17. Spieltag
14.12.2018 18:30
Beendet
Duisburg
MSV Duisburg
1:2
Hamburger SV
Hamburg
1:2
  • Khaled Narey
    Narey
    12.
    Rechtsschuss
  • Gerrit Nauber
    Nauber
    14.
    Rechtsschuss
  • Aaron Hunt
    Hunt
    19.
    Dir. Freistoß
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Zuschauer
26.500
Schiedsrichter
Christian Dietz

Liveticker

90
20:28
Fazit:
Der Hamburger SV besiegt den MSV Duisburg mit 2:1 und feiert damit die Herbstmeisterschaft! Die Hanseaten legten in der ersten Halbzeit den Grundstein für den Erfolg. Narey (12.) und Hunt per sehenswertem Freistoß (19.) sorgten für die Treffer auf Seiten der Gäste. Nauber erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich (14.). Duisburg ließ vor dem Seitenwechsel beste Möglichkeiten zum 2:2 aus, hatte dann in der zweiten Halbzeit Glück, dass Hwang aus kurzer Distanz an Nauber auf der Linie scheiterte. Ansonsten konzentrierte sich der HSV vor allem auf die Defensivarbeit und hielt die Hausherren souverän vom eigenen Tor weg. Die Zebras konnten im Spiel nach vorne so gut wie keine Nadelstiche mehr setzen und schwächten sich durch zwei unnötige Aktionen noch selbst: Schnellhardt sah wegen Meckerns die fünfte Gelbe, Albutat in der Nachspielzeit gar die Ampelkarte. Der MSV ist weiterhin 15., das Polster auf den Relegationsplatz beträgt zwei Zähler. Hamburg baut die Tabellenführung zumindest bis Montag auf vier Punkte aus.
90
20:23
Spielende
90
20:22
Gelb-Rote Karte für Tim Albutat (MSV Duisburg)
Referee Dietz bewertet die Aktion als Foul und schickt den bereits verwarnten Albutat vorzeitig in die Winterpause.
90
20:22
Es wird noch einmal hitzig! Hwang kommt nach einem Schubser von Albutat zu Fall.
90
20:21
Wolf nimmt Zeit von der Uhr und wechselt in der Schlussphase. Hunt muss erst noch die Kapitänsbinde an Sakai weitergeben und verlässt das Feld in aller Seelenruhe. Moritz soll das Ergebnis die letzten beiden Minuten ins Ziel retten.
90
20:20
Einwechslung bei Hamburger SV: Christoph Moritz
90
20:19
Auswechslung bei Hamburger SV: Aaron Hunt
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:19
Der HSV verschanzt sich mittlerweile um den eigenen Sechzehner und donnert die Bälle nur noch lang nach vorne. Duisburg drückt.
89
20:18
Engin bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Dort gehört die Lufthoheit den Hanseaten, die die Situation zu dritt bereinigen.
88
20:17
Die folgende Ecke trifft Hunt direkt in die Arme des Duisburger Keepers.
87
20:16
Arp prüft Mesenhöler! Der Youngster dribbelt sich durch den Strafraum und schließt aus 14 Metern ins lange Eck ab. Mesenhöler taucht ab und lenkt den Schuss gerade noch so um den Pfosten.
85
20:14
Mangala bedient Hwang mit einem optimalen Pass in den Rückraum. Der Stürmer trifft die Kugel elf Meter vor dem Tor nicht richtig und trifft nur das Bein von Nauber.
84
20:13
Für die letzten Minuten kommt Arp für den sehr umtriebigen Jatta in die Partie.
84
20:13
Einwechslung bei Hamburger SV: Jann-Fiete Arp
84
20:12
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
83
20:12
Der HSV kommt noch einmal über Hunt und Narey über die rechte Seite. Die Hanseaten haben aber offenbar kein großes Interesse, den Ball in den Strafraum zu spielen.
80
20:10
Gelbe Karte für Tim Albutat (MSV Duisburg)
Albutat langt im Mittelfeld taktisch gegen Narey hin und sieht ebenfalls die Gelbe Karte.
79
20:10
Lieberknecht zieht sein letztes Register und bringt Engin für Stoppelkamp. So soll in der Offensive noch einmal neues Tempo entfacht werden.
79
20:08
Einwechslung bei MSV Duisburg: Ahmet Engin
79
20:08
Auswechslung bei MSV Duisburg: Moritz Stoppelkamp
77
20:05
Vagnoman sortiert sich hinten links in der Viererkette ein. Sakai rutscht dafür auf die Secherposition, Mangala übernimmt Holtbys Rolle.
75
20:04
Ein erstes Anzeichen für die Ergebnissicherung? Holtby hat Feierabend, neu dabei ist der gelernte Verteidiger Vagnoman.
75
20:03
Einwechslung bei Hamburger SV: Josha Vagnoman
75
20:03
Auswechslung bei Hamburger SV: Lewis Holtby
74
20:03
Die Partie ist zunehmend von Zweikämpfen und vielen kleinen Nickligkeiten geprägt. Darunter leidet vor allem der Spielfluss.
72
20:01
Missverständnis auf der linken Seite: Schnellhardt will Stoppelkamp in die Tiefe schicken, doch der Außenbahnspieler hatte mit einem Anspiel in den Fuß gerechnet. Die Offensivaktionen der Duisburger finden aktuell nicht mehr den Weg in die Gefahrenzone.
70
19:59
Stoppelkamp tritt einen Eckball mit viel Schnitt an den ersten Pfosten. Dort stütz sich Iljutcenko regelwidrig bei Mangala auf: Stürmerfoul.
68
19:58
Lieberknecht wechselt zum zweiten Mal: Der linke Flügelspieler Gyau ersetzt den unauffälligen Oliveira-Souza.
68
19:57
Einwechslung bei MSV Duisburg: Joseph-Claude Gyau
68
19:57
Auswechslung bei MSV Duisburg: Cauly Oliveira-Souza
67
19:56
Gelbe Karte für Bakery Jatta (Hamburger SV)
Jetzt sieht auch der erste Hamburger eine Verwarnung. Jatta kommt in der gegnerischen Hälfte gegen Regäsel deutlich zu spät, der sich anschließend an der blutenden Lippe behandeln lassen muss.
65
19:54
Gelbe Karte für Fabian Schnellhardt (MSV Duisburg)
Schnellhardt will es nicht wahr haben und reklamiert hemmungslos. Referee Dietz belegt das mit einer Gelben Karte. Besonders bitter: Es ist die fünfte für Schnellhardt.
65
19:53
Elfmeter? Nein! Sukuta-Pasu kommt im Duell mit Pollersbeck zu Fall. Der Schlussmann der Hamburger erwischt deutlich zuerst den Ball. Richtige Entscheidung, weiterlaufen zu lassen.
63
19:52
Douglas Santos bedient Hunt mit einer scharfen Hereingabe. Der Abschluss des 32-Jährigen bleibt an einem Duisburger Bein hängen.
61
19:50
Das muss das 3:1 sein! Hwang taucht frei vor Mesenhöler auf und umkurvt den MSV-Keeper. Aus spitzem Winkel sucht Hwang nicht den Abschluss, sondern dribbelt noch einige Meter aufs Tor zu. Fünf Meter vor dem Tor schießt der Koreaner Nauber auf der Linie ab. Große Rettungstat des Innenverteidigers!
60
19:49
Hwang probiert es mal mit einer Einzelleistung und setzt sich im Sprintduell gegen Nauber und Seo durch. Schon an der Grundlinie produziert der Südkoreaner nur noch einen halbherzigen Schuss.
59
19:48
Auch Hannes Wolf ist mit dem Auftritt seines Teams im zweiten Abschnitt nicht zufrieden. Der Coach steht gestikulierend am Spielfeldrand in seiner Coachingzone.
57
19:46
Das spielerische Niveau lässt im zweiten Durchgang bislang nach. Beide Teams operieren zunehmend mit langen Bällen, aus dem Spiel heraus kommt es aktuell zu keinen klaren Torraumszenen.
54
19:42
Bates! Der HSV-Innenverteidiger kommt im Anschluss an einen Freistoß von Douglas Santos aus sieben Metern zum Abschluss. Mit dem rechten Fuß schließt der Schotte zu zentral ab, Mesenhöler pariert den Schuss.
52
19:40
Duisburg kommt nach der Pause besser in Schwung. Oliveira-Souza bekommt die Kugel 16 Meter vor dem Tor halbhoch in den Fuß, stand aber beim Abspiel einen Ticken im Abseits. Chance vertan.
50
19:39
Stoppelkamp schickt Albutat nach einem Freistoß in den Strafraum. Der eben eingewechselte Mittelfeldspieler steht mit dem Rücken zum Tor, bekommt seine Füße aber nicht rechtzeitig sortier. So trudelt die Kugel ins Aus.
48
19:37
Ähnlich wie Schnellhardt in der ersten Halbzeit versucht es nun auch Iljutcenko mit einem Schuss aus großer Distanz. Der Schuss aus rund 40 Metern gegen den sehr hoch stehenden Pollersbeck bringt keine Gefahr.
46
19:35
Weiter geht's! Duisburg tauscht nach dem Seitenwechsel einmal und bringt Albutat für Fröde.
46
19:34
Einwechslung bei MSV Duisburg: Tim Albutat
46
19:34
Auswechslung bei MSV Duisburg: Lukas Fröde
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:23
Halbzeitfazit:
Der Hamburger SV führt in einer unterhaltsamen Partie zur Pause mit 2:1 gegen den MSV Duisburg. Die Partie nahm vom Anpfiff an Schwung auf. Narey sorgte nach einem Patzer von Fröde für die frühe Gästeführung (12.) Nauber erzielte nach einer Ecke postwendend den Ausgleich (14.), Hunt wiederum versenkte einen Freistoß aus 20 Metern zum erneuten Vorteil für die Hanseaten (19.). In der Folge lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch mit den besseren Chancen für die Zebras. Stoppelkamp und Iljutcenko ließen beste Gelegenheiten zum 2:2 aus. So muss sich Duisburg in der ersten Halbzeit vor allem die Chancenverwertung vorwerfen lassen, Hamburg versucht die Partie teilweise nur unzureichend zu kontrollieren. Bis gleich!
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
Hamburg setzt viel daran, die Führung mit in die Pause zu nehmen. Die Kugel zirkuliert durch die eigenen Reihen, Duisburg kommt beinahe gar nicht mehr an den Ball.
43
19:16
Mangala nimmt Hwang auf der rechten Seite mit. Anstatt zu flanken, legt der Südkoreaner den Rückwärtsgang ein und verlagert das Spiel auf die Viererkette.
40
19:13
Gelbe Karte für Gerrit Nauber (MSV Duisburg)
Der MSV-Innenverteidiger testest Hwangs Trikot auf Reißfestigkeit und unterbindet damit einen Konter.
39
19:12
Hamburg ist in den Minuten vor der Pause darum bemüht, die Partie ein wenig zu beruhigen. Das gelingt mittelmäßig: Douglas Santos verspringt der Ball bei der Annahme an der Seitenlinie, es gibt Einwurf für Duisburg.
36
19:10
Die klareren Torgelegenheiten in dieser Phase haben die Hausherren! Nauber verlängert einen abgefälschten Schussversuch von Stoppelkamp mit dem Hinterkopf. Die Kugel landet bei Iljutcenko, der freistehend aus drei Metern übers Tor köpft. Wahnsinn! Der MSV vergibt den nächsten Hochkaräter!
35
19:08
Gute Idee von Hunt! Der Kapitän der Rothosen bekommt an der Strafraumkante die Kugel und chipt den Ball in den Lauf von Hwang. Der Koreaner ist nur einen Schritt zu spät, sonst hätte es brandgefährlich werden können.
32
19:05
Sukuta-Pasu bringt den nächsten Konter ins Rollen. Der Deutsch-Kongolese zieht mit Tempo in die Mitte und schließt aus 18 Metern ab - weit drüber.
29
19:01
Stoppelkamp vergibt den Ausgleich aus wenigen Metern! Der Rechtsaußen leitet den Angriff selbst ein und treibt die Kugel weit in die gegnerische Hälfte. Im richtigen Moment gibt er ab zu Iljutcenko, mit dem er einen schönen Doppelpass spielt. Stoppelkamp taucht aus halbrechter Postion frei vor Pollersbeck auf, donnert die Kugel dann aber aus kurzer Distanz in die Wolken. Das kann, ja muss sogar das 2:2 sein!
27
19:00
Iljutcenko senst Jatta an der Seitenlinie um und holt sich eine erste Ermahnung von Referee Dietz ab. Noch verzichtet der Schiedsrichter auf die erste Gelbe Karte.
26
18:59
Narey startet in den Strafraum, kommt an das steile Zuspiel von Hunt aber nicht mehr heran. Die Kugel landet bei Mesenhöler.
24
18:56
Hunt aufs Tornetz! Wieder zirkelt der Torschütze den Standard direkt aufs Tor. Der Schuss ist nur leicht zu hoch angesetzt und streichelt das Netz von oben.
23
18:56
Hunt holt gegen Iljutcenko den nächsten Freistoß zentral vor dem Tor heraus. Dieses Mal ist die Entfernung ein wenig größer.
22
18:55
Hamburg zieht das Tempo an. Hwang nimmt Santos auf der linken Seite mit. Der Brasilianer zieht im Spintduell an Wiegel vorbei, verpasst dann allerdings den richtigen Abspielpunkt.
20
18:53
Stoppelkamp ist um den erneuten Ausgleich bemüht, verzieht den Schuss aus 25 Metern aber deutlich.
19
18:51
Tooor für Hamburger SV, 1:2 durch Aaron Hunt
Hier geht die Post ab! Hunt zirkelt den Freistoß mit dem linken Fuß und ganz viel Gefühl über die Mauer. Mit Hilfe des rechten Innenpfostens schlägt die Kugel anschließend im Tor ein, Mesenhöler fliegt umsonst. Klasse Treffer des HSV-Kapitäns.
17
18:50
Wiegel tritt Holtby 20 Meter vor dem eigenen Tor um. Es eröffnet sich eine zentrale Freistoßgelegenheit.
16
18:49
Holtby hat die nächste gute Gelegenheit! Mesenhöler spielt dem HSV-Akteur einen Abstoß genau in den Fuß. Aus 20 Metern verfehlt Holtby das linke obere Eck nur knapp.
14
18:46
Tooor für MSV Duisburg, 1:1 durch Gerrit Nauber
Duisburg hat die direkte Antwort parat! Im Anschluss an einen Schuss von Sukuta-Pasu gibt es die erste Ecke für den MSV. Der Standard wird am kurzen Pfosten unglücklich von Hunt verlängert und landet acht Meter vor dem Tor auf dem Fuß von Nauber. Der Innenverteidiger hat ganz viel Platz und schließt mit dem Vollspann ab. Pollersbeck ist machtlos.
12
18:44
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Khaled Narey
Und dann führt der HSV! Fröde schießt Hunt im Spielaufbau ab, von dessen Schulter die Kugel bei Holtby landet. Der Hamburger Achter schickt den gestarteten Hwang, der vor Mesenhöler die Ruhe bewahrt und überlegt auf den mitgelaufenen Narey ablegt. Der Neuzugang aus Fürth muss nur noch aus sieben Metern einschieben.
10
18:44
Schnellhardt erobert in der eigenen Hälfte den Ball gegen Jatta. Der Kapitän der Zebras versucht es anschließend mit einem Fernschuss aus rund 60 Metern, weil Pollersbeck weit vor seinem Tor stand. Der Schuss geht letztlich weit am Kasten vorbei.
9
18:42
Douglas Santos sucht Holtby mit einer halbhohen Hereingabe im Strafraum. Holtby kann die Kugel in der Drehung aber nicht richtig kontrollieren. Der Ball landet bei Mesenhöler.
7
18:40
Der Rasen in der Duisburger Arena ist von überschaubarer Qualität. Besonders im Mittelfeld und in den beiden Strafräumen behindern teilweise große Löcher die Ballbehandlung.
5
18:38
Der HSV setzt sich mit einer langen Ballbesitzphase in der gegnerischen Hälfte fest. Der Tabellenführer tritt in den ersten Minuten sehr dominant auf und kontrolliert das Spielgeschehen.
3
18:36
Auch Stoppelkamp zeigt sich das erste Mal in Strafraumnähe. Duisburgs Nummer 33 tanzt sich mit zwei Übersteigern an van Drongelen vorbei, das Dribbling wird dann von Bates gestoppt.
2
18:34
Jatta setzt sich das erste Mal über die linke Seite durch und gibt flach ab in den Rückraum. Hunt kommt aus 16 Metern nicht zum Abschluss, weil Fröde ihm die Kugel im letzten Moment vom Fuß spitzelt.
1
18:33
Duisburg gegen Hamburg - die ersten 45 Minuten laufen! Die Zebras spielen in den weiß-blau-gestreiften Heimtrikots, der HSV ganz in rot.
1
18:32
Spielbeginn
18:24
Für Recht und Ordnung auf dem Spielfeld sorgt Christian Dietz. Der 34-jährige Realschullehrer leitet heute seine insgesamt 53. Partie im deutschen Unterhaus. An den Seitenlinien unterstützen Wolfgang Haslberger und Lothar Ostheimer.
18:20
Letztmals trafen die beiden Teams in der Bundesligasaison 2007/08 aufeinander. Damals siegte der HSV in Duisburg durch ein Tor von Vincent Kompany mit 1:0, das Rückspiel entschieden die Zebras für sich. Dennoch musste der MSV am Ende der Spielzeit den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.
18:15
Auf der anderen Seite gibt es gleich vier Veränderungen zur 1:4-Niederlage gegen Heidenheim. Kapitän Kevin Wolze ist nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt und wird von Debütant Young-jae Seo ersetzt. Der Linksverteidiger wechselte im Sommer aus der zweiten Mannschaft der Hamburger zu den Zebras. Fabian Schnellhartdt übernimmt die Kapitänsbinde und agiert auf der Doppelsechs neben Yanni Regäsel, der Tim Albutat aus der ersten Elf verdrängt. John Verhoek muss aufgrund eines grippalen Infektes passen, Ahmet Engin sitzt zunächst nur auf der Bank. Für neuen Schwung in der Offensive sollen Richard Sukuta-Pasu und Moritz Stoppelkamp sorgen.
18:07
Der HSV-Coach vertraut dem gleichen Personal, das beim jüngsten 1:0 gegen Paderborn erfolgreich begonnen hatte. Vor der Viererkette agiert Orel Mangala, den Wolf noch aus Dortmunder und Stuttgarter Zeiten kennt, als einziger Sechser. Aaron Hunt, dessen Einsatz unter der Woche noch fraglich war, kann von Beginn an spielen. Einzige Spitze ist der Südkoreaner Hee-chan Hwang.
18:02
Mut macht dem Trainer besonders die Auswärtsbilanz seines Teams: "Es ist schön, dass die Jungs auch auf fremden Plätzen erfolgreichen Fußball spielen und immer Vollgas geben." Im Stadion des Gegners ist der HSV in dieser Saison noch ungeschlagen. Die einzigen beiden Niederlagen setzte es jeweils im Volksparkstadion.
17:56
Der Fußballlehrer möchte zum Abschluss der Hinrunde die Tabellenspitze gegenüber dem 1. FC Köln, der am Montagabend Magdeburg empfängt, behaupten. "Jedes Punktspiel ist wichtig für den Weg, den wir grade gehen. Wir müssen in Duisburg fußballerisch wieder auf höchstem Level agieren, um die angestrebten drei Punkte zu holen. Da dürfen wir nicht nachlassen", erklärte Wolf.
17:51
Auch der Hamburger SV hat in dieser Spielzeit bereits den Trainer getauscht. Nachdem die Mannschaft unter Christian Titz die krachende 0:3-Auftaktpleite gegen Kiel schnell verarbeitete und innerhalb von fünf Spieltagen die Tabellenführung übernahm, lief es in den folgenden Wochen nur noch durchschnittlich. Hannes Wolf, der vor zwei Jahren den VfB Stuttgart zurück in die Bundesliga führte, übernahm den Posten des Cheftrainers Ende Oktober. Der 37-Jährige ist seitdem noch ungeschlagen und weist eine fast perfekte Bilanz auf: 16 der möglichen 18 Punkte holten die Rothosen unter der Leitung des ehemaligen BVB-Jugendtrainers.
17:45
Torsten Lieberknecht geht die Flutlichtpartie hoch motiviert an: "Ich hoffe, dass sich die Jungs genauso auf das Spiel freuen wie ich. Wir haben nach dem letzten Spiel viel gesprochen und es abgeschüttelt, sodass wir bereit sind für das Heimspiel. Die Hamburger sind offensiv natürlich stark, wir werden uns da etwas einfallen lassen. Denn wir haben schon einmal den Tabellenersten geschlagen."
17:40
Allerdings kassierte der MSV in den letzten zwei Spielen zwei deftige Niederlagen. 0:4 verloren die Zebras zuhause gegen Kiel, anschließend setzte es eine 1:4-Pleite in Heidenheim. Damit stellt Duisburg die drittschwächste Defensive der 2. Bundesliga. Nur Fürth (29) und Kellerkind Ingolstadt (32) kassierten noch mehr Gegentreffer.
17:36
Für die Zebras läuft die Saison alles andere als nach Plan. Mit vier Niederlagen gestartet, trennte sich der MSV nach acht Spieltagen von Coach Ilia Gruev. Zu diesem Zeitpunkt stand Duisburg mit nur zwei Punkten auf dem letzten Platz. Ungleich besser begann die Amtszeit von Neu-Trainer Torsten Lieberknecht. Unter der Leitung des Ex-Braunschweigers fuhren die Zebras einen 2:1-Auswärtssieg gegen den damaligen Tabellenführer Köln ein. Mittlerweile verbesserten sich die Hausherren auf den 15. Rang, zwei Punkte vor Magdeburg auf dem Relegationsplatz.
17:30
Guten Abend und herzlich willkommen zum Hinrundenabschluss in der 2. Bundesliga. Ab 18:30 Uhr treffen der MSV Duisburg und der Hamburger SV in der Schauinsland-Reisen-Arena aufeinander. Auf dem Papier scheinen die Verhältnisse klar: Der HSV möchte als Spitzenreiter die Herbstmeisterschaft perfekt machen, Duisburg dagegen nicht auf einen Abstiegsplatz abrutschen.

MSV Duisburg

MSV Duisburg Herren
vollst. Name
Meidericher Spielverein Duisburg e.V.
Spitzname
Die Zebras
Stadt
Duisburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
17.09.1902
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Turnen, Handball, Hockey, Judo, Volleyball
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Kapazität
31.502

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000