13. Spieltag
04.11.2017 13:00
Beendet
Union Berlin
1. FC Union Berlin
1:0
FC St. Pauli
St. Pauli
0:0
  • Sebastian Polter
    Polter
    90.
    Kopfball
Stadion
An der Alten Försterei
Zuschauer
22.012
Schiedsrichter
Bastian Dankert

Liveticker

90
14:53
Fazit:
Union Berlin bleibt ganz dick im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga. Dank eines Treffers in der zweiten Minute der Nachspielzeit schlagen die Eisernen einen direkten Kontrahenten und hängen den FC St. Pauli durch den 1:0-Erfolg in der Tabelle um sechs Punkte ab. Angesichts sehr rar gesäter Torgelegenheiten mussten wir uns beinahe schon mit einem torlosen Remis anfreunden. Das hätte dem Spiel vermutlich auch eher entsprochen. Vor allem Union hatte bis zum Siegtor über 90 Minuten keine wirklich hochkarätige Chance. Da bot St. Pauli in Person von Sami Allagui ein wenig mehr an. Was die Spielanteile betrifft, da hatten die Berliner sehr wohl optische Vorteile. Die etwas größere Zahl an Torabschlüssen jedoch relativierte sich, weil es den Männern von Jens Keller lange Zeit völlig an Durchschlagskraft fehlte. Insgesamt agierten die Gäste durchaus auf Augenhöhe, hatten gerade im zweiten Durchgang ihre guten Phasen. Doch abgesehen von den zwei Szenen nach etwa einer Stunde wurden eben auch die Hamburger nicht zwingend. Und so setzte es am Ende für das Team von Olaf Janßen eine sehr unglückliche Niederlage.
90
14:52
Spielende
90
14:50
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Sebastian Polter
Lange hat es an Präzision gefehlt. Jetzt aber bringt Christopher Trimmel einen Freistoß von der rechten Seite punktgenau auf den Kopf von Sebastian Polter, der im Zentrum recht unbedrängt hochsteigen darf und die Kugel aus etwa sechs Metern ins linke Eck köpft. Für den Stürmer ist das der siebte Saisontreffer.
90
14:49
So ein wenig sieht das nach einer Schlussoffensive aus, was Union da veranstaltet. Die Berliner wollen wohl doch alle drei Punkte in Köpenick behalten.
90
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
14:48
Das Bemühen ist unverkennbar. Gerade in der Schlussphase raffen sich vor allem die Hausherren noch einmal auf. Doch so richtig mag nichts gelingen. Und so verrinnen die Sekunden.
87
14:46
Union kommt noch einmal über zwei Standards. Nach einer abgewehrten Ecke von Christopher Trimmel sucht Steven Skrzybski das volle Risiko. Die Direktabnahme aus etwa 20 Metern missrät, die Kugel segelt weit links am Gehäuse von Robin Himmelmann vorbei.
87
14:45
Einwechslung bei FC St. Pauli: Johannes Flum
87
14:44
Auswechslung bei FC St. Pauli: Mats Møller Dæhli
84
14:43
Sebastian Polter probiert sich aus etwa 17 Metern. Der Flachschuss mit dem rechten Fuß aufs linke Eck ist nicht platziert genug. Robin Himmelmann ist rechtzeitig zur Stelle und hält den Ball sicher.
81
14:42
Wenige Tore prägten in dieser Saison die Auswärtsspiele von St. Pauli. Und das bestätigt sich auch heute. Völlig torlos jedoch ging noch keine Partie dieser beiden Teams in dieser Spielzeit über die Bühne. Die Hoffnung also bleibt.
80
14:38
Gelbe Karte für Christopher Trimmel (1. FC Union Berlin)
Christopher Trimmel ist mit einer Entscheidung des Schiedsrichterassistenten nicht einverstanden und meckert gewaltig. Für dieses unangemessene Aufbegehren hält Bastian Dankert die Gelbe Karte bereit - die fünfte in dieser Saison für den Österreicher, der damit im kommenden Spiel gesperrt fehlt.
77
14:37
Waldemar Sobota passt aus halblinker Position in die Spitze auf Aziz Bouhaddouz. Bevor der in aussichtsreicher Position zum Abschluss kommt, geht Kristian Pedersen mit einem perfekt dosierten Tackling dazwischen.
76
14:36
Jetzt lassen sich die Gastgeber mal wieder vorn sehen. Christopher Trimmel kümmert sich um eine Ecke von der linken Seite. Die zieht noch keine Gefahr nach sich. Doch der Österreicher darf kurz darauf noch einmal flanken. Der Kopfball von Damir Kreilach wird abgeblockt. Dann versucht sich Kristian Pedersen mit einer Direktabnahme, verzieht aber völlig.
75
14:33
Nach der Auswechslung von Felix Kroos hat auf Berliner Seite übrigens Toni Leistner die Kapitänsbinde übernommen.
75
14:32
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Damir Kreilach
75
14:32
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Marcel Hartel
72
14:31
Damit hat der einzig torgefährliche Mann dieses Spiels den Rasen verlassen. Lediglich Sami Allagui hatte wirklich einen Treffer auf dem Fuß bzw. auf dem Kopf. Hoffentlich ist das kein schlechtes Omen.
72
14:30
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Dennis Daube
72
14:30
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Felix Kroos
72
14:30
Einwechslung bei FC St. Pauli: Aziz Bouhaddouz
72
14:30
Auswechslung bei FC St. Pauli: Sami Allagui
70
14:29
Jetzt bemühen sich die Hausherren, wieder besser dagegen zu halten. Allerdings ist das alles viel zu harmlos, was die Männer von Jens Keller bislang zeigen.
69
14:27
Was ist mit Union! Die Eisernen laufen derzeit nur hinterher. St. Pauli macht das Spiel.
67
14:25
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Steven Skrzybski
67
14:24
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Akaki Gogia
66
14:24
Nach der folgenden Ecke von der linken Seite bringt Lasse Sobiech die Kugel in Richtung Tor. Im Torraum möchte Bernd Nehrig mit dem Schädel verlängern. Dem Mittelfeldstrategen jedoch fehlen die genauen Koordinaten für seinen Abschluss. Der Ball fliegt klar übers Tor.
65
14:24
St. Pauli erarbeitet sich Eckstöße. Einer wird auf der rechten Seite kurz ausgeführt. Anschließend flankt Waldemar Sobota. Den zu kurz abgewehrten Ball möchte Maurice Litka zum Tor befördern, holt damit die nächste Ecke heraus.
62
14:22
Diese zwei Torchancen sind das Beste, was es bisher heute an der Alten Försterei zu sehen gab. Und die Aktionen verleihen St. Pauli zusätzlich Rückenwind. Die Gäste sind derzeit die bessere Mannschaft.
61
14:21
Allagui an die Latte! Und gleich noch einmal St. Pauli! Eine Flanke von der rechten Seite, getreten von Luca-Milan Zander, köpft Sami Allagui aus etwa sieben Metern an die Querlatte.
60
14:20
Erste Großchance! Mit einem feinen Pass von der rechten Seite findet Waldemar Sobota seinen Stürmer. Samit Allagui setzt sich mit einem starken Haken in Szene, kommt frei zum Abschluss. Den versuchten Heber mit dem rechten Fuß pariert Jakob Busk Jensen mit einem glänzenden Reflex. Da zuckt die rechte Hand nach oben.
58
14:17
Erneut befindet sich Sami Allagui im Zweikampf, wird von Toni Leistner gefoult. Um den Freistoß von der linken Seite kümmert sich Christopher Buchtmann, findet mit seiner Hereingabe allerdings nur den Kopf eines Unioners.
56
14:15
Abseitspfiff Nummer vier gegen Sami Allagui! Der Stürmer versucht es beständig, zeigt sich überaus agil. Irgendwann hat er vielleicht mal Glück.
54
14:12
Nach einer Flanke von Christian Trimmel - von der rechten Seite - kommt Sebastian Polter nahe des Elfmeterpunktes zum Kopfball, erwischt diesen aber nicht voll. Daher springt die Kugel deutlich rechts am Gehäuse von Robin Himmelmann vorbei.
52
14:11
Man geht es weiterhin überaus gemächlich an. Tempo ist derzeit nicht im Spiel. Entsprechend entstehen natürlich auch keine Gefahrensituationen. Irgendwann sollte zumindest eine der beiden Mannschaften mal etwas Risiko suchen. Darauf setzen wir, denn ein 0:0 hat diese Kulisse in Köpenick nicht verdient.
50
14:08
Die Abseitsstatistik führen die Gäste klar an. Und immer ist es Sami Allagui, der in die Falle tappt - jetzt zum dritten Mal. Gegen Union wurde noch überhaupt nicht auf Abseits entscheiden.
47
14:05
Nach einem Einwurf von der linken Seite - von Kristian Pedersen - und einer Kopfballverlängerung durch Sebastian Polter sorgt Akaki Gogia für den ersten Torabschluss nach Wiederbeginn. Der Linksschuss jedoch fliegt weit über den Kasten von Robin Himmelmann.
46
14:04
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:49
Halbzeitfazit:
Noch sind keine Tore gefallen an der Alten Försterei. Zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem FC St. Pauli steht es zur Pause 0:0. Da die richtigen Torchancen bislang fehlten, geht das in Ordnung. Darüber hinaus verzeichneten die Gastgeber die etwas größeren Spielanteile. Zudem entwickelte das Team von Jens Keller ein wenig mehr Zug zum Tor. Angesichts von 4:2 Torschüssen jedoch wird deutlich, wie harmlos beide Offensivreihen zu Werke gingen. Spielkultur ja, Durchschlagskraft nein – so lässt sich die erste Hälfte zusammenfassen. Für den zweiten Durchgang bleibt also Luft nach oben. Und wir sind zuversichtlich, dass sich beide Mannschaften noch steigern werden.
45
13:46
Ende 1. Halbzeit
45
13:46
Mit vollem Risiko nimmt Bernd Nehrig einen Ball volley. Aus etwa 22 Metern in zentraler Position wuchtet der Mittelfeldspieler das Kunstleder auf die Zuschauertribüne.
44
13:45
Am linken Strafraumeck liegt der Ball zum Freistoß für Union bereit. Simon Hedlund kümmert sich um die Angelegenheit. Sein Ball bleibt an der Gästemauer hängen.
42
13:44
Waldemar Sobota flankt von der linken Seite und findet Sami Allagui. Der Ex-Herthaner kommt bei seinem Kopfball nicht hinter den Ball, der über die Querlatte fliegt. Zudem wird dem Deutsch-Tunesier eine Abseitsstellung angelastet. Die ist es in dieser Situation eher nicht.
41
13:42
Von der linken Seite tritt Christopher Buchtmann einen Freistoß für St. Pauli. Auf Höhe des zweiten Pfostens klärt Christopher Trimmel mit dem Kopf.
39
13:41
Plötzlich ist Sami Allagui auf halblinks frei durch. Mit dem rechten Fuß schießt der Stürmer die Pille ins lange Eck. Doch da ist der Pfiff längst ertönt - wegen einer ganz klaren Abseitsposition.
37
13:40
In der Folge reißen die Hausherren das Geschehen an sich, ohne dabei zwingend zu werden.
34
13:34
Gelbe Karte für Sami Allagui (FC St. Pauli)
Über halbrechts stürmt Sami Allagui in den Sechzehner. Jakob Busk Jensen ist zu spät dran, zieht aber zurück, um keinen Elfmeter zu riskieren. Dennoch gibt es da offenbar eine Berührung. Allagui geht zu Boden. Bastian Dankert wertet das als Schwalbe und zeigt dem Angreifer Gelb. Eine zu harte Entscheidung! Allagui äußert Unverständnis. Mancher Schiedsrichter hätte möglicherweise sogar einen Strafstoß verhängt. In jedem Fall ist das eine sehr ganz enge Sache.
31
13:34
Unverändert stellt sich die Situation auf dem Rasen dar. Beide Mannschaften legen viel spieltechnische Qualität an den Tag. Den Weg in die Spitze jedoch findet man bisher kaum. Dafür arbeiten beide Abwehrreihen zu konzentriert und konsequent.
28
13:30
Unions Herr der Standards tritt wieder in Aktion. Eine Ecke von Christopher Trimmel segelt von der rechten Seite in den Sechzehner. Die Kopfballabwehr der Gäste landet in halblinker Position bei Akaki Gogia, der sofort mit dem linken Fuß schießt. Der Versuch liegt zu mittig. Genau da steht Robin Himmelmann und fängt die Kugel.
26
13:28
Über die linke Seite macht sich Sami Allagui auf den Weg in den Union-Strafraum. Der Angreifer jedoch hat Toni Leistner an der Seite, der den Gegenspieler ganz abgebrüht abblockt.
25
13:26
Mittlerweile verläuft die Begegnung wieder deutlich ausgeglichener. St. Pauli nimmt sehr aktiv am Spiel teil. Es entwickelt sich die erwartete Partie auf Augenhöhe.
22
13:23
Dann ist es soweit. Auf der rechten Seite erobert Sami Allagui den Ball, spielt quer zu Christopher Buchtmann. Dessen Linksschuss aus etwa 19 Metern fliegt deutlich links am Gehäuse von Jakob Busk Jensen vorbei.
20
13:22
Nun aber schwimmen sich die Gäste wieder etwas frei. Unübersehbar ist da spielerische Qualität vorhanden, die es St. Pauli erlaubt, sich nun seinerseits bis in Strafraumnähe vorzuarbeiten. Zu einem Torschuss reicht es für die Kiezkicker noch nicht.
19
13:21
Mittlerweile sind die Eisernen das deutlich spielbestimmende Team, verlagern das Geschehen immer weiter in die Hälfte des Gegners.
17
13:19
Dann brennt die Luft erstmals im Pauli-Strafraum. Auf der linken Seite arbeitet Akaki Gogia sehr gut vor, passt flach in die Mitte. Dort trifft Sebastian Polter den Ball nicht voll. Doch der ist im Anschluss noch heiß. Marcel Hartel setzt nach. Robin Himmelmann wirft sich ihm entgegen, bekommt eine Hand an die Kugel. Anschließend klärt Daniel Buballa.
16
13:17
Links in Strafraumnähe geht Christopher Trimmel entschlossen zum Ball. Der stramme Rechtsschuss liegt ziemlich gut. Doch Lasse Sobiech steht im Weg und blockt das Geschoss ab. Die nachfolgende erste Ecke für Union beschwört dagegen keine Gefahr herauf.
14
13:16
Nun hofft man auf der Gegenseite auf eine Standardsituation. Den ersten Eckstoß der Begegnung tritt Waldemar Sobota von der rechten Seite. In der Luft überschreitet die Hereingabe die Torauslinie. So verpufft diese Möglichkeit auf eventuelle Torgefahr im Ansatz.
12
13:13
Einen Moment lässt die Ausführung des Freistoßes auf sich warten. Dann schreitet Christopher Trimmel zur Tat. Die scharfe Hereingabe besitzt eine gute Höhe, erwischt aber ausgerechnet den Kopf eines Gästespielers.
11
13:12
Vielleicht hilft eine Standardsituation. Nach einem Foul von Bernd Nehrig an Akaki Gogia liegt die Kugel rechts am Strafraum zum Freistoß für Union bereit.
10
13:11
Die Fans an der Alten Försterei geben alles, noch aber mag die Partie nicht richtig zünden. Bemühungen sind beiderseits da. Vermutlich also ist das die Ruhe vor dem Sturm. Wir harren der Dinge, die da hoffentlich noch kommen.
8
13:09
Auf der Gegenseite arbeitet sich Daniel Buballa über links gegen Christopher Trimmel in den Strafraum. Nahe der Grundlinie geht ihm der Raum aus. Ist das eine Hereingabe oder ein Torschuss? Man weiß es nicht. Die Kugel landet am Außennetz.
6
13:08
Zögerlich nähern sich die Berliner nun dem gegnerischen Sechzehner an. Hinein schaffen sie es noch nicht. Stattdessen bringt Marcel Hartel aus der Distanz den ersten Torschuss an. Der Versuch mit dem rechten Fuß aus halblinker Position ist zu hoch angesetzt.
4
13:05
Beide Mannschaften bearbeiten sich in der Anfangsphase rund um die Mittellinie. Noch bleiben spielerische Akzente und Torannäherungen aus. Auf den Rängen ist aktuell mehr los.
3
13:03
Kurz vor Spielbeginn hat es noch eine personelle Veränderung gegeben bei den Gästen. Der erkrankte Jeremy Dudziak musste passen. Dafür rutschte Maurice Litka kurzfristig in die Startelf.
2
13:02
Goldenes Herbstwetter verwöhnt Spieler und Zuschauer in Köpenick. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen über zehn Grad herrschen allerbeste Bedingungen. Der Rasen präsentiert sich in guter Verfassung. Und auf den Rängen der Alten Försterei sorgen etwa 22.000 Zuschauer im seit Wochen ausverkauften Stadion für tolle Atmosphäre.
1
13:01
Spielbeginn
13:00
Unterdessen tummeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Felix Kroos und Bernd Nehrig stehen zur Platzwahl bereit. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
12:57
Kurz vor Spielbeginn gilt es, das Unparteiischengespann vorzustellen. An der Pfeife agiert Bastian Dankert. Der 37-jährige FIFA-Referee leitet sein 47. Zweitligaspiel und erhält dabei Unterstützung von den Assistenten Markus Häcker und Viatcheslav Paltchikov.
12:55
Auch Jens Keller ist auf die besonderen Fähigkeiten des Gegners vorbereitet: "Der FC St. Pauli besitzt viel Qualität in der Mannschaft und hat ein gutes Umschaltspiel. Nach vorne haben sie schnelle, wendige Spieler und ich gehe davon aus, dass sie aus einer kompakten Defensive heraus agieren werden. Im Umschaltspiel müssen wir besonders auf die enorme Qualität und Geschwindigkeit der Hamburger achten."
12:53
Konkreter wird Janßen mit den Erwartungen an seine Mannschaft: "Das Spiel wird eine große Herausforderung, der wir uns mit Freude stellen. Wir wollen unsere DNA auf den Platz bringen und nicht nur Begleiter sein. Wenn wir in die Tiefe spielen, stellen wir Union vor Probleme. Wir müssen mutig und selbstbewusst auftreten. Wir fahren an die Alte Försterei, um mit allem, was wir haben, das Spiel zu gewinnen."
12:50
Beiderseits herrscht große Vorfreude auf das Spiel. Jens Keller drückt das so aus: "St. Pauli bringt viele Fans mit, es wird eine tolle Stimmung herrschen, das Stadion wird voll sein und wir spielen gegen eine gute Mannschaft." Bei Olaf Janßen klingt das ähnlich, der Gästetrainer bezieht aber zugleich das Sportliche mit ein: "Wir freuen uns auf Union. Wir treffen auf das momentan stärkste Team der 2. Bundesliga. Diese Stärke mache ich nicht nur an den Ergebnissen fest, sondern auch an der Spielweise."
12:48
Seit insgesamt vier Zweitligaspielen sind die Hamburger ungeschlagen – zuletzt dreimal in Folge 1:1. Bei Union dauert die Serie noch länger an, die Berliner haben in der Liga fünf Spiele lang nicht verloren, vier davon gewannen sie. Zuletzt gab es ein 1:1 in Duisburg. Und zu Hause gingen die Eisernen in dieser Saison noch nie als Verlierer vom Platz.
12:42
Woraus die Gäste ganz besonders Mut schöpfen, das ist ihre Auswärtsstärke. In der Fremde fuhren die Paulianer den Großteil ihrer Punkte ein (13) – deutlich mehr als daheim. Wie effizient die Männer von Olaf Janßen dabei zu Werke gehen, belegt die Tordifferenz von 6:4. Von ihren Gastspielen kehrten St. Paulianer nur einmal mit leeren Händen zurück (0:3 in Darmstadt). In den letzten vier Auswärtsspielen nahmen sie immer etwas mit – dreimal sogar die volle Punktzahl.
12:38
Erstaunlich ist, wie weit vorn sich die Hamburger trotz ihrer negativen Tordifferenz bewegen. Aus lediglich zwölf Saisontoren machten die Kiezkicker fünf Siege und stattliche 19 Punkte. Zu verdanken hat man das auf der anderen Seite den nur 14 Gegentreffern. Diese weisen auch die Berliner auf, die vorn aber deutlich erfolgreicher agieren und bislang doppelt so häufig einnetzten.
12:34
Als Tabellennachbarn ringen beide Klubs um den Kontakt zu den Aufstiegsrängen. Union liegt als Vierter gleichauf mit den drittplatzierten Nürnbergern. St. Pauli befindet sich mit drei Zählern Rückstand direkt dahinter. Insofern ist ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten – mit durchaus nicht unerheblicher tabellarischer Bedeutung.
12:29
Lediglich eine Umstellung nimmt Olaf Janßen vor. Anstelle von Johannes Flum, der heute mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen muss, rückt Waldemar Sobota in die Anfangsformation. Wegen Verletzung nicht dabei sind Cenk Sahin (Innenbandanriss im Knie) und Richard Neudecker (Bänderanriss im Sprunggelenk). Dafür kehren Aziz Bouhaddouz und Clemens Schoppenhauer ins Aufgebot zurück, sollen dem Pauli-Trainer als Einwechselspieler Optionen bieten.
12:23
Im Vergleich zum letzten Punktspiel nimmt Jens Keller zwei Veränderungen vor. Neu in der Startelf von Union sind Kristian Pedersen und Marc Torrejón. Dafür muss Peter Kurzweg weichen. Und Fabian Schöheim fehlt wegen einer Knieverletzung, die er sich am Donnerstag zuzog. In Berlin befürchtet man das Hinrunden-Aus für den Abwehrspieler. Darüber hinaus stehen Atsuto Uchida und Kenny Prince Redondo nicht zur Verfügung.
12:12
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga! Im Rahmen des 13. Spieltages finden am heutigen Samstag drei Partien statt. Eine davon wird zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem FC St. Pauli ausgetragen. Ab 13 Uhr soll der Ball an der Alten Försterei rollen.

1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Union Berlin
Spitzname
Eisern Union
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
20.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
An der Alten Försterei
Kapazität
22.012

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Tischtennis
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546