1. Spieltag
06.08.2016 15:30
Beendet
Dresden
Dynamo Dresden
1:1
1. FC Nürnberg
Nürnberg
0:1
  • Guido Burgstaller
    Burgstaller
    45.
    Elfmeter
  • Pascal Testroet
    Testroet
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Zuschauer
29.453
Schiedsrichter
Tobias Welz

Liveticker

90
17:34
Fazit:
Schlusspfiff in Dresden, die SGD rettet in der Nachspielzeit einen Punkt gegen Nürnberg! Die Gäste dominierten die erste Hälfte gegen einen offensiv nur sporadisch auftauchenden Aufsteiger, ließ es jedoch auch selbst an hochkarätigen Chancen vermissen. Erst ein von Guido Burgstaller verwandelter Foulelfmeter brachte dem Club die verdiente Halbzeitführung, die im Verlauf des zweiten Durchgangs jedoch zusehends ins Wanken geriet. Nürnberg schaltete in den Verwaltungsmodus um und hielt die Tür offen für mutiger werdende Gastgeber, die Druck aufbauten, aber besonders über Pascal Testroet einige gute Chancen vertändelten. Ausgerechnet der 25-Jährige war es dann aber, der sein Team in der vierten Minute der Nachspielzeit mit einem klasse Treffer jubeln ließ und Dresden den insgesamt verdienten Punkt einbrachte.
Gegen den Tabellendritten der letzten Saison ist das Remis für Dresden ein absolut gelungener Einstand. Nürnberg wird in der nächsten Woche an seinen Abstimmungsproblemen arbeiten müssen, um gegen stärkere Gegner zu bestehen.
90
17:23
Spielende
90
17:21
Tooor für Dynamo Dresden, 1:1 durch Pascal Testroet
Dresden steht Kopf, Pascal Testroet beschert Dynamo den Ausgleich! Der Stürmer wird auf der linken Strafraumseite von Niklas Hauptmann bedient, nimmt die Kugel stark an und versenkt das Leder aus schwierigem Winkel im langen Eck.
90
17:20
Nürnberg verteidigt die drei Punkte mit Mann und Maus, klärt die nächste Hereingabe aber nur vor die Füße von Manuel Konrad, der seinen Schuss aus 18 Metern neben das Gehäuse setzt.
90
17:19
Und Kutschke hat das 1:1 auf dem Kopf! Stefaniak bringt seine Flanke von links in den Strafraum, wo der eingewechselte Stürmer das Spielgerät aber neben den rechten Pfosten köpft.
90
17:18
Ein Jubelschrei geht durch die Dresdner Reihen als die Nachspielzeit angezeigt wird. Ganze fünf Minuten bleiben den Hausherren, um einen Punkt im Stadion zu halten.
90
17:18
FCN-Coach Schwartz dreht mit seinem letzten Wechsel an der Uhr und bringt Even Hovland für Enis Alushi.
90
17:17
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Even Hovland
90
17:17
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Enis Alushi
88
17:17
Unschöne Szene von Pascal Testroet: Der Dresdner trifft im Fünfer die Kugel nicht richtig und geht beim Kontakt mit Mišo Brečko theatralisch zu Boden. Von der Einlage nimmt sich der Unparteiische aber nichts an und winkt ab.
87
17:15
Nach einem starken Auftritt hat Jakub Sylvestr bei seiner Auswechslung alle Zeit der Welt. Für den Stürmer übernimmt Neuzugang Tobias Kempe.
87
17:14
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Tobias Kempe
87
17:14
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jakub Sylvestr
85
17:12
Gelbe Karte für Jakub Sylvestr (1. FC Nürnberg)
Auch die dritte Gelbe Karte der Partie geht an einen Nürnberger. Sylvestr kommt gegen Stefaniak klar zu spät und holt den Linksaußen von hinten von den Beinen.
82
17:10
Während Dresden schon alle Wechsel ausgeschöpft hat, nimmt Alois Schwartz seine erste Veränderung vor: Der 19-jährige Lukas Mühl hat nach einer ordentlichen Vorstellung Feierabend und verlässt für Ondřej Petrák den Rasen.
81
17:09
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Ondřej Petrák
81
17:09
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Mühl
80
17:08
Die Nürnberger Defensive hält sich momentan eher schlecht als recht über Wasser. Die zweiten Bälle landen fast ausschließlich in Reihen der Hausherren, die sich an den Ausgleich herantasten.
79
17:07
Gute Möglichkeit für die Gastgeber! Stefaniak zieht nach einem Nürnberger Fehlpass in den Strafraum und legt das Spielgerät von links in die Mitte, wo jedoch kein Abnehmer parat steht.
78
17:05
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Manuel Konrad
78
17:05
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Marco Hartmann
77
17:05
Der Club meldet sich in der Offensive zurück! Nach einem Einwurf gelangt die Kugel über zwei Stationen zu Jakub Sylvestr im Strafraum, der seinen Gegenspieler abschüttelt, seinen Abschluss von halbrechts aber knapp am langen Eck vorbeischiebt.
74
17:01
Gelbe Karte für Enis Alushi (1. FC Nürnberg)
Enis Alushi beendet Dresdens nächsten Angriff mit einem Griff ins Trikot seines Gegenspielers und sieht den Karton. Das war immerhin mal ein Lebenszeichen des nach wie vor blassen Neu-Nürnbergers.
73
17:01
Dynamo hat sich längst nicht aufgegeben. Die letzten Minuten haben klar den Hausherren gehört, die sich mit Macht gegen die Niederlage stemmen.
70
16:58
Den muss Testroet doch machen! Nach Stefaniaks Ecke von links fliegt Schäfer reichlich planlos durch den Fünfer, die Kugel landet beim vollkommen frei stehenden Stürmer am zweiten Pfosten, der aber selbst überrascht wirkt und den Ball über das freie Tor drückt.
70
16:57
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Niklas Hauptmann
70
16:57
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Aias Aosman
68
16:56
Nach einer Nürnberger Ecke zieht Niklas Kreuzer mit viel Tempo im Konter über die rechte Außenbahn und bringt die Flanke an den Fünfer. Der zurückgesprintete Dave Bulthuis kann gerade noch vor Stefan Kutschke klären.
66
16:54
Ohne Rücksicht auf Verluste holt Marco Hartmann mit Mittelfeld Lukas Mühl von den Beinen und hat Glück, mit einer Verwarnung davonzukommen. Beide Akteure sind nach kurzer Erholungspause wieder einsatzbereit.
64
16:52
Der 1,94-Stürmer Kutschke könnte direkt bei der nächsten Dresdner Ecke zum Einsatz kommen, Stefaniak schickt seine Hereingabe aber ins Niemandsland.
63
16:50
Uwe Neuhaus greift zu seinem ersten Wechsel. Für Andreas Lambertz gibt es mit Stefan Kutschke Verstärkung für die Offensive.
62
16:50
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Stefan Kutschke
62
16:50
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Andreas Lambertz
61
16:49
Sylvestr verpasst die Chance: Nach einem weiten Einwurf von rechts hätte der Stürmer am Elfmeterpunkt die Möglichkeit, schlägt aber ein Luftloch, sodass Dresden klären kann.
58
16:46
Angepeitscht vom nach wie vor euphorisierten Anhang bringen die Gastgeber langsam Druck auf den Rasen. Niklas Kreuzer zieht über rechts in den Strafraum, hat aber keine Anspielstation bis Dave Bulthuis ihm die Kugel vom Fuß grätscht.
57
16:44
Teixeira und Kreuzer spielen die nächste Ecke für Dynamo heraus. Stefaniaks flache Hereingabe von rechts findet aber erneut keinen Mitspieler.
54
16:42
Schöner Angriff der Gäste! Jakub Sylvestr spielt sich im Doppelpass mit Enis Alushi in den Strafraum und will das Spielgerät von der Grundlinie zurück zum Elfmeterpunkt legen. Dort ist aber ein Dresdner zur Stelle und kann klären.
52
16:40
Aus Standardsituationen kann Dresden bislang aber noch keinen Ertrag schöpfen. Auch den Eckball können die Nürnberger ohne Not klären.
51
16:39
Auch an der nächsten Offensivaktion ist Kreuzer beteiligt: Seine Flanke von rechts kann Stefaniak am zweiten Pfosten zwar nicht verwerten, Dynamo kommt aber immerhin zu seiner ersten Ecke.
50
16:38
Durch einige Abstimmungsprobleme und wenig Anspielstationen schaffen es die Gastgeber kaum aus der eigenen Hälfte. Giuliano Modica verliert am eigenen Sechzehner die Kugel an Guido Burgstaller, Niklas Kreuzer eilt aber zur Hilfe und erobert das Leder mit einem starken Zweikampf zurück.
49
16:36
Auch wenn sein letzter Abschluss wenig glücklich ausgefallen ist, macht Sylvestr bis hierhin eine richtig gute Figur. Der Slowake ist an fast jedem Vorstoß der Nürnberger beteiligt und setzt die Abwehr der Hausherren immer wieder unter Druck. Im Gegensatz dazu ist Neuzugang Alushi bislang noch kaum am Spiel beteiligt.
46
16:34
Nürnberg setzt zum Blitzstart an. Keine 30 Sekunden nach Wiederanpfiff findet sich Jakub Sylvestr im gegnerischen Sechzehner wieder, wirkt von seiner Chance aber selbst überrascht und setzt seinen Abschluss direkt in die Arme von Marvin Schwäbe.
46
16:33
Die Kugel rollt wieder in Dresden! Beide Teams sind personell unverändert zurück auf dem Rasen.
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:22
Halbzeitfazit:
Das war's mit dem ersten Durchgang, Nürnberg führt mit 1:0 in Dresden! Die Gäste dominierten die Partie über weite Strecken, kamen jedoch nur selten zu zwingenden Angriffen und Abschlüssen. Erst der Foulelfmeter in der 45. Minute, den Guido Burgstaller souverän verwandelte, brachte dem Club für seine Bemühungen Zählbares ein. Dynamo wird mit der Strafstoßentscheidung sicherlich hadern, muss sich im zweiten Durchgang jedoch in erster Linie in der eigenen Offensive steigern, um keinen Fehlstart in die Zweitliga-Saison hinzunehmen.
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:1 durch Guido Burgstaller
Das ist die Führung für den Club! Guido Burgstaller tritt zum Strafstoß an und knallt das Leder vom Punkt souverän unter die Latte.
44
16:14
Elfmeter für Nürnberg! Tim Leibold zieht in den Sechzehner und geht im Zweikampf mit Florian Ballas zu Boden. Den Kontakt hat der Nürnberger dankbar angenommen, der Einsatz des Innenverteidigers war aber auch mindestens unklug.
42
16:13
Kurzer Jubel bei den SGD-Fans: Pascal Testroet nimmt eine Flanke im Sechzehner volley und versenkt das Leder unter der Latte. Das Tor wird aber wegen der Abseitsposition des Stürmers zu Recht nicht gegeben.
41
16:12
Mit einem Fehlpass in der eigenen Hälfte leitet Lambertz den nächsten Angriff des Clubs ein, Modica bügelt im Strafraum aber schließlich gegen Leibold aus.
39
16:10
Dynamo kann sich in der gegnerischen Hälfte festsetzen und Hartmann bedient mit einem Steilpass Testroet im Strafraum. Der steht vollkommen frei vor Schäfer, aber auch im Abseits.
37
16:07
Da war mehr drin für die Gäste. Tim Leibold tritt die Kugel in die Mauer, Mišo Brečko kommt zum Nachschuss, bugsiert das Spielgerät aber auf die Tribüne.
36
16:06
Gute Freistoßposition für Nürnberg: Nach einem Foul von Kreuzer an Behrens kurz vor dem Sechzehner darf der Club aus aussichtsreicher Entfernung antreten...
35
16:05
Dresden kann die Gäste nach langer Zeit mal wieder unter Druck setzen. Nach einer Flanke von rechts können die Nürnberger das Leder mit vereinten Kräften nur vor die Füße von Marco Hartmann klären, der seinen Schuss aus 20 Metern aber weit am Tor vorbeisetzt.
32
16:03
Guido Burgstaller setzt sich auf der linken Seite durch und bringt die Flanke in den Sechzehner, Giuliano Modica ist aber zur Stelle und unterbindet die Möglichkeit.
29
16:00
Aias Aosman verpasst die Chance! Nach einem Patzer von Andreas Lambertz zieht der 23-Jährige über links in den Sechzehner, verzieht aus acht Metern aber vollkommen und zwirbelt das Leder ins Toraus.
28
15:58
Während Dynamos Verteidigung langsam ins Wanken kommt, gibt es nach vorn nur wenig Entlastung. Die Angriffe der Sachsen bestehen fast ausschließlich aus langen Bällen, die nur selten einen Abnehmer finden.
25
15:56
Und wieder Schwäbe! Brečko schaltet mit einem gut getimten Pass auf Sylvestr die Dresdner Abwehr aus und der Stürmer steht plötzlich frei im Strafraum der Gastgeber. Schwäbe ist aber rechtzeitig herausgeeilt und kommt vor dem Slowaken an die Kugel.
24
15:55
Jetzt muss Marvin Schwäbe mal ran: Nach Nürnbergs nächster Ecke von rechts faustet der Keeper das Leder aus der Gefahrenzone.
22
15:54
Nürnberg hat sich in den letzten zehn Minuten die Oberhand erarbeitet und kombiniert sich immer wieder an den SGD-Sechzehner. Was den Franken jedoch fehlt, sind die Abschlüsse. Seit Sylvestrs Schuss ins Außennetz in der achten Minute wurde das Dresdner Tor nicht wirklich gefährdet.
20
15:51
Mit einem klasse Diagonalpass setzt Mühl den nach vorn gerückten Behrens am rechten Strafraumeck ein. Der will wiederum Burgstaller bedienen, Müller geht aber dazwischen und entschärft die Situation.
17
15:47
Der fällige Freistoß birgt keine Gefahr für den Club. Die lange Hereingabe in den Strafraum köpft Florian Ballas ins Toraus.
15
15:45
Gelbe Karte für Georg Margreitter (1. FC Nürnberg)
Georg Margreitter trifft Marvin Stefaniak mit extrem hohen Bein an der Schulter und sieht dafür zu Recht die erste Gelbe Karte der Partie. Nach kurzer Behandlungspause kann der Dresdner aber weitermachen.
12
15:42
Tim Leibold tritt den Eckball von rechts hoch in den Strafraum, wo Georg Margreitter am höchsten steigt, seinen Kopfball aber ein gutes Stück über die Latte bugsiert.
11
15:42
Nach den ersten abstastenden Minuten spielen die Teams mittlerweile konsequenter nach vorn. Sylvestr versucht es auf Nürnberger Seite gegen drei Verteidiger mit dem Kopf durch die Wand und holt dabei noch den ersten Eckball der Partie heraus.
8
15:39
Aber auch der Club zeigt sich gefährlich: Guido Burgstaller chippt die Kugel für Jakub Sylvestr in den Sechzehner, der aus zehn Metern direkt abzieht, seinen Schuss aber nur ins Außennetz setzt.
6
15:37
Riesenchance für die Gastgeber! Marvin Stefaniak hat auf halbrechts alle Zeit der Welt, um das Leder in den Sechzehner zu heben, wo Andreas Lambertz die Kugel mit dem Kopf brandgefährlich an den Querbalken leitet. Pascal Testroet setzt nach, drückt seinen Kopfball aus kurzer Distanz aber nur auf Raphael Schäfer.
4
15:34
Auf der anderen Seite sucht auch Dresden über einen langen Ball die Möglichkeit. Lambertz will Müller über die linke Außenbahn schicken, das Zuspiel fällt aber allzu optimistisch aus und landet im Aus.
2
15:32
Während die Dynamo-Fans ihr Team von Anfang an lautstark unterstützen, versuchen die Gäste mit ihrem ersten Vorstoß Jakub Sylvestr in die Spitze zu schicken. Giuliano Modica steht aber goldrichtig und kann die Kugel vor dem Stürmer abfangen.
1
15:30
Auf geht's in Dresden! Die Hausherren stoßen ihr Zweitliga-Comeback an.
1
15:30
Spielbeginn
15:23
Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Tobias Welz. Der 39-jährige Schiedsrichter aus Wiesbaden wird bei seinem 91. Zweitliga-Einsatz von Rafael Foltyn und Dr. Martin Thomsen an den Seitenlinien unterstützt.
15:15
Auf der anderen Seite muss der Club auf Patrick Erras, Willi Evseev und Patrick Rakovsky verzichten. Enis Alushi darf sich genau wie Rückkehrer Jakub Sylvestr und Eigengewächs Lukas Mühl direkt in der Startelf beweisen. Tobias Kempe und Edgar Salli bleiben vorerst auf der Bank.
15:06
Die Bilanz gegen Nürnberg spricht jedoch klar für den Club. Von acht Duellen in Bundesliga und DFB Pokal entschied der FCN fünf für sich. Um an dieser Statistik zu feilen, stehen Trainer Uwe Neuhaus fast alle Akteure zur Verfügung. Allein Niklas Landgraf fällt mit Patellasehnenproblemen aus. Groß umgekrempelt gestaltet sich Dresdens Startformation für den Zweitliga-Auftakt im Vergleich zur letzten Saison nicht. Allein Torwart Marvin Schwäbe und Innenverteidiger Florian Ballas rücken neu in die Anfangself.
14:57
Mit einem Auftaktprogramm von Nürnberg, Union Berlin, St. Pauli und Hannover bleibt dem Aufsteiger wenig Zeit, sich in der neuen Liga zurechtzufinden. Der neue Mannschaftskapitän Marco Hartmann freut sich aber auf die Aufgabe: "Es ist ein schönes Gefühl, sich mit einem solchen Gegner messen zu dürfen. Das haben wir uns letztes Jahr erarbeitet. Das gewisse Kribbeln ist da, was man braucht, um 100 Prozent abzurufen." Auch die heimische Kulisse wird den Dresdnern Mut geben; Zuhause verlor Dynamo in der letzten Saison nur eine einzige Partie.
14:50
Während Nürnbergs Aufstiegshoffnungen in der Vorsaison kurz vorm Ziel scheiterten, gestaltete sich der Dresdner Einzug in die zweite Liga absolut souverän. Mit 78 Punkten sicherte sich Dynamo den ersten Tabellenplatz und erzielte dabei beeindruckende 75 Treffer. Ganze 23 Tore gingen dabei aufs Konto von Torschützenkönig Justin Eilers, der Dresden nun aber Richtung Werder Bremen verlassen hat. 18-Tore-Mann Pascal Testroet verlängerte seinen Vertrag jedoch vorzeitig und bleibt Dynamo auch in der zweiten Liga erhalten.
14:44
Die Hoffnungen ruhen dafür auf Neuzugängen wie Enis Alushi von St. Pauli, Tobias Kempe aus Darmstadt und dem 23-jährigen Sturmtalent Edgar Salli vom AS Monaco. In den Testspielen blieben die Franken ungeschlagen und konnten aus sechs Partien fünf Siege eintüten. Was diese Ergebnisse wert sind, wird sich heute zeigen. "Wir freuen uns auf dieses Spiel", so Alois Schwartz. "Dresden wird viel Euphorie und Leidenschaft auf den Platz bringen. Diesen Tugenden müssen wir entgegen treten."
14:37
Zweieinhalb Monate ist es her, dass Nürnberg als Tabellendritter der zweiten Liga in den Relegationsduellen mit Eintracht Frankfurt den Sprung ins Oberhaus verpasste. Nun beginnt der nächste Anlauf des Clubs - samt neuem Trainer an der Seitenlinie. Ganz leicht hat es Alois Schwartz, der zuvor den SV Sandhausen trainierte, dabei nicht. Mit Spielern wie Niclas Füllkrug und Danny Blum musste der FCN schmerzhafte Abgänge verkraften, die es zu kompensieren gilt.
14:29
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Spieltag der 2. Bundesliga! Aufsteiger Dynamo Dresden empfängt den 1. FC Nürnberg im DDV-Stadion. Die Kugel rollt ab 15:30 Uhr!

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000