30. Spieltag
12.03.2016 14:00
Beendet
Chemnitz
Chemnitzer FC
0:1
Würzburger Kickers
Würzburg
0:1
  • Rico Benatelli
    Benatelli
    27.
    Linksschuss
Stadion
Stadion an der Gellertstraße
Zuschauer
5.586
Schiedsrichter
Tobias Reichel

Liveticker

90
15:53
Fazit:
Die Kickers holen den nächsten Dreier, durchbrechen die 43 Punkte Schallmauer und dürfen ihren Blick damit nun nach oben richten. Chemnitz hingegen rutscht auf einen Abstiegsplatz ab und darf sich ärgern. Denn in der zweiten Halbzeit war man lange Zeit das bessere Team, wurde dann aber durch den Platzverweis empfindlich ausgebremst. Das was es von hier aus, einen schönen Nachmittag noch!
90
15:52
Spielende
90
15:52
Daniel Frahn hat tatsächlich noch einmal die Chance im Strafraum, aber Robert Wulnikowski hat die Pille und danach ist es vorbei!
90
15:51
Es gibt zwei Minuten Nachschlag.
89
15:50
Elia Soriano hat Wort gehalten und heute mal durchgespielt. Dieser Wechsel soll dann in erster Linie noch einmal Zeit bringen.
89
15:50
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Lukas Billick
89
15:50
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Elia Soriano
88
15:49
Gelbe Karte für Fabian Stenzel (Chemnitzer FC)
88
15:47
Spielerisch geht bei Chemnitz kaum mehr was und auch eine Standard kann Robert Wulnikowski hier ohne Probleme aus der Gefahrenzone fausten.
87
15:46
Gelbe Karte für Dominik Nothnagel (Würzburger Kickers)
Eben noch die Großchance vergeben, holt sich der Abwehrmann nun den Karton ab.
85
15:46
Der Gastgeber wirft nochmal einen Neuen rein, aber die Kickers haben in der Folge die Entscheidung auf dem Fuß. Doch Dominik Nothnagel scheitert an Kunz!
83
15:42
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Tom Scheffel
83
15:42
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Matti Steinmann
81
15:42
Aktuell deutet wenig auf den Ausgleich der Hausherren hin, trotzdem lebt Würzburg mit diesem knappen Ergebnis natürlich gefährlich.
79
15:41
Die Gäste hatten hier schon den Torschrei des erlösenden 2:0 auf den Lippen, aber der Assistent hat die Fahne oben. Soriano hatte einen Schuss von Vocaj abgestaubt.
79
15:41
Offenbar auch als Vorsichtsmaßnahme nimmt Bernd Hollerbach seinen Vorverwarnten runter. Das Spiel ist nach dem Platzverweis sichtlich hitziger geworden.
78
15:40
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Liridon Vocaj
78
15:40
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Rico Benatelli
75
15:35
Würzburg schafft es mittlerweile insgesamt auch wieder besser, sich mit eigenen Angriffe zu entlasten. Hier flankt Emanuel Taffertshofer allerdings aufs Tordach.
73
15:32
Chemnitz rennt nach einem Freistoß in einen Konter, doch vorne kann sich Nejmeddin Daghfous nicht durchsetzen.
73
15:31
Gelbe Karte für Rico Benatelli (Würzburger Kickers)
Es ist die erste Verwarnung für die Gäste.
69
15:31
Die Unterzahl hat den Druck des CFC deutlich abebben lassen.
68
15:30
Gelbe Karte für Daniel Frahn (Chemnitzer FC)
Der Gastgeber sammelt den nächsten Karton.
67
15:26
Die offizielle Zuschauerzahl beläuft sich auf 5.586.
66
15:25
Bernd Hollerbach reagiert zum ersten Mal und bringt einen frischen Akteur fürs Mittelfeld.
65
15:24
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dániel Nagy
65
15:24
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Amir Shapourzadeh
63
15:24
Das macht die Aufgabe für den CFC nun nicht einfacher und ist besonders deshalb ärgerlich, weil man hier nach der Pause den Ausgleich auf dem Fuß hatte.
64
15:23
Fink geht steil, übersieht aber den besser postierten Frahn und schließt selbst viel zu hoch ab.
62
15:21
Gelb-Rote Karte für Philip Türpitz (Chemnitzer FC)
Der Mittelfeldmann wurde in der ersten Hälfte bereits verwarnt und muss nach einem weiteren Einsteigen vom Platz.
59
15:17
Gelbe Karte für Matti Steinmann (Chemnitzer FC)
Der Unparteiische lässt das Foul gegen Soriano aufgrund einer Vorteilssituation für Karsanidis erst weiterlaufen, zückt dann aber im Nachhinein die Verwarnung.
57
15:16
Robert Wulnikowski hält die Pille lange fest und versucht so, ein wenig Ruhe in die Partie zu bringen und seinen Vorderleuten ein wenig Atemluft zu verschaffen.
56
15:15
Wie lange kann das für die Kickers gutgehen, die jetzt doch mächtig in der Defensive schwimmen.
55
15:15
Die nächste Gelegenheit gehört Conrad, der aus spitzem Winkel aber neben das Tor schießt.
54
15:14
Sven Köhler hat offenbar in der Kabine die richtigen Worte gefunden, denn die Hausherren treten mit völlig neuem Gesicht auf und setzen sich in der Hälfte der Gäste fest.
52
15:14
Auf der Linie! Der CFC macht plötzlich Druck und die vierte Ecke bringt die dicke Chance! Nach einem Gestocher muss Schoppenhauer auf der Linie retten!
49
15:09
Und zum Dritten, aber wieder nichts.
48
15:08
Zu Beginn der Hälfte laufen zwei Ecken des Gastgebers ins Leere.
47
15:08
Obwohl die Hausherren eher offensiv Probleme haben, nehmen sie zunächst einen Wechsel in der Abwehrkette vor. Ob eine Verletzung vorlag, ist nicht bekannt. Kevin Conrad allerdings feiert nach längerer Pause sein Comeback.
46
15:06
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Kevin Conrad
46
15:06
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Nils Röseler
46
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:57
Halbzeitfazit:
Dank einer konzentrierten Defensivleistung und Einzelaktion geht Würzburg mit einer Führung in die Pause. Ob man das verdient nennen darf ist fraglich, da die Himmelblauen offensiv aber kaum etwas zu Stande bringen, kommt es auch nicht überraschend. Chemnitz muss sich steigern und vor allem die Nervosität ablegen. Bis gleich!
45
14:50
Ende 1. Halbzeit
44
14:50
Kurz vor der Pause probiert es Würzburg noch einmal, doch ein Schuss von Benatelli wird geblockt und die folgende Ecke bringt nichts mehr ein. Das wars fürs Erste!
43
14:49
War da was? Dominik Nothnagel geht im Strafraum zu Boden, aber die Pfeife bleibt stumm.
39
14:49
Langsam kippt im Stadion auch die Stimmung und ein erstes Raunen geht durch das weite Rund.
37
14:40
Und auch die Ausführung reiht sich da nahtlos ein. Robert Wulnikowski ist zur Stelle und faustet souverän aus der Gefahrenzone.
36
14:40
Dass es aktuell die erste Ecke für die Hausherren gibt, passt zum Gesamtbild. Der CFC agiert zu harmlos.
32
14:37
Chemnitz ist erst einmal geschockt und muss sich wieder finden. Für die verunsicherte Truppe ist der Rückstand wahrlich auch keine geeignete Therapie.
31
14:36
Die Kickers versuchen über Amir Shapourzadeh nachzulegen, aber sein Abschluss in der Folge eines Freistoßes landet in den Armen von Kunz.
29
14:36
Jamil Dem hatte den Ball im Mittelfeld verloren und der Rest war dann eine Klasse Einzelleitung des Youngsters!
28
14:34
Tooor für Würzburger Kickers, 0:1 durch Rico Benatelli
Ein Fehler führt zur Führung der Gäste! Der Torschütze schnappt sich das Leder und setzt sich auf dem Weg in Richtung Tor noch gegen Steinmann durch, bevor er lässig einschiebt.
25
14:31
Gelbe Karte für Philip Türpitz (Chemnitzer FC)
25
14:29
Dadurch bedingt ist aktuell leider ein bisschen wenig los und einige Fehler behindern den Spielfluss zusätzlich.
23
14:28
Die Ausgangslage ist den Akteuren durchaus anzumerken. Chemnitz wirkt als Team mit etwas mehr Druck nervös und Würzburg schaut sich die Geschichte erst einmal an.
20
14:22
... Die Hereingabe klärt Nejmeddin Daghfous. Fink war davor unter dem Ball durchgerauscht und das hatte durchaus Potential.
19
14:21
Chemnitz legt sich den Ball in aussichtsreicher Position zum Freistoß zurecht, nachdem Frahn festgehalten wurde...
18
14:21
Apropos Soriano: Der Winterneuzugang der Kickers hat ja eine extrem kuriose Bilanz aufzuweisen und flog bislang bei beiden Auswärtspartien vom Feld. Heutiges Ziel daher beim dritten Auftritt auf fremdem Platz: Durchspielen!
17
14:19
Glück für Türpitz, der im Aufbau den Ball verliert. Aber Marc Endres klärt im Verlauf vor Soriano.
15
14:19
Royal Fennells Rückkehr macht sich früh bezahlt. Der Defensive steht bislang oft richtig.
13
14:18
Jetzt heißt es aber erst einmal, hier und heute aufpassen: Alexander Bittroff versucht es über links, bleibt aber hängen. Kurz danach geht Matti Steinmann ins Solo, wird allerdings ebenfalls gestoppt.
10
14:17
Zum Thema des Spiels gehört natürlich auch, inwiefern die Gäste schon über den heutigen Tag hinaus beschäftigt sind. Platz vier und die Teilnahme am DFB-Pokal wären da zum Beispiel ein Thema, wenn der Klassenerhalt faktisch gesichert würde.
8
14:11
Zum ersten Mal versucht der Gastgeber nun, über Ballstafetten und Kontrolle mehr Sicherheit reinzubekommen, gegen gut organisierte Würzburger ist ein Vorankommen jedoch schwer.
7
14:11
Eine große Abtastphase scheinen sich die Teams hier jedenfalls nicht zu gönnen. Es geht gleich mal dynamisch rauf und runter.
6
14:10
Danach wird es schon gefährlicher! Erneut ist der Italiener beteiligt, der an einer Daghfous-Flanke nur knapp vorbeirutscht.
5
14:07
Auf der anderen Seite sucht Dominik Nothnagel mit einer Flanke Elia Soriano, doch der Kopfball landet rechts neben dem Kasten.
3
14:06
Der erste Abschluss gehört derweil dem Gastgeber, Tim Danneberg wird aber aus der Distanz von Royal Fennell geblockt.
2
14:06
Die Fans machen sich gleich mal lautstark bemerkbar. Der Block der Himmelblauen sorgt für ordentlich Stimmung, aber auch die mitgereisten Würzburger halten dagegen.
1
14:05
Es geht los!
1
14:05
Spielbeginn
13:28
Wir dürfen also gespannt sein, ob Chemnitz im ersten Heimspiel unter Sven Köhler die Negativserie beenden kann oder Würzburg wichtige Punkte im Aufstiegsrennen sammelt. Schiedsrichter der Partie ist Tobias Reichel, an den Seitenlinien assistieren Asmir Osmanagic und Tobias Endriß.
13:26
Personell muss Gäste-Coach Hollerbach umbauen, denn nach seiner fünften gelben Karte ist Richard Weil gesperrt. Royal-Dominique Fennell kehrt hingegen wieder zurück und rückt in die Startformation. Auf der Gegenseite konnte sich der Übungsleiter nun nach einigen Tagen ein besseres Bild der Mannschaft machen, lässt aber die Elf weitesgehend intakt. Kevin Kunz steht wieder zwischen den Pfosten und Matti Steinmann ersetzt Marcel Kaffenberger.
13:16
Der heutige Gast ist nach sieben Punkten aus der englischen Woche dagegen zufrieden, sieht aber die Turbulenzen und den Trainerwechsel beim Gegner eher als Nachteil, da der CFC damit schlechter auszurechnen sei. Man habe sich aber ohnehin seit jeher auf sich selbst konzentriert und sei damit sehr gut gefahren. In Würzburg schaut man dabei nicht nach oben, sondern will heute in erster Linie die magische Grenze von 43 Punkte überschreiten, die historisch den Verbleib der Klasse garantiert.
13:08
Bei den Himmelblauen stellt sich aktuell die Frage, ob nach dem 1:1 gegen den Tabellenletzten aus Stuttgart das Glas eigentlich halb voll oder halb leer ist. Zwar verpasste man zum Auftakt des neuen Coaches Sven Köhler einen Befreiungsschlag und ist nunmehr seit acht Partien ohne Sieg, doch auf der anderen Seite zeigte man nach verschossenem Elfer und Rückstand Moral und kam spät zurück in die Partie.
13:06
Bei diesem Duell geht es an unterschiedlichen Tabellenenden um einiges. Während die Hausherren mit 31 Punkten auf Rang 17 am Rande der Abstiegszone rangieren und nur ein Törchen Vorsprung auf Cottbus haben, hat der Gast aus dem Süden zehn Punkte darüber noch Chancen, ins Rennen um den Aufstieg einzugreifen. Sechs Punkte trennen die Kickers zu Osnabrück und dem Relegationsplatz.
12:59
Hallo und herzlich willkommen zur dritten Liga am Samstag! Ab 14:00 empfängt Chemnitz die Kickers aus Würzburg!

Chemnitzer FC

Chemnitzer FC Herren
vollst. Name
Chemnitzer Fußballclub
Stadt
Chemnitz
Land
Deutschland
Farben
hellblau-weiß
Gegründet
15.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Stadion an der Gellertstraße
Kapazität
16.061

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138