34. Spieltag
14.05.2016 15:30
Beendet
Werder
Werder Bremen
1:0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0:0
  • Papy Djilobodji
    Djilobodji
    88.
    Linksschuss
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Zuschauer
42.100
Schiedsrichter
Deniz Aytekin

Liveticker

89
17:28
Gelbe Karte für Anthony Ujah (Werder Bremen)
90
17:24
Fazit:
Das Wunder von der Weser: Werder Bremen bezwingt durch einen Last-Minute-Treffer von Papy Djilobodji die Eintracht aus Frankfurt und hält dadurch die Klasse! Getragen von einer grün-weißen Wonderwall bestimmten die Hanseaten die Partie weitgehend, konnten sich aber zu selten wirklich gefährlich vor den Kasten der Gäste bringen. Frankfurt hielt lange die Null und sah aus wie der sichere Erstligist, doch dann kamen die Bremer nach einer Standardsituation zum sicherlich verdienten Treffer. Während die Gäste nun möglichst schnell die Wunden lecken und sich auf die Relegation einstellen sollten, liegen sich Fans, Spieler und Verantwortliche des SVW in den Armen und bejubeln den Verbleib in Deutschlands Beletage: Glückwunsch, Werder Bremen! Wir danken für die Aufmerksamkeit und wünschen ein schönes Wochenende.
90
17:24
Gelbe Karte für Zlatko Junuzović (Werder Bremen)
Das hätte auch Rot geben können: Der Bremer fährt Zambrano von hinten per Grätsche in die Beine und ist mit der Gelben Karte gut bedient.
89
17:23
Gelbe Karte für Marco Russ (Eintracht Frankfurt)
90
17:21
Spielende
90
17:21
Djilobodji knallt das Leder fast aufs Stadiondach! Bremen haut die Dinger jetzt hinten einfach nur noch raus, Frankfurt drückt.
90
17:20
Werder lässt die Uhr nun für sich runterlaufen. Das Weserstadion steht Kopf: Bremen und "Victory Skripnik" haben es fast geschafft!
90
17:20
Hrádecký bringt einen Freistoß von der Mittellinie in den Strafraum, doch der Ball landet über Umwege im Toraus.
90
17:19
Nun hat es natürlich die Eintracht eilig: Niko Kovač springt an der Seitenlinie auf und ab und bedeutet seinen Spieler, alles nach vorne zu werfen!
90
17:18
Drei Minuten gibt es oben drauf in diesem Abstiegskrimi!
90
17:18
Auch Viktor Skripnik bringt zum letzten Mal ein frisches Set Fußballerbeine auf den Rasen: Gálvez kommt für Claudio Pizarro, der von den Fans mit Ovationen verabschiedet wird.
90
17:17
Einwechslung bei Werder Bremen: Gálvez
90
17:17
Auswechslung bei Werder Bremen: Claudio Pizarro
88
17:14
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Papy Djilobodji
Das Weserstadion explodiert! Endlich klappt es mit den Standards! Die Hereingabe aus dem Halbfeld von Junuzović landet auf dem Schädel von Pizarro der den Ball neben den zweiten Pfosten verlängert. Kurz vor dem Aus schnibbelt Ujah das Leder wieder in die Mitte und auf der Linie drückt Djilobodji die Pille zum womöglich lebensrettenden 1:0 für Werder über die Linie!
87
17:13
Viel bringen die hohen Bälle in den Sechzehner nicht, die Lufthoheit im Strafraum der Hessen liegt eindeutig bei den Gästen. Trotzdem kann ja immer mal einer durchrutschen...
86
17:12
Kein Meier-Comeback. Niko Kovač zieht seinen letzten Joker und lässt die Torjäger-Ikone der Adlerträger heute auf der Bank.
86
17:12
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Luc Castaignos
86
17:12
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Stefan Aigner
84
17:11
Bange Blicke auf den Rängen: Die Fans des SVW sorgen weiter für eine tolle Atmosphäre, doch vereinzelt machen sich hier und da die Sorgenfalten breit. Währenddessen suchen die Spieler in Grün-Weiß mit hohen Bällen in den gegnerischen Strafraum ihr Seelenheil.
82
17:09
"Wir verteidigen Platz 15 mit allem, was wir haben", sagte Eintracht-Übungsleiter Niko Kovač vor dem Duell in der Hansestadt. Und genau das sieht man, Frankfurt geht es verständlicherweise jetzt nur noch um das Unentschieden.
81
17:08
Yildirim vorbei! Der neue Mann scheitert aus spitzem Winkel von rechts an den verteidigenden Hessen. Hier ist noch nichts entschieden!
80
17:07
Die Uhr tickt für die Eintracht: Niko Kovačs Mannen werden sich weiter wacker Werders Angriffen entgegen und krallen sich mit aller Macht, aber auch mit Sinn und Verstand in der Defensive, an den einen Punkt, der den Klassenerhalt sichern würde.
78
17:04
Gelbe Karte für Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen)
Eine Gelbe Karte mit Folgen: Gebre Selassie lässt Hasebe über die Klinge springen und wäre nach aktuellem Stand im Relegations-Hinspiel gesperrt.
78
17:04
Der lang verletzte Özkan Yildirim kommt in der Schlussphase des Duells für den starken Levin Öztunali und wird mithelfen, mit Werder auf den Siegtreffer zu drücken.
77
17:03
Einwechslung bei Werder Bremen: Özkan Yildirim
77
17:03
Auswechslung bei Werder Bremen: Levin Öztunali
76
17:03
Jetzt wird es hektisch: Yanni Regäsel liegt am Boden, doch die Bremer spielten ihre Aktion vorerst weiter aus. Schiedsrichter Aytekin ist bemüht, die Gemüter zu beschwichtigen.
75
17:02
Eine Viertelstunde vor dem Ende der Bundesligasaison 2015/2016 geht das Abstiegsgespenst weiter um im Bremer Weserstadion. Momentan darf Eintracht Frankfurt die Klasse halten und Werder muss in die Relegation.
74
17:01
Ujah mit der Brechstange! Der bullige Stürmer versucht es von halbrechts mit einem wuchtigen Schuss, den Hrádecký mit den Fäusten abblocken kann. Werder betreibt weiter gehörigen Aufwand, doch das Tor bleibt noch aus.
72
16:59
...der kurz ausgeführt nichts einbringt.
72
16:58
...die zwar von Wiedwald rausgeboxt werden kann, doch vor dem Strafraum leistet Öztunali sich ein Foul und somit gibt es den nächsten ruhenden Ball für die Gäste...
71
16:58
Frankfurt bekommt einen Eckstoß von links, direkt vor den Bremen-Fans zugesprochen...
70
16:57
Das System bei den Hessen liest sich jetzt also 5-4-1 und wird so auch auf dem Platz gespielt. Die Elf vom Main will die Null jetzt halten und die letzten 20 Minuten über die Zeit bringen, vielleicht noch ein paar Konter setzen.
69
16:56
Niko Kovač reagiert auf die offensiven Avancen der Bremer und bringt mit Carlos Zambrano die nächste Abwehrkante für die Hintermannschaft: Mit ihm, Abraham und Russ stehen nun drei stramme und hochgewachsene Recken im Defensiv-Verbund, die von Oczipka und Regäsel flankiert werden.
68
16:54
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Carlos Zambrano
68
16:54
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Änis Ben-Hatira
67
16:54
...aber auch diese Standardsituation können die Hausherren nicht nutzen.
67
16:53
Abraham klärt per Flugkopfball zur Ecke für Werder...
66
16:52
Florian Grillitsch kann erst auf Höhe des Elfmeterpunktes vom Ball getrennt werden: Die Hanseaten erhöhen die Schlagzahl der Angriffe jetzt deutlich und sind dran am Führungstreffer!
64
16:51
Gelbe Karte für Bastian Oczipka (Eintracht Frankfurt)
Der erste Frankfurter kassiert eine Gelbe Karte für sein überhartes Einsteigen.
64
16:51
In der Gegenbewegung gibt es die Riesenchance für den SVW! Öztunali schaltet den Turbo ein, lässt mehrere Gegenspieler aussteigen und wird dann zu Fall gebracht. Aytekin lässt den Vorteil laufen, Grillitsch hat rechts das Auge für Junuzović am langen Pfosten...doch der Bremer verzieht aus spitzem Winkel und kann den Schuss nicht auf den Kasten bringen, was für eine Möglichkeit!
63
16:50
...bei der die grün-weiße Abwehr standhaft bleibt und klären kann!
63
16:49
Marco Russ macht ein paar Meter durchs Mittelfeld und schickt Timothy Chandler den rechten Flügel herunter, doch der neue Mann kann vom Leder getrennt werden - auf Kosten einer Ecke für die Gäste...
61
16:47
Beide Trainer setzen erstmals an den Stellschrauben an und bringen frische Beine für den Klassenkampf. Vor allem die Hereinnahme Anthony Ujahs durch Viktor Skripnik signalisiert: Es soll nach vorne gehen!
60
16:46
Einwechslung bei Werder Bremen: Anthony Ujah
60
16:46
Auswechslung bei Werder Bremen: Maximilian Eggestein
60
16:46
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler
60
16:46
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Constant Djakpa
58
16:45
Die Hausherren drücken stärker auf die Tube und drängen die Eintracht tiefer in deren Hälfte. Noch hält der Abwehrblock aus Hessen, doch die Strukturen weichen auf...
57
16:44
Da zeigt er sich! Santiago García nimmt am linken Flügel Maß und beliefert Pizarro im Sechzehner mit einer guten Hereingabe. Der Stürmer kann sich im Zweikampf behaupten, kriegt seinen Schuss allerdings nicht auf den Kasten gezogen.
55
16:41
Aigner im Tiefflug. Der Frankfurter springt mit vollem Körpereinsatz und langem Bein in einen Querpass der Bremer und kann diesen ins Seitenaus abwehren.
54
16:40
"Wenn Pizza 27 wäre, hätte Lewandowski keine Chance." So oder so ähnlich äußerte sich Anthony Ujah einmal über seinen Sturmkollegen Claudio Pizarro. Der Altmeister des SVW ist bisher noch nicht wirklich gefährlich geworden, doch den Peruaner sollte man niemals abschreiben, denn genau dann sticht er zu!
52
16:38
Pizarro mit der Hacke: Der Peruaner versucht, seinen Mitspieler mit einem Kabinettstück in Szene zu setzen, aber sein Pass bleibt beim Gegner hängen.
50
16:36
Gelbe Karte für Florian Grillitsch (Werder Bremen)
Der Bremer sieht für eine Grätsche von hinten gegen Aleksandar Ignjovski die erste Gelbe Karte der Partie.
49
16:36
Doch auch auf der Eintracht-Bank schlummern Riesen: Allen voran der Frankfurter Fußballgott Alex Meier, der wiedergenesen am Spielfeldrand auf seine Mögliche Einwechslung wartet.
48
16:35
Wann wird Werder wechseln? Irgendwann könnte der SVW durch die Hereinnahme von Offensivakteuren wie Anthony Ujah noch einmal etwas für den Angriff tun, um hier auf Sieg zu gehen.
47
16:34
Fahne oben: Wieder stürmt Theodor Gebre Selassie den rechten Flügel herunter, doch der Linienrichter hat aufgepasst und erkannt, dass der Bremer bei Ballabgabe im Abseits stand.
46
16:32
Weiter geht's in Bremen! Personell starten beide Mannschaften unverändert in den zweiten Durchgang.
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
Pünktlich geht es im Weserstadion zum Pausentee: Im Abstiegskrimi der Fußball-Bundesliga gehen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt mit einem torlosen Unentschieden zur Halbzeit in die Kabinen. Angepeitscht von einem entfesselten und aufopferungsvollen Publikum im Weserstadion investieren die Grün-Weißen viel und fighten für den Klassenerhalt. Doch der Gast aus Hessen kann bisher mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der Defensive dagegenhalten und hatte sogar die besseren Torchancen. Hier, wo die Weser einen großen Bogen macht, bleibt es also weiterhin spannend: Wir brennen auf Halbzeit zwei!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
García schießt den eigenen Mann an! Nach einem Eckstoß kommt der Verteidiger an den zweiten Ball, feuert diesen aber seinem Mitspieler in die Parade.
44
16:15
Großes Fairplay beim SVW: Gebre Selassie gibt auf Nachfrage zu, dass er als letzter Mann am Ball war, obwohl Aytekin auf Ecke entschieden hatte. Angesichts der Situation eine noch viel bemerkenswertere Aktion!
42
16:12
Die Gäste müssen nicht notwendigerweise treffen - und genauso agieren sie auch. Niko Kovačs Elf steht defensiv bisher solide und wartet auf Möglichkeiten zum Gegenstoß. Kurz vor der Pause läuft für die Eintracht alles nach Plan.
40
16:11
Fritz mit dem Kopf durch die Wand! Der Kapitän tankt sich im Alleingang durch die Frankfurter Viererkette und kommt im Sechzehner zu Fall, aber Schiedsrichter Aytekin lässt zu Recht weiterspielen.
38
16:09
Der Esprit im Weserstadion ist wirklich bemerkenswert, die Spannung und Anspannung der Akteure in diesem Abstiegs-Schauspiel förmlich greifbar! Wer behält die Nerven, wer muss in die Relegation?
37
16:07
Dabei hatte Viktor Skripnik in der Woche unter Ausschluss der Öffentlichkeit Standardsituationen trainieren lassen. Noch sieht das wenig zielgerichtet aus, was die Bremer vom ruhenden Ball präsentieren.
35
16:05
Gut gedacht, aber nicht angekommen: Levin Öztunali will das Leder durch die Schnittstelle stecken, aber sein Pass wird zum Eckball abgefälscht. Der folgende Eckstoß verläuft im Sand.
34
16:04
Die "Werder" und "Bremen" Wechselgesänge erschallen lautstark im Bremer Rund, die Menge peitscht ihr Team nach vorne. Noch können die Männer von Viktor Skripnik diese Euphorie allerdings nicht in Torchancen ummünzen.
31
16:02
Vielleicht mal über einen Standard? Abraham holt Junuzović mittig vor dem Kasten an der Strafraumgrenze von den Füßen, Freistoß SVW...
32
16:02
...doch diesen Schuss setzt der sonst so zielsichere Zlatko Junuzović relativ deutlich über den Querbalken.
30
16:01
Dem Weltmeister sei Dank: Schürrle trifft in Wolfsburg zum 2:0 gegen Stuttgart, was uns die Partie im Bremer Weserstadion isoliert betrachten lässt: Hier geht es jetzt nur noch um die beiden Mannschaften und wer die Klasse direkt halten wird!
28
15:59
Eggestein legt am Sechzehner den Rückwärtsgang ein, um doch den nächsten Angriff einzuleiten: Eine Hereingabe von rechts durch Gebre Selassie findet den Schädel von Claudio Pizarro, der nicht genug Druck hinter seinen Versuch bekommt und das Leder links neben dem Pfosten platziert.
27
15:57
Djilobodji geht etwas zu hart gegen Aigner in das Duell und Aytekin entscheidet auf Freistoß für Frankfurt an der Außenbahn. Ansonsten ist die Begegnung für ihre Brisanz bisher äußerst fair.
25
15:56
Beim SVW stimmt eigentlich alles: Kampfgeist, Elan, Antrieb, Motivation. Nur vor dem Kasten fehlt die Durchschlagskraft, im letzten Spielfelddritten macht die Eintracht die Räume eng und Werder findet keine Antworten - bis jetzt.
23
15:54
Frankfurt überlässt den Gastgebern die Spielführung und verhält sich eher passiv; wohl wissend, dass Werder kaum zu Null spielen und sich jederzeit einen Gegentreffer fangen kann. Die Hessen suchen daher erstmal die Defensive Ordnung und lauern auf Konter.
21
15:52
Schon wieder Wiedwald! Hasebe kann im Halbfeld durch die Zentrale marschieren, ohne von den Grün-Weißen ernsthaft angegangen zu werden. An der Strafraumgrenze fasst er sich ein Herz und zieht ab, aber der Bremer Keeper taucht erneut ab und kann mit einem Katzenreflex das Leder noch am Tor vorbeilenken!
20
15:50
Fritz aus der zweiten Reihe: Der Kapitän der Hausherren versucht es mit Gewalt, doch sein Schuss ist deutlich zu schwach und somit kein Problem für Hrádecký im Kasten der Gäste.
18
15:48
Die Stimmung im Weserstadion ist weiter postitiv aufgeheizt, die Fans glauben an ihr Team, das immer besser in die Zweikämpfe kommt. Nur Torchancen bleiben vorerst Mangelware.
16
15:48
Seferović steht wieder und läuft rund. Währenddessen ziehen die Bremer engere Kreise und erhöhen den Druck allmählich.
14
15:45
Nun bekommt Seferović versehentlich den Ellbogen von Pizarro an den Kopf und muss auf dem Feld behandelt werden. Für den Frankfurter scheint es aber weiterzugehen.
13
15:45
Seferović zieht nahe der Mittellinie das Foul gegen Junuzović, die Emotionen kochen bei den Kontrahenten hoch. Nach einer kurzen Meinungsverschiedenheit geht es aber weiter.
12
15:42
Und eine weitere gute Nachricht für die Bremer: Der VfL Wolfsburg ist mit 1:0 gegen Stuttgart in Führung gegangen, der direkte Abstieg für Werder damit selbst bei einer Niederlage erstmal vom Tisch.
10
15:40
Im Stadion ertönt die Nachricht, dass die zweite Mannschaft des SVW durch einen 2:1-Erfolg in Aalen die Klasse halten konnte. Wer es mit den Grün-Weißen hält und an Omen glaubt: Bitteschön!
8
15:39
Die Eintracht bekommt einen Freistoß im Halbfeld zugesprochen, doch die Standardsituation wird von den Bremer Verteidigern per Kopf geklärt.
7
15:38
Pizarro tritt drüber! Der gefährlichste ausländische Torschütze der Bundesliga schleicht sich bei einer Öztunali-Flanke von rechts in die Schnittstelle, ist dann aber selbst etwas überrascht und tritt am Fünfer über den Ball - das wäre brandgefährlich geworden!
6
15:37
Viele Kombinationen durfte man in dieser Partie noch nicht bewundern, dafür ist zu viel Kampf und Adrenalin drin. Doch das Dargebotene lässt sich trotzdem bewundern, was vor allem an der Spannung liegt.
5
15:35
Hier ist schon in den ersten Minuten das Feuer entfacht. Die Bremer rennen unentwegt an und zeigen sich hochmotiviert. Doch auch die Gäste stehen dem in Nichts nach und sind hellwach. Das kann ja was werden!
3
15:34
Das komplette Stadion in Bremen steht. Die Haupttribüne, die Gegengerade: Das Weserstadion ist ein Tollhaus! Die Fans wollen ihr Team zum Sieg tragen.
2
15:33
Wiedwald! Wie schon letzte Woche gegen Köln muss der Keeper seine Klasse beweisen. Ben-Hatira setzt sich bei einer Ecke durch und nickt das Leder gen linken Pfosten, doch der Ex-Frankfurter taucht ab und kratzt den Ball von der Linie!
2
15:32
Der SVW beginnt gleich giftig über den rechten Flügel! Doch beim Zuspiel in die Mitte steht Torjäger Pizarro hauchzart im Abseits.
1
15:31
Es geht los! Werder stößt von links nach rechts in den grün-weißen Trikots an, Frankfurt agiert im schwarzen Dress.
1
15:31
Spielbeginn
15:30
Die Spielleitung im Weserstadion übernimmt der erfahrene Deniz Aytekin. Der Betriebswirt aus Nürnberg stand schon bei über 100 Bundesligapartien federführend auf dem Platz. An der Seitenlinie wird er von Christian Dietz und Eduard Beitinger unterstützt. Bastian Dankert ist der vierte Offizielle.
15:25
Was wird also heute den Unterschied ausmachen? Frankfurt ist gut in Fahrt, doch Werder konnte zuletzt zwei Heimsiege in Folge holen, während die Eintracht mit nur 12 Zählern letzter der Auswärtstabelle ist. In wenigen Minuten sind wir schlauer, wenn an der Weser endlich das alles entscheidende Duell um den Klassenerhalt beginnt!
15:23
Als besonderen Motivationsschub sieht man bei der Eintracht auch die Rückkehr ihres "Fußballgotts": Alexander Meier war lange verletzt und schmerzlich vermisst. Pünktlich zum Krisengipfel mit dem SVW kehrt der noch amtierende Torschützenkönig der Bundesliga nun in den Kader der Adlerträger zurück. "Alex Meier hat in dieser Woche voll mittrainiert und ist beschwerdefrei. Deshalb ist es keine Frage, dass er mit nach Bremen kommt", erklärte sein Trainer Niko Kovač. Der Fußballlehrer will an der Weser nicht einfach nur auf Unentschieden spielen: "Wir werden höchstwahrscheinlich ein Tor brauchen, um in Bremen zu bestehen."
15:20
Das Momentum allerdings spricht für die Gäste aus Hessen. Unter Trainer Niko Kovač konnte die Eintracht zuletzt drei Siege in Folge einfahren - vor allem der 1:0-Auswärtserfolg beim BVB konnte so nicht eingeplant werden und sorgte für die verbesserte Ausgangssituation der Frankfurter im heutigen Duell. "Wenn wir es schaffen sollten, würde sich das wie eine Meisterschaft anfühlen", befand Keeper Lukáš Hrádecký vor dem für ihn bisher wichtigsten Spiel seiner Karriere. Der Finne weiter: "Wenn du oben mitspielst, hast du ja positiven Druck. Aber in der Liga zu bleiben, da geht es um viel mehr." Durch den Sieg beim designierten Vizemeister haben die Main-Städter den Verbleib in Liga eins nun in der eigenen Hand: "Der Trainer hat uns am Sonntag gesagt: Wir waren die Jäger, jetzt sind wir die Gejagten. Damit müssen wir umgehen. Aber wir sind jetzt mental stärker, da mache ich mir wenige Sorgen"
15:14
Bei den Grün-Weißen kommt zudem ein weiterer Faktor mit ins Spiel, der die Hoffnung auf den Klassenerhalt nährt: Der zwölfte Mann. Die Fans im und ums Weserstadion herum halten seit Wochen mit der Aktion "Greenwhite Wonderwall" die Solidarität der ganzen Hansestadt mit dem Verein hoch und demonstrieren konsequent Geschlossenheit. "Egal ob beim Bäcker oder im Supermarkt, man wird überall auf das Thema angesprochen und wir alle hier merken, dass die Stadt geschlossen hinter uns steht", bemerkt auch Kapitän Clemens Fritz, der in diesem Zusammenhalt das "große Plus im Abstiegskampf" sieht: Frankfurt sei zwar gut drauf, doch "hinter uns steht auch noch die ganze Stadt."
15:10
"Alles ist gut, ich bin Samstag auf jeden Fall dabei" - Worte wie Musik in den Ohren der Bremer Fans. Denn ihr vermeintlicher Heilsbringer und Torjäger Claudio Pizarro gab nach einer Laufeinheit unter der Woche Entwarnung für das Abstiegs-Endspiel. Auch Linksverteidiger Santiago García erklärte sich einsatzbereit. Damit kann Viktor Skripnik personell fast aus dem Vollen schöpfen, der SVW-Coach muss lediglich auf den gelbgesperrten Fin Bartels verzichten. Für ihn steht heute der junge Maximilian Eggestein in der Startformation. "Die Stimmung ist gut, nicht locker, aber auch nicht hektisch - wir sind ruhig", betonte Trainer Skripnik im Vorfeld der Begegnung mit Frankfurt. Ein ruhiger Kopf kann im Abstiegskampf von Vorteil sein...
15:03
Ganz dick könnte es für das Verein von der Weser kommen, wenn Frankfurt den Abstiegskrimi für sich entschiede und zeitgleich Stuttgart (17 / 33) gegen Wolfsburg gewänne: Der SVW müsste sich direkt in Liga zwei verabschieden. Selbiges könnte auch bei einem Unentschieden eintreten, doch dafür müsste der VfB mit mindestens sieben Toren Differenz in der Autostadt gewinnen - ein höchst unwahrscheinliches Szenario. Für die Hanseaten zählt heute also nur ein Sieg gegen die Adlerträger, um den Verbleib in Deutschlands Beletage in der eigenen Hand zu behalten.
14:59
Dass es für den SVW auch in dieser Spielzeit am Ende wieder eng werden könnte, war schon vor der Saison zu erahnen. Als mit Eintracht Frankfurt der Gegner kurz vor Ladenschluss festgelegt wurde, war allerdings nicht abzusehen, dass auch die Hessen um den Klassenerhalt bangen würden. Nun liefern sich die beiden Sorgenkinder der Bundesliga am 34. Spieltag den absoluten Showdown über den Verbleib in der Erstklassigkeit. Während die Eintracht (Platz 15 / 36 Punkte) bereits mit einem Unentschieden dem Abstiegs entgehen würde, benötigt Werder (16 / 35) einen Sieg, um sicher im Oberhaus zu bleiben. Bei einer Punkteteilung ginge es für Bremen in die Relegation gegen Nürnberg.
14:40
Hallo und herzlich willkommen zum Saisonfinale in der Bundesliga 2015/2016. Ab 15:30 Uhr berichten wir an dieser Stelle vom Klassenkampf an der Weser: Wenn der SV Werder Bremen die Eintracht aus Frankfurt empfängt, geht es für die beiden Kontrahenten um den Verbleib in der Erstklassigkeit - Nervenkitzel garantiert!

Werder Bremen

Werder Bremen Herren
vollst. Name
Sport Verein Werder Bremen
Stadt
Bremen
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
04.02.1899
Sportarten
Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Gymnastik, Schach
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Kapazität
42.100

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt Herren
vollst. Name
Sportgemeinde Eintracht Frankfurt
Stadt
Frankfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1899
Sportarten
Basketball, Boxen, Eishockey, Eissport, Fußball, Handball, Hockey, Leichtahtletik, Rugby, Tennis, Tischtennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Commerzbank-Arena
Kapazität
51.500