12. Spieltag
30.10.2017 20:30
Beendet
Bochum
VfL Bochum
0:0
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
0:0
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Zuschauer
27.599
Schiedsrichter
Benjamin Cortus

Liveticker

90
22:26
Fazit:
Die 58. Auflage des Westschlagers zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf kommt ohne Tore aus - Ruhrpottler und Rheinländer trennen sich mit 0:0. Eine Zweitligapartie, die in Sachen Intensität und Spannung alles zu bieten hatte, aber wenig spielerische Akzente mit sich brachte, beendet damit den 12. Spieltag im Unterhaus und die Siegesserie der Fortuna. Düsseldorf war im zweiten Durchgang zwar das tonangebende Team, schien mit dem Remis aber zufrieden zu sein und brachte nicht die letzten Prozente auf die Platte, um Bochum dauerhaft unter Druck zu setzen. Der VfL zeigte eine kämpferisch gute Leistung, verpasst aber den Sprung aus dem Tabellenkeller. F95 festigt dank der Patzer der Konkurrenz durch den Punktgewinn Tabellenplatz Eins. Weiter geht es für beide Mannschaften am kommenden Wochenende. Bereits am Freitag reist Bochum zum Traditionsduell auf den Betzenberg (18:30 Uhr), ehe Düsseldorf sonntags den 1. FC Heidenheim empfängt (13:30 Uhr). Bis dahin, schöne Feiertage und einen guten Abend noch!
90
22:22
Spielende
90
22:20
Das hatten wir doch schon mal! Der fällige Freistoß wird von Stöger vom linken Flügel flach in die Mitte gegeben. Dort lauert, na klar, Felix Bastians. Wieder rauscht sein Linksschuss am kurzen Pfosten vorbei. Trotzdem unerklärlich, wie Düsseldorf den Verteidiger da so frei laufen lassen kann.
90
22:20
Gelbe Karte für Julian Schauerte (Fortuna Düsseldorf)
Keine böse Absicht, aber schlicht zu spät: Schauerte rauscht in Eisfeld hinein und beschwert sich nicht über die Verwarnung.
90
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:19
Die letzten Takte laufen - setzt Fortuna in Überzahl noch nach oder kommt Bochum sogar nochmal nach vorne?
88
22:18
Unmittelbar danach nimmt Jens Rasiejewski den nächsten Wechsel vor: Selim Gündüz ersetzt Stefano Celozzi. Jetzt gilt es für den VfL wohl nur noch darum, das Remis zu halten.
88
22:18
Einwechslung bei VfL Bochum: Selim Gündüz
88
22:18
Auswechslung bei VfL Bochum: Stefano Celozzi
87
22:17
Gelb-Rote Karte für Lukas Hinterseer (VfL Bochum)
Für diese Aktion bekommt Hinterseer Gelb und muss deshalb wegen seiner Verwarnung aus der ersten Halbzeit früher unter die Dusche gehen.
87
22:16
Hinterseer muss das einfach besser lösen! Der VfL hat den möglichen Siegtreffer auf dem Fuß und vergibt kläglich. Der Stürmer wird mit einem Steilpass nach vorne geschickt, legt sich die Pille aber allein auf weiter Flur zu weit nach vorne und rauscht mit offener Sohle in den herauseilenden Wolf herein. Zwar zieht er noch zurück, doch Wolf bleibt erstmal bedröppelt liegen.
86
22:15
Rein in die Crunchtime und das Duell ist noch immer völlig offen. In Sachen Spielkultur und spielerischer Klasse sehen die Zuschauer weiter keinen Leckerbissen, in der Schlussphase lebt das Match aber von der Spannung.
84
22:12
Friedhelm Funkel ist ganz Fußballdeutschland ein Begriff, in Bochum ist er gar ein alter Bekannter: Nach dem letzten Erstligaabstieg übernahm Funkel die Blau-Weißen, verpasste 2010/2011 erst in der Relegation gegen Mönchengladbach knapp den Wiederaufstieg. Um diesmal mit der Fortuna den Weg ins Oberhaus zu vollziehen, wäre ein Sieg an diesem Abend Gold wert - dann hätte sein Team neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.
82
22:11
Sobottka vergibt die 100-Prozentige! Nach einem langen Freistoßball in den Strafraum legt der just eingewechselte Nielsen die Pille per Kopf quer auf Sobottka, der sich elegant um sich selbst dreht und aus vier Metern doch verzieht. Sein Abschluss wird noch abgefälscht und landet knapp neben dem Pfosten im Toraus.
81
22:11
Hennings hatte an diesem Abend einen ganz schweren Stand. Zwar hat sich der Stürmer aufgerieben und wie wild geackert, mehr war aber nicht drin. Für den Endspurt setzt Funkel auf die Dienste des ehemaligen Freiburgers Nielsen.
81
22:10
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Håvard Nielsen
81
22:10
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
80
22:08
Bochum lauert nun auf Kontermöglichkeiten und hofft so auf den Lucky Punch. Noch sind zehn Minuten auf dem Zettel und das Ergebnis hält die Kiste hier spannend.
78
22:07
Hinterseer setzt die Pille über den Querbalken! Als Eisfeld den ehemaligen Ingolstädter an der Strafraumgrenze bedient, steht dieser knapp im Abseits. Das erkennt das Unparteiischengespann nicht und Düsseldorf schaltet ab. Bochum hingen spielt weiter. Diskussionen gibt es jedoch keine, weil Hinterseer das Leder schlussendlich deutlich über das Aluminium setzt.
77
22:05
27.599 Zuschauer verfolgen das Duell im Ruhrstadion. Egal, welches Trikot sie anhaben: Auf ein Tor warten sie alle. Was passiert noch in der Schlussphase?
76
22:04
Nichts Neues im Westen. Die zweite Halbzeit ist eher von Ereignislosigkeit als von packenden Aktionen gekennzeichnet. Während Friedhelm Funkel mit dem Remis sicher nicht unzufrieden wäre, ist es für den VfL eigentlich zu wenig, will man sich von unten absetzen. Andererseits ist der Gegner ja auch kein geringerer als der Tabellenführer.
74
22:02
Allerdings: Wirklich was auf die Kette bekommen hat Fortuna Düsseldorf auch nicht. Zwar kombinieren sich die Gäste über Zimmer, Hennings und Neuhaus bei VfL-Fehler im Spielaufbau schnell nach vorne, der ganz große Druck sieht aber anders aus.
73
22:01
Jede Szene der Bochumer in der gegnerischen Hälfte wird mittlerweile frenetisch mit Applaus begleitet. Die Fans merken, was für einen schweren Stand der VfL im zweiten Durchgang hat.
71
22:01
Umstrukturierung beim VfL, weil mit Janelt ein neuer Mann für die rechte Abwehrseite das Grün betritt. Gyamerah hat Feierabend.
71
22:01
Einwechslung bei VfL Bochum: Vitaly Janelt
71
22:00
Auswechslung bei VfL Bochum: Jan Gyamerah
70
21:59
Riemann ist zur Stelle. Nach einem Steilpass in die Sturmspitze spielt der Joker Raman seine Schnelligkeit aus, doch Riemann ist erneut hellwach und kommt heraus geeilt. Er ist vor dem Belgier am Ball und begräbt die Pille unter sich.
70
21:58
Fortuna Düsseldorf ist das einzige Team der Liga, das in jedem Spiel der Spielzeit einen Treffer erzielen konnte. Auch in Bochum soll sich diese Statistik nicht ändern, Düsseldorf hat seit dem Kabinengang nochmal einen Gang hochgeschaltet und ist am Drücker. Noch aber hält der VfL-Riegel.
68
21:56
Und das ist durchaus nötig, denn die Ruhrgebietler haben zunehmend Probleme, in das letzte Drittel zu kommen. Düsseldorf agiert im Stile einer Heimmannschaft ganz abgezockt und kann jegliche Bemühungen Bochums früh unterbinden.
66
21:55
Dimitrios Diamantakos war im Spielverlauf insgesamt selten zu sehen, doch wenn er auftauchte, war er brandgefährlich. Drei gute Szenen hat der Grieche zu verzeichnen. Nun kommt mit Jannik Bandowski neuer Wind in die Offensive.
66
21:55
Einwechslung bei VfL Bochum: Jannik Bandowski
66
21:54
Auswechslung bei VfL Bochum: Dimitrios Diamantakos
66
21:54
Auch wenn Bochum noch immer eine richtig starke Begegnung anbietet, liegt das Momentum mittlerweile eher bei den Gästen aus der Landeshauptstadt. Düsseldorf hat nicht nur die feinere Spielanlage anzubieten, sondern jetzt auch deutlich mehr Ballbesitz sowie ein Plus an guten Abschlussmöglichkeiten.
65
21:51
Ein Klassiker ist das heutige Duell allemal: 40 Mal trafen Bochum und Düsseldorf in der Bundesliga aufeinander – auch wenn das letzte Erstligaduell bereits über zwanzig Jahre zurückliegt. Das heutige Kräftemessen ist die 13. Begegnung im Unterhaus.
63
21:50
Raman traut sich direkt was zu. Sobottka hat das Näschen für den Joker, doch dieser wird mit dem Rücken zum Tor am Abschluss gehindert. Dennoch zeigt der Belgier direkt, wie schnell er sich auch nach Einwechslung integrieren kann.
61
21:50
Frisches Blut auf der Außenposition! Nach einer Stunde kommt der zuletzt von Adduktorenprobleme geplagte Belgier für den viel gelaufenen Takashi Usami, der in den letzten Minuten aber keine Akzente mehr setzen konnte.
61
21:50
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Benito Raman
61
21:49
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Takashi Usami
59
21:47
Jean Zimmer verzeichnet immer mehr Aktionen. Der ehemalige Lauterer sucht immer wieder die direkten Duelle und den schnellen Abschluss. Was noch fehlt, ist die Kaltschnäuzigkeit.
57
21:45
Kaum fordert man etwas mehr Action, schon setzt es zwei schöne Abschlüsse! Es scheint, als hätten beide Teams ihr Abtasten zu Beginn des Duchgangs abgelegt und drücken jetzt wieder auf das Gaspedal.
55
21:44
Auf der Gegenseite verpasst Hinterseer die Führung! Der quirlige Hemmerich beackert den rechten Flügel und gibt das Spielgerät genau passend für den einlaufenden Hinterseer in die Mitte. Dieser nimmt die Murmel per Dropkick elegant mit, doch der einmal mehr starke Wolf hebt blitzschnell die rechte Kralle nach oben und verhindert Schlimmeres für seine Farben.
54
21:42
Hennings verzieht! Nach einer Flanke auf den Stürmer hat Gyamerah das Leder eigentlich sicher am Fuß kleben, gibt es aber unötig wieder ab. Hennings hat genau das gerochen und schnappt sich das Leder aus spitzem Winkel - sein wuchtiger Linksschuss rauscht aber am langen Pfosten vorbei. Solche Fehler sollte der VfL gegen einen Stürmer diesen Formats nicht zu oft machen.
53
21:42
Etwas mehr Pfeffer darf aber gerne rein. Momentan läuft das Leder lediglich im Mittelfeld hin und her, in beide Richtungen sind die Räume dicht.
50
21:38
Insgesamt verläuft die Anfangsphase diesmal etwas ruhiger. Die Fortuna steht gut und sucht ihr Weg vornehmlich durchs Zentrum, kann Hennings vorne drin aber nur selten füttern.
48
21:37
Die Fortuna ist als Tabellenführer natürlich auch im zweiten Durchgang Favorit im Ruhrgebiet und kann zudem auf die Statistik setzen: Nur eines der letzten zehn Spiele gegen den VfL ging verloren. Letzte Saison gewann die Funkel-Truppe beide Partien gegen Bochum (3:0 zu Hause, 2:1 auswärts).
47
21:36
Diamantakos scheitert am Außennetz! Wie im ersten Durchgang setzt der Grieche die erste Aktion des zweiten Abschnitts, kommt nach Zusammenspiel mit Eisfeld über links in den Strafraum, setzt sich gegen Bormuth durch und kommt dann aus spitzem Winkel nicht mehr ganz hinter den Ball, sodass das Leder nur von außen an das Netz klatscht.
46
21:34
Das Bällchen rollt wieder an der Castroper Straße. Ohne Veränderungen starten beide Teams in den zweiten Durchgang.
46
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:18
Halbzeitfazit:
Pause in Bochum, im Westschlager zwischen dem VfL und der Fortuna steht es nach 45 Minuten torlos 0:0. Die Gastgeber brachten ihre wohl beste Anfangsphase der Saison auf das Parkett und kamen durch Diamantakos (4.) und Bastians (5.) schnell zu exzellenten Gelegenheiten. Bastians Abschluss wurde in höchster Not von Neuhaus geklärt. Neuhaus war es auch, der Düsseldorfs ersten Abschluss im Anschluss an eine Ecke verbuchen konnte (11.). Danach waren Torraumszenen eher rar gesät und das Duell spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Mit der Zeit wurde Düsseldorf stärker, bis auf eine gute Kopfballchance von Hennings (34.) kamen die Landeshauptstädter aber kaum ins letzte Drittel durch. So sehen wir ein intensives, ein gutes Zweitligaspiel. Was noch fehlt, sind die Tore. Hoffen wir mal, dass es die im zweiten Durchgang zu bestaunen gibt. Bis gleich!
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
44
21:15
Eisfeld scheitert an Wolf! Stöger setzt diesmal seine spielerischen Qualitäten ein und hat das Auge für den auf links völlig blanken Mittelfeldmann. Dieser zieht mit rechts in die Mitte und schließt flach ab, doch Wolf ist schon unten und macht die Chance zu Nichte.
42
21:13
Die Hektik ist da, die Spielkultur geht in den letzten Minuten etwas flöten. Die Halbzeitpause kommt vielleicht gerade rechtzeitig, damit sich alle wieder auf das Wesentliche besinnen können.
39
21:11
Gelbe Karte für Adam Bodzek (Fortuna Düsseldorf)
Rudelbildung in Bochum! Cortus ist gefordert: Nach Zusammenprall von Stöger und Bodzek beruhigt der Schiedsrichter die Gemüter, übersieht jedoch, dass Stöger Bodzek nach dem eigentlichen Foulspiel mit dem Arm im Gesicht trifft. Das kann man auch als Tätigkeit werten. Glück für den VfL, dass nur der Düsseldorfer verwarnt wird.
36
21:07
Die Schlussphase vor dem Pausentee bricht an und noch immer warten die Fans an der Castroper Straße auf den ersten Torschrei. Die Anfangsphase ging klar an den VfL, nun wird Düsseldorf immer stärker. Soeben kreiert Usami per Freistoß die nächste gefährliche Szene, doch am zweiten Pfosten kann der eingelaufene Bodzek das Leder nicht kontrollieren.
34
21:06
Wieder sind Hennings und Zimmer zur Stelle und kreieren die beste Szene der Gäste! Zimmer hebt das Leder diesmal aus dem Halbfeld genau richtig für seinen Stürmer an den Strafraum. Dort lässt Gyamerah Hennings entwischen, sodass dieser die Rübe reinhalten kann. Allerdings bekommt er keinen Druck drauf und findet so seinen Meister in Riemann.
33
21:05
Zimmer verpasst den Doppelpass! Der Rechtsfuß kommt über rechts mit viel Tempo angeeilt und bedient Hennings im Strafraum. Der Torjäger will direkt zurückgeben, doch Zimmer hatte zu spät geschaltet und kommt entsprechend nicht mehr an die Kugel.
32
21:03
Düsseldorf will mehr. Gießelmann und Hennings spielen sich in den letzten Minuten verstärkt in den Mittelpunkt. Die Gäste merken, dass Bochum seinen Offensivdrang derzeit vernachlässigt und wollen daraus sofort Profit schlagen.
30
21:00
So sind es nach einer halben Stunde vor allem Standards, die Gefahr auslösen. Ansonsten ist das Westduell zwar intensiv, hat aber nur wenig Torraumszenen auf Lager, weil sich die Teams schon im Mittelfeld ordentlich beackern.
28
21:00
Immerhin gibt es Eckball für die Fortuna, den Usami vom Tor weg in die Mitte hebelt. Gießelmann ist zur Stelle, kommt aber nicht richtig hinter die Kugel und setzt sie deshalb aus fünf Metern mit dem Schädel über den Querbalken.
27
20:58
Geduld hat die Mannschaft von Friedhelm Funkel allemal. Der erfahrene Coach hat seiner Truppe eingeschärft, sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und - aufbauend auf konsequenter Defensivarbeit - das eigene Spiel voranzutreiben. Genau das versucht F95 in den letzten Minuten verstärkt. Schauerte und Zimmer kombinieren sich mit schönem Kleinklein über rechts durch, bleiben letztlich aber hängen.
24
20:55
Celozzi beweist sich als Antreiber im Bochumer Aufbauspiel. Auf seiner Position im defensiven Mittelfeld ist der 28-Jährige immer anspielbar und verteilt die Bälle an seine Vorderleute.
22
20:53
Allerdings haben es die Gäste geschafft, nach der Sturm-und-Drang-Phase zu Beginn eine aufkommende Euphorie des VfL nicht zu groß werden zu lassen. Durch konsequentes Zustellen der Räume und aggressives, aber faires Zweikampfverhalten, machen es die Düsseldorfer Bochum nicht einfach.
20
20:52
Vom Tabellenführer geht weiter wenig Initiative aus. Fortuna ist voll damit beschäftigt, Bochum hier in Schach zu halten und kann deshalb nur wenig nach vorne investieren. Damit war vor Spielbeginn nicht unbedingt zu rechnen.
18
20:50
Nach Foul von Bormuth an Hinterseer kurz vor der Strafraumgrenze auf halbrechts schnappt sich Stöger das Leder und setzt es mit dem sonst so gefühlvollen linken Schlappen in die Mauer. Das kann er besser!
17
20:47
Luke Hemmerich hat in Paderborn mal so richtig Lehrgeld bezahlen müssen. In der Anfangsphase war der 19-Jährige im gegnerischen Strafraum zu fahrig, hinten heraus schenkte er den Gastgebern das zweite Tor. Trotzdem schenkt ihm Coach Rasiejewski wieder das Vertrauen und hat ihn auf der rechten Seite gesetzt. Dort erledigt Hemmerich seinen Job bis dato unaufgeregt.
15
20:46
Bei Ballbesitz des VfL zieht sich F95 ganz weit zurück und setzt vorne lediglich auf die Dienste von Rouwen Hennings. Das macht die Räume für Bochum extrem eng.
13
20:44
Der Unterhaltungswert tief im Westen ist bereits früh an diesem Abend richtig hoch. Bochum versteckt sich nicht und spielt mutig nach vorne. Die Fortuna ist größtenteils verhalten unterwegs, lässt ihre Klasse aber immer wieder in Einzelaktionen aufblitzen.
11
20:43
Nach der ganz dicken Chance zu Beginn durch Bastians hat sich das Geschehen nun etwas beruhigt. Düsseldorf nimmt das Tempo heraus und geht erstmal auf Nummer sicher. Soeben sucht Usami die Lücke über links, bleibt aber an Gyamerah hängen. Der anschließende Eckball wird zunächst per Kopf abgewehrt, doch Neuhaus nimmt den zweiten Ball volley aus 18 Metern ab - Riemann ist zur Stelle und taucht ab.
9
20:40
Bochum ist on fire! Anders als in Paderborn verschlafen die Ruhrpottler das Duell diesmal nicht zu Beginn, sondern werfen sofort alles in die Waagschale. Düsseldorf hat zwar jetzt zum ersten Mal etwas mehr Ballbesitz, torgefährlicher ist aber eindeutig der Gastgeber.
7
20:38
Durchatmen bei der Fortuna! Die Gäste scheinen mit so wuchtigen Bochumern nicht gerechnet zu haben und haben richtig Glück, hier nicht früh in Rückstand geraten zu sein.
5
20:37
Stattdessen gibt es Ecke und die nächste richtig dicke Chance für Bochum! Der Eckball wird flach an die Strafraumgrenze gespielt, wo der so torgefährliche Felix Bastians eingelaufen kommt und aus 14 Metern den linken Schlappen reinhält. Das Ruhrstadion hat schon den Torschrei auf den Lippen, doch Florian Neuhaus steht auf der Linie genau richtig und klärt mit der Brust.
4
20:36
Diamantakos kommt das erste Mal gefährlich in den Strafraum! Der Grieche wird von Bormuth im linken Fünfmeterraum in die Zange genommen, lässt sich aber nicht fallen und scheitert dann am starken Wolf! Gute erste Szene des VfL!
3
20:34
Die Stimmung an der Castroper Straße ist prächtig. Bochum hofft natürlich, mit den heimischen Fans im Rücken die Wende herbeiführen zu können - vielleicht kommt da der Tabellenführer aus der Landeshauptstadt gerade recht.
2
20:33
Düsseldorf muss wie bereits im Pokal auf Michael Rensing verzichten. Der Keeper hat erneute Rippen-Schmerzen, musste das Training abbrechen und steht entsprechend nicht im Kader der Gäste. Auch Kapitän Oliver Fink muss verletzungsbedingt passen. Neu dabei sind Kaan Ayhan, Adam Bodzek und Takashi Usami für André Hoffmann und Benito Raman (beide auf der Bank).
2
20:32
Gleich viermal verändert der VfL seine Startformation im Vergleich zum Duell mit dem SC Paderborn: Danilo Soares, Sidney Sam (beide muskuläre Probleme) und Patrick Fabian fliegen nicht nur aus der ersten Elf, sondern stehen nicht einmal im Kader. Dort nimmt hingegen Johannes Wurtz, in Paderborn noch von Beginn an dabei, Platz. Stattdessen starten heute Jan Gyamerah, Maxim Leitsch, Anthony Losilla und Thomas Eisfeld.
1
20:32
Die 58. Auflage des Westschlagers läuft! Die Gäste haben das Match von rechts nach links eröffnet. Beide Teams haben sich ihre traditionellen Farben übergestreift: Bochum ist ganz in Blau unterwegs, Fortuna in Rot.
1
20:32
Spielbeginn
20:25
Das Vonovia Ruhrstadion ist prall gefüllt und die Fans erwarten die Spieler in wenigen Takten auf dem Rasen. Gleich geht es los, wir freuen uns auf packenden Zweitligafußball und wünschen viel Spaß!
20:15
Schiedsrichter des Abendspiels ist Benjamin Cortus aus Röthenbach. Der 35 Jahre alte Referee kommt zu seinem 55. Einsatz im Unterhaus. Ihm assistieren an der Linie Christian Leicher und Michael Bacher. Als Vierter Offizieller ist Henrik Bramlage im Einsatz.
20:05
Als Ausrede lässt Funkel das Aus infolge der 0:1-Niederlage nicht gelten. "Wir hadern nicht, wir träumen nicht. Wir leben in der Realität." Und die Realität heißt heute: Flutlicht in Bochum. Vor den etwa 5.000 mitgereisten Fans will F95 die Ruhrpottler gar nicht erst stark werden lassen. "Natürlich haben wir Selbstvertrauen", führte Funkel angesichts der jüngsten Erfolge in der Staffel aus. "Aber wir wissen, wo wir herkommen und wie eng die Spiele waren."
19:56
Doch das wird alles andere als einfach, mahnte Trainer Friedhelm Funkel im Vorfeld. Der VfL habe eine außergewöhnliche Mannschaft, die es in dieser Saison lediglich noch nicht geschafft habe, "als Mannschaft aufzutreten. In einem einzelnen Spiel können sie aber jede Mannschaft der 2. Bundesliga schlagen – auch uns." Entgegen kommt dem Trainer, dass das Duell erst am Montag stattfindet: So können seine Spieler nach dem Pokalderby gegen Mönchengladbach etwas länger regenerieren.
19:49
Dort, wo der VfL in der Liga gerne stünde, hat es sich der heutige Gast gemütlich gemacht. Fortuna Düsseldorf spielt eine starke Saison, fuhr zuletzt fünf Ligasiege in Serie ein und hat aus den ersten elf Begegnungen 28 Zähler mitgenommen – das macht Platz 1 vor dem Überraschungsaufsteiger aus Kiel. Da die Störche am Wochenende in Darmstadt (1:1) strauchelten, kann Düsseldorf mit einem Auswärtssieg leicht davonziehen.
19:45
In den ersten beiden Duellen unter Rasiejewskis Führung hatte Bochum drei Punkte geholt. Am Pokalaus in Paderborn am Mittwochabend konnte aber auch der frühere U19-Trainer des VfL nichts ändern. Beim Drittligisten unterlag seine Mannschaft mit 0:2 (0:1). Damit musste der VfL nach der Trainerentlassung und dem Ärger um den ehemaligen Kapitän Felix Bastians den nächsten Rückschlag hinnehmen.
19:37
Insbesondere die Hausherren müssen das auch. Denn der VfL, der mit Aufstiegsambitionen in die Saison gestartet war, schlittert bis dato durch die Spielzeit und steht lediglich auf dem 13. Tabellenplatz. Nach der Entlassung von Chefcoach Ismail Atalan soll nun Interimstrainer Jens Rasiejewski das Ruder herumreißen – der gebürtige Magdeburger bleibt mindestens bis zur Winterpause im Amt, gab der VfL am Mittag bekannt.
19:31
Sich den Pokalfrust im Westschlager von der Seele ballern, das dürfte an diesem Abend das Ziel des Gastgebers aus Bochum sowie des Gastes aus Düsseldorf sein. Beide Mannschaften strichen unter der Woche nämlich in der zweiten Runde des DFB-Pokals die Segel und können sich fortan voll und ganz auf die Liga konzentrieren.
19:24
Guten Abend und ein herzliches Willkommen zum Montagabendspiel in der 2. Bundesliga. Unter Flutlicht wird um 20:30 Uhr das Westduell zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf angepfiffen.

VfL Bochum

VfL Bochum Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.
Stadt
Bochum
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1848
Sportarten
Badminton, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzen, Tischtennis, Tennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Kapazität
27.599

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf Herren
vollst. Name
Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895
Stadt
Düsseldorf
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
05.05.1895
Sportarten
Fußball, Handball
Stadion
Merkur Spiel-Arena
Kapazität
54.600