23. Spieltag
03.02.2018 14:00
Beendet
Würzburg
Würzburger Kickers
1:0
1. FC Magdeburg
Magdeburg
1:0
  • Orhan Ademi
    Ademi
    43.
    Elfmeter
Stadion
flyeralarm Arena
Zuschauer
6.670
Schiedsrichter
Henry Müller

Liveticker

90
16:04
Fazit:
Die Würzburger Kickers schlagen den 1. FC Magdeburg, nach einem insgesamt schwachen Fußballspiel, mit 1:0. Den Gästen aus Sachsen-Anhalt fehlte heute von Beginn an das nötige Tempo und die Spitzigkeit um gegen einen FWK zu bestehen, der den nötigen Willen mitbrachte um auch das fünfte Heimspiel in Folge zu gewinnen. Den Gamewinner brachte den Rothosen ein Elfmeter aus der 42. Minute. Gefährlich vor den Toren, wurde es ansonsten weder hüben noch drüben. Die Elbestädter verpassen damit die Möglichkeit, den Abstand auf den Primus aus Paderborn zu verkürzen und bleiben auch im dritten Ligaspiel in 2018 ohne Sieg. In der kommenden Woche kommt es dann zum Spitzenduell, wenn der 1. FCM den SC Paderborn empfängt. Auch die Kickers bekommen es am nächsten Spieltag mit einem Schwergewicht zu tuen, denn am nächsten Samstag ist die Schiele-Elf in Rostock zu Gast.
90
15:53
Spielende
90
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:50
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Simon Skarlatidis
90
15:50
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Felix Müller
88
15:49
Gelbe Karte für Christian Beck (1. FC Magdeburg)
Dem Stürmer, der bisher kaum in Aktion treten konnte, ist die Frustration anzusehen. Kurz vor dem Ende macht der Angreifer seinem Ärger Luft. Dem Schiri gefällt das allerdings nicht.
88
15:48
Da war mehr drin! Felix Müller erarbeitet sich den Ball in der Hälfte der Gäste und zieht an. Im Strafraum, tanz der Würzburger an zwei Gegenspielern vorbei und schickt das Leder quer. In der Mitte rutscht die Kugel allerdings an Freund und Feind vorbei und rollt aus der Gefahrenzone.
87
15:46
Der Tabellenzweite aus Sachsen-Anhalt scheint sich schon mit der Niederlage abgefunden zu haben. Zumindest kommt keine Antwort mehr auf die Nadelstiche der Franken. Vor dem Tor sind die Gäste schon des längeren nicht mehr aufgetaucht.
84
15:44
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Marco Königs
84
15:44
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Orhan Ademi
81
15:42
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Fabio Kaufmann
81
15:41
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dominic Baumann
81
15:40
Auf der anderen Seite versucht sich Richard Weil aus der zweiten Reihe. Aber auch der Ex-Würzbuger bekommt keinen Druck hinter den Abschluss und so kann Jan Glinker das Leder locker abfangen.
79
15:39
Kai Wagner durchbricht beinahe die entstandene Lethargie. Im Sechzehner kann sich der Würzburger irgendwie an zwei Verteidiger vorbei mogeln. Aus sechs Metern probiert der Mittelfeldmann den Abschluss, doch der Ball rutscht im über den Schlappen und geht ans linke Außennetz.
76
15:36
Insgesamt hat sich das Geschehen auf dem Rasen wieder an den ersten Abschnitt angepasst. Beide Teams schaffen es nicht die Kugel gefährlich vor das Tor des Gegners zu bringen und so läuft der Ball hauptsächlich im Mittelfeld hin und her.
73
15:34
Das Spiel plätschert vor sich hin, da schnappt sich Emanuel Taffertshofer die Kugel und schickt Orhan Ademi mit dem Steilpass in Richtung Gästetor. Doch der Stürmer scheint nicht mit dem Pass gerechnet zu haben und die Chance verpufft an der Torauslinie.
70
15:30
Die Elbestädter werfen jetzt nochmal alles rein und schöpfen das Wechselkontingent aus. Den Gästen aus Sachsen-Anhalt bleiben noch 20 Minuten, die drohende Niederlage abzuwenden.
69
15:29
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Marius Sowislo
69
15:29
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Philip Türpitz
68
15:29
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Julius Düker
68
15:29
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Felix Schiller
65
15:25
Gelbe Karte für Felix Schiller (1. FC Magdeburg)
Es wird ruppiger auf dem Rasen. Diesmal erwischt es Baumann, der sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzt. Doch Schiller lässt den Mittelfeldspieler nicht passieren und tritt zu.
64
15:24
Den Kickers fehlt weiterhin die letzte Konsequenz. Nach einem Traumpass von Patrick Göbel, der seinen Stürmerkollegen Orhan Ademi aus gefühlten 30 Metern Entfernung, zielgenau im Sechzehner bedient, vertändelt der Angreifer das Leder.
61
15:21
Die Halbzeitansprache von FCM-Coach Jens Härtel scheint gefruchtet zu haben, denn Magdeburg tut seit dem Seitenwechsel deutlich mehr für das Spiel. Auch wenn der Spielfluss wieder etwas abgeebbt ist, sehen die Zuschauer ein deutlich besseren Fußball als im ersten Durchgang.
58
15:18
Gelbe Karte für Kai Wagner (Würzburger Kickers)
An der Strafraumkante will der Würzburger mit einem Volley klären, doch sein Gegenspieler ist mit dem Kopf zuerst da. Entsprechend trifft der Tritt nach dem Ball nur den Gegenüber.
57
15:17
Zehn Minuten sind gespielt und das Tempo passt, im zweiten Durchgang. Nach der Drangphase der Elbestädter, haben sich inzwischen auch die Hausherren gefunden. Von der rechten Seite tanzt sich Göbel in den Torraum und sucht eine Anspielstation. Die findet sich aber nicht und der Ball wird geklärt.
55
15:15
Jetzt schwimmen die Kickers. Kurz nach dem Abschluss von Schiller, kommt Erdmann zum Abschluss. An der Kante des Sechzehners, hat der Mittelfeldmann Platz und knallt per Vollspann drauf. Doch der Abschluss kommt Zentimeter zu hoch und segelt drüber.
53
15:13
Felix Schiller hat den Ausgleich auf dem Schlappen! Nach einem weit geschlagenen Freistoß, hüpft das Spielgerät durch den Strafraum der Hausherren. An der rechten Kante des Torraums schnappt sich der Verteidiger die Kugel und zieht, aus der Drehung, ab. Doch Patrick Drewes hatte die Gefahr erkannt und den Winkel zu gemacht.
50
15:10
Gelbe Karte für Felix Müller (Würzburger Kickers)
Das stetige Ballhalten der Magdeburger scheint Müller nicht zu schmecken. Im Zweikampf an der Mittellinie geht der Würzbuger rabiat zu Werke und holt sich dafür zurecht den Karton ab.
49
15:09
Auch den zweiten Abschnitt beginnen der 1. FCM verhalten. Die Kugel läuft zwischen den Innenverteidigern und Keeper Jan Glinker hin und her. Räume nach vorne bieten sich nicht, den die Roten stören pressen schon am gegnerischen Sechzehner.
46
15:07
Der Ball rollt wieder. Die Gäste haben reagiert und den jungen Costly für den unglücklich wirkenden Hammann gebracht. Die Würzburger hingegen kommen unverändert aus der Kabine.
46
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
46
15:06
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Marcel Costly
46
15:05
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Nico Hammann
45
14:58
Halbzeitfazit:
Es hat etwas gedauert aber in den letzten Minuten dieser ersten Hälfte nahm die Partie richtig Fahrt auf. Davor war es jedoch langer ein müder Kick, bei dem sich die Gäste kaum offensiv beteiligten und lediglich hinten dicht machten. Entsprechend fehlte es den Rothosen an Platz um die wenigen guten Angriffe vernünftig abzuschließen. Einen Treffer gab es aber dann doch noch. Im Sechzehner hatte Göbel zunächst eine Riesenchance vertändelt, anschließend aber Glück, dass er von Handke gelegt wurde. Den folgerichtigen Strafstoß versenkte Ademi eiskalt. Somit gehen die Franken mit einer knappen, aber verdienten Führung in die Pause. Hoffentlich reißt das Tempo der letzten Minuten, nach dem Seitenwechsel, nicht wieder ab.
45
14:51
Ende 1. Halbzeit
45
14:51
Magdeburg scheint geschockt, denn die Hintermannschaft der Elbestädter schwimmt maßiv. Auf der rechten Außenbahn tankt sich Maximilian Ahlschwede durch und bringt den Ball von der Torauslinie in die Gefahrenzone. Aus sieben Metern, zieht Emanuel Taffertshofer per Volley ab. Allerdings mit dem schwachen Fuß, debb die Pille segelt rechts am Kasten vorbei.
42
14:45
Tooor für Würzburger Kickers, 1:0 durch Orhan Ademi
Orhan Ademi macht das ganz abgeklärt. Der Offensivmann der Gastgeber nimmt einen kurzen Anlauf, lässt Jan Glinker in die linke Ecke springen und versenkt das Leder dann in die Rechte. Stark geschossen!
42
14:45
Elfmeter für die Kickers! Patrick Göbel bekommt die Kugel im Strafraum und hat freien Weg zum Tor. Doch der Mittelfeldmann wartet den Moment zu lange und muss dann abdrehen. Dabei trifft ihn Handke unglücklich an der Hacke.
40
14:45
Dominic Baumann legt sofort die nächste Chance nach. Nach einem Ballgewinn in der Mitte, schickt Nikolaou den gestarteten Stürmer auf der rechten Seite. Im Sechzehner sucht der Würzburger den Abschluss, trifft aber nur das Außennetz.
39
14:42
Doch dann hat auf einmal Orhan Ademi die dicke Möglichkeit. Nach einem Steilpass aus der Mitte, kann der Stürmer auf das Tor der Gäste zugehen. Doch Felix Schiller lässt sich nicht abschütteln und kocht die Chance, im Sechzehner, ab.
36
14:40
Viele nickelige Fouls sorgen dafür, dass der Spielfluss hier weitestgehend zum Erliegen kommt. Entsprechend niedrig ist der Unterhaltungswert. Den Zuschauern auf den Rängen macht das aber wenig. Die Stimmung in der Arena ist, im Gegensatz zum Geschehen auf dem Rasen, sehr gut.
33
14:37
Gelbe Karte für Tobias Schwede (1. FC Magdeburg)
An der Mittellinie hebt der Magdebugrer, nach einem harmlosen Zweikampf, ab. Dafür eine Gelbe zu ziehen ist allerdings schon eine hatte Entscheidung.
32
14:36
Sebastian Neumann muss erneut den Retter in der Not mimen und räumt Dennis Erdmann im Mittelfeld ab. Da muss der Kapitän der Hausherren aufpassen. Viele solcher Szenen werden kaum ohne Karte durchgehen.
29
14:34
Nico Hammann übernimmt die Angelegenheit und probiert das Leder auf linke Kreuzeck zu zirkeln. Doch der Mittelfeldmann verschätzt sich um Zentimeter und der Rechtsschuss rutscht am Aluminium vorbei. Vermutlich wäre Patrick Drewes aber zur Stelle gewesen.
28
14:31
Gelbe Karte für Sebastian Neumann (Würzburger Kickers)
Auf der anderen Seite ist es Sebastian Neumann, der vor dem eigenen Sechzehner robust gegen Beck zu werke geht. Da ist eine gute Freistoßposition drin.
26
14:28
Gelbe Karte für Christopher Handke (1. FC Magdeburg)
Magdeburg hat Probleme in der Rückwärtsbewegung und mit den schnellen Gegenangriffen der Franken. An der Mittellinie muss sich Handke daher unfairer Mittel bedienen, um den pfeilschnellen Müller zu stoppen.
25
14:28
Dann aber doch wieder die Rothosen. Nach einem kapitalen Ballverlust von Schiller, schickt Göbel die Hohe Flanke in den Sechzehner. Hier weiß Ademi nicht recht ob Fuß oder Knie und so geht der Schussversuch weit übers Netz. Macht aber nichts, denn es wäre ohnehin Abseits gewesen.
23
14:26
Die Elbestädter werden mutiger und fangen an die vorhandenen Räume zu nutzen. Auf der rechten Außenbahn, hat Butzen das Leder und versucht Beck im Fünfmeterraum zu bedienen. Aber die Hintermannschaft der Roten macht dicht.
20
14:23
Jetzt wäre vielleicht mal was drin gewesen für den 1. FCM. Nach einem kurz getretenen Freistoß, versucht Tobias Schwede die Kugel scharf in den Strafraum zu bringen. Doch die Verteidigung der Gastgeber kann klären. Kurz danach ist schon wieder Magdeburgs Torwart, nach einem Rückpass, am Ball.
17
14:20
Mittlerweile sind etwas mehr als 15 Minuten gespielt und die Kickers sind weiter klar spielbestimmend. Während die Hausherren stetig anrennen, scheint die Offensive der Gäste noch nicht auf dem Feld zu stehen. Weit über die Mittellinie, ging es bei den Magdeburgern noch nicht hinaus.
14
14:16
Den ersten richtigen Torabschluss der Rothosen bringt erst ein Standard. Etwa 20 Meter vor dem Gehäuse der Gäste, legt sich Felix Müller das Spielgerät zurecht. Sein satt getretener Rechtsschuss, segelt jedoch knapp über das rechte Kreuzeck.
11
14:15
Auch vor dem eigenen Tor produzieren die Blau-Weißen selbst die erste gefährliche Szene. Nach einer verunglückten Flanke von der rechten Seite, weiß Nico Hammann, an der Strafraumkante, nicht recht zu klären und spielt die Kugel hoch in Richtung des eigenen Tores. Jan Glinker kann aber schlimmeres verhindern.
8
14:12
Aber dann! Richard Weil schickt Michel Niemeyer auf der linken Außenbahn. Der Stürmer zieht in den Sechzehner und sucht aus knapp 15 Metern den Abschluss. Der Schuss kommt aber nicht platziert und geht ans Außennetz. Immerhin der erste Torversuch dieser Partie.
7
14:10
Abschlüsse gab es in den ersten sieben Minuten noch nicht zu verzeichnen, da die Gäste hinten gut dicht machen. Offensiv zeigten sich nämlich bisher nur die Franken bemüht. Der Tabellenzweite hingegen hat verhalten begonnen.
4
14:07
Patrick Göbel übernimmt den Eckstoß, der auf den ersten Pfosten kommt. Im Sechzehner fehlt allerdings ein Abnehmer und so können die Gäste klären.
3
14:06
Der FWK übernimmt hier zunächst die Initiative und versucht, das Spiel in die Hälfte der Gäste zu verlegen. Aber die Elvestädter haben Rückenwind, denn hinter dem Kasten von Jan Glinker steht eine Blau-Weiße Wand. Trotzdem gibt es die erste Ecke für die Hausherren.
1
14:03
Schiedsrichter Henry Müller hat das Spiel freigegeben!
1
14:03
Spielbeginn
14:00
Trotz der weiten Anreise, haben die Gäste eine ganze Menge Anhänger mitgebracht. Der Block der Auswärtsfans ist gerammelt voll und macht reichlich Alarm, während die Teams den Rasen betreten.
13:30
In den ersten beiden Partien im Kalenderjahr 2018, holten die Blau-Weißen bisher nur einen Punkt. Daher muss heute der Dreier her, denn mit einem Sieg, könnten die Elbestädter mit Paderborn gleichziehen und würden die näher rückenden Wiesbadener auf Distanz halten.
13:29
Aber auch beim heutigen Gegner aus Sachsen-Anhalt herrscht dieser Tage durchaus Grund zur Euphorie, denn der 1. FCM steht, mit 47 Zählern, in direkter Schalgdistanz hinter Spitzenreiter Magdeburg. Der Respekt, vor den formstarken Kicker, ist bei den Magdeburgern dennoch riesig: "Ich beurteile eine Mannschaft nicht nach dem Tabellenplatz, sondern nach der Formkurve. Momentan sind die Kickers in ausgezeichneter Form", mahnte der Ex-Würzburger Richard Weil.
13:28
Umso höher ist dafür die Motivation vor dem ersten Heimspiel in 2018: "Wir freuen uns riesig auf das Duell gegen die Magdeburger vor eigenem Publikum und sind bereit, uns mit ihnen zu messen. Die Niederlage in Münster ist aufgearbeitet und abgehakt, der volle Fokus liegt auf dem ersten Heimspiel dieses Jahres. Ich erwarte ein offenes Spiel, bei dem wir selbst unsere Akzente setzen wollen", zeigte sich Schiele vor der Partie zuversichtlich.
13:18
Die Formkurve der Rothosen zeigt steil nach oben, seitdem Michael Schiele die Geschicke der Franken im Oktober letzten Jahres übernommen hat. Nach kurzer Anlaufzeit regnete es Punkte für den Zweitliga-Absteiger, der inzwischen auf dem elften Tabellenplatz rangiert. In der letzten Woche, gab es für den FWK, nach sagenhaften sieben Siegen in Folge, bei der 0:1-Auswärtsniederlage in Münster den ersten kleinen Dämpfer.
13:15
Hallo und herzlich willkommen zu Liga drei am Samstagmittag. Fast zwei Monate mussten die Fans der Würzburger Kickers auf ein Heimspiel in der Liga warten. Heute kommt dann, mit dem Tabellenzweiten aus Magdeburg, gleich ein echtes Schwergewicht in die FLYERALARM Arena. Los geht's um 14:00 Uhr.

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Magdeburg
Stadt
Magdeburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.12.1965
Sportarten
Fußball
Stadion
MDCC-Arena
Kapazität
27.250