34. Spieltag
13.05.2018 15:30
Beendet
Darmstadt
SV Darmstadt 98
1:0
Erzgebirge Aue
Aue
0:0
  • Tobias Kempe
    Kempe
    86.
    Linksschuss
Stadion
Merck-Stadion am Böllenfalltor
Zuschauer
16.950
Schiedsrichter
Sören Storks

Liveticker

90
17:30
Fazit:
Fußball was bist du verrückt! Schwache Hessen schlagen starke Sachsen mit 1:0. Nur die knapp schlechtere Tordifferenz im Vergleich mit Fürth zwingt Aue nach dieser brutal spannenden Saison in die Relegation. Darmstadt sichert sich den Klassenerhalt und springt dank passender Parallelspiele sogar hoch auf den zehnten Tabellenplatz. Kaum zu glauben, vor zwei Wochen standen sie schließlich noch auf dem vorletzten Rang. Spielerisch war das Ganze eher eine dürftige Angelegenheit, der FCE war durchweg die bessere Mannschaft, erarbeitete sich im zweiten Durchgang aber kaum nennenswerte Chancen. Die Lilien nutzten dagegen ihre gefühlt einzige Möglichkeit und schnappten sich damit den immens wichtigen Dreier. Auf Aue wartet nun in der Relegation der KSC, die Lilien dürfen in den vorzeitigen Urlaub. Das soll es von der 2. Bundesliga für diese Saison gewesen sein, spannend war's! Einen schönen Sonntag noch, bis bald!
90
17:21
Spielende
90
17:21
Routinier Peter Niemeyer darf nochmal für ein paar Sekunden ran.
90
17:20
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Peter Niemeyer
90
17:20
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Joevin Jones
90
17:20
Hannes Drews wirft bedient seine Wasserflasche in die Ecke, bitterer Nachmittag für ihn. Gerade, wenn man bedenkt, dass sie nach vier Minuten hätten in Führung gehen müssen...
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
17:18
Mit dem Treffer durch Kempe dürfte die Rettung in Stein gemeißelt sein. Aue bäumt sich zwar nochmal auf, die Lilien wittern nun aber die Räume bei Kontern zum möglichen 2:0.
86
17:14
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:0 durch Tobias Kempe
Jetzt dreht das Bölle komplett am Rad! Ji schickt Boyd durch die Mitte des Sechzehners und der US-Amerikaner zwingt mit einem Schuss aus acht Metern Männel zu einer Glanzparade. Der Torhüter kann den Ball aber nicht festhalten, so fällt die Murmel Kempe an der Strafraumgrenze vor die Füße. Der Mittelfeldspieler lässt sich nicht zweimal bitten und schiebt die Pille in aller Ruhe dankend ins leere Tor. Wahnsinn, das hat sich nun wirklich nicht angedeutet!
85
17:13
Heuer Fernandes rettet! Rapp kommt rechts im Sechzehner per Seitfallzieher zu einem Abschluss, der Keeper faustet die Kugel aber vor der Torlinie weg.
84
17:12
Wer marschiert in die Relegation? Die Kicker aus dem Erzgebirge brauchen ein Tor, um mit Darmstadt die Positionen zu tauschen. Die Gäste beißen sich nochmal in der Hälfte der Lilien fest....
82
17:10
Nun ist Ridge Munsy doch schon auf dem Rasen, mit Clemens Fandrich verlässt ein weiterer Abwehrmann das Feld.
82
17:10
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Ridge Munsy
82
17:10
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Clemens Fandrich
82
17:09
Gelbe Karte für Clemens Fandrich (Erzgebirge Aue)
Fandrich zieht gegen Jones ein taktisches Foul und wird dafür folgerichtig verwarnt.
80
17:08
Offensiver Tausch auf beiden Seiten: Terrence Boyd für Felix Platte und bei den Gästen Mario Kvesić für Dimitrij Nazarov sind jetzt auf dem Rasen unterwegs. Mit Ridge Munsy würde sich Hannes Drews eine weitere Sturm-Option noch empfehlen, die Leihgabe aus der Schweiz zeigte in den Vorwochen reichlich vielversprechende Auftritte.
79
17:07
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Mario Kvesić
79
17:06
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
79
17:06
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Terrence Boyd
79
17:06
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Felix Platte
77
17:05
Die Schlussphase bricht an, Schuster wird gleich nochmal wechseln. Terrence Boyd macht sich bereit und soll nochmal die physische Schlagzahl erhöhen.
75
17:03
Gefühlt spielen die Lilien auf Unentschieden. Der Sportverein hält sich konsequent in der eigenen Hälfte auf und traut sich nur äußerst selten aus der dichten Deckung hervor. Im Moment zittern sie sich so erfolgreich zur direkten Rettung, laufen aber auf verdammt dünnem Eis!
72
17:00
Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
Holland kommt in einem Zweikampf in der Mitte zu spät und erhält dafür den Gelben Karton.
71
17:00
Tiffert zieht seine gefühlt 100. Ecke von rechts hoch an den Elfmeterpunkt, Heuer Fernandes packt aber sicher zu. So wird das nichts, die Sachsen müssen mehr aus ihren Möglichkeiten machen...
68
16:56
Wieder zählt ein Aue-Tor nicht! Köpke scheitert nah einem langen Ball aus der Tiefe an Heuer Fernandes, der Schlussmann kann das Leder aber nur abprallen lassen. Nazarov versucht den Nachschuss und verzieht, setzt aber seinen Sturm-Partner vor dem linken Pfosten damit in Szene. Köpke hält die Hacke rein und trifft schick ins leere Tor, er stand aber gut einen halben Meter im Abseits. Was für eine Dramatik!
67
16:56
Aue muss mehr für die Offensive investieren, der FCE hat zwar weiterhin viel Ballbesitz, kann aber kaum bis in die gefährlichen Räume vorstoßen. Einzig Standards durch Tiffert sorgen immer mal wieder für ein Raunen auf den Rängen.
64
16:53
Gelbe Karte für Pascal Köpke (Erzgebirge Aue)
Köpke hindert energisch Heuer Fernandes am Ausführen eines Abschlages aus der Hand, dafür word der Stürmer mit Gelb abgemahnt.
63
16:51
Verbannung auf die Tribüne, Erzgebirge Aue: Robin Lenk
Der emotionale Co-Trainer der Gäste wird auf die Tribüne verwiesen. Schiedsrichter Sören Storks ist schnell eine Predigt von Robin Lenk Leid und schickt ihn weg. Er hat offenbar bei einer Ecke ein Foul von Ji gesehen und wollte einen Strafstoß für seine Mannschaft.
60
16:49
Wechsel bei den Hausherren, Dirk Schuster bringt für Marvin Mehlem Immanuel Höhn in die Partie.
60
16:48
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Immanuel Höhn
60
16:48
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
56
16:47
Stimmung ist trotz fehlender Tore überragend! Heimfans rocken das Stadion gleichermaßen wie die zahlreich aus der zahlreich aus dem Osten angereiste Anhang.
54
16:42
Bewegung im Tableau. Fürth liegt in Heidenheim vorne, damit rutscht Aue wieder zurück auf den 16. Platz ab und müsste in die Relegation.
52
16:41
Jones! Ji scheitert im Strafraum und wird am Abschluss gehindert. Der Winterneuzugang aus den USA hat beim Nachschuss-Versuch zu viel Platz, knallt die Pille aus acht Metern Männel aber zu mittig direkt in die Arme.
50
16:38
Tiffert, dieses Schlitzohr. Der Routinier will einen langen Ball auf Ji abfangen, pflückt das Leder vor dem Südkoreaner elegant mit der Fußspitze aus der Luft, hält es für einige Sekunden auf dem Schlappen und legt ihn dann rüber auf die Seite zu einem Kollegen. Technisch brillant gelöst!
48
16:36
Im zweiten Durchgang tauschten beide bislang nur die Seiten, nicht aber die Rollen. Darmstadt ist weiter abwartend unterwegs und wird gerade über Außen immer wieder unter Druck gesetzt.
46
16:33
Weiter geht's!
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:19
Halbzeitfazit:
Pause in Darmstadt, torlos geht es für 15 Minuten in die Kabine! Aue müsste eigentlich bereits mit 1:0 führen, ein reguläres Tor in der vierten Minute wurde jedoch nicht gegeben. Auch im Nachgang waren die Gäste die deutlich bessere Mannschaft, erspielten sich aber trotz Feldüberlegenheit nur wenige klare Torchancen. Verteidigen können die Hessen schließlich, die Hintermannschaft leistete einen soliden Job. Vorne drückte allerdings massiv der Schuh, da wird Dirk Schuster deutliche Worte finden müssen. Bis gleich!
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
43
16:15
Rizzuto versucht nochmal via Einwurf für Gefahr von rechts zu sorgen, überlegt lange, wirft das Spielgerät aber nur einem Hessen in den Fuß. Darmstadt steht mit acht Mann im eigenen Strafraum, die Lilien wollen nur in die Pause.
41
16:11
Aus dem Nichts die erste Chance für die Lilien! Sirigu drückt plötzlich rechts das Gaspedal durch und flankt von der Grundlinie aus vollem Lauf heraus scharf vor den kurzen Pfosten. Platte hält die Stirn rein, kann die Kugel aber nicht aufs Tor runter drücken.
40
16:10
Aue nimmt sich jetzt vornehm ein bisschen zurück und drosselt ein Stück das Tempo. Dennoch bleibt die Rollenverteilung aus den vorherigen Minuten unverändert: Das Erzgebirge drückt, Darmstadt verteidigt.
38
16:07
Kempe und Jones kombinieren sich über die linke Außenbahn und können sich im Zusammenspiel etwas Raum erarbeiten. Das Resultat ist jedoch nur eine schwache Flanke, die zur problemlosen Fangübung für Männel wird.
35
16:04
Der FCE rennt, ackert, beißt und spielt nebenbei auch noch Fußball. Dirk Schuster wird sich etwas einfallen müssen, so wird das nichts mit dem direkten Klassenerhalt. Immerhin gibt es für beide gerade frohe Kunde aus dem hohen Norden, Braunschweig liegt aktuell mit 2:4 hinten und übernimmt damit sogar einen der zwei direkten Abstiegsränge.
32
16:02
Zum Jubel der Fans legt sich Stark 33 Meter vor dem Tor den Ball für einen Fernschuss zurecht, die Pille rauscht aber gut einen Meter am Kasten von Männel vorbei.
30
16:01
Heuer Fernandes hält die Null fest! Cacutalua verlängert in der Mitte eine weitere Tiffert-Ecke vor den linken Pfosten. Dort taucht Köpke frei vor dem Deutsch-Portugiesen auf, der Keeper pariert den Schuss aber weltüberragend. So langsam wäre die Aue-Führung überfällig...
29
15:59
Hertner tankt sich ohne große Gegenwehr links an Mehlem vorbei und flankt scharf auf den Elfmeterpunkt. Dort schraubt sich Köpke in die Höhe, der Stürmer verpasst aber die Hereingabe knapp.
27
15:57
Jones startet ein Dribbling durch die Mitte, rennt aber aus unerklärlichen Gründen in Rugby-Manier direkt in die Brust von Cacutalua. Kein Foul, einfach nur ein blinder unnötiger Vorstoß.
26
15:55
Aytaç Sulu hat Mühe seine Vorderleute wachzurütteln, Darmstadt rennt den Gästen über weite Strecken nur hinterher. Einzig der Laden in der Defensive stimmt halbwegs, Aue hat Probleme mit dem überraschend vielen Ballbesitz etwas anzufangen.
23
15:53
Schnell ist das Spielgeschehen wieder auf der anderen Seite. Tiffert haut eine Ecke mit viel Gefühl im Fuß nah an den Fünfer ran, Heuer Fernandes klärt aber stark mit einer Faust vor dem lauernden Cacutalua.
22
15:52
...Chance vertan! Jones übernimmt die Ausführung, knallt den Ball aber in die dichte Sachsen-Mauer.
22
15:51
Nach einem Foul von Cacutalua bekommt der Gastgeber 20 Meter zentral vor dem Tor einen Freistoß...
19
15:49
Der Absteiger aus dem Oberhaus kommt noch nicht zum Zug. Die Hausherren sind wahnsinnig angespannt und leisten sich im Aufbau immer wieder überraschend viele kleine Fehler. So wird das nichts, Platte und Ji kommen vorne kaum zum Zug.
17
15:47
Tiffert übernimmt den Job bei einer Ecke von rechts. Darmstadt kann den hohen Ball zwar klären, spielt das Leder aber Riese 25 Meter vor dem Tor direkt in den Fuß. Der Mittelfeldspieler probiert es direkt, jagt die Kugel aber ins Dachgeschoss.
15
15:45
Rizzuto macht weiter Dampf über die rechte Außenbahn, seine Flanke aus dem Halbfeld ist aber alles andere als von Präzision geprägt und segelt hoch über den Kasten von Heuer Fernandes hinweg ins Aus.
12
15:42
Braunschweig führt parallel in Kiel, damit würde ,Stand jetzt, der Gast aus dem Osten auf den 16. Rang abrutschen. Der FCE ist aber bemüht und prescht weiter nach vorne.
10
15:40
Mehlem scheint in einem Zweikampf einen Schlag davongetragen zu haben und läuft etwas unrund über den Platz. Noch gibt es auf der Lilien-Bank aber keine Bewegung.
7
15:38
Furioser Kick in Hessen, beide Teams nehmen das Spiel an und suchen zügig den Weg nach vorne. Der FCE ist dabei einen Hauch klarer von der Spielanlage und etwas zielstrebiger unterwegs.
4
15:36
Aus dem Nichts die Riesenchance für die Gäste! Cacutalua schickt Hertner zügig über die linke Außenbahn. Rizzuto knallt den Ball schließlich aus dem Rückraum auf den Kasten, Mehlem fälscht den Schuss unglücklich aufs eigene Tor ab. Auf der Linie steht jedoch Brégerie und bügelt die Situation aus. Die Zeitlupe zeigt: Der Ball war vor der Rettungstat des Franzosen über der Linie, ohne Torlinientechnik aber nicht einfach zu sehen. Bitter für die Sachsen!
2
15:31
Taktisch vertrauen beide Trainer auf ihre gewohnten Systeme. Aue spielt dabei ein 3-5-2, die Lilien sind in einem 4-4-2 mit hängender Spitze unterwegs.
1
15:30
Auf geht's!
1
15:30
Spielbeginn
15:27
Angeführt vom Unparteiischen-Gespann betreten die 22 Akteure den Rasen am Böllenfalltor. Die Fans begrüßen ihre Helden mit einer starken Choreografie, das ganze Stadion versinkt in einem Blau-Weißen Meer. In wenigen Augenblicken rollt das runde Kunstleder in Hessen!
15:22
Stimmungstechnisch bahnt sich trotz komplizierter Ausgangslage ein hervorragender Nachmittag an, beide Fanlager präsentieren sich bestens gelaunt und hochmotiviert ihre Mannschaft bedingungslos anzupeitschen. Mal sehen, wie sich die Atmosphäre im Verlaufe des Nachmittages entwickelt...
15:18
Die Spielleitung an diesem Nachmittag übernimmt Sören Storks. Der gelernte Zimmerermeister gilt als große Schiedsrichterhoffnung beim DFB, der 29-Jährige pfeift auf seit dieser Saison im Oberhaus. Auf den Außenbahnen unterstützen ihn Norbert Grudzinski und Dominik Jolk.
15:07
Personell gibt es keine Überraschungen. Die Lilien bieten exakt die siegreiche Elf aus Regensburg auf, beim FCE gibt es nach dem 0:0 im Derby gegen Dresden mit Nicolai Rapp für Fabian Kalig ebenfalls kaum Veränderungen. Beinahe gäbe es in diesem Duell noch das Bruder-Duell zwischen Tobias und Dennis Kempe auf dem Rasen, letzterer fehlt aber wegen einer Rotsperre.
14:57
"Wenn man zu sehr verkrampft, wird es schwer", sein Gegenüber Hannes Drews setzt vor dem Endspiel auf Lockerheit. Er will sich auch auf dem Laufenden halten, was auf den anderen Schauplätzen passiert - schließlich könne "es auf den anderen Plätzen Sachen geben, auf die wir reagieren müssen."
14:48
"Wir können uns alle auf ein stimmungsvolle Atmosphäre im ausverkauften Stadion freuen. Wir wollen das aufsaugen, uns davon auch treiben lassen und gemeinsam mit den Fans erfolgreich sein," Schuster hofft für die kommenden 90 Minuten auf den berüchtigten zwölften Mann. Der bei den Fans beliebte Trainer Übungsleiter hat sich die Kicker aus dem Erzgebirge genauestens angeschaut: "Aue ist eine Mannschaft, die viele spielerische Lösungen von hinten heraus favorisiert und nach Ballgewinn schnell umschaltet."
14:41
Die Ausgangslage ist rechnerisch kompliziert. Siegt eine von beiden Mannschaften, ist sie direkt gerettet und könnte sogar bis auf den elften Tabellenplatz springen. Das Verlierer-Team muss dagegen hoffen, dass Fürth und Braunschweig parallel Federn lassen und nicht dreifach punkten. Bei einem Unentschieden gilt dies für beide Parteien. Für die Gäste aus Aue ist die Lage dazu noch ein Stück prekärer, nach Kaiserslautern haben sie mit -13 die schwächste Tordifferenz. "Wir sind gut beraten, das Spiel von der ersten Sekunde vollständig anzunehmen," resümiert Lilien-Coach Dirk Schuster im Vorfeld die Lage.
14:30
Ein letztes Mal: Willkommen zur Saison 2017/18 der 2. Bundesliga! Der dramatischste Abstiegskampf aller Zeiten geht in die allerletzte Runde. Als wäre dies noch nicht genug, treffen mit Darmstadt und Aue auch noch zwei Kellerkinder direkt aufeinander. Los geht das "Finale" um 15:30 Uhr, viel Spaß!

SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98 Herren
vollst. Name
Sportverein Darmstadt 1898
Spitzname
Die Lilien
Stadt
Darmstadt
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.05.1898
Sportarten
Fußball, Tischtennis, Judo, Handball, Basketball, Leichtathletik
Stadion
Merck-Stadion am Böllenfalltor
Kapazität
17.400

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
04.03.1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leichtathletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
16.500