20. Spieltag
27.01.2018 13:00
Beendet
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
0:0
Holstein Kiel
Holstein Kiel
0:0
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Zuschauer
7.755
Schiedsrichter
Robert Kempter

Liveticker

90
14:55
Fazit:
Ein anderes Ergebnis hat dieses Spiel nicht verdient. Fürth spielt auch im zweiten Spiel des Jahres 0:0 und tritt im Tabellenkeller damit weiter auf der Stelle, überholt zumindest vorerst Darmstadt und steht nun mit 20 Punkten auf dem Abstiegs-Relegationsplatz. Kiel hingegen kann weiterhin nicht mehr gewinnen, ist nun seit sieben Partien ohne Dreier und rutscht auf den dritten Platz ab. Nächste Woche empfängt die KSV Mit-Aufsteiger Regensburg. Fürth reist ins 80 Kilometer entfernte Ingolstadt. Schönen Tag noch!
90
14:52
Spielende
90
14:51
Wittek versucht sich nochmal mit dem Schuss aus 22 Metern. Klar links vorbei. Erst jetzt wacht Fürth auf. Zu spät, wie es scheint.
90
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
14:50
Letzter Wechsel beim Kleeblatt: Schalke-Leihgabe Fabian Reese geht vom Feld. Für ihn ist in der Schlussphase Daniel Steiniger neu dabei.
90
14:49
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Daniel Steininger
90
14:49
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Fabian Reese
88
14:48
Serdar Dursun ist sofort ein belebender Faktor für das Offensivspiel der Gastgeber. Stellt sich nur die Frage, wieso Damir Burić nicht schon früher auf den Mittelstürmer vertraut hat.
86
14:46
Erste Aktion von Dursun, der nach Hereingabe von Raum im Strafraum auftaucht, gegen Czichos und Herrmann zu Fall kommt. Die Fans fordern Strafstoß, doch reicht auch das nicht für einen Pfiff. Da fiel der eingewechselte Mann doch ziemlich plump.
85
14:45
Damir Burić bringt mit Serdar Dursun einen bulligen Stürmer für den eher schmächtigen Levent Ayçiçek. Fürth braucht die drei Punkte. Die Frage ist nur, ob das in den letzten fünf Minuten noch gelingt.
85
14:44
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Serdar Dursun
85
14:44
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Levent Ayçiçek
83
14:43
Kiel verliert die defensive Ordnung in den letzten Minuten mehr und mehr. Markus Anfang bessert deshalb nach, bringt Dominic Peitz für Dominick Drexler. Ein defensiver Mann für einen offensiven.
83
14:43
Einwechslung bei Holstein Kiel: Dominic Peitz
83
14:42
Auswechslung bei Holstein Kiel: Dominick Drexler
82
14:42
Gelbe Karte für Marco Caligiuri (SpVgg Greuther Fürth)
Taktisches Foul von Caligiuri gegen Ducksch. Gelb! Kurz zuvor bot sich Fürth die große Chance. Raum führte den Ball rechts im Strafraum, Kruse bäumte sich vor ihm auf. Die Flanke war dann aber viel zu ungenau, sodass Kiel klären konnte.
81
14:41
Schöne Aktion von Ayçiçek, der über links gegen Herrmann in den Strafraum eindringt und aus spitzem Winkel flach abzieht. Rechts vorbei! Das war nun mal eine zielstrebige Aktion der Hausherren.
80
14:41
Weiterhin sind die Zuspiele auf beiden Seiten meist viel zu ungenau. Den Willen kann man den 22 Akteuren nicht absprechen, doch merkt man deutlich, dass das Selbstvertrauen derzeit nicht besonders groß ist.
77
14:37
Gelbe Karte für Lukas Gugganig (SpVgg Greuther Fürth)
Der Österreicher mit gestrecktem Bein gegen Mühling. Eine mehr als berechtigte Gelbe Karte!
76
14:36
Die letzte Viertelstunde bricht an. Man wird das Gefühl nicht los, dass hier noch irgendwas passiert. Sowohl Fürth als auch Kiel dürften mit einem Punkt nicht zufrieden sein. Green bedient nun Reese links im Strafraum. Der Stürmer kommt gegen Czichos zu Fall, doch reicht das nicht für einen Elfmeter.
74
14:34
Freistoß Fürth aus dem Halbfeld. Ayçiçeks hohe Hereingabe erreicht den Kopf von Gjasula, doch bekommt der Fürther Spielmacher keinen Druck dahinter. Kruse kann ohne Probleme parieren.
71
14:31
Die Riesenchance für Kiel! Drexler hat mal Platz im Mittelfeld, spielt im perfekten Moment zum gestarteten Ducksch. Alleine vor Burchert versagen dem kriselnden Torjäger aber die Nerven. Rechts vorbei! Es läuft derzeit einfach nicht bei Ducksch. Den muss er machen!
70
14:30
Offensiver Wechsel bei der KSV: Stürmer Aaron Seydel kommt für den zentralen Mittelfeldspieler Atakan Karazor.
70
14:30
Einwechslung bei Holstein Kiel: Aaron Seydel
70
14:30
Auswechslung bei Holstein Kiel: Atakan Karazor
70
14:29
Gelbe Karte für Dominick Drexler (Holstein Kiel)
Der Ex-Fürther bringt Caligiuri am gegnerischen Strafraum mit einem Treffer an der Ferse zu Fall. Es ist seine fünfte Gelbe. Damit fehlt er nächste Woche gegen Regensburg.
68
14:28
Es ist die vielleicht beste Phase des Kleeblatts in diesen Minuten. Wittek schlägt einen Freistoß vom rechten Flügel mit Schnitt in die Mitte. Dort kommt Caligiuri beinahe aus zehn Metern zum Abschluss, doch können sich die Kieler gerade noch so befreien.
65
14:26
Chance für Fürth! Raum gibt von rechts flach an den Strafraum zu Green. Der US-Amerikaner zieht aus 16 Metern ab, doch wirft sich Czichos aufopferungsvoll dazwischen. Wittek setzt nach, doch rauscht sein Versuch aus der Distanz weit drüber. Gute Phase der Mittelfranken nun.
64
14:24
Während Tom Weilandt eins zu eins für Steven Lewerenz auf dem rechten Flügel spielt, verändern die Gastgeber ihr System ein wenig. Narey geht vom linken, offensiven Flügel nach rechts hinten. David Raum spielt dafür nun auf der rechten Seite. Ayçiçek geht nach links.
62
14:23
Sowohl Damir Burić als auch Markus Anfang wechseln zum ersten Mal: Bei den Hausherren kommt David Raum für Ex-Nationalspieler Roberto Hilbert, der heute Licht und Schatten zeigte. Die Gäste bringen den früheren Fürther Tom Weilandt für Steven Lewerenz.
62
14:22
Einwechslung bei Holstein Kiel: Tom Weilandt
62
14:22
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Lewerenz
62
14:22
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: David Raum
62
14:22
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Roberto Hilbert
61
14:21
Kiel erhält den Druck nun aufrecht, will die Führung. Einen Lewerenz-Eckball kann Gugganig nur mit viel Glück über das eigene Tor klären. Das hätte ein Stürmer kaum besser machen können. Ging gerade nochmal gut für die Franken.
58
14:19
Fast das 0:1! Hilbert kann den Ball im Strafraum nicht kontrollieren und so darf Drexler zum gestarteten Ducksch spielen. Aus spitzem Winkel kommt der Stürmer zum Abschluss, setzt das Leder aber knapp am langen Pfosten vorbei! Burchert wäre da wohl nicht mehr rangekommen. Glück für die Spielvereinigung!
56
14:17
Nach Foul an Gjasula gibt es Freistoß für die Fürther aus dem rechten Mittelfeld. Ayçiçek schlägt die Kugel hoch vor das Tor, doch stehen dort gleich mehrere Spieler in Weiß im Abseits. Und so ist diese Gelegenheit auch schon wieder verflogen.
53
14:13
Gegen Czichos und Schmidt ist Fürths einzige Sturmspitze Reese weiterhin auf völlig verlorenem Posten. Weil seine Mittelfeldkollegen auch nicht wirklich nachrücken, können die Kieler die Angriffsbemühungen der Kleeblätter immer wieder mit Leichtigkeit klären. Das kann Damir Burić nicht gefallen.
51
14:11
Wittek hat nun mal ganz viel Platz auf seinem linken Flügel, gibt flach in die Mitte. Dort versucht Green, 16 Meter dem Tor an den Ball zu kommen, wird aber von Karazor abgegrätscht, sodass Kruse sicher parieren kann. Das ist einfach nicht konsequent genug von den Hausherren.
50
14:10
Die Hausherren sollten so langsam aufwachen, sonst klingelt er hier in wenigen Minuten. Zunächst muss Caligiuri in höchster Not im Fünfer klären. Anschließend köpft Maloča unbedrängt genau vor die Füße von Ducksch am Sechzehner. Der will nochmal Doppelpass mit Drexler spielen, welcher aber im Abseits steht. Chance verflogen.
48
14:08
Kiel kommt wacher aus der Kabine, spielt sich sofort am Fürther Strafraum fest. Ducksch will Schindler rechts im Strafraum in Szene setzen, doch stand der Mittelfeldmann einen Tick zu weit vorne. Abseits, das so auch von Schiedsrichter-Assistent Marcel Schütz geahndet wird.
46
14:05
Weiter geht's! Keine Wechsel auf beiden Seiten.
46
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:47
Halbzeitfazit:
Eine mäßige Partie zwischen Fürth und Kiel geht leistungsgerecht mit 0:0 in die Kabinen. Beide Mannschaften arbeiten sich im Mittelfeld ab, sorgen aber nur für wenig Gefahr vor dem Tor. Lediglich ein ungefährlicher Kopfball von Ducksch (13.) sorgte für etwas Aufregung. Ansonsten kann es im Sportpark Ronhof nur besser werden. Bis gleich!
45
13:45
Ende 1. Halbzeit
45
13:44
Gut aufgepasst von Burchert! Schindler setzt sich rechts im Laufduell gegen Wittek durch, gibt von der Torauslinie flach in die Mitte. Burchert kann vor dem einschussbereiten Drexler souverän abfangen. Das war wichtig vom Fürther Schlussmann!
43
13:43
Gelbe Karte für Patrick Herrmann (Holstein Kiel)
Wieder unterbinden die Kieler einen Fürther Konter, der diesmal über Ayçiçek vorgetragen wird. Herrmann grätscht resolut dazwischen. Klare Gelbe Karte.
41
13:42
Freistoß für die Störche vom rechten Flügel. Lewerenz schlägt die Kugel an den langen Pfosten. Dort begeht KSV-Kapitän Czichos aber ein Stürmerfoul an Caligiuri. Chance vertan. Mehr ist derzeit nicht los im Sportpark Ronhof.
40
13:40
Der Fürther Fabian Reese liegt am Boden und muss behandelt werden. Nach kurzer Absprache mit den Mannschaftsärzten geht es bei der Schalke-Leihgabe aber weiter. David Raum hatte sich da bereits auf den Weg zum Aufwärmen gemacht.
37
13:37
Gelbe Karte für Levent Ayçiçek (SpVgg Greuther Fürth)
Ayçiçek bringt Mühling an der Seitenlinie zu Fall. Ein gelbwürdiges Foul war das nicht wirklich, doch protestiert Kiel-Trainer Anfang lautstark. Kempter gibt nach und zeigt dem Fürther den Karton.
36
13:37
Gut zehn Minuten noch bis zur Pause. Bislang haut einen dieses Spiel nicht vom Hocker. Viel Mittelfeld-Geplänkel, kaum mal temporeiche Vorstöße. Die Trainer werden zufrieden sein, als neutraler Zuschauer kann man sich nur wünschen, dass hier bald mal was passiert.
33
13:33
Fürths Leihspieler aus Schalke, Fabian Reese, ackert zwar und läuft viele Wege im Sturmzentrum. Bislang haben ihn die Kieler Innenverteidiger Dominik Schmidt und Rafael Czichos aber komplett unter Kontrolle. Reese hängt völlig in der Luft und war gefühlt noch nicht einmal am Ball.
31
13:31
Damir Burić dirigiert sein Team gestenreich an der Seitenlinie. Wirklich Einfluss kann er damit aber nicht nehmen. Kiel hat mehr Ballbesitz, doch steht Fürth defensiv bislang durchaus sicher und hat auch durchaus Chancen.
28
13:28
Starker Pass von Mühling in die Gasse zum gestarteten Ducksch! Beinahe taucht der Kieler frei vor Burchert auf, doch ist Hilbert bei ihm und kann in höchster Not zur Ecke klären. Starke Aktion des Ex-Nationalspielers! Der fällige Eckball bringt anschließend nichts ein.
26
13:27
Der fällige Freistoß bringt die erste Fürther Chance in diesem Spiel! Wittek schlägt die Kugel mit viel Tempo von halblinks in die Mitte. Dort kommt Gjasula zum Kopfball, setzt diesen aber knapp drüber! Kruse wäre wohl zur Stelle gewesen. Trotzdem ein Mutmacher für die abstiegsbedrohten Hausherren.
26
13:25
Gelbe Karte für Kingsley Schindler (Holstein Kiel)
Narey treibt die Kugel bei einem Fürther Konter auf links nach vorne. Schindler zupft und zerrt am Trikot seines Gegenspielers und sieht für dieses taktische Vergehen die erste Gelbe Karte des Spiels.
23
13:23
Jetzt mal wieder die Kieler. Lewerenz wird am linken Strafraumeck hoch bedient. Seine Direktabnahme fliegt allerdings gut einen Meter drüber. Burchert muss nicht eingreifen.
20
13:20
Immerhin mal ein Schussversuch nun auch von den Hausherren. Green zieht aus 30 Metern einfach mal ab, verfehlt sein Ziel aber klar und deutlich. Das kann man eigentlich nicht mal als Torschuss werten.
18
13:18
Fürth hat sich nach durchaus ansehnlichen ersten Minuten inzwischen ein wenig den Schneid abkaufen lassen. Inzwischen ist Kiel das bessere Team, hatte bereits eine gute Chance durch Ducksch. Alles in allem hätte die Partie aber noch kein Tor verdient.
15
13:15
Kiels Top-Scorer Dominick Drexler liegt verletzt am Boden, muss behandelt werden. Im Zweikampf mit Fürths Lukas Gugganig bekam der Angreifer unabsichtlich den Fuß auf den Oberschenkel. Zum Glück hat er sich da nicht verletzt, kann weitermachen.
13
13:14
Den ersten Schuss des Spiels gibt Kiel-Torjäger Ducksch ab! Und da war durchaus mehr drin. Drexler wird rechts nicht angegriffen, gibt hoch in die Mitte. Dort kommt Ducksch aus elf Metern ziemlich freistehend zum Kopfball, setzt diesen aber genau auf Burchert. Seit fast 700 Metern wartet der KSV-Stürmer nun schon auf einen Treffer. In dieser Szene hat man auch gesehen, wieso das so ist.
12
13:11
Einen Abschluss gab es auf beiden Seiten noch nicht. Stattdessen gibt es viel Taktik rund um den Mittelkreis. So langsam dürfte dann schon mal was passieren. Immerhin: Kiel findet nun immer besser ins Spiel, zwingt nun seinerseits die Fürther zu Abspielfehlern.
9
13:09
Kiel versucht die Hausherren früh anzulaufen, den Druck auf die Viererkette damit hochzuhalten. Bis jetzt geht das Konzept der Mannschaft von Markus Anfang noch nicht ganz auf. Das Kleeblatt spielt flach und schnörkellos nach vorne, die KSV verstrickt sich noch zu sehr in Fehlpässen.
6
13:06
Fürth ist in den ersten Minuten die dominante Mannschaft, drängt Kiel in die eigene Hälfte. Freistoß nun vom linken Flügel für die Weiß-Grünen. Ayçiçek flankt die Kugel mit viel Schnitt vors Tor, doch kann Schmidt dort souverän klären. Keine Gefahr.
3
13:04
Beinahe der katastrophale Fehlpass von Wittek! Von der linken Seite will er einen Pass zurück zu Caligiuri spielen. Lewerenz hat den Braten aber gerochen, Ducksch marschiert los in die Schnittstelle der Abwehr. Maloča passt aber hervorragend auf und kann Lewerenz im letzten Moment die Kugel vom Fuß grätschen. Glück für die Spielvereinigung!
1
13:00
Der Ball rollt! Schiedsrichter Robert Kempter hat die Partie freigegeben.
1
13:00
Spielbeginn
12:57
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren tragen weiße Trikots und schwarze Hosen. Die Gäste sind ganz in Rot gekleidet. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Begegnung!
12:43
Schiedsrichter der Partie im Sportpark Ronhof ist Robert Kempter. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Marcel Schütz und Marcel Gasteier. Vierter Offizieller ist Tobias Endriß. In einer guten Viertelstunde geht's los im Frankenland!
12:33
Das Hinspiel in Kiel entschied die KSV mit 3:1 für sich. Die zwischenzeitliche Fürther Führung durch Jurgen Gjasula konnten die Störche durch Treffer von Marvin Ducksch, Dominik Schmidt und Dominick Drexler per Elfmeter drehen. Nach zuvor nur zwei Punkten aus den ersten beiden Spielen war es der Auftakt der sensationellen Hinrunde des Aufsteigers. Übrigens: Das vorletzte Duell zwischen Fürth und Kiel fand tatsächlich im Juni 1926 statt. Im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft setzten sich die Mittelfranken durch und holten anschließend im Finale ihren zweiten von insgesamt drei Meistertiteln (1914, 1926, 1929). Eine Menge Tradition trifft da heute also im Ronhof aufeinander.
12:27
Bei Holstein Kiel spielen mit Top-Scorer Dominick Drexler, Sebastian Heidinger, Johannes van den Bergh und Tom Weilandt gleich vier Spieler mit Fürther Vergangenheit. Lediglich Drexler und van den Bergh stehen heute aber auch in der Startelf. Heidinger und Weilandt müssen sich mit einem Platz auf der Bank begnügen. Im Tor müssen die Störche zudem den Ausfall von Stammtorhüter Kenneth Kronholm verkraften. Er wird von Lukas Kruse vertreten. Ebenfalls nicht dabei ist David Kinsombi, der gegen Union Berlin die Rote Karte sah. Folglich kommt es bei der KSV zu vier Veränderungen: Der bereis erwähnte Lukas Kruse, Rafael Czichos, Dominik Schmidt und Alexander Mühling kommen neu herein. Sie ersetzen Kenneth Kronholm, David Kinsombi, Niklas Hoheneder und Tom Weilandt. Angeordnet wie gewohnt in einem 4-5-1 mit Marvin Ducksch als einziger Sturmspitze.
12:22
Im Vergleich zum 0:0 in Bielefeld, bei dem lediglich Torhüter Sascha Burchert eine starke Leistung zeigte, verändert Damir Burić sein Team lediglich auf einer Position. Levent Ayçiçek ersetzt Eigengewächs David Raum auf dem rechten Flügel. Ansonsten bleibt alles beim Alten, obwohl es eigentlich viel Grund für Veränderungen gegeben hätte. Der Kroate vertraut also noch einmal seiner Stammelf. Auch wieder mit dabei ist Schalke-Leihgabe Fabian Reese, der ganz vorne im Sturmzentrum auflaufen wird. Angeordnet sind die Fürther in einem 4-2-3-1, wobei die hängende Spitze Julian Green immer wieder mit in den Sturm gehen wird, um mehr Druck auf die Kieler Defensive auszuüben.
12:19
Auswärts pfui, zu Hause heute wieder hui? Es ist schon seltsam, was mit der Truppe von Damir Burić Woche für Woche geschieht. Auf fremdem Rasen machen sich die Fürther vor mangelndem Selbstwertgefühl fast in die Hosen, im heimischen Ronhof aber schlug man unter anderem Tabellenführer Düsseldorf (3:1) und schickte St. Pauli mit einer 4:0-Packung zurück nach Hamburg. Gut möglich also, dass die Mittelfranken heute wieder ihr schönes Gesicht zeigen. Schließlich stand das Kleeblatt in der Heimtabelle vor diesem Spieltag auf Platz vier, in direkter Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen. Was den Weiß-Grünen aber immer wieder die Bilanz versaut, sind die Auswärtsspiele. Und so müssen die für den Klassenerhalt so wichtigen Punkte eben im Ronhof geholt werden.
12:17
Beide Mannschaften spielten zum Start in die Restsaison unentschieden. Während Fürth mit viel Glück und ohne eine Torchance zu einem 0:0 in Bielefeld kam - es war erst der dritte Auswärtspunkt in dieser Saison - verspielte Kiel zu Hause gegen Union Berlin eine 2:0-Führung, musste sich am Ende mit einem 2:2 begnügen. In der Tabelle hatte das für die Schleswig-Holsteiner zunächst keine Auswirkungen, weil auch Aufstiegskonkurrent Nürnberg Punkte liegen ließ. Heute aber steht die Mannschaft von Markus Anfang schon ein wenig unter Druck. Durch den Sieg des FCN gestern in Berlin ist man auf Platz drei abgerutscht, könnte mit einem Sieg heute aber wieder am Erzrivalen des heutigen Gegners vorbeiziehen.
12:14
Die Vorzeichen scheinen klar zu sein. Der Drittplatzierte aus Kiel gastiert beim Vorletzten aus Fürth. Da sollte ein Dreier für die Störche eigentlich Pflicht sein. Nicht ganz! Beide Teams profitieren bzw. leiden noch aufgrund ihrer Saisonstarts. Fürth holte lediglich einen Sieg aus den ersten neun Partien, kassierte in den letzten sechs Spielen aber nur noch eine Niederlage und ist zudem seit fünf Heimspielen ohne Niederlage, holte in dieser Zeit 13 von 15 möglichen Punkten vor eigenem Publikum. Dem gegenüber steht die KSV Holstein, die zuletzt sechs Mal in Folge sieglos blieb, allerdings auch nur eine Niederlage hinnehmen musste. So groß die Unterschiede in der Tabelle derzeit auch sein mögen, so offen dürfte die Partie heute werden.
12:05
Einen schönen guten Tag! Der Zweitliga-Samstag steht heute ganz im Zeichen der Duelle "Auf- gegen Abstiegskampf". Eines dieser Duelle ist das Aufeinandertreffen zwischen der SpVgg Greuther Fürth und Holstein Kiel. Viel Vergnügen!

SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth Herren
vollst. Name
Spielvereinigung Greuther Fürth 1903
Stadt
Fürth
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
23.09.1903
Sportarten
Fußball, Schwimmen, Tennis, Volleyball, Gymnastik, Handball, Basketball, Tischtennis, Hockey, Badminton
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Kapazität
18.000

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis, Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386