14. Spieltag
07.12.2014 15:30
Beendet
Hamburg
Hamburger SV
2:1
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1:0
  • Cléber Reis
    Cléber Reis
    32.
    Rechtsschuss
  • Rafael van der Vaart
    van der Vaart
    54.
    Elfmeter
  • Shinji Okazaki
    Okazaki
    89.
    Kopfball
Stadion
Volksparkstadion
Zuschauer
45.968
Schiedsrichter
Sascha Stegemann

Liveticker

90
17:32
Fazit:
Ein eigentlich einseitiges Spiel bekam in den letzten Minuten nochmal unglaublich viel Spannung, in denen der HSV heftig anfing, in der Defensive zu zittern. Dennoch ist der 2:1-Heimsieg für die Hanseaten verdient, da Mainz 05 bis auf in der Schlussphase absolut nichts zu melden hatte. Zwei Ausfälle von Nikolče Noveski reichten dem Bundesliga-Dino schlussendlich aus, angetrieben von Rafael van der Vaart und den erstaunlich agilen Artjoms Rudņevs und Pierre-Michel Lasogga hätte es sogar noch höher ausgehen können. Durch den Erfolg verlässt Hamburg sicher die Abstiegsränge und kann selbstbewusst zum SC Freiburg reisen. Die Mainzer sind nun sechs Partien sieglos und lernen so langsam aber sicher das Abstiegsgespenst fürchten, nur noch Punkte trennen die Rheinhessen von den bedrohten Rängen. In der nächsten Woche kann man bei der Partie gegen den VfB Stuttgart schon von einem Schicksalsspiel sprechen. Der Spieltag wird jetzt von Frankfurt gegen Bremen abgeschlossen. Einen schönen Abend noch!
90
17:32
Okazaki sorgt fast noch für den Ausgleich und köpft nach einer halbhohen Hereingabe Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. 87 Minuten tritt der HSV sicher auf und versagt in den letzten Sekunden des Spiels fast noch vollständig.
89
17:31
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:1 durch Shinji Okazaki
Jetzt beginnt nochmal das große Zittern. Wie bei der guten Chance kurz zuvor steigt Malli unbedrängt zum Kopfball hoch, seine Verlängerung köpft Okazaki an den staunenden HSV-Verteidigern in die Maschen.
90
17:23
Spielende
90
17:22
Einwechslung bei Hamburger SV: Mohamed Gouaida
90
17:21
Auswechslung bei Hamburger SV: Pierre-Michel Lasogga
90
17:20
Die erste von drei Nachspielzeitminuten beginnt und Yunus Malli sorgt mit einem Fernschuss für Schockstarre, doch das Leder streift nur die Latte und geht drüber. Wird der HSV hier tatsächlich noch den sicher geglaubten Sieg verschenken?
89
17:17
Einwechslung bei Hamburger SV: Gojko Kačar
89
17:17
Auswechslung bei Hamburger SV: Artjoms Rudņevs
87
17:16
Hui, das wurde nochmal knapp für Hamburg! Ein scharf reingezogene Ecke findet den Kopf von Bell, der sich seinen Bewachern davon geschlichen hat. Der Innenverteidiger drückt das Leder mit der Stirn Richtung langes Eck, wo der Pfosten allerdings zu weit rechts steht und die größte Mainzer Chance im Toraus landet.
86
17:13
Die Partie ist unterbrochen, da Soto ein hohes Bein von Holty voll auf das Knie bekommt und schmerzverzerrt liegen bleibt. Es scheint für ihn aber weiterzugehen.
83
17:12
Es geht der Dreh- und Angelpunkt des HSV. Van der Vaart kommt mit seiner defensiveren Rolle immer besser zurecht und leitet viele Angriffe aus der Tiefe ein, ist zudem überraschend zweikampfstark. Zur Belohnung schnürte er sich heute per Elfer ein nachträgliches Nikolaus-Geschenk.
83
17:10
Einwechslung bei Hamburger SV: Tolgay Arslan
83
17:10
Auswechslung bei Hamburger SV: Rafael van der Vaart
80
17:09
Jetzt stehen die Münder der Zuschauer offen! Holby schlägt einen weiten Ball genau in den Fuß von Lasogga, der nicht im Abseits steht. Seinen Querpass lässt Rudnevs intelligent durch und lässt damit die gesamte Mainzer Hintermannschaft aussteigen, doch der angerauschte van der Vaart knallt direkt in die Arme von Loris Karius. Ein klasse Spielzug.
78
17:05
Gelbe Karte für Artjoms Rudņevs (Hamburger SV)
Er hat sie dabei! Stegemann gibt für ein übliches Einsteigen von Rudnevs gegen Soto die erste Karte des Spiels, dabei waren schon einige härteren Fouls zu beobachten.
75
17:05
Lewis Holtby lässt kurz seine ganze Klasse aufblitzen und spielt aus dem Fußgelenk einen Pass in den Lauf von Lasogga. Noveski ist aber plötzlich wach und bekommt den Schlappen dazwischen, nach Rudnevs' Nachsetzen steht Lasogga im Abseits und die Gefahr ist vorüber.
72
17:02
Soto hat den Anschluss auf dem Fuß! Ja, die Hamburger haben immer noch Lücken dahinten! Okazaki stürmt bis zur Grundlinie durch und schnippelt das Rund an den Elfmeterpunkt, wo Djourou und Cléber verpassen. Der frische Soto geht volles Risiko und hämmert den Volley knapp über den Kasten von Drobný. Entscheidend war hierbei die Störung von Artjoms Rudnevs - eigentlich bewegt der sich so gut wie nie in die eigene Hälfte zurück.
69
16:59
Da schlägt der Rafael van der Vaart mal eine schlechte Flanke in den Strafraum, sorgt Mainz in Person von Elkin Soto für eine unnötige Ecke. Die ist etwas zu lang, doch Johan Djourou kann die Kugel zurückholen und startet ein Dribbling auf dem Flügel, seine Hereingabe verpasst Artjoms Rudnevs haarscharf.
67
16:55
Knapp 25 Minuten haben die Mainzer noch Zeit, zurück in die Partie zu kommen. Dafür sollen nun die jungen Malli und Jairo sorgen, die die auf ganzer Linie enttäuschenden Đuričić und Koo ersetzen.
66
16:54
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jairo
66
16:54
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Filip Đuričić
66
16:54
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Yunus Malli
66
16:53
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ja-Cheol Koo
64
16:52
Holla, das geht besser Jaroslav Drobný! Johannes Geis prüft den Tschechen mit einem Flachschuss aus 20 Metern, nachdem ihm drei Hamburger viel zu viel Platz gelassen haben. Drobný hat das Leder erst im Nachfassen sicher, da aber kein Mainzer in irgendeiner Weise spekuliert, ist die Situation schnell bereinigt.
61
16:50
Der Hamburger Sportverein kann Fußball spielen! Drei Angriffe hintereinander kombinieren sich die Norddeutschen wunderbar in die Gefahrenzone, wo Rudnevs und Holtby jeweils gut mitdenken, aber ihre Mitspieler nicht schnell genug reagieren. Im Ansatz sieht das wirklich gut aus.
59
16:47
Wieder rollt der Express Van der Vaart durch die Mainzer Hälfte, bis ihn Đuričić unsanft von den Beinen holt. Von halblinker Position gibt es eine gute Freistoßchance für den HSV, doch die Flanke pfückt Karius ganz sicher herunter.
57
16:45
Hjulmand versucht zu stabilisieren und bringt Soto für Diaz. Der neue Mann rückt ins Zentrum, dafür verteidigt nun Park hinten links.
56
16:44
Rudnevs verfehlt die Vorentscheidung! Mainzer Chaos vor dem Strafraum! Van der Vaart spaziert gemütlich durch die gegnerischen Reihen und hebelt mit einem Pass fünf Gegner aus. Rudnevs läuft mutterseelenallein auf Karius zu, der geschickt wartet und seine Mannschaft am Leben hält.
54
16:43
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Elkin Soto
54
16:42
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Júnior Díaz
54
16:41
Tooor für Hamburger SV, 2:0 durch Rafael van der Vaart
Locker lässig verlädt der Niederländer Loris Karius und schiebt ins linke Eck ein. Damit hat Nikolče Noveski schon seinen zweiten Treffer verursacht, ein rabenschwarzer Abend für den Dauerbrenner.
53
16:41
Elfmeter für Hamburg! Lasogga bringt einen hohen Ball von rechts in den Strafraum, wo Noveski mit der Hand abfälscht. Klarer Elfer.
51
16:39
Es ist erstaunlich, wie flüssig das Zusammenspiel von Rudnevs und Lasogga funktioniert. Die beiden Brecher im HSV-Angriff gehen weite Wege und suchen sich gegenseitig im Strafraum. Jetzt bedient der Lette Lasogga per Flanke, doch die ist Millimeter zu hoch für einen präzisen Kopfstoß.
49
16:38
Jiráček läuft in Beine von Koo und Stegemann pfeift Foul, obwohl der Südkoreaner wieder stand und auf den Sechzehner zu stürmte. Anstatt Vorteil zu geben, dürfen die Mainzer einen Freistoß ausführen, welcher kläglich auf dem Kopf eines Hamburgers landet.
47
16:36
Trotz Überzahl - Stefan Bell musste kurz am Seitenrand behandelt werden - versucht es Djourou zu lässig und kommt gegen Đuričić und Okazaki in arge Bedrängnis, klärt aber gerade noch so ins Seitenaus. Richtig sicher wirkt der Schweizer nicht.
46
16:33
Keine Wechsel, der Ball rollt wieder in Hamburg!
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:21
Halbzeitfazit:
Der HSV ist klar verbessert! Das 1:0 in der heimischen Arena geht vollkommen in Ordnung, auch wenn das Spiel nicht als Leckerbissen in die Geschichtsbücher eingeht. Mainz konnte in 45 Minuten nicht einen einzigen Schuss in die Richtung von Jaroslav Drobný ablassen und stellte sich phasenweise wie ein Abstiegskandidat an. Der Treffer durch Cléber hatte sich angedeutet, die Entstehung durch den Blackout von Nikolče Noveski symptomatisch. Nicolai Müller hatte sogar noch die Möglichkeit zum zweiten Treffer. Im zweiten Abschnitt muss Kasper Hjulmand einiges verändern, wenn er noch etwas Zählbares einsammeln will. Für die Hamburger wird es eine zähe Angelegenheit, die sich zur Reifeprüfung entwickeln könnte.
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
44
16:16
Das hat Struktur, das hat System! Ein Lob, welches der HSV in dieser Saison definitiv nicht oft gehört hat. Im Zentrum stehen die Hansestädter sehr kompakt und lassen den Mainzern kaum Luft zum Atmen. Nur an der Chancenauswertung hapert es.
41
16:13
Der Druck des Bundesliga-Dinos wird größer! Erst wird Müller wunderbar von Lasogga im Strafraum bedient, schießt aus halbrechter Position aber links am Mainzer Tor vorbei. Direkt danach probiert sich Rudņevs als Vorbereiter und flankt scharf an den Fünfer, wo erneut Müller steht und nicht vollenden kann. Die Führung ist mittlerweile klar verdient.
38
16:11
Für die Männer von Kasper Hjulmand läuft vorne nichts zusammen. Koo versucht es mit einem Dribbling, verliert das Leder an der rechten Eckfahne wieder. Der HSV rückt auf und spielt dann einen Fehlpass, den Brosinski sofort an dem meterweit im Abseits stehenden Koo abgibt. Im American Football wäre das ein klassischer Touch Down gewesen, im Fußball ist es einfach nur schwach.
35
16:07
Die direkte Mainzer Antwort wird von einer fiesen Grätsche durch Lasogga an der rechten Seitenauslinie unterbrochen, der Koo schmerzhaft abräumt. Stegemann hebt wieder nur mahnend den Finger und Hamburg erkämpft sich den Ball zurück.
32
16:02
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Cléber
Ein Tor, was nicht besser zum Verlauf passen könnte! Nach einem Eckstoß kommt Nicolai Müller zum Kopfball, schafft es aber, dass die Pille direkt neben ihm aufkommt. Nikolče Noveski tunnelt sich beim Klärungsversuch selbst und kann dann im Liegen nicht nachsetzen. Cléber bedankt sich für diesen Patzer mit einem trockenen Schuss ins rechte Toreck und zeigt ungeahnte Torjäger-Qualitäten.
30
16:02
Es geht doch bei Mainz 05! Allagui spielt Okazaki am Strafraumrand an, der sofort per Hacke auf Đuričić ablegt. Der reibt sich an Cléber auf und fällt, Stegemann fällt auf die Schwalbe aber nicht rein.
28
16:00
Der neutrale Fußballfan sucht wahrscheinlich längst Alternativen für diesen müden Kick. Beiden Teams steht die Unsicherheit ins Gesicht geschrieben, dementsprechend schwach sieht das Ganze auf dem Feld aus. Der Hamburger SV ist hierbei noch der bessere Akteur.
25
15:57
Standardsituationen scheinen im Training von Joe Zinnbauer nicht viel Zeit zu bekommen. Die Ausführungen von van der Vaart sind meist nicht übel, doch die Verwertung lässt zu wünschen übrig. Loris Karius musste erst einmal ernsthaft eingreifen.
24
15:56
Die ruppigen Aktionen häufen sich an! Trotz eines harten Einsteigens von Geis gegen Müller belässt es Stegemann auch hier bei einer Ermahnung. So langsam sollte er jedoch die Karte zücken, damit es nicht ausartet.
22
15:54
Wieder gibt es ein Foul von den Mainzern, dieses Mal an der rechten Torauslinie. Der linke Zauberfuß von van der Vaart sucht bei der Ausführung der Freistoßes mit mitgelaufenen Cléber, der nicht durchzieht und so eine gute Chance verpasst.
20
15:52
Es ruckelt im Mainzer Motor, das merkt auch Sami Allagui. Der Angreifer vertändelt die Kugel und setzt sich dann zu rüde ein, was er mit einem beherzten Tritt gegen den Ball quittiert. Der Referee spricht ein, zwei mahnende Worte, lässt die Karte jedoch stecken.
17
15:49
Was macht eigentlich die Offensivabteilung der 05er um Okazaki? Kontrollierte Bälle kommen kaum näher als 20 Meter vor das Gehäuse von Drobný, gefährliche Aktionen sind eher zufälliger Natur.
14
15:47
Rudnevs wühlt, Rudnevs ackert und belohnt sich im Kampf gegen zwei Mainzer mit einem Freistoß. Diesen versucht Lasogga aus 20 Metern von halblinks über die Mauer zu schnippeln, das Leder wird abgefälscht und senkt sich gefährlich auf das Tor von Karius. Der FSV-Stammkeeper wählt die sichere Variante und klärt zur Ecke - daraus wird wieder nichts.
12
15:45
Der Kapitän van der Vaart schickt Holtby mit einem straken Pass auf die Reise. Der Neuzugang zieht zum Sprint an und läuft den Verteidigern davon, lässt sich aber zu weit nach rechts abdrängen und lässt nur noch ein problemloses Schüsschen auf Drobny los. Erst dann pfeift Schiri Stegemann ab, sein Assistent hatte sich sehr spät, aber richtigerweise für Abseits entschieden.
10
15:42
Es ist das erwartet umkämpfte Spiel. Diese beliebte Floskel passt absolut auf das Geschehen zu, bis auf zahlreiche Zweikämpfen und viel Stückwerk ist nicht viel zu sehen.
8
15:40
Auch Brosinski leistet sich einen frühen Bock und ballert einen Klärungsversuch gegen das Schienbein von Holtby, von wo die Kugel direkt zum freistehenden Lasogga fliegt. Der agiert dann allerdings zu hektisch und ihm verspringt die Kugel, holt dann aber immerhin die nächste Ecke raus. Diese verpufft wirkungslos.
6
15:38
Nach einer respektablen Ecke von van der Vaart spielt Holtby einen gruseligen Fehlpass genau in Beine von Đuričić, der sich zum Konter aufmacht. Da hat jedoch Diekmeier was gegen und läuft den Serben routiniert ab, im Anschluss schubst ihn der Mainzer noch zu Boden.
3
15:36
Die Gastgeber versuchen gleich mal das Tempo zu bestimmen, die extrem offensiven Außenverteidiger unterstützen das Mittelfeld im Spielaufbau. Mainz ist nach der Klatsche gegen Schalke zunächst einmal auf defensive Stabilität bedacht und traut sich noch nicht wirklich viel.
1
15:31
Auf geht's in der Imtech-Arena!
1
15:31
Spielbeginn
15:31
Schiedsrichter Sascha Stegemann führt die Mannschaften auf den Rasen, in wenigen Minuten geht es los! Der 30-Jährige - feierte gestern Geburtstag - wird in seinem vierten Bundesliga-Spiel überhaupt von Guido Kleve und Holger Henschel assistiert.
15:29
Die Formation wird auch beim HSV verändert, Zinnbauer probiert es heute mit den bulligen Artjoms Rudņevs und Pierre-Michel Lasogga als Doppelspitze nebeneinander. Außerdem rückt Ronny Marcos für Matthias Ostrzolek auf die linke Abwehrseite, die verletzten Heiko Westermann und Valon Behrami werden durch Cléber und Petr Jiráček ersetzt. Dennis Diekmeier kehrt aufs Feld zurück und verdrängt Ashton Götz, abschließend bekommt Lewis Holtby eine neue Chance und beginnt für Mohamed Gouaida. Sechs Änderungen sind fast schon üblich für Hamburg.
15:25
Okazaki bildet das Zentrum im neuformierten 4-2-3-1-System von Kasper Hjulmand. Gegen Schalke versucht es der Däne mit fünf Verteidigern - ohne Erfolg. In der Innenverteidigung ersetzt Nikolče Noveski Gonzalo Jara und wird neben Stefan Bell beginnen, außen verteidigen Daniel Brosinski und Júnior Díaz. Im Mittelfeld sind die gleichen Gesichter wie am letzten Samstag zu finden, Filip Đuričić ersetzt zudem Philipp Wollscheid und rückt auf den linken Flügel.
15:21
In der letzten Saison waren die Begegnungen der beiden Teams heiß umkämpft und absolut sehenswert. Zwei Mal konnte der FSV mit 3:2 gewinnen und stürzte den Dino immer tiefer in die Krise. Die Hamburger Fans werden beim Blick auf die Aufstellung der Mainzer sicherlich ein unbehagliches Gefühl bekommen, Shinji Okazaki netzte in den vergangenen zwei Spielen gegen ihre Mannschaft gleich drei Treffer ein.
15:18
Mitten in der besinnlichen Zeit tönte mitten aus dem Hamburger Kader Kritik aus. Valon Behrami stänkerte gegen einige Mitspieler rum und erntete dafür nicht wirklich viel Applaus. Heute fehlt der Schweizer allerdings angeschlagen und wird seinen Worten keine Taten folgen lassen.
15:16
In der Ferne gab es für die Mainzer in dieser Spielzeit nicht viel zu holen. Nur ein Sieg sprang dabei raus, ansonsten sahen die 05-er oft kein Land. Hamburg ist da sicherlich ein Gegner, den man in schlechten Zeiten gerne besucht. Für Neuzugang Daniel Brosinski ist der HSV allerdings eher eine gefährliche Wundertüte als Aufbaugegner: "Es kann gut sein, es kann schlecht sein. Die sind unberechenbar. In Hamburg wird es sehr schwer."
15:11
Ausgerechnet der lange Zeit gescholtene Heiko Westermann kam immer besser in Form und war beim Erfolg gegen Bremen Fels in der Brandung. Nun muss die gerade stabilisierte Abwehr nach seiner Verletzung im Augsburg-Spiel umgestellt werden. Einziger Trost ist die Rückkehr vom etatmäßigen Rechtsverteidiger Dennis Diekmeier, der eine Gelb-Sperre abgesessen hat. Der 25-Jährige konnte den zurückliegenden Auftritten auch Positives abgewinnen: "Wir haben bewiesen, dass die Mannschaft Charakter hat. Dass wir stabiler werden müssen, wissen wir alle."
15:07
Konstanz ist in der Hansestadt ungefähr so rar wie ein Fehlpass von Xabi Alonso. 27 Spieler setzt der Bundesliga-Dino in der laufenden Saison ein, zuletzt probierte Joe Zinnbauer zahlreiche U23-Akteure aus. Auch heute muss der Trainer gezwungenermaßen umstellen, da Heiko Westermann mit einem Innenbandriss und Valon Behrami mit muskulären Problemen ausfallen.
15:03
Nur eine Überschrift passt auf diese Begegnung zu: Krisenduell. Der Hamburger Sportverein befindet sich in der schon fast gewohnt brenzligen Situation und enttäuschte nach dem Derbysieg gegen Bremen in Augsburg mit 1:3. Die Mainzer sind sogar seit dem 8. Spieltag ohne Dreier und rutschten nach dem 1:4 gegen Schalke ab - drei Punkte trennen die Pfälzer vom Relegationsplatz. Punkte sind ergo für beide Kontrahenten Pflicht, will man etwas gemütlichere Festtage haben.
14:57
Herzlich willkommen zum 14. Spieltag der 1. Bundesliga. Am 2. Advent trifft der Hamburger SV auf den 1. FSV Mainz 05. Anstoß in der Imtech-Arena ist um 15:30!

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000

1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05 Herren
vollst. Name
1. Fußball- und Sportverein Mainz 05
Stadt
Mainz
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
16.03.1905
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Opel Arena
Kapazität
34.000