7. Spieltag
26.09.2018 18:30
Beendet
St. Pauli
FC St. Pauli
2:1
SC Paderborn 07
Paderborn
1:1
  • Ben Zolinski
    Zolinski
    32.
    Linksschuss
  • Dimitrios Diamantakos
    Diamantakos
    36.
    Linksschuss
  • Richard Neudecker
    Neudecker
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Millerntor-Stadion
Zuschauer
29.546
Schiedsrichter
Sven Waschitzki

Liveticker

90
20:28
Fazit:
Nach kurzer Behandlung steht Richard Neudecker wieder und darf sich feiern lassen! Der Joker hat den FC St. Pauli mit seinem Treffer in der Nachspielzeit zum 2:1-Erfolg über den SC Paderborn geschossen! Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte hatte im zweiten Durchgang fast durchgehend der SCP die Nase vorne, konnte aber nichts Zählbares generieren. Fünf Minuten vor Schluss brachte dann ein Platzverweis gegen Babacar Gueye die Gastgeber zurück ins Spiel und ermöglichte den einen entscheidenden Angriff für die Kiezkicker, die sich diesen glücklichen Erfolg mit viel Einsatz erarbeitet haben. Für den FC St. Pauli geht es am Sonntag mit dem Derby beim Stadtrivalen HSV weiter, Paderborn empfängt bereits am Samstag Erzgebirge Aue. Tschüss aus Hamburg und noch einen schönen Abend!
90
20:24
Spielende
90
20:21
Tooor für FC St. Pauli, 2:1 durch Richard Neudecker
Der Joker sticht! Ein Pass aus der zentrale hebelt die Paderborner Abwehr aus und Henk Veerman läuft auf das Tor zu. Vor Zingerle legt der Holländer quer auf den mitgelaufenen Neudecker, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie grätscht und dabei voll an den Pfosten knallt. Das sieht übel aus!
90
20:20
Drei Minuten gibts obendrauf. Gibt es noch den Lucky Punch auf einer Seite?
90
20:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
20:18
Auch in Unterzahl spielt aber zunächst mal weiter Paderborn. Marlon Ritter hätte nach einem leichten Kontakt auf der Strafraumgrenze gerne einen Elfer, doch da zuckt Schiri Waschitzki nicht mal mit der Wimper.
87
20:17
Der lange Veerman soll es richten. St. Paulis 2,01-Meter-Mann kommt für Diamantakos.
87
20:16
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Henk Veerman
87
20:16
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Dimitrios Diamantakos
86
20:16
Plötzlich sind die müden Gastgeber also in Überzahl! Verleiht das St. Pauli nochmal frische Kräfte?
85
20:14
Gelb-Rote Karte für Babacar Gueye (SC Paderborn 07)
Gueye hält gegen Buballa an der Seitenlinie den Fuß drauf und holt sich ziemlich unnötig seine zweite Verwarnung ab. Heißt im Klartext: Gelb-Rot!
84
20:13
Paderborn drängt jetzt auf den Siegtreffer, während Pauli stehend K.O. scheint und mit dem Remis wohl zufrieden wäre. Marlon Ritter zwirbelt den Ball von halb rechts aufs kurze Eck, zielt aber zu hoch.
82
20:12
Sebastian Vasiliadis fügt sich gleich mal mit einem Torschuss ein. Sein Linksschuss aus 25 Metern ist aber leichte Beute für Robin Himmelmann.
81
20:12
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Sebastian Vasiliadis
81
20:11
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Klaus Gjasula
81
20:11
Ersin Zehir kommt zu seinem zweiten Einsatz im St. Pauli-Trikot und soll das Spiel der Hausherren nochmal beleben. Ein wenig ist nämlich die Luft raus bei den Kiezkickern, die nur noch hinten drin stehen.
81
20:09
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Ersin Zehir
81
20:09
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Johannes Flum
78
20:08
St. Pauli zieht sich jetzt doch wieder extrem tief zurück und will zu allererst mal diesen einen Punkt absichern. Das macht es den Gästen leicht, das Spiel in der gegnerischen Hälfte zu halten und weiter nach der Lücke zu suchen.
76
20:05
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Marlon Ritter
76
20:05
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Ben Zolinski
75
20:04
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Richard Neudecker
75
20:04
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Mats Møller Dæhli
75
20:04
Eine Viertelstunde vor Schluss ist die Partie am Millerntor komplett offen. Paderborn hat wieder deutlich mehr Ballbesitz, doch die großen Chancen bleiben momentan aus bei den Gästen.
73
20:03
Nach einem Foul von Sebastian Schonlau an Christopher Buchtmann gibt es Freistoß für die Hausherren an der linken Strafraumkante. Wieder macht es Knoll mit links, wieder kommt kein Paulianer an den Ball. Die Standards sind auf beiden Seiten extrem harmlos.
71
20:00
Gelbe Karte für Philipp Klement (SC Paderborn 07)
Klement unterbindet einen möglichen Hamburger Konter auf die taktische Art und sieht auch Gelb.
70
20:00
Gute Möglichkeit für die Gäste! Der gerade eingewechselte Christopher Antwi-Adjei tritt auf dm rechten Flügel gleich mal an und flankt mustergültig auf den zweiten Pfosten in den Lauf von Tobias Schwede. Der nimmt den Ball mit vollem Risiko direkt, trifft ihn aber nicht richtig und Himmelmann lenkt das Ding zur Ecke.
69
19:58
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Christopher Antwi-Adjei
69
19:58
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Bernard Tekpetey
68
19:57
Gelbe Karte für Babacar Gueye (SC Paderborn 07)
Es wird ruppiger! Das nächste Foul im Mittelfeld zieht eine Gelbe Karte gegen Gueye nach sich.
67
19:56
Gelbe Karte für Marvin Knoll (FC St. Pauli)
Knoll wird als erster Paulianer verwarnt.
65
19:56
Das kann man auch anders lösen. Eine Flanke vom rechten Paderborner Flügel fliegt genau auf Bernard Tekpetey zu. Der setzt dann statt zum Kopfball aus zehn Metern zu einem akrobatischen Seitfallzieher an und verfehlt die Kugel, da er noch leicht bedrängt wird.
63
19:52
Gelbe Karte für Klaus Gjasula (SC Paderborn 07)
Gjasula senst Buchtmann ebenso unnötig wie überhart im Mittelfeld um und holt sich seine obligatorische Gelbe Karte ab.
62
19:52
Auch Robin Himmelmann ist da! Wieder einmal reißt ein schneller Angriff der Gäste ein Loch in die Hamburger Abwehr und Tobias Schwede kann von links aus spitzem Winkel abziehen. Himmelmann lenkt das Geschoss mit den Fingerspitzen noch über die Latte.
60
19:51
Nach einer Ecke von rechts herrscht Chaos im Paderborner Strafraum! Marvin Knoll behält die Übersicht, scheitert aber gleich zweimal an einem Abwehrbein des SCP. Es folgt die nächste Ecke, die Zingerle runterpflückt und das Spiel erstmal beruhigt.
58
19:48
Mohamed Dräger spielt aus fast 30 Metern einen katastrophalen Rückpass Richtung Leopold Zingerle und produziert damit unnötig eine Ecke für St. Pauli. Die wird kurz gespielt, Mats Møller Dæhli setzt sich auf links fein durch, zielt mit seiner Flanke dann aber auf einen Paderborner Kopf.
55
19:44
Trotzdem wirkt Paderborn zunächst erneut zielstrebiger. Gjasula schickt Zolinski in den Strafraum, der in letzter Sekunde abgedrängt wird und die nächste Ecke herausholt. Die ist erneut harmlos.
53
19:42
St. Paulis erste Offensivaktion ist ein Freistoß von Marvin Knoll, der aus dem rechten Mittelfeld direkt in die Arme von Leopold Zingerle fliegt. Wenig später will Mats Møller Dæhli die Kugel aus 16 Metern in den rechten Giebel zirkeln, landet aber auch bei Zingerle.
50
19:39
Den ersten Abschluss haben wieder die Gäste. Klement setzt sich in der zentrale stark durch und schießt aus 22 Metern mit links. Marvin Knoll steht richtig und lenkt das Ding zur Ecke, die keine weitere Gefahr bringt.
48
19:37
Wie in der ersten Halbzeit brauchen beide Teams einige Minuten um sich zu sortieren. Die ersten 180 Sekunden vergehen ohne nennenswerte Ereignisse.
46
19:34
Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:21
Halbzeitfazit:
Der FC St. Pauli und der SC Paderborn gehen mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden in die Kabine! In der ersten halben Stunde spielte am Millerntor nur der SCP und ging gegen viel zu defensive Hausherren durch Zolinski in Führung. Erst das Gegentor und die lautstarke Unterstützung der heimischen Fans weckte die Kiezkicker langsam auf und Diamantakos bescherte Pauli den zügigen Ausgleich. Fortan hatten die Hamburger dann sogar Oberwasser und drängten Paderborn in die eigene Hälfte, konnten aber kein zweites Mal treffen. Mal sehen, wer in der zweiten Halbzeit den besseren Start erwischt. Bis gleich!
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
45
19:18
Eine Minute gibts obendrauf. Pauli rennt mit Jeremy Dudziak nochmal an.
45
19:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
19:16
Paderborn kommt nochmal über den linken Flügel und ergattert einen Einwurf. Der wird weitergeleitet auf Zolinski, der diesmal aber im Abseits steht.
41
19:13
Seit dem Ausgleich spielt hier nur noch St. Pauli! Paderborn scheint vom plötzlichen Mut der Gastgeber ein wenig beeindruckt und bekommt kaum noch was Produktives auf die Beine gestellt.
39
19:11
Gelbe Karte für Tobias Schwede (SC Paderborn 07)
Pauli macht jetzt Dampf und Schwede kann Şahin auf rechts kurz vor der Strafraumgrenze nur per Foul stoppen. Gelb!
36
19:08
Tooor für FC St. Pauli, 1:1 durch Dimitrios Diamantakos
Da ist die Antwort! Und das war fast eine Kopie des Treffers auf der Gegenseite. Johannes Flum bekommt das Spielgerät von Møller Dæhli in der Zentrale und steckt durch in die Gasse auf den nicht im Abseits stehenden Dimitrios Diamantakos. Der Grieche spitzelt das Leder aus 15 Metern mit links an Zingerle vorbei und lässt das Millerntor-Stadion erstmals aufschreien!
34
19:07
Hat Pauli die sofortige Antwort parat? Dimitrios Diamantakos verfehlt den Ball bei einem Fallrückzieherversuch zwar komplett, doch der Ball landet bei Mats Møller Dæhli. Der Norweger schießt aus neun Metern zentraler Position mit links und die Kugel rauscht knapp am linken Pfosten vorbei.
32
19:03
Tooor für SC Paderborn 07, 0:1 durch Ben Zolinski
Und dann geht doch Paderborn in Führung! Die Gäste machen das Spiel nach einem Ballgewinn schnell und Zolinski bekommt das Leder von Dräger perfekt in den Lauf serviert. Der Paderborner gewinnt das Laufduell gegen Philipp Ziereis und schiebt mit links vorbei am herausstürzenden Robin Himmelmann ein.
30
19:03
Nach einer halben Stunde ist die Partie am Millerntor nun ziemlich ausgeglichen. St. Pauli hat sich gegen zunächst schnellere und zielstrebigere Ostwestfalen ins Spiel gearbeitet und kommt nun seinerseits zu Chancen. Johannes Flum bekommt den Ball von Christopher Buchtmann serviert und trifft aus zehn Metern das Außennetz.
28
19:00
Auf der Gegenseite versucht es Mohamed Dräger nach einer abgewehrten Ecke aus der Distanz und zielt ebenfalls rechts vorbei.
27
18:59
Langsam kommt Pauli besser in Fahrt. Dimitrios Diamantakos tankt sich auf links robust gegen zwei Paderborner durch und bedient dann 13 Meter vor dem Tor Christopher Buchtmann. Der legt sich das Leder auf links und jagt es dann gut zwei Meter rechts am Kasten vorbei.
25
18:57
Babacar Gueye wird gleich von drei Hamburgern attackiert und zieht einen Freistoß in halblinker Position 30 Meter vor dem Tor. Philipp Klement flankt das Spielgerät nach innen, wo die Abwehr der Hausherren problemlos klärt.
22
18:54
Nach 21 Minuten muss SCP-Keeper Leopold Zingerle erstmals eingreifen. Marvin Knoll verbucht mit einem kräftigen Linksschuss aus 25 Metern den ersten Torschuss für St. Pauli. Zingerle lenkt die Kugel zur Ecke und fängt diese anschließend auch höchstpersönlich ab.
20
18:52
Schöne Kombination! Klaus Gjasula tanzt im Mittelfeld einen Paulianer aus und legt rechts raus auf Mohamed Dräger. Der geht noch ein par Schritte und zieht seine Flanke dann scharf auf den zweiten Pfosten. Dort ist Ben Zolinski einen Tick vor seinem Gegenspieler am Ball und spitzelt das Ding ein gutes Stückchen links am Kasten vorbei.
17
18:50
Die Fans merken lassen, dass die Truppe einen Weckruf braucht und peitschen ihre Kiezkicker nach vorne. Das klappt insofern, als dass Stürmer Dimitrios Diamantakos in vorderster Front seinen Gegenspieler über den Haufen rennt und es Freistoß für Paderborn gibt.
15
18:48
Die Hausherren empfangen den SCP tatsächlich erst in der eigenen Hälfte mit der ersten Reihe. Das ist schon verwunderlich passiv. Die Gäste nehmen den Raum gerne an und haben nach einer Viertelstunde schon vier Torschüsse verbucht, Pauli noch keinen.
12
18:45
St. Pauli beginnt die Partie äußerst defensiv und beschränkt sich im Vorwärtsgang fast ausschließlich auf lange Bälle. Paderborn hat deutlich mehr vom Spiel und versucht immer wieder, die beiden flinken Spitzen einzusetzen.
10
18:43
Doppelchance für die Gäste! Nach einem schnellen Angriff über rechts bekommt zunächst Tekpetey im Strafraum die Kugel, wackelt einen Verteidiger aus, schießt dann aber den nächsten Verteidiger an. Der Ball landet bei Gueye, der aus kurzer Distanz an Himmelmann scheitert.
7
18:40
Der SCP ist jetzt etwas aktiver und holt die erste Ecke heraus, aus der wenig später die zweite entsteht. Diese bringt Philipp Klement von rechts auf den zweiten Pfosten, findet aber keinen Abnehmer.
5
18:38
Der erste Abschluss geht auf das Konto der Gäste. Zolinski wird 30 Meter vor dem Tor gefoult, doch Schiri Waschitzki gibt Vorteil da Strohdiek heranrauscht. Der nimmt den Ball direkt und zielt genau in die fangbereiten Arme von Robin Himmelmann.
3
18:35
Die ersten Minuten sind auf beiden Seiten noch etwas chaotisch und so entspringt auch der erste Angriff der Gastgeber aus einem Zufall. Über Umwege landet der Ball bei Mats Møller Dæhli, dessen Ball in den lauf von Dimitrios Diamantakos wird aber locker abgefangen.
1
18:32
Der Ball rollt! Die Gastgeber sind wie gewohnt ganz in braun unterwegs, Paderborn tritt in weiß an.
1
18:32
Spielbeginn
18:29
Schiedsrichter der Partie ist Sven Waschitzki. An den Seitenlinien bekommt der 31-Jährige Unterstützung von seinen Assistenten Markus Wollenweber und Stefan Zielsdorf. Die Unparteiischen leiten die Teams in diesem Augenblick nun auch endlich auf den Rasen und in wenigen Minuten gehts los am Millerntor!
18:23
Ein Blick auf die Aufstellungen: Pauli-Coach Kauczinski nimmt im Vergleich zum Sieg in Ingolstadt nur einen Wechsel vor. In der Sturmspitze beginnt Diamantakos anstelle von Veerman. Bei den Gästen gibt es zwei Veränderungen. Baumgart schickt Schonlau und Schwede für Antwi-Adjej und Hünemeier ins Rennen.
18:20
St. Pauli will heute nicht nur die drei Punkte einfahren, sondern auch Revanche nehmen für die Pleite vor sechs Wochen. In der ersten Runde des DFB-Pokals setze sich Paderborn mit 2:1 gegen die Kiezkicker durch. Auch insgesamt hat der SCP im direkten Vergleich der beiden Teams die Nase vorne. Von 17 Duellen gewannen die Ostwestfalen acht, St. Pauli fünf.
18:17
Auch wenn die Defensive durchaus Sorgen bereitet, erfreut man sich in Ostwestfalen vor allem am sehenswerten Angriffsspiel des SCP. Markus Krösche brachte es zuletzt auf den Punkt. "Wie wir nach vorne spielen, das ist schon gut. Wir hatten vier verschiedene Torschützen und sind für jeden Gegner unberechenbar. Wenn du so spielst, wirst du auch weiter Spiele gewinnen", sagte der Paderborner Sportdirektor. Nicht zu einem weiteren Torfestival beitragen kann weiterhin Sven Michel. Der Goalgetter der Gäste laboriert weiter an Achillessehenproblemen.
18:07
Und das Lob kommt nicht von ungefähr. Denn Tore gab es beim SCP in den letzten Wochen tatsächlich allerhand zu bestaunen. Beim spektakulären 5:3-Auswärtssieg beim Bundesliga-Absteiger in Köln hatte Paderborn dabei das bessere Ende für sich. Am Wochenende gab es dann beim 4:4 gegen Magdeburg nach 2-Tore-Führung einen herben Rückschlag für die Männer von Trainer Steffen Baumgart. Auf Rang sieben steht der Aufsteiger nach sechs Spielen dennoch sehr ordentlich da.
17:54
Trainer Markus Kauczinski sieht sein Team nach dem jüngsten Dreier auf einem guten Weg. "Wir haben in Ingolstadt gut verteidigt, wollen nun aber noch besser umschalten", sagte der 48-Jährige im Vorfeld der Partie gegen Paderborn. Vor dem Zweitliga-Rückkehrer hat Kauczinski großen Respekt. "Paderborn ist ein starker Aufsteiger, der sehr offensiv ausgerichtet ist und gut nach vorne spielt. Das spiegelt sich auch in ihren letzten Ergebnissen mit vielen Toren wider", lobte der Coach der Hausherren den Gegner.
17:45
Nach drei Ligapleiten in Serie hat der FC St. Pauli am Wochenende mit einem 1:0-Auswärtssieg in Ingolstadt wieder in die Erfolgsspur gefunden und sich ins Mittelfeld der Tabelle hochgearbeitet. Matchwinner war der Japaner Ryo Miyaichi, der bei seinem Comeback nach Kreuzbandriss und über einem Jahr Pause das Siegtor für die Hamburger erzielte. Bei einem weiteren Erfolg am heutigen Abend winkt den Kiezkickern nun sogar ein Sprung Richtung Aufstiegsränge.
17:43
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Teil der englischen Woche in Liga zwei! Der FC St Pauli empfängt um 18:30 Uhr den SC Paderborn im Millerntor-Stadion.

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Schiedsrichter, Tischtennis, Torball
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546

SC Paderborn 07

SC Paderborn 07 Herren
vollst. Name
Sport Club Paderborn 07
Stadt
Paderborn
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
20.05.1985
Sportarten
Fußball
Stadion
Benteler Arena
Kapazität
15.000