2. Spieltag
15.08.2016 20:15
Beendet
Union Berlin
1. FC Union Berlin
2:2
Dynamo Dresden
Dresden
0:1
  • Aias Aosman
    Aosman
    8.
    Rechtsschuss
  • Collin Quaner
    Quaner
    58.
    Rechtsschuss
  • Collin Quaner
    Quaner
    66.
    Rechtsschuss
  • Andreas Lambertz
    Lambertz
    69.
    Rechtsschuss
Stadion
An der Alten Försterei
Zuschauer
22.012
Schiedsrichter
Wolfgang Stark

Liveticker

90
22:10
Fazit:
Union und Dynamo trennen sich verdient mit 2:2! Das Ostderby konnte keinen Sieger finden, dennoch haben die vielen Zuschauer in der Alten Försterei ein tolles Spiel gesehen. Berlin übernahm das Kommando nach dem Seitenwechsel und drehte den Spielstand durch das letztendlich doch starke Näschen von Collin Quaner. Der Angreifer meldet mit seinem Doppelpack dauerhaften Anspruch auf den Stammplatz an! Dresden antwortete allerdings umgehend auf den Rückstand, Andreas Lambertz spitzelte sehenswert den Ball an Busk vorbei ins Netz - ein kurioses Kullertor. Da beide Mannschaften viele Höhen und Tiefen gezeigt haben, geht die Punkteteilung absolut in Ordnung. Erster Punkt für die Eisernen, Dynamo holt im zweiten Spiel das zweite Remis. Jetzt ist der Pokal dran, kommendes Wochenende trifft Union auf den MSV Duisburg, Dresden empfängt RB Leipzig zum nächsten höchst emotionalen Ostduell. Schönen Abend noch!
90
22:05
Spielende
90
22:05
Quiring steht meterweit im Abseits, trotzdem rauscht Ballas heran und grätscht den neuen Außenspieler resolut ab. Toller, wenn auch nutzloser Einsatz!
90
22:04
Zwei Minuten Nachschlag serviert Stark.
90
22:04
Der sehr engagierte Lambertz geht in der letzten offiziellen Spielminute vom Rasen, Kuttschke lauert nun auf den Lucky Punch. Vorbildlicher Arbeitstag von Lambertz, der erst viel Unruhe durch seine hohe Laufarbeit erzeugte und durch seine Schlitzohrigkeit den Ausgleich besorgte.
90
22:03
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Stefan Kutschke
90
22:03
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Andreas Lambertz
89
22:02
Union setzt sich weit vorne fest und versucht immer wieder, mit langen Flanken die Abwehr auszuhebeln. Dynamo lauert nur noch auf Konter, ansonsten ist das Remis für die Sachsen wohl ausreichend genug.
87
22:00
Berko verpasst die Entscheidung! Was für ein Glück für den FCU! Ballas vertändelt die Kugel an eigenen Grundlinie gegen Lambertz, der plötzlich in kurzer Distanz vor Busk steht und überlegt in die Mitte passt. Dort ist Berko den entscheidenden Schritt langsamer als Jannik Müller - das Tor wäre leer gewesen!
86
21:59
Nochmal eine frische Kraft für die letzten Minuten, Keller bringt Quiring für Redondo.
86
21:59
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Quiring
86
21:58
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Kenny Redondo
84
21:57
Die Unkonzentriertheiten nehmen zu! Schwäbe knüppelt eine Bogenlampe gefährlich vor den eigenen Strafraum, doch Müller klärt soeben vor dem lauernden Quaner. Jetzt könnte jede Situation entscheidend sein.
83
21:56
Berko gegen Trimmel - ein interessantes Duell der letzten Minuten! Berko hat direkt für sein erstes Einsteigen Gelb gesehen, danach lieferten sich beide weitere harte Zweikämpfe. Noch blieb Trimmel immer der Sieger, ansonsten würde es wahrscheinlich auch eng werden!
80
21:54
Das hohe Tempo des Spiels scheint jetzt an den Kräften der Akteure zu nagen. Die entscheidende Phase hat zwar bekommen, aber kaum ein Angriff kommt auf beiden Seiten nochmal in die Nähe der Gefahrenzone.
78
21:51
Kroos ist runter, aber die Standards bleiben gefährlich! Kreilach übernimmt den Freistoß von der rechten Seite und sucht Leistner am kurzen Pfosten. Der Innenverteidiger kommt auch mit den Kopf an den Ball, bekommt aber keinen Druck aufgebaut und köpft weit über das Tor.
77
21:50
Der Kapitän hat Feierabend, Kroos hatte zwar einige gute Szenen, konnte am Ende aber auch nicht für die zwingende Idee sorgen. Keller schickt dafür Zejnullahu für die restliche Spielzeit auf das Feld.
76
21:49
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Eroll Zejnullahu
76
21:49
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Felix Kroos
76
21:49
Die Hausherren sind nun auf Sicherheit bedacht, der Gegentreffer hat gezeigt, wie schnell die Unachtsamkeit bestraft werden kann. Dynamo stört weiter früh, aber auch nicht mehr mit dem Einsatz wie zuvor.
73
21:46
Was passiert jetzt noch? Die letzten Minuten haben gezeigt: Alles ist möglich. Beide Mannschaften leisten sich viele Fehler, sind aber weiter mit viel Zug nach vorne unterwegs. Auch die Fans sind natürlich voll da!
71
21:43
Gelbe Karte für Erich Berko (Dynamo Dresden)
Gerade erst für Kreuzer gekommen, fügt sich Berko mit einem harten Einsteigen gegen Trimmel ein - Gelb.
69
21:42
Tooor für Dynamo Dresden, 2:2 durch Andreas Lambertz
Lumpi schlägt zurück! Jetzt ist hier aber was los! Hartmann schickt aus der eigenen Hälfte Lambertz im perfekten Moment auf die Reise. Schönheim ist überrumpelt, kann den Dresdner aber noch stören. Lambertz bekommt gut 15 Meter vor dem Tor noch die Fußspitze unter das Rund und der Ball hoppelt am verdutzten Busk vorbei ins lange Eck.
68
21:41
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Erich Berko
68
21:41
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Niklas Kreuzer
67
21:40
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:1 durch Collin Quaner
Quaner dreht die Partie! Jetzt wird die Schwäche bei hohen Bällen der Dresdner bestraft. Schönheim köpft eine Hereingabe direkt auf Schwäbe, der nur nach rechts abwehren kann. Da steht Quaner goldrichtig und schiebt aus sieben Metern unhaltbar ins linke Eck ein. Union führt!
66
21:39
Ein verwirrender Angriff bringt Union fast in Führung! Erst vertändelt Pedersen fahrlässig die Kugel auf der linken Seite, die zweite Welle findet aber Skrzybski, der irgendwie bis zur Grundlinie durch fummelt. Der Querpass passiert den überraschten Schwäbe, doch Quaner steht nicht richtig.
65
21:38
Lambertz ist offensiv noch überhaupt nicht aufgefallen, allerdings sorgt der Routinier durch sein aggressives Pressing für keine Sekunde Ruhe im Berliner Aufbauspiel. Viel Hin und Her jetzt im Mittelfeld.
62
21:36
Der Treffer hat Union viel Selbstbewusstsein verschafft! Quaner war schon längst kein Faktor mehr, doch dann reichte diese eine Situation aus, um zurück ins Spiel zu kommen. Wie beim ersten Treffer sah gerade die Verteidigung über außen alles andere als gut aus, beide Kontrahenten nutzen diese Schwäche also jeweils aus!
60
21:34
Neuhaus nimmt den Torschützen Aosman vom Feld, der seit dem Seitenwechsel kaum noch eine anständige Aktion geliefert hat. Konrad soll jetzt das Zentrum verstärken.
60
21:34
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Manuel Konrad
60
21:34
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Aias Aosman
58
21:32
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:1 durch Collin Quaner
Da ist der Ausgleich für den Gastgeber! Trimmel bricht über rechts durch und legt auf Skrzybski ab, der nicht gestört wird und Quaner direkt im Zentrum anspielt. Der Angreifer reagiert blitzschnell und lupft in Bedrängnis mit viel Klasse über Schwäbe ins lange Eck!
57
21:31
Jetzt schlägt der eifrige Lambertz zu und gewinnt den Ball gegen den unachtsamen Fürstner! Die Kollegen rücken schnell nach und über Kreuzer geht es steil zu Testroet an den Fünfer, doch Schönheim springt im letzten Moment dazwischen.
55
21:28
Da verunglückt Kroos mal eine Hereingabe von links und trotzdem wird es gefährlich! Die Flanke senkt sich gefährlich Richtung langes Eck, doch der Ball gerät einen Tick zu weit.
54
21:27
Kroos' Ecken bleiben weiter gefährlich, nur die Mitspieler im Strafraum nutzen diese Vorlagen nicht aus. Besonders Quaner taucht immer mehr ab und bietet sich kaum noch an.
52
21:26
Union schiebt sich fast fahrlässig das Leder hin und her, Lambertz und Testroet fehlt jeweils nicht viel, um einen gefährlichen Konter zu starten. Besonders Leistner geht da massig Risiko ein, noch geht das ganze gut.
49
21:23
Skrzybski ist auch an der nächsten Situation beteiligt und schießt im Strafraum einen Verteidiger ab, danach ist die Aufregung groß - Ballas soll den Schuss wohl an den Arm bekommen haben. Stark stand gut und zeigt direkt an, dass es keinen Elfmeter gibt.
48
21:21
Gelbe Karte für Aias Aosman (Dynamo Dresden)
Skrzybski startet an der Mittellinie durch, doch Aosman fährt dem Flügelstürmer in die Parade und stoppt den Angriff unfair. Stark zückt zurecht die erste Gelbe für Dynamo.
47
21:20
Kapitän Kroos marschiert vorne weg und erobert gleich mehrere Bälle von den Dresdnern. In der Folge holt der Weltmeister-Bruder auch gleich die erste Ecke heraus, die allerdings nichts einbringt.
46
21:19
Dynamo stößt zur zweiten Hälfte an, weiter geht es an der Alten Försterei!
46
21:18
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:06
Halbzeitfazit:
Dresden führt knapp in einem sehr unterhaltsamen Duell! Es war ein perfekter Auftakt, als Aosman einen Abpraller kaltschnäuzig zur Führung abstaubte. Das Tor fiel in einer Phase, als Berlin noch unsortiert war und gerade über die Außen nicht gut hinterher kam. Danach wendete sich das Blatt und Union erhöhte den Druck enorm, auch wenn dabei der letzte Abschluss fehlte. Durch Testroets Pfostentreffer brachte sich Dynamo zurück in Position, auf der Gegenseite verfehlte Redondo die riesige Möglichkeit zum Ausgleich. Beide Teams sind engagiert auf dem Weg nach vorne, beide Teams stehen in der Abwehr allerdings alles andere als gut - das wird ein interessanter zweiter Teil!
45
21:02
Ende 1. Halbzeit
45
21:02
Ab in die Mauer und ins Toraus! Ecke ist das Ergebnis, den anschließenden Kopfball von Redondo pflückt Schwäbe souverän aus der Luft. Dann ist Pause!
45
21:02
Letzte Minute der Halbzeit und jetzt bekommt Union nochmal eine hochkarätige Freistoß-Chance! Kreilach dreht sich bei einer Ballannahme in Ballas und kommt zu Fall, Stark wertet diese Szene als Foul. Kroos steht bereit, zentrale 20 Meter vor dem Kasten...
44
21:00
Die Technik verhindert die Großchance durch Kreilach! Redondo beweist Übersicht und findet Kreilach freistehend auf der linken Seite im Sechzehner, doch der Union-Antreiber bekommt das Rund nicht unter Kontrolle und wird durch Müller gestoppt.
43
20:59
Kurz vor der Pause steht erneut Pedersen schlecht und Kreuzer flankt flach in die Mitte, doch Testroet wird von Schönheim geblockt und verpasst den Querpass. Weiterhin stehen die Außenverteidiger stark unter Druck.
40
20:57
Redondo hat den Ausgleich auf dem Fuß! Pedersen setzt sich gegen Teixeira über links durch und flankt in die Mitte. Da stehen sich Schwäbe und Jannik Müller gegenseitig im Weg und der Torwart lässt den Ball wieder fallen, Redondo setzt nach und trifft aus spitzem Winkel aber nur das Außennetz. Der Schuss war natürlich schwierig, aber Schwäbe stand gar nicht gut - wieder viel Glück für Dynamo!
39
20:55
Aber es folgt eine Flanke, die im Toraus landet. Da darf auch ruhig der direkte Weg gewählt werden!
38
20:54
Jetzt könnte ein Freistoß mal direkt auf das Tor von Schwäbe gehen. Ballas hat Kroos halbrechts gefoult, aus knapp 30 Metern legt sich der FC-Kapitän das Leder selbst zurecht.
36
20:53
Redondo vernascht Kreuzer auf der linken Seite und zieht bis zur Grundlinie durch, wird aber durch eine fantastische Grätsche von Jannik Müller gestoppt - Abstoß. Die Union-Anhänger wollen ein Foul gesehen haben, die Dresdner Fans skandieren bereits "Auswärtssieg" - ganz schön was los an der Alten Försterei.
35
20:51
Ganz spannendes Ding hier. Weder Union noch Dresden sind defensiv stabil und hatten mehrfach Glück, nur Dynamo konnte mit der ersten Chance gleich erfolgreich abschließen. Hier ist also noch einiges drin auf beiden Seiten.
32
20:49
Testroet scheitert am Pfosten! Auch Unions Verteidiger sind nicht auf der Höhe des Geschehens! Eine lange Flanke von rechts köpft Stefaniak am zweiten Pfosten zurück in den Strafraum, wo Testroet Zeit und Raum hat, den Ball aus der Luft zu pflücken und per Dropkick abzuziehen. Busk blickt dem Strahl nur hinterher, doch die Kugel klatscht an den rechten Außenpfosten. Riesenglück für Berlin!
30
20:47
Was für eine Rettungstat von Ballas! Skrzybski spaziert spielerisch leicht durch das Zentrum der Dresdner und sucht den Abschluss aus 18 Metern, Ballas wirft sich einfach flach in den Schuss wehrt die Chance ab. Links wäre allerdings Redondo völlig frei gewesen, die SG wirkt momentan ziemlich unorganisiert.
29
20:45
Die Gäste können von Glück reden, dass Union die Genauigkeit fehlt. In den letzten Minuten kommt kaum noch ein Ball an, hinten fehlt der Zugriff und bis zum Strafraumrand können die Eisernen mühelos vorrücken.
27
20:43
Gelbe Karte für Stephan Fürstner (1. FC Union Berlin)
Fürstner packt die Grätsche gegen Stefaniak aus und kassiert zurecht die Karte, schon zu Beginn fiel der Mittelfeldmann mit einem Foul auf. Schon zwei recht frühe Karten für die Berliner!
25
20:43
Dresden wankt gewaltig! Quaner macht einen tollen Job im Sturmzentrum und verursacht viel Durcheinander in der Dynamo-Viererkette, in der Folge verzieht Skrzybski knapp vom rechten Strafraumrand. Im Anschluss kloppt Quaner selbst einen Schuss weit über das Gehäuse.
24
20:41
Doppel-Chance für den FCU! Erst legt Kreilach nach einer Ecke am Fünfer freistehend in die Mitte ab, doch da steht kein Abnehmer bereit. Die Idee war gut! Im Anschluss erobert Redondo das Rund und prüft Schwäbe mit einem Flachschuss aus 20 Metern - kein Problem für den Keeper.
22
20:39
Der Gastgeber setzt sich nach für nach im gegnerischen Strafraum fest und stabilisiert sich zunehmend. Dresden wirkt gerade bei Standards alles andere als souverän in der Defensive, die Führung wackelt so langsam!
20
20:36
Die Flanke ist gut, aber Dynamo klärt die Szene vorerst. Das wirkte alles andere als souverän, selbst wenn Union hier keinen Nutzen draus ziehen kann.
20
20:35
Vielleicht funktionieren bei den Hauptstädtern ja die Standards. Kroos legt sich einen Freistoß auf der rechten Seite zurecht, der Strafraum ist gut gefüllt...
17
20:33
Weder Pedersen auf links noch Trimmel auf rechts bekommen die zahlreichen Vorstöße auf den Flügeln in den Griff. Immer wieder haben die Gelb-Schwarzen viel Platz, auch weil die Außenverteidiger entscheidend mit nach vorne gehen und für viele Überzahlsituationen sorgen. Da muss Union dringend etwas ändern!
15
20:30
Gelbe Karte für Kenny Redondo (1. FC Union Berlin)
Sehr frühe Verwarnung für Redondo, der bei einem Vorstoß sich das Leder zu weit vorlegt und Hartmann im Anschluss heftig auf die Knochen steigt. Stark macht einen kompromisslosen Eindruck, die Entscheidung ist aber durchaus nachzuvollziehen.
13
20:30
Das Spiel gehört bislang gänzlich der SG aus Dresden. Die Eisernen bekommen keinen Zugriff und sind besonders bei Flügelangriffen der Gäste völlig überfordert, nach vorne geht zudem überhaupt nichts.
10
20:27
Heftiger Schock für die Berliner! Bis auf das frühe Pressing funktioniert noch gar nichts, die Abwehr wirkte beim Gegentreffer völlig überfordert und ohne System. Dass gleich zwei Dresdner im Rücken der Abwehr freistehen, erst der Eine scheitert und dann der Andere abstaubt, ist kaum zu glauben.
8
20:24
Tooor für Dynamo Dresden, 0:1 durch Aias Aosman
Wieder ein Angriff über die Außen und jetzt schlägt Dynamo zu! Kreuzer hat viel Platz auf der rechten Seite für eine Hereingabe, über den Schlappen von Hartmann landet der Ball bei Testroet am zweiten Pfosten. Der Angreifer ist mutterseelenallein, scheitert aber aus fünf Metern am sensationell reagierenden Busk. Beim Nachschuss ist der Schlussmann jedoch gegen Aosman machtlos, Dresden geht in Führung! Allerdings stand Testroet beim Zuspiel wohl mit einem Schritt im Abseits.
8
20:23
Kaum durchbricht Dresden den ersten Block, wird es auch direkt gefährlich! Stefaniak findet mit einer Flanke von links den erstaunlich blanken Testroet am Elfmeterpunkt, allerdings verspringt die Annahme und Schönheim springt dazwischen.
6
20:21
Hartmann entgeht auch knapp dem ersten Ballverlust im Aufbauspiel, im letzten Moment drückt der Sechser die Kugel zum Mitspieler - Kreilach fehlte nicht mehr viel.
4
20:20
Die Berliner stören extrem früh, Dresdens Verteidiger werden am eigenen Sechzehner von Union-Stürmer Quaner angelaufen. Die Hausherren wollen Dynamo überhaupt keine Luft zum Atmen lassen und strukturierte Angriffe tunlichst vermeiden.
2
20:18
Gut eine Minute ist gespielt, da fällt Fürstner Aosman mit einer Grätsche auf der rechten Außenseite. Stark ist direkt da und zeigt an, dass es so nicht weiter geht, die Karte bleibt aber stecken.
1
20:16
Union stößt in rot an, Dresden trägt gelb-schwarz. Der Ball rollt an der Alten Försterei!
1
20:16
Spielbeginn
20:14
Zunächst gibt es aber noch eine Schweigeminute für eine verstorbene Union-Anhängerin, die im Juli bei einem Autounfall ins Leben kam. Trotz der Rivalität: Auch die Dresdner zollen ihren Respekt und machen keinen Mucks. Danach erfüllt donnernden Applaus das Stadion - tolle Szene!
20:12
Ost-Derby, Klappe die 62.! Auf geht's!
20:12
Für diese extrem gespannte Begegnung übernimmt ein ganz erfahrener Mann die Pfeife, Wolfgang Stark hat schon über 300 Bundesliga-Spiele auf dem Buckel und soll heute für die nötige Ruhe sorgen. Die Assistenten sind Christian Dietz und Eduard Beitinger.
20:09
Die Alte Försterei ist bei diesem Ostduell natürlich ausverkauft, die Hütte wird also brennen! Über 20.000 Fans haben den Weg ins Stadion gefunden, darunter selbstverständlich etliche lautstarke Dresdner.
20:00
In den bisherigen 61 Partien konnte zumeist Dynamo punkten, 29-mal gewannen die Sachsen, Union 15-mal. In den letzten Duellen behielt allerdings der FCU zumeist die Oberhand, beim Aufeinandertreffen 2014 siegte Berlin mit 3:1 - unter dem jetzigen SGD-Coach Neuhaus.
19:54
Auch Neuhaus muss einen verletzungsbedingten Wechsel vornehmen, Giuliano Modica fällt wegen einer Wadenprellung aus und wird in der Innenverteidigung durch Jannik Müller ersetzt. Ansonsten ähneln sich beide Formationen sehr, auch Dresden setzt auf ein 4-3-3 mit einer zentralen Spitze.
19:51
Keller muss gleich im ersten Heimspiel auf die neue Sturmhoffnung Philipp Hosiner verzichten. Der aus Köln verpflichtete Österreicher zog sich einen Muskelfaserriss zu und fällt vorerst aus, im Sturmzentrum des 4-3-3-Systems übernimmt heute Collin Quaner den Job. Ansonsten bleibt die Startaufstellung im Vergleich zum Auftakt gegen Bochum unverändert, auch Torhüter Jakob Busk erhält trotz seinen folgenschweren Fehlers in Bochum weiter das Vertrauen.
19:44
"Das ist sicher kein normales Spiel. Hier geht es aber nicht um mich, sondern um ein Spiel, in dem es drei Punkte zu holen gibt. Wir werden uns gewissenhaft darauf vorbereiten, und ich werde auch nichts Besonderes veranstalten", erklärte Uwe Neuhaus vor dem Partie gegen seinen Ex-Klub. Die Mission Klassenerhalt ist durch den ersten Punktgewinn ordentlich gestartet, ein Erfolg bei Union wäre für Mannschaft und besonders die Fans ein ziemlicher Ansporn. Dafür muss aber eine starke Leistung her, gerade auf dem Weg nach vorne fehlte es gegen Nürnberg lange an Durchschlagskraft.
19:36
"Kribbelig" war wohl das Schlagwort im Vorlauf des Spiels. Berlins Verteidiger Toni Leistner gibt auch schon einen Vorgeschmack: „Es wird sicherlich die ein oder andere hitzige Situation geben. Aber es wird von der Stimmung her ein geiles Spiel mit zwei Fanlagern mit ihren positiv verrückten Fans." Jens Keller, der in Schalke natürlich Derby-Erfahrungen gesammelt hat, warnt hingegen seine Spieler: „Wir dürfen uns zu keinen Dummheiten hinreißen lassen.“ Rein sportlich stehen die Berliner beim ersten Heimspiel direkt unter Druck, gegen einen Aufsteiger soll natürlich ein Dreier her.
19:32
In der dritten Minute der Nachspielzeit platzte bei Pascal Testroet doch noch der Knoten und besorgte das 1:1 gegen Nürnberg. Zuvor vergab der Angreifer viele gute Möglichkeiten, am Ende durfte sich der Aufsteiger aber über einen Punktgewinn gegen den Dritten der letzten Spielzeit freuen. Ansonsten war auch die SG noch lange nicht optimal eingestellt und wackelte mehrfach, allerdings wurde die neu formierte Defensive nur durch einen Elfmeter überwunden.
19:29
Der Auftakt gelang den Eisernen trotz aller Ambitionen nicht. Gegen Bochum tat sich Union lange schwer, vergab aber auch zahlreiche Möglichkeiten. Kurz nach dem 1:1-Ausgleich durch Damir Kreilach sorgte Jakob Busk mit einem schweren Patzer für den entscheidenden Gegentreffer - es hakt also noch beim Team von Neu-Trainer Jens Keller.
19:26
Das Ostderby geht in die 62. Runde, besonders vor der Wende lieferten sich Union und Dynamo zahlreiche Duelle in der DDR-Oberliga. Auch in den letzten Jahren blieben die Begegnungen immer sehr hitzig, besonders die Fans sorgen dabei für eine gewittrige Rivalität. Auch heute hängt einiges wieder in der Luft. Uwe Neuhaus kehrt nach zwei Jahren mit Dresden wieder an die Alte Försterei zurück, sieben Spielzeiten leitete Neuhaus das Training des FCU.
19:14
Guten Abend und herzlich willkommen zum Abschluss des 2. Spieltages der 2. Bundesliga! Union Berlin empfängt Aufsteiger Dynamo Dresden zu einem emotionalen Traditionsduell, Dresdens Trainer Uwe Neuhaus kehrt an seine langjährige Arbeitsstelle zurück. Anstoß ist um 20:15 Uhr!

1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Union Berlin
Spitzname
Eisern Union
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
20.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
An der Alten Försterei
Kapazität
22.012

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066