30. Spieltag
12.03.2016 14:00
Beendet
Cottbus
Energie Cottbus
2:0
1. FC Magdeburg
Magdeburg
2:0
  • Sven Michel
    Michel
    8.
    Linksschuss
  • Joni Kauko
    Kauko
    45.
    Kopfball
Stadion
Stadion der Freundschaft
Zuschauer
8.404
Schiedsrichter
Markus Schmidt

Liveticker

90
15:59
Fazit:
Der Optimismus ist zurück in der Lausitz! Energie Cottbus gewinnt das Ostduell gegen den 1. FC Magdeburg mit 2:0 und verlässt zumindest zwischenzeitig die Abstiegsränge. Energie belohnt sich für eine kämpferisch wie spielerisch absolut ligareife Leistung: Einstellung und Effizienz stimmten wie schon zuletzt in Kiel vollkommen und auch spielerisch lieferte die Mannschaft eine solide Vorstellung ab. Damit sendet der FCE rechtzeitig vor dem Kellerduell gegen Wehen Wiesbaden das nächste Lebenszeichen ab. Magdeburg konnte der Wille über 90 Minuten nicht abgesprochen werden, letztlich präsentierte sich der Aufsteiger aber zu uninspiriert und hatte gegen die erneut kompakt stehende Defensive der Lausitzer keine Schnitte. Durch verpasst die Härtel-Mannschaft es, zu den obersten drei Teams des Tableaus aufzuschließen. Einen Abbruch dürfte das der guten Saison, die der FCM spielt, jedoch nicht tun. Die Elbstädter empfangen in der nächsten Woche Holstein Kiel. Einen schönen Fußball-Nachmittag noch!
90
15:55
Spielende
89
15:53
Drei Minuten gibt es obendrauf.
88
15:52
Gelbe Karte für Marco Holz (Energie Cottbus)
Für ein taktisches Foul holt sich auch der eingewechselte Marco Holz auf den letzten Metern der Partie den Karton ab.
88
15:51
Mittlerweile scheinen sich alle einig: Die Punkte bleiben in der Lausitz und Energie Cottbus stellt seine Ansprüche auf den Ligaverbleib klar.
86
15:49
Mit seinem Tor ebnete Sven Michel den Weg zum Heimdreier, mit seiner Vorbereitung zum 2:0 stieß er das Tor ganz weit auf. Entsprechend groß ist der Applaus, den Michel sich bei seiner Auswechslung abholt. Für die letzten fünf Minuten übernimmt Routinier Torsten Mattuschka.
86
15:48
Einwechslung bei Energie Cottbus: Torsten Mattuschka
86
15:48
Auswechslung bei Energie Cottbus: Sven Michel
85
15:47
Gelbe Karte für Christopher Schorch (Energie Cottbus)
Was für ein Feuer noch immer in der Begegnung ist, lässt Christopher Schorch erkennen: Schorch lässt das Bein gegen Ernst stehen und sieht die nächste Gelbe Karte.
83
15:47
Schöne Geste: Fünf Minuten vor dem Ende feiern Fans hüben wie drüben ihre Mannschaften. Die Stimmung im Stadion der Freundschaft bleibt bis zum Abpfiff absolut erstklassig.
81
15:44
Kapitän Marius Sowislo fasst sich aus der zweiten Reihe ein Herz und schließt aus 25 Metern ab. Sein strammer Versuch ist nicht ungefährlich, rauscht aber letztlich am Kasten vorbei.
79
15:43
Vasile Miriuţă hat noch nicht genug und agiert wild gestikulierend von der Seitenlinie aus. Jens Härtel agiert durchaus ruhiger, kann mit dem Auftritt seiner Mannschaft aber insgesamt nicht zufrieden sein.
77
15:40
Patrick Breitkreuz hat unheimlich viel geackert und um jeden Zentimeter des grünen Geläufs gekämpft. Nun darf er die Beine hochlegen. Der 27-jährige Rumäne Andrei Lungu übernimmt.
77
15:39
Einwechslung bei Energie Cottbus: Andrei Lungu
76
15:39
Jens Härtel bleibt nicht viel übrig, als auch seinen letzten Wechsel offensiv auszurichten: Ahmed Waseem Razeek ersetzt den laufstarken Michel Niemeyer. Damit ist das Wechselkontingent der Gäste erschöpft.
77
15:39
Auswechslung bei Energie Cottbus: Patrick Breitkreuz
76
15:38
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Ahmed Waseem Razeek
76
15:38
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Michel Niemeyer
75
15:37
Fünfzehn Minuten bleiben dem 1. FC Magdeburg noch, den Anschluss herzustellen. Ein Treffer, und die Begegnung wird wieder eine ganz andere sein. Schaffen die Gäste das schnelle 1:2 und leiten damit eine spannende Schlussphase ein?
73
15:35
Bisher sieht es nicht danach aus. Das hindert die 2.000 Fans im Gästeblock jedoch nicht, gut gelaunt Vereinslieder anzustimmen und ihre Mannschaft bedingungslos anzufeuern. Die Stimmung in der Lausitz bleibt klasse.
71
15:33
Fuchs verpasst eine Hereingabe von Ernst am kurzen Pfosten und kann keinen Druck auf das von Daniel Lück gehütete Tor ausüben. Es riecht danach, als könnte Cottbus die nächsten Big Points im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Die Zeit läuft für die Hausherren, zudem wird Magdeburg zwangsläufig Räume offenbaren, die für Konter prädestiniert sind. Oder gelingt den Elbstädtern noch eine fulminante Aufholjagd?
68
15:30
Im Vergleich zur ersten Hälfte bleibt der laufende Durchgang chancenarm. Cottbus verwaltet den Vorsprung clever, ohne dabei in Gefahr eines Gegentores zu kommen. Magdeburg will, scheint aber mit der angezogenen Handbremse zu agieren.
67
15:29
Nächster Wechsel bei den Gästen: Lars Fuchs soll Offensiv für Akzente sorgen und den FCM noch einmal heranbringen. Dafür nimmt Jens Härtel Tarek Chahed vom Platz, der zudem gelb verwarnt war und in der anstehenden hektischen Schlussphase vielleicht eine Ampelkarte riskiert hätte.
67
15:29
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Lars Fuchs
67
15:29
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Tarek Chahed
65
15:27
Energie kann über einen weit geworfenen Einwurf die nächste Chance notieren. Den zweiten Ball schlägt Holz in die Mitte, doch die Gästeabwehr ist sortiert und Löhmannsröben klärt. Löhmannsröben, zu Beginn einen scheinbar rabenschwarzen Tag erwischt, kämpft sich immer mehr in diese Begegnung und ist mittlerweile einer der Aktivposten im Dress des FCM.
63
15:24
Aus Sicht der Hausherren ist es nur logisch, jetzt offensiv kräfteschonend zu agieren und sich auf Ballbesitz und Spielkontrolle zu besinnen. Cottbus will auf keinen Fall den Anschlusstreffer kassieren und so riskieren, die Punkte doch noch abgeben zu müssen.
61
15:22
Den Gästen fehlt offensiv eine klare Linie, die sie verfolgen, um ihre Aktionen aufzubauen. Beck ist größtenteils gut abgeschirmt, sodass die Anspielmöglichkeiten an der Cottbuser Box rar sind. Wie kann Magdeburg die Nuss aus der Lausitz knacken?
58
15:20
Die Körpersprache der Hausherren ist beeindruckend: Cottbus gibt keinen Zentimeter preis und kämpft um jeden Grashalm im Stadion der Freundschaft. Auch Magdeburg ist der Wille nicht abzusprechen, doch es fehlt an Dynamik. Dadurch büßt die Begegnung etwas an Spannung ein. Wirklich verwunderlich ist das beim aktuellen Spielstand jedoch nicht.
55
15:17
Die zweite Hälfte beginnt zerfahrener und weniger turbolent als der erste Durchgang. Unsauber gespielte Pässe, schlecht getimte Flanken und einfache Ballverluste dominieren in der aktuellen Spielphase.
53
15:15
Gelbe Karte für Tarek Chahed (1. FC Magdeburg)
Robin Szarka will auf links ausbrechen, wird jedoch von Chahed gelegt und so am Angriff gehindert. Die Gelbe Karte für den Magdeburger ist die logische Konsequenz.
50
15:14
Seit dem 28. November des vergangenen Jahres hat Energie keinen Heimdreier mehr einfahren können? Gelingt heute der so wichtige dreifache Punktgewinn?
49
15:13
Gelbe Karte für Nils Butzen (1. FC Magdeburg)
Für den eingewechselten Butzen gibt es zudem den Gelben Karton obendrauf.
48
15:13
Butzen trifft Sukuta-Pasu mit beiden Beinen und riskiert einen Freistoß aus zentraler Position. Offenbar will Magdeburg früh andeuten, sich diesmal nicht so früh im Durchgang überrennen zu lassen. Doch Kaukos anschließender Versuch aus 30 Metern hat es in sich: Er peilt die obere rechte Ecke an. Glinker ist da, doch seine Abwehr gelingt nicht so recht. Mit der Hand lenkt er den Ball aber schließlich doch noch an die Latte.
46
15:09
Vasile Miriuţă hat Valentin Crețu in der Kabine gelassen und bringt im zweiten Durchgang Marco Holz. Der 26-jährige übernimmt die Position im rechten Mittelfeld. Dafür rückt Fabio Kaufmann eine Position nach hinten und agiert nun als rechter Verteidiger.
46
15:09
Einwechslung bei Energie Cottbus: Marco Holz
46
15:08
Weiter geht es in der Lausitz! Die erste Halbzeit des Ostduells lässt auf ebenso packende zweite Hälfte hoffen. Energie präsentiert sich bisher nicht wie ein Kellerkind, Magdeburg kämpft, offenbart aber defensiv Schwächen, die es schnellstmöglich abzustellen gilt. Kann der FCM nochmal herankommen?
46
15:08
Auswechslung bei Energie Cottbus: Valentin Crețu
46
15:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:57
Halbzeitfazit:
Ein Großteil der Zuschauer begleitet die Mannschaften mit stehenden Ovationen in die Kabinen. Die heimischen Fans sind zurecht mit der Leistung ihres FCE vollkommen zufrieden, der einen wahren Sturmlauf hingelegt hat und zur Pause verdient 2:0 führt. Energie kam druckvoll aus der Kabine und dachte auch nach dem frühen Führungstreffer nicht daran, einen Gang zurückzuschalten. Magdeburg hingegen offenbarte im Abwehrverbund viele Unstimmigkeiten und gewährte den Lausitzern einige Hochkaräter. Ärgern wird sich der FCM darüber, sich für seine Steigerung im Laufe der Halbzeit nicht belohnt zu haben. Die dickste Möglichkeit für die Gäste hatte Jan Löhmannsröben, dessen Schuss aber wohl nicht vollständig hinter der Linie landete, ehe Lück ihn klärte. Kurz vor dem Abpfiff des Durchgangs rundete Cottbus seine gelungenen 45 Minuten dann sogar durch den zweiten Treffer ab und ist vor allem auf Grund des guten Einsatzes dem zweiten Sieg in Folge nahe. Bis gleich!
45
14:57
Tooor für Energie Cottbus, 2:0 durch Joni Kauko
Noch vor dem Halbzeitpfiff legt Energie nach und erhöht auf 2:0. Torschütze Sven Michel zeichnet sich diesmal als Vorlagengeber aus und schlägt von der Eckfahne einen wunderschönen Diagonalball in den Strafraum. Dort steigt Kauko am Höchsten und wuchtet das Spielgerät aus fünf Metern in die Maschen. Cottbus hat nun alle Trümpfe in der Hand und sich eine gute Ausgangslage erarbeitet, um den zweiten Sieg in Folge einzuahren.
45
14:53
Ende 1. Halbzeit
44
14:51
Energie versucht es noch einmal: Sukuta-Pasu schirmt den Ball im Strafraum ab und legt auf Kaufmann raus. Der 23-jährige will erneut Querlegen, doch Hammann klärt auf der Linie.
42
14:49
Die Partie wird immer spannender, weil Magdeburg mit zunehmender Spieldauer auftaut und sich verstärkt nach vorne wagt. Traten zu Beginn des Spiels noch zwei Mannschaften unterschiedlichen Aggregatzustandes gegeneinander an, bewegen sich die Teams nun auf Augenhöhe.
39
14:46
Gelbe Karte für Fabio Kaufmann (Energie Cottbus)
Cottbus reklamiert und beschwert sich, doch Markus Schmidt hat ein Foul an David Konsombi an der Torauslinie gesehen und gibt Freistoß. Zudem zückt er in die Brusttasche und verwarnt Fabio Kaufmann.
38
14:44
Joni Kauko rechnet selbst nicht mit der Kugel und kann die Führung nicht erhöhn. Christopher Handke unterschätzt einen springenden Ball im Gefahrenbereich vollkommen und verpasst die Murmel, sodass Kauko mit dem Oberschenkel an das Spielgerät kommt. Der Finne kann das Spielgerät aber nicht gezielt verwerten.
35
14:41
Und die nächste Aufregung gibt es direkt hinterher. Die anschließende Ecke kommt lang an den zweiten Pfosten, wo wieder Beck zur Stelle ist und wieder per Kopf an den Ball kommt. Er verlängert auf den aufgerückten Löhmannsröben. Lück klärt an Abschluss erneut, doch die Magdeburger fordern ein Tor - sie haben den Ball hinter der Linie gesehen. Das Schiedsrichtergespann sagt "Weiterspielen".
34
14:41
Wahnsinnstat von Daniel Lück! Der Keeper entschärft einen Beck-Kopfball aus kurzer Distanz mit einem klasse Reflex und wird von seinen Teamkollegen geherzigt. Alle Cottbuser hatten auf Abseits spekuliert, aber die Fahne bleibt unten, sodass Beck zum Kopfball kommt.
31
14:37
Gelbe Karte für Patrick Breitkreuz (Energie Cottbus)
Für ein taktisches Foul im Mittelfeld holt sich Breitkreuz die erste Gelbe der Partie ab. Es ist seine zweite im laufenden Wettbewerb.
30
14:37
Die Situation zeigt, dass Magdeburg hinten verwundbar bleibt und es trotz der großen Distanz in der Tabelle ein ganz schweres Spiel für den Tabellenvierten wird. Die drei Punkte im Stadion der Freundschaft zu erlangen, wird alles andere als einfach.
28
14:35
Auch Standards gelingen den Hausherren: Michel schlägt einen ruhenden Ball lang in den Strafraum, wo Kaufmanns Kopfball von Handke noch abgefälscht wird und deshalb brandgefährlich ist. Zum Glück ist der 32-jährige Glinker bisher Magdeburgs Bester und lenkt den Ball über den Querbalken.
26
14:33
Ähnlich wie in Kiel bieten die Defensivreihen der Lausitzer kaum Platz zum Kombinieren und stellen die Elbstädter damit vor die schwierige Aufgabe, spielerische Lösungen zu finden. Da fällt Magdeburg bisher nicht viel ein.
24
14:30
Langsam aber sicher kommt auch der FCM in die Begegnung und kann durch den aufgerückten Michel Niemeyer immerhin mal einen Abschluss verzeichnen. Der Außenverteidiger kommt unverhofft nach zu kurzer Abwehr von Möhrle an der Strafraumkante an den Ball und zieht ab. Sein halbhoher Versuch kommt noch einmal auf, geht dann aber doch deutlich am rechten Pfosten vorbei.
22
14:27
Auch im Hinspiel, das ambivalente Gefühle bei den Lausitzern auslöste, spielte Cottbus stark auf. Die Mannschaft kam nach 0:1-Rückstand zurück in die Begegnung, war dem Dreier nach der 2:1-Führung sehr nahe und wurde in der Nachspielzeit durch einen sehr strittigen Elfmeter des Sieges beraubt. Insofern hat Energie mit Sicherheit noch eine Rechnung mit seinen Gästen offen.
19
14:26
Hält man sich die Wichtigkeit der Partie für beide Mannschaften vor Augen, waren die meisten wohl von einem eng geführten Abnutzungskampf ausgegangen. Vor allem Energie macht dieser Annahme einen Strich durch die Rechnung, drängt immer stärker in die FCM-Hälfte und ist dem 2:0 näher als die Gäste dem Ausgleichstreffer.
16
14:24
Die Höchststrafe für einen Spieler: Manuel Farrona-Pulido hat nach etwa einer Viertelstunde bereits wieder Feierabend. Verletzt scheint er nicht zu sein. Dafür aber extrem sauer über seine Auswechslung. Jens Härtel hatte offenbar oft genug gesehen, wie Breitkreuz über die Seite ausbricht und stellt sein Team deshalb um. Nils Butzen darf nun ran.
16
14:23
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Nils Butzen
16
14:22
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Manuel Farrona-Pulido
16
14:22
Kinsombi verhindert den nächsten Nackenschlag für sein Team! Sukuta-Pasu dringt diesmal über links in den Strafraum ein, könnte zurückspielen auf Michel, will aber abschließen. Kinsombi rauscht an und blockt den Versuch. Rettung in höchster Not!
14
14:20
Zum ersten Mal traut sich der FCM etwas aus der eigenen Hälfte und versucht sich mit Kombinationsfußball. Bisher haben die Blauen gegen kompakt stehende Cottbuser das Nachsehen.
11
14:18
Dennoch: Der FCM ist weiter stark beeindruckt vom mutigen und temporeichen Beginn des FC Energie. Die Lausitzer kommen mit viel Druck in die gegnerische Hälfte, wollen sich nicht lang im Mittelfeld aufhalten und suchen den Weg in die Spitze.
10
14:17
Magdeburg sucht die Antwort: Christian Beck kommt nach einem Freistoß aus dem Halbfeld im Strafraum an den Ball, nimmt ihn in der Drehung mit und schließt aus 12 Metern ab. Allerdings bekommt er keinen Druck auf die Murmel, sodass Daniel Lück sie problemlos aufnehmen kann.
8
14:15
Tooor für Energie Cottbus, 1:0 durch Sven Michel
Die verdiente Führung der Hausherren! Energie machte seinem Namen in den ersten Minuten alle Ehre und fährt für die starke Anfangsphase den verdienten Lohn ein. Sven Michel wird aus der eigenen Hälfte lang von Fabio Kaufmann geschickt, die Magdeburger Christoph Handke und Nico Hammann sind zu weit weg und lassen ihn gewähren. Das lässt sich Michel nicht nehmen und wuchtet das Spielgerät aus 11 Metern in die obere linke Torecke. Keine Chance für Jan Glinker.
6
14:12
Die Gästeabwehr ist noch vogelwild unterwegs. Cottbus nimmt das gerne an und zündet vor allem über die rechte Angriffsseite Tempo. Richard Sukuta-Pasu nimmt es diesmal mit Nico Hammann auf und versucht es erneut mit einer flachen Hereingabe. Doch dann ist Magdeburg schneller am Ball und kann klären.
4
14:10
Die nächste dicke Gelegenheit! Magdeburg klärt eine Hereingabe in den Strafraum zu kurz, sodass das Leder bei Patrick Breitkreuz landet. Der nimmt den Ball mit der Brust an und zieht aus 13 Metern ab - knapp vorbei.
3
14:09
So kann es gerne weitergehen. Die Zuschauer im Stadion sind sofort da und stellen unter Beweis, dass es nicht 50.000 Besucher braucht, um für eine außergewöhnliche Atmosphäre zu sorgen. 8.000 Fans haben den Weg ins Stadion der Freundschaft gefunden und sorgten bereits vor dem Anpfiff für eine elektrisierende Stimmung. Anteil daran haben sicher auch die vielen Gästefans – 2.000 Magdeburger haben den Weg in die Lausitz auf sich genommen.
1
14:07
Wahnsinnn! Nach fünfzehn Sekunden hat Cottbus die Führung auf dem Schlappen. Patrick Breitkreuz kommt nach dem ersten Fehler der Gäste an den Ball, vernascht Jan Löhmannsröben auf rechts außen und spielt den flachen Pass in die Mitte. Dort wartet Sven Michel, scheitert aber aus kurzer Distanz an Jan Glinker.
1
14:06
Los geht’s. Der 30. Spieltag der Dritten Liga für Energie Cottbus und den 1.FC Magdeburg läuft. Mit einigen Minuten Verspätung hat Cottbus die Begegnung von links nach rechts eröffnet.
1
14:06
Spielbeginn
13:53
Als verantwortlicher Referee ist Markus Schmidt im Einsatz. Der 42-jährge hauptberufliche Personalleiter ist seit 2008 für den DFB im Einsatz und leitet heute seine 30. Drittligabegegnung. Dabei unterstützen ihn Manuel Bergmann und Philipp Lehmann mit den Fahnen von der Seite aus.
13:45
Was die Aufstellungen angeht, regiert das Motto "Never change a winning team". Beide Trainer nehmen keine Änderungen ihres Startpersonals vor und schicken die gleiche Elf wie am erfolgreichen letzten Wochenende aufs Grün.
13:36
Für beide Mannschaften könnte die heutige Begegnung also durchaus richtungsweisend sein. Wer kann den zweiten Sieg in Folge einfahren? Gelingt dem FC Energie ein weiteres Lebenszeichen im Abstiegskampf oder setzt der FCM ein Ausrufezeichen im Aufstiegsrennen? So unterschiedlich die Tabellenregionen auch sind, so ähnlich sind doch die Vorhaben für die Partie: Nachlegen ist angesagt.
13:35
Die Elbestädter gewannen zuletzt das Traditionsduell gegen Hansa Rostock deutlich 4:1 und haben nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Auf den direkten Aufstiegsplatz bleiben es hingegen sechs Zähler. Dennoch geraten wohl einige der Magdeburg-Fans beim Blick auf die Tabelle ins Schwärmen. Trainer Jens Härtel versuchte jedoch weiterhin, die Erwartungen gering zu halten und erinnerte an die schwierigen vergangenen Spielzeiten: "Jetzt haben wir das erste Mal eine Situation, in der wir relativ entspannt aufspielen können. Wir müssen gucken, wie wir neuen Hunger und neue Energie entwickeln können, um in dieser neuen Konstellation zu bestehen. Ziel ist es, jedes Spiel zu gewinnen. Wenn es für mehr reichen sollte, dann werden wir die letzten sein, die sich wehren. Aber wir werden mit keiner Trompete durch die Stadt rennen und kundtun, dass wir in die zweite Liga wollen."
13:26
Das war beim 1:0-Erfolg über den FSV Mainz 05 II. Jetzt gilt es für Energie, nachzulegen und im Stadion der Freundschaft eine kleine Siegesserie zu starten. Bisher gelang das in der Liga erst zwei Mal: Zu Beginn der Saison und eben beim Erfolg in Mainz, der auf den Heimsieg gegen Erfurt folgte. Ansonsten schaffte es Cottbus in der laufenden Spielzeit nicht, zwei Siege hintereinander bejubeln zu dürfen. Beim Blick auf den heutigen Gegner wird klar, wie ambitioniert dieses Vorhaben auch für die anstehende Begegnung ist: Mit dem 1. FC Magdeburg kommt ein Verein in die Lausitz, der sich im Aufstiegsrennen zurückgemeldet hat und stärker denn je auf die begehrten Plätze des Tableaus blickt.
13:26
Beim Auftritt in Kiel präsentierte sich Energie kaltschnäuzig und taktisch clever wie in dieser Spielzeit selten. Insbesondere der Defensivverbund der Cottbusser stand sehr kompakt, minimierte die Räume für die Kieler Störche und verhinderte so, dass Holstein trotz hohen Laufpensums regelmäßig zum Abschluss kam. Das ist insofern bemerkenswert, als dass die Lausitzer zuvor acht sieglose Partien hinnehmen mussten und den ersten Dreier seit Anfang Dezember des Vorjahres einfuhren.
13:17
Hoffnung auf der einen Seite, Hoffnung auf der anderen Seite. Beim heutigen Ostduell zwischen Cottbus und Magdeburg geht es um das Verwirklichen zweier großen Ziele: Während die Hausherren nach dem 2:1-Erfolg bei Holstein Kiel wieder Luft zum Atmen im Abstiegskampf haben, träumen die Gäste spätestens seit dem Kantersieg über Hansa Rostock (4:1) vom Aufstieg in die zweite Liga.
13:15
Hallo und herzlich willkommen zur 3. Liga am Samstagnachmittag. Um 14:00 Uhr kämpfen der FC Energie Cottbus und der 1. FC Magdeburg um die nächsten drei Ligapunkte.

Energie Cottbus

Energie Cottbus Herren
vollst. Name
Fussball Club Energie Cottbus
Stadt
Cottbus
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
31.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Stadion der Freundschaft
Kapazität
22.528

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Magdeburg
Stadt
Magdeburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.12.1965
Sportarten
Fußball
Stadion
MDCC-Arena
Kapazität
27.250