29. Spieltag
16.04.2017 13:30
Beendet
Union Berlin
1. FC Union Berlin
3:1
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
1:0
  • Damir Kreilach
    Kreilach
    14.
    Rechtsschuss
  • Marcel Gaus
    Gaus
    68.
    Rechtsschuss
  • Sebastian Polter
    Polter
    85.
    Kopfball
  • Philipp Hosiner
    Hosiner
    88.
    Linksschuss
Stadion
An der Alten Försterei
Zuschauer
21.379
Schiedsrichter
Benjamin Brand

Liveticker

90
15:22
Fazit:
Der 1. FC Union Berlin beendet seine Durststrecke, feiert den ersten Sieg im April. Mit 3:1 gewinnen die Eisernen gegen den 1. FC Kaiserslautern. Der Erfolg war bis in die Schlussphase hinein fraglich, denn nach der 1:0-Pausenführung verpassten die Hausherren zunächst den zweiten Treffer und kassierten durch eine feine Einzelleistung von Gaus den unerwarteten Ausgleichstreffer. In der finalen Viertelstunde bewahrte Union nach zwei bitteren Fehlentscheidungen des Schiedsrichters Ruhe und sicherte sich durch Treffer von Polter (85.) und Hosiner (88.) doch noch die drei Punkte. Während das Keller-Team den Anschluss zu den Aufstiegsrängen hält, liegt die Meier-Truppe trotz einer ordentlichen Leistung nur noch wegen des besseren Torverhältnisses knapp vor dem Relegationsrang. Der 1. FC Union Berlin bestreitet am 30. Spieltag das Montagabendspiel beim Aufstiegskonkurrent VfB Stuttgart. Schon am frühen Freitagabend empfängt der 1. FC Kaiserslautern den TSV 1860 München auf dem Betzenberg. Einen schönen Sonntag noch!
90
15:20
Spielende
90
15:18
Die Nachspielzeit soll drei Minuten betragen. Sie wird an der Punkteverteilung wohl nichts mehr ändern.
89
15:16
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Benjamin Kessel
89
15:16
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Steven Skrzybski
88
15:15
Tooor für 1. FC Union Berlin, 3:1 durch Philipp Hosiner
Joker Hosiner schraubt den Deckel drauf! Kreilach kann die Kugel auf der linken Strafraumseite behaupten, nimmt den Kopf hoch und sieht den vollkommen freistehenden Hosiner am zweiten Pfosten. Der muss aus zwei Metern nur noch einschieben.
85
15:12
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:1 durch Sebastian Polter
Das Stadion An de Alten Försterei bebt - Union geht wieder in Führung! Pedersen flankt nach Anspiel von Skrzybski vom linken Flügel auf den zweiten Pfosten. Polter verschafft sich durch einen leichten Stoß etwas Abstand zu Verteidiger Heubach und nickt daraufhin aus gut sieben Metern in die rechte Ecke.
84
15:11
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Naser Aliji
84
15:11
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marcel Gaus
82
15:09
Trimmel versucht's aus der Distanz! Der aufgerückte Rechtsverteidiger bekommt im offensiven Zentrum etwas zu viel Raum, packt einen wuchtigen, aber unplatzierten Rechtsschuss aus. Pollersbeck ist zur Stelle, begräbt das Leder unter sich.
81
15:08
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Simon Hedlund
81
15:08
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Kenny Redondo
80
15:08
Kapitän Kroos ist alles andere als erfreut über seine Auswechslung, gibt die Binde an Skrzybski weiter. Für ihn wirkt nun Hosiner mit, der am letzten Spieltag in Düsseldorf traf.
79
15:06
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Philipp Hosiner
79
15:06
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Felix Kroos
79
15:06
Kaiserslautern kann sich kaum noch befreien, wird in der Schlussphase wohl ständig einem großen Druck ausgesetzt sein. Mit einem Remis würde das Meier-Team zwar keinen großen Satz in der Tabelle machen, doch für die Moral wäre der Punkt sehr bedeutend.
76
15:04
Viel Zeit bleibt dem Keller-Team nicht mehr, um das vierte sieglose Match in Serie noch zu verhindern. Skrzybski ist auf rechts ein großartiger Antreiber, der viele Bälle in die Mitte bringt. Noch fehlt aber der perfekte Abschluss der Kollegen.
73
15:02
Wieder hat Union Schiedsrichterpech! Skrzybskis Flanke von der rechten Grundlinie wird von Gaus' Händen abgefälscht. Der Gästeakteur vergrößert zweifellos seine Körperfläche, so dass ein Handelfmeter hätte gegeben werden müssen. Der Pfiff bleibt jedoch aus.
72
15:00
Die Köpenicker scheinen die Zeichen der Zeit erkannt zu haben, attackieren das Pfälzer Tor nun mit voller Kraft. Warum erst jetzt, liebe Eisernen?
70
14:57
Kreilach mit der direkten Antwort, doch der Treffer zählt nicht - zu Unrecht! Das kroatische Geburtstagskind packt nach einer Skrzybski-Flanke von der rechten Seite einen wunderbaren Kopfstoß aus, der in der rechten Ecke landet. Der Assistent hebt die Fahne, obwohl Kreilach auf gleicher Höhe mit dem vorletzten Pfälzer stand. Fehlentscheidung!
68
14:54
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Marcel Gaus
Der unerwartete Ausgleich für die Pfälzer! Stieber führt einen Freistoß auf der linken Außenbahn kurz aus. Gaus kann auf Höhe der Strafraumkante fast unbedrängt nach innen ziehen und schließt mit einem flachen Rechtsschuss gegen die Laufrichtung von Mesenhöler ab. Der Union-Keeper ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
67
14:54
Die Partie ist wieder auf dem Level der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit. Union tut nicht mehr als nötig, baut in erster Linie darauf, nicht per Konter überrascht zu werden. Kaiserslautern ist nach dem Seitenwechsel unauffällig im Vorwärtsgang.
64
14:51
Redondo verlängert eine Skrzybski-Flanke von der rechten Grundlinie am ersten Pfosten mit der Stirn in Richtung langer Ecke. Mangels Tempo hat FCK-Keeper Pollersbeck jedoch keine Mühe, das Spielgerät aus der Luft zu pflücken.
63
14:50
Der unermüdlich rackernde Zoua geht nach einer guten Stunde in den verdienten Feierabend. Sein Ersatz ist Glatzel, der in der Rückrunde schon vier Tore beisteuern konnte.
62
14:49
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Robert Glatzel
62
14:49
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Jacques Zoua
59
14:46
Union kontert im eigenen Stadion! Nach einem geklärten Gästefreistoß attackieren die Köpenicker über den rechten Flügel. Skrzybski treibt das Leder mit hoher Geschwindigkeit bis in den Sechzehner und visiert aus vollem Lauf die flache, lange Ecke an. Am Ende rauscht das Spielgerät nicht weit an der linken Torstange vorbei.
56
14:43
Sollte der FCK das aktuelle Level halten können, darf am Ende auch dann von einer ordentlichen Leistung gesprochen werden, wenn es nicht für einen Punktgewinn reicht. Das Meier-Team verkauft sich seit der ersten Viertelstunde sehr teuer.
53
14:40
Union sind die Bemühungen anzusehen, nach dem Seitenwechsel wieder vermehrt offensive Akzente zu setzen und die knappe Führung nicht nur zu verwalten. Kaierslautern hat in dieser Halbzeit aber keine defensiven Anlaufprobleme.
50
14:37
Weder Jens Keller noch Norbert Meier haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Nach der verletzungsbedingten Herausnahme von Osawe hat der Gästecoach ohnehin nur noch zweimal die Gelegenheit, frische Kräfte ins Rennen zu schicken.
48
14:36
Polter schiebt die Kugel ins Netz - stand aber im Abseits! Infolge einer feinen Verlagerung auf die rechte Strafraumseite legt Skrzybski quer für den Rückkehrer, der aus sechs zentralen Metern nur den rechten Fuß hinhalten muss. Bei der Ballabgabe befand er sich aber in der verbotenen Zone.
46
14:32
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff im Stadion An der Alten Försterei! Berlins Führung ist nicht unverdient, doch nach einem starken Beginn haben sich die Köpenicker kaum noch Abschlüsse herausgearbeitet, um weitere Treffer nachzulegen. Kaiserslautern hat zwar die zweitschwächste Offensive der 2. Bundesliga, hat in Durchgang eins aber durchaus Torgefahr ausgestrahlt.
46
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:15
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Union Berlin führt zur Pause mit 1:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern. Die Eisernen begannen sehr zielstrebig, erarbeiteten sich gegen eine vor allem zu Anfang sehr ungeordnete pfälzische Defensivabteilung frühe Abschlüsse. Nach einer guten Viertelstunde brachte Kreilach die Mannschaft von Jens Keller dann auch in Führung. Infolgedessen gab es eine sehr abgeklärte Phase der Hausherren, die jedoch immer stärker in den Verwaltungsmodus schalteten und das zweite Tor nicht konsequent anpeilten. Die Roten Teufel müssen seit Minute 20 ohne Angreifer Osawe auskommen, konnten sich in der Abwehr im Laufe der ersten Halbzeit stabilisieren und haben im Gegenstoß die ein oder andere schnelle Attacke fahren können. Unions erster Sieg nach drei Partien ist noch lange nicht in trockenen Tüchern. Bis gleich!
45
14:15
Ende 1. Halbzeit
42
14:12
Przybyłko mit de Aufsetzer aus der zweiten Reihe! Der Joker probiert sein Glück aus halblinken 21 Metern. Der letzte Bodenkontakt verändert die Schussrichtung ein wenig; die Kugel springt zunächst gegen die Brust von Schlussmann Mesenhöler. Der sichert sie daraufhin im Nachfassen.
40
14:10
Die Keller-Truppe baut in der Phase vor der Pause unheimlich lange auf, kann ein paar Meter hinter der Mittellinie aber kaum noch einen Pass an den Mann bringen. Derzeit deutet wenig darauf hin, dass vor dem Kabinengang noch etwas passiert.
37
14:07
Das Match bietet derzeit kaum Strafraumszenen. Union findet die Wege in die Spitze nicht mehr so leicht zu Beginn; die Roten Teufel arbeiteten deutlich besser gegen den Ball. Noch dürfen die Gäste auf einen Punktgewinn in Köpenick hoffen.
34
14:04
Przybyłko hat im FCK-Angriff noch nicht die Präsenz von Osawe, der das Leder bis zu seiner Auswechslung einige Male wunderbar behaupten konnte. Kaiserslautern verzeichnet eine niedrige Ballbesitzquote, strahlt im Gegenstoß aber hin und wieder Gefahr aus.
31
14:00
Nach einer guten halben Stunde sind die Eisernen gut beraten, wieder etwas mehr in das Offensivspiel zu investieren. Meist haben sie die Kugel in ihren Reihen, lassen aber derzeit ein wenig die nötige Zielstrebigkeit vermissen.
28
13:57
Gelbe Karte für Marcel Gaus (1. FC Kaiserslautern)
Der Hinspieltorschütze trifft mit seinem hohen Bein das Gesicht von Redondo. Referee Brand steht direkt daneben und zückt die erste Gelbe Karte des Nachmittags.
27
13:56
Im Vorwärtsgang haben die Roten Teufel ihre Momente und decken Lücken im Abwehrverbund der Hausherren auf. So wackelig man sich selbst in der Defensive präsentiert, so realistisch sind durchaus die Hoffnungen auf eigene Treffer.
24
13:54
Vučur mit dem Kopf! Stieber flankt aus dem linken Halbfeld vor den zweiten Pfosten. Dort schraubt sich der aufgerückte Verteidiger hoch und gewinnt das Luftduell gegen Leistner. Der Schädelstoß des 24-Jährigen segelt aus gut acht Metern nicht weit an der linken Torstange vorbei.
23
13:53
Das Keller-Team hat wenig Mühe, in das offensive Felddrittel vorzustoßen. Es reicht eine mittlere Geschwindigkeit, um die vorletzte Reihe der Pfälzer auszuspielen. Berlin hat die Möglichkeit, heute für eine frühe Vorentscheidung zu sorgen.
20
13:50
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kacper Przybyłko
20
13:50
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Osayamen Osawe
19
13:48
Beim Underdog droht ein erster Wechsel. Osawe ist nach einem hart umkämpften Zweikampf unglücklich auf der linken Schulter an und wird wohl nicht weiterspielen können. Przybyłko macht sich schon für eine Hereinnahme bereit.
17
13:47
Union lässt Ball und Gegner nach der Führung noch dominanter laufen als zuvor, hat momentan alles im Griff. In der Live-Tabelle ist man nun gleichauf mit Stuttgart und Braunschweig. Die Schwaben spielen allerdings noch morgen Abend in Bielefeld.
14
13:43
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Damir Kreilach
Die Eisernen belohnen sich für eine gute Anfangsphase! Infolge einer feinen Kombinationen auf dem rechten Flügel spielt Skrzybski flach an den ersten Pfosten. Kreilach wird an der Fünferkante zwar eng von Mwene bewacht, kann das Leder aber dennoch mit dem rechten Fuß über die Linie in die rechte Ecke drücken.
13
13:42
Nach einem Foul an Skrzybski bekommen die Köpenicker einen Freistoß im rechten Halbfeld zugesprochen. Kroos' Ausführung mit dem rechten Innenrist senkt sich erst spät. Kreilach trifft aus spitzem Winkel nur das Außennetz, stand aber ohnehin im Abseits.
10
13:39
Union ist in der Anfangsphase drückend überlegen, auch wenn die Pfälzer den ein oder anderen schnellen Gegenstoß auf den Rasen bringen. Wenn sich die Gäste nicht stabilisieren können, wird es für sie ein langer Nachmittag mit geringen Chancen auf einen Punktgewinn.
7
13:36
Kaiserslautern vermittelt vor allem im linken Abwehrbereich nicht den sichersten Eindruck. Mit Pässen in die Tiefe sind die Gastgeber bereits zweimal in den Sechzehner vorgedrungen und konnten ohne Gegenwehr schießen.
5
13:34
Polter scheitert freistehend an Pollersbeck! Kroos schickt den Rückkehrer mit einem hervoragenden Steilpass in den halbrechten Korridor. Polter rennt allein in Richtung Tor, entscheidet sich gegen einen Querpass zu Redondo und schließt aus 14 Metern unplatziert ab. Pollersbeck reißt die Arme hoch und pariert.
4
13:33
Osawe holt an der linken Grundlinie einen ersten Eckball für die Pfälzer heraus. Am zweiten Pfosten kann Puncec vor Heubach klären. Die erneute Hereingabe von der rechten Fahne kann daraufhin problemlos bereinigt werden.
3
13:32
Einen Tausch hat Nobert Meier nach dem 2:0-Heimerfolg gegen Greuther Fürth vorgenommen. Zoltán Stieber bekommt den Vorzug vor Sebastian Kerk, der nur auf einen Teilzeiteinsatz hoffen darf.
2
13:32
Jens Keller hat im Vergleich zum 2:2-Unentschieden in Düsseldorf zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Dennis Daube und Philipp Hosiner (beide zunächst auf der Bank) beginnen Stephan Fürstner und Damir Kreilach.
1
13:32
Skrzybski hat nach 51 Sekunden die erste Möglichkeit! Der Rechtsaußen wird im Halbfeld mit einem hohen Diagonalanspiel aus dem Mittelfeld bedient und zieht aus gut 16 Metern ab. Sein Rechtsschuss rauscht deutlich am linken Pfosten vorbei.
1
13:30
Union gegen FCK – mehr Spannung im Aufstiegsrennen oder Entspannung im Abstiegskampf?
1
13:30
Spielbeginn
13:29
Christoph Moritz gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Felix Kroos, so dass die Hausherren anstoßen werden.
13:27
Vor 20000 Zuschauern betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen.
13:19
Halten die Eisernen den Anschluss an die ersten drei Plätze oder bestätigen die Roten Teufel ihren Aufwärtstrend mit einem Punktgewinn im Stadion An der Alten Försterei? Freuen wir uns auf einen spannenden Nachmittag in Köpenick!
13:15
Benjamin Brand ist der Schiedsrichter des Kräftemessens zwischen Köpenickern und Pfälzern. Der studierte Betriebswissenschaftler steht in Diensten des FC Schallfeld aus dem Bayerischen Fußball-Verband und pfeift seit September 2012 im nationalen Fußball-Unterhaus. Die Linienrichter bei seinem 40. Einsatz in der 2. Bundesliga sind Steffen Mix und Markus Pflaum. Als Vierter Offizieller verdingt sich Henrik Bramlage.
13:05
"Wir haben in den letzten drei Spielen vermittelt, was wir vermitteln müssen: Über 90 Minuten marschieren und als Team agieren. Das wird auch gegen Union wichtig sein", weiß Norbert Meier, dass die Pfälzer heute nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen einen taktisch überlegenen Widersacher bestehen kann. Im Hinspiel auf dem Betzenberg zwang der FCK den Köpenickern damals unter Trainer Tayfun Korkut ein echtes Kampfspiel auf und siegte dank eines Treffers von Marcel Gaus (71.) mit 1:0.
13:00
Die Roten Teufel haben sich in der gesamten Englischen Wochen gut verkauft, doch durch die Torlosigkeit gegen Braunschweig (0:1) und in Bochum (0:0) sprang nicht ein angemessener Ertrag heraus. Heute geht die Meier-Truppe zweifellos als Außenseiter ins Rennen und würde sicherlich schon mit einem Unentschieden zufrieden sein. Die Schlüsselaufgaben folgen an den kommenden Wochenenden, denn dann geht es mit Spielen gegen den TSV 1860 München (H), den Karlsruher SC (A), den FC St. Pauli (H) und Erzgebirge Aue (A) gegen vier Konkurrenten.
12:55
Der 1. FC Kaiserslautern muss sich im April 2017 tatsächlich Sorgen machen, in die Drittklassigkeit abzurutschen. Da im Tabellenkeller viel und häufig gepunktet wird, sorgen die aktuell 32 Zähler nicht für eine beruhigende Situation: Der Vorsprung auf den Relegationsrang beträgt nur zwei Punkte. Nach einem ordentlichen Start unter dem neuen Trainer Norbert Meier war der FCK sechs Spiele lang sieglos gewesen und konnte erst am letzten Wochenende mit einem 2:0-Erfolg gegen Greuther Fürth wieder gewinnen.
12:50
"Wer die Tabelle lesen kann, der sieht, dass wir nicht allzu weit weg sind. Aber erstmal müssen wir unsere Hausaufgaben machen, bevor wir auf die Anderen schauen. Um vorne mit dabei zu sein, müssen wir unser Heimspiel gewinnen, dafür werden wir alles tun", ist sich Jens Keller bewusst, dass sein Team in der Endphase der Saison vor allem vor eigenem Publikum kaum noch etwas abgeben darf. Durch die vorzeitige Vertragsverlängerung von Steven Skrzybski hat Union unter der Woche eine wichtige Personalie für die nächsten Jahre eingetütet.
12:45
Beim jüngsten 2:2-Unentschieden in Düsseldorf konnten die Eisernen nach zuvor zwei torlosen Begegnungen zwar mal wieder treffen, doch mit dem Ergebnis war im Lager der Hauptstädter trotzdem niemand zufrieden. Nach den Toren von Philipp Hosiner (15.) und Kenny Redondo durfte der mitgereiste Anhang nämlich bis in die Schlussphase hinein von einem Sieg ausgehen, doch zwei späte Düsseldorfer Treffer vereitelten den 16. Saisonserfolg von Union. Ein doppelter Punktverlust, der in der Nachbetrachtung noch schmerzen könnte.
12:41
Von den vier Anwärtern um die ersten drei Ränge ist der 1. FC Union Berlin im April bisher das schwächste. Ging die Mannschaft von Trainer Jens Keller als Tabellenführer in die erste Länderspielpause des Jahres, hat sie in den letzten 270 Minuten lediglich einen einzigen Zähler holen können. Dadurch steht sie vor ihrer 29. Saisonpartie ein wenig unter Zugzwang, schließlich liegt sie als Vierter derzeit drei Punkte hinter dem Dritten Braunschweig, der gestern mit 0:1 beim niedersächsischen Rivalen Hannover verloren hat. Stuttgart spielt erst morgen in Bielefeld.
12:34
Wegen des Karfreitags ist der Zweitligasonntag am Osterwochenende ungewohnt üppig ausgestattet, bietet gleich sechs Partien auf. Durch den Aufschwung vieler Kellerkinder gibt es kaum Klubs im grauen Mittelmaß der Tabelle, die weder nach oben noch nach unten schauen dürfen bzw. müssen und dadurch auch kein einziges Spiel ohne Bedeutung für Aufstiegs- oder Abstiegskampf. Beim Aufeinandertreffen zwischen Union und FCK geht der Blick sowohl auf die Top drei als auch auf die untersten Regionen des Tableaus.
12:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Ostersonntag! Mit dem 1. FC Union Berlin und dem 1. FC Kaiserslautern begegnen sich zwei Klubs, die vor ihrer 29. Saisonpartie unterschiedliche Ziele verfolgen: Während die Eisernen den Aufstieg in die Erstklassigkeit anpeilen, wollen die Roten Teufel den Absturz in die 3. Liga vermeiden.

1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Union Berlin
Spitzname
Eisern Union
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
20.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
An der Alten Försterei
Kapazität
22.012

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Kaiserslautern e.V
Spitzname
Die roten Teufel
Stadt
Kaiserslautern
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
02.06.1900
Sportarten
Fußball, Basketball, Boxen, Handball, Hockey, Leichtathletik, Triathlon
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Kapazität
49.780