27. Spieltag
27.02.2015 19:00
Beendet
Holstein Kiel
Holstein Kiel
4:1
Rot-Weiß Erfurt
Erfurt
1:0
  • Hauke Wahl
    Wahl
    21.
    Kopfball
  • Rafael Czichos
    Czichos
    47.
    Linksschuss
  • Rafael Kazior
    Kazior
    50.
    Linksschuss
  • Manuel Schäffler
    Schäffler
    78.
    Rechtsschuss
  • Marc Heider
    Heider
    84.
    Kopfball
Stadion
Holstein-Stadion
Zuschauer
8.006
Schiedsrichter
Bastian Dankert

Liveticker

90
20:58
Fazit:
Holstein Kiel gewinnt völlig verdient mit 4:1 und setzt ein großes Ausrufezeichen im Kampf um die Aufstiegsplätze! Was auch immer sich Rot-Weiß Erfurt für diese Partie vorgenommen hat, Trainer Walter Kogler sollte es seinen Mannen ganz schnell wieder austreiben. Eigentlich waren die Thüringer zurück im Spiel, nur wenige Augenblicke nach der schwachen ersten Halbzeit nutzte Rafael Czichos einen Stellungsfehler der KSV-Abwehr aus und glich zum 1:1 aus. Anstatt neuen Mut zu sammeln, verloren die Rot-Weißen Rafael Kazior aus den Augen, der mit einem Traumtor die erneute Führung besorgte. Das 3:1 durch Manuel Schäffler nahm den Gästen dann jegliche Hoffnung auf einen Punkt, kurz vor dem Abpfiff gab Marc Heider den Ostdeutschen den endgültigen Gnadenstoß. Die Störche liegen damit zumindest über Nacht auf Platz zwei und empfangen nächste Woche den Vfl Osnabrück zum nächsten Heimspiel. Erfurt muss versuchen, die eklatanten Schwächen in Defensive und Spielaufbau abzulegen und bei der Begegnung mit Wehen Wiesbaden auf die Heimstärke bauen. Ein eindrucksvoller Abend geht zu Ende, morgen folgen die weiteren Partien des 27 Spieltags um 14 Uhr. Schönen Abend noch!
90
20:47
Spielende
90
20:46
Gar nicht, der Referee pfeift pünktlich ab!
89
20:46
Die Nordlichter sammeln noch ein paar Prozentpunkte Ballbesitz und lassen die Erfurter nicht mehr in die Nähe des Balls. Wie lange lässt Dankert nachspielen?
87
20:45
Auf dem Feld ist Luft nun endgültig raus, während sich Holstein-Kapitän Kazior von der begeisterten Gefolgschaft feiern lässt und für Lindner Platz macht.
86
20:44
Einwechslung bei Holstein Kiel: Jaroslaw Lindner
86
20:43
Auswechslung bei Holstein Kiel: Rafael Kazior
84
20:40
Tooor für Holstein Kiel, 4:1 durch Marc Heider
Joker Heider krönt die bärenstarke Leistung der Störche! Nach einem Freistoß von der Seite löst sich der Angreifer geschickt von seinen Bewachern und nickt zum 4:1 ein. Erfurt wird in alle Einzelteile zerlegt!
82
20:39
Einwechslung bei Holstein Kiel: Manuel Hartmann
82
20:38
Auswechslung bei Holstein Kiel: Manuel Schäffler
82
20:38
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Federico Palacios-Martínez
82
20:38
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Carsten Kammlott
81
20:37
Gelbe Karte für Niklas Jakusch (Holstein Kiel)
Eine Verwarnung auf der Bank - dumme Aktion vom Ersatztorwart
81
20:37
Gelbe Karte für Haris Bukva (Rot-Weiß Erfurt)
Der ruppige FC-Verteidiger foult Herrmann direkt vor der Bank des Gastgebers, wo Jakusch aufspringt und Bukva einiges zu sagen hat. Dankert muss wieder eingreifen und verwarnt die beiden Streithähne.
78
20:34
Tooor für Holstein Kiel, 3:1 durch Manuel Schäffler
Erst scheitert Schäffler im letzten Moment an einem langen Bein eines RWE-Verteidigers, im zweiten Anlauf sorgt er für die Vorentscheidung! Eine Flanke von links segelt in den Strafraum, wo alle Erfurter Hintermänner den Arm heben und auf Abseits spekulieren. Die Fahne des Assistenten blieb aber unten und der Angreifer schiebt die Kugel lässig von Klewin vorbei in die Maschen!
77
20:33
Kiel hat Probleme, den neuen Mann Christian Falk zu binden. Der Mittelfeldmann ist zur Halbzeit gekommen und führt nun Regie, seine präzisen Pässe haben Carsten Kammlott schon einige Male auf die Reise geschickt.
74
20:31
Die Partie wird etwas hitziger. Kammlott und Krause bekommen sich in die Haare, bis Schiri Dankert entschlossen dazwischen geht. Ist das schon der Frust beim Erfurter Angreifer? Im Anschluss schickt Kammlott einen Schuss Richtung Stadiondach. Heute läuft es nicht beim Torjäger.
69
20:26
Da ist der erste Wechsel der Gastgeber, Heider kommt für Breitkreuz. Es ist ein Wechsel in der Offensive, der KSV will also weiter angreifen.
69
20:25
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marc Heider
69
20:25
Auswechslung bei Holstein Kiel: Patrick Breitkreuz
65
20:24
Rot-Weiß hat sich wieder im Mittelfeld festgefahren, dabei sah es zu Beginn von Halbzeit eins sehr ordentlich aus! Besonders aufpassen muss nun Laurito, der trotz seiner Gelben Karte gegen Kegel ordentlich reinhaut und mit einer ernsten Ermahnung von Dankert davonkommt.
60
20:23
Noch hat Karsten Neitzel nicht gewechselt, das muss er aber auch gar nicht! Es läuft sehr flüssig bei Holstein, die mittlerweile schönen Kombinationsfußball ausgepackt haben. Noch verpassen die Nordlicher es, die Führung auszubauen. Das ist bei einer Mannschaft wie Erfurt immer gefährlich.
55
20:21
Die Gäste sind trotz des erneuten Gegenschlages etwas organisierter und sorgen für mehr Trubel in der gegnerischen Abwehrreihe. Die Störche sind aber auf der Hut und bekommen viel Unterstützung von den Rängen - jetzt ist es endlich ein offenes Topspiel!
50
20:06
Tooor für Holstein Kiel, 2:1 durch Rafael Kazior
"Wie gewonnen, so zerronnen", heißt es doch so schön! Kiel lässt sich durch den Gegentreffer nicht einschüchtern und Kazior ballert eine Flanke von der Strafraumkante unter die Latte. Was für ein tolles Tor! Die Erfurter trauen ihren Augen kaum.
46
20:03
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Christian Falk
46
20:03
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Kevin Möhwald
46
20:03
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Christoph Menz
47
20:03
Tooor für Rot-Weiß Erfurt, 1:1 durch Rafael Czichos
Da haben die Kieler aber noch ordentlich geschlafen! Ein schneller Angriff findet schlussendlich den Lauf von Czichos, der das Leder kurz hinter der Strafraumgrenze am machtlosen Kronholm vorbei ins Netz hämmert. Ausgleich!
46
20:02
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Juri Judt
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:53
Halbzeitfazit:
Holstein Kiel führt völlig verdient mit 1:0 gegen schwache Erfurter! Gleich nach Anpfiff marschierten die Hausherren vorne weg und gaben fast ausnahmslos den Ton an. Gerade, als es nach dem Lattentreffer von Carsten Kammlott den Anschein machte, dass die Gäste besser ins Spiel kommen, schaltete Hauke Wahl am schnellsten und brachte die Nordlichter in Führung. Danach zerbrachen die Thüringer fast und können absolut glücklich sein, hier nicht noch höher hinten zu liegen. Maik Kegel hatte eine hundertprozentige Möglichkeit auf dem Fuß, dazu musste Philipp Klewin zwei Mal glänzend parieren. Mal sehen, wie Walter Kogler auf diese Misere reagiert.
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
42
19:45
...aber diese Möglichkeit wird nicht genutzt! Zwar findet Siedschlag bei seiner Hereingabe den eingelaufenen Schäffler, dieser trifft mit seinem kräftigen Kopfball nur die Arme von Klewin. Wo sind eigentlich die Manndecker der Ostdeutschen?
41
19:42
Gelbe Karte für André Laurito (Rot-Weiß Erfurt)
Der schwache Verteidiger der Thüringer stoppt Kaziors Vorstoß in den Strafraum mit einem kräftigen Ziehen am Trikot und sieht zurecht Geld. Gute Freistoß-Position für eine Hereingabe von der Seite!
40
19:41
Die spärlichen Versuche der Gäste zu kontern, verpuffen allesamt im Nichts. Was bleibt der Mannschaft von Walter Kogler noch positives? Es steht "nur" 1:0 für Kiel. Das ist nicht der RWE der letzten Wochen.
36
19:37
Nächster Standard für Kiel, Bukva hatte Breitkreuz auf der linken Seite umgesenst Bevor die folgende Hereingabe von Kegel gefährlich werden kann, sieht Schiri Dankert ein Offensivfoul von Kazior an Möhwald und beendet die Chance mit einem Pfiff.
32
19:35
Klewin verhindert schlimmeres! Kazior flankt das Rund Richtung Strafraum, wo die Erfurter Hintermannschaft erneut am pennen ist und Schäffler aus acht Metern abziehen kann. Torwart Klewin verkürzt den Winkel geschickt und fälscht den Schuss mit einer tollen Parade zum Eckstoß ab.
30
19:33
Auf die hektische Phase folgt erstmal ein sicheres Ballgeschiebe von Erfurt, das die Souveränität der letzten Wochen völlig vermissen lässt. Trotzdem findet kaum ein Angriff den Weg über die Mittellinie.
26
19:30
Kegel vergibt kläglich aus drei Metern! Wer erinnert sich noch an Mario Gomez bei der EM 2008 gegen Österreich? Holstein gewinnt die Oberhand und drückt immer weiter, bis Siedschlag einen ganz feinen Querpass zu Kegel spielt, der sich geschickt von seinen Manndeckern gelöst hat. Den leicht aufsetzenden Pass trifft der Flügelspieler nicht richtig und schnippelt den Ball über das Gehäuse. Autsch!
24
19:26
Fußball hat halt auch immer mit Glück zu tun. Kammlott trifft nur die Latte, dafür finden Wahl die Lücke zwischen den Füßen von Klewin. Kiel hat jetzt Blut geleckt und erzielt durch Breitkreuz, der eine Flanke von Krause per Dropkick auf das Tor hämmert, aber nur knapp am linken Pfosten vorbei zielt.
21
19:22
Tooor für Holstein Kiel, 1:0 durch Hauke Wahl
Von wegen eingeschüchtert, da ist die Führung für Kiel! Wieder spricht sich die RWE-Abwehr nicht richtig ab und nach der Ecke von Tim Siedschlag steht Fin Hauke Wahl am Fünfer perfekt frei und schiebt das Leder durch die Hosenträger vom unglücklichen Philipp Klewin.
19
19:21
Nach der überlegenen Anfangsphase der Holsteiner ohne wirkliche Chance übernehmen die Gäste immer mehr das Zepter, der Lattentreffer hat die Nordlichter etwas eingeschüchtert.
17
19:19
Kronholm kratzt den Ball an die Latte! Da ist die erste Großchance der Partie! Erfurt kombiniert schnell und Bukva schickt Kammlott wunderbar mit einem Lupfer. Der Stoßstürmer versucht den Kieler Schlussmann mit einem Heber zu überlisten, doch Kronholm macht sich lang und faustet die Kugel an die Querlatte.
15
19:17
Dankert spricht den Erfurtern die erste Ecke zu, aber auch die Thüringer können ihre Standards noch nicht effektiv ausspielen, Kronholm pflückt das Leder aus dem Abendhimmel. Im direkten Gegenzug vergeben die Hausherren eine weitere Ecke.
11
19:13
Erste Ecke für die Störche und gleich wird es eng! Die scharfe Hereingabe saust an mehreren Kielern vorbei, die FC-Verteidigung sah da nicht gut gestaffelt aus. Die Zuschauer peitschen den KSV weiter nach vorne.
8
19:09
Jetzt wird Doppelpacker Kazior das erste Mal von Siedschlag gesucht, doch der Kieler Kapitän setzt sich im Laufduell mit Gohouri überhart ein und wird zurück gepfiffen. Die Hausherren sind weiterhin das klar bestimmende Team, Erfurt verteidigt aber sehr diszipliniert und stellt die Räume geschickt zu.
5
19:07
Auch die Gäste bekommen nun einen Freistoß auf der Seite zugesprochen, aber die Rot-Weißen können kein Nutzen daraus ziehen. Kiels Herrmann knüppelt die Kugel weit aus dem Strafraum und Richtung Haupttribüne.
2
19:05
Die Gastgeber legen gleich gut los. Ein erster Freistoß von Kegel sorgt für Unruhen im Erfurter Strafraum, schließlich klärt Bukva aus der Gefahrenzone. Im Anschluss sucht Schäffler den ersten Abschluss aus der Distanz, doch sein Schlappen trifft den Ball nicht richtig und das Leder kullert ins Toraus.
1
19:01
Der Ball rollt im Holstein-Stadion!
1
19:00
Spielbeginn
18:54
In wenigen Minuten führt Schiedsrichter Bastian Dankert die Mannschaften auf den Rasen und das Flutlichtspiel anpfeifen. Der Bundesliga-erfahrene Referee bekommt von den Linienrichtern Jan-Clemens Neitzel und Murat Yilmaz unterstützt.
18:52
Alle elf Mann vom Spiel gegen Osnabrück stehen auch heute wieder für Erfurt von Beginn an auf dem Feld. Warum auch nicht? Es läuft ja bei den Ostdeutschen. Auch Eigentorschütze Steve Gohouri soll den Laden wieder dicht halten. Trainer Walter Kegler fehlen mit Jens Möckel (Reha), Andreas Wiegel (Grippe) und Simon Brandstetter (Wadenbein-Verletzung) drei Akteure.
18:48
Nach der tollen Serie vertraut Karsten Neitzel seiner Aufstellung von der letzten Woche bis auf eine Ausnahme. Maik Kegel ersetzt Jaroslaw Lindner auf dem Flügel. Bis auf den Ausfall von Fabian Wetter (Hüft-OP) steht den Nordlichtern der ganze Kader zur Verfügung.
18:46
Das Hinspiel verspricht jedenfalls eine umkämpfte Begegnung. In Erfurt entschied Kevin Möhwald die Partie kurz vor Schluss mit seinem Treffer zum 3:2 für RWE, zuvor hatte die Führung bereits zwei Mal gewechselt. So viele Tore darf es heute gerne wieder geben!
18:43
Die Gäste sind mit breiter Brust in Richtung Norden gefahren. 16 Punkte aus den vergangenen sechs Spielen bedeuten eine Zementierung der Ansprüche Richtung Liga zwei. Zwar zitterte sich das Team von Walter Kogler beim 3:1 zu einem Erfolg - schließlich war man lange Zeit in Überzahl und traf erst in der Nachspielzeit durch Top-Torjäger Carsten Kammlott zur Entscheidung - dennoch rechnen sich die Thüringer viel aus. Es geht im engen Kampf um den Aufstieg schließlich um jeden Punkt.
18:39
Gegen das beste Heimteam der Liga baut Kiel auf die überragende Abwehr: 18 Gegentore in 26 Partien sprechen eine klare Sprache. Außerdem hofft Trainer Karsten Neitzel auf eine Schwäche der Erfurter in dieser Saison, nur 12 Punkte holte sich der FC in der Fremde und liegt damit nur im unteren Tabellen-Mittelfeld. Beim 3:1 in Münster überragte vor allem Kapitän Rafael Kazior mit einem Doppelpack, auch heute soll der, von den Fans "Katze" getaufte Spielmacher wieder für den nötigen Alarm sorgen.
18:36
Die 3. Liga ist spannend wie selten zuvor, fast jeden Spieltag gibt es ein direktes Aufeinandertreffern zweier Kandidaten für den Aufstieg. Im Holstein-Stadion messen sich nun die ansässigen Kieler mit dem RWE aus Thüringen. Die Störche siegten in den letzten fünf Spielen vier Mal und könnten mit einem Sieg auf einen Aufstiegsplatz vorstoßen. Dort verweilt momentan Rot-Weiß, welche ebenfalls drei Siege in Folge geholt haben.
18:31
Herzlich willkommen zum Spitzenspiel am 27. Spieltag der 3. Liga! Im Kampf um den Aufstieg treffen die beiden formstarken Vereine Holstein Kiel und Rot-Weiß Erfurt aufeinander.

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis, Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386

Rot-Weiß Erfurt

Rot-Weiß Erfurt Herren
vollst. Name
Fussball Club Rot-Weiß Erfurt
Stadt
Erfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Steigerwaldstadion
Kapazität
19.439