28. Spieltag
27.05.2020 18:30
Beendet
St. Pauli
FC St. Pauli
0:0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
0:0
Stadion
Millerntor-Stadion
Schiedsrichter
Lasse Koslowski

Liveticker

90
20:24
Fazit:
St. Pauli und Heidenheim trennen sich nach einer intensiven Partie mit einem alles in allem gerechten Unentschieden. Die Gäste aus Heidenheim begannen besser und verpassten es, in Halbzeit eins mit einem fragwürdigen Leipertz-Strafstoß in Führung zu gehen. Anschließend waren es die Gastgeber, die mutiger wurden und spielerisch nach vorne ideenreicher und etwas variabler agierten. Zum Ende der Partie hatten beide Mannschaften noch jeweils eine Großchance, doch die beiden Möglichkeiten blieben ungenutzt. Wir bedanken uns und wünschen einen schönen Abend!
90
20:21
Spielende
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
20:19
Pfosten! Miyaichi kommt nach einem feinen Doppelpass rechts im Strafraum an den Ball und flankt das Leder gefühlvoll ins Zentrum. Dort steigt Lawrence hoch und köpft das Spielgerät freistehend aus etwa sieben Metern an den rechten Pfosten. Von da aus fliegt das Ding ins Aus - Abstoß.
88
20:17
Riesentat von Himmelmann! Schnatterer bringt zunächst den Eckball auf den Elfmeterpunkt, wo ein Hamburger klären kann. Anschließend ist es wieder der erfahrene 34-Jährige, der die Kugel diesmal vor den kurzen Pfosten bringt. Dort läuft Föhrenbach ein und prüft Pauli-Schlussmann Himmelmann mit einem wuchtigen Kopfball aus kürzester Distanz. Der Keeper der Hausherren pariert mit einem starken Unterarm und Pauli kann klären.
87
20:15
Eckball für den 1. FC Heidenheim...
85
20:14
Fünf Minuten plus Nachspielzeit verbleiben den beiden Teams noch, um aus einem Punkt drei Punkte zu machen. Im Moment sieht es eher nach einem Pauli-Sieg als nach einem Heidenheimer Erfolg aus.
83
20:11
Jos Luhukay will die drei Punkte. Der Coach der Kiezkicker wechselt mit Luca Zander einen Innenverteidiger aus und mit Dimitrios Diamantakos einen Stürmer ein.
82
20:10
Einwechslung bei FC St. Pauli: Dimitrios Diamantakos
82
20:10
Auswechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
81
20:09
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jonas Föhrenbach
81
20:08
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tobias Mohr
81
20:08
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
81
20:08
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tim Kleindienst
79
20:06
Der lange Eckball rutscht durch und ein Paulianer versucht es von der Strafraumgrenze aus halbrechter Position. Der Ball landet im Getümmel und Heidenheim kann eine unübersichtliche Situation letztlich klären.
78
20:05
Eckball für St. Pauli von der linken Seite...
76
20:03
Gelbe Karte für Tim Kleindienst (1. FC Heidenheim 1846)
Der 24-Jährige geht im gegnerischen Strafraum in einen Zweikampf mit Ohlsson und setzt mehrmals nach. Die Pfeife des Schiris ertönt und es gibt die Gelbe Karte. Es ist die Fünfte für den Stürmer, der damit am nächsten Spieltag fehlen wird.
75
20:03
Da fehlte nicht viel! Otto verlängert den Ball am Elfmeterpunkt nach Theuerkauf-Flanke von der linken Seite mit dem Kopf in Richtung lange Ecke. Der Ball fliegt aber knapp am langen Pfosten vorbei.
73
20:00
Einwechslung bei FC St. Pauli: Borys Tashchy
73
20:00
Auswechslung bei FC St. Pauli: Henk Veerman
71
19:59
Weit drüber! Zander spielt die Kugel vom rechten Flügel clever in den Rückraum auf Veerman. Der Torjäger zieht aus zentraler Position von der Strafraumkante ab, haut das Leder aber deutlich drüber.
70
19:58
Kleindienst verpasst knapp! Der Stürmer wird mit einer schönen Flanke von der linken Seite bedient, schraubt sich höher als seine beiden Gegenspieler, segelt aber haarscharf unter dem Ball her.
68
19:55
Gelbe Karte für Johannes Flum (FC St. Pauli)
Der 32-Jährige will nahe des Mittelkreises eine schnelle Ausführung eines Freistoßes des Gegners unterbinden und wird dafür verwarnt.
67
19:55
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: David Otto
67
19:54
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
66
19:54
Dem Aufstiegskandidaten fehlt es im Spiel nach vorne an Kreativität und Genauigkeit. Die Gäste kommen einfach nicht durch und wissen nach Ballgewinnen nichts mit dem Ball anzufangen.
66
19:54
Gelbe Karte für Marc Schnatterer (1. FC Heidenheim 1846)
65
19:53
Starke Aktion von Mainka! Der Innenverteidiger setzt sich an der Seitenlinie gegen drei Gegenspieler durch und will dann den durchstartenden Kleindienst in Szene setzen. Sein Steilpass ist aber zu kurz und ein Paulianer fängt den Pass ab.
63
19:51
Der Debütant Luis Coordes hat Feierabend. Nach einer ordentlichen Vorstellung wird der 21-Jährige ersetzt durch den schwedischen Stürmer Viktor Gyökeres.
62
19:50
Einwechslung bei FC St. Pauli: Viktor Gyökeres
62
19:49
Auswechslung bei FC St. Pauli: Luis Coordes
62
19:49
Pauli wirkt seit Wiederbeginn der Begegnung stabiler und ist leicht spielbestimmend. Der 1. FC Heidenheim ist anfangs enorm hohes Tempo gegangen. Geht der Schmidt-Elf nach der Corona-Pause in der ersten englischen Woche die Luft aus?
60
19:47
Frank Schmidt wechselt die Heidenheim-Legende Marc Schnatterer ein. Der 34-Jährige ersetzt Maurice Multhaup.
59
19:46
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marc Schnatterer
59
19:46
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Maurice Multhaup
57
19:45
Knoll von der Strafraumkante! Der 29-Jährige nimmt ein Zuspiel von Veerman in zentraler Position an und fackelt nicht lange. Sein Schuss wird aber geblockt und Heidenheim klärt die Situation.
56
19:43
Das war ein Haken zu viel. Sobota lässt Dorsch mit einem Haken rechts im Strafraum alt aussehen und anstatt abzuziehen, will er den nächsten Gegenspieler auch noch stehen lassen. Der nimmt ihm aber den Ball ab und Sobota foult im Nachsetzen - Freistoß.
53
19:40
Auf beiden Seiten fehlt es oftmals an Präzision im letzten Drittel. Ob ungenaue Flanken oder schlampige Zuspiele - beide Teams haben dort noch Probleme.
51
19:39
Sobota will den Ball über die Mauer hinweg in die linke Ecke zirkeln, doch das Spielgerät segelt meilenweit drüber.
50
19:38
Gute Freistoßposition für Pauli! Die Braun-Weißen profitieren von einem Foulspiel in halblinker Position etwa 20 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse.
49
19:37
Gelbe Karte für Sebastian Griesbeck (1. FC Heidenheim 1846)
47
19:34
Gelbe Karte für Luis Coordes (FC St. Pauli)
Der 21-Jährige stoppt den aufgerückten Busch mit einem Foul nahe der Seitenlinie. Richtig, dass der Schiedsrichter die Gelbe Karte zückt.
46
19:33
Weiter geht's!
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:20
Halbzeitfazit:
Nach einer intensiven und temporeichen ersten Hälfte geht es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen. Die Gäste aus Heidenheim gingen entschlossen und mit hohem Pressing in die Partie und erspielten sich einige Tormöglichkeiten. Nach einer knappen halben Stunde hatte Leipertz beim von Dorsch herausgeholten Elfmeter die Führung auf dem Fuß, verschoss aber. Pauli wurde anschließend etwas mutiger und das Spiel gestaltete sich ausgeglichen. Gleich geht's weiter!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
41
19:14
Die erste Halbzeit biegt auf die Zielgerade ein. Beide Mannschaften schenken sich nichts. Neutralisieren sich momentan aber auch in vielen Bereichen, sodass große Chancen Mangelware bleiben.
37
19:06
Gut aufgepasst von Himmelmann! Theuerkauf schlägt eine Flanke von der linken Seite vor das Tor der Heimmannschaft, aber der 31-Jährige Schlussmann kommt aus seinem Gehäuse und faustet das Leder aus der Gefahrenzone.
35
19:04
Seit dem verschossenen Elfmeter ist St. Pauli stärker. Die Kiezkicker spielen sich immer wieder mit Tempo nach vorne durch und beschäftigen die Defensive des Aufstiegskandidaten.
32
19:02
Freistoß für die Gastgeber im rechten Halbfeld. Sobota tritt an und zirkelt das Ding hoch in den Sechzehner. Dort segelt der Ball aber an Freund und Feind vorbei.
30
19:00
Pauli steht jetzt auch ziemlich hoch und zwingt Heidenheim mit aggressivem Pressing immer wieder zu langen Bällen.
27
18:56
Elfmeter verschossen von Robert Leipertz, 1. FC Heidenheim 1846
Schwach geschossen! Leipertz läuft an und schiebt die Kugel flach rechts am Gehäuse vorbei!
26
18:55
Elfmeter für Heidenheim! Kleindienst spielt einen klasse Pass in den Lauf von Dorsch. Der kommt links im Strafraum an den Ball. Von rechts kommt Flum angerauscht, trifft mit seiner Grätsche den Ball und anschließend leicht den Gegner. Dorsch nimmt das dankend an und fällt. Eine fragwürdige Entscheidung von Lasse Koslowski.
25
18:54
In den Zweikämpfen geht es mächtig zur Sache. Beide Mannschaften schenken sich keinen Meter Rasen und gehen hart und nicht immer fair zu Werke. Bislang hat der Schiedsrichter die Partie aber im Griff.
23
18:53
Henk Veerman verpasst! Der lange Torjäger wird von der rechten Seite schön bedient und kann zentral im Sechzehner direkt abziehen. Er tritt aber über den Ball und die Chance ist vertan. Da wäre mehr drin gewesen!
22
18:51
Gelbe Karte für Ryo Miyaichi (FC St. Pauli)
Nach einem Pauli-Eckball will Leipertz den Ball an der Strafraumkante hinten rausschlagen, doch Miyaichi foult ihn und wird verwarnt.
20
18:49
Die beiden Trainer sind am Spielfeldrand äußerst aktiv und geben lautstarke Ansagen an die Mannschaften.
18
18:48
Schwache Ballannahme von Kleindienst! Mohr hat nach einem Ballgewinn jede Menge Zeit und Platz auf Linksaußen. Er legt den Ball clever zurück in den Rückraum, wo Kleindienst freie Schussbahn hat. Ihm verspringt der Ball aber bei der Annahme und ein Gegenspieler kann klären.
15
18:44
Wir sehen eine äußerst temporeiche und unterhaltsame erste Viertelstunde. Das liegt vor allem an Heidenheim, das äußerst leidenschaftlich und entschlossen auftritt und sich schon einige Möglichkeiten herausspielen konnte.
13
18:42
Frecher Abschluss von Multhaup! Der 23-Jährige lässt auf der rechten Seite Buballa stehen, zieht nach innen und hält aus spitzem Winkel drauf - Außennetz!
11
18:41
Sobota mit der ersten Pauli-Chance! Miyaichi tankt sich auf dem rechten Flügel durch und findet den mitgelaufenen Sobota. Der zieht aus halbrechter Position aus etwa 14 Metern direkt ab. Das Spielgerät rauscht knapp am Tor vorbei!
9
18:39
Leipertz spielt einen klasse Pass durch die Schnittstelle auf Multhaup. Der ist durch, stand aber zuvor knapp im Abseits.
7
18:37
Heidenheim macht Druck! Mohr setzt sich auf der linken Seite durch und sucht mit seiner flachen Hereingabe Kleindienst am langen Pfosten. Der bekommt auch die Kugel, haut das Ding aber deutlich rechts am Tor vorbei.
6
18:36
Kleindienst verlängert zentral vor dem gegnerischen Sechzehner einen langen Ball per Kopf auf den durchstartenden Leipertz. Der kann alleine auf den Keeper zu laufen, wird dann aber vom Unparteiischen zurückgepfiffen - Abseits.
4
18:33
Die Mannschaft von Frank Schmidt presst tief in der gegnerischen Hälfte und setzt den jeweils ballführenden Paulianer früh unter Druck. Die Hausherren haben Probleme im Spielaufbau, weil Heidenheim aggressiv anläuft.
1
18:32
Erste Chance für die Gäste! Von der linken Seite gelangt der Ball in den Rückraum. Dort kommt Busch angerauscht und zieht einfach mal ab. Kleindienst fälscht den Ball mit dem Kopf ab und das Leder segelt links am Gehäuse vorbei. Abstoß.
1
18:30
Los geht's! Der Ball rollt.
1
18:30
Spielbeginn
18:26
Die beiden Mannschaften betreten den Rasen des Millerntor-Stadions. Nach einer Gedenkminute für die Todesopfer der Corona-Pandemie kann es losgehen!
18:18
Im Hinspiel der aktuellen Spielzeit Ende Oktober setzte sich der 1. FC Heidenheim mit 1:0 durch. Norman Theuerkauf sorgte in einer ziemlich ereignisarmen Partie mit seinem Treffer nach einem Eckball eine gute halbe Stunde vor dem Ende für den einzigen und entscheidenden Treffer. Pauli versuchte nach dem Rückstand noch alles, konnte aber gegen diszipliniert verteidigende Heidenheimer nichts mehr ausrichten.
18:05
Der Coach der Gäste verändert seine erste Elf im Vergleich zum Spiel gegen den SV Wehen Wiesbaden auf zwei Positionen. Im Mittelfeld rücken Mohr und Multhaup für Kerschbaumer und Schnatterer in die Anfangsformation. Heidenheims Formation lässt eine etwas offensivere Herangehensweise vermuten. Vor dem defensiven Mittelfeldakteur Griesbeck agieren Dorsch und Multhaup im zentralen Mittelfeld. Noch etwas weiter vorne auf den Flügel sollen Mohr und Leipertz Sturmkollege Kleindienst mit Flanken füttern.
17:55
Pauli-Coach Luhukay nimmt in der Startformation satte vier Veränderungen im Vergleich zur Pleite in Darmstadt vor. Østigård, Gyökeres, Benatelli und Tashchy werden ersetzt durch Zander, Flum, Coordes und Veerman. Die Kiezkicker werden voraussichtlich in einem 4-1-4-1-System mit Knoll auf der Sechs sowie Torjäger Veerman als einzige echte Spitze agieren. Kann der Trainer mit seinen Wechseln für mehr Stabilität sorgen?
In jene Erfolgsspur haben sich die Gäste bereits zurückgekämpft. Nach der überraschend deutlichen 0:3-Klatsche beim VfL Bochum im ersten Spiel nach der "Corona-Pause" konnte der FCH Abstiegskandidat Wehen Wiesbaden im eigenen Stadion knapp aber verdient bezwingen (1:0). Wollen die Heidenheimer im Aufstiegsrennen aber weiterhin ein gewichtiges Wörtchen mitreden, sollte nun auch am Millerntor gepunktet werden.
Noch immer hat sich der FC St. Pauli nicht vollends aus dem Abstiegskampf verabschiedet. Nach fünf ungeschlagenen Spielen in Serie setzte es am vergangenen Wochenende mit dem 0:4 am Darmstädter Böllenfalltor einen empfindlichen Dämpfer. Nun muss die Luhukay-Truppe am heimischen Millerntor gegen den 1. FC Heidenheim wieder in die Erfolgsspur finden, will man sich ein paar womöglich ungemütliche Wochen ersparen.
Willkommen zur 2. Bundesliga! Willkommen am Millerntor! Der FC St. Pauli hat am Mittwochabend den 1. FC Heidenheim zu Gast.

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Tischtennis
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546

1. FC Heidenheim 1846

1. FC Heidenheim 1846 Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Heidenheim 1846
Stadt
Heidenheim an der Brenz
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
14.08.1846
Sportarten
Fußball
Stadion
Voith-Arena
Kapazität
15.000