21. Spieltag
13.02.2016 18:30
Beendet
Köln
1. FC Köln
3:1
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
1:1
  • Alexander Meier
    Meier
    24.
    Rechtsschuss
  • Yannick Gerhardt
    Gerhardt
    29.
    Linksschuss
  • Dominique Heintz
    Heintz
    57.
    Kopfball
  • Anthony Modeste
    Modeste
    72.
    Rechtsschuss
Stadion
RheinEnergieStadion
Zuschauer
49.200
Schiedsrichter
Felix Zwayer

Liveticker

90
20:25
Fazit:
Standing Ovations für den FC: Die Anhänger erheben sich von ihren Sitzen und bejubeln den 3:1-Erfolg Kölns über Eintracht Frankfurt. Nach einem leistungsgerechten Unentschieden zur Pause kam die Eintracht gut in den zweiten Durchgang, doch Köln übernahm schnell wieder das Ruder und knüpfte an der gut durchdachten und organisierten Leistung der ersten Hälfte an. Obwohl die Geißböcke wieder zahlreiche Chancen liegen ließen, nutzten Dominique Heintz und Anthony Modeste jeweils eine, um die Rheinländer auf die Siegesstraße zu bringen. Die Gäste werden mit einigen Schiedsrichterentscheidungen hadern, müssen sich aber vor allem hinsichtlich der harmlosen Offensive und massenhafter Fehler im Aufbauspiel hauptsächlich an die eigene Nase packen. Damit setzt sich der FC endgültig von der Abstiegszone ab und dockt unterhalb der Europa-League-Plätze an, während der Eintracht Platz 16 im Nacken sitzt. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und ein schönes Wochenende!
90
20:20
Spielende
90
20:19
Lukáš Hrádecký verhindert Schlimmeres. Mit viel Platz fahren die Hausherren einen Konter auf, an dessen Ende Modeste mit seinem Abschluss erst vom Keeper der Eintracht gestoppt werden.
90
20:19
Drei Minuten werden nachgespielt.
89
20:17
Der FC nutzt die letzten Minuten dieser Partie für ein Schaulaufen vor den eigenen Fans. Am 68. Geburtstag der Köllner siegen sie erstmals seit fünf Jahren an einem Samstagabend.
87
20:15
Im RheinEnergieStadion schwenken sie die Fahnen und feiern den Sieg gegen die Eintracht. Der ist zwar theoretisch noch nicht unter Dach und Fach, doch anbrennen wird in diesem Spiel nichts mehr.
85
20:12
Fünf Minuten plus Nachspielzeit bleiben den Gästen für eine Schlussoffensive. Den Anschein eines letzten Aufbäumens macht bei Frankfurt allerdings niemand, die Körpersprache ist eine andere; die Hessen haben sich mit der Niederlage abgefunden.
83
20:10
Einwechslung bei 1. FC Köln: Frederik Sørensen
83
20:10
Auswechslung bei 1. FC Köln: Leonardo Bittencourt
82
20:09
Wie vergangene Woche gegen Stuttgart, hat die Eintracht nicht wirklich viel falsch gemacht gegen die Rheinländer. Am Ende steht dennoch erneut die Niederlage und null Punkte.
82
20:09
Gelbe Karte für Bastian Oczipka (Eintracht Frankfurt)
Der Frankfurter geht mit übermäßiger Härte in den Zweikampf und wird dafür vom Unparteiischen verwarnt.
80
20:07
Modeste springt der Ball im eigenen Strafraum - ja wohin springt er ihm? Die Gästefans monieren Elfmeter, Zwayer hatte keine gute Sicht und lässt weiterspielen.
79
20:06
Der FC spielt das jetzt souverän runter und hat die Lust am kicken noch lange nicht verloren. Vor allem Jonas Hector und Leonardo Bittencourt haben einen Sahnetag erwischt und versprühen richtig gute Laune. Kommt es für die Adler noch dicker?
77
20:04
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kevin Vogt
77
20:04
Auswechslung bei 1. FC Köln: Filip Mladenović
75
20:03
Eine Viertelstunde noch auf der Uhr. Die Eintracht hadert mit dem Schiedsrichter und dem eigenen Schicksal. Kaum anzunehmen, dass Frankfurt hier noch ein Wörtchen mitzureden hat.
73
20:02
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Änis Ben-Hatira
73
20:02
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Marco Fabián
73
20:00
Tooor für 1. FC Köln, 3:1 durch Anthony Modeste
Der FC macht sich selbst ein Geburtstagsgeschenk und den Deckel auf diese Partie. Bittencourt nimmt an der rechten Außenbahn Fahrt auf und zieht dann in die Mitte. Mit einem Zuckerpass bedient er den kreuzenden Gerhardt, der vor dem Tor die Ruhe und das Auge hat, den mitgelaufenen Modeste anzuspielen. Der hat freie Bahn und schiebt zum 3:1 für die Geißböcke ein.
70
19:57
Das Tempo steigt auf der Zielgeraden erheblich. Mit jeder Großchance, die der FC liegen lässt, wittern die Gäste Landluft. Noch ist hier nichts verloren für die Veh-Elf.
68
19:56
Yannick Gerhardt vergibt die mögliche Entscheidung! Marcel Risse tänzelt sich durch das Mittelfeld und steckt genau im richtigen Moment durch zum in die Schnittstelle gestarteten Gerhardt, doch der 21-Jährige zielt nicht genau genug und scheitert am langen Bein von Lukáš Hrádecký.
66
19:54
Gelbe Karte für Anthony Modeste (1. FC Köln)
66
19:54
Gelbe Karte für Marc Stendera (Eintracht Frankfurt)
66
19:54
Gelbe Karte für Marco Russ (Eintracht Frankfurt)
66
19:53
Da braut sich was zusammen. Nach einem Foul an Modeste kommt es zu Rudelbildung um den am Boden liegenden Franzosen. Nachdem sich die Offiziellen das Schauspiel zwischen den beiden Teams angesehen haben, verteilt Zwayer Gelbe Karten für die Streithähne.
64
19:51
Lehmann trifft nur die Latte! Mladenović bringt eine Flanke in den Strafraum und der etatmäßige FC-Kapitän nimmt das Leder direkt, bleibt aber am Querbalken hängen.
62
19:48
Der stark Gelb-Rot gefährdete Hasebe geht vom Feld, für ihn kommt mit Haris Seferović ein weiterer Stürmer für die Eintracht.
60
19:48
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Haris Seferović
60
19:47
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe
60
19:47
Die Partie wird immer hitziger und Schiedsrichter Zwayer tut gut daran, die Gemüter zu beruhigen. Eine halbe Stunde bleibt schließlich noch.
59
19:46
Armin Veh, der schon vor dem 2:1 ständigen Gesprächsbedarf mit dem vierten Offiziellen hatte, tobt an der Seitenlinie. Grund dafür war eine strittige Entscheidung, die zum Freistoß vor dem Treffer führte.
57
19:44
Tooor für 1. FC Köln, 2:1 durch Dominique Heintz
Kölle Alaaf schallt durchs Rund, der FC hat getroffen! Filip Mladenović tritt einen Freistoß von rechts mit Schnitt in den Strafraum. Am Fünfer findet die Hereingabe den Scheitel von Dominique Heintz, der zur Führung für Köln einnicken kann.
56
19:43
Hasebe bettelt um den Platzverweis: Der Japaner geht zum Ball, wirft sich aber mit beiden Beinen voraus in Mergim Mavraj und macht sich schnell vom Acker, bevor Zwayer sich die Situation nochmal durch den Kopf gehen lässt.
54
19:41
Gelbe Karte für Marcel Risse (1. FC Köln)
Mittlerweile springen die Karten aus Zwayers Brusttasche wie aus einem Toaster: Risse zieht im Zweikampf voll durch und sieht den Gelben Karton.
52
19:39
Gelbe Karte für Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt)
Der Japaner häuft sich einen kleinen Berg Fouls an und wird letztlich mit dem Gelben Karton bedacht.
50
19:38
Gelbe Karte für Yanni Regäsel (Eintracht Frankfurt)
Der Frankfurter sieht für ein überhartes Einsteigen im Mittelfeld die Gelbe Karte.
50
19:37
Die unsäglichen Fehlpassquoten hüben wie drüben zerstören einen Spielfluss, darüber hinaus gelingen kaum Kombinationen, um zum Torabschluss zu kommen. Bezeichnend, dass beiden Treffern individuelle Fehler vorausgingen.
48
19:35
Wechseloptionen, um das Geschehen im Sturm angriffsfreudiger zu gestalten, gibt es auf beiden Seiten. Noch schenken die Trainer ihren jeweiligen Startspielern das Vertrauen.
46
19:33
Zurück in Köln. Beide Mannschaften kommen personell unverändert aus der Kabine.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:19
Halbzeitfazit:
Ein durchschnittliches Bundesligaspiel geht mit 1:1 in die Pause. Der FC hat die klareren Feldvorteile und gewinnt mehr Zweikämpfe, kann die eigenen Mühen aber nur selten in gefährliche Torabschlüsse ummünzen. Frankfurt zeigt sich etwas passiver, im eigenen Ballbesitz dann aber mit mehr Zug zum Tor. Die Führung durch Alex Meier währte nicht lange, denn Yannick Gerhardt brachte den FC nur fünf Minuten später zurück ins Rennen. Hoffen wir auf etwas mehr Wagemut in der zweiten Halbzeit!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
44
19:15
Gleich ist Pause und in Köln hat man sich scheinbar auf einen Waffenstillstand geeinigt. Hier passiert absolut nichts Nennenswertes.
42
19:12
Beiden Treffern gingen individuelle Fehler im Aufbauspiel voraus. Zeigt vor der Pause erneut einer der Akteure Nerven?
40
19:11
Fünf Minuten vor der Halbzeit ziehen die Kontrahenten die Handbremse an, kaum eine Aktion findet überhaupt in der Nähe des Strafraums statt. Über 52 Prozent des Spielgeschehens spielen sich im Mittelfeld ab.
38
19:09
Fabián wird von Huszti im Rücken den Kölner klasse bedient, doch der Schuss des Mexikaners wird von der Verteidigung der Hausherren geblockt.
37
19:07
Durch die beiden schnellen Treffer ist etwas mehr Pfeffer in der Begegnung, mitunter wird in den Zweikämpfen giftig zu Werke gegangen. Köln behält die Platzhoheit, doch die Eintracht hat jetzt mehr Zugriff zum Spiel.
34
19:04
...aber der gefühlvolle Linksschuss von Filip Mladenović segelt weit am Kasten vorbei.
33
19:04
Die Gäste wollen es nicht wahr haben: Abraham legt Bittencourt kurz vor dem Strafraum und es gibt Freistoß für die Hausherren aus 30 Metern vom rechten Strafraumeck...
31
19:02
Damit wäre wieder alles auf Anfang gestellt - die Frankfurter Freude über den Führungstreffer währte nur fünf Minuten. So entspricht der Spielstand dem bisherigen Verlauf der Partie.
29
18:59
Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Yannick Gerhardt
Und dann machen sie ihn doch! Frankfurt bekommt den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum, dem Techniker Fabián verspringt am eigenen Sechzehner das Leder, das Modeste dankend aufnimmt. Der Franzose steckt direkt weiter auf Gerhardt, der aus halblinker Position mit einer satten linken Klebe kalt in die kurze Ecke hämmert und für den FC ausgleicht.
27
18:59
Der FC wird durch seine eigene Inkonsequenz bestraft. 24 Minuten die spielgestaltende Mannschaft, schaffen es die Kölner nicht, ein Tor zu erzielen und fangen sich prompt eins durch den Frankfurter Kapitän.
24
18:55
Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:1 durch Alexander Meier
Der Fußballgott gibt sich die Ehre! Nach einem Fehler im Aufbauspiel bringt Aigner den Leder von rechts vors Tor, wo die Kölner vorerst klären können. Die Situation scheint schon bereinigt, doch bei Husztis erneuter Hereingabe hebt ein Verteidiger der Hausherren das Abseits auf. Meier muss fünf Meter vor dem Kasten nur den Fuß in die Flanke halten und das Runde ins Eckige weiterleiten.
24
18:54
Die Adler zeigen einen Auswärtsauftritt, wie er im Buche steht. Frankfurt steht hinten so solide wie nur irgend möglich und versucht dann, Nadelstiche durch Konter oder Standards zu setzen.
22
18:53
Risenchance für Frankfurt! Bei einer Ecke von Fabián ist keiner bei Huszti, der aus acht Metern im Rücken der Kölner einen mustergültigen Kopfball abfeuert. Timo Horn zeigt eine ebenso gute Reaktion und hält die Null fest.
21
18:51
Modeste probiert sich aus der Distanz, doch sein Schuss mit der Innenseite aus 25 Metern ist kein Problem für den wachsamen Hrádecký im Kasten der Gäste.
20
18:50
Den Freistoß aus gut 30 Metern tritt Marcel Risse mit viel Effet um die Mauer, aber aus Kölner Sicht leider auch um das Tor herum.
19
18:49
Gelbe Karte für Marco Fabián (Eintracht Frankfurt)
Leonardo Bittencourt war im Halbfeld durchgestartet und auf aussichtsreichem Weg in Richtung Frankfurter Strafraum, doch der Mexikaner prescht dazwischen und sieht für sein Fallbeil die Gelbe Karte.
18
18:48
Die Hessen sind bemüht, Ordnung in das eigen Aufbauspiel zu bekommen. Darunter leidet die Offensive spürbar, Alex Meier hängt vorne in den Seilen.
16
18:46
Etwas über eine Viertelstunde ist rum und die Zahlen sprechen deutlich für die Gastgeber: Köln hat mehr Ballbesitz, die einzigen Torraumszenen und gewinnen mehr Zweikämpfe. Wie lange wird es dauern, bis sie die Feldhoheit in Tore ummünzen können?
14
18:44
Das ist natürlich unglücklich für den FC: Die frühe Hereinnahme von Lehmann wegen der Verletzung von Zoller war so nicht geplant. Wir wünschen dem Kölner gute Besserung.
13
18:43
Einwechslung bei 1. FC Köln: Matthias Lehmann
13
18:43
Auswechslung bei 1. FC Köln: Simon Zoller
12
18:42
Für Simon Zoller scheint es nicht weiter zu gehen. Der Kölner hat sich ohne Fremdeinwirkung beim Laufduell mit Fabián verletzt und humpelt vom Feld. An der Seitenlinie bereitet Peter Stöger bereits einen Wechsel vor.
11
18:41
Meier mischt mit! Fabián bleibt mit seinem Distanzschuss an Maroh hängen, kann den Abpraller aber wieder vor das Tor bringen. Dort lauert der Frankfurter Fußballgott, doch die Kölner können zum Eckstoß klären.
9
18:40
Die Anfangsphase der Partie ist etwas schleppend, doch die Kölner zeigen den deutlicheren Zug zum Tor. Die Eintracht hält sich noch bedeckt.
7
18:37
Der FC fährt gleich zu Beginn ein hohes Arbeitstempo und geht energisch auf die ballführenden Hessen, die sich zu Beginn etwas defensiver zeigen und in diesem Gastspiel vermutlich nicht ihr Heil in bedingungsloser Offensive suchen werden.
5
18:35
...doch die Hereingabe von Mladenović wird den Frankfurtern nicht gefährlich.
5
18:35
Es gibt den ersten Eckstoß für die Gastgeber...
3
18:33
Als Geburtstagsgeschenk hätte etwas besseres Wetter nicht schaden können - es schüttet wie aus Eimern, dazu kommt Graupel und ganz unangenehme Temperaturen im niedrigen einstelligen Bereich.
2
18:32
Die Mannschaften wurden von einer fabelhaften Choreographie der Kölner Fans begrüßt, die den 68. Geburtstag ihres Vereins hübsch zelebrierten. Hoffen wir auf ein ebenso ansehnliches Fußballspiel.
1
18:31
Anstoß in Köln. Die Hausherren spielen ganz in Weiß, Frankfurt läuft in schwarzen Trikots auf.
1
18:30
Spielbeginn
18:29
Die Spielleitung am heutigen Abend übernimmt Felix Zwayer. Der erfahrene Schiedsrichter steht heute bereits zum 101. Mal als Unparteiischer auf dem Rasen. An der Seitenlinie wird der Immobilienkaufmann aus Berlin von Marco Achmüller und Harm Osmers unterstützt, vierter Offizieller ist Robert Hartmann.
18:06
Der 55-jährige Übungsleiter feiert heute sein 300. Spiel als Bundesligatrainer. Bei seinem Jubiläum machen ihm vor allem Personalsorgen zu schaffen: Luc Castaignos befindet sich nach Syndesmoseriss in der Reha, ebenso wie Stefan Reinartz (Leistenoperation). Dafür melden sich vor der Partie David Abraham und Bastian Oczipka fit, die unter der Woche wegen Erkältungen das Mannschaftstraining aussetzen mussten.
18:04
Frankfurt selbst reist mit dem Druck des Viertletzten nach Nordrhein-Westfalen. Die Adler spüren Werder und damit den Relegationsplatz im Nacken und wollen ihrerseits möglichst einen Dreier mit nach Hause bringen. Vom Elan und Esprit der Hinserie ist bei der Eintracht nicht mehr viel übrig geblieben, die Veh-Elf konnte aus den vergangenen zehn Partien nur zwei für sich entscheiden und unterlag zuletzt gegen Stuttgart mit 2:4.
18:00
Vor allem Alex Meier, seines Zeichens Frankfurter Fußballgott, hatte an jenem Abend einen Sahnetag und traf gleich drei Mal. Für Kölns Schmadtke ist Meier "ein Torjäger in Reinkultur. Er ist extrem geschickt, geduldig und so routiniert, dass es ihm nichts ausmacht, zwei Chancen zu verballern - dann macht er eben die dritte rein." Deswegen mahnt FC-Trainer Stöger an: "Alex Meier ist der gefährlichste Spieler der Eintracht." Und auch Dominique Heintz ist bewusst, was in dem Angreifer der Hessen steckt. "Wir müssen nah dran sein, wenn er im Sechzehner lauert", weiß das Abwehr-Ass.
17:57
Das Hinspiel zwischen Köln und Frankfurt hängt derweil wie ein dunkler Schatten über den Köpfen der Geißböcke. Vor fast genau fünf Monaten ging die Mannschaft von Peter Stöger mit 2:6 bei den Hessen unter. "Das war unser Spiel mit den meisten Fehlern", erinnert sich der Trainer ungern zurück. Jörg Schmadtke sieht dennoch keine Gefahr, dass sich die Geschichte wiederholen würde: "Ich hatte damals keine Sorgen nach dem Spiel, obwohl wir uns da Dinge geleistet haben, die ich so von der Mannschaft noch nie gesehen hatte. Wir haben die Fehler gemacht, der Gegner hat sie ausgenutzt. Aber seitdem habe ich diese Dinge auch nie wieder gesehen."
17:54
Als Tabellenzehnter haben sich die Kölner recht sicher im Mittelfeld des Tableaus festgesetzt, mit 26 Zählern scheint die Abstiegszone vorerst in weiter Ferne. Zudem reist mit dem heutigen Gegner einer aus eben jener ungeliebten Region des Klassements an den Rhein. Es liegt also in der Hand der Jecken, wenige Tage nach dem Karnevals-Trubel dafür zu sorgen, dass man in der Domstadt weiter nicht um den Klassenerhalt bangen muss. Dafür sollte heute allerdings ein Sieg her, denn der FC konnte nur eins der vergangenen acht Duelle im deutschen Oberhaus für sich entscheiden.
17:50
Vorweg: Alles Gute zum Geburtstag, 1. FC Köln. Die Geißböcke feiern heute ihren 68. Jahrestag und treten zum neunten Mal am 13. Februar ein Pflichtspiel an. Die Hälfte der bisherigen acht Partien konnte der FC dabei für sich entscheiden - vielleicht ist das ja ein gutes Omen für die Elf von Peter Stöger. Der Klub-Geburtstag soll den Top-Spiel-Fluch brechen, denn seit nunmehr fünf Jahren warten die Rot-Weißen auf einen Sieg am Samstagabend.
17:34
Hallo und herzlich willkommen zum Abendspiel des 21. Spieltags in der Bundesliga. Ab 18:30 Uhr berichten wir an dieser Stelle vom Frankfurter Gastspiel am Rhein, wenn der FC Köln die Eintracht zum Tanz bittet. Viel Vergnügen!

1. FC Köln

1. FC Köln Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Köln 01/07
Spitzname
Geißböcke
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
13.02.1948
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis, Gymnastik
Stadion
RheinEnergieStadion
Kapazität
50.997

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt Herren
vollst. Name
Sportgemeinde Eintracht Frankfurt
Stadt
Frankfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1899
Sportarten
Basketball, Boxen, Eishockey, Eissport, Fußball, Handball, Hockey, Leichtahtletik, Rugby, Tennis, Tischtennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Commerzbank-Arena
Kapazität
51.500