Alle Einträge
Highlights
Tore
90
22:32
Bayern München
RB Leipzig
Fazit:
Der FC Bayern München schlägt den RB Leipzig in seinem letzten Heimspiel vor der Winterpause mit 1:0 und verkürzt den Rückstand auf die Tabellenspitze am 16. Spieltag auf sechs Zähler. Nach dem torlosen Halbzeitunentschieden, das wegen der beidseitig starken Defensivleistungen verdient gewesen war, kamen die Sachsen besser aus der Kabine und bestimmten die Anfangsphase des zweiten Durchgangs. Abgesehen von einem Volleyschuss durch Werner, der aus mittlerer Distanz über den FCB-Kasten flog (48.). Der Rekordmeister vergrößerte seine Spielanteile daraufhin wieder und sorgte für weitgehende Ausgeglichenheit. Der Tabellendritte und der -vierte rieben sich jedoch hauptsächlich in den mittleren Regionen des Feldes auf; erst zu Beginn der letzten Viertelstunde gelang der Kovač-Auswahl eine druckvollere Periode, die zu Chancen für Süle (78.) und Kimmich (79.) führten. Für den entscheidenden Treffer des Abends war dann allerdings wenig später ein Routinier verantwortlich: Infolge einer weiteren Parade des starken Gulácsi, der einen Sanches-Schuss stoppte, zeigte Ribéry seine ganze Klasse, indem er drei Verteidiger aussteigen ließ und in die halblinke Ecke einschob (83.). Fast im direkten Gegenzug gab es für die Sachsen die einzige Ausgleichschance, als Poulsen nach einer Kampl-Ecke per Kopf den linken Pfosten nur knapp verpasste (85.). Unschön wurde es in der Nachspielzeit: Ilsanker streckte Thiago mit einer brutalen Grätsche und kassierte eine völlig berechtigte Rote Karte; Sanches war an der folgenden Rudelbildung beteiligt und verabschiedete sich vorzeitig mit der Ampelkarte. Während der Rekordmeister durch diesen hart erkämpften Dreier mit dem Zweiten Borussia Mönchengladbach gleichzieht und nur noch sechs Punkte von Borussia Dortmund entfernt ist, bleibt das Rangnick-Team Tabellenvierter. Der FC Bayern München beschließt die Hinrunde am Samstagabend mit einem Gastspiel bei der SG Eintracht Frankfurt. Der RB Leipzig empfängt bereits am Nachmittag den SV Werder Bremen. Einen schönen Abend noch!
90
22:30
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Fazit:
Ein packendes, ein tolles und spannendes Fußballspiel zwischen dem SV Werder Bremen und der TSG 1899 Hoffenheim endet 1:1-Unentschieden (0:1). Infolge der Pausenführung der Gäste kam Bremen angestachelt aus der Kabine und erspielte sich gleich nach Wiederanpfiff mehrere Hochkaräter. Theodor Gebre Selassie brach schließlich den Bann und erzielte per Kopfball den verdienten Ausgleich zu Gunsten der Gastgeber (57.). Auch in der Folge rollte die Kugel fast ausschließlich auf den Kasten von Oliver Baumann zu, wobei Werder seine Angriffe in vielen Fällen aber nicht gut zu Ende spielte. Die TSG hielt dagegen und hatte ganz vereinzelt sogar gute Chancen in Kontersituationen. Erst in der Schlussphase wurde es dann noch einmal richtig wild, als der eingewechselte Milot Rashica gleich zwei Hochkaräter liegen ließ und den Siegtreffer verpasste. Während Hoffenheim das fünfte Remis in Serie nach diesem Spielverlauf sicher gerne mitnimmt, werden die Grün-Weißen mit der Punkteteilung hadern und verweilen in der Tabelle weiter hinter den Kraichgauern. Die finale Begegnung des Jahres absolvieren die Werderaner am Samstag in Leipzig, Hoffenheim empfängt am Sonntag den 1. FSV Mainz 05. Bis dahin, einen schönen Abend noch!
90
22:27
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Fazit:
Feierabend in Mainz: Auch im 15. Versuch schafft es Eintracht Frankfurt nicht, drei Punkte beim Nachbarn einzufahren. Stattdessen hat das 2:2 bis zum Ende Bestand. Nach aufwühlenden ersten 45 Minuten verflachte das Geschehen in der zweiten Halbzeit weitgehend. Beide Teams konnten das Mittelfeld nicht mehr schnell überbrücken. Vielmehr rückten Zweikämpfe und Nickligkeiten in den Vordergrund. So dauerte es bis in die absolute Schlussphase, bis es wieder nennenswerte Strafraumszenen gab. Zuerst behielt Trapp im Duell mit Boëtius die Oberhand. Ganz kurz vor dem Abpiff hatte Rebić noch die Chance zur Führung. Letztlich geht das Unentschieden vollkommen in Ordnung, weil keine der beiden Mannschaften wirklich überlegen waren. Der FSV rutscht durch den Leverkusener Erfolg einen Platz ab, ist jetzt Elfter. Zum Rückrundenausklang geht es am Sonntag im letzten Spiel des Jahres zur TSG Hoffenheim. Die SGE hat einen Tag zuvor im Topspiel den FC Bayern zu Gast und bleibt Fünfter.
90
22:27
SC Freiburg
Hannover 96
Fazit:
Der SC Freiburg und Hannover 96 trennen sich in einer ausgeglichenen Bundesliga-Partie mit einem 1:1-Unentschieden. Beide Teams starteten forsch und zeigten in der Anfangsphase ordentlich Zug zum Tor. Freiburg ging in der dritten Minute durch einen verwandelten Handelfmeter von Waldschmidt in Führung, ehe Felipe nach einer Viertelstunde nach einer Ecke zum Ausgleich traf. Anschließend legten beide Mannschaften mehr Wert auf die Defensive und ließen vor dem Wechsel kaum noch Chancen des Gegners zu. Auch in Abschnitt zwei legten die 22 Akteure auf dem Rasen los wie die Feuerwehr. So gab es früh gute Möglichkeiten auf beiden Seiten, wobei 96 die etwas besseren hatte. Nach 20 Minuten ließ das Tempo erneut etwas nach und es spielte sich viel im Mittelfeld ab. Die Niedersachsen hatten dabei minimale Vorteile, konnten diese aber nicht mehr in einen weiteren Treffer umwandeln. So blieb es bei einer insgesamt gerechten Punkteteilung, die den Hausherren mehr hilft als den Gästen. Der SC vergrößert seinen Vorsprung auf den Relegationsplatz auf vier Zähler. Hannover reicht zumindest die rote Laterne an Stuttgart weiter, bleibt aber drei Punkte hinter dem Relegationsplatz zurück.
90
22:25
SC Freiburg
Hannover 96
Spielende
90
22:25
SC Freiburg
Hannover 96
Felipe nimmt sich der Sache an, haut das Leder aber deutlich am linken Pfosten vorbei.
90
22:25
SC Freiburg
Hannover 96
Es gibt noch einmal eine gefährliche Freistoßposition für Hannover. Frantz bringt Haraguchi 22 Meter vor dem eigenen Tor zu Fall.
90
22:25
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Spielende
90
22:24
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Kadeřábek verpasst den finalen Stoß zu Gunsten der Hoffenheimer. Eine Schulz-Flanke aus dem linken Halbfeld antizipiert die Bremer Hintermannschaft komplett falsch, sodass dieser frei zum Kopfball kommt und ihn aus kürzester Distanz nicht in den Kasten befördert bekommt, sondern die Kugel verstolpert. Was für eine wilde Schlussphase!
90
22:24
SC Freiburg
Hannover 96
Die Begegnung spielt sich aktuell im Mittelfeld ab. Keines der Teams kommt in den Strafraum.
90
22:23
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Kainz packt die rechte Klebe aus! Als dem Joker die Anspielstationen fehlen, zieht er aus 20 Metern ab. Der Schuss sieht zunächst harmlos aus, senkt sich aber gefährlich in Richtung lange Ecke und geht schlussendlich einen halben Meter über das Aluminium.
90
22:23
Bayern München
RB Leipzig
Spielende
90
22:23
SC Freiburg
Hannover 96
Breitenreiter scheint den Punkt jetzt absichern zu wollen. Mit Marvin Bakalorz kommt ein defensiver Mittelfeldspieler für Angreifer Wood.
90
22:22
SC Freiburg
Hannover 96
Einwechslung bei Hannover 96: Marvin Bakalorz
90
22:22
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Hoffenheim geht indes auf dem Zahnfleisch und steht komplett offen. Die Nagelsmänner können heilfroh sein, wenn sie hier mit einem Remis nach Hause fahren.
90
22:22
SC Freiburg
Hannover 96
Auswechslung bei Hannover 96: Bobby Wood
90
22:22
SC Freiburg
Hannover 96
Vier Minuten extra bleiben den Mannschaften noch für den Siegtreffer.
90
22:21
SC Freiburg
Hannover 96
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
22:21
Bayern München
RB Leipzig
Gelb-Rote Karte für Renato Sanches (Bayern München)
Auch Sanches muss runter! Der Portugiese ist als erster Akteur am Tatort gewesen und hat Ilsanker zu Boden geschubst. Da er bereits verwarnt gewesen ist, kassiert er die Ampelkarte.
90
22:21
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Rashica verlegt auch die zweite 100-Prozentige und Werder bringt sich hier um den Sieg! Im Zusammenspiel mit Kapitän Kruse kombiniert sich der Kosovare in die Box und erhält die Pille von dem starken Spielmacher auf halbrechts zurück. Aus kurzer Distanz bleibt der 22-Jährige aber mit seinem versuchten Lupfer am starken Baumann hängen.
89
22:21
SC Freiburg
Hannover 96
Im Moment kommt keines der Teams wirklich gefährlich vor das Tor um den Lucky Punch zu erzwingen.
90
22:20
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Spielende
90
22:20
Bayern München
RB Leipzig
Rote Karte für Stefan Ilsanker (RB Leipzig)
Ein weitgehend fairer Abend bekommt noch eine unschöne Note! Der eingewechselte Österreicher grätscht Thiago im Mittelfeld mit vollen Risiko von vorne in die Beine. Referee Fritz muss nicht lange überlegen und verweist Ilsanker des Feldes.
90
22:20
Bayern München
RB Leipzig
Sanches wirft über rechts den Turbo an und taucht aus spitzem Winkel frei vor Gulácsi auf. Konaté spitzelt die Kugel doch noch am Portugiesen vorbei, spielt in die Arme des Gästekeepers.
90
22:20
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5 Fünf Minuten bleiben noch, um einen Sieger an der Weser zu ermitteln.
88
22:19
SC Freiburg
Hannover 96
Gondorf ist der letzte Joker den Streich aufs Feld schickt. Waldschmidt hat dafür vorzeitig Feierabend.
90
22:19
Bayern München
RB Leipzig
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 gegentorlose Sekunden trennen den FCB vom vierten Bundesligasieg in Serie.
90
22:19
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Zentner rettet seine Mannschaft! In der Nachspielzeit kommen die Adlerträger fast zum Lucky Punch! Bell verschätzt sich bei einem Zuspiel von Haller auf Rebić, der sich mit dem Rücken zum Tor um den Verteidiger windet und auf einmal in die Box rast. Dort lässt er auch noch Brosinski kurz stehen, bleibt aber aus zwölf halblinken Metern mit seinem Linksschuss nur zweiter Sieger gegen Zentner.
90
22:19
Bayern München
RB Leipzig
Einwechslung bei Bayern München: Javi Martínez
90
22:19
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
88
22:19
SC Freiburg
Hannover 96
Einwechslung bei SC Freiburg: Jérôme Gondorf
90
22:19
Bayern München
RB Leipzig
Auswechslung bei Bayern München: Thomas Müller
89
22:19
Bayern München
RB Leipzig
Die Bayern machen nicht den Fehler, sich nach dem Treffer am eigenen Sechzehner zu vergraben.
88
22:19
SC Freiburg
Hannover 96
Auswechslung bei SC Freiburg: Luca Waldschmidt
89
22:18
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Den muss Rashica machen! Kruse eröffnet das Spielfeld mit viel Zug von rechts in die Mitte und legt das Leder dann steil an die Grundlinie für Kainz. In Kombination der Joker legt Kainz die Pille zurück auf Rashica. Dieser will das Rund besonders elegant über den heraneilenden Nuhu schlenzen, verfehlt damit aber auch den Kasten. Den hätte er nur flach einschieben müssen, Baumann war schon geschlagen.
87
22:18
SC Freiburg
Hannover 96
In der Schlussphase investiert Freiburg noch einmal mehr und drängt auf den dreifachen Punktgewinn.
88
22:17
Bayern München
RB Leipzig
Einwechslung bei RB Leipzig: Jean-Kévin Augustin
88
22:17
Bayern München
RB Leipzig
Auswechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
88
22:17
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Schwarz nimmt den letzten Tausch vor. Mit Maxim kommt für die letzten Minuten ein Standardspezialist. Dafür geht Latza vom Feld.
86
22:17
SC Freiburg
Hannover 96
Niederlechner fälscht einen Kopfball von Petersen aus acht Metern leicht ab. Die Kirsche kullert knapp links am Kasten vorbei.
88
22:17
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Alexandru Maxim
88
22:16
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auf den letzten Metern der Partie erwacht Hoffenheim aus seinem Tiefschlaf und schickt sich an, doch noch mal ein paar Aktionen zu initiieren. Da Bremen seine Bemühungen nicht in weitere Tore ummünzen konnte, bleibt die Kiste hier weiter spannend.
88
22:16
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
88
22:16
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Aarón bringt den folgenden ruhenden Ball ins Zentrum, wo er vor den Strafraum geklärt wird. Aus dem Hinterhalt hält Baku direkt drauf - weit drüber.
88
22:16
Bayern München
RB Leipzig
Kann Leipzig den Schalter noch einmal auf Angriff umlegen, nachdem zuvor defensiv gewechselt worden ist? Matheus Cunha soll für frischen Wind sorgen. Der Brasilianer verfügt über einen ziemlich harten Schuss mit seinem rechten Fuß.
87
22:16
Bayern München
RB Leipzig
Einwechslung bei RB Leipzig: Matheus Cunha
87
22:16
Bayern München
RB Leipzig
Auswechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
86
22:15
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Der 194fache Bundesligatorschütze Claudio Pizarro soll dafür sorgen, dass der Sieger an diesem Abend doch noch Werder Bremen heißt. In den letzten Spielminuten ist der Oldie anstelle des fleißigen Yuya Osako mit dabei.
85
22:15
SC Freiburg
Hannover 96
Haraguchi legt sich im gegnerischen Strafraum den Ball zu weit vor. So kann Schwolow die Kugel packen, bevor es gefährlich wird.
86
22:15
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei Werder Bremen: Claudio Pizarro
86
22:15
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei Werder Bremen: Yuya Osako
86
22:15
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Gelbe Karte für Evan N'Dicka (Eintracht Frankfurt)
N'Dicka stellt an der linken defensiven Seitenlinie den Körper in Onisiwo und sieht Gelb.
84
22:14
SC Freiburg
Hannover 96
Wieder probiert sich Niederlechner aus der Distanz. Doch diesmal rutscht der Angreifer weg und verzieht deshalb komplett.
86
22:14
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Im zweiten Anlauf kommt Onisiwo aus neun zentralen Metern zu einem Kopfbällchen, das aber klar rechts vorbeirauscht. Das war ungefährlich.
86
22:14
Bayern München
RB Leipzig
"Deutscher Meister wird nur der FCB", skandieren die Münchener Anhänger. In der Live-Tabelle rücken die Roten auf sechs Zähler an Borussia Dortmund heran.
85
22:14
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Zu kompliziert! Aarón kombiniert sich auf dem Flügel mit Quaison klasse durch und gibt in den linken Strafraumkorridor zu Boëtius. Statt womöglich es direkt zu versuchen, möchte er in der dicht gestaffelten Mitte Onisiwo finden. Das misslingt, die gute Position ist vergeben.
85
22:14
Bayern München
RB Leipzig
Poulsen mit dem Kopf! Der Däne ist Adressat einer Kampl-Ecke von der rechten Fahne, als er gut sieben Meter vor dem kurzen Pfosten am höchsten springt und die Kugel mit der Stirn in Richtung der linken Ecke verlängert. Das Leder verpasst das ALuminium nur knapp.
82
22:13
SC Freiburg
Hannover 96
Niederlechner zieht aus 23 Metern ab. Leicht abgefälscht fliegt die Pille einen Meter über den Kasten.
83
22:12
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Zweiter Wechsel bei den Gastgebern. Onisiwo ersetzt den in Durchgang Zwei weniger auffälligen Mateta.
83
22:12
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Aus dem Nichts muss Pavlenka den Punkt festhalten! Schulz hat seinen Offensivdrang wieder entdeckt und gibt die xte Flanke an diesem Abend in die Mitte. Dort kann Kramarić die Kugel mit der Brust annehmen und aus fünf Metern mit rechts abschließen, der Bremer Schlussmann aber ist trotz minutenlanger Beschäftigungslosigkeit im Verbund mit dem zurückeilenden Augustinsson hellwach und begräbt die Kugel unter sich. Ganz wichtig!
83
22:12
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
83
22:12
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Mateta
83
22:12
Bayern München
RB Leipzig
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Franck Ribéry
Ribéry versetzt die Allianz Arena in den Ausnahmezustand! Zunächst scheitert Sanches noch aus halbrechten acht Metern am erneut stark parierenden Gulácsi. Upamecano klärt direkt vor die Füße von Ribéry, der auf Höhe des Elfmeterpunkts drei Leipziger ins Leere grätschen lässt und dann mit dem rechten Innenrist in die halblinke Ecke einschiebt.
82
22:12
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Rashica ist diesmal auf den linken Flügel ausgewichen und spielt seinen Antritt aus, um in den Fünfmeterraum zu gelangen. Von der linken Seite will er die Kugel mit rechts auf die lange Ecke schlenzen. Endstation Oliver Baumann.
81
22:11
SC Freiburg
Hannover 96
Gelbe Karte für Pirmin Schwegler (Hannover 96)
Schwegler räumt den im Vollsprint befindlichen Niederlechner mit einer Grätsche ab. Dingert zückt zurecht die zweite Gelbe.
82
22:11
Bayern München
RB Leipzig
RBL-Coach Rangnick hat gemerkt, dass die Bayern die offensiven Bemühungen intensivieren können. Er verstärkt sein Abwehrzentrum durch die Hereinnahme von Ilsanker. Der Österreicher kommt für den Außenbahnflitzer Bruma.
83
22:11
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Gelbe Karte für Stefan Bell (1. FSV Mainz 05)
83
22:11
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Eine so dicke Möglichkeit gab es schon lange nicht mehr zu sehen. Mit einem 3:2 hätten die Rheinhessen hier einen Riesenschritt in Richtung Dreier machen können. So bleibt es aber beim 2:2.
80
22:11
SC Freiburg
Hannover 96
Bei den Gästen gibt es noch ein Bundesligadebüt. Benjamin Hadžić, eigentlich in der U23 der Norddeutschen aktiv, ersetzt Weydandt in der Sturmspitze.
80
22:10
SC Freiburg
Hannover 96
Einwechslung bei Hannover 96: Benjamin Hadžić
80
22:10
SC Freiburg
Hannover 96
Auswechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
81
22:10
Bayern München
RB Leipzig
Einwechslung bei RB Leipzig: Stefan Ilsanker
81
22:10
Bayern München
RB Leipzig
Auswechslung bei RB Leipzig: Bruma
80
22:10
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Zehn Minuten sind noch auf der Uhr. Obwohl Werder deutliche Spielvorteile zu verzeichnen hat, bleiben die Gastgeber in ihren Abschlüssen zu oft hängen. Hoffenheim geht offenbar die Puste aus, hinten aber halten sie ihre Ketten irgendwie zusammen.
80
22:09
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Die fette Einschussgelegenheit für Boëtius! Baku steckt aus dem rechten Halbraum prima in die Box und in den Lauf von Boëtius durch. Der scheitert aus halbrechten acht Metern am klasse abwehrenden Trapp, der sich ihm entgegenwirft. Der muss trotzdem zwingend sitzen!
77
22:08
SC Freiburg
Hannover 96
Niederlechner will kurz vor dem Strafraum einen Freistoß. Dingert lässt weiterlaufen.
79
22:08
Bayern München
RB Leipzig
Gelbe Karte für Renato Sanches (Bayern München)
Sanches streckt Werner an der Seitenlinie vor der Leipziger Bank nieder, um einen Gästekonter zu stoppen. Das Vergehen zieht eine Verwarnung nach sich.
77
22:08
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Florian Kohfeldt will das Tempo auf den Außenbahnen aufrecht erhalten und schickt mit Florian Kainz den nächsten schnellen Spieler ins Getümmel. Johannes Eggestein, der viel gelaufen war, schaut sich die Schlussphase von der Bank aus an.
79
22:07
Bayern München
RB Leipzig
Kimmich mit der Riesenchance zum 1:0! Müller flankt von der rechten Grundlinie vor den langen Pfosten. Lewandowski legt per Kopf für Kimmich quer, der aus knapp vier Metern mit der Stirn vollenden will. Gulácsi zeigt einen großartigen Reflex und schaufelt das Spielgerät auf der Linie zur Seite weg.
78
22:07
Bayern München
RB Leipzig
Gulácsi serviert Süle die Führung auf dem Silbertablett! Der Gästekeeper lässt einen bereits gefangenen Kimmich-Freistoß wieder fallen und legt die Kugel dadurch unfreiwillig für den Innenverteidiger auf, der per Volleyschuss aus sieben Metern knapp drüber ballert.
77
22:07
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei Werder Bremen: Florian Kainz
77
22:06
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei Werder Bremen: Johannes Eggestein
77
22:06
Bayern München
RB Leipzig
Der FCB gibt eine Viertelstunde in Sachen Ballbesitz den Takt vor und hält das Leder nun auch dauerhaft in der gegnerischen Hälfte. Ganz langsam kann der Druck auf die Leipziger Abwehrreihe erhöht werden - so richtig rund geht es im Sechzehner aber immer noch nicht.
78
22:06
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Nun tauscht also auch Schwarz zum ersten Mal das Personal. Malong geht nach unauffälligen 77 Minuten herunter. Dafür kommt Baku.
76
22:06
SC Freiburg
Hannover 96
Höler versucht sich auf der linken Bahn durchzusetzen. Doch der 24-Jährige legt sich die Murmel zu weit vor und läuft ins Aus.
77
22:05
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ridle Baku
77
22:05
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pierre Malong
76
22:05
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Jetzt ist es Rashica, der im Strafraum geblockt wird, nachdem ihn Kruse in Szene gesetzt hatte. Bremen fährt hier weiter einen Angriff nach dem anderen, die TSG findet nach vorne überhaupt nicht mehr statt.
77
22:05
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Gelbe Karte für Ante Rebić (Eintracht Frankfurt)
Rebić hat sein Bein gegen Bell deutlich zu hoch und sieht zu Recht Gelb.
76
22:05
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Siebert lässt Weiterlaufen und bekommt auf seinem Ohr mitgeteilt, dass es kein elfmeterreifes Vergehen war. Die Ecke bringt danach nichts ein. Eine wohl korrekte Entscheidung.
74
22:05
SC Freiburg
Hannover 96
Nun nimmt auch Breitenreiter den ersten Wechsel vor. Linton Maina ersetzt den auffälligen Muslija positionsgetreu.
75
22:04
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Eggestein wird geblockt! Der eingewechselte Rashica entwischt auf rechts gleich zwei Kraichgauern und zieht in das letzte Spielfelddrittel. Flach nimmt er Johannes Eggestein mit, der die Kugel allerdings erst verarbeiten muss und so im Abschluss geblockt werden kann. Kommt der Pass in dieser Szene genauer in den Fuß, wird es noch gefährlicher.
74
22:04
SC Freiburg
Hannover 96
Einwechslung bei Hannover 96: Linton Maina
74
22:04
SC Freiburg
Hannover 96
Auswechslung bei Hannover 96: Florent Muslija
75
22:03
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Riesenaufregung beim FSV! Aarón zieht aus halblinken 22 Metern knallhart ab, Salcedo wirft sich mit angelegtem Oberarm dazwischen und wehrt zur halblinken Defensivseite ab. Dort schließt Boëtius direkt nochmals aus 16 Metern ab. Vor der Linie rettet aber ein Frankfurter zur Ecke. Ganz Mainz regt sich jedoch über die Salcedo-Aktion auf und fordert Strafstoß.
72
22:03
SC Freiburg
Hannover 96
Streich will den Sieg und bringt einen weiteren Stürmer. Florian Niederlechner kommt für Außenverteidiger Stenzel.
74
22:03
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Osako hat einen mitbekommen. Der Japaner legt sich an der Mittellinie den Ball etwas zu weit vor und rasselt dann in das gestreckte Bein von Posch. Nach kurzer Unterbrechung geht es aber weiter für den ehemaligen Kölner.
72
22:02
SC Freiburg
Hannover 96
Einwechslung bei SC Freiburg: Florian Niederlechner
72
22:02
SC Freiburg
Hannover 96
Auswechslung bei SC Freiburg: Pascal Stenzel
74
22:02
Bayern München
RB Leipzig
Alaba auf Müller! Der Österreicher gibt vom linken Flügel halbhoch vor den kurzen Pfosten, wo Bayerns Mann mit der 25 auf dem Rücken in abseitsverdächtiger Position knapp vor seinem Bewacher am Ball ist und ihn aus sechs Metern in Richtung rechter Ecke verlängert. Er verfehlt das Aluminium dann aber doch recht deutlich.
72
22:02
Bayern München
RB Leipzig
Die Roten können eine auch zu diesem Zeitpunkt hervorragend gegen den Ball arbeitende Gastmannschaft nur ganz selten überspielen. Wenn etwas geht, dann nach hohen Verlagerungen auf die Außenbahnen.
71
22:02
SC Freiburg
Hannover 96
Haraguchi versucht sich auf der rechten Seite im Dribbling, wird von Günter aber souverän abgekocht.
72
22:01
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Hütter wechselt doppelt: de Guzmán und Gaćinović gehen nach soliden Auftritten runter. Dafür kommen Willems und der überraschend nicht von Beginn an spielende Rebić.
72
22:01
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Vier Unentschieden in Folge hat Hoffenheim zuletzt eingefahren, zuvor gab es vier Siege in Serie. Derzeit kann die TSG mit dem Remis durchaus gut leben, denn Werder ist weiter am Drücker.
72
22:01
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ante Rebić
72
22:00
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Jonathan de Guzmán
72
22:00
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Jetro Willems
72
22:00
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Mijat Gaćinović
69
22:00
SC Freiburg
Hannover 96
Walace und Schwegler dominieren aktuell das Mittelfeld. Beide defensiven Mittelfeldakteure von 96 verlieren kaum einen Zweikampf.
70
21:58
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Gelbe Karte für Jean-Paul Boëtius (1. FSV Mainz 05)
Nur wenig später spielt Boëtius den Ball in die Füße von Gaćinović. Damit ihm der Serbe nicht entkommt, schließt er sich für ein taktisches Festhalten. Eine klarere Gelbe Karte gibt es nicht.
70
21:58
Bayern München
RB Leipzig
Das Kovač-Team kann sich auch Mitte des zweites Durchgangs keine Druckphasen erarbeiten, ist im Gegenteil sogar häufiger hinten gefordert als vorne im Einsatz. Leipzig verdient sich den Zwischenstand redlich.
70
21:58
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Immerhin mal wieder so eine Art Abschluss. Quaison wird am linken Strafraumeck freigespielt und schlenzt die Murmel auf den langen Pfosten. Mit Mateta steht aber ein eigener Mann im Weg.
69
21:58
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Das Hoffenheimer Offensivspiel ist jedoch derzeit Stückwerk. Immer wieder fehlt der letzte Pass, die Abstimmung stimmt nicht oder eine Abseitsstellung verhindert das Ausspielen eines Angriffs.
67
21:58
SC Freiburg
Hannover 96
In den letzten Minuten hat der SC Probleme gefährlich nach vorne zu kommen. Die Gäste-Defensive steht gut.
68
21:57
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Es ist schon erstaunlich. Seit inzwischen fast 20 Minuten ist die Fehlerquote auf beiden Seiten enorm in die Höhe geschnellt. Zudem fehlen Tempo und Präzision sowie generell Ideen in den Angriffsbemühungen. So ist es ein echter Langweiler aktuell.
65
21:56
SC Freiburg
Hannover 96
Wood legt vom Fünfereck ab in die Rückraum auf Walace. Der defensive Mittelfeldspieler setzt seinen 18-Meter-Schuss klar rechts vorbei.
66
21:56
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Julian Nagelsmann erschöpft sein Wechselkontingent und schickt Reiss Nelson ins Rennen. Die Ausleihe des FC Arsenal ersetzt Ádám Szalai, der sich aufgerieben hatte.
67
21:55
Bayern München
RB Leipzig
Glück für Hummels! Der Verteidiger wird im Kampf um einen hohen Ball im FCB-Sechzehner von Poulsen in den Rücken gestoßen und prallt deshalb mit dem Kopf gegen das rechte Knie des abgesprungenen Neuer, der dann zur Seite klärt. Hummels ist erfreulicherweise schnell wieder auf den Beinen und hat sich keine Gesichtsverletzung zugezogen. Referee Fritz hat hier kurioserweise kein Foul von Poulsen gesehen.
64
21:55
SC Freiburg
Hannover 96
Hannover macht ein wirklich gutes Auswärtsspiel. Noch fehlt lediglich die Belohnung vor dem gegnerischen Tor.
66
21:55
Bayern München
RB Leipzig
Sanches setzt aus halblinken 18 Metern einen Schuss mit dem rechten Spann ab. Gulácsi ist allerdings nicht zum Eingreifen gefordert, da die Kugel den linken Pfosten deutlich verpasst.
66
21:55
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Reiss Nelson
66
21:55
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ádám Szalai
65
21:54
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Nichts Neues ereignete sich während der letzten Zeigerumdrehungen. Vieles spielt sich nun doch im Mittelfeld ab. Insbesondere an der Seitenlinie, sodass einige Einwürfe aufeinander folgen.
64
21:54
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Und der 22-Jährige sorgt für den ersten Aufreger des Abends, da er von Kruse in die Box geschickt wird. Hübner hält die Hand zwar auf die Schulter des Jokers, dieser geht aber sehr theatralisch zu Boden. Schmidt verweigert den Elfmeter durchaus zu Recht.
62
21:53
SC Freiburg
Hannover 96
Haraguchi drüber! Nach Ballverlust des SC im Mittelfeld schaltet das Breitenreiter-Team schnell um. Muslija treibt den Ball nach vorne und legt dann am Strafraum mit dem Absatz ab für Haraguchi. Der Japaner zeigt einmal mehr, dass er kein Torjäger ist und haut das Leder in die Wolken.
63
21:53
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Erster Wechsel bei den Hausherren: Der gegen Dortmund noch angeschlagene Klaassen hat Feierabend, für ihn kommt Rashica in die Begegnung.
64
21:53
Bayern München
RB Leipzig
Gelbe Karte für Konrad Laimer (RB Leipzig)
Laimer steigt Ribéry im Mittelfeld von hinten in die Beine, hat dabei keine realistische Chance auf den Ball. Referee Fritz, der nach der Pause deutlich häufiger gefordert ist, entscheidet sich für eine Verwarnung.
63
21:53
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei Werder Bremen: Milot Rashica
63
21:52
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei Werder Bremen: Davy Klaassen
61
21:52
SC Freiburg
Hannover 96
Waldschmidt versucht den Steckpass auf Haberer. Sorg kommt mit einer Grätsche dazwischen.
62
21:51
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Zunächst aber ist es weiter Werder, das das Spielgeschehen bestimmt. Die Gastgeber haben nicht nur ein deutliches Chancenplus auf ihrer Seite, sondern bieten insbesondere im zweiten Durchgang auch das gefälligere Spiel an.
60
21:51
SC Freiburg
Hannover 96
Riesenchance Wood! Nach leicht abgefälschter Flanke von Muslija kommt der US-Amerikaner allein vor Schwolow an die Kugel. Noch einmal legt sich der Angreifer die Kugel kurz vor und schließt dann aus fünf Metern halbrechter Position mit rechts ab. Der Freiburger Keeper macht sich groß und wird so an der Brust angeschossen.
62
21:51
Bayern München
RB Leipzig
Überraschender zweiter Tausch von Kovač: Für den flinken Außenakteur Coman bringt er Renato Sanches, dessen Stammposition in der Zentrale liegt.
62
21:50
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Seit ein paar Augenblicken neutralisieren sich die beiden Kontrahenten wieder ein wenig. Zwar hat die SGE weiterhin optische Vorteile. Echte Möglichkeiten sprangen aber schon länger nicht heraus.
58
21:50
SC Freiburg
Hannover 96
Schwegler versucht aus 30 Metern den Hammer auszupacken. Der Vollspannschuss fliegt einen Meter über das Gehäuse.
61
21:50
Bayern München
RB Leipzig
Einwechslung bei Bayern München: Renato Sanches
61
21:49
Bayern München
RB Leipzig
Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
60
21:49
Bayern München
RB Leipzig
Die Spieltemperatur steigt ein wenig, da sich die engen Zweikämpfe im Mittelfeld häufen und die Fehlerquote im Passspiel etwas gestiegen ist. Die Bayern sind mittlerweile wieder auf Augenhöhe.
60
21:49
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Damit ist die Partie im hohen Norden nach einer Stunde komplett ausgeglichen. Jetzt ist es wieder an Hoffenheim, mehr zu investieren und der Bremer Druckwelle eigene Akzente entgegen zu setzen.
56
21:48
SC Freiburg
Hannover 96
Anton spielt einen tollen Diagonalball auf Haraguchi. Der Japaner zieht von rechts nach innen und schließt aus 20 Metern mit links ab. Der Schuss rutscht dem Flügelflitzer allerdings komplett über den Schlappen und fliegt sogar ins Seitenaus.
59
21:47
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Gelbe Karte für Carlos Salcedo (Eintracht Frankfurt)
Zweite Gelbe Karte, jetzt auch für die Gäste. Salcedo geht mit gestrecktem Bein in ein Luftduell und sieht für das gefährliche Einsteigen den Karton.
54
21:46
SC Freiburg
Hannover 96
Haberer kommt halblinks im Strafraum aus 14 Metern zum Abschluss. Doch der zu zentrale Schuss bringt Esser nicht in Bredouille.
57
21:46
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Tooor für Werder Bremen, 1:1 durch Theodor Gebre Selassie
Bremen münzt seine Bemühungen in einen Torerfolg um und egalisiert den Spielstand. Der aufgerückte Ludwig Augustinsson setzt sich auf dem Flügel gegen Pavel Kadeřábek durch und kann die Hereingabe in die Mitte schlagen, wo Abwehrkollege Gebre Selassie nach gewonnenem Laufduell mit Nico Schulz bereit steht und die Kugel mit der Stirn am herausstürmenden Oliver Baumann entgegen dessen Laufrichtung vorbeilegt.
57
21:45
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Gelbe Karte für Aarón (1. FSV Mainz 05)
Aarón grätscht seitlich mit vollem Risiko in da Costa herein. Das ist schon eher Dunkelgelb.
56
21:45
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
de Guzmán hat auf rechts viel zu viel Raum und zirkelt eine fiese Hereingabe an den Fünfer. Mit dem langen Bein rettet Niakhate gerade noch vor Haller. Im Nachsetzen darf de Guzmán erneut flanken, dieses Mal aber in die Arme Zentners.
57
21:45
Bayern München
RB Leipzig
Coman sucht Lewandowski! Müller wird von der rechten Außenbahn bedient und legt an der Strafraumkante für den Franzosen ab, der daraufhin für den Polen am zweiten Pfosten querlegen will. Der Goalgetter kommt aus fünf Metern einen Schritt zu spät, um einschieben zu können.
55
21:44
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Die Zahlen sprechen klar für den SV Werder, der von 20 Duellen mit Hoffenheim neun gewann. Nur drei Spiele der Grün-Weißen gegen die TSG gingen verloren. Vor allem zu Hause zeigte sich Werder bislang treffsicher und konnte in jedem Heimspiel gegen Hoffenheim mindestens einen Treffer erzielen. Diese Serie wollen die Gastgeber heute unbedingt aufrecht erhalten und drängen die Gäste weiter tief in die eigene Hälfte.
54
21:44
Bayern München
RB Leipzig
Werner geht nach einem Steilpass von Demme an der linken Seitenlinie ins Dribbling gegen Süle. Der Ex-Hoffenheimer sieht im Nahkampf gegen den Angreifer erneut sehr gut aus und stellt seinen Körper zwischen den Leipziger und den Ball, sodass ein Abstoß die Folge ist.
53
21:43
SC Freiburg
Hannover 96
Direkt vor dem Sechzehner bekommt Waldschmidt die Pille quergelegt und zieht direkt mit dem schwachen Rechten ab. Der Schuss ist allerdings zu locker um Esser Probleme zu bereiten.
53
21:43
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Julian Nagelsmann entscheidet sich früh für einen Doppelwechsel: Ermin Bičakčić wird in der Innenverteidigung durch Benjamin Hübner ersetzt; zudem hat Torschütze Bittencourt Feierabend, für ihn übernimmt Rückkehrer Florian Grillitsch.
52
21:43
SC Freiburg
Hannover 96
Im zweiten Durchgang legen beide Teams los wie die Feuerwehr. Beide scheinen hier voll und ganz auf drei Punkte zu spielen. Mit dem Remis scheint keiner zufrieden.
53
21:42
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Florian Grillitsch
53
21:42
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Leonardo Bittencourt
50
21:42
SC Freiburg
Hannover 96
Doppelchance Freiburg! Petersen bedient Höler halblinks im Strafraum. Der zur Pause eingewechselte Stürmer steuert aus halblinker Position auf Esser zu, doch der Schlussmann pariert den Linksschuss mit einer starken Fußabwehr. Der Abpraller landet vor den Füßen von Petersen. Der Routinier verfehlt allerdings stark bedrängt von Anton aus zehn Metern das verwaiste Tor und zielt einen Meter drüber.
53
21:42
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Benjamin Hübner
53
21:42
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ermin Bičakčić
53
21:42
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Auch im zweiten Durchgang bleibt es eine Begegnung, in der beide Klubs das Mittelfeld unheimlich schnell überbrücken. Es geht extrem schnell in beide Richtungen. Bis dato kommt die Eintracht etwas besser aus den Katakomben.
52
21:40
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Dennoch: Hoffenheim ist in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs lediglich am eigenen Strafraum gefordert, weil der SVW drückt und aus der Kabine heraus gleich mehrere Ausrufezeichen setzt.
49
21:40
SC Freiburg
Hannover 96
Gute Parade Esser! Auf der Gegenseite kommt Waldschmidt aus zentraler Position 20 Meter vor dem Gehäuse zum Abschluss. Esser lenkt den sehr platzierten Linksschuss mit den Fingerspitzen gerade noch um den Pfosten.
50
21:40
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Haller! Gaćinović bringt auf der linken Außenbahn Jović in Position. Dessen Flanke wird abgefälscht, und am Fünfmeterraum schaltet der Franzose am schnellsten und drückt das Leder mit der Stirn aus der Nahdistanz in Zenterns Arme. Das hätte auch anders gehen können. Haller stand jedoch auch im Abseits, per Videobeweis wäre es im Fall der Fälle zurückgenommen worden.
51
21:40
Bayern München
RB Leipzig
Die Sachsen erwischen den etwas besseren Start in den zweiten Abschnitt, halten den Schwerpunkt des Geschehens jenseits der Mittellinie. Das Kovač-Team bringt aktuell noch keinen sauberen Aufbau zustande.
51
21:40
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Die Grün-Weißen nehmen den Schwung weiter mit. Kruse antizipiert eine Augustinsson-Flanke an den langen Pfosten richtig, kommt an die schnittige Hereingabe am hinteren Fünfmeterreck mit dem langen Bein, kann die Kugel aber aus spitzem Winkel nicht mehr entscheidend auf den Kasten drücken.
48
21:39
SC Freiburg
Hannover 96
Muslija setzt aus 18 Metern halblinker Position zum Rechtsschlenzer an. Die Kugel streift nur 20 Zentimeter rechts am Pfosten vorbei.
49
21:39
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auch der nächste Abschluss geht auf das Konto der Gastgeber, die Kruse zentral bedienen. Dessen Abschluss wird von Posch auf Kosten einer Ecke geklärt, welche Hoffenheim nur zu einem zweiten Eckstoß entschärfen kann. Dieser aber sorgt dann für keine Gefahr.
49
21:38
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Haller gibt vom rechten ans linke Strafraumeck zu Kostić. Der Flügelflitzer setzt sich gegen Brosinski durch und findet mit der flachen Hereingabe wieder Jović. Der hält zwar den Fuß rein, kriegt aber nicht genügend Druck dahinter. Zentner darf die Kugel locker aufnehmen.
46
21:38
SC Freiburg
Hannover 96
Lattentreffer Weydandt! Nach 45 Sekunden gibt es beinahe den Blitzstart der Gäste. Albornoz flankt vom linken Strafraumeck an den zweiten Pfosten. Dort kommt Weydandt aus sechs Metern recht frei zum Kopfball. Der Mittelstürmer trifft dabei aber nur die Oberkante der Latte. Da wäre Schwolow nicht mehr hingekommen.
46
21:37
SC Freiburg
Hannover 96
Der Ball rollt wieder! Christian Streich nimmt zur Pause einen Wechsel vor. Lucas Höler ersetzt den unglücklich agierenden Terrazzino. Breitenreiter lässt alles beim Alten.
48
21:36
Bayern München
RB Leipzig
Werner mit dem Volleyschuss! Der Ex-Stuttgarter verarbeitet ein hohes Anspiel von der linken Außenbahn, indem er sich die Kugel auf den rechten Fuß vorlegt. Er packt aus gut 21 Metern einen wuchtigen Versuch mit dem rechten Spann aus, der nicht weit über Neuers Gehäuse rauscht.
47
21:36
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Im direkten Gegenzug tank sich Mateta in der Hälfte der SGE durch und steckt anschließend aus dem Zentraum in die Box durch. Bevor Quaison aber Trapp umkurven kann, nimmt die Leihgabe von PSG das Spielgerät sicher auf.
47
21:36
Bayern München
RB Leipzig
Weder Niko Kovač noch Ralf Rangnick haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Nach der verletzungsbedingten Herausnahme von Gnabry darf der FCB-Übungsleiter ohnehin nur noch zweimal tauschen.
46
21:36
SC Freiburg
Hannover 96
Einwechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
46
21:36
SC Freiburg
Hannover 96
Auswechslung bei SC Freiburg: Marco Terrazzino
47
21:36
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Jović kriegt halblinks an der Sechzehnerkante die Pille an den Fuß und wühlt sich gegen zwei Gegenspieler in die Mitte. Am Ende legt er sie sich etwas zu weit vor - Chance vertan.
47
21:35
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Hui. Werder fährt früh im zweiten Durchgang seinen ersten Angriff. Johannes Eggestein setzt sich auf engstem Raum gegen drei Hoffenheimer durch und gibt nach rechts zu Gebre Selassie weiter. Der jagt das Spielgerät mit der ersten Berührung von rechts auf den Kasten, verzieht aber deutlich.
46
21:35
SC Freiburg
Hannover 96
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:34
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Willkommen zurück in Bremen, wo beide Mannschaften zunächst unverändert aus der Kabine kommen.
46
21:34
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:34
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Ohne personelle Veränderungen gehen wir in die zweite Halbzeit.
46
21:34
Bayern München
RB Leipzig
Weiter geht's in der Allianz Arena! Die Bayern bekommen bisher deutlich aufgezeigt, dass die Sachsen ein anderes Kaliber darstellen als Hannover 96, das am Samstag leichtfüßig vorgeführt werden konnte. Nachdem die Roten Bullen in ihren ersten beiden Gastspielen in der Allianz Arena vor der Pause drei und zwei Gegentore kassiert haben, könnte es heute zum ersten Punktgewinn beim FCB reichen, sollten sie weiterhin in der Abwehr so konzentriert arbeiten.
46
21:34
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:33
Bayern München
RB Leipzig
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:20
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Halbzeitfazit:
Eine rassige erste Halbzeit findet mit dem vierten Treffer des Matches und dem 2:2 ihr Ende. Mainz und Frankfurt liefern sich ein nun mehr packendes Rhein-Main-Derby. Zwei Mal bestraften hocheffiziente 05er die Fehler der Hessen konsequent in Person von Quaison. Zwei Mal schaltete dann jedoch auch die SGE einen Gang hoch und kam jeweils durch Jović zum Ausgleich. Spätestens seit dem 1:1 agieren beide Mannschaften mit offenem Visier und kreieren einige gute Möglichkeiten. So ist dieses Remis zum Seitenwechsel auch vollauf gerechtfertigt. Bitte mehr davon in Halbzeit Zwei, bis gleich!
45
21:19
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Halbzeitfazit:
Damit bleibt es beim 1:0 für die TSG 1899 Hoffenheim, die den knappen Vorsprung mit in die Kabine nimmt. Geburtstagskind Leonardo Bittencourt brachte die Gäste nach 31 gespielten Minuten an der Weser in Führung. In einem intensiven und leidenschaftlich geführten Spiel öffneten die Teams nach etwa zehn Minuten die Tore und erspielten sich ordentliche Gelegenheiten. Während Hoffenheim die Anfangsphase dominierte, bekam Bremen nach etwa 25 Minuten immer mehr Zugriff auf die Partie. Ausgerechnet in dieser Phase schlugen die Gäste zu und präsentierten sich im Gegensatz zur letzten Woche eiskalt: Schulz ließ Gebre Selassie auf links aussteigen und legte für den völlig blanken Bittencourt auf. Werder muss zu Gute gehalten werden, dass die Norddeutschen danach weiter nach vorne spielten und ihren Spielfluss nicht unterbanden, die ganz große Gefahr strahlen die Hausherren aber nur vereinzelt aus. Bis gleich!
45
21:18
SC Freiburg
Hannover 96
Halbzeitfazit:
Der SC Freiburg und Hannover 96 gehen mit einem 1:1-Unentschieden in die Kabine. Freiburg erwischte einen Blitzstart und ging nach unnötigem Handspiel von Anton bereits in der dritten Minute durch einen Elfmeter von Waldschmidt in Führung. Hannover wirkte kurz geschockt, traf dann aber ebenfalls mit der ersten Torchance durch Felipe nach einer Ecke. Nach diesem furiosen Beginn verflachte die Partie immer mehr. Beide Mannschaften schafften es gut den Gegner vom eigenen Tor fern zu halten, sodass Chancen auf beiden Seiten Mangelware blieben. Das Remis zur Pause geht folglich vollkommen in Ordnung und es ist für die zweiten 45 Minuten noch ordentlich Spannung geboten.
45
21:18
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Ende 1. Halbzeit
45
21:18
Bayern München
RB Leipzig
Halbzeitfazit:
Keine Tore nach 45 Minuten des Verfolgerduells zwischen dem FC Bayern München und dem RB Leipzig. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ohne zwingende Strafraumszenen, in der sich der Tabellendritte und der Vierte im Mittelfeld gegenseitig neutralisierten, ließ Lewandowski in der 25. Minute eine Riesenchance ungenutzt, als er frei vor RBL-Schlussmann Gulácsi auftauchte und der den Abschluss des Polen an den linken Innenpfostens lenkte. Diese Szene war allerdings einer von zwei Ausreißern einer unspektakulären ersten Halbzeit, in deren Endphase Upamecano nach einer Kampl-Ecke per Kopf die Latte traf (37.). Die 75000 Zuschauer in Fröttmaning sehen ein Spiel zwischen zwei konzentrierten Teams, deren defensive Topleistungen einen erhöhten Unterhaltungswert verhindern. Bis gleich!
45
21:17
SC Freiburg
Hannover 96
Ende 1. Halbzeit
45
21:17
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Gebre Selassie legt die Kugel auf den Querbalken! Eggestein findet mit einer Hereingabe von links den Kopf von Gebre Selassie, der die Kugel überhaupt nicht optimal trifft, sie aber aus sechs Metern doch noch auf das Aluminium setzt.
45
21:17
SC Freiburg
Hannover 96
Walace verlängert eine Ecke von der rechten Seite an den zweiten Pfosten. Dort kommt Anton zum Kopfball, zielt aber einen halben Meter zu weit links.
45
21:17
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Mit Beginn der zweiminütigen Nachspielzeit schreitet Kramarić zur Tat und legt die Kugel halbhoch in Richtung linke Ecke, Pavlenka aber reagiert schnell und bugsiert die Murmel zur Seite.
45
21:16
SC Freiburg
Hannover 96
Wegen des Videobeweises gibt der Schiedsrichter noch zwei Minuten oben drauf.
45
21:16
Bayern München
RB Leipzig
Ende 1. Halbzeit
45
21:16
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
21:16
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Ende 1. Halbzeit
45
21:16
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Das könnte nochmal knackig werden. Moisander nimmt gegen Joelinton die Hand zum Klammern zur Hilfe. Das Angebot nimmt der Brasilianer 20 Meter vor dem Bremer Gehäuse gerne an und fällt - Freistoß für die TSG...
45
21:16
SC Freiburg
Hannover 96
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
21:16
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:2 durch Luka Jović
Jović knipst erneut! Die Adlerträger kommen vor der Pause noch zu einem Eckstoß von rechts, den de Guzmán auf den Kopf von Jović schnibbelt. Weil Aarón nachlässig verteidigt und nur halbherzig hinterhergeht, nickt der 21-Jährige aus acht Metern ins lange Eck ein.
45
21:16
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
21:16
Bayern München
RB Leipzig
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
45
21:15
SC Freiburg
Hannover 96
Der Unparteiische bleibt bei seiner Entscheidung. Der Treffer von Koch zählt nicht, weil Haberer davor im Abseits stehend unter dem Ball durchtaucht. Dingert wertet dies als aktive Position.
44
21:14
SC Freiburg
Hannover 96
Es gibt den Videobeweis! Dingert schaut sich die Aktion selbst an.
43
21:14
SC Freiburg
Hannover 96
Abseitstor Freiburg! Die Hausherren jubeln, doch die Fahne des Assistenten schnellt nach oben. Günter schlägt einen Freistoß von halbrechts mit links in den Strafraum. Dort nickt Koch die Kugel unhaltbar für Esser ins Tor.
43
21:14
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Danach sieht es zunächst nicht aus, weil sich beide Teams eine kleine Verschnaufspause gönnen und das hohe Tempo des ersten Durchgangs nun drosseln. Vielmehr läuft die Kugel nun quer durch die Reihen und hält sich vor allem rund um den Anstoßkreis auf.
43
21:14
Bayern München
RB Leipzig
Hummels gerät nach einem Süle-Querpass am eigenen Strafraum leicht unter Druck. Er schlägt den leicht aufspringenden Ball ins linke Seitenaus und erntet damit ein leichtes Raunen der Zuschauer.
43
21:12
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Seit dem Frankfurter Treffern hat das Geschehen merklich an Niveau gewonnen. Beide Defensivblöcke werden ein ums andere Mal schwindlig von den Stürmern des anderen Teams gespielt. So ergeben sich auf beiden Seite einige gute Gelegenheiten.
42
21:12
SC Freiburg
Hannover 96
Gelbe Karte für Felipe (Hannover 96)
Felipe tritt Frantz von hinten in die Achillessehne. Dingert zeigt an, dass der Innenverteidiger für die Summe der Fouls nun verwarnt wird.
41
21:12
SC Freiburg
Hannover 96
Der SC leistet sich im Umschaltspiel zu viele Ungenauigkeiten. So wird die Kirsche nach Ballgewinn immer wieder zu leicht hergeschenkt.
41
21:11
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Haller steht im linken Halbraum und sieht den in der Mitte gut postierten de Guzmán. Der hat nun zwei Möglichkeiten: Es selbst probieren oder auf rechts den blank stehenden da Costa auf die Reise zu schicken. Er entscheidet sich für die erste Option, schießt die Murmel aber klar rechts vorbei.
40
21:11
Bayern München
RB Leipzig
Endlich findet ein Alaba-Anspiel von links einmal den Weg in die Mitte. Beim Klärungsversuch rutscht Upamecano aus und hat Glück, dass der entstandene Querschläger doch recht deutlich im linken Toraus und nicht im eigenen Kasten landet. Der fällige Eckstoß bringt dem FCB nichts ein.
40
21:11
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Fünf Minuten verbleiben im ersten Durchgang - gelingt dem SVW vor dem Pausentee noch die Antwort?
39
21:10
SC Freiburg
Hannover 96
Die Mannschaften neutralisieren sich in der aktuellen Phase weitgehend im Mittelfeld. Es tut sich nicht viel auf dem Grün.
39
21:10
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Mateta mit dem Kunstschuss! Latza erobert in der gegnerischen Hälfte die Kirsche, die zum 21-jährigen Stürmer prallt. Der nimmt sie ein Mal mit dem rechten Fuß an und zimmert sie aus 24 zentralen Metern aus der Drehung volley über die Querlatte. Ein schickes Ding.
38
21:09
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Der Gegentreffer hat den Schwung der Bremer etwas abgebremst. Die Werderaner spielen einen guten Ball, sind im letzten Spielfelddrittel aber nicht konsequent genug und können so kaum zwingende Strafraumsituationen kreieren.
37
21:09
SC Freiburg
Hannover 96
Die Gäste haben sich mittlerweile sogar ein leichtes Ballbesitzplus erarbeitet. Wirklich etwas damit anfangen, kann die Breitenreiter-Elf allerdings noch nicht.
37
21:08
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Wieder ist Mateta fast nach einem Treffer seiner Mannschaft zur Stelle! Erneut segelt eine Hereingabe vom linken Flügel ins Zentrum, diesmal von Aarón. Der Stürmer steigt neun Meter vor Trapps Kasten am höchsten und findet mit seinem halbhohen Versuch im Keeper seinen Meister.
35
21:07
SC Freiburg
Hannover 96
Großchance Haberer! Stenzel schlägt rechts aus dem Halbfeld eine hohe Flanke ins Zentrum. Dort überspringt Haberer Anton und nickt die Pille aus sieben Metern in Richtung Gehäuse. Der wuchtige Kopfball fliegt 20 Zentimeter über den Kasten.
37
21:07
Bayern München
RB Leipzig
Upamecano trifft den Querbalken! Eine von Klostermann erarbeitete und von Kampl ausgeführte Ecke von der rechten Fahne drückt der aufgerückte Franzose aus mittigen sieben Metern mit der Stirn an den zentralen Bereich der Latte - nun haben auch die Sachsen ihre erste Großchance.
36
21:06
Bayern München
RB Leipzig
Halstenberg bricht auf links durch und setzt zu einer Flanke an. Das Leder rutscht ihm über den Schlappen und wird dadurch zu einem direkten Abschluss aus sehr spitzem Winkel, den Neuer am kurzen Pfosten souverän aufnimmt.
35
21:06
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Möhwald verpasst die schwungvolle Hereingabe. Nach schönem Kleinklein über halblinks zieht der Mittelfeldmann in den Strafraum und chippt das Leder schließlich an den Elfmeterpunkt. Die Hereingabe ist jedoch nicht wuchtig genug, als dass sie einen Mitspieler erreicht.
36
21:05
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:1 durch Robin Quaison
Der alte Abstand ist wieder hergestellt! Zentners Abschlag ist Ausgangspunkt. Vor dem gegnerischen Strafraum entscheidet Quaison das Kopfballduell für sich, nimmt auf der linken Seite Boëtius mit. Der Neuzugang flankt mehr oder weniger auf gut Glück mit links in die Mitte. Weil N'Dicka pennt, schleicht sich wiederum Quaison hinter seinem Rücken davon und trifft volley aus sieben Metern unter die Latte.
33
21:04
SC Freiburg
Hannover 96
Walace probiert es aus 22 Metern halbrechter Position. Der Rechtsschuss des Brasilianers kullert gut anderthalb Meter am linken Pfosten vorbei.
33
21:04
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Allgemein sind die Spiele zwischen dem SVW und den Kraichgauern sehr torreich. Im Schnitt fallen 3,5 Tore pro Partie. Auch nach dem Führungstreffer der Gäste bleibt das Tempo hüben wie drüben hoch.
34
21:04
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Obwohl es dem Duell häufig an richtigen Highlights fehlt, durften wir bereits zwei Treffer bestaunen. Die Mainzer haben sich nach der Führung etwas zu sehr zurückgelehnt und wurden passiv. Gerade mit der Eintracht darf sowas in dieser Saison nicht gemacht werden. Jović' Tor war bereits Nummer 33.
34
21:04
Bayern München
RB Leipzig
Beide Abwehrreihen haben in der ersten halben Stunde kaum einen Zweikampf verloren. Dementsprechend ist in den beiden Strafräumen ziemlich wenig los - damit kann Leipzig, das in der Allianz Arena beide bisherigen Begegnungen verloren hat, sicherlich besser leben als das Kovač-Team.
32
21:02
SC Freiburg
Hannover 96
Die Begegnung ist nun sehr zerfahren. Viele kleine Fouls im Mittelfeld stören den Spielfluss.
31
21:02
Bayern München
RB Leipzig
Werner findet über links einen Weg hinter die gegnerische Abwehrkette. Er spielt zurück zu Bruma, der sich erneut aus halblinken 16 Metern probiert. Diesmal bleibt sein Kullerversuch an Süle hängen, der daraufhin aus der Gefahrenzone klärt.
31
21:01
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Leonardo Bittencourt
Hoffenheim führt an der Weser, Leonardo Bittencourt bringt die TSG mit 1:0 in Führung. Einmal mehr ist die linke Außenbahn Ausgangspunkt des Hoffenheimer Angriffs: Schulz entwischt Gebre Selassie, der es gleich mehrfach verpasst, den Nationalspieler zu stoppen. Schließlich behält der Flügelspieler die Übersicht und legt das Leder von der Grundlinie zurück auf Bittencourt. An seinem Geburtstag beschenkt sich der ehemalige Kölner selbst und legt das Spielgerät aus 14 Metern mit rechts in die lange Ecke. Erstes Pflichtspieltor des 25-Jährigen für 1899!
31
21:01
Bayern München
RB Leipzig
Weiter geht's in der Allianz Arena! Die Bayern bekommen bisher deutlich aufgezeigt, dass die Sachsen ein anderes Kaliber darstellen als Hannover 96, das am Samstag leichtfüßig vorgeführt werden konnte. Nachdem die Roten Bullen in ihren ersten beiden Gastspielen in der Allianz Arena vor der Pause drei und zwei Gegentore kassiert haben, könnte es heute zum ersten Punktgewinn beim FCB reichen, sollten sie weiterhin in der Abwehr so konzentriert arbeiten.
31
21:01
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Luka Jović
Nun darf die Serben-Fraktion jubeln! Haller bedient halblinks de Guzmán bei einem schnellen Konter. Der 31-Jährige schickt auf der linken Außenbahn Kostić. Seine flache Flanke in den Bereich zwischen Elfmeterpunkt und Fünfmeterraum offenbar ein großes Loch in der FSV-Abwehr. Jović hat das gerochen, läuft ein und schiebt die Pille aus acht Metern locker in die Maschen. Ein Bilderbuch-Angriff.
30
21:00
SC Freiburg
Hannover 96
Auf der Gegenseite kommt Weydandt beinahe zu einer guten Chance. Doch vor seinem Kopfball zieht der 23-Jährige Gulde zu Boden. Dingert hat vor dem Abschluss bereits auf Freistoß auf Freiburg entschieden.
28
21:00
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Starke Balleroberung. Moisander erobert die Pille nahe der Mittellinie, zieht das Tempo an und eröffnet so jede Menge Räume. In der Überzahlsituation bedient der Finne Johannes Eggestein. Dieser nimmt es am rechten Strafraumeck mit Bičakčić auf und setzt den strammen Rechtsschuss knapp neben den langen Pfosten.
29
20:59
SC Freiburg
Hannover 96
Terrazzino nimm sich der Sache an. Doch der Rechtsschlenzer schlägt halbhoch in der Mauer ein. Da war mehr drin!
28
20:59
SC Freiburg
Hannover 96
Gute Freistoßposition SC! Felipe klammert 23 Meter vor dem Tor gegen Petersen und schenkt dem Gastgeber in guter Position eine Freistoßposition...
28
20:59
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
N'Dickas langer Schlag aus der eigenen Hälfte findet beinahe den rechts in den Sechzehner einlaufenden da Costa. Letztlich gerät aber auch dieser Versuch zu steil. Das spricht vor allem für die von Trainer Schwarz geforderte gute defensive Ordnung.
28
20:58
Bayern München
RB Leipzig
Einwechslung bei Bayern München: Franck Ribéry
28
20:58
Bayern München
RB Leipzig
Auswechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
26
20:58
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Den muss er besser nehmen! Schulz ist schon wieder vorne mit dabei und gibt das Leder einmal mehr von links aus in die Mitte. Dort rauscht die Murmel durch bis zu Kadeřábek, doch der Tscheche reagiert zu überhastet und setzt das Spielgerät aus zwölf Metern mit links deutlich über den Kasten.
28
20:58
SC Freiburg
Hannover 96
Weydandt begeht nach einem langen Einwurf von Albornoz im Zentrum ein Stürmerfoul.
28
20:58
Bayern München
RB Leipzig
Ribéry macht sich schon für eine Einwechslung bereit.
27
20:57
Bayern München
RB Leipzig
Gnabry scheint sich eine Muskelverletzung im linken Oberschenkel zgezogen zu haben und muss auf dem Feld behandelt werden.
25
20:57
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Und die Variante hat es in sich. Aus spitzem Winkel prüft Kruse Baumann einfach mal direkt. Der Schlussmuss knallt bei seiner Rettungsaktion noch leicht mit dem Pfosten zusammen, kann aber schnell weitermachen.
26
20:56
SC Freiburg
Hannover 96
Walace muss kurz behandelt werden. Der Brasilianer kann aber weitermachen.
26
20:56
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
So wirklich viel Spielfluss ist dennoch nicht zu erkennen. Immer mal wieder gibt es kleinere Fouls. Zudem fehlt es oftmals auf beiden Seiten an Durchschlagskraft. Trotzdem spielt dieses 1:0 den Hausherren natürlich klar in die Karten.
24
20:55
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Gelbe Karte für Nico Schulz (1899 Hoffenheim)
Als Gebre Selassie über rechts an die Grundlinie zieht, muss der Natioanlspieler eingreifen. Schulz trifft zwar auch die Kugel, legt den Bremer aber und wird mit seiner dritten Gelben Karte der Saison verwarnt. Den Freistoß von der rechten Außenbahn gibt's obendrauf.
25
20:55
Bayern München
RB Leipzig
Lewandowski scheitert am Innenpfosten! Gnabry nimmt offensiven Zentrum an Fahrt auf und steckt auf den polnischen Angreifer durch. Der ist Upamecano enteilt und hat aus 16 Metern nur noch Gulácsi vor sich. Er willen unten links einschieben, doch der ungarische Keeper ist noch dran und lenkt das Leder an die Innenseite der linken Torstange. Von dort springt es ins rechte Toraus.
24
20:54
SC Freiburg
Hannover 96
Schwolow leistet sich eine kleine Unkonzentriertheit und spielt einen zu laschen Pass auf Heintz. Doch der Innenverteidiger hat aufgepasst und kommt dennoch vor Weydandt an die Kugel.
23
20:53
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Da war zumindest eine richtig gute! Gaćinović gibt rechts im Strafraum auf den Flügel zu da Costa. Dessen Hereingabe fällt auf den Kopf von Haller, der aus zehn Metern mit seiner Bogenlampe das linke Eck nur haarscharf verfehlt. Zentner wäre wohl chancenlos gewesen.
22
20:53
SC Freiburg
Hannover 96
Petersen gewinnt den Ball im Mittelfeld und bekommt die Kirsche nach Doppelpass mit Terrazzino zurück. Die Hereingabe des Mittelstürmers ist dann aber zu unpräzise, sodass Walace die Situation entschärfen kann.
22
20:53
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Hoffenheim ist im letzten Spiel zum ersten Mal in der laufenden Spielzeit ohne eigenen Treffer geblieben. Damit sind es nun allein die Hanseaten, die stets erfolgreich sind: Bremen hat als einziges Team ligaweit in allen 15 Bundesligapartien getroffen. Allerdings: Beide Mannschaften sind auch durchaus anfällig, lediglich zweimal wahrten die Teams bisher ihre weiße Weste.
23
20:52
Bayern München
RB Leipzig
Bruma prüft Neuer! Der Portugiese wird an der halblinken Sechzehnerkante von Werner bedient. Er visiert mit dem rechten Innenrist die obere rechte Ecke an, produziert aber nur einen recht sanften Schuss, den Neuer problemlos entschärft.
21
20:52
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Nach knappen 20 Minuten geht die Führung durchaus in Ordnung. Die 05er sind definitiv aktiver und vor allem temporeicher in ihren Offensivaktionen. Bei der SGE ist noch nicht die zündende Idee da gewesen.
22
20:52
Bayern München
RB Leipzig
Werner wird gegen aufgerückte Gastgeber auf dem linken Flügel von Halstenberg geschickt. Er ist zwar vor seinem Nationalmannschaftskollegen Süle am Leder, doch der stoppt ihn mit einer sauberen Grätsche.
21
20:52
SC Freiburg
Hannover 96
Die Hausherren kommen zu ihrer zweiten Ecke in diesem Spiel. Dieser Versuch von Günter bringt allerdings keine Gefahr.
20
20:51
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Jetzt haben wir die offene, die attraktive Partie, die sich neutrale Zuschauer nur wünschen können. Bremen wie Hoffenheim legen ihre Schwerpunkte klar im Offensivspiel und haben bei allen taktischen Ausrichtungen viel Freude am Kombinationsspiel.
19
20:50
SC Freiburg
Hannover 96
Terrazzino schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld zu flach nach innen. So kann 96 vor dem ersten Pfosten per Kopf klären.
18
20:49
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auch Demirbay verzieht. Die Abschlüsse werden auf beiden Seiten nun deutlich öfter genommen. Der Hoffenheimer nutzt die zwei Meter, die ihm an der Strafraumgrenze geboten werden, sofort aus und zieht mit links ab. Die Kugel dreht sich Richtung Kasten, letztlich aber auch einen halben Meter um den linken Pfosten.
19
20:49
Bayern München
RB Leipzig
Es geht weiterhin sehr ruhig zu in der Allianz Arena - sowohl auf dem Rasen als auch auf den Rängen. Leipzig kann den Aufbau des Rekordmeisters wirksam eindämmen und präsentiert sich in Ballbesitz als sicher.
18
20:49
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
...da ist dann aber auch mehr drin. Brosinski bugsiert das Spielgerät genau in die Mauer. Den Abpraller erwischt erwischt Malong nicht richtig und entschärft damit selbst die Situation.
18
20:48
SC Freiburg
Hannover 96
Die Breisgauer laufen sehr hoch an und versuchen in der gegnerischen Hälfte Ballgewinne zu generieren. Selbst Esser wird konsequent angelaufen.
17
20:47
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Nach einem Freistoß der Mainzer aus dem rechten Halbfeld gibt es infolge eines Defensivfouls von Salcedo gegen Bell noch einen Standard, diesmal aus zentralen 17 Metern. Eine ungleich bessere Position...
16
20:47
SC Freiburg
Hannover 96
Bislang sitzt im Schwarzwald-Stadion nahezu jede Chance. Beide Teams zeigen sich sehr effektiv.
16
20:47
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Max Kruse nimmt ihn direkt! Der Kapitän bekommt eine langgezogene Eggestein-Flanke am zweiten Pfosten perfekt in den linken Fuß gelegt und nimmt das Leder aus der Luft heraus ab. Kasim Nuhu ist jedoch rechtzeitig eingelaufen und entschärft die Szene vor seinem Schlussmann.
16
20:46
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Das Rund zappelt im Netz, aber es zählt nicht! Jović nickt aus zentralen sieben Metern völlig unbedrängt ins lange Eck ein. Zuvor fand Kostić mit seiner perfekten Flanke den Schädel des Serben. Der Linienrichter hebt allerdings die Fahne - zu Recht. Kein Grund also, den Videobeweis einzuschalten.
16
20:46
Bayern München
RB Leipzig
Gelbe Karte für Diego Demme (RB Leipzig)
Ersatzkapitän erwischt mit einer Grätsche im Mittelkreis Thiagos rechten Fuß. Schiedsrichter Fritz steht in unmittelbarer Nähe und zückt die erste Gelbe Karte.
15
20:46
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Gut zehn Minuten lang war diese Begegnung vor allem intensiv, jetzt zeigen beide Mannschaften verstärkt, dass sie Lust auf Offensivfußball haben und überbrücken das Spielfeld schnell mit diagonalen Kombinationen.
13
20:45
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Im nächsten direkten Gegenzug ist es der agile Schulz, der auf links zu viel Platz zugesprochen bekommt und aus dem Strafraum heraus abzieht. Auch in diesem Fall zappelt nur das Außennetz.
14
20:44
Bayern München
RB Leipzig
Alaba hat infolge einer Verlagerung von Thiago auf der linken Außenbahn viel Platz, um nach innen zu flanken. Er lässt sich aber zu viel Zeit, weshalb Werner den Versuch der Hereingabe ins Seitenaus blocken kann.
14
20:44
SC Freiburg
Hannover 96
Tooor für Hannover 96, 1:1 durch Felipe
Da ist der schnelle Ausgleich! Schwegler zieht eine Ecke von der linken Seite zum Tor hin. In zentraler Position setzt sich Felipe am Fünfmeterraum gegen Heintz durch. Der Brasilianer nimmt die Kugel aus der Luft direkt mit der linken Innenseite. Unhaltbar für Schwolow schlägt das Leder im linken Eck ein.
13
20:43
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Beinahe erhöht Mateta umgehend! Der 21-Jährige wackelt halbrechts vor der Box seinen Gegenspieler aus, zieht ins Zentrum und aus 18 Metern mit links ab. Knapp rauscht das Spielgerät rechts am Pfosten vorbei.
12
20:43
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Werders Antwort landet am Außennetz! Möhwald beweist ein ganz feines Auge und schickt Osako über halbrechts in den Strafraum. Der Japaner nimmt die Kugel klasse mit und bugsiert sie aus acht Metern vorbei an Baumann, bringt sie aber nicht im Netz unter. Auf einmal ist die Schlagzahl hier mächtig erhöht.
12
20:43
SC Freiburg
Hannover 96
Muslija hält aus 25 Metern halblinker Position einfach einmal drauf. Schwolow hat mit dem zu zentralen Rechtsschuss keine Mühe.
12
20:42
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Da war sie, die erste richtig dicke Szene zu Gunsten der Gäste! Joelinton drückt über den rechten Flügel das Gaspedal durch und gibt flach in die Mitte. Dort lauert Kramarić völlig blank, doch Langkamp kriegt gerade noch das Bein dazwischen und blockt den Abschluss aus elf Metern.
10
20:42
SC Freiburg
Hannover 96
Die Taktik von André Breitenreiter zeigt sich in der Anfangsphase recht gut. Nach Ballgewinn wird sofort der Steilpass auf die Flügel gesucht. Von dort sollen Albornoz und Haraguchi gefährliche Flanken ins Zentrum schlagen.
11
20:41
Bayern München
RB Leipzig
Die Roten verzeichnen hinsichtlich Aktionen im letzten Felddrittel Vorteile, doch im Großen und Ganzen gestalten die Sachsen die Anfangsphase ausgeglichen. Ihr erster Eckstoß von der rechten Fahne zieht keine unmittelbare Torgefahr aus.
10
20:41
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auf gefährliche Strafraumsituationen warten aber auch die Gäste noch, weil sie schlicht nicht zum Abschluss kommen. Werder zieht sich bei Ballbesitz der TSG zwar weit zurück, besetzt die Räume aber ordentlich und lässt nichts zu.
10
20:40
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:0 durch Robin Quaison
Ein bitterer Abwehrfehler beschert dem FSV die frühe Führung! Gaćinović vertändelt das Leder leichtfertig halblinks vor dem eigenen Sechzehner. Mateta gibt im Anschluss daran schnell auf Quaison, der wiederum über halblinks in den Strafraum eindringt. Aus 13 Metern knallt er das Ding mit viel Wucht in die kurze Ecke. Gegen dieses Geschoss ist Trapp machtlos.
8
20:39
SC Freiburg
Hannover 96
Es wird erneut brenzlig im Gästestrafraum. Waldschmidt steckt gut durch für Petersen, der aus spitzem Winkel gegen Esser den Tunnel sucht. Doch der Hannoveraner Keeper bleibt Sieger.
9
20:39
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Jetzt auch mal die Gäste. Kostić zwirbelt einen Freistoß aus halbrechten 23 Metern mit der linken Kleber ein gutes Stück am rechten Knick vorbei.
8
20:39
Bayern München
RB Leipzig
Coman geht nach einem Thiago-Anspiel aus dem Mittelfeld auf halblinks in ein Laufduell mit Klostermann. Nach einem Stockfehler des Franzosen kann der Außenverteidiger die Kugel erobern und sie zu Gulácsi nach hinten spielen.
8
20:38
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Trotz dieser Möglichkeit ist es ein eher ruhiger Auftakt in Rheinland-Pfalz. Keines der Teams sucht mit größerem Risiko den Weg in die Spitze. Insgesamt hat die Eintracht öfter die Kugel. Die Gastgeber sind dafür über Umschaltaktionen gefährlich.
8
20:38
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auffällig ist bereits in den Anfangsminuten, dass Hoffenheim in seiner Grundausrichtung sehr variabel aufgestellt ist und sich stets neu formiert. Werder muss viele Meter mitgehen, um da hinterher zu kommen.
6
20:37
SC Freiburg
Hannover 96
Zum ersten Mal zeigt sich 96 am gegnerischen Strafraum. Die Flanke von der rechten Seite von Haraguchi kann Heintz am ersten Pfosten mühelos klären.
6
20:37
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
...Möhwald jagt das Ding halbherzig direkt in die Mauer und auch der Abpraller von Kruse verfehlt das Ziel deutlich. Keine Gefahr.
5
20:37
SC Freiburg
Hannover 96
Es wird spannend wie Hannover mit dem frühen Rückschlag umgeht. Die Niedersachsen sind nach den Ergebnissen der vergangenen Wochen ja ohnehin verunsichert.
6
20:37
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Jetzt bekommen wir auch die erste dicke Chance! Latze spielt einen wahnsinnigen langen Ball aus der eigenen Hälfte nach halbrechts zu Mateta. Dem misslingt die Annahme ein wenig, trotzdem befindet er sich 14 Meter vor dem Gehäuse von Trapp in aussichtsreicher Position. N'Dicka rutscht seitlich gerade noch rein und blockt ins Aus. Dennoch gibt es Abstoß.
6
20:36
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Gute Freistoßposition! Johannes Eggestein kann mit seinem Antritt durch die Zentrale von Kerem Demirbay nur unfair von der Seite gestoppt werden und es setzt einen schnieken Freistoß 27 Meter vor dem Kasten für die Hausherren...
5
20:35
Bayern München
RB Leipzig
Ralf Rangnick stellt nach dem 4:1-Heimsieg gegen den 1. FSV Mainz 05 zweimal um. Anstelle von Willi Orban (Bank) und Marcel Sabitzer (Gelbsperre) beginnen Bruma und Konrad Laimer. Kevin Kampl und Diego Demme sind noch rechtzeitig fit geworden.
4
20:35
Bayern München
RB Leipzig
In den Nachwehen eines effetreichen Freistoßes von der linken Außenbahn, den die Sachsen nicht geklärt bekommen, schlenzt Goretzka von der tiefen linken Strafraumseite mit dem rechten Innenrist in Richtung langer Ecke. Die Kugel fliegt nicht allzu weit am Pfosten vorbei.
4
20:34
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Die Gäste forcieren einen schwungvollen Start in die Partie und sichern sich direkt ein deutliches Übergewicht in Sachen Ballbesitz. Großartiges Tempo können die Hoffenheimer dabei aber (noch) nicht entfachen, weil Bremen nah an seinen Gegenspielern steht.
3
20:33
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Die ersten beiden Szenen der Partie: Erst rennt Trapp bei einem langen Mainzer Steilpass aus seinem Kasten und klärt damit vor dem schnellen Mateta. Im Gegenzug taucht Kostić links am gegnerischen Sechzehnmeterraum auf, verzieht aber deutlich links am Tor vorbei.
3
20:33
SC Freiburg
Hannover 96
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Luca Waldschmidt
Wie schon zuletzt schnappt sich Waldschmidt beim Strafstoß den Ball. Der U21-Nationalspieler schießt die Kugel platziert flach ins rechte untere Eck. Esser hat die Ecke geahnt, kann gegen den scharf getretenen Versuch dennoch nichts ausrichten.
3
20:33
Bayern München
RB Leipzig
Niko Kovač verzichtet im Vergleich zum 4:0-Erfolg in Hannover auf personelle Änderungen. Er setzt also weiterhin auf die junge Flügelzange um Coman und Gnabry, obwohl Ribéry wieder einsatzfähig ist und auf der Bank sitzt.
2
20:32
Bayern München
RB Leipzig
... Kimmich flankt von der rechten Fahne vor den kurzen Pfosten. Hummels wird eng von Upamecano bewacht und bringt deshalb per Kopf nur eine Bogenlampe zustande, die sich auf Gulácsis Kasten senkt.
2
20:32
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Julian Nagelsmann auf Seiten der Gäste hat sich für lediglich eine personelle Veränderung entschieden: Ádám Szalai rückt für Reiss Nelson in die Sturmspitze.
2
20:32
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Drei Wechsel ergeben sich bei den Werderanern, bei denen Nuri Şahin (Sprunggelenkprobleme), Martin Harnik und Milot Rashica (beide auf der Bank) aus der Startformation fallen. Neu dabei sind dafür Kevin Möhwald, Yuya Osako und der genesene Johannes Eggestein.
2
20:32
SC Freiburg
Hannover 96
Elfmeter für Freiburg! Nach der Ecke holt Anton in zwei Metern Höhe Heinz mit der Hand den Ball vom Kopf. Dingert zögert keine Sekunde und zeigt völlig zurecht auf den Punkt. Das ist der wohl klarste Handelfmeter der vergangenen Wochen. Entsprechend gibt es auch keinerlei Diskussionen von Seiten der Hannoveraner. Völlig unnötige Aktion des Gästekapitäns!
2
20:31
SC Freiburg
Hannover 96
Günter schlägt per Freistoß aus dem rechten Halbfeld einen ersten Ball in den Strafraum. Anton klärt auf Kosten einer Ecke.
1
20:31
Bayern München
RB Leipzig
Gnabry holt über rechts nach 37 Sekunden einen Eckball heraus...
1
20:31
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Das Bällchen rollt an der Weser.
1
20:31
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Spielbeginn
20:31
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Hoffenheims Kapitän Oliver Baumann gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kollegen Max Kruse, somit werden die Gastgeber die Partie eröffnen. Viel Spaß dabei!
1
20:30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Ab geht's, das Bällchen rollt.
1
20:30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Spielbeginn
1
20:30
SC Freiburg
Hannover 96
Das Spiel läuft! Schiedsrichter Christian Dingert hat die Partie freigegeben. Freiburg stößt an.
1
20:30
Bayern München
RB Leipzig
Bayern gegen Leipzig – Durchgang eins in der Allianz Arena ist eröffnet!
1
20:30
Bayern München
RB Leipzig
Spielbeginn
1
20:30
SC Freiburg
Hannover 96
Spielbeginn
20:29
Bayern München
RB Leipzig
Manuel Neuer entscheidet die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Diego Demme für sich. Damit stoßen die Gäste an.
20:28
SC Freiburg
Hannover 96
Angeführt von den Kapitänen Mike Frantz und Waldemar Anton betreten die Teams im nicht ganz ausverkauften Schwarzwald-Stadion den Rasen. Gleich kann es losgehen.
20:28
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Es ist angerichtet: Die Spieler kommen soeben auf den Rasen im Weserstadion. Die Gastgeber treten dabei wie seit einigen Jahren üblich im letzten Heimspiel des Jahres mit besonderen Weihnachtstrikots an, bei denen das Werder-Logo in einen Tannenbaum eingelassen wurde. Die TSG weicht auf ihre orangenen Jerseys aus.
90
20:28
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Fazit:
Bayer Leverkusen entführt alle drei Punkte aus Gelsenkirchen, gewinnt trotz mäßiger Leistung auf Schalke mit 2:1. In einem seltsamen Spiel zweier formschwacher Mannschaften waren wenige spielerische Glanzleistungen zu sehen. Einzig die Effizienz gestaltete sich im ersten Durchgang bundesligatauglich. Das führte vor 61.548 Zuschauern in der Veltins-Arena zu Toren aus dem Nichts. Der FC Schalke 04 vermochte aus dem Anschluss kurz vor der Pause keine wirkliche Aufbruchstimmung zu erzeugen. Zwar hatten die Hausherren nach dem Seitenwechsel sehr viel mehr vom Spiel, hochkarätige Chancen aber blieben selten. Zwar gab es durchaus ein paar Gelegenheiten, da jetzt aber von Effektivität keine Spur mehr war, blieben die ungenutzt. Und die verunsicherten Knappen taten sich schwer, ein ernsthaftes Aufbäumen erkennen zu lassen. So blieb auch eine Schlussoffensive aus. Und Bayer schaukelte das Ding mit wenig Aufwand über die Zeit.
20:27
Bayern München
RB Leipzig
Die Mannschaften betreten in diesen Augenblicken den Rasen. Während der Rekordmeister in roter Kleidung aufläuft, präsentiert sich der RasenBallsport in schwarzen Trikots und weißen Hosen.
90
20:25
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Spielende
90
20:23
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Gelbe Karte für Mitchell Weiser (Bayer Leverkusen)
Über rechts dringt Mitchell Weiser in den Strafraum ein. Benjamin Stambouli stellt sich ihm entgegen. Der Leverkusener hebt zur Schwalbe ab, was Deniz Aytekin nicht verborgen bleibt. Weiser sieht seine dritte Gelbe Karte der Saison.
20:22
SC Freiburg
Hannover 96
Das Unparteiischengespann wird heute angeführt von Christian Dingert aus Lebecksmühle. Der 38-jährige Diplom-Verwaltungswirt leitet seine achte Bundesligapartie in dieser Saison. Der Fifa-Referee wird an den Seitenlinien assistiert von Tobias Christ und Timo Gerach. Vierter Offizieller ist Thomas Stein. Als Videoassistent fungiert Dr. Felix Brych.
20:22
Bayern München
RB Leipzig
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat ein Unparteiischengespann in die Landeshauptstadt Bayerns geschickt, das von Marco Fritz angeführt wird. Der 41-jährige Bankkaufmann steht in Diensten des SV Breuningsweiler aus dem Württembergischen Fußball-Verband und ist zur Saison 2009/2010 in die höchste deutsche Spielklasse aufgestiegen. Bei seinem 131. Bundesligaeinsatz erhält er Unterstützung durch die Linienrichter Dominik Schaal und Marcel Pelgrim sowie dem Vierten Offiziellen Daniel Schlager.
90
20:22
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Jetzt wird es eng für Schalke. Die Zeit rinnt dem Gastgeber durch die Finger. Und nun gelangt Bayer mal zu Entlastung. Wo bleibt die Schlussoffensive der Königsblauen?
90
20:20
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
20:20
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Mit seinem letzten Spielerwechsel stärkt Heiko Herrlich die Defensive. Die Rheinländer verteidigen mit Mann und Maus.
89
20:19
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Sven Bender
89
20:19
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
87
20:19
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Von der linken Seite segelt eine Ecke der Hausherren in den Strafraum. Zunächst bemüht sich Weston McKennie vergeblich um den Kopfball. Dann übernimmt der Offensivmann von Salif Sané und schießt aus der Drehung mit dem rechten Fuß übers Tor.
20:19
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Um die Regeldurchsetzung im Weserstadion kümmert sich an diesem Abend Markus Schmidt. Der 45-jährige hauptberufliche Personalleiter ist seit 1997 im Dress des DFB unterwegs und hat seit seinem Bundesliga-Debüt im Jahr 2003 bereits 163 Partien im Oberhaus geleitet. Dem Unparteiischen wird von Christof Günsch und Sven Waschitzki assistiert. Vierter Offizieller ist Norbert Grudzinski. Als Video-Assistenten in Köln fungieren Sören Storks und Thorben Siewer.
20:17
SC Freiburg
Hannover 96
Der SC Freiburg ist in der jüngeren Vergangenheit so etwas wie der Lieblingsgegner von Hannover. Seit fünf Partien ist 96 gegen die Breisgauer ungeschlagen (drei Siege, zwei Remis). Gegen kein anderes aktuelles Bundesligateam haben die Norddeutschen eine längere Serie. Insgesamt spricht der direkte Vergleich allerdings für den SC. Die Südbadener entschieden bei zehn Niederlagen elf Duelle für sich. Außerdem gab es bei dieser Paarung noch 14 Unentschieden.
85
20:16
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Leverkusener Entlastung findet selten statt. Und wirklich dauerhaft schwimmt sich die Werkself nie frei. Jetzt schießt Leon Bailey ungefährlich. Schnell geht der Ball den Gästen auf diese Weise ohnehin meist verloren und Schalke darf es wieder versuchen.
84
20:15
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Mit einem schlichten Haken lässt Daniel Caligiuri Julian Baumgartlinger stehen und feuert aus beinahe zentraler Position mit dem linken Fuß. Der Distanzschuss fliegt rechts am Kasten von Lukáš Hrádecký vorbei.
82
20:14
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
So langsam wird die Zeit zu einem Faktor für die Knappen. Der Sekundenzeiger dreht Runde um Runde. Und Steven Skrzybski kommt mit seinem Schussversuch rechts im Sechzehner nicht durch.
20:13
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Julian Nagelsmann bewertet die erste Hälfte der laufenden Bundesliga-Saison unter dem Strich dennoch positiv: "Wir sind im Vergleich zur vergangenen Hinrunde absolut im Soll. Mit drei Punkten aus den beiden verbleibenden Spielen hätten wir die gleiche Punktzahl wie in der vergangenen Hinrunde. Das ist auch mein Minimalziel für die beiden Spiele. Die Mannschaft ist körperlich sehr fit und gierig auf Erfolg."
20:13
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Schiedsrichter des Kräftemessens ist Daniel Siebert. Mit Derbys kennt sich der 34-jährige Sportwissenschaftler aus Berlin inzwischen aus. Zuletzt leitete er den Revierknaller zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Für die heutigen Kontrahenten waren seine Einsätze in dieser Spielzeit bisher von Erfolg gekrönt. Unter seiner Leitung gewann der FSV mit 1:0 daheim gegen Stuttgart, die SGE siegte auswärts bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 2:1. Sieberts Assistenten an den Seitenlinien sind heute Lasse Koslowski und Jan Seidel.
20:12
SC Freiburg
Hannover 96
Die Freiburger wollen die Niederlage in Düsseldorf heute vergessen machen. Christian Streich sah dort vor allem im zweiten Abschnitt eine durchwachsene Vorstellung seiner Elf: "Die zweite Halbzeit in Düsseldorf war schlecht. So wie in der zweiten Hälfte am letzten Samstag haben wir in dieser Saison noch nicht gespielt und so werden wir auch nicht mehr spielen. Die Spieler waren selbst niedergeschlagen über ihre Leistung. Jetzt haben wir ein Heimspiel und wollen wieder ein gutes Spiel zeigen."
81
20:11
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Gelbe Karte für Weston McKennie (FC Schalke 04)
Dann versucht Weston McKennie mit allen Mitteln den Leverkusener Gegenangriff zu stoppen vergreift sich den Textilien von Karim Bellarabi und bettelt um Gelb. Für den US-Amerikaner ist es die dritte Verwarnung der laufenden Bundesligasaison.
80
20:11
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Zentral im Sechzehner zieht Weston McKennie aus der Drehung mit dem linken Fuß ab. Dem Flachschuss jedoch steht Dominik Kohr im Weg und klärt zur Ecke. Die können die Schalker nicht zu einer gefährlichen Szene nutzen.
78
20:09
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Ein solcher Angriff der Gäste läuft jetzt. Zunächst wird das Spiel auf die rechte Seite verlagert. Von dort flankt Karim Bellarabi weit nach links in den Sechzehner. Kevin Volland nimmt den Ball volley, legt ihn zurück in die Mitte, findet dabei aber keinen Mitspieler.
20:09
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Im direkten Vergleich fällt auf, dass die Bilanz eher für die Hessen spricht. Die nämlich triumphierten in den bisherigen 30 Aufeinandertreffen bis dato zehn Mal, nur sieben Siege feierten dagegen die 05er. Hinzu gesellen sich 13 Remis. Hinsichtlich der Auswärtsstatistik der Eintracht muss übrigens gesagt werden: Es gab tatsächlich schon einen Dreier in Mainz. 1986/1987 gewann sie mit 1:0 nach Verlängerung im DFB-Pokal bei den Nachbarn. Die Jüngeren erinnern sich.
75
20:07
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Bayer tut nach wie vor kaum noch etwas. Es ackert nur Schalke. Doch wenn die Königsblauen das nicht irgendwann mal erfolgreich zum Abschluss bringen, wird die Werkself irgendwann noch einen Konter fahren und gnadenlos zuschlagen.
20:07
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Der Fußballlehrer auf der anderen Seite, Sandro Schwarz, ist übrigens Wahl-Frankfurter – eine heikle Angelegenheit. “Da gibt es keine Probleme, nur manchmal einen lockeren Spruch. Die freuen sich inzwischen mit mir, wenn wir Erfolge feiern“, gibt der 40-Jährige Einblicke in sein Leben preis. Bezüglich des Duells an sich ist er sich sicher, dass “wir eine sehr gute Defensivleistung brauchen. Aber der Schlüssel wird auch sein, unser Offensivpotenzial voll auszuschöpfen. Wir müssen sehr zielstrebig agieren“.
20:06
SC Freiburg
Hannover 96
Niclas Füllkrug wurde von André Breitenreiter nach dem Zwist unter der Woche gar nicht erst in den Kader berufen. Offiziell fehlt er wegen Kniebeschwerden. Für ihn beginnt Bobby Wood in der Sturmspitze. Außerdem rücken Oliver Sorg (nach Gelb-Rot-Sperre), Miiko Albornoz und Florent Muslija neu in die erste Elf. Dafür müssen Matthias Ostrzolek und Kevin Wimmer zunächst auf die Bank. Takuma Asano hat es wie Füllkrug nicht in den 18er Kader geschafft. Schematisch bleibt mit einem 3-4-1-2-System alles beim Alten.
20:06
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Weil die Sinsheimer nun schon zum wiederholten Mal in dieser Spielzeit beste Chancen reihenweise ungenutzt ließen, durften sich die Gladbacher über ein sehr schmeichelhaftes 0:0 freuen. "Solche Leistungen", sagte Trainer Julian Nagelsmann nach dem "vielleicht besten Spiel meiner Amtszeit" dann auch, "die müssen eigentlich belohnt werden". Bremen und Mainz heißen die finalen Gegner vor den Weihnachtsfeiertagen, gegen die das Ruder wieder herumgerissen werden soll.
20:06
Bayern München
RB Leipzig
"Es haben schon andere Mannschaften gezeigt, dass man die Bayern in dieser Saison schlagen kann. Wenn man nur verteidigt, wird es schwierig. Wir müssen mit Mut nach vorne spielen und sie zu Fehlern zwingen. Es wird ein interessantes Spiel, in dem wir Lösungen und Ansätze finden müssen, um den FCB richtig herauszufordern", kündigt Ralf Rangnick eine offensive Herangehensweise an. In der Allianz Arena hat Leipzig die bisherigen beiden Partien verloren und dabei keinen Treffer erzielt.
73
20:05
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Das muss der Ausgleich sein! Auf halblinks hat Yevhen Konoplyanka plötzlich freie Bahn. Diese Szene muss der Ukrainer zielstrebig abschließen - tut er aber nicht. Stattdessen schlägt er noch einen Haken gegen Tin Jedvaj und verzieht dann mit dem rechten Fuß völlig. Entsetzen steht in den Gesichtern der Schalker Fans.
71
20:03
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Domenico Tedesco schöpft sein Wechselkontingent restlos aus.
20:02
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
So richtig zufrieden mit dem Verlauf der letzten Partien können auch die Hoffenheimer nicht sein. Nach der 1:2-Niederlage bei Manchester City in der UEFA Champions League präsentierte die Nagelsmann-Truppe in der Bundesliga ihre beste Saisonleistung, kam gegen Borussia Mönchengladbach aber dennoch nicht über ein torloses Remis hinaus. Das Unentschieden gegen Gladbach war das achte Spiel nacheinander in der Bundesliga, das die TSG nicht verlor. Der letzte wettbewerbsübergreifende Sieg liegt aber auch schon über einen Monat zurück (2:1 gegen den FC Augsburg am 10. November).
71
20:01
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei FC Schalke 04: Yevhen Konoplyanka
71
20:01
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei FC Schalke 04: Alessandro Schöpf
70
20:01
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Kevin Volland
70
20:00
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Lucas Alario
20:00
SC Freiburg
Hannover 96
Nach dem enttäuschenden 0:2 in Düsseldorf verändert Christian Streich seine Startelf auf zwei Positionen. Pascal Stenzel verteidigt rechts in der Viererkette für Lukas Kübler, der heute nicht im Kader steht. Außerdem beginnt Marco Terrazzino auf dem offensiven Flügel für Jerome Gondorf (Bank). In der Offensive bilden erneut Nils Petersen und Luca Waldschmidt das Sturmduo. Florian Niederlechner sitzt nach langer Verletzungspause nach seinem Kurzeinsatz in Düsseldorf zunächst wieder auf der Bank.
20:00
Bayern München
RB Leipzig
Der RB Leipzig hat im Dezember bisher ein Wechselbad der Gefühle durchlebt. Konnte er sich zunächst vor eigenem Publikum gegen den direkten Konkurrenten Borussia Mönchengladbach verdientermaßen mit 2:0 durchsetzen, setzte es im folgenden Match beim SC Freiburg eine ernüchternde 0:3-Niederlage. Aus der Europa League haben sich die Roten Bullen am letzten Donnerstag durch ein 1:1-Heimremis gegen den Rosenborg BK verabschiedet; drei Tage konnte ein überzeugender 4:1-Heimsieg gegen den 1. FSV Mainz 05 gefeiert werden.
20:00
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Hütter jedenfalls erwartet eine willige Mainzer Truppe: “Ich gehe davon aus, dass sie heiß auf das Spiel sind. Sie sind sehr heimstark“. Weil der 48-Jährige gerne Lob verteilt, wird auch seine Mannschaft von ihm mit gütigen Worten umspielt: “Auch wir sind wieder gut drauf, es wird daher sicherlich sehr interessant. Viele haben ja gedacht, dass wir dieses hohe Tempo in unseren Matches nicht bis zum Schluss gehen können. Diese Kritiker haben wir Lügen gestraft“, so der Übungsleiter, der eine “zweikampf- und körperbetonte Partie“ in Aussicht stellt.
68
19:59
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Dann hat Alessandro Schöpf mal eine Idee, steckt den Ball am rechten Strafraumeck zu Steven Skrzybski durch. Für den gestaltet sich der Winkel nicht optimal. Der Rechtsschuss rollt am langen Eck vorbei.
68
19:59
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Gelbe Karte für Lukáš Hrádecký (Bayer Leverkusen)
Wegen Zeitspiels bei der Ausführung eines Abstoßes fängt sich Lukáš Hrádecký seine erste Verwarnung der Saison ein.
66
19:57
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Gelbe Karte für Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen)
Die Rheinländer holen in Sachen Gelbe Karte auf. Julian Baumgartlinger verdient sich seine erste mit einem Foul an Amine Harit.
65
19:56
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Bayer lässt den Gegner überwiegend machen, lauert überdies nur noch auf Konter. Die Verantwortung fürs Spiel obliegt den Schalkern, die damit im Großen und Ganzen überfordert sind.
19:56
Bayern München
RB Leipzig
"Wir müssen Leipzigs Stärken aus dem Spiel nehmen. Wir dürfen ihnen nicht in die Karten spielen. Darauf werden wir unsere Mannschaft vorbereiten. Aber meine Mannschaft spielt nicht zum ersten Mal gegen RB", weiß Niko Kovač, dass die heutige Aufgabe komplizierter werden dürfte als die letzten Gastspiele in Bremen und Hannover. "Wir müssen die Stärken aus dem Hannover-Spiel wieder auf den Platz bringen und zeigen, dass wir auf dem Weg nach oben sind. Wenn wir so performen, ist es schwer uns aufzuhalten", hofft er, dass sein Team Selbstvertrauen aus den letzten Siegen gezogen hat.
19:56
SC Freiburg
Hannover 96
Insgesamt brennt bei den Niedersachsen kurz vor Weihnachten ordentlich der Baum. Neben der prekären sportlichen Lage knirscht es im Verein an allen Ecken und Enden. Von Protesten gegen Präsident Martin Kind, über Verzögerungen der Bauarbeiten auf dem Trainingsgelände hin zu Unstimmigkeiten zwischen den Akteuren innerhalb des Vereins. Den jüngsten Konflikt gab es nun unter der Woche im Training zwischen Trainer André Breitenreiter und Stürmerstar Niclas Füllkrug. Der Coach monierte dabei das Zweikampfverhalten des Offensivspielers und dessen Umgang mit den Teamkollegen lautstark, was diesem wiederum ordentlich missfiel. Außerdem fordert der 45-Jährige Übungsleiter mindestens einen Sieg aus den letzten beiden Partien vor der Winterpause. Ansonsten wird der Weihnachtsurlaub seiner Profis gewaltig reduziert.
19:54
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Cheftrainer Kohfeldt hätte indes nichts dagegen, wenn diese drei Punkte bereits heute an der Weser bleiben und sich die Mannschaft einen Sieg im letzten Heimspiel des Jahres unter den Weihnachtsbaum legen darf. Zurückgreifen kann er dabei wieder auf den Niederländer Davy Klaasssen, der sich in Dortmund eine Schienbeinverletzung zuzog und bereits nach 18 Minuten vom Platz musste. Der Mittelfeldspieler kann ebenso mitwirken wie der genesene Johannes Eggestein. Verzichten müssen die Hanseaten weiterhin auf Miloš Veljković, der nach seinem Muskelfaserriss erst am Samstag wieder einsatzbereit sein wird.
19:54
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Derbys haben naturgemäß immer ihre eigenen Gesetze und schreiben auch ihre eigenen Geschichten. Eine davon ist diese: Die SGE trat bereits 14 Mal auswärts in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt in einer der ersten beiden Bundesligen an. Dabei konnte sie noch nicht einen einzigen dreifachen Punktgewinn verbuchen. Mit Adi Hütter versucht sich bereits der elfte Coach daran, diesen Fluch zu brechen. Und immerhin: Einen solchen hat er bereits ausgetrieben. Das 3:1 beim FC Augsburg am zwölften Spieltag war der erste Sieg bei den Fuggerstädtern im siebten Anlauf.
63
19:53
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Gelbe Karte für Karim Bellarabi (Bayer Leverkusen)
Dann bietet Karim Bellarabi Schiedsrichter Deniz Aytekin mit einem Foul an Armine Harit die Gelegenheit, erstmals Gelb gegen die Werkself zu zücken. Für Bellarabi ist das die zweite Verwarnung der laufenden Spielzeit.
60
19:53
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Offenbar nimmt Heiko Herrlich seinen ersten Spielerwechsel vor, weil Aleksandar Dragović angeschlagen ist.
60
19:51
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Tin Jedvaj
60
19:51
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Aleksandar Dragović
19:50
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Die Niederlage bei Borussia Dortmund hat der Trainer ebenso schnell wie Aufsichtsratsvorsitzender Marco Bode abgehakt. Bode ist davon überzeugt, dass in den noch ausstehenden Spielen heute gegen Hoffenheim sowie am kommenden Samstag in Leipzig "ein Sieg nicht unmöglich ist." Mit einem Dreier aus den bevorstehenden Duellen hätten die Grün-Weißen 24 Punkte auf dem Konto und "dann wäre die Hinrunde vollkommen in Ordnung", so Werders Ehrenspielführer zur Zielsetzung bis zur Winterpause.
19:50
Bayern München
RB Leipzig
Nachdem sie am Montag mit dem Liverpool FC das schwerstmögliche Los für das im Februar im März anstehende Achtelfinale der Champions League gezogen haben, wollen die Roten im Endspurt der nationalen Eliteklasse nicht nur den dritten Platz behaupten, sondern durch Siege gegen den RB Leipzig und bei der SG Eintracht Frankfurt Druck auf die beiden Borussias aus Dortmund und Mönchengladbach ausüben, die am Freitag im direkten Duell aufeinandertreffen und dementsprechend nicht beide mit einem Dreier in die Winterpause gehen können.
58
19:49
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Gelbe Karte für Suat Serdar (FC Schalke 04)
Suat Serdar schreitet gegen Leon Bailey etwas zu vehement zur Tat und fängt sich kurz nach der Einwechslung seine erste Gelbe Karte der Saison ein.
19:49
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Ein wenig eingetrübt wurde der famose Lauf vor zweieinhalb Wochen dann doch etwas. Erst unterlag die Eintracht dem VfL Wolfsburg zuhause eher überraschend mit 1:2. Auch in Berlin bei der Hertha musste sie sich in der Folge 0:1 geschlagen geben. Mit dem Triumph im internationalen Geschäft über Lazio Rom sowie dem Dreier gegen Bayer 04 Leverkusen am zurückliegenden Sonntag zeigt die Formkurve allerdings wieder nach oben.
19:48
SC Freiburg
Hannover 96
Auf der Gegenseite hat Hannover mit einem wahren Auswärtsfluch zu kämpfen. Die Niedersachsen sind seit dem 21. Oktober 2017 auf fremdem Platz sieglos. Damals gab es ein 1:2 beim FC Augsburg. In dieser Saison liegt 96 mit drei Unentschieden auf Platz 16 der Auswärtstabelle. Eines davon gab es beim letzten Gastspiel beim 1:1 vor zwei Wochen in Mainz.
56
19:47
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Inzwischen wirkt die Partie noch zerfahrener, als sie das über weite Strecken ohnehin schon war. Also von Bundesliganiveau kann hier keine Rede sein.
54
19:46
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei FC Schalke 04: Suat Serdar
54
19:46
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei FC Schalke 04: Nabil Bentaleb
54
19:46
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei FC Schalke 04: Steven Skrzybski
54
19:46
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei FC Schalke 04: Haji Wright
19:45
Bayern München
RB Leipzig
Der FC Bayern München ist im Dezember wieder auf den Pfad zurückgekehrt, den er im November verlassen hatte: Sammelte er im vergangenen Monat in drei Begegnungen lediglich zwei Zähler, presse er aus den jüngsten drei Partien in der Bundesliga die maximale Ausbeute von neun Punkten heraus. Die Diskussionen um Trainer Niko Kovač sind zwar nicht verstummt, aber doch deutlich leiser geworden – mit dem Erfolg kommt an der Säbener Straße die Möglichkeit zum vergleichsweise ruhigen Arbeiten zurück.
53
19:44
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Gelbe Karte für Benjamin Stambouli (FC Schalke 04)
Den entstehenden Konter unterbindet Benjamin Stambouli im Keim mit einem Foul an Dominik Kohr. Deniz Aytekin zieht Gelb - die zweite Verwarnung für den Franzosen in der laufenden Bundesligasaison.
52
19:44
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Auf dem rechten Flügel erobert Daniel Caligiuri den Ball von Wendell, bringt diesen dann scharf in die Mitte. Der Schussversuch von Alessandro Schöpf misslingt. Die Kugel landet auf Höhe des zweiten Pfostens bei Amine Harit. Der wird von einem Leverkusener Verteidiger abgeschirmt. Die Werkself klärt.
50
19:44
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Die Unzulänglichkeiten stören immer wieder den Spielfluss und verhindern das Entstehen verheißungsvoller Situationen. Und das trifft noch immer auf beide Mannschaften zu.
19:43
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Frankfurt dagegen steht nach dem schwachen Saisonstart und einem zwischenzeitlichen Lauf von zehn Siegen in elf Pflichtspielen auf Platz Fünf und hat die Champions-League-Ränge nur unweit vor sich. 32 eigens erzielte Tore sind nicht nur zusammen mit dem FC Bayern der drittbeste Wert der Liga. Die immens gefährliche Sturmreihe um Luka Jović, Sébastien Haller und Ante Rebić hat auch dafür gesorgt, dass in der Europa League die Topmarke von 18 Zählern aus sechs Begegnungen in der Gruppe geknackt wurde. In der Zwischenrunde wartet nun Königsklassen-Absteiger Shakhtar Donetsk.
19:43
SC Freiburg
Hannover 96
Im letzten Heimspiel setzten die Freiburger eine ordentliche Duftmarke. Die Breisgauer fegten Europa-League-Teilnehmer RB Leipzig mit 3:0 aus dem Stadion. Generell sind die Schützlinge von Christian Streich in dieser Spielzeit sehr heimstark. Der SC holte zwölf seiner 17 Punkte im heimischen Schwarzwald-Stadion und belegt in der Heimtabelle damit einen guten achten Rang.
19:43
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Der SV Werder Bremen hat im letzten Heimspiel des Jahres nun die Chance, die punktgleiche TSG Hoffenheim in der Tabelle zu überholen und wieder in Richtung internationale Plätze zu blicken. "Zu gewinnen und an Hoffenheim vorbeiziehen zu können, das ist ein Umstand, der uns enorm anspornt", erklärt Trainer Florian Kohfeldt. "Wenn wir das schaffen würden, wäre das eine Bestätigung des Weges, den wir derzeit gehen."
48
19:40
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Schwer lässt sich diese Begegnung einschätzen und beurteilen. Irgendwie läuft es so weiter wie über weite Strecken des ersten Durchgangs. Vor allem die beiderseits vielen Fehler sind nach wie vor an der Tagesordnung.
19:40
Bayern München
RB Leipzig
Mit den Borussias aus Dortmund und Mönchengladbach waren die beiden besten Mannschaften im bisherigen Saisonverlauf bereits gestern im Einsatz – heute ziehen mit dem FC Bayern München und dem RB Leipzig die Kräfte drei und vier nach. Auf den schwarz-gelben Spitzenreiter kann der Gewinner nach dessen Premierenpleite in Düsseldorf drei Zähler gutmachen; hinsichtlich der in Heimpartien weiterhin makellosen Fohlenelf geht es darum, nicht an Boden zu verlieren. Verkürzen die Bayern den Rückstand auf Rang eins auf sechs Punkte oder werden sie von den Sachsen überholt?
19:38
Bayern München
RB Leipzig
Kurzer Blick auf die Startformationen: Niko Kovač vertraut den elf Akteuren, die auch am Samstag in Hannover beginnen durften. Während Ribéry wieder zum erweiterten Aufgebot gehört, befindet sich Boateng wegen eines eingeklemmten Nerves im Rücken nicht im Heimkader. Bei den Gästen ersetzen Bruma und Laimer Orban (Bank) und Sabitzer (Gelbsperre).
19:37
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Tabellarisch sieht das dennoch absolut solide aus. Die 05er belegen zurzeit den zehnten Rang, haben fünf Zähler Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz und liegen deren sechs hinter Position Sechs, die für die Europa-League-Qualifikation berechtigt. Angesichts der oftmals schwächelnden Offensive (14 Tore bedeuten den zweitschlechtesten Angriff der Liga vor dem VfB Stuttgart) eine beachtliche Leistung.
19:37
SC Freiburg
Hannover 96
Am heutigen Abend treffen zwei potentielle Konkurrenten im Abstiegskampf aufeinander. Die Vorzeichen sind allerdings doch recht verschieden. Der SC Freiburg liegt mit 17 Punkten nach 15 Spieltagen auf Tabellenplatz zwölf voll im Soll. Der Vorsprung zum Relegationsplatz beträgt drei Zähler, zum ersten direkten Abstiegsplatz sogar sechs Punkte. Hannover 96 hat mit zehn Zählern dagegen die rote Laterne inne. Die Niedersachsen müssen aufpassen vor der Winterpause nicht noch den Anschluss zum rettenden Ufer zu verlieren.
46
19:36
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
19:36
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Anpfiff 2. Halbzeit
19:35
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Bevor sich die Bundesliga in die Weihnachtsfeiertage und die bis Mitte Januar andauernde Winterpause verabschiedet, präsentiert sie nochmal eine vollbepackte Woche, in der gleich drei Spieltage absolviert werden. Werder Bremen ist mit einer knappen Niederlage beim Tabellenführer aus Dortmund (1:2) in den Jahres-Schlussspurt gestartet, die TSG Hoffenheim fuhr gegen Mönchengladbach (0:0) das vierte Ligaremis in Serie ein.
19:32
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Wenden wir unseren Blick zunächst auf die Mainzer. Die nämlich legten zwischendurch eine starke Serie hin, holten zwischen dem zehnten und dem 13. Spieltag neun von möglichen zwölf Punkten, pirschten sich gar langsam an die internationalen Plätze heran. Die sind zwar auch jetzt nicht weit weg, doch nach dem kuriosen Unentschieden gegen Hannover 96 und dem vergangenen 1:4 bei RB Leipzig scheint der Höhenflug vorerst ein wenig gestoppt.
19:30
Bayern München
RB Leipzig
Ein herzliches Willkommen zur Spitzenpartie des 16. Spieltags in der Bundesliga! Der FC Bayern München, aktuell Tabellendritter, empfängt den Vierten RB Leipzig. Der Rekordmeister und das junge Schwergewicht aus Sachsen stehen sich ab 20:30 Uhr in der Allianz Arena gegenüber.
19:30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Teil der Englischen Woche in der Bundesliga! Neben einer Reihe von interessanten Paarungen kommt es heute zum Rhein-Main-Derby! Namentlich heißt das: Der 1. FSV Mainz 05 empfängt die Eintracht aus Frankfurt. Welche Mannschaft setzt sich die Derbykrone auf? Um 20:30 Uhr geht es los am Bruchweg.
19:30
SC Freiburg
Hannover 96
Guten Abend und herzlich willkommen zum 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga! Der SC Freiburg empfängt im heimischen Schwarzwald-Stadion Hannover 96. Der Kampf um die drei Punkte startet um 20.30 Uhr.
19:28
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Guten Abend und ein herzliches Willkommen zum zweiten Teil der englischen Woche in der Fußball-Bundesliga. Am vorletzten Spieltag des Kalenderjahres empfängt der SV Werder Bremen die TSG 1899 Hoffenheim. Los geht's im Weserstadion um 20:30 Uhr.
45
19:24
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Halbzeitfazit:
Tore aus dem Nichts prägten den ersten Durchgang dieser Bundesligapartie. Dabei gingen beide Mannschaften mit ihren Chancen hoch effizient um. Praktisch alle Torgelegenheiten wurde genutzt. Dabei schien sich Bayer Leverkusen aufgrund der zwischenzeitlichen 2:0-Führung bereits auf der Siegerstraße zu befinden. Die Männer von Heiko Herrlich hatten aus so wenig so unglaublich viel gemacht und den Gegner damit total verunsichert. So wirkte der Anschlusstreffer kurz vor der Pause wie Balsam auf die geschundene Schalker Fußballseele. Vielleicht bewirkt dieses Tor bei den Hausherren nach dem Seitenwechsel noch Wunder.
45
19:20
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Ende 1. Halbzeit
45
19:20
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Tooor für den FC Schalke 04, 1:2 durch Haji Wright
Und diese Ecke von der linken Seite findet nahe des Elfmeterpunktes auf den Schädel von Weston McKennie. Auf Höhe des zweiten Pfostens hält danach Haji Wright den rechten Fuß rein, steht mit einem Verteidiger im Rücken auf gleicher Höhe und erzielt aus knapp fünf Metern sein erstes Bundesligator. Zeit zur Reaktion hat Lukáš Hrádecký aufgrund der kurzen Distanz kaum.
45
19:19
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Einen Eckstoß holt Bastian Oczipka immerhin noch heraus - und kümmert sich selbst darum.
45
19:18
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42
19:18
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Schalke schließt weiterhin nur aus der Distanz ab - so wie jetzt Nabil Bentaleb. Dessen Linksschuss fliegt links am Kasten von Lukáš Hrádecký vorbei.
41
19:17
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Mittlerweile beschränkt sich die Werkself wieder darauf, hinten gut zu stehen. Angesichts der komfortablen Führung dürfen die Gäste natürlich auch mal etwas abwartender auftreten.
39
19:15
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Natürlich versuchen die Gastgeber, sich durch Eigeninitiative aus dem Sumpf zu ziehen. Viel läuft allerdings nicht zusammen. Und Bayer lauert nur auf weitere Fehler, um vielleicht auch mal mit den schnellen Leuten zu kontern. Auch das droht dem Team von Domenico Tedesco inzwischen.
37
19:13
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Schalke ist inzwischen völlig von der Rolle. Auf den Rängen regt sich Unmut. Das wird sicherlich auch nicht helfen. Aktuell scheint es schwer vorstellbar, wie die Knappen hier die Kurve bekommen sollen.
35
19:08
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:2 durch Lucas Alario
Bayer nimmt weiterhin die großzügig ausgesprochenen Schalker Einladungen an, nutzt die Chancen höchst effizient. Von der linken Seite bringt Wendell den Ball in die Mitte. Halblinks an der Strafraumgrenze zieht Lucas Alario mit Matija Nastasić im Nacken aus der Drehung mit dem linken Fuß ab. Der Schuss liegt mittig, Ralf Fährmann lässt die Kugel durchrutschen und gestattet den zweiten Bundesligasaisontreffer des Argentiniers.
32
19:08
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Mehr als Distanzschussversuche bekommen die Hausherren nicht auf die Reihe. Daniel Caligiuri verzieht mit dem linken Fuß völlig.
31
19:04
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Gelbe Karte für Amine Harit (FC Schalke 04)
Auf halblinks dringt Amine Harit in den Sechzehner ein und geht im Zweikampf zu Boden. Der Pfiff ertönt. Doch es setzt keinen Elfmeter sondern Gelb für den Schalker wegen einer vermeintlichen Schwalbe. Dabei gibt es durchaus einen Kontakt. Für einen Strafstoß reicht das sicher nicht, eine Schwalbe aber wäre das auch nicht.
29
19:03
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Benjamin Stambouli bemüht sich um eine Schalker Reaktion. Der Distanzschuss mit dem rechten Fuß verfehlt das Gehäuse von Lukáš Hrádecký sehr deutlich.
26
19:00
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Aleksandar Dragović
Den vom Pfosten zurückprallenden Pall schnappt sich rechts in der Box Aleksandar Dragović, schießt sofort mit dem rechten Fuß - und trifft durch die Beine von Ralf Fährmann. Der Jubel jedoch bleibt dem Österreicher im Halse stecken, denn die Fahne ist oben. Abseits? Aus Köln jedoch gibt es Einwände von Günter Perl. Und beim Videobeweis bestätigt sich, der Treffer ist regulär und wird anerkannt.
26
19:00
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Plötzlich wissen die Gäste, wo das gegnerische Tor steht. Die Werkself setzt nach. Aus der zweiten Reihe und halbrechter Position trifft Leon Bailey den linken Pfosten.
23
18:58
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Dann sprechen die Schalker dem Gegner gleich noch eine Einladung aus. Da ist Platz in der Mitte, Dominik Kohr strebt dem Strafraum entgegen und feuert mit dem rechten Fuß. Der Flachschuss streicht um Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Das ist die erste Torchance.
23
18:57
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Jetzt bringt Wendell für Bayer den ersten Torschuss an. Links in der Box gerät der Versuch mit dem rechten Fuß zu unplatziert. Ralf Fährmann hat mit diesem Ball keinerlei Mühe.
21
18:56
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Von der linken Seite segelt eine Flanke in den Gästestrafraum. Im Zentrum schraubt sich Weston McKennie nach oben und köpft die Kugel aufs Tor. Genug Druck sitzt allerdings nicht dahinter, womit Lukáš Hrádecký locker zugreift.
19
18:54
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Während Schalke mittlerweile offensiv immerhin etwas versucht, bleiben die Leverkusener in dieser Hinsicht enttäuschend harmlos. Pässe in die Spitze kommen da gar nicht erst an.
17
18:53
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Weston McKennie bringt dann etwas Zug rein, schafft es in leicht nach links versetzter Position in den Sechzehner. Doch immer steht ein Verteidiger im Weg, weshalb er den Abschluss verzögert. Dann überlässt der Offensivmann Alessandro Schöpf, dessen Linksschuss zu schwach gerät und Lukáš Hrádecký nicht ernsthaft auf die Probe stellt.
16
18:51
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Auf eine Torraumszene der Werkself warten wir weiter vergeblich. Die Gäste wollen sich gar nicht aus der Reserve locken lassen, was leichte optische Vorteile der Hausherren nach sich zieht.
14
18:49
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Etwas forscher also geht es mittlerweile zur Sache. Auch die Zweikampfintensität nimmt zu. Dennoch liegt das Hauptaugenmerk nach wie vor auf konzentrierter Abwehrarbeit.
12
18:47
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Dann zeigen uns die Königsblauen einen ersten Angriff. Daniel Caligiuri findet mit seiner Hereingabe rechts von der Grundlinie Weston McKennie. Der aber erwischt am Torraum die Pille nur mit der Schulter und bringt keine Kontrolle rein.
11
18:44
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Jetzt gibt es zumindest den Schalker Versuch, mal in die Spitze zu spielen. Die Abstimmung aber fehlt. Haji Wright bemüht sich letztlich vergeblich um den Ball.
9
18:43
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Einen Flankenversuch von Nabil Bentaleb gibt es jetzt immerhin zu vermelden. Der jedoch kommt nicht an, wird problemlos von Bayer verteidigt. Dann entweicht dem Spiel das ganz leicht erhöhte Tempo umgehend wieder.
7
18:41
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Fehlervermeidung steht unverändert im Vordergrund. Das tötet bislang jede Kreativität - und den Mut sowieso. Auf den Rängen ist beinahe mehr los als auf dem grünen Rasen.
5
18:38
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Mittlerweile betätigt sich Bayer intensiver am Spiel, womit sich die Kräfteverhältnisse gleich verteilen. Zielstrebige Aktionen allerdings bleiben beiderseits weiterhin aus.
3
18:36
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Beide Mannschaften gehen es sehr bedächtig an - die Leverkusener noch mehr als die Schalker. Die Begegnung nimmt überhaupt keine Fahrt auf. Man belauert sich.
2
18:34
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Ganz ordentliche Bedingungen herrschen in Gelsenkirchen. Unter dem Dach zeigen die Thermometer acht Grad an. Der Rasen präsentiert sich in ordentlicher Verfassung. Im letzten Heimspiel des Jahres ist die Veltins-Arena nochmals bestens gefüllt.
1
18:33
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Spielbeginn
18:31
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Inzwischen versammeln sich die Akteure auf dem Rasen. Die beiden Spielführer Ralf Fährmann und Julian Baumgartlinger stehen zur Platzwahl bereit. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
18:27
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Kurz vor dem Anpfiff widmen wir uns dem Schiedsrichtergespann. Dieses steht unter der Leitung von Deniz Aytekin. Der 40-jährige FIFA-Schiedsrichter pfeift sein 154. Bundesligaspiel und erhält dabei Unterstützung von den Assistenten Christian Dietz und Eduard Beitinger.
18:23
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Übrigens steht diese Partie ganz im Zeichen des Abschieds vom Steinkohlebergbau im Ruhrgebiet. Daher wird jeder Schalker Spieler mit Genehmigung der DFL auf der Brust den Namen einer Zeche aus der Region tragen.
18:19
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Mit Respekt spricht Domenico Tedesco vom Gegner: "Leverkusen hat in Bremen sechsmal getroffen, in Mönchengladbach fünf Tore erzielt. An einem guten Tag ist unser Gegner brandgefährlich – sowohl im Umschaltspiel als auch im Aufbau mit Tempo über die Flügel. Wir müssen Gas geben, die Fans mit unserem Einsatz auf dem Rasen mitreißen!"
18:16
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Für Heiko Herrlich geht es heute "um drei Punkte und die möchten wir holen. Die Rahmenbedingungen beim FC Schalke interessieren mich nicht. In der Gegneranalyse schauen wir uns ihren aktuellen Stand an sowie die Art und Weise, wie sie in den vergangenen Partien Fußball gespielt haben. Darauf versuchen wir unsere Mannschaft bestmöglich vorzubereiten. Wir müssen bereit sein ans Maximum zu gehen, müssen mit voller Intensität und voller Leidenschaft auftreten."
18:12
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Bayer ist in der Liga aktuell seit drei Auswärtsspielen ohne Erfolg, verlor dabei in Leipzig und jüngst in Frankfurt. Das letzte siegreiche Gastspiel fand Ende Oktober in Bremen statt. Doch auch die Werkself baute sich international mit einem 5:1 auf Zypern auf und holte in der Europa League den Gruppensieg. Wie Schalke werden die Rheinländer international überwintern.
18:08
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
In der Bundesliga jedoch ist Schalke drei Spiele ohne Sieg. Den letzten Dreier fuhren die Knappen Ende November zu Hause gegen Nürnberg ein. Immerhin gelang zwischenzeitlich noch ein Sieg in der Champions League gegen Lok Moskau und der Einzug ins Achtelfinale. Das Gewinnen also haben die Männer von Dominico Tedesco offenbar nicht verlernt.
17:59
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Ein Heimerfolg täte den Königsblauen auch deshalb gut, weil das Polster zum Abstiegsrelegationsplatz einen kümmerlichen Punkt schmal ist. Und um irgendwie noch den Anschluss nach oben zu erlangen, helfen beiden Teams derzeit ohnehin nur Siege. Irgendwie richtungsweisend ist diese Partie also allemal.
17:56
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
In der Veltins-Arena treffen zwei Vereine aufeinander, die ihren tabellarischen Ansprüchen derzeit nicht gerecht werden. So bewegen wir uns in der unteren Hälfte und sehen, wie der Vierzehnte den Elften empfängt. Drei Zähler liegen zwischen beiden Mannschaften. Mit einem Sieg könnte Schalke am heutigen Gegner aufgrund des besseren Torverhältnisses vorbeiziehen.
17:47
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Heiko Herrlich tauscht vier Spieler aus. Tin Jedvaj, Julian Brandt, Charles Aránguiz und Kevin Volland werden heute zunächst auf der Bank Platz nehmen. Dafür spielen Wendell, Leon Bailey, Julian Baumgartlinger und Lucas Alario von Beginn an.
17:43
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Auf Seiten der Hausherren nimmt Domenico Tedesco im Vergleich zum Wochenende fünf Veränderungen vor. Anstelle von Naldo, Suat Serdar, Steven Skrzybski (alle Bank), Sebastian Rudy und Cedric Teuchert (beide nicht im Kader) rücken Matija Nastasić (Rückkehr nach Gelbsperre), Weston McKennie, Nabil Bentaleb, Alessandro Schöpf und Haji Wright in die Schalker Startelf.
17:30
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Herzlich willkommen zum zweiten Teil des 16. Bundesligaspieltages. In der englischen Woche treffen heute unter anderem der FC Schalke 04 und Bayer 04 Leverkusen aufeinander. Diese beiden eröffnen das Programm des Abends um 18:30 Uhr.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG851215:7816
2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB844011:5616
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB843122:101215
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB843120:11915
5RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL843116:8815
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04742114:7714
7SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF842215:9614
8Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE842214:10414
9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04842212:11114
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC832313:13011
11Werder BremenWerder BremenWerderSVW823313:17-49
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG72236:11-58
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95821510:14-47
141. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU82158:13-57
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA813410:21-116
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0582067:18-116
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE71155:16-114
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP70169:19-101
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenRobert LewandowskiBayern München81221,5
2RB LeipzigTimo WernerRB Leipzig8600,75
3Eintracht FrankfurtGonçalo PaciênciaEintracht Frankfurt8510,63
Borussia DortmundMarco ReusBorussia Dortmund8500,63
VfL WolfsburgWout WeghorstVfL Wolfsburg8510,63