32. Spieltag
05.05.2017 20:30
Beendet
Köln
1. FC Köln
4:3
Werder Bremen
Werder
3:2
  • Anthony Modeste
    Modeste
    13.
    Rechtsschuss
  • Leonardo Bittencourt
    Bittencourt
    28.
    Kopfball
  • Fin Bartels
    Bartels
    34.
    Rechtsschuss
  • Theodor Gebre Selassie
    Gebre Selassie
    40.
    Kopfball
  • Simon Zoller
    Zoller
    44.
    Rechtsschuss
  • Anthony Modeste
    Modeste
    47.
    Rechtsschuss
  • Serge Gnabry
    Gnabry
    62.
    Rechtsschuss
Stadion
RheinEnergieStadion
Zuschauer
50.000
Schiedsrichter
Wolfgang Stark

Liveticker

90
22:24
Fazit:
Riesenjubel im RheinEnergieStadion! Dank einer überragenden Offensivleistung ringt der 1. FC Köln Werder Bremen mit 4:3 nieder und erobert zwei Runden vor Saisonende Tabellenplatz sechs. Nach der fulminanten ersten Halbzeit setzte sich das Angriffsspektakel infolge des Seitenwechsels zunächst fort: Modeste besorgte schon in Minute 47 den Treffer zum erneuten Zwei-Tore-Vorsprung. Eine Viertelstunde lang war von den Gästen kaum etwas zu sehen; mit dem Anschlusstreffer des eingewechselten Gnabry (62.) läutete Werder jedoch eine offensive Schlussphase ein, in der immer größerer Druck auf die Kölner Defensivreihe ausgeübt werden konnte. Diese rettete den knappen Vorsprung aber letztlich ins Ziel. Während die Mannschaft von Peter Stöger nach vier sieglosen Partien einen wichtigen Dreier einfahren kann, kassiert die Truppe von Alexander Nouri die erste Niederlage seit dem 11. Februar. Der 1. FC Köln tritt am nächsten Samstag zum Rheinischen Derby bei Bayer Leverkusen an. Werder Bremen empfängt an Spieltag 33 1899 Hoffenheim. Einen schönen Abend noch!
90
22:21
Spielende
90
22:20
Bartels trifft das Leder nicht optimal! Nach Pizarros langer Flanke auf den zweiten Pfosten legt Kruse per Kopf für den Ex-Paulianer ab. Bartels packt einen Seitfallzieher aus spitzem Winkel aus, den Horn problemlos entschärfen kann.
90
22:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 Sekunden trennen den FC von der Eroberung des sechsten Tabellenplatzes. Erarbeitet sich Werder eine letzte Möglichkeit, dies zu verhindern?
89
22:17
Pizarro lässt die Kölner Herzen still stehen, als er das Spielgerät nach einem Gnabry-Lupfer an Horn vorbei in die rechte Ecke befördert. Der Peruaner stand bei Ballabgabe aber deutlich in der verbotenen Zone.
88
22:16
Was für ein Krimi in der Schlussphase des letzten Freitagabendspiels der Bundesligasaison. Köln darf diesen Sieg nicht mehr aus der Hand geben, wenn die Chancen auf die Europa League realistisch bleiben sollen!
87
22:14
Modeste vergibt die hundertprozentige Chance zur Entscheidung! Klünter legt auf der rechten Außenbahn ein unwiderstehliches Solo hin, spielt im richtigen Augenblick quer vor den Bremer Kasten. Dort schließt der Franzose etwas überhastet ab und bleibt an Wiedwald hängen.
85
22:12
Das Kölner Publikum kann die Erinnerungen an das letzte Heimspiel natürlich nicht völlig verdrängen: Hoffenheim kam erst in der Nachspielzeit zum 1:1-Ausgleichstreffer. Kann der FC den späten Verlust zweier Zähler heute verhindern?
83
22:11
Mit der Einwechslung von Rudņevs hat auch Stöger sein Kontingent an personellen Umstellungen erschöpft. Zoller hat das immens wichtige 3:2 in Minute 44 erzielt.
82
22:10
Einwechslung bei 1. FC Köln: Artjoms Rudņevs
82
22:10
Auswechslung bei 1. FC Köln: Simon Zoller
82
22:09
Nouri setzt endgültig alles auf eine Karte. Nach der Einwechslung von Pizarro ist die volle Offensivkraft der Grün-Weißen auf dem grünen Parkett. Hält der Peruaner die Gäste auf dem sechsten Tabellenplatz?
81
22:09
Einwechslung bei Werder Bremen: Claudio Pizarro
81
22:08
Auswechslung bei Werder Bremen: Miloš Veljković
79
22:07
Werder gibt die Kugel seit zehn Minuten kaum noch her, findet gegen das Kölner Abwehrbollwerk in erster Linie mit hohen Anspielen Mitspieler im Sechzehner. Bei den aktuellen Kräfteverhältnissen scheint der erneute Ausgleich nur noch eine Frage der Zeit zu sein.
76
22:03
Gnabrys freier Kopfball ist viel zu hoch angesetzt! Die Olympiaentdeckung hat ihren Bewacher an der linken Fünferkante bereits abgeschüttelt und nickt nach einer Flanke von der rechten Außenbahn in Richtung kurzer Ecke. Am Ende muss Kölns Keeper Horn gar nicht eingreifen.
75
22:03
Mit Bittencourt nimmt Stöger den besten Mann der ersten 60 Minuten herunter. Der Ex-Hannoveraner war an allen vier Kölner Toren beteiligt; eines hat er sogar selbst erzielt. Rauscht kommt als zweiter FC-Joker auf den Rasen.
75
22:02
Einwechslung bei 1. FC Köln: Konstantin Rausch
75
22:01
Auswechslung bei 1. FC Köln: Leonardo Bittencourt
74
22:01
Es geht jetzt nur noch in eine Richtung. Köln bringt keine Entlastungsangriffe mehr zustande, scheint den knappen Vorsprung ins Ziel verteidigen zu müssen. Noch ist aber länger als eine Viertelstunde zu spielen.
71
21:59
Gnabrys Solo führt beinahe zum 4:4! Der Bremer Joker lässt drei Kölner an der halblinken Strafraumante wie Slalomstange stehen und schließt dann gegen die Laufrichtung von Horn auf die rechte Ecke ab. Zum Aluminium fehlt ein guter halber Meter.
70
21:58
Frische Power für das defensive Mittelfeld der Gastgeber: Höger ersetzt in der Schlussphase Jojić.
70
21:57
Einwechslung bei 1. FC Köln: Marco Höger
70
21:57
Auswechslung bei 1. FC Köln: Miloš Jojić
69
21:56
Köln lässt sich nach dem erneuten Anschlusstreffer der Hansestädter in eine sehr passive Rolle drängen, verzeichnet im Mittelfeld derzeit kaum einen Ballgewinn. Bremen schnuppert am zweiten Comeback des Abends, mit dem man in der Tabelle vor den Hausherren bliebe.
66
21:53
Von Werder war 15 Minuten lang kaum etwas zu sehen. Jetzt ist der Glaube im SVW-Lager plötzlich wieder zurück. Mit der Hereinnahme von Kainz für Bauer lässt Coach Nouri noch offensiver spielen, geht früh ein hohes Risiko.
65
21:52
Einwechslung bei Werder Bremen: Florian Kainz
65
21:52
Auswechslung bei Werder Bremen: Robert Bauer
62
21:49
Tooor für Werder Bremen, 4:3 durch Serge Gnabry
Bremens Auswärtsschreck Gnabry ist zurück! Bartels kann über den linken Flügel nach innen in den Sechzehner einziehen. Er visiert aus gut 15 Metern die lange Ecke an. Sein Schuss wäre am Ziel vorbeigeflogen, doch Gnabry läuft durch und drückt das Leder aus kurzer Distanz über die Linie.
60
21:48
Gelbe Karte für Niklas Moisander (Werder Bremen)
Der Innenverteidiger stößt den agilen Bittencourt zu Boden, damit dieser nicht durchstarten kann, um einen Steilpass zu erreichen. Er sieht die fünfte Gelbe Karte in der Saison und muss am kommenden Samstag gegen Hoffenheim zuschauen.
60
21:47
Der FC legt heute eine Spielfreude an den Tag, dass er zeitweise aufpassen muss, dass er nicht überdreht. Er ist schon deutlich vorsichtiger geworden als im ersten Abschnitt, baut derzeit aus einer gefestigten Defensive auf.
57
21:44
Werder lässt nach dem Seitenwechsel die nötige Durchschlagskraft vermissen, verzeichnet im letzten Felddrittel deutlich weniger Kontakte als in der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit. Haben die Gäste das Zeug, die erste Pleite seit Mitte Februar noch abzuwenden?
54
21:42
Einwechslung bei Werder Bremen: Serge Gnabry
54
21:41
Auswechslung bei Werder Bremen: Thomas Delaney
54
21:41
Gnabry steht für eine Hereinnahme an der Seitenlinie bereit. Der ehemalige Arsenal-Akteur dürfte den platzverweisgefährdeten Delaney ersetzen, auf den Nouri am nächsten Wochenende kaum verzichten kann.
51
21:39
Jojić' Freistoßausführung segelt zwar über die violette Mauer, landet aber direkt in den Händen von Wiedwald. Derweil ist der kurz in Behandlung gewesene Zoller wieder mit von der Partie.
49
21:37
Delaney kommt kurz vor dem Sechzehner einen Schritt zu spät gegen Zoller. Der Däne verursacht zwar einen Freistoß in gefährlicher Lage, kann sich aber gleichzeitig glücklich schätzen, dass er nicht mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wird.
47
21:34
Tooor für 1. FC Köln, 4:2 durch Anthony Modeste
Keine 90 Sekunden nach Wiederanpfiff darf der FC schon wieder jubeln! Nach einer Flanke von der rechten Außenbahn legt ein Bremer im Kopfballduell mit Bittencourt versehentlich für Modeste auf. Der nimmt das Leder an und knallt es dann aus etwa 13 Metern in die flache, kurze Ecke.
46
21:32
Willkommen zurück zur zweiten Halbzeit im RheinEnergieStadion! In offensiver Hinsicht haben Dom- und Hansestädter in beeindruckender Art und Weise gezeigt, dass sie die Bundesliga in der Europa League würdig vertreten könnten. Die beiden Abwehrreihen hingegen haben noch viel Luft nach oben und werden sich steigern müssen, um nach dem Seitenwechsel nicht noch weitere Gegentore zuzulassen.
46
21:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:22
Halbzeitfazit:
In einer europapokalreifen Auseinandersetzung führt der 1. FC Köln nach 45 Minuten mit 3:2 gegen Werder Bremen. Nach ausgeglichenen ersten Minuten brachte der FC eine kurze, aber wirkungsvolle Druckphase auf den Rasen, in der die dritte Gelegenheit aus kurzer Distanz genutzt werden konnte: Infolge eines Eckstoßes von rechts schob Modeste Bittencourts Querpass aus vier Metern in die Maschen (13.). Obwohl Bremens Reaktion durchaus beachtlich war, konnte Bittencourt nach einer Klünter-Flanke per Kopf nachlegen (28.). Erneut ließen sich die Norddeutschen nicht unterkriegen und belohnten sich sich innerhalb von sieben Minuten durch Treffer von Bartels (34.) und Gebre Selassie (40.) mit dem schnellen Ausgleich. Als der Spielstand noch vor der Pause endgültig zugunsten der Hansestädter zu kippen drohte, brachte Zoller die Hausherren durch einen perfekten Gegenstoß erneut in Führung (44.). So darf es weitergehen, bis gleich!
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
45
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Um 120 Sekunden wird eine unterhaltsame erste Halbzeit verlängert.
44
21:13
Tooor für 1. FC Köln, 3:2 durch Simon Zoller
Aus dem Nichts die erneute Führung für den FC! Bittencourt leitet einen Entlastungsangriff im halbrechten Mittelfeld in den Lauf von Zoller weiter. Der Angreifer taucht frei vor Wiedwald auf und überwindet den herauslaufenden Schlussmann mit einem feinen Heber.
44
21:13
Bartels findet Gebre Selassie! Der Ex-Paulianer knallt das Leder von der rechten Strafraumseite hart und flach vor Horns Kasten. Der Tscheche will den rechten Fuß hinhalten, doch Heintz wirft sich davor und behindert einen sauberen Abschluss.
43
21:12
Werder antwortet exzellent auf einen 0:2-Rückstand und traut sich nun sogar den Führungstreffer vor dem Kabinengang zu. Der FC muss die beiden Gegentoren mental erst einmal verarbeiten und will so schnell wie möglich in die Pause.
40
21:09
Tooor für Werder Bremen, 2:2 durch Theodor Gebre Selassie
Gebre Selassie stellt die Uhren wieder auf Null - noch vor der Pause! Bauers Einwurf landet an der rechten Grundlinie, wird von Junuzović scharf vor den Kölner Kasten geflankt. Dort rennt der Tscheche in die Flugbahn und drückt das Spielgerät wuchtig per Aufsetzer in die rechte Ecke.
38
21:08
Junuzović mit dem Kunstschuss! Der Österreicher nimmt nach einem Abpraller in den halblinken Offensivkorridor aus gut 20 Metern Maß, peilt mit dem rechten Innenrist die halbhohe, rechte Ecke an. Letztlich fehlen wenige Zentimeter zum Einschlag im Netz.
36
21:07
Modeste muss nach dem verlorenen Luftduell gegen Delaney behandelt werden, scheint eine Hand des Dänen ins Gesicht bekommen zu haben. Alles deutet darauf hin, dass der Franzose schnell wieder auf dem Rasen stehen kann.
34
21:04
Tooor für Werder Bremen, 2:1 durch Fin Bartels
Der Bartels-Express sorgt für den Bremer Anschlusstreffer! Delaney gewinnt im Mittelkreis ein Kopfballduell gegen Modeste. Junuzović schickt Bartels im Zentrum auf die Reise. Der Ex-Paulianer hat deutliche Tempovorteile gegenüber Subotić und überwindet den herauslaufenden Horn aus zehn Metern mit einem leichten Lupfer in die rechte Ecke.
34
21:03
In der Live-Tabelle haben die Rheinländer die Norddeutschen schon mit ihrem ersten Treffer überholt. Beide Teams haben aktuell 45 Zähler auf dem Konto. Die Stöger-Truppe besitzt allerdings das deutlich bessere Torverhältnis.
31
21:01
Junuzović ist vor Horn am Ball! Bartels spielt von der halblinken Strafraumkante einen feinen Steilpass auf den Österreicher, der an der Fünferkante zwar den Kölner Keeper aussteigen lässt, aber zu weit vom rechten Pfad abkommt und das Leder letztlich ins Toraus stolpert.
28
20:58
Tooor für 1. FC Köln, 2:0 durch Leonardo Bittencourt
Der FC schnuppert an Platz sechs! Klünter leitet den Angriff mit einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte ein. Der Rechtsverteidiger ist es auch, der den Treffer mit einer scharfen Flanke vom Flügel vorbereitet. Bittencourt springt am ersten Pfosten in die Hereingabe und lässt sie über die Stirn in die flache, linke Ecke gleiten.
27
20:56
Modeste bleibt an Wiedwald hängen! Bittencourts Durchsteckpass aus dem offensiven Zentrum überspielt gleich zwei Bremer Defensivlinien. Auf der halbrechten Sechzehnerseite kommt der Franzose zwar vor dem Gästetorhüter an den Ball, kann diesen aber nicht an ihm vorbeispitzeln.
24
20:54
Jojić trägt die Kugel im Rahmen eines Konters über das halbe Feld. Unweit des Sechzehners zeigt sich der Serbe dann etwas zu eigensinnig, will mit dem Kopf durch die Wand. Sané lässt sich nicht vom Haken des Kölners täuschen und erobert das Leder.
21
20:51
Gelbe Karte für Thomas Delaney (Werder Bremen)
Wenig später erwischt es den Winterneuzugang selbst: Er bringt Bittencourt zu Fall, um einen Kölner Konter im Keim zu ersticken. Er kassiert die erste Verwarnung in einer intensiven Begegnung.
20
20:51
Bittencourt arbeitet im Luftduell gegen Delaney mit dem Ellenbogen. Schiedsrichter Stark scheint dies übersehen zu haben, denn es gibt nicht einmal einen Freistoß für den ehemaligen Hannoveraner.
19
20:48
Die Nouri-Truppe wirkt nach dem Gegentor nicht wirklich geschockt, will aber erst einmal wieder Ruhe auf den Rasen bringen. In der Kölner Abwehr hat man durchaus schon die ein oder andere Lücke aufgedeckt, lässt aber noch die Präzision im letzten Pass vermissen.
16
20:46
Der FC hat sich eine erste Drangphase erarbeitet, in der er die Norddeutschen an deren eigenen Sechzehner einschnürte und sich prompt mit dem ersten Treffer belohnen konnte. Werder vermittelt vor allem bei hohen Bällen nicht den sichersten Eindruck.
13
20:43
Tooor für 1. FC Köln, 1:0 durch Anthony Modeste
Modestes 24. Saisontreffer lässt Müngersdorf beben! Die Gäste bekommen einen Eckstoß von der rechten Fahne an der Fünferkante nicht geklärt. Bittencourt schiebt das Leder von halblinks wieder vor den Kasten. Aus vier Metern hält der Franzose den rechten Fuß hin und trifft unter das Dach.
13
20:42
Modeste scheitert an Wiedwald! Der Kölner Goalgetter verlängert eine Flanke vom rechten Flügel aus etwa neun Metern mit dem Hinterkopf in Richtung linker Ecke. Der Gästekeeper hebt ab und rettet mit einer tollen Flugeinalge.
11
20:41
Jojić sucht Modeste! Der Serbe flankt von der linken Eckfahne an den ersten Pfosten. Dort schraubt sich der Franzose hoch, wird aber eng von Grillitsch bewacht. Vom Rücken des Österreichers fliegt das Spielgerät knapp am rechten Pfosten vorbei.
9
20:38
Der Auftakt in den Abend ist vielversprechend: Die Partie ist von hohem Tempo geprägt; beide Mannschaften hatten schon erste Szenen im gegnerischen Strafraum. Die Hausherren haben im Vorwärtsgang leichte Vorteile in Sachen Zielstrebigkeit.
6
20:35
Bittencourt probiert es mit der Pieke! Nach einem Steilpass von Lehmann kann Modeste das Leder an der zentralen Strafraumkante zwar nicht kontrollieren, bringt Sané aber stark in Bedrängnis. Bittencourt geht dazwischen und zieht mit der rechten Fußspitze ab. Das Leder fliegt nicht weit am linken Pfosten vorbei.
5
20:34
Die Rheinländer wollen den Hansestädter in der Anfangsphase kaum Raum für einen geordneten Aufbau geben. Sie laufen früh an und verzeichnen einige frühe Ballgewinne, die bisher jedoch noch nicht zu schnellen Gegenstößen führen.
3
20:32
Auch einen Neuen schickt Alexander Nouri ins Rennen. Thomas Delaney bekommt den Vorzug vor Maximilian Eggestein. Für den wichtigen Mittelfeldakteur ist es der erste Startelfeinsatz seit seinem Muskelfaserriss.
2
20:31
Peter Stöger hat im Vergleich zum torlosen Unentschieden in Dortmund eine personelle Änderung vorgenommen. Anstelle von Artjoms Rudņevs beginnt Simon Zoller. Der zuletzt angeschlagene Yuya Osako sitzt zumindest wieder auf der Bank.
1
20:30
FC versus Werder – der 32. Bundesligaspieltag läuft!
1
20:30
Spielbeginn
20:28
Matthias Lehmann gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Zlatko Junuzović, so dass die Norddeutschen anstoßen werden.
20:26
Bei gewohnt guter Stimmung auf den Rängen betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen.
20:12
Wolfgang Stark wird sich im vorletzten Saisonspiel im RheinEnergieStadion um die Regeldurchsetzung kümmern. Der erfahrene Unparteiische aus dem niederbayerischen Ergolding, der sich bereits in seiner 20. Bundesligasaison befindet, hat auch das Hinspiel im Weser-Stadion geleitet. Dabei geriet er in die Kritik der Rheinländer, da er ihnen beim 1:1-Remis in der Schlussphase einen Strafstoß verweigerte. Mike Pickel und Christian Gittelmann assistieren ihm an den Seitenlinien. Vierter Offizieller ist Sören Storks.
20:04
"Die Spieler haben den inneren Antrieb, immer das Bestmögliche erreichen zu wollen. Wir sind alle ehrgeizig und wollen in Köln wieder gegen einen direkten Konkurrenten erfolgreich sein", hält sich Sportchef Frank Baumann so kurz vor dem unerwarteten Ziel zwar noch etwas zurück, weiß aber, dass die Motivation bei den grün-weißen Akteuren ohnehin vorhanden ist. Für Werder wäre es die erste internationale Qualifikation seit dem Erreichen der Gruppenphase der Champions League 2010/2011.
20:00
31 Tore und 15 Gegentreffer haben zu 29 Punkten und zu Platz zwei in der Rückrundentabelle geführt: Das Team von Alexander Nouri hat sich in allen Mannschaftsbereichen gesteigert. Neben dem Coach, der im Februar noch zur Disposition stand, wird Werders Aufstieg zum Topteam vor allem an einer Person festgemacht. Max Kruse überragt im Jahr 2017, hat im zweiten Saisonabschnitt bereits zwölfmal getroffen. Schießt der ehemalige Nationalspieler den SVW in Bremen, gegen Hoffenheim und in Dortmund nach Europa?
19:54
Der Gast von der Weser hat eine noch zu Beginn der Rückrunde vollkommen für unmöglich gehaltene Serie von elf ungeschlagenen Partie hingelegt, dabei 29 von 33 Punkten geholt. Aus größten Sorgen um den Klassenerhalt – am 11. Februar belegte Werder noch den Relegationsplatz – entwickelten sich jüngst Hoffnungen auf den Europapokal. Als Sechster ist Bremen hinter Hertha BSC drei Runden vor dem Saisonende sogar in einer der beiden Pole-Positionen, hat die Qualifikation also in der eigenen Hand.
19:50
"Wir haben noch zwei Wochen und drei Spiele, die Zeitspanne ist abschätzbar. Wir wollen am Freitag die Chance nutzen, mit einem Sieg Bremen zu überholen. Wir können die Saison, die für uns gefühlt richtig gut ist, mit etwas Außergewöhnlichem bereichern. Wir haben zwei Heimspiele und das Derby in Leverkusen, da kann man schon was mitnehmen", glaubt Stöger daran, eine starke Spielzeit mit dem Einzug in das internationale Geschäft krönen zu können. Ein Faktor, der für den FC spricht: Mit +6 hat er unter den sieben Anwärtern das zweitbeste Torverhältnis.
19:43
Wenn Köln die sicheren EL-Ränge fünf und sechs noch einmal attackieren möchte, muss heute unbedingt wieder gewonnen werden. Bei vier bzw. drei Zählern Rückstand und der großen Konkurrenz helfen der Mannschaft von Peter Stöger in dieser Phase der Spielzeit keine Unentschieden mehr weiter. Überhaupt sind es die vielen Punkteteilungen, die das Pendel am Ende zuungunsten der Rheinländer ausschlagen könnten lassen: Hinter Hoffenheim sind sie mit zwölf Remis Remisvizemeister der Bundesliga.
19:39
Der 1. FC Köln hat nach vielen mageren Auftritten bis Mitte April zuletzt wieder in die Spur gefunden und gegen 1899 Hoffenheim (1:1) und bei Borussia Dortmund (0:0) zwei starke Leistungen gezeigt, die die Anhängerschaft auf einen punkteträchtigen Saisonendspurt hoffen lassen. Kassierte er gegen die Kraichgauer den Gegentreffer erst in der Nachspielzeit, brachte er im Signal Iduna Park sein durchdachtes Defensivkonzept bis zum Ende durch und war nur bei wenigen gegnerischen Topchancen auf etwas Glück angewiesen.
19:36
Sowohl FC als auch Werder schielen 270 Minuten vor der Sommerpause auf die Qualifikation für das internationale Geschäft. Sie sind zwei der sieben Klubs, die fünf Punkte auseinander liegen und sich auf mindestens zwei Plätze bewerben, die hinter den Top vier in die Europa League führen. Während sich bei den Rheinländern schon früh abzeichnete, dass die jahrzehntelange Sehnsucht nach kontinentalen Reisen endlich befriedigt werden könnte, haben sich die Norddeutschen dank einer beeindruckenden Serie vom Abstiegskandidaten zum Topteam gemausert.
19:31
Ein herzliches Willkommen aus dem RheinEnergieStadion! Im letzten Freitagabendspiel der Saison streiten sich der 1. FC Köln und der SV Werder Bremen um drei wichtige Punkte im Kampf um die Europa League. Der Anstoß des Duells zwischen Dom- und Hansestädtern soll um 20:30 Uhr erfolgen.

1. FC Köln

1. FC Köln Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Köln 01/07
Spitzname
Geißböcke
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
13.02.1948
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis, Gymnastik
Stadion
RheinEnergieStadion
Kapazität
50.997

Werder Bremen

Werder Bremen Herren
vollst. Name
Sport Verein Werder Bremen
Stadt
Bremen
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
04.02.1899
Sportarten
Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Gymnastik, Schach
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Kapazität
42.100