22. Spieltag
17.02.2016 19:00
Beendet
Würzburg
Würzburger Kickers
3:0
Preußen Münster
Pr. Münster
2:0
  • Elia Soriano
    Soriano
    3.
    Rechtsschuss
  • Elia Soriano
    Soriano
    10.
    Linksschuss
  • Royal-Dominique Fennell
    Fennell
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
flyeralarm Arena
Zuschauer
3.896
Schiedsrichter
Dr. Robert Kampka

Liveticker

90
20:58
Fazit:
In Münster werden sie froh sein, dass es nur wenig Nachspielzeit gab. 3:0 schlagen die Würzburger Kickers die Preußen und das absolut verdient. Schon nach der ersten Hälfte war das Spiel quasi gegessen, da die Gäste extrem ideenlos agierten und sich keine Chancen erspielten. Im zweiten Durchgang hatten die Unterfranken dann mehrfach das dritte Tor auf dem Fuß, der starke Lomb vereitelte aber eine höhere Niederlage. Kurz vor dem Ende gelang es dann doch noch und Spieler und Fans der Kickers lagen sich in den Armen. Auffälligste Spieler waren heute Daghfous und Soriano, die das Spiel fast im Alleingang entschieden. Für Münster heißt es Mund abwischen. Durch den Sieg rutschen die Würzburger bis auf den siebten Rang vor und müssen am Sonntag zu Abstiegskandidat Erfurt. Preußen muss nach Bremen. Einen schönen Abend noch.
90
20:53
Spielende
90
20:53
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Amir Shapourzadeh
90
20:53
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Nejmeddin Daghfous
90
20:51
Tooor für Würzburger Kickers, 3:0 durch Royal Fennell
Doch noch das 3:0! Nach einer Ecke bekommen die Preußen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Royal Fennell nimmt die Pille volley aus der zweiten Reihe. Starkes Ding.
90
20:51
Daghfous gelingt es wieder nicht das dritte Tor zu erzielen. Aus kürzester Distanz schießt es in die linke untere Ecke, aber Katze Lomb ist da.
88
20:49
Doppeltorschütze Elia Soriano holt sich den verdienten Applaus seiner Fans ab und verlässt zufrieden das Feld.
88
20:48
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Christopher Bieber
88
20:48
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Elia Soriano
86
20:46
Münster versucht sich nochmal in der Offensive. Kopplin spielt einen feinen Pass auf Özkara, der direkt ins Dribbling geht. Aber schon beim ersten Gegenspieler verliert er den Ball und es gibt Ecke. Die wird aber auch per Kopf geklärt.
84
20:44
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Liridon Vocaj
84
20:44
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Joannis Karsanidis
82
20:43
Nächster Riese für Soriano! Der Würzburger eilt der gesamten Defensive der Gäste davon und hat nur noch Lomb vor sich. Der verkürzt den Winkel geschickt und kann die Aktion bereinigen. Stark gehalten.
81
20:42
Zehn Minuten sind es noch auf der Uhr. Wenn Münster noch einen Punkt mitnehmen will, sollten sie bald anfangen zu treffen.
79
20:41
Die Kickers holen den nächsten Freistoß aus guter Position heraus. Der omnipräsente Daghfous bringt die Kugel in den Strafraum, aber Koppling klärt per Kopf.
77
20:37
Gelbe Karte für Emanuel Taffertshofer (Würzburger Kickers)
75
20:37
Horst Steffen hat sein Auswechselkontingent damit erschöpft. Bisher hat es aber eher wenig gebracht.
75
20:36
Einwechslung bei Preußen Münster: Danilo Wiebe
75
20:36
Auswechslung bei Preußen Münster: Benjamin Schwarz
75
20:36
Der vor zehn Minuten eingewechselte Reichwein holt sich noch einer Grätsche auf Höhe der Mittellinie auch noch den Gelben Karton ab.
75
20:35
Gelbe Karte für Marcel Reichwein (Preußen Münster)
72
20:32
Einwechslung bei Preußen Münster: Cihan Özkara
72
20:32
Auswechslung bei Preußen Münster: Philipp Hoffmann
71
20:32
Bei den Gästen geht nach wie vor nichts nach vorne. Dafür dass sie heute den Abstand an die Aufstiegsplätze verkürzen können, konnt von den Münsteranern herzlich wenig. So wird es auch in dieser Saison nichts mit dem Aufstieg.
68
20:30
Fast die Entscheidung am Dallenberg! Die Kickers wollen anscheinend endlich für Ruhe sorgen. Im Strafraum der Preußen kommt es zu einem Gestocher und es gibt zwei Abschlüsse. Erst reißt Lomb stark die Arme hoch und im Anschluss klärt Schweers auf der Linie.
65
20:25
Horst Steffen will anscheinend neue Reize setzen und bringt Reichwein für den viel ackernden Grimaldi.
65
20:25
Einwechslung bei Preußen Münster: Marcel Reichwein
65
20:24
Auswechslung bei Preußen Münster: Adriano Grimaldi
63
20:24
Gelbe Karte für Björn Kopplin (Preußen Münster)
62
20:24
Die Gäste erspielen sich eine Ecke, Schweers geht in die Luft und bringt die Kugel aufs Tor. Wulnikowski hält, aber Amachaibou kommt zum Nachschuss. Den klären die Kickers auch und so bleibt es beim 2:0.
60
20:21
Preußen hat anscheinend eingesehen, dass es auf diesem Platz nichts mit schönem Kominationsspiel wird und spielt vermehrt lange Bälle. Natürlich kommen auch die nicht an und Würzburgs Verteidiger müssen die langen Dinger nur herausköpfen.
56
20:18
Der extrem starke Soriano hat die Entscheidung auf dem Fuß. Der Mann mit der Nummer 33 ist schon im Strafraum und muss nur noch schießen, er legt sich die Kugel zurecht...aber Kopplin schmeißt sich heldenhaft in den Schuss.
52
20:14
Daghfous ist neben Doppeltorschütze Soriano bislang der beste Mann bei den Hausherren. Kopplin verpasst es im Mittelfeld einen Ball anzunehmen und der ehemalige Adlerträger grätscht dazwischen. Er dribbelt sich durch die Verteidigung der Gäste und muss eigentlich nur noch abschließen. Lomb kommt aber spektakulär aus seiner Kiste und fängt die Kugel ab.
49
20:11
Es scheint so als hätte Bernd Hollerbach seine Mannen in der Kabine motiviert wieder etwas mehr nach vorne zu spielen. Daghfous bringt die Kugel von rechts in die Gefahrenzone, Philipps ist aber zur Stelle und klärt per Kopf.
47
20:07
Die Ersatzspieler der Kickers wärmen sich schonmal auf, mal schauen wen Bernd Hollberbach nachher noch auf den Rasen schickt.
46
20:06
Weiter geht's in der Flyeralarm Arena. Kommen die Preußen nochmal oder bleiben die Punkte in Würzburg?
46
20:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:53
Halbzeitfazit:
Robert Kampka erlöst die Spieler und pfeift zum Pausentee. 2:0 führen die Kicker gegen die Preußen und das nicht unverdient. Sie begannen hellwach und spielten mutig nach vorne. Soriano nutzte zwei schläfrige Momente in der Defensive der Gäste aus und erzielte seine ersten beiden Heimtreffer für Würzburg. In der Folgezeit zogen sich die Hausherren immer weiter zurück und überließen den Gästen das Feld. Die konnten damit aber mal so gar nichts anfangen und blieben, vielleicht auch ob des schlechten Platzzustandes, bislang unter ihren Möglichkeiten. In der zweiten Halbzeit bleibt noch viel Luft nach oben, mal schauen was sich Horst Steffen dazu ausdenkt.
45
19:49
Ende 1. Halbzeit
45
19:49
Eine Minute wird nachgespielt.
45
19:49
Noch eine Chance für die Kickers. Der Ball liegt etwa 25 Meter vor dem Tor der Preußen und Nothnagel steht bereit. Mit derber GEwalt zieht er das Leder aber am Kasten vorbei.
45
19:47
Auch Kara kann Soriano nicht gut leiden und geht viel übermotiviert in den Zweikampf. Auch die Karte ist verdient.
45
19:47
Gelbe Karte für Mehmet Kara (Preußen Münster)
42
19:46
...das war wieder nichts. Der Schuss geht in die Mauer und Würzburg hat das Spielgerät.
42
19:45
Nächste "Chance" für den SCP. Abdenour Amachaibou legt sich den Ball zum Freistoß aus guter Position bereit...
38
19:42
Pischhorn wird das Treiben auf dem Platz zu bunt und er legt Soriano einfach mal an der Mittellinie. Die Gelbe Karte nimmt er gerne mit.
38
19:41
Gelbe Karte für Marco Pischorn (Preußen Münster)
35
19:38
...Amachaibou versucht es mit Gewalt und knallt die Pille Richtung linker Winkel. Sein Schuss ist aber zu unplatziert und geht neben den Kasten.
34
19:37
Freistoß für Münster. Grimaldi wird etwa 30 Meter vor dem Tor der Kickers gefoult...
31
19:34
Am Dallenberg bietet sich den Zuschauern seit etwa einer Viertelstunde ein ganz trauriges Fußballspiel. Preußen lässt den Ball von A nach B laufen, gewinnt aber keinen Raum und hat noch weniger Ideen. Würzburg gefällt sich in der Rolle des Verteidigers und attackiert etwa 30 Meter vor dem eigenen Tor erstmals.
26
19:30
Das Spiel hat in den letzten Minuten deutlich an Niveau verloren. Münster kann mit dem vielen Ballbesitz aber mal so gar nichts anfangen und spiel einen Fehlpass nach dem anderen. Der Platz tut sein übriges dazu und wird immer tiefer.
27
19:30
Robert Wulnikowski dürfte mittlerweile schon eingefroren sein in seinem Strafraum. Jetzt hat er aber mal zu tun, Hoffmann bringt eine Flanke von der rechten Seite und Grimaldi steht einschussbereit da. Der Schlussmann ist aber vor ihm am Ball und vereitelt die Chance.
24
19:28
Würzburg hat ein bis zwei Gänge zurückgeschaltet und überlässt den Preußen etwas mehr das Feld, ohne sie allerdings in die gefährliche Zone kommen zu lassen. Starker Auftritt bisher der Hausherren.
21
19:25
Die Gäste versuchen sich durch Kampf wieder zurück ins Spiel zu bringen. Auf dem tiefen Rasen fällt es ihnen aber sichtlich schwer die Kugel zu kontrollieren. Immer wenn ein Spieler mal Tempo aufnehmen will, verspringt das Spielgerät wieder und landet beim Gegner. Bisher ist es ein Abend zum Vergessen für die Adler-Träger.
18
19:22
Schweers betritt wieder den Rasen. Das ist die erste gute Nachricht heute Abend auf Seiten der Preußen.
17
19:22
Lomb muss sein ganzes Können aufbieten um die Kugel abzuwehren. Daghfous zieht aus der Drehung ab und der Keeper der Gäste macht sich gaaanz lang und klärt zur Ecke, die aber nichts einbringt.
16
19:20
Es geht aber auch alles daneben bei den Gästen. Lion Shweers muss auf dem Feld behandelt werden. Die Münsteraner haben keinen weiteren Innenverteidiger mehr auf der Bank. Noch wird aber nicht gewechselt.
14
19:18
Was ein Glück für Münster! Preußen kommt im Moment überhaupt nicht hinten raus. Daghfous knallt den Ball per Freistoß aus dem Halbfeld aufs Tor und streift die Latte. Lomb sah da nicht besonders souverän aus.
10
19:15
Tooor für Würzburger Kickers, 2:0 durch Elia Soriano
Ist das bitter für Preußen. Würzburg spielt die Kugel hoch in den Strafraum, Schweers und Pischhorn spielen "Nimm du ihn, ich hab ihn sicher" und können dann gerade noch so per Kerze klären. Soriano steht wieder goldrichtig und erhöht aus kurzer Distanz auf 2:0.
7
19:12
Abdenour Amachaibou versucht sich mal aus der Distanz und legt seine ganze Kraft in den Schuss. Robert Wulnikowski kann aber gerade noch so seine Fäuste hochreißen und den Einschlag verhindern. Aus der folgenden Ecke entwickelt sich ein Konter für die Hausherren, Müller kann ihn aber mit einem geschickten Tackling unterbinden.
3
19:07
Tooor für Würzburger Kickers, 1:0 durch Elia Soriano
Super Start der Würzburger unter ihrem Trainer Bernd Hollerbach. Lukas Billick geht auf der rechten Außenbahn und wird nicht ausreichend von seinem Gegenspieler behindert. Er spielt eine halbhohe Flanke in den Fünfmeterraum, wo Elia Soriano steht und seinem ehemaligen Trainer erstmal so richtig den Start versaut.
2
19:06
Die erste Torannäherung gibt es auf Seiten der Kickers. Daghfous bringt die Pille von links per Freistoß in den Strafraum, Fennell köpft, kann aber keinen Druck hinter den Ball bringen und Lomb nimmt ihn ohne Probleme auf.
1
19:03
Endlich geht es los. Die Hausherren agieren passend zur Choreo ganz in rot und die Preußen in schwarz-grün.
1
19:03
Spielbeginn
19:01
Die Mannschaften laufen ein und die Fans der Kickers zeigen eine tolle Chroreo in rot und weiß. Gleich rollt hier der Ball.
18:55
Die Partie leitet heute Robert Kampka. Der 35-jährige Militärarzt aus Görlitz pfeift seit 2008 in der 3. Liga und war in der laufenden Saison bereits fünfmal der Hauptverantwortliche auf dem Rasen. Unter anderem hatte er auch die Kontrolle inne bei der Partie Cottbus-Münster. Seine Assistenten sind Marcel Göpferich und Jonas Weickenmeier.
18:55
Für Elia Soriano wird es ein Wiedersehen mit seinem ehemaligen Coach. Er und Horst Steffen begannen die Saison beide bei den Stuttgarter Kickers. Den Deutsch-Italiener verbindet mit dem Fußballlehrer nach wie vor ein gutes Verhältnis, "denn wir hatten eine gute Zeit in Stuttgart."
18:47
Allzu optimistisch auf einen Heimsieg sollten die Fans der Kickers aber heute nicht sein, erst eine Partie konnte ihre Mannschaft vor heimischer Kulisse gewinnen und die letzten fünf endeten mit dem üblichen Remis. Preußen verlor auswärts erst zweimal, damit haben sich die Unterfranken also eine harte Nuss in die Flyeralarm Arena geholt.
18:44
Die Mannschaft der Preußen bekommt heute ein etwas anderes Gesicht als noch am Samstag. Benjamin Schwarz und Danilo Wiebe kehren wieder zurück. Rogier Krohne wird aber aufgrund einer Muskelverhärtung seinen Mannen fehlen. Auch für Charles-Elie Laprévotte und Marc Heitmeier käme eine Berufung in den Kader noch zu früh.
18:36
Die Aufstellungen sind jetzt im Spielschema einsehbar.
18:36
Neben den bescheidenen äußeren Bedingungen kommt auf Preußen-Coach Horst Steffen noch eine weitere Schwierigkeit hinzu. Die Kickers agieren, je nach Spielverlauf, in bis zu vier verschiendenen Systemen. „Dass eine Mannschaft so viele verschiedene Systeme spielt, habe ich auch noch nicht erlebt“, so der in Krefeld geborene Fußballlehrer. Respekt ist auf jeden Fall da auf Seiten der Münsteraner, Angst haben sie aber nicht, „Ein Punkt reicht nie, wir wollen gewinnen!“
18:28
Heute können die sich die Fans auf eine kampfbetonte Partie einstellen, da der Boden in der Flyeralarm Arena nach wie vor sehr tief ist und nur wenig Kombinationsspiel zulässt. "Man merkt schon, dass in dieser Jahreszeit mehr mit langen Bällen operiert. Ein Spielaufbau ist nicht wirklich möglich, da Leichtsinnsfehler leichter passieren und man dann ausgekontert wird. Da geht es schon eher um Kampf und Einsatz," meint der 47-jährige Hollerbach.
18:23
Bernd Hollerbach konnte mit dem Punkt in Aus sehr gut leben. "Das waren heute zwei gut organisierte Mannschaften auf dem Platz, die den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen wollten und das ist uns in der ersten Halbzeit sehr gut gelungen und da hatten wir sicherlich ein kleines optisches Übergewicht. Wir mussten immer aufpassen, dass wir nicht in einen Konter laufen. Durch Daniel Nagy hatten wir zum Schluss dann die Chance das Spiel doch noch zu gewinnen, aber ich denke, im Großen und Ganzen ist das Unentschieden gerecht."
18:17
Im Hinspiel am 15. August trennten sich die beiden Teams bei strahlendem Sonnenschein in Münster torlos 0:0. Das eigentlich geplante Rückspiel im Januar fiel den Massen an Schnee in Würzburg zum Opfer. Zahlreiche freiwillige Helfer hatten unter der Woche versucht den Platz vom weißen Glanz zu befreien, die beiden Tage vor der Partie schneite es jedoch wieder so heftig, dass die Partie ärgerlicherweise am Freitag abgesagt werden musste und anschließend auf heute terminiert wurde.
18:17
Die Preußen kamen stark aus der Pause und gewannen ihre ersten beiden Spiele in Mainz und gegen Erfurt. Letzten Samstag erfolgte allerdings der erste Dämpfer unter dem neuen Trainer Horst Steffen. In einer bescheidenen Partie verlor man 0:1 gegen de Halleschen FC. Mit einem Sieg heute allerdings, können sie auf 39 Punkte kommen, den fünften Tabellenplatz erobern und die Plätze zwei bis vier in arge Bedrängnis bringen.
18:12
Würzburg ist in 2016 noch ungeschlagen und holte fünf Punkte aus den ersten drei Spielen. Den Jahresauftakt gewannen die Kickers beim Überraschungsteam aus Grossaspach, danach folgten zwei Unentschieden gegen Stuttgart und in Aue. Überhaupt sind die Unterfranken die Remiskönige der Liga. Von 24 Spielen gab es 13 Mal keinen Sieger, was einer Quote von über 50% entspricht. Aktuell befindet sich der Verein im Niemandsland der Tabelle und hat nach oben und nach unten ein gutes Polster.
18:02
Hallo und herzlich willkommen zum Nachholspiel des 22. Spieltags. In der Flyeralarm Arena haben die Würzburger Kickers den SC Preußen Münster vor der Brust. Ab 19 Uhr rollt der Ball.

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138

Preußen Münster

Preußen Münster Herren
vollst. Name
Sport Club Preußen 06 Münster
Spitzname
Preußen
Stadt
Münster
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-grün
Gegründet
30.04.1906
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Handball,
Stadion
Preußenstadion
Kapazität
15.000