21. Spieltag
03.02.2018 13:00
Beendet
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1:1
Jahn Regensburg
Regensburg
1:1
  • Marvin Ducksch
    Ducksch
    4.
    Dir. Freistoß
  • Marco Grüttner
    Grüttner
    28.
    Rechtsschuss
Stadion
Holstein-Stadion
Zuschauer
9.506
Schiedsrichter
Dr. Martin Thomsen

Liveticker

90
14:53
Fazit:
Am Ende trennen sich Holstein Kiel und der SSV Jahn Regensburg unterm Strich verdient 1:1 unentschieden. Nach einer schwungvollen ersten Hälfte, in der Ducksch die Gastgeber per Freistoßtreffer (4.) früh in Führung gebracht hatte, die Regensburger jedoch nicht aufsteckten, durch Grüttner in der 28. Minute zurückkamen und anschließend sogar auf den Führungstreffer drückten, rückten die Teams auch in der zweiten Hälfte nicht von ihren Offensivebemühungen ab. Besonders die Hausherren ließen nun in Person von Czichos (58.) und Schindler (66.) beste Möglchkeiten liegen. Je länger das Spiel dauerte, desto hitziger wurde die Partie. So zückte Schiri Thomsen ab der 74. Minute gleich dreimal die Gelbe Karte. Am Ende blieb der Lucky Punch für eine der beiden Mannschaften aus. Unterm Strich kann der SSV Jahn mit diesem Remis besser leben als die Kieler, die damit ihre Sieglos-Serie fortsetzen und weiter Punkte auf Aufstiegsplatz zwei verlieren.
90
14:52
Spielende
90
14:52
Krasser Fehlpass eines Kielers in der gegnerischen Hälfte. Regensburg nimmt über Nietfeld und Grüttner nochmal Fahrt auf. Am Ende fängt Störche-Keeper Kronholm das Leder jedoch locker ab.
90
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2 Es gibt nur zwei Minuten obendrauf. Reicht das für eines der beiden Teams, um hier noch den Lucky Punch zu erzielen? Holstein Kiel drückt in dieser Schlussphase in der Offensive.
88
14:47
Auch Kiels Coach Markus Anfang schöpft sein Wechselkontingent aus. Für Sturmspitze Aaron Seydel kommt der zentral offensive Mittelfeldspieler Tom Weilandt in die Partie. Dafür wird nun Marvin Ducksch, der bisher eher zurückgezogen agierte in die vorderste Reihe rücken.
87
14:46
Einwechslung bei Holstein Kiel: Tom Weilandt
87
14:46
Auswechslung bei Holstein Kiel: Aaron Seydel
85
14:45
Die letzten fünf Minuten laufen. Was passiert hier noch in dieser bisher so offen geführten Partie. Auf Seiten der Gäste kommt mit Jonas Nietfeld ein weiterer Offensivspieler für die heiße Schlussphase.
85
14:44
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jonas Nietfeld
85
14:44
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Joshua Mees
83
14:42
Nächster Wechsel bei den Gästen: Sebastian Stolze ersetzt positionsgetreu Jann George auf der rechten Seite.
82
14:41
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Sebastian Stolze
82
14:41
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Jann George
79
14:41
Und Kiels neuer Mann ist direkt im Blickfeld. Der Linksaussen zieht auf seiner Seite den Sprint an und flankt das Leder in den Sechzehner. Auf rechts rauscht der allein gelassene Schindler heran und köpft das Leder auf den Kasten. Pentke sit auf dem Posten und fängt die Kugel ab.
78
14:39
Wechsel auf beiden Seiten. Bei Regensburg kommt Sørensen für Gimber. Bei den Störchen ersetzt Amara Condé den heute weitestgehend glücklosen Steven Lewerenz.
77
14:38
Einwechslung bei Holstein Kiel: Amara Condé
77
14:38
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Lewerenz
77
14:38
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Asger Sørensen
77
14:37
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Benedikt Gimber
76
14:36
Gelbe Karte für Patrick Herrmann (Holstein Kiel)
Dritte Karte für die Holsteiner innerhalb von drei Minuten. Nach einer Grätsche mit gestrecktem Bein gegen Grüttner sieht auch Kiels "Fußballgott" Patrick Herrmann den Gelben Karton.
74
14:33
Gelbe Karte für Rafael Czichos (Holstein Kiel)
Czichos darf sich auch noch den Gelben Karton abholen, da er sich etwas zu laut über die Verwarnung seines Teamkollegen beschwert.
74
14:33
Gelbe Karte für Marc Lais (Jahn Regensburg)
Der Umgangston wird rauer. Marc Lais foult Kiels David Kinsombi und leistet sich anschließend ein hitziges Gespräch mit dem Mittelfeldmann der Störche. Schiri Thomsen beruhigt die Szenerie schnell wieder und gibt Lais zurecht die Gelbe Karte.
72
14:33
Erste Auswechslung auf Seiten der Gastgeber. Der weiter angeschlagen wirkende Dominik Schmidt verlässt überraschenderweise nicht den Platz, sondern Alexander Mühling. Für den zentralen Mittelfeldmann darf nun Routinier Dominic Peitz mitwirken.
71
14:31
Einwechslung bei Holstein Kiel: Dominic Peitz
71
14:31
Auswechslung bei Holstein Kiel: Alexander Mühling
70
14:31
Mees und Grüttner kombinieren sich über die linke Seite. Das Zuspiel ins Zentrum kann schließlich von einem Kieler Verteidiger zum Eckstoß über die Torauslinie befördert werden. Dieser bleibt in der Folge ohne Auswirkungen.
68
14:30
Dominik Schmidt liegt am Boden und muss behandelt werden. Der Innenverteidiger der Hausherren scheintv jedoch weitermachen zu können.
66
14:26
Schindler! Nächster Hochkaräter für die Hausherren! Ducksch legt das Leder raus auf die rechte Seite zum rechten Außenbahnspieler, der mit seinem Gewaltschuss das lange Eck anvisiert. Seydel rauscht heran und versucht die Pille am linken Pfosten noch mit dem langen Storchenbein in die Maschen zu lenken, verpasst jedoch knapp, sodass die Pille am Aluminium vorbei ins Toraus rauscht.
66
14:25
Das Wetter dagegen scheint sich weiter zu verschlechtern. Der Nieselregen hat sich nun mehr und mehr in einen stetigen Schneeregen verwandelt.
64
14:24
Beide Teams bieten den Zuschauern im Holstein-Stadion hier eine tolle Partie und werden dem Spitzenspiel von Dritter gegen Siebter mehr als gerecht.
62
14:23
Und direkt wieder rüber auf die Gegenseite! Lewerenz kommt auf links am Sechzehnereck zum Abschluss, haut die Kugel durch die Beine von Regensburgs Saller aufs lange Eck, wo der Ball am Pfosten vorbeirauscht. Seydel hätte in den Schuss theoretisch noch hereinrutschen können, schaltet jedoch zu spät.
59
14:20
Es geht wieder rauf und runter! Nach der Standardchance von Kiel lässt der Keeper der Hausherren einen Distanzschuss auf links im Sechzehner erneut nach vorne abprallen und hat Glück, das Adamyan das Leder nicht verarbeiten kann.
58
14:18
Es fehlen Zentimeter! Ducksch zirkelt den Ball in den Fünfer. Am kurzen Pfosten verlängert ein Kieler mit den Haarspitzen in die Mitte, wo Innenverteidiger Czichos ganzb knapp verpasst.
57
14:17
Die Ecke bringt nichts ein, doch Kiel erobert sich schnell den Ball zurück und kann den nächsten Eckstoß, diesmal von der linken Seite, verbuchen.
56
14:16
...und auch der ist exzellent getreten! Ducksch visiert diesmal das rechte untere Eck an und zwingt Pentke zu einer Glanzparade. Eckball für die Hausherren!
55
14:15
Jetzt könnte mal was für die Hausherren gehen! Nach einem Konter wird Lewerenz wenige Meter vor dem Sechzehner auf der halblinken Seite von Regensburgs Nachreiner von den Beinen geholt. Sehen wir jetzt den zweiten direkten Freistoßtreffer von Ducksch. Die St. Pauli-Leihgabe legt sich das Leder zurecht...
53
14:13
Die Bayern setzen sich weiter in der gegnerischen Hälfte fest und Kiels Verteidigung hat alle Hände voll zu tun, um hier die nächsten gefährlichen Abschlüsse auf sein Tor zu verhindern. Auf rechts im Sechzehner ist es nun Regensburgs Adamyan, der sich selbst aus dem Tritt bringt und letztlich ein Offensivfoul an Czichos begeht.
51
14:10
Insgesamt macht der Jahn in diesen ersten Minuten der zweiten Hälfte da weiter, wo er in der ersten Halbzeit aufgehört hat. Die Oberpfälzer drücken weiter in die Offensive und wollen hier möglichst schnell den 2:1-Führungstreffer erzielen. Kiel findet nach vorne aktuell nicht statt.
49
14:08
Der Standard zieht einen weiteren Eckstoß von der rechten Seite nach sich, den Kronholm im Zentrum jedoch locker aus der Luft pflücken kann.
47
14:07
Direkt mal der erste Aufreger in Halbzeit zwei! Mees leitet den Ball kurz vor dem gegnerischen Sechzehner schön auf den rechts blank stehenden Grüttner weiter. Statt direkt abzuschließen wartet Regensburgs Topscorer einen Moment zu lange, sodass sich Czichos noch in den Abschluss aufs lange Eck werfen kann. Nur Eckball!
47
14:05
Beide Teams starten ohne personelle Veränderungen in die zweite Hälfte. Damit vertrauen Markus Anfang und Achim Beierlorzer weiterhin auf ihre Anfangsformation.
46
14:05
Die Spieler sind zurück auf dem Rasen und Schiri Thomsen pfeift den zweiten Durchgang an. Weiter gehts!
46
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:58
Halbzeitfazit:
Mit einem 1:1 gehen Holstein Kiel und der SSV Jahn Regensburg in dieser bisher mehr als unterhaltsamen Partie in die Pause. Keine fünf Minuten dauerte es, da erzielte Marvin Ducksch sehenswert per direktem Freistoßtor aus 18 Metern die 1:0-Führung für das Team von der Kieler Förde. Regensburg jedoch konnte diese kalte Dusche nicht schocken. Die Oberpfälzer spielten von Beginn an mutig nach vorne und erhöhten mehr und mehr den Druck. In der 28. Minute war es auch einem Abwehrfehler der Störche zu verdanken, dass Grüttner den zu dieser Zeit bereits völlig verdienten Ausgleich erzielte. Im Anschluss daran blieb die Partie völlig offen. Mit mehr Ballbesitz und einer größeren Anzal an Torchancen war der Jahn letztlich näher an einer Führung dran als die Hausherren. So ließen Grüttner und Adamyan in der 38. und 39. Minute zwei Topmöglichkeiten liegen. Kiel dagegen setzte weiter auf schnelle Gegenstöße und hatte unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff mit einem sehenwerten Schlenzer von Seydel ebenfalls noch einen Hochkaräter anzubieten. Der zweite Treffer blieb jedoch aus. Für die zweite Hälfte ist damit in diesem qualitativ hochwertigen Aufsteigerduell in der zweiten Liga noch alles drin.
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
45
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
13:46
Seydel! Kaum prophezeie ich hier den zweiten Treffer der Gäste, da schraubt Kiels Seydel an der 2:1-Führung für die Hausherren. Im Zweikampf mit einem Regensburger leitet Ducksch das Leder zentral wenige Meter vor dem Sechzehner auf die Mainz-Leihgabe weiter. Diese fackelt nicht lange und zirkelt das Leder auf das Gäste-Tor, wo der Ball nur knapp am linken oberen Knick vorbeifliegt.
42
13:46
Kiel lebt gefährlich in dieser Phase! Regensburg drückt und erarbeitet sich eine Chance nach der anderen. Sehen wir hier kurz vor der Pause noch den zweiten Treffer der Oberpfälzer?
39
13:45
Nächster Hochkaräter für die Gäste! Der SSV Jahn dreht nun merklich auf! Auf der linken Seite ist es diesmal Hofrath, der Kronholm mit einem Distanzschuss prüft. Der Keeper der Hausherren lässt erneut ungeschickt nach vorne abprallen. Adamyan steht richtig und probierts ähnlich wie kurz zuvor Ducksch per Fallrückzieher. Der Ball fliegt rechts am Kasten vorbei.
38
13:40
Grüttner parallel zur Torlinie! Regensburgs Van den Bergh fasst sich aus der Distanz ein Herz und prüft Kiels Kronholm mit einer Fackel aus über 20 Metern. Der Keeper der Gäste kann das Leder auf rechts nicht festhalten. Grüttner spritzt dazwischen und umkurvt den Schlussmann. Anschließend wird jedoch der Winkel zu spitz, sodass der Schuss vom rechten Eck nur parallel zur Torlinie an Freund und Feind vorbeirauscht.
36
13:37
Gelbe Karte für Marvin Ducksch (Holstein Kiel)
Kiels Stürmer versuchts nach einer Kerze im gegnerischen Sechzehner artistisch und setzt im Zweikampf mit Nachreiner zum Fallrückzieher an. Zurecht pfeift Schiri Thomsen die Szene ab und gibt Ducksch für sein hohes Bein die Gelbe Karte.
33
13:35
An den rechten Außenpfosten! Knoll beweist seine Standardstärke und zirkelt den Ball über die Mauer in Richtung oberer rechter Knick. Zum Pech für die Bayern rauscht die Kugel nur an den rechten Außenpfosten und von dort weiter ins Toraus. Da hat nicht viel gefehlt!
33
13:35
Droht der nächste Gegentreffer? Nach der perfekten Kieler Freistoßposition in der Anfangsphase ist es nun der Jahn, der sich die Kugel nach einem Foul wenige Meter vor dem Sechzehner auf der halblinken Seite zurechtlegt. Ähnlich wie die Störche verfügen auch die Oberpfälzer mit Marvin Knoll über einen sehr guten Freistoßschützen...
30
13:32
Insgesamt geht dieser Ausgleich mit Blick auf den Spielverlauf in Ordnung. Allerdings müssen sich die Kieler bei diesem Treffer an die eigene Nase fassen, darf diese Flanke doch niemals beim Regensburger Torschützen landen. Sowohl Czichos als auch Schmidt können die Hereingabe nicht entschärfen.
28
13:28
Tooor für Jahn Regensburg, 1:1 durch Marco Grüttner
Der SSV Jahn ist zurück im Spiel! Eine lange Flanke von der rechten Seite rutscht im Sechzehner der Hausherren durch auf Marco Grüttner. Der Topscorer nimmt das Leder im Fünfer gut an, tanzt nach rechts und schiebt die Kugel links an Kronholm vorbei in die Maschen.
27
13:27
Gelbe Karte für Alexander Mühling (Holstein Kiel)
26
13:26
Gelbe Karte für Benedikt Gimber (Jahn Regensburg)
Erste Karte in diesem Spiel. Gimber geht kurz hinter Mittellinie viel zu motiviert in einen Zweikampf mit Kinsombi und holt den Mittelfeldmann mit einer harten Grätsche von den Beinen. Da bleibt Schiri Thomsen keine andere Wahl als die Gelbe Karte zu zücken. Für den Regensburger ist es die Fünfte. damit wird er am kommenden Wochenende gegen Heidenheim fehlen.
23
13:25
Nächster gefährlicher Angriff der Gastgeber! Mühling spielt einen Doppelpass mit Schindler auf der rechten Seite. Letzterer legt die Pille in den Strafraum zu Seydel, der das Leder gegen drei Regensburger immerhin noch in den Rückraum stochern kann, vonwo Mühling allerdings nur das zweite Obgerschoss anvisiert.
21
13:22
In der Hinrunde endete dieses Duell übrigens 1:2 aus Sicht der Regensburger. Die Tore erzielten damals Marvin Ducksch und David Kinsombi für die Kieler und Marvin Knoll für die Oberpfälzer.
18
13:20
Wie zum Beispiel in dieser Situation! Lewerenz erobert die Kugel kurz hinter der Mittellinie und schickt Ducksch auf rechts auf die Reise. Der Stürmer zieht bis nah an den Sechzehner und legt am rechten Strafraumeck quer auf den durchgestarteten Lewerenz. Von Regensburgs Gimber noch leicht aus dem Gleichgewicht gebracht, schiebt der Linksaussen den Ball nur flach links am Pfosten vorbei.
17
13:18
Dass sich die Gäste hier seit dem Gegentreffer um die Spielführung bemühen, sieht man auch daran, dass der Jahn mittlerweile 65 Prozent Ballbesitz hat. Kiel bleibt jedoch durch schnelle Gegenstöße weiter hochgefährlich.
15
13:16
Gut aufgepasst von Benedikt Saller! Aaron Seydel macht das Spiel im Mittelfeld schnell und leitet den Ball ins Zentrum auf Mühling. Der Mittelfeldmann sieht Außenbahnspieler Lewerenz auf links davonziehen und spielt den Steilpass durch die Mitte. Regensburgs Rechtsverteidiger hat jedoch aufgepasst und fängt das Leder ab.
12
13:13
Es geht rauf und runter! Beide Teams sprühen in diesen ersten zwölf Minuten nur so vor Offensivdrang und suchen durch lange Bälle oder fixes Kombinationsspiel schnell den Weg in die Spitze.
9
13:11
Doch der Jahn zeigt sich nicht geschockt! Innerhalb weniger Minuten schließen die Oberpfälzer zum zweiten Mal gefährlich ab. Im Sechzehner nimmt Jann George eine Hereingabe per Seitfallzieher direkt und zwingt Kronholm im Kasten der Hausherren zu einer starken Parade. die folgende Ecke fängt der Schlussmann der Kieler sicher ab.
6
13:09
Insgesamt war es bereits der elfte Saisontreffer für Kiels Stürmerstar, der ja nur von St. Pauli ausgeliehen ist. Den Störchen bescherrt dieser Treffer einen perfekten Blitzstart.
4
13:04
Tooor für Holstein Kiel, 1:0 durch Marvin Ducksch
Und der passt haargenau! Marvin Ducksch zirkelt den Ball gefühlvoll über die Mauer in den linken oberen Knick! Pentke ist chancenlos und kann nur hinterherschauen. Damit löst Ducksch bereits nach vier Minuten sein Torversprechen ein. Noch vor der Spiel hatte der Kieler Topscorer, der zuletzt sieben Spiele ohne Treffer geblieben war, versprochen ein Tor zu erzielen, wenn er in der Startelf steht. Jetzt dürfte klar sein: Marvin Ducksch hält seine Versprechen!
4
13:04
Erste gute Standardmöglichkeit für die Hausherren. Benedikt Gimber umklammert Gegenspieler Ducksch wenige Meter vor dem Strafraum auf der halblinken Seite und ringt den Stürmer der Kieler zu Boden. Der Gefoulte steht nun selbst zur Ausführung des Freistoßes bereit...
3
13:04
Beide Teams setzen in diesen ersten Minuten auf ein frühes Pressing und erwzingen schnelle Ballverluste beim Gegner. Dem Spielfluss ist das Ganze bis hierhin eher abträglich.
1
13:01
Und damit rein in diese Partie! Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen gibt die Kugel frei.
1
13:00
Spielbeginn
12:59
Die Mannschaften kommen auf den Rasen. Die Fans im Holstein-Stadion an der Kieler Förde feiern ihre Teams und machen bereits jetzt ordentlich die Stimmung. Das Wetter hingegen lässt mit leichtem Nieselregen und verhangenem Himmel eher zu wünschen übrig.
12:49
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen. Der Diplom-Kaufmann aus Kleve pfeift heute sein 38. Zweitligaspiele und wird die Akteure beider Mannschaften erneut mit Argusaugen beobachten. Zur Seite stehen ihm dabei seine beiden Assistenten Dominik Jolk und Philipp Hüwe.
12:33
Auf Seiten der Hausherren nimmt Trainer Markus Anfang drei Wechsel im Vergleich zum mauen 0:0 gegen Abstiegskandidat Greuther Fürth vor. Während im Tor der nach seinem Knochenödem wieder genesene Stammkeeper Kenneth Kronholm zwischen die Pfosten zurückkehrt und Lukas Kruse wieder auf die Bank verbannt, ersetzt der nach seiner Sperre wieder einsetzbare David Kinsombi den nun anlässlich seiner fünften Gelben Karte gegen die Fürther fehlenden Dominik Drexler im zentralen Mittelfeld. Als letzte Änderung rückt Mainz-Leihgabe Aaron Seydel als Sturmpartner von Topscorer Marvin Ducksch in die Partie und ersetzt Mittelfeldmann Atakan Karazor. Statt eines 4-5-1 baut Coach Anfang damit heute auf ein offensiveres 4-4-2-System.
12:33
Personell ist Regensburgs Coach nach dem starken Sieg gegen Ingolstadt gezwungen seine Startelf auf zwei Positionen zu verändern. Für den gelbgesperrten Alexander Nandzik (5. Gelbe) rückt Marcel Hofrath auf die linke Defensivseite und komplettiert die Vierer-Abwehrkette. Für den nach einem Zusammenprall im Training leicht angeschlagenen Albion Vrenezi stürmt heute Hoffenheim-Leihgabe Joshua Mees an der Seite von Topstürmer Marco Grüttner, beziehungsweise bezieht als hängende Spitze Position dahinter.
12:32
Den nötigen Schwung für einen Sieg gegen die Kieler kann die Jahn-Elf vor allem aus dem Sieg vom vergangenen Freitag gegen Ingolstadt mitnehmen. Immerhin drehten die Bayern hier einen 0:2-Rückstand zur Pause noch in ein 3:2 mit drei Treffern innerhalb einer Halbzeit. Gegen Kiel stehen die Zeichen für Trainer Beierlorzer aber wieder auf Null. Der 50-Jährige sieht mit den Störchen keine leichte Aufgabe auf sein Team zukommen: "Das Schöne an der Liga ist, wir können jeden schlagen. Das Blöde an der Liga ist, jeder kann uns schlagen. Das wird ein Spiel auf Augenhöhe. Kiel ist als Aufsteiger momentan Tabellendritter. Sie sind eine sehr kompakte Mannschaft, die vom Teamgeist lebt. Das ist eine aggressive Truppe, die ganz intensiv in die Zweikämpfe geht. Sie spielen oft direkte Bälle über die Abwehrkette. Wir müssen zusehen, dass wir ihre schnellen Spieler in den Griff kriegen."
12:31
Auf Seiten der Regensburger, die mit ihrer Hinrundenbilanz ebenfalls mehr als zufrieden sein können und auf die Abstiegsränge aktuell ein solides sieben-Punkte-Polster besitzen, gab es einen deutlich besseren Start in das neue Jahr zu feiern. Mit vier Zählern aus den schwierigen Partien gegen die Aufstiegsaspiranten Nürnberg und Ingolstadt läutete die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer das neue Kalenderjahr erfolgreich ein. Insgesamt gab es in den vergangenen neun Ligapartien nur eine Niederlage zu beklagen und satte sechs Siege zu feiern. Damit befindet sich der Jahn seit geraumer Zeit auf dem Vormarsch in der Tabelle. Mit einem weiteren Dreier heute könnten die Oberpfälzer mit Glück bis auf Rang vier springen.
12:16
Für das heutige Duell mit Mitaufsteiger Regensburg ist die Marschroute bei den Kielern somit klar: Im dritten Spiel soll endlich der erste Dreier in 2018 her. Auch Coach Anfang stärkt vor der Partie das Selbstvertrauen seiner Schützlinge: "Ich habe immer ein gutes Gefühl, glaube an die Jungs und denke, dass wir ein gutes Spiel abliefern können. Dafür brauchen wir gegen Regensburg Mut und Überzeugung. Wir dürfen unsere Gier nicht verlieren und haben das in dieser Woche nochmals thematisiert. Es wird darum gehen, wer stabiler sein wird und wer den größeren Willen besitzt."
12:00
Schaut man sich die Tabellenplätze beider Mannschaften an, würde man nicht unbedingt vermuten, dass diese zwei Teams in der vergangenen Saison noch eine Liga tiefer gekickt haben. Immerhin trifft mit Kiel gegen Regensburg heute der Dritte auf den Siebten. Vor allem die heutigen Gastgeber aus dem Norden der Bundesrepublik riefen in der Hinrunde beeindruckende Leistungen ab und belegten lange Zeit Rang Eins im Tableau. Zuletzt war bei der Mannschaft von Trainer Markus Anfang allerdings immer mehr Sand im Getriebe. Mittlerweile warten die Störche seit sieben Ligapartien auf einen Sieg und haben auf Tabellenführer Fortuna Düsseldorf seit gestern acht Punkte Abstand. Im neuen Jahr reichte es bislang nur zu zwei Unentschieden in den Duellen mit Union Berlin und Abstiegskandidat Greuther Fürth.
12:00
Ein herzliches Willkommen an alle Fußballfreunde zum Aufsteigerduell in der 2. Bundesliga an diesem 21. Spieltag. Ab 13:00 Uhr empfangen die Störche aus Kiel den SSV Jahn Regensburg vor heimischer Kulisse. Wir freuen uns auf eine spannende Partie!

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis, Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386

Jahn Regensburg

Jahn Regensburg Herren
vollst. Name
SSV Jahn Regensburg
Stadt
Regensburg
Land
Deutschland
Farben
weiß-rot
Gegründet
1886
Sportarten
Fußball
Stadion
Continental Arena
Kapazität
15.210