4. Spieltag
04.08.2017 19:00
Beendet
FSV Zwickau
FSV Zwickau
1:1
Rot-Weiß Erfurt
Erfurt
0:0
  • Berkay Dabanlı
    Dabanlı
    49.
    Rechtsschuss
  • Ronny Garbuschewski
    Garbuschewski
    90.
    Elfmeter
Stadion
GGZ Arena
Zuschauer
6.250
Schiedsrichter
Tobias Reichel

Liveticker

90
20:56
Fazit:
Zwickau rettet in letzter Sekunde einen Punkt! Dank des ungestümen Einsteigens von Morten Rüdiger verhindert der FSV doch noch die Niederlage, Ronny Garbuschewski blieb aus elf Metern ganz cool und besorgte den Ausgleich. Wirklich verdient war es am Ende nicht, Erfurt machte es nach der überraschenden Führung durch Berkay Dabanlı stark und ließ sich kaum aus der Ruhe bringen. Damit endet ein sehr kribbeliges Duell 1:1, der Punkt dürfte beiden nicht so wirklich schmecken. Gerade Zwickau muss mit seiner Leistung hadern, Erfurt darf zumindest mit etwas breiterer Brust aus der Partie gehen. Auf beide Teams wartet jetzt ein Testspiel gegen Borussia Dortmund, Zwickau steht zudem in der ersten Runde des DFB-Pokals und erwartet die TSG 1899 Hoffenheim. Morgen geht es mit dem 4. Spieltag weiter!
90
20:50
Spielende
90
20:50
Mauersberger verfehlt aus der Distanz nochmal knapp. Dann ist Schluss!
90
20:49
Es wird wild! Razeek fällt im Zwickauer Strafraum, Schiri Reichel lässt aber ohne Zweifel weiter spielen. Im direkten Gegenzug probiert es Ferfelis vom linken Strafraumeck und Klewin lässt den Schuss fast nach vorne abprallen, packt aber doch noch entscheidend zu.
90
20:47
Tooor für FSV Zwickau, 1:1 durch Ronny Garbuschewski
Garbuschewski bleibt cool und ballert die den Elfer hammerhart in die Mitte. Keine Chance für Klewin, der nach rechts gesprungen war. Ausgleich für die Hausherren!
90
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
20:46
Gelbe Karte für Philipp Klewin (Rot-Weiß Erfurt)
Der Erfurter Torwart regt sich fürchterlich auf und kassiert Gelb. Das Ding ist aber ganz klar, da darf Rüdiger nicht so hingehen.
90
20:46
Gelbe Karte für Morten Rüdiger (Rot-Weiß Erfurt)
Der Übeltäter kassiert für dieses gefährliche Einsteigen die Gelbe Karte. Könnecke kann nach einer kurzen Pause wieder aufstehen.
90
20:46
Elfmeter für Zwickau! Nach einem Einwurf erwischt Rüdiger Könnecke mit dem ausgestreckten Bein an der Brust, das ist ein klarer Elfer. Ganz dumme Aktion in der letzten Spielminute!
89
20:45
Bieber setzt seinen Körper stark ein und trennt Miatke von der Kugel. Plötzlich ist der RWE in Überzahl, aber Razeek nimmt überlegt das Tempo raus. Biankadi erkämpft sich sogar noch eine Ecke, Erfurt nimmt hier Sekunde um Sekunde von der Uhr.
86
20:43
Der RWE verzweifelt fast! Wachsmuth rückt mit auf und flankt stark an den Fünfer, dort können sich aber weder Ferfelis noch König in der Luft durchsetzen.
84
20:41
Das sieht sehr gut aus, was die Gäste hier veranstalten! Die kurze Drangphase der Störche ist beendet, dazu läuft der Ball wunderbar durch die eigenen Reihen. Viel Zeit geht damit vorbei und der erste Dreier der Saison rückt für die Thüringer immer näher!
81
20:38
Gelbe Karte für Davy Frick (FSV Zwickau)
Der Ball ist im Aus, aber Huth dribbelt weiter Richtung Zwickauer Strafraum. Frick sieht das gar nicht gerne und schubst den Youngster um, diese Aktion gibt natürlich auch Gelb.
80
20:36
Jetzt zieht auch Stefan Krämer seine letzte Option. Kammlott geht nach einer arbeitsintensiven Leistung vom Grün und wird für die Schlussphase durch Huth ersetzt. Die letzten zehn Minuten laufen!
79
20:36
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Elias Huth
79
20:35
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Carsten Kammlott
78
20:35
Umstellungen auf beiden Seiten. Mauersberger ersetzt Koch und soll mehr Durchschlagskraft nach vorne bringen, gleichzeitig setzt Erfurt jetzt auf einen Defensivriegel: Innenverteidiger Neuhold kommt für Sechser Ludwig.
77
20:34
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Florian Neuhold
77
20:34
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Alexander Ludwig
77
20:33
Einwechslung bei FSV Zwickau: Christian Mauersberger
77
20:33
Auswechslung bei FSV Zwickau: Robert Koch
76
20:33
Nicht schlecht! Garbuscheski zieht aus 30 Metern direkt ab, die Kugel senkt sich gefährlich, geht aber dann doch über die Querlatte. Außerdem wäre RWE-Schlussmann Klewin wohl zur Stelle gewesen.
75
20:31
Gelbe Karte für Alexander Ludwig (Rot-Weiß Erfurt)
Und wieder ein taktisches Foul! Ludwig reißt Könnecke um, der sonst freie Bahn für einen Fernschuss gehabt hätte. Gute Freistoß-Position für Garbuschewski!
74
20:30
Gelbe Karte für Fridolin Wagner (FSV Zwickau)
Wagner unterbindet einen Konter und grätscht Razeek kompromisslos um. Diese Gelbe Karte musste der Mittelfeldmann riskieren, sonst hätte Erfurt Platz für einen erstklassigen Angriff gehabt.
72
20:28
Zwei Ecken plus eine anschließende Flanke von Garbuschewski, doch jedes Mal ist ein Erfurter Verteidiger zur Stelle. Es wäre ein weiterer, saftiger Rückschlag, wenn die Störche hier erneut nichts holen.
70
20:27
Ist das jetzt Nervosität? Erfurt bekommt kaum noch Kontrolle über den Ball und lässt die Hausherren weit nach vorne rücken. Dem FSV gelingt es aber nicht, irgendwie in den Strafraum einzudringen. Einen Wechsel hat Torsten Ziegner noch, zum Beispiel sitzt Stürmer Fabian Eisele noch auf der Bank.
67
20:24
Großes Glück für Erfurt! Möckel hält Ferfelis im Laufduell am Trikot fest, das hätte durchaus Gelb-Rot geben können. Schiri Reichel nimmt sich den Erfurter zur Seite und spricht die letzte Ermahnung aus. Sehr gnädige Entscheidung des Referees.
66
20:22
Aus dem hohen Tempo ist jetzt ein Fehlpass-Festival geworden. Ludwig sorgt für Herzrasen bei seinen Mitspielern, als er Frick unbedrängt in die Füße spielt. Anstatt den Gegenangriff zu starten, leistet sich Frick aber ebenfalls einen fürchterlichen Ballverlust - das ist nicht schön anzusehen.
64
20:20
Viel geht bei den Hausherren über die rechte Seite, wo Garbuschewski viele Bälle fordert. Richtung Strafraum ging aber schon länger nichts mehr, Ferfelis und König sind aktuell in guten Händen.
62
20:18
Die Erfurter sind schon ordentlich am pumpen. Die englische Woche steckt in den Knochen und das Spiel war bislang kein Spaziergang. Noch ist eine halbe Stunde zu spielen, der FSV erhöht den Druck aber noch nicht wirklich.
59
20:16
Eine schöne Szene hatte Tekerci, als er Brückner nass machte. Jetzt muss der Linksaußen Feierabend machen, Wagner betritt dafür den Rasen und rückt ins defensive Mittelfeld. Tekercis Job auf der linken Seite übernimmt Koch.
59
20:15
Einwechslung bei FSV Zwickau: Fridolin Wagner
59
20:15
Auswechslung bei FSV Zwickau: Sinan Tekerci
58
20:14
Razeek hat heute viel kassieren müssen und liegt erneut am Boden. Der Erfurter ist bei einem Zweikampf am Strafraumrand mit Könnecke zusammen geprallt, das war allerdings kein Foul.
56
20:12
Hier ist jetzt richtig Fahrt drin. Schröter setzt sich auf der rechten Seite durch und feuert eine Flanke in den Strafraum, wo Menz alles riskieren muss und zur Ecke klärt. Das Tor hat das Spiel auf ein ganz anderes Level gehoben!
53
20:10
Brinkies verhindert das 0:2! Was ist denn jetzt los? Erfurt überspielt blitzschnell das Mittelfeld und Ludwig setzt Kammlott am Sechzehner in Szene. Der Angreifer hat keinen direkten Bewacher, geht einen Schritt und zieht ab - Brinkies ist sofort unten und kratzt das Leder aus der Ecke. Das muss mal eine Halbzeitansprache von Krämer gewesen sein!
52
20:08
Das ist jetzt natürlich ein dickes Ding für die Störche. Der erste ernst zu nehmende Torschuss landet im Netz, jetzt ist Zwickau im eigenen Stadion gefordert. Keine einfache Situation.
49
20:05
Tooor für Rot-Weiß Erfurt, 0:1 durch Berkay Dabanlı
Zwickau bekommt unzählige Standardsituationen, doch das Tor machen die Gäste! Es gibt Freistoß auf der rechten Seite und die Hereingabe von Ludwig köpft ein Zwickauer nur bis zum Strafraumrand. Dort steht Dabanlı und zieht aus der Drehung mit rechts ab, der Ball rauscht durch zahlreiche Beine und landet unhaltbar im rechten Eck. Der RWE führt!
46
20:03
Der Ball rollt wieder! Ziegner hat reagiert und den uneffektiven Öztürk in der Kabine gelassen, Garbuschewski rückt dafür auf den rechten Flügel. Damit dürften auch die Standards nochmal interessanter werden, Garbuschewski ist ein Spezialist für die ruhenden Bälle.
46
20:02
Einwechslung bei FSV Zwickau: Ronny Garbuschewski
46
20:02
Auswechslung bei FSV Zwickau: Aykut Öztürk
46
20:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:49
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es in einem harten Duell 0:0. Es ist ein umkämpftes Ostderby, indem aber auch einige spielerische Szenen für Höhepunkte sorgten. Die besseren Chancen hatten die Zwickauer, erst scheiterte Dimitrios Ferfelis im direkten Duell an RWE-Keeper Philipp Klewin, kurze Zeit später feuerte Morris Schröter einen Distanzschuss knapp daneben. Erfurt hielt allerdings gut mit, gerade über die Flügel funktionierten die Angriffe schon sehr gut. Die beiden Sturmspitzen Carsten Kammlott und Christopher Bieber setzten noch überhaupt keine Akzente. Die zweite Hälfte bleibt also offen, wobei Erfurt sicherlich am Ausfall von Daniel Brückner zu knabbern hat.
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
44
19:45
Schon das ganze Spiel über liefern sich die Kontrahenten Wortgefechte. Jetzt lässt Wachsmuth an den eigenen Mannen Dampf ab, weil Koch und Tekerci einen Freistoß zu schlecht ausgeführt haben. Aus den vielen ruhenden Bällen könnten die Hausherren sehr wohl mehr machen.
43
19:43
Gelbe Karte für Jens Möckel (Rot-Weiß Erfurt)
König drückt sich an Möckel vorbei und wird sofort umgerissen. Für diese Ring-Einlage bekommt der Kapitän Gelb.
42
19:43
Das Verletzungspech der Gäste setzt sich fort, jetzt fällt auch noch der erfahrene Daniel Brückner aus. Morten Rüdiger übernimmt auf links.
42
19:42
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Morten Rüdiger
42
19:42
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Daniel Brückner
42
19:42
Brückner schleppt sich nur noch über das Feld, der Linksverteidiger hat sich wohl bei einem der vielen Zweikämpfe verletzt.
40
19:40
Die Präzision fehlt. Da stehen schon zwei Zwickauer Türme im gegnerischen Strafraum, trotzdem landen gleich zwei Flanken beim kleinen Tikerci. König und Ferfelis haben es mit der Zeit viel schwerer bekommen, das Erfurter Zentrum ist stabil.
38
19:39
Premiere für Johannes Brinkies, der einen ersten Ball parieren muss. Der Schuss war aber mehr ein Zufallsprodukt, Christopher Bieber hatte bei einem Zweikampf noch die Fußspitze an das Rund bekommen. Mehr konnte Erfurt bislang nicht aufbieten.
37
19:37
Es ist sehr zerfahren geworden. Viele Spieler wollen mit dem Kopf durch die Wand, gleichzeitig bleibt es aber auch ein hartes Spiel und Reichel hat an der Pfeife viel zu tun. Die Torchancen lassen auf sich warten.
33
19:34
Özturk gehören die letzten Aktionen bei Zwickau, der rechte Flügelläufer holt mit einer schwachen Flanke eine Ecke heraus. Möckel hatte etwas hüftsteif ins Toraus geklärt. Die hohe Hereingabe boxt Klewin mit einer Faust aus dem Strafraum.
30
19:31
Erst setzt sich Brückner wunderbar auf der linken Seite durch, die Flanke misslingt dem Erfurter dann aber. Im Anschluss versuchen die Gastgeber zu kontern, jedoch ist Brückner bereits schon wieder hinten und erobert das Leder zurück. Toller Einsatz!
28
19:29
Erfurt ist jetzt besser im Spiel und hat auch Ferfelis und König so langsam im Griff. Viele kleinere Fouls nehmen so ein bisschen das Tempo raus, das Meiste passiert jetzt nur noch im Mittelfeld.
25
19:26
Dieses Duell könnte noch interessant werden! Nach den beiden körperlichen Auseinandersetzungen nimmt Razeek Anlauf und lässt Miatke mit einer schönen Körpertäuschung stehen. Die anschließende Flanke kann Frick gerade so noch zur Ecke klären. Diese fängt FSV-Schlussmann Brinkies sicher ab.
23
19:23
Gelbe Karte für Ahmed Waseem Razeek (Rot-Weiß Erfurt)
Da ist die Revanche! Gleich in der nächsten Aktion zieht Razeek gegen Miatke voll durch und beschwert sich nach dem Foulpfiff lautstark. Das war jetzt nicht überhart, aber Schiri Reichel setzt direkt ein Zeichen und verwarnt den Rechtsaußen.
22
19:23
Unangenehme Szene. Razeek läuft an der rechten Seitenlinie voll in die Schulter von Miatke, der seinen Gegenspieler nicht gesehen hatte. Nach einer kurzen Unterbrechungspause kann der Erfurter aber weiter machen.
19
19:20
Wieder landet ein Abpraller bei Schröter, der das Risiko aber nicht nochmal gehen will. Seine erneute Hereingabe ist aber kein Problem für RWE.
18
19:19
Bereits zum dritten Mal verursacht Erfurt einen Freistoß auf dem Flügel, bisher waren alle Hereingaben der Gastgeber gefährlich. Das gefällt Trainer Krämer überhaupt nicht.
16
19:18
Schröter mit dem Hammer! Eine Freistoß-Flanke von Miatke gerät zu kurz und Erfurt köpft den Ball aus dem Strafraum, dort nimmt Schröter zehn Meter Anlauf und hält voll drauf. Der knallharte Schuss dreht sich etwas weg vom Tor, die Kugel rauscht einen Meter am rechten Pfosten vorbei. Chancenplus bei Zwickau!
14
19:15
Gelbe Karte für Daniel Brückner (Rot-Weiß Erfurt)
Tekerci tänzelt Brückner auf der Briefmarke aus, der Linksverteidiger haut seinen Gegenspieler im Anschluss kompromisslos um. Brückner meckert auch gar nicht, das ist klar Gelb.
13
19:14
Die Erfurter Defensive tut sich extrem schwer gegen diese beiden Sturm-Laternen der Störche. Ferfelis ist sehr aktiv und weicht auch mal auf die Außenbahnen aus, dazu kann König beinahe jedes Anspiel verwerten. Da muss Rot-Weiß aufmerksamer werden, viele Chancen lassen die auf die Dauer nicht liegen.
10
19:12
Ferfelis scheitert an Klewin! Da muss die Abstimmung besser werden! Könnecke spitzelt einen starken Pass zwischen zwei Gegenspielern durch in den Strafraum. Dort stehen sich König und Ferfelis erst im Weg, letzterer bleibt dann beim flachen Abschluss am reaktionsschnellen Klewin hängen. Ohne diese kurze Verwirrung hätte der Neuzugang wohl noch mehr Zeit gehabt, um den Erfurter Keeper auszugucken.
9
19:10
Über die Außen geht tatsächlich was! Linksverteidiger Brückner bekommt von Biankadi einen Steilpass bis zur Grundlinie und flankt halbhoch in die Mitte, dort steht aber nur Frick und klärt die Kugel. Schöner Angriff der Gäste!
6
19:08
Der erste Abschluss geht auf das Konto von Zwickau, Tekercis Flachschuss aus 30 Metern verhungert aber auf dem Weg zum Tor. Die Gäste machen hier gut und mit versuchen es oft über die Flügel, Razeek und Biankadi sind da die Adressaten.
4
19:05
Miatkes Hereingabe findet sogar Ferfelis, der bekommt das Leder aber im Getümmel an den Oberschenkel und kann damit nichts Gescheites anfangen.
3
19:04
Die langen Bälle sollen es erstmal für die Hausherren richten. Sowohl König als auch Ferfelis sind über 1,90 Meter groß, die beiden Angreifer dürften sich in der Luft behaupten können. Vielleicht ja jetzt schon, Zwickau bekommt einen Freistoß auf dem linken Flügel gepfiffen.
1
19:01
Auf geht's im Zwickauer Schwanennest! Erfurt stößt in weißen Trikots und schwarzen Hosen an, der FSV trägt rot.
1
19:01
Spielbeginn
18:56
Da sind auf beiden Seiten viele Knoten zu lösen! Allerdings ist natürlich gerade erst August - für wirkliche Krisen ist es also viel zu früh. Zwickau ist mit den eigenen Fans im Rücken dennoch schon ein wenig favorisiert, auch spielerisch sah es bisher besser aus als bei den Erfurtern. In wenigen Minuten rollt der Ball!
18:47
Schiedsrichter ist Tobias Reichel, der 31-Jährige geht in seine fünfte 3-Liga-Saison. In der letzten Spielzeit pfiff Reichel zwei Heimspiele der Zwickauer, beide gewannen die Störche klar. Assistiert wird der Schiri von Tobias Endriß und Philipp Lehmann.
18:43
Das traditionsreiche Duell geht in die 72. Runde. Insgesamt hat Zwickau leicht die Oberhand mit 31 Siegen, Erfurt war 26-fach erfolgreich. In der letzten Saison bewiesen beide Teams Gastfreundschaft, jeweils siegte die Auswärts-Elf.
18:35
Ruhe ist das Stichwort für den RWE. Alles ist auf einen langen und zähen Abstiegskampf eingestellt, da sollte nicht schon direkt von Anfang an der Baum brennen. Der Kader wurde nochmals verstärkt, heute Vormittag stellte die sportliche Leitung Wilfried Sarr vor. Der Defensivmann kommt von Kaiserslauterns U23, steht heute aber wenig überraschend noch nicht im Aufgebot.
18:32
"Vielleicht ist es an der Zeit, endlich mal einen Sieg zu erzwingen. Es muss nicht unbedingt schön aussehen, es ist wichtig, vorn das Ding über die Linie zu drücken und defensiv über 90 Minuten fehlerlos zu spielen", forderte Zwickaus Kapitän Toni Wachsmuth vor der Partie. Hinten wie vorne sind die Störche bislang nur ein Schatten der Mannschaft, die in der zurückliegenden Rückrunde die halbe Liga in Grund und Boden spielte. Zumindest die Abstiegsränge sollten schnellstens verlassen werden, damit wieder etwas Ruhe auch auf die Ränge einkehrt.
18:27
André Laurito, Theodor Bergmann, Liridon Vocaj und Tugay Uzan fallen weiter aus - alle vier sind wichtige Bestandteile in Erfurts Team. Coach Stefan Krämer muss also weiter experimentieren und stellt auf zwei Positionen um. Florian Neuhold und Merveille Biankadi wandern auf die Bank, dafür dürfen Ahmed Waseem Razeek auf Linksaußen und Christoph Menz in der Viererkette beginnen. Neuhold ist der bislang einzige Torschütze der Rot-Weißen - besonders das Sturmduo Carsten Kammlott und Christopher Bieber ist dringend gefordert.
18:25
Torsten Ziegner stellt seine Startelf auf einer Position um. Neuzugang Dimitrios Ferfelis, der gegen Großaspach noch als Joker debütierte, darf von Beginn an im Sturm ran. Dafür bleibt Mittelfeldmann Fridolin Wagner auf der Bank. Der Rest bleibt wie gegen Großaspach auf dem Feld, es dürfte also etwas offensiver werden. René Lange ist nach seiner Notbremse gegen Lotte immer noch gesperrt, dazu fallen Ali Odabas, Alexander Sorge und Christoph Göbel verletzt aus.
18:18
"Wie wir gestartet sind, war leider vorhersehbar. Aber ich habe überhaupt keine Angst, dass wir diese Situation meistern", versicherte Erfurts Präsident Rolf Rombach nach der Niederlage unter der Woche. Nach drei Spieltagen ist Stefan Krämers Rücken also bereits öffentlich gestärkt worden. Der Coach hat eine schwierige Lage zu meistern: Finanzielle Knappheit, einige Leistungsträger verletzt und die ersten Spiele wollten noch so gar nicht nach Plan laufen. Der RWE braucht jeden Punkt, in dieser Saison ist alles auf das einzige Ziel Klassenerhalt ausgelegt.
18:15
Innerhalb von fünf Minuten war die Niederlage der Störche in Großaspach besiegelt. FSV-Kapitän Toni Wachsmuth verschoss einen Elfmeter, nur wenige Momente später fiel der zweite Gegentreffer. Zwickau hatte in den bisherigen Spielen immer Chancen auf mehr gehabt, auch beim umkämpften Sachsenduell in Chemnitz und beim Remis in Unterzahl gegen Lotte sah es nicht immer schlecht aus. Aber: Dem Team von Torsten Ziegner fehlt einfach ein Erfolg.
18:12
Ein Punkt aus drei Spielen, dazu nur ein geschossenes Tor - bei den bisherigen Auftritten enttäuschten beide Mannschaften. Ein Erfolgserlebnis ist dringend notwendig, ansonsten zeigen die Wegweister schon wenige Wochen nach Saisonbeginn nach unten. Zwickau brachte sich beim 0:2 in Großaspach selbst um den Lohn, Erfurt trat beim 0:1 gegen Rostock einfach viel zu harmlos auf. Das dürfte schon eine kleine Zitterpartie geben!
18:00
Herzlich willkommen zum Auftakt des 4. Spieltags in der 3. Liga! Mal wieder steht ein wichtiges Ostderby auf dem Programm. Für den FSV Zwickau und Rot-Weiß Erfurt ist es jeweils wohl die letzte Chance, den Saisonstart nicht vollends zu verhauen. Anstoß ist um 19 Uhr!

FSV Zwickau

FSV Zwickau Herren
vollst. Name
Fußball-Sport-Verein Zwickau
Stadt
Zwickau
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
01.01.1990
Sportarten
Fußball
Stadion
GGZ Arena
Kapazität
10.134

Rot-Weiß Erfurt

Rot-Weiß Erfurt Herren
vollst. Name
Fussball Club Rot-Weiß Erfurt
Stadt
Erfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Steigerwaldstadion
Kapazität
19.439