14. Spieltag
06.12.2014 15:30
Beendet
Paderborn
SC Paderborn 07
1:1
SC Freiburg
Freiburg
0:1
  • Vladimír Darida
    Darida
    18.
    Elfmeter
  • Elias Kachunga
    Kachunga
    89.
    Rechtsschuss
Stadion
Benteler Arena
Zuschauer
14.738
Schiedsrichter
Peter Sippel

Liveticker

90
17:25
Fazit:
Der SC Paderborn rettet durch einen späten 1:1-Ausgleich noch einen Punkt gegen den SC Freiburg. Das Ergebnis geht in Ordnung. Nach dem Elfmetertor in der ersten Hälfte haben die Gäste einfach viel zu wenig nach vorne gemacht. Paderborn war teilweise drückend überlegen, konnte sich aber gegen eine gut stehende Freiburger Abwehr meist nur Distanzschüsse erspielen. Nur ein einziges Mal ging die Ordnung in der Freiburger Hintermannschaft verloren, so dass Kachunga spät zum Ausgleich einschieben konnte. So lassen die Breisgauer zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf liegen und Paderborn hält sich weiter im Mittelfeld. Damit verabschieden wir uns. Bis zum nächsten Mal!
90
17:20
Spielende
90
17:20
Aber die Gäste können klären und das wird es dann wohl gewesen sein.
90
17:20
Es gibt nochmal Freistoß für Paderborn. Noch wäre Zeit genug, hier auch noch den Siegtreffer zu erzielen.
90
17:19
Gelbe Karte für Karim Guédé (SC Freiburg)
90
17:19
Wir bekommen noch drei Minuten Nachspielzeit. Der Ausgleich ist natürlich hochverdient für die Gastgeber. Aber die Freiburger werden sich mächtig ärgern. Was für ein dummes Gegentor!
90
17:18
Gelbe Karte für Mahir Sağlık (SC Paderborn 07)
89
17:15
Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Elias Kachunga
Unglaublich! 89 Minuten steht die Freiburger Abwehr sehr stabil und dann reicht ein langer Ball nach vorne, um alles über den Haufen zu werfen. Bürki und seine Vordermänner sind sich nicht einig, wer die Kugel klären soll. Kachunga bedankt sich, legt sich den Ball auf den rechten Fuß und schiebt zum Ausgleich ein.
88
17:15
Ist wirklich dieser eine Elfmeter in der 18. Minute der entscheidende Faktor in dieser Partie? Die Gastgeber werfen alles nach vorne. Aber sie kommen einfach nicht durch. Die Zeit läuft den Ostwestfalen davon.
86
17:13
Die Freiburger holen nochmal eine Ecke raus. Das bringt natürlich Zeit. Gefährlich wird es aber nicht.
85
17:12
Pavel Krmas lag gerade bereits verletzt am Boden und muss nun runter. Für ihn kommt Marc-Oliver Kempf zu seinem ersten Einsatz seit Oktober.
85
17:11
Einwechslung bei SC Freiburg: Marc-Oliver Kempf
85
17:11
Auswechslung bei SC Freiburg: Pavel Krmas
83
17:10
Die Freiburger versuchen die knappe Führung über die Zeit zu bringen und stehen hinten weiterhin sehr sicher. Paderborn versucht es fast nur noch mit der Brechstange und kann sich so keine zwingende Chance mehr erspielen.
80
17:07
Für die letzten zehn Minuten bläst André Breitenreiter zur Attacke. Mit Stefan Kutschke wirft er den dritten Stürmer auf den Platz und stellt hinten auf eine Dreierkette um. Bei Freiburg kommt Mike Frantz für den heute glücklosen Admir Mehmedi.
79
17:06
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Stefan Kutschke
79
17:06
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Jens Wemmer
79
17:06
Einwechslung bei SC Freiburg: Mike Frantz
79
17:05
Auswechslung bei SC Freiburg: Admir Mehmedi
77
17:04
Gelbe Karte für Admir Mehmedi (SC Freiburg)
Mehmedi hat die vergebene Chance noch nicht ganz verkraftet, leistet sich ein Foul an der Seitenlinie und sieht die Gelbe Karte.
77
17:03
Aus dem Nichts heraus hat Mehmedi die Chance zum 2:0. Der Freiburger will einen Querpass im Strafraum verwerten und die Kugel in die lange Ecke schieben. Aber Kruse wehrt mit dem Fuß ab. Auch hier müsste ein echter Knipser eigentlich mehr aus so einer Chance machen.
76
17:03
Einwechslung bei SC Freiburg: Karim Guédé
76
17:03
Auswechslung bei SC Freiburg: Sebastian Freis
75
17:02
Meha tritt zum Freistoß an und schießt die Kugel aus 18 Metern deutlich über den Kasten. Da wäre mehr drin gewesen.
74
17:00
Gelbe Karte für Vladimír Darida (SC Freiburg)
Der bisher einzige Torschütze der Partie holt Stoppelkamp von den Beinen und sieht ebenfalls die Gelbe Karte. Zudem gibt es einen Freistoß in guter Position für die Gastgeber.
73
17:00
Der Ball will einfach nicht rein. Kachunga hat den Ausgleich auf dem Fuß, trifft die Kugel aus elf Metern aber nicht richtig. Bürki ist unten und wehrt ab.
72
16:59
Süleyman Koç tritt die nächste Ecke in den Strafraum. Aber auch hier bleiben die Freiburger Sieger. Die Verteidigung klärt per Kopf.
69
16:56
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Mario Vrančić
69
16:56
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marvin Bakalorz
68
16:55
Im zweiten Durchgang haben die Freiburger nicht ein einziges Mal aufs Tor geschossen. Admir Mehmedi ist vorne ohne echte Bindung zum Spiel. Aber noch halten die Gäste hier die knappe Führung dank einer konsequenten Verteidigung.
65
16:53
Jede Entscheidung des Schiedsrichters gegen Paderborn wird nun von den Zuschauern mit lauten Pfiffen bedacht. Nach einem Schuss von Kachunga wollen die Paderborner eine Ecke haben. Peter Sippel entscheidet auf Abstoß. Das ist allerdings in diesem Fall die falsche Entscheidung.
63
16:51
Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Die Partie wird nun hitziger. Höfler grätscht Bakalorz an der Mittellinie mit gestrecktem Bein um und verdient sich damit die Gelbe Karte.
61
16:50
Wieder muss Bürki eingreifen. Er fischt einen Schuss von Sağlık noch aus der Ecke und hält die Kugel auch fest. Das war auch wichtig. Denn Meha hatte schon auf dem Abpraller gewartet.
60
16:46
Gelbe Karte für Elias Kachunga (SC Paderborn 07)
Schiedsrichter Sippel macht sich hier keine Freunde. Die Zuschauer nehmen ihm immer noch den allerdings gerechtfertigten Elfmeterpfiff für Freiburg übel. Nun sieht Kachunga wegen Meckerns die Gelbe Karte.
58
16:45
Im letzten Drittel fehlt den Gastgebern die Genauigkeit. So kommen sie meist nur zu Distanzschüssen, wie gerade im Fall von Meha, der den Ball aus 20 Metern klar neben das Tor setzt.
55
16:42
Die Statistik weist inzwischen eine Bilanz von 15:3 Torschüssen für Paderborn aus. Das belegt die Dominanz des Aufsteigers, die sich hier auch zu Beginn der zweiten Hälfte fortsetzt. Die Freiburger können kaum noch für Entlastung sorgen.
52
16:40
Die Gastgeber bleiben dran. Koç bereitet den Angriff schön vor und bedient Wemmer im Strafraum, der Bürki aus kurzer Distanz anschießt. Der Torhüter wehrt die Kugel nach vorne ab und Kachunga wirft sich nochmal rein. Der Nachschuss geht aber über die Latte.
49
16:35
Die Paderborner kommen sehr druckvoll aus der Kabine und nageln die Freiburger am eigenen Sechzehner fest. Aber sie kommen nicht richtig zum Abschluss.
46
16:33
Die zweite Hälfte hat begonnen. André Breitenreiter will für mehr Durchschlagskraft in der Offensive sorgen und bringt mit Elias Kachunga einen zweiten Stürmer. Die Paderborner stellen damit ihr System in ein 4-4-2 um.
46
16:32
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Elias Kachunga
46
16:32
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Patrick Ziegler
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:19
Fazit:
Der SC Paderborn liegt trotz viel Einsatz nach der ersten Hälfte mit 0:1 gegen Freiburg hinten. Die Gastgeber haben die Partie klar dominiert und haben die Offensive des Gegners nicht ins Spiel gelassen. Nur ein einziges Mal tauchten die Freiburger im gegnerischen Strafraum auf, was dann zum berechtigten Elfmeter führte. Auch die Gäste stehen hinten sehr geordnet, so dass sich die Paderborner nur mit sehr viel Mühe Chancen erspielen können. Da wartet in der zweiten Halbzeit ein ganz schönes Stück Arbeit auf das Team von André Breitenreiter.
44
16:18
Wieder kann sich Koç gut in Szene setzen. Er zieht das Tempo an, überläuft zwei Verteidiger und kommt im Strafraum erneut aus spitzem Winkel zum Abschluss. Bürki macht die kurze Ecke aber schön zu und kann parieren.
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
41
16:11
Koç versucht es mal mit einem Drehschuss aus ganz spitzem Winkel. Aber damit kann man Bürki nicht überraschen. Der Torhüter ist zur Stelle.
38
16:08
Bakalorz legt die Kugel schön in den Lauf von Sağlık, der nicht lange fackelt und aus 17 Metern abzieht. Bürki muss sich strecken, bekommt die Hand aber noch an den Ball und hält ihn fest.
35
16:06
Auf dem Weg nach vorne präsentieren sich die Gäste weiterhin relativ harmlos. Ohne den Elfmeter wäre hier wohl noch kein Tor gefallen. Beide Teams stehen defensiv weiterhin sehr sicher.
32
16:03
Der Aufsteiger hält die Kugel in den eigenen Reihen. Aber wirklichen Raumgewinn erzielen sie nicht. Das könnte ein Geduldsspiel für die Paderborner werden.
29
15:59
Die erste halbe Stunde einer interessanten Partie ist gleich rum. Die Paderborner sind trotz des Gegentreffers weiterhin spielbestimmend. Die Gäste aus dem Breisgau haben aber durch die Führung Selbstbewusstsein getankt, kommen besser in die Zweikämpfe und lauern auf Konter.
26
15:56
Durch den Freiburger Treffer hat die Partie Fahrt aufgenommen. Klaus geht im gegnerischen Strafraum sehr energisch zum Kopfball und Kruse zeigt keine Reaktion. Die Kugel segelt aber über den Kasten.
24
15:55
Fast der Ausgleich! Sağlık legt die Kugel vor dem Kasten quer und Bürki kommt nicht ran. Aber im Fünfer ist kein Mitspieler da, um die Kugel über die Linie zu drücken. Stattdessen klärt Mehmedi zur ersten Ecke der Partie, die aber nicht gefährlich wird.
23
15:53
Die Gastgeber versuchen eine Antwort zu liefern. Meha hat sehr viel Platz und schießt etwas überhastet aus der zweiten Reihe. Der Flachschuss geht deutlich am Pfosten vorbei.
21
15:52
Aus Sicht der Gastgeber ist der Rückstand natürlich ärgerlich. Die Paderborner haben die Anfangsphase klar dominiert und hatten fast 70% Ballbesitz. Nun erhöht sich natürlich der Druck auf die Ostwestfalen.
18
15:47
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Vladimír Darida
Darida tritt an und verwandelt sicher. Er schickt Kruse in die falsche Ecke und der Ball schlägt links unten im Netz ein. Die Freiburger führen trotz großer Überlegenheit der Gastgeber in den ersten Minuten.
18
15:47
Elfmeter für Freiburg! Die Freiburger tauchen zum ersten Mal im gegnerischen Strafraum auf und ausgerechnet der heute in die Verteidigung zurückgekehrte Hünemeier geht sehr ungestüm in Klaus rein und bringt den Freiburger zu Fall. Alle Proteste nützen nichts. Schiedsrichter Sippel zeigt zurecht auf den Punkt.
16
15:46
Es ist aber deutlich zu erkennen, dass die beiden Teams aus den letzten Spielen ihre Lehren gezogen haben und daher nicht zu viel riskieren wollen. Besonders die Freiburger versuchen hinten kompakt zu stehen, was bisher aber auch auf Kosten der Offensive geht.
13
15:43
Aus Paderborner Sicht lässt sich das Spiel gut ansehen. Sie lassen den Gegner bisher nicht ins Spiel kommen und kontrollieren die Partie im Mittelfeld. Allerdings haben die Gäste bisher auch wenig zugelassen.
10
15:41
Brückner tankt sich auf der linken Seite durch und flankt scharf in die Mitte. Sağlık, der heute sein Startelfdebüt in der Bundesliga feiert, versucht die Kugel volley zu nehmen, trifft den Ball aber nicht richtig und so fliegt der Schuss deutlich über den Kasten.
9
15:39
Gegen sehr hoch und aggressiv verteidigende Gastgeber tun sich die Freiburger schwer in die Nähe des gegnerischen Strafraums zu kommen. Der Ball ist sehr schnell wieder weg.
6
15:35
In den ersten Minuten bestimmen die Ostwestfalen hier aber das Tempo und versuchen druckvoll nach vorne zu spielen. Den Freiburgen fällt zunächst eine abwartende Rolle zu.
3
15:32
Die Paderborner starten mit sechs neuen Spielern und auch einem neuen System ins Spiel. Da werden die Gastgeber vielleicht ein paar Minuten brauchen, um sich zu finden.
1
15:30
Der Ball rollt. Die Gastgeber hatten Anstoß.
1
15:30
Spielbeginn
15:21
Das kleinste Stadion der Liga ist auch heute wieder komplett voll. 15.000 Zuschauer wollen das Spiel in der Benteler Arena sehen. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Peter Sippel, der die Paderborner bereits am ersten Spieltag beim 2:2 gegen Mainz pfiff.
15:14
In der Bundesliga sind sich die beiden Vereine noch nie begegnet. Trotzdem hat es schon neun Duelle in zweiter Liga und Pokal gegeben. Zumindest in Punktspielen ist Paderborn zu Hause auch noch ungeschlagen gegen Freiburg. Das letzte Spiel gewannen die Ostwestfalen am 19. Spieltag der Saison 2007/2008 mit 3:2 für sich. Damals standen übrigens Lukas Kruse und Pavel Krmas auch schon auf dem Platz.
15:07
Christian Streich musste für die heutige Partie seine Innenverteidigung umbauen. Stefan Mitrovič sah gegen Stuttgart die Rote Karte und wurde für zwei Partien gesperrt. Pavel Krmas wird ihn in der Abwehr ersetzen. Ansonsten bleibt die Freiburger Startelf unverändert. Auf der Bank sitzt nach längerer Verletzungspuase erstmals wieder Marc-Oliver Kempf. Maximilian Philipp, Sascha Riether und Caleb Stanko stehen dagegen weiterhin nicht zur Verfügung.
15:03
In Freiburg wähnte man sich in den letzten Wochen nach Siegen über Köln und Schalke im Aufwind. Es folgte allerdings ein unglückliches Unentschieden in Mainz und in der letzten Woche die 1:4-Pleite gegen Stuttgart, einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Die Breisgauer brauchen heute unbedingt Punkte, um nicht am Ende des Spieltags auf einem direkten Abstiegsplatz zu landen. Mit einem Sieg könnte man bis auf einen Punkt Paderborn auf die Pelle rücken.
14:57
Gegen Freiburg kann André Breitenreiter wieder auf seinen Kapitän Uwe Hünemeier zurückgreifen, der seine Verletzung überstanden hat und wieder in die Startelf rückt. Von ihm erhoffen sich die Paderborner eine größere Stabilität in der Abwehr, nachdem die Mannschaft in den letzten drei Spielen neun Gegentreffer kassierte. Aber auch in der Offensive hat der Trainer mehrere Änderungen vorgenommen. Lukas Rupp, Alban Meha und Mahir Sağlık sind von Beginn an dabei.
14:50
Nach dem sensationellen Saisonstart wird es für die Paderborner zunehmend schwieriger, Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu sammeln. Aus den letzten drei Spielen nahmen die Ostwestfalen nur einen Punkt mit. Dem starken 2:2 gegen Dortmund folgte in der letzten Woche eine bittere 0:4-Pleite in Bremen. SCP-Trainer André Breitenreiter hat nie einen Zweifel daran gelassen, dass sich sein Team im Abstiegskampf befindet. Nun wartet eine richtungsweisende Partie auf die Paderborner, die auf Rang elf nur vier Punkte besser platziert sind als der heutige Gegner aus Freiburg, der auf dem Relegationsplatz steht.
14:39
Herzlich Willkommen zum Sportclub-Duell zwischen Paderborn und Freiburg am 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga! Es geht um wichtige drei Punkte, um in der Tabelle nicht noch weiter nach unten zu rutschen. Wer holt sich den Sieg in der ersten Bundesliga-Begegnung der beiden Teams?

SC Paderborn 07

SC Paderborn 07 Herren
vollst. Name
Sport Club Paderborn 07
Stadt
Paderborn
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
20.05.1985
Sportarten
Fußball
Stadion
Benteler Arena
Kapazität
15.000

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Kapazität
24.000