3. Spieltag
27.08.2016 13:00
Beendet
Karlsruhe
Karlsruher SC
0:0
TSV 1860 München
1860
0:0
Stadion
Wildparkstadion
Zuschauer
13.246
Schiedsrichter
Guido Winkmann

Liveticker

90
15:01
Fazit:
Guido Winkmann pfeift die Partie ab, Karlsruhe und 1860 trennen sich mit einem torlosen Unentschieden, das unterm Strich das logische Ergebnis ist. Karlsruhe hatte über weite Strecken die Oberhand, brachte seine Angriffe aber zumeist nur bis an den Rand des Münchner Sechzehners und verzeichnete nur sporadisch aussichtsreiche Torchancen. In der 57. Minute kippte die Partie mit dem Platzverweis von Manuel Torres, der den KSC für eine gute halbe Stunde in die Defensive drückte. Die Gäste drängten auf den Führungstreffer und hatten die beste Chance durch Stefan Mugošas Kopfball in der 82. Minute, den Dirk Orlishausen glänzend parierte. Auch in der Schlussphase blieben die Löwen aber auch in Überzahl zu ungefährlich und entführen so nur einen Punkt aus Karlsruhe.
90
14:54
Spielende
90
14:54
München kann den Eckball klären. Das sollte es gewesen sein.
90
14:54
Aus dem Nichts die Chance für den KSC! Hoffer bedient Barry am Fünfer, der mit seinem abgefälschten Schuss noch die Ecke herausholt.
90
14:52
Nach guter Spielverlagerung landet die Kugel bei Fanol Perdedaj auf der rechten Seite. Der 25-Jährige zieht in den Strafraum, wird aber von Boubacar Barry gestellt, der das Spielgerät erobert.
90
14:50
Fünf Minuten Nachspielzeit bleiben den Gästen, um die drei Punkte noch aus dem Wildparkstadion zu entführen. Karlsruhe verteidigt das Unentschieden mit Mann und Maus.
90
14:49
Gelbe Karte für Karim Matmour (TSV 1860 München)
David Kinsombi hat offenbar Krämpfe und bleibt im Mittelfeld auf dem Boden sitzen. Karim Matmour beschwert sich über die Pause so energisch, dass er mit Gelb bestraft wird.
87
14:46
Stefan Aigner scheint die Kraft derweil noch nicht ausgegangen zu sein. Miloš Degenek schickt den Kapitän mit einem steilen Pass in den Sechzehner. Der Rechtsaußen jagt dem Zuspiel hinterher, kann die Kugel aber nicht mehr von der Grundlinie kratzen.
85
14:44
Ein ausgepumpter, aber nicht immer glücklicher Moritz Stoppelkamp verlässt den Rasen. Im letzten Wechsel der Partie kommt dafür Boubacar Barry für den KSC in die Schlussphase.
85
14:43
Einwechslung bei Karlsruher SC: Boubacar Barry
85
14:43
Auswechslung bei Karlsruher SC: Moritz Stoppelkamp
82
14:42
Orlishausen hält das 0:0! Der eben erst eingewechselte Stefan Mugoša steigt nach der nächsten Ecke im Strafraum am höchsten und wuchtet seinen Kopfball auf den Kasten, Karlsruhes Keeper rettet mit einer Glanzparade.
81
14:40
Der KSC kommt nochmal auf! Nach der nächsten Münchner Ecke startet Erwin Hoffer im Konter durch die Mitte, nimmt Moritz Stoppelkamp auf links mit, der auf Strafraumhöhe zurück in den Fünfer gibt. Dort verpasst der Stürmer das Zuspiel aber knapp.
80
14:39
Einwechslung bei TSV 1860 München: Victor Andrade
80
14:38
Auswechslung bei TSV 1860 München: Daylon Claasen
79
14:38
Einwechslung bei TSV 1860 München: Stefan Mugoša
79
14:38
Auswechslung bei TSV 1860 München: Ivica Olić
78
14:37
Einwechslung bei Karlsruher SC: Tim Fahrenholz
78
14:37
Auswechslung bei Karlsruher SC: Yann Rolim
77
14:36
An Versuchen mangelt es den Gästen nicht, den nächsten Eckball führen die Sechziger kurz aus, auch diese Version bleibt aber harmlos.
76
14:35
Die Standards der Löwen bleiben nach wie vor schwach. Auch der nächste Eckball landet in den Armen von Dirk Orlishausen.
74
14:34
Thoelke verhindert die Münchner Führung! Aigner setzt Claasen im Sechzehner ein, Orlishausen wird auf dem falschen Fuß erwischt, der Südafrikaner schießt aber nur den perfekt positionierten Karlsruher Innenverteidiger ab.
73
14:32
Der KSC wird nach längerer Pause mal wieder in der Offensive vorstellig. Moritz Stoppelkamp zieht vom linken Strafraumeck in die Mitte, fackelt aber zu lang und setzt seinen Abschluss nur auf einen Gegenspieler.
72
14:31
Auch bei den Löwen gibt es die erste Veränderung. Levent Ayçiçek übernimmt positionsgetreu für Daniel Adlung.
72
14:30
Einwechslung bei TSV 1860 München: Levent Ayçiçek
72
14:30
Auswechslung bei TSV 1860 München: Daniel Adlung
69
14:28
Während sich Spieler und Gemüter in der zweiten Trinkpause nochmal abkühlen können, wechselt Tomas Oral ein erstes Mal und bringt Erwin Hoffer für Dimitrios Diamantakos.
68
14:27
Einwechslung bei Karlsruher SC: Erwin Hoffer
68
14:27
Auswechslung bei Karlsruher SC: Dimitrios Diamantakos
67
14:26
Dimitrios Diamantakos zieht in den Münchner Strafraum, lässt sich aber von Miloš Degenek die Kugel ablaufen und geht dann im Zweikampf noch unnötigerweise zu Boden. Da war mehr drin für die Gastgeber.
66
14:25
Der Eckball ist leichte Beute für Dirk Orlishausen, der die Hereingabe von rechts aus der Luft pflückt.
65
14:24
Die großen Angriffswellen fährt der KSC in Unterzahl logischerweise nicht mehr. Auf der anderen Seite versucht sich Karim Matmour mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, der abgefälscht zur Ecke führt.
62
14:20
Gelbe Karte für Fanol Perdedaj (TSV 1860 München)
Der Ton auf dem Rasen wird deutlich ruppiger. Fanol Perdedaj steigt Moritz Stoppelkamp von hinten in die Beine und wird mit der Gelben Karte bestraft. Der Unparteiische fährt eine strenge, aber konsequente Linie, die den Akteuren langsam eigentlich bewusst sein sollte.
59
14:18
Mit dem schnellen Manuel Torres, der sowohl rechts als auch links immer wieder mit seinen Antritten für Gefahr gesorgt hat, fehlt den Hausherren natürlich ein ganz wichtiger Mann. Man darf gespannt sein, wie München seine Überzahl nutzt.
57
14:16
Gelb-Rote Karte für Manuel Torres (Karlsruher SC)
Das ist ein heftiger Rückschlag für den KSC. Nur wenige Minuten nach seiner ersten Gelben Karte wird Manuel Torres vom Feld geschickt. Der Spanier geht im Zweikampf mit dem Ellbogen gegen Miloš Degenek zu Werke und trifft seinen Gegenspieler im Gesicht.
54
14:13
Und der Freistoß wird gefährlich! Daniel Adlung zwirbelt die Kugel von halblinks direkt auf den Kasten und bugsiert seinen Versuch nur knapp über die Latte.
53
14:12
Auch eine interessante Taktik: Degenek versperrt Orlishausen vor dem Freistoß den Blick auf seine Mauer und holt sich dafür nicht unverdiente Pfiffe der Heimfans ab.
51
14:10
Gelbe Karte für Manuel Torres (Karlsruher SC)
Manuel Torres stoppt Daylon Claasens Vorstoß mit einem Schubser und sieht Gelb. Die Gäste bekommen außerdem den Freistoß aus 25 Metern.
50
14:09
Der KSC findet erneut besser in die Halbzeit. Ylli Sallahi setzt sich über links durch und bringt die Flanke in den Strafraum, Dimitrios Diamantakos steigt am kurzen Pfosten zum Kopfball, die Kugel rutscht ihm aber über den Scheitel und 1860 kann klären.
47
14:07
Der erste Durchgang endete mit Karlsruher Freistoß, der zweite beginnt ebenso. Moritz Stoppelkamp tritt den ruhenden Ball aus dem Mittelfeld weit in den Strafraum, nach kurzem Durcheinander rund um den Elfmeterpunkt können die Löwen schließlich klären.
46
14:04
Weiter geht's in Karlsruhe! Beide Teams sind unverändert auf den Rasen zurückgekehrt.
46
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:52
Halbzeitfazit:
Pause in Karlsruhe, nach einer torlosen ersten Hälfte geht es in die Kabinen! Der KSC startete besser in die Partie, dominierte den ersten Durchgang über weite Strecken, konnte aus der Überlegenheit jedoch keinen Ertrag schöpfen. Die Badener wollten nach dem Pokalaus an der Chancenverwertung arbeiten, dafür bräuchten die Hausherren jedoch zunächst deutlich mehr Torraumszenen. Die Sechziger nahmen erst ab der Hälfte des Durchgangs aktiv an der Partie teil und erarbeiteten sich besonders über Fanol Perdedajs rechte Seite ihre Angriffe. Während die Partie durch die Intensität im Mittelfeld durchaus unterhaltsam ist, darf man für die zweite Hälfte auf mehr Torchancen auf beiden Seiten hoffen!
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
45
13:47
Und das wird richtig gefährlich! Moritz Stoppelkamp hebt den Freistoß zum frei stehenden Manuel Torres in die rechte Strafraumhälfte, der wiederum Dimitrios Diamantakos mitnimmt. Der Grieche legt den Ball in den Fünfer ab, wo gleich zwei Karlsruher an der Führung vorbeirutschen.
45
13:45
Am Freistoß darf sich auch der KSC versuchen. Prömel wird knapp 30 Meter vor dem Kasten von Claasen gelegt.
43
13:43
Das sah gerade schon mal gefährlicher aus. Matmours Hereingabe von halblinks können die Hausherren problemlos klären.
42
13:43
Enrico Valentini rauscht an der Seitenlinie in Maximilian Wittek und holt den Münchner von den Beinen. Die Gelbe Karte lässt der Unparteiische stecken, den Freistoß gibt es aber für die Löwen.
39
13:41
Auf der anderen Seite rutscht Mauersberger die Möglichkeit über den Schlappen. Nach einem Freistoß von halblinks löst sich der aufgerückte Innenverteidiger von der Abwehr und grätscht zur Kugel, die jedoch von seinem Fuß ins Toraus springt.
38
13:40
Beste Chance für den KSC bis hierhin! Manuel Torres' Schuss aus der zweiten Reihe wird zum links einlaufenden Moritz Stoppelkamp abgefälscht, den die Münchner Abwehr überhaupt nicht auf dem Schirm hat, der im kurzen Eck aber nur Jan Zimmermann anschießt.
37
13:38
In der Rückwärtsbewegung hat Torres seine Probleme gegen Perdedaj und geht auf eigener Strafraumhöhe reichlich unnötig im Zweikampf zu Boden. Dafür bekommt der Spanier trotzdem noch den Freistoß.
35
13:35
Karlsruhe ist darum bemüht, die Oberhand über das Spiel wiederzugewinnen und lässt die Kugel in den eigenen Reihen laufen. Ab der Mittellinie fallen die Zuspiele dann aber zu ungenau aus und die Angriffe verpuffen.
32
13:32
Nach der Trinkpause waren fast ausschließlich die Gäste in der Vorwärtsbewegung, nun bekommt der KSC über eine Ecke die Chance. Die hohe Hereingabe von rechts wird vor die Füße von Yann Rolim geklärt, dessen Schuss aus 14 Metern geblockt wird.
30
13:29
Gelbe Karte für Maximilian Wittek (TSV 1860 München)
Nach einer Münchner Ecke startet Manuel Torres den Konter über die rechte Seite, wird aber von Maximilian Witteks Umklammerung zurückgehalten, der für die taktische Maßnahme Gelb sieht.
28
13:28
Perdedaj bekommt vom KSC auf der rechten Seite einige Freiheiten. Nach Zuspiel von Matmour zieht der Rechtsverteidiger nach vorn, darf aus dem Halbfeld flanken, findet statt des eingelaufenen Aigner aber nur einen Karlsruher Kopf.
25
13:26
Die Löwen finden allmählich besser in die Partie. Liendl bedient Perdedaj auf der rechten Seite, der auf Strafraumhöhe ins Zentrum zieht und für Adlung ablegt. Dessen Schuss wird aber noch vor dem Strafraum von Prömel geblockt.
23
13:23
Auf der Hälfte des ersten Durchgangs verordnet der Unparteiische beiden Teams eine Trinkpause. Die können die Akteure bei den hohen Temperaturen im Wildparkstadion auch gut gebrauchen.
22
13:23
Da ist mal die Möglichkeit für die Münchner! Matmour steckt die Kugel für Aigner in die rechte Strafraumhälfte durch, der das Spielgerät direkt zum Elfmeterpunkt hebt, wo Thoelke jedoch klären kann.
19
13:20
Nach Kinsombis Ballverlust im Mittelfeld ist Olić direkt zur Stelle, um mit Vollgas zum Karlsruher Strafraum zu ziehen. Der Karlsruher nimmt die Verfolgung auf und ist rechtzeitig wieder am Mann, um seinen Fehler auszubügeln und die Kugel zurückzugewinnen.
16
13:16
Klasse Szene von Enrico Valentini: Der Rechtsverteidiger tankt sich über die immerhin etwas im Schatten gelegene rechte Außenbahn, lässt mit einem kurzen Haken seinen Gegenspieler stehen und bringt noch die Flanke in den Strafraum. Dort bekommt Jan Mauersberger aber noch ein Bein dazwischen.
14
13:14
Die Angriffe der Gäste bleiben bislang noch äußerst sporadisch. Karlsruhe steht bei gegnerischem Ballbesitz ab der Mittellinie eng gestaffelt, kommt gut in die Zweikämpfe und lässt nur wenige Münchner Vorstöße zu.
11
13:12
Mit einem starken Antritt zieht Karim Matmour erstmals an Ylli Sallahi vorbei und holt gegen den Linksverteidiger die erste Ecke heraus. Die Hereingabe kann der KSC nur notdürftig klären, den Nachschuss hat Dirk Orlishausen aber sicher.
8
13:08
Gelbe Karte für Jan Mauersberger (TSV 1860 München)
Schon früh zückt Schiri Winkmann die erste Gelbe Karte. Mauersberger holt im Mittelfeld Diamantakos von hinten von den Beinen, bleibt nach dem Einsatz selbst kurz liegen, kommt aber um die Verwarnung nicht herum.
6
13:07
Die Anfangsminuten gehören den Hausherren, die in letzter Konsequenz jedoch noch harmlos bleiben. Torres tauscht von der rechten auf die linke Seite, wird nicht bewacht und direkt von Figueras geschickt. Das Zuspiel wird aber zu steil und landet im Seitenaus.
4
13:04
Die Löwen machen es hinten selber spannend. Mit einem allzu lässigen Rückpass auf seinen Torwart ruft Wittek den lauernden Diamantakos auf den Plan, Zimmermann kann die Murmel gerade noch vor dem Stürmer wegkicken.
3
13:03
Der nächste Anlauf wird schon gefährlicher. Manuel Torres zieht mit Tempo über die rechte Außenbahn und bringt die Flanke in den Sechzehner. Auch da ist Münchens Keeper aber zur Stelle und hat das Leder sicher.
2
13:02
Der KSC startet nach einem langen Ball den ersten vorsichtigen Vorstoß über Moritz Stoppelkamp, für den das Zuspiel jedoch einige Meter zu weit ausfällt. Jan Zimmermann kann die Kugel gefahrlos annehmen.
1
13:00
Auf geht's im Wildparkstadion! Die Gastgeber bringen den Ball ins Rollen.
1
13:00
Spielbeginn
12:48
Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Guido Winkmann, der heute in seinen 96. Zweitliga-Einsatz geht. Der Polizeibeamte aus Kerken wird an den Seitenlinien von Christian Bandurski und Markus Wollenweber unterstützt.
12:39
Verzichten muss 1860 auf den erkrankten Sascha Mölders, ganz nach dem Motto "Never change a winning team" schickt Kosta Runjaic dieselbe Startelf wie im Pokal auf den Rasen. Auf der anderen Seite kehrt Bjarne Thoelke zurück in die Karlsruher Innenverteidigung, außerdem tauscht Trainer Tomas Oral seine Doppel-Sechs aus. Statt Franck Kom und Gaetan Krebs dürfen David Konsombi und Olympia-Fahrer Grischa Prömel ran. Da Keeper René Vollath weiterhin mit Knieproblemen ausfällt, steht wieder Kapitän Dirk Orlishausen zwischen den Pfosten.
12:35
Am vergangenen Spieltag sicherte sich München gegen Bielefeld durch einen Treffer von Stefan Aigner die ersten Punkte der Saison. Ob man an den Dreier auch auswärts anknüpfen kann, wird sich zeigen. In der vergangenen Spielzeit konnten die Löwen nur zweimal in der Ferne gewinnen und steckten zehn Niederlagen ein. Auch in dieser Saison ging München zum Auftakt in Fürth leer aus.
12:28
Diese Serie will 1860 natürlich durchbrechen. Dass das gegen die angestachelten Karlsruher kein leichtes Unterfangen wird, weiß auch Löwen-Coach Kosta Runjaic: "Der KSC ist nach der Pokal-Niederlage auf Wiedergutmachung aus", sagte der Cheftrainer. "Wir müssen als Team arbeiten, einer für den anderen laufen und Gas geben - bis zum Ende. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir genau diese Mentalität in der Mannschaft haben."
12:22
Während die Chance auf Wiedergutmachung sicher eine greifbare Motivation ist, geht es gleichzeitig auch um den ersten Karlsruher Dreier der Spielzeit. Nach dem torlosen Remis bei Arminia Bielefeld teilte sich der KSC am letzten Spieltag mit Bochum die Punkte. Um wieder in die obere Tabellenhälfte zu springen, müssten die Badener ihre Serie fortsetzen: Die letzten sechs Zweitligaspiele gegen die Münchner gingen allesamt an den KSC.
12:14
Das größte Manko der Karlsruher lag dabei auch nach eigenen Aussagen in der Chancenverwertung. Gerade beim Abschluss muss heute einiges besser laufen, wenn es mit der Revanche klappen soll. Motiviert werden die KSC-Akteure bis in die Haarspitzen sein. "Wir gehen auf jeden Fall mit einer Portion Wut im Bauch in die Partie. Vor allem, weil wir uns die Niederlage im Pokal selbst zuzuschreiben haben", so Rechtsverteidiger Enrico Valentini. "Dass wir jetzt direkt danach die Chance bekommen, das gegen denselben Gegner wiedergutzumachen, ist ein zusätzlicher Ansporn."
12:06
Gerade mal eine Woche nach dem Aufeinandertreffen im DFB-Pokal hält der Spielplan das nächste Duell zwischen dem KSC und den Münchner Löwen parat. Am vergangenen Samstag brachte Stefan Aigner den TSV in der Allianz Arena nach einer Stunde in Führung, die Dimitrios Diamantakos jedoch nur wenige Minuten später ausglich. Als die Zeichen schon auf Verlängerung standen, war es Karim Matmour, der mit seinem 2:1-Siegtreffer in letzter Sekunde das besser Ende für die Münchner besorgte.
11:59
Hallo und herzlich willkommen zum Fußballsamstag in der 2. Bundesliga! Nach dem Pokalduell vor einer Woche will Karlsruhe gegen 1860 die Revanche in der Liga. Die Kugel rollt ab 13 Uhr!

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
Wildparkstadion
Kapazität
29.477

TSV 1860 München

TSV 1860 München Herren
vollst. Name
Turn- und Sportverein München von 1860 e.V.
Spitzname
Die Löwen
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
weiß-blau
Gegründet
17.05.1860
Sportarten
Basketball, Boxen, Fußball, Kegeln, Leichtathletik, Ringen, Ski, Tennis, Turnen
Stadion
Stadion an der Grünwalder Straße
Kapazität
15.000