne Gelbe Karte.
39
19:10
Fast der Ausgleich! Die Bochumer kommen durch Mlapa mal wieder zu einem Abschluss, den Orlishausen etwas unglücklich nur in die Mitte klären kann. Dort muss Terodde den Ball nur noch über die Linie schieben. Aber Mauersberger geht im letzten Moment dazwischen und blockt den Schuss ab.
38
19:09
Wieder verpassen die Gastgeber den zweiten Treffer nur knapp. Bei einer Ecke herrscht Konfusion am Bochumer Fünfmeterraum und Dominic Peitz fällt die Kugel vor die Füße. Er bringt den Ball im Gewühl aber nicht über die Linie.
37
19:07
Gelbe Karte für Felix Bastians (VfL Bochum)
Der VfL verliert im Spielaufbau jetzt zu schnell den Ball. Bastians muss daher einen Konter der Karlsruher mit einem taktischen Foul stoppen und wird mit der Gelben Karte bestraft.
35
19:05
Fast hätte der KSC schnell nachgelegt. Bei einem Distanzschuss von Nazarov hätte sich Luthe wohl vergeblich gestreckt. Aber der Ball geht dann knapp am Kasten vorbei.
33
19:03
Tooor für Karlsruher SC, 1:0 durch Dimitrios Diamantakos
Die Gastgeber belohnen sich für ihre starke Druckphase und gehen in Führung. Die Bochumer Abwehr hat allerdings auch ein wenig mitgeholfen. Manuel Torres hat auf der rechten Seite zu viel Platz und darf in die Mitte flanken, wo sich niemand um Dimitrios Diamantakos kümmert. Der Grieche kommt völlig freistehend zum Kopfball und wuchtet die Kugel unhaltbar für Andreas Luthe in die Maschen. Es ist das erste Tor für die Leihgabe von Olympiakos Piräus.
30
19:01
Nachdem Bochum hier in den ersten Minuten alles im Griff hatte, kommen sie nun nicht mehr so einfach in die gegnerische Hälfte. Karlsruhe hat die anfängliche Zurückhaltung abgelegt und ist nun die aktivere Mannschaft.
27
18:59
Karlsruhe traut sich nun deutlich mehr zu und es wird innerhalb weniger Sekunden zweimal gefährlich im Bochumer Strafraum. Zunächst verpassen alle nach einer scharfen Hereingabe von Kempe. Aber Valentini bringt den Ball zurück in den Sechzehner und Luthe bringt in höchster Not noch eine Hand an die Kugel.
24
18:55
Was für eine Chance für den KSC! Nach einem kapitalen Schnitzer von Stefano Celozzi, der den Ball am eigenen Strafraum querlegt, muss Manuel Torres die Gastgeber eigentlich in Führung bringen. Völlig freistehend schießt er die Kugel aber aus zwölf Metern am Tor vorbei.
21
18:53
Ganz starker Angriff der Bochumer! Peniel Mlapa tankt sich im Mittelfeld gleich gegen mehrere Abwehrspieler durch und nimmt Fahrt Richtung Strafraum auf. Seine Hereingabe kann Simon Terodde dann aber nicht richtig verwerten. Der Stürmer rutscht am Fünfmeterraum rein, setzt den Ball aber über die Latte.
19
18:50
Karlsruhe findet so langsam besser ins Spiel und holt einen Eckball heraus. Die Hereingabe von Valentini ist aber zu ungenau und es kommt nur ein Abwehrspieler an die Kugel.
17
18:47
Aus dem Freistoß resultiert immerhin mal ein Torschuss für Karlsruhe. Dennis Kempe probiert es von der Strafraumkante, hat aber zu viel Druck hinter den Ball gebracht. Der Schuss geht Richtung Tribüne.
16
18:46
Nazarov wird von Fabian und Losilla in die Zange genommen und muss auf dem Feld behandelt werden. Danach wird es einen Freistoß für die Gastgeber geben.
13
18:44
Im Spielaufbau der Karlsruher hakt es noch gewaltig. Im Mittelfeld leisten sich die Blauweißen noch zu viele Abspielfehler und so ist Bochum schnell wieder im Angriffsmodus.
10
18:42
Pfosten! Die Bochumer überbrücken in Windeseile das Mittelfeld und dann ist Simon Terodde fast alleine durch. An seinen flachen Abschluss kommt Orlishausen nicht mehr ran. Aber das Aluminium rettet für die Gastgeber.
8
18:39
Die Bochumer lassen die Kugel hier schön laufen und so kommt der KSC kaum in Ballbesitz. Sichere Defensive scheint zunächst die oberste Maxime für die Gastgeber zu sein.
5
18:35
Der VfL ist in dieser Anfangsphase klar am Drücker. Eisfeld legt raus auf Bulut, der sehr viel Platz hat und aus spitzem Winkel abzieht. Der Schuss streicht nur knapp am langen Pfosten vorbei.
4
18:35
Eisfeld tritt die erste Ecke des Spiels in den Karlsruher Strafraum. Orlishausen fängt die Kugel aber sicher ab.
2
18:32
Timo Perthel kommt aus der zweiten Reihe zum ersten Abschluss in dieser Partie. Allerdings fehlte da noch die Präzision und der Ball segelt klar über den Kasten.
1
18:31
Es geht los! Die heute in roten Trikots spielenden Gäste haben angestoßen.
1
18:30
Spielbeginn
18:28
Peter Sippel wird die heutige Partie leiten. Der 46-Jährige hat beide Mannschaften in dieser Saison bereits gepfiffen. Bochum begleitete er beim 3:1-Sieg gegen Freiburg und zudem war er beim 1:1 der Karlsruher in Heidenheim dabei. Zusammen mit den beiden Mannschaften steht er nun auf dem Rasen im ordentlich gefüllten Wildpark bereit.
18:15
Es ist insgesamt schon das 54. Duell der beiden Mannschaften. Die Bilanz sieht für Bochum bei 21 Siegen, 19 Unentschieden und 13 Niederlagen etwas besser aus. Von den letzten sieben Partien endeten allerdings sechs mit einer Punkteteilung. Den letzten Sieg für den VfL im Wildparkstadion gab es vor über fünf Jahren.
18:11
Drei Änderungen gibt es in der Bochumer Startelf im Vergleich zum letzten Wochenende. Anthony Losilla hat seine Gelbsperre abgesessen und nimmt seinen Platz im Mittelfeld wieder ein. Auch Onur Bulut kehrt in die Anfangsformation zurück, nachdem er gegen St. Pauli nur eingewechselt wurde. Zu seinem allerersten Startelfeinsatz in dieser Saison kommt Peniel Mlapa. Der aus Gladbach gekommene Neuzugang wurde in der letzten Woche im Training bereits auf dem linken Flügel eingesetzt und das scheint seinem Trainer gut gefallen zu haben. Marco Terrazzino sitzt daher nur auf der Bank.
17:58
Während der KSC sich in den letzten Wochen stabilisierte, lief es bei den famos gestarteten Bochumern dagegen nicht mehr so rund. Nur einen Sieg holte die Truppe von Trainer Gertjan Verbeek aus den letzten acht Spielen in der Liga. Am letzten Wochenende reichte es nur zu einem 1:1 gegen St. Pauli, obwohl der VfL die besseren Möglichkeiten hatte. Tabellarisch ist aber nicht viel passiert. Die Bochumer sind weiterhin Vierter und könnten heute mit einem Auswärtsdreier zumindest für eine Nacht wieder auf Rang zwei springen.
17:52
Erst am vergangenen Montag musste der KSC noch in Nürnberg ran (0:0). Da passt es gut, dass Markus Kauczinski wieder auf ein paar mehr Spieler zurückgreifen und damit heute auf drei Positionen rotieren kann. Der zuletzt stark formverbesserte Manuel Torres rückt für den angeschlagenen Boubacar Barry in die Mannschaft. Zudem wird Dominic Peitz, der zuletzt wegen einer Gelbsperre pausieren musste, im defensiven Mittelfeld für Grischa Prömel auflaufen. Im Sturm bekommt der von Olympiakos Piräus ausgeliehene Dimitrios Diamantakos erstmals den Vorzug vor Erwin Hoffer.
17:45
Nach einem katastrophalen Saisonstart hat sich der Karlsruher SC gefangen und dockt so langsam wieder an der oberen Tabellenhälfte an. Seit sechs Partien hat der Fast-Aufsteiger der vergangenen Spielzeit nicht mehr verloren und blieb in den letzten drei Spielen sogar komplett ohne Gegentor. Die Ankündigung von Markus Kauczinski seinen Trainerposten am Ende der Saison aufzugeben, hat für keine große Unruhe im Verein gesorgt. Im Gegenteil scheinen die Spieler ihrem Coach noch eine gute Abschiedssaison bereiten zu wollen.
17:39
Herzlich willkommen zum 14. Spieltag der zweiten Bundesliga! Der Karlsruher SC möchte seine Serie von sechs ungeschlagenen Spielen im Heimspiel gegen den VfL Bochum ausbauen. Die Gäste könnten mit einem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz springen. Ab 18.30 Uhr sind wir live dabei.

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
Wildparkstadion
Kapazität
29.477

VfL Bochum

VfL Bochum Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.
Stadt
Bochum
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1848
Sportarten
Badminton, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzen, Tischtennis, Tennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Kapazität
27.599