36. Spieltag
06.05.2017 14:00
Beendet
Paderborn
SC Paderborn 07
1:1
FSV Zwickau
FSV Zwickau
0:0
  • Ronny König
    König
    50.
    Kopfball
  • Koen van der Biezen
    van der Biezen
    79.
    Rechtsschuss
Stadion
Benteler-Arena
Zuschauer
6.214
Schiedsrichter
Arne Aarnink

Liveticker

90
15:53
Fazit
Der SC Paderborn nimmt einen etwas glücklichen Punkt im Abstiegskampf mit und trennt sich mit 1:1 vom FSV Zwickau. Die Ostwestfalen mussten sich in zweiten Abschnitt in weiten Teilen der spielerischen Überlegenheit der Gäste geschlagen geben und schienen nach dem 0:1 und einem Pfostentreffer der Schwäne schon wie der Verlierer auszusehen, kämpften sich aber nach den drei Wecheln von Steffen Baumgart zurück und erzielten mit einem Kraftakt den Ausgleich, der am Ende noch Gold wert sein kann in der Endabrechnung. Zwickau hingegen liegt nun schon vier Punkte hinter dem DFB-Pokal-Platz vier und wird sich vermutlich mit dem Ursprungssaisonziel Klassenerhalt zufrieden geben müssen.
90
15:49
Spielende
90
15:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
15:46
... Soyak versucht es in der Tat direkt, doch sein Schuss aufs Kreuzeck geht dann doch um einiges vorbei. Wem gelingt jetzt noch der Lucky Punch?
89
15:46
Soyak hat nochmal die Chance aus 25 Metern auf der halbrechten Seite...
86
15:43
Frick mit einer großen Chance, da er an der Sechzehnerlinie plötzlich viel zu viel Platz hat und in Ruhe einschieben könnte, aber da zieht der Zwickauer viel zu überhastet ab und drischt über den Kasten, da war viel mehr drin!
85
15:42
Einwechslung bei FSV Zwickau: Marcel Bär
85
15:42
Auswechslung bei FSV Zwickau: Nils Miatke
82
15:39
Einwechslung bei FSV Zwickau: Patrick Wolf
82
15:39
Auswechslung bei FSV Zwickau: Robert Koch
81
15:38
Die Schwäne reagieren! König kommt nach einer Hereingabe von der linken Seite nochmal zu einem Kopfstoß, doch der Torschütze scheitert um einige Meter über den Kasten.
79
15:35
Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Koen van der Biezen
Das hatte sich abgezeichnet, denn der SCP wurde nach den Wechseln stärker! Heidinger mit einer weiteren Flanke von der rechten Seite. Der Niederländer kann die Pille in Ruhe am langen Pfosten annehmen und links unten in die kurze Ecke drücken, Ausgleich!
76
15:33
Einwechslung bei FSV Zwickau: Oliver Genausch
76
15:33
Auswechslung bei FSV Zwickau: Jonas Nietfeld
76
15:32
Heidinger bringt die Kugel von links herein und findet den eingewechselten van der Briezen, dessen Kopfball allerdings von Brinkies hervorragend aus dem Eck gefischt wird - stark gehalten vom FSV-Schlussmann!
74
15:31
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sven Michel
74
15:31
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marcus Piossek
73
15:29
Zwickau geht jetzt etwas fahrlässig mit seinen Räumen und Möglichkeiten um, da ist eigentlich schon seit langem das zweite Tor drin. Paderborn wirkt nach wie vor konfus, Steffen Baumgart reagiert.
71
15:28
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Heidinger
71
15:28
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ben Zolinski
68
15:28
Der FSV will nachlegen. Nietfeld mit der Hacke auf König, aber Boeder geht dazwischen und verhindert den Abschluss des Torjägers.
66
15:24
Innenpfosten! Schröter bringt die Kugel von der linken Seite in die Mitte, wo Koch die Pille direkt mit dem Kopf auf den Kasten bringt und dieser fast im langen Eck einschlägt, allerdings prallt der Ball vom Innenpfosten zurück ins Feld - Riesenglück für die Ostfestfalen!
63
15:21
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Koen van der Biezen
63
15:21
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Thomas Bertels
61
15:21
Der FSV schaltet nun wieder ein paar Gänge zurück und versucht sich für die womöglich hitzige Schlussphase zu schonen. Aber von Paderborn kommt auch in dieser Phase so gut wie nichts - was ist los beim SCP?
58
15:15
Zwickau hat das Momentum auf seiner Seite, denn der SCP scheint jetzt doch etwas aus dem Konzept gebracht worden durch den unerwarteten Rückstand. Das 0:2 liegt etwas in der Luft.
56
15:14
Gelbe Karte für Robert Koch (FSV Zwickau)
55
15:12
Aktuell wären es nur zwei Zähler Rückstand für den FSV Zwickau auf den vierten Rang, der das einzige Saisonziel für die Sachsen sein kann, da man sich nicht für die zweite Liga gemeldet hatte. Aber für Paderborn geht es um noch mehr, das wird jetzt ein heißer Kampf!
52
15:09
Paderborn versucht gleich zu reagieren: Soyak will sich nicht ergeben und drischt aus 35 Metern auf's Tor, doch Brinkies kann die Kugel vor dem Einschlag aufhalten.
50
15:06
Tooor für FSV Zwickau, 0:1 durch Ronny König
Da ist die Führung für die Sachsen! Patrick Göbel schlenzt die Pille von der linken Seite mit rechts scharf auf den ersten Pfosten, wo König noch mit dem Scheitel herankommt und das Leder so unhaltbar für Kruse ins Netz verlängert. 15 Saisontor für den besten Zwickauer Torschützen!
47
15:03
Erneut ist es der starke Soyak, der von rechts scharf hereinbringt, sodass Brinkies seine Probleme hat und nur unkonventionell wegfausten kann.
46
15:03
Weiter geht's in Ostwestfalen, es gibt zunächst keine Veränderungen bei beiden Vereinen.
46
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:49
Halbzeitfazit
Der SC Paderborn und der FSV Zwickau trennen sich zur Pause leistungsgerecht mit 0:0. Beide Teams hatten die ein oder andere halbgare Chance auf ihrer Seite, doch letztlich war das zu wenig um die jeweiligen Tormänner wirklich ernsthaft in Gefahr zu bringen. Zwickau ist nicht mit der letzten Leidenschaft bei der Sache angesichts ihres guten Tabellenstandes, der SCP müsste jedoch mehr tun, um sich im Abstiegskampf von Bremen II abzusetzen.
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
44
14:47
Auch Zwickau nochmal mit einem Abschluss vor der Pause, doch Koch trifft die Kugel bei seinem Schuss aus der zweiten Reihe nicht voll und Nietfeld steht im Strafraum im Abseits.
43
14:46
Paderborn trifft das Tor, aber Zolinski stand bei seinem Abschluss auf der rechten Seite im Abseits und wurde zurecht abgepfiffen.
41
14:44
Piossek bekommt die Kugel vom stark aufspielenden Soyak an den Elfmeterpunkt gespielt, aber der zuletzt so starke Außenbahnakteur kann das Leder nur flach halten und befördert es in die Wolken.
38
14:42
Gelbe Karte für Thomas Bertels (SC Paderborn 07)
37
14:39
Das Spiel wird immer zäher und härter, Torchancen sehen wir kaum noch von beiden Seiten. Es ist Abstiegskampf mit einem Hauch von Gleichgültigkeit vonseiten der Sachsen.
34
14:38
Miatke spielt die Kugel zu König in die Mitte, der sich einmal um die eigene Achse dreht und flach in die lange Ecke zielen will, aber dennoch klar daneben schießt. Eine Halbchance für Zwickau.
31
14:34
Erneut Bertels mit einem rüden Einsteigen, diesmal hält er gegen Koch den Schlappen drüber. Nach wie vor bleibt der Karton für ihn jedoch in der Brusttasche, Glück für den Paderborner.
28
14:30
Bertels haut Schröter im Mittelfeld um, hat seinen Gegenspieler aber klar nicht gesehen, das war keine Absicht, sodass die Karte zurecht in der Tasche von Arne Aarnink bleibt.
25
14:29
Zlatko Dedič kommt nach einem Konter der Paderborner zum Abschluss vor dem Strafraum, verzieht jedoch mit rechts und verpasst so um mehrere Meter den Kasten der Westsachsen.
23
14:26
Die Gastgeber erhöhen in dieser Phase merklich den Druck und kann die Roten erstmals am eigenen Sechzehner festnageln. Nach einem Einwurf von links verlängert Dedic in die Mitte doch Brinkies ist erneut aufmerksam und kann aufnehmen.
21
14:24
Soyak erneut auffällig und im Dribbling auf der linken Seite, doch er wird im Eindringen gestört und Zwickau kann klären. Aber der Paderborner Offensivmann gehört bislang zu den auffälligsten.
19
14:23
Brinkies reißt die Arme hoch! Soyek schlenzt einen Freistoß von der linken Seite geschickt in die lange Ecke und gegen die Laufrichtung des Torwarts bringt, doch der Keeper des FSV reagiert glänzend!
17
14:19
Gelbe Karte für Davy Frick (FSV Zwickau)
16
14:18
Zwickau hat leichte Feldvorteile durch kluge lange Bälle, aber immer wenn es Richtung Strafraum geht, bleiben die Schwäne hängen.
12
14:16
Jetzt gibt es leider doch viel Ballgeschiebe im Mittelfeld, die ordentliche Anfangsphase scheint gelaufen und die Teams neutralisieren sich.
9
14:12
Gut 300 Zwickauer haben den Weg einmal quer durch's Land auf sich genommen und sind unter den gut 8500 Zuschauern in Ostwestfalen dabei. Paderborn wird gut unterstützt in Abstiegskampf.
7
14:11
Es ist eine offene Anfangsphase, beide Mannschaften hatten schon erste Offensivaktionen, erste Chancen liegen bereits in der Luft!
5
14:10
Flanke von Vuvinovic aufseiten des SCP, aber auch die bringt nichts herein da die Hereingabe halbhoch kommt und einfach geklärt werden kann.
3
14:04
Zwickau beginnt gut durch eine Hereingabe von Koch, der Ronny König am langen Pfosten findet, doch der gerät zu stark in Rücklage und kann die Kugel nur über den Kasten befördern.
1
14:02
Der Ball rollt, Paderborn tritt heute wieder ganz in Schwarz auf, während Zwickau sich komplett in Rot präsentiert.
1
14:01
Spielbeginn
14:01
Die Teams sind auf dem Rasen, gleich geht's los in Ostwestfalen, Zwickau stößt an!
13:31
Jedoch geht es in den letzten Spielen für Zwickau nicht nur um den Aufstieg. Auch Platz vier ist in der dritten Liga Gold wert, berechtigt dieser doch zur direkten Teilnahme am DFB-Pokal und garantiert er damit doch mindestens sechsstellige Zusatzeinkünfte für die klammen Drittligisten.
13:26
Nach zwei Niederlagen aus den letzten drei Partien ist zwar wieder etwas Ernüchterung in Westsachsen eingekehrt - dennoch zollt die ganze Liga dem FSV größten Respekt, ohne große Veränderungen im Winter derart aufzublühen. Das Wort Aufstieg, das man sich in Zwickau verboten hatte, ist inzwischen jedoch nur noch ein theoretisches angesichts von fünf Punkten Rückstand auf Jahn Regensburg. Um noch realistische Chancen zu haben müssten neben einem Sieg heute auch die direkten Konkurrenten Osnabrück und Duisburg geschlagen werden.
13:23
Abgeschlagen unten drin und sich dann wieder zurückgekämpft - was für Paderborn im Ansatz gilt, hat der FSV Zwickau perfektioniert. In der Hinrunde lange Zeit Tabellenletzter, inzwischen dank einer unheimlichen Serie mit Abstand bestes Rückrundenteam und nach wie vor mit Aufstiegschancen, obwohl dafür heute unbedingt ein Sieg in Paderborn her müsste.
13:12
Mit der besten Mannschaft der Rückrunde kommt nicht gerade irgendwer zum ehemaligen Bundesligisten. "Der Gegner kommt für uns genau richtig. Wir können zeigen, dass wir den eingeschlagenen Weg weitergehen wollen", so Baumgart vor der Partie im Wissen, dass nur eine astreine Mannschaftsleistung heute zu Punktgewinn und damit zu Erleichterung im Abstiegskampf führen kann.
13:10
Der SC Paderborn hat sich seit der Amtsübernahme von Ex-Profi Steffen Baumgart beachtlich zurückgekämpft und scheint nach dem bereits so gut wie besiegelten Abstieg nun mehr als berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt zu haben. Dank zwei Siegen in Serie in den NRW-Derbys gegen Lotte und Fortuna Köln sprangen die Ostwestfalen über den Strich und liegen aktuell punktgleich vor der Zweitvertretung von Werder Bremen auf dem 17. Rang. Mit einem Sieg heute könnte bereits eine kleine Vorentscheidung zugunsten Paderborns fallen.
13:04
Hallo und herzlich willkommen zur dritten Liga am gewohnten Samstagnachmittag! Der SC Paderborn kämpft heute gegen den FSV Zwickau ums Überleben in der dritthöchsten deutschen Spielklasse, los geht's um 14 Uhr in der Benteler Arena.

SC Paderborn 07

SC Paderborn 07 Herren
vollst. Name
Sport Club Paderborn 07
Stadt
Paderborn
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
20.05.1985
Sportarten
Fußball
Stadion
Benteler-Arena
Kapazität
15.000

FSV Zwickau

FSV Zwickau Herren
vollst. Name
Fußball-Sport-Verein Zwickau
Stadt
Zwickau
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
01.01.1990
Sportarten
Fußball
Stadion
GGZ Arena
Kapazität
10.134