10. Spieltag
06.11.2016 15:30
Beendet
RB Leipzig
RB Leipzig
3:1
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
3:0
  • Timo Werner
    Werner
    3.
    Linksschuss
  • Emil Forsberg
    Forsberg
    21.
    Linksschuss
  • Timo Werner
    Werner
    44.
    Linksschuss
  • Stefan Bell
    Bell
    74.
    Kopfball
Stadion
Red Bull Arena
Zuschauer
42.558
Schiedsrichter
Marco Fritz

Liveticker

90
17:22
Fazit:
Hochverdient schlägt RB Leipzig einen müden 1. FSV Mainz 05 vor der Länderspielpause mit 3:1 (3:0). Damit bleibt der Aufsteiger den punktgleichen Bayern als Tabellenzweiter weiterhin dicht auf den Fersen. In der ersten Halbzeit haben die aggressiv pressenden sowie blitzschnell konternden Sachsen das Geschehen komplett bestimmt. Der doppelte Werner (3./44.) sowie der kon­ge­ni­ale Forsberg (21.) haben für klare Verhältnisse gesorgt. Nach dem Seitenwechsel haben die Rheinhessen Charakter bewiesen und von mangelnder Chancenverwertung der Hausherren profitiert. Nach Bells 1:3-Anschluss (74.) ist ganz kurz Hoffnung aufgekeimt, mehr aber auch nicht. Insgesamt hätte der furiose Aufsteiger höher gewinnen können, wenn nicht gar müssen.
90
17:21
Spielende
90
17:21
In den letzten Minuten bekommen die Mainzer zahlreiche Ecken, nutzen die Standards jedoch nicht.
90
17:19
Zwei Minuten werden nur nachgespielt. Yunus Mallıs Eckstoß an den kurzen Pfosten nickt ein Mainzer zu überhastet drüber.
90
17:18
Regulär laufen die letzten 60 Sekunden.
89
17:18
Dass der Aufsteiger (noch) keine Spitzenmannschaft ist, zeigt sich bei Kleinigkeiten. Zum Beispiel müsste die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl cleverer mit der Uhr spielen und die Zeit runterlaufen lassen.
88
17:17
Ein Eckstoß der Roten von der rechten Seite generiert keinerlei Gefahr.
88
17:16
In der Schlussphase hält RB Leipzig den Gegner ganz gut vom eigenen Tor weg und wird das Ergebnis wohl über die Zeit schaukeln.
87
17:15
Beide Vereine haben ihr Auswechselkontingent jeweils erschöpft. Damit müssen es die aktuellen Akteure richten.
86
17:15
Dominik Kaiser kommt für den spielintelligenten und heute ebenfalls an allen drei Buden beteiligten Emil Forsberg auf das Feld.
86
17:15
Einwechslung bei RB Leipzig: Dominik Kaiser
86
17:14
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
85
17:14
Gelbe Karte für André Ramalho (1. FSV Mainz 05)
Nach einer grenzwertigen Grätsche meckert André Ramalho auch noch. Somit geht auch diese Karte in Ordnung.
85
17:14
Marvin Compper blockt einen Schuss nur halbherzig ab. Gaëtan Bussmann darf aus 17 Metern in halblinker Position nachsetzen. Péter Gulácsi fängt das harmlose Schüsschen sicher.
84
17:12
André Ramalho kurbelt das Spiel der Gäste immer wieder an. Noch sechs Minuten plus Nachspielzeit.
82
17:12
Phasenweise geht es wild hin und her. Beiden Seiten fehlt ein klares Konzept. Mainz wirft einfach alles nach vorne und haut sich voll rein.
80
17:09
Gelbe Karte für Stefan Bell (1. FSV Mainz 05)
Gefrustet lässt er sich zu einem taktischen Foul auf Höhe der Mittellinie hinreißen. Klare Sache und die vierte Verwarnung für Bell in dieser Saison.
80
17:09
Kein Elfmeter für den FSV! Fehler von Marcel Halstenberg und dann bricht Giulio Donati durch. Zu spektakulär hebt er ab und sucht den (leichten) Kontakt mit Compper. Kann man so entscheiden!
79
17:09
Vor dem Wechsel hat Schiedsrichter Marco Fritz ein hartes Foul von Oliver Burke an Daniel Brosinski nicht gesehen und geahndet. Und das rund 20 Meter zentral vor dem RB-Kasten! Pech für Mainz, die in Hälfte eins jedoch auch einen Strafstoß gegen sich hätten bekommen müssen.
79
17:07
Einwechslung bei RB Leipzig: Davie Selke
79
17:07
Auswechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
78
17:07
...alle groß gewachsenen Mainzer sind in den gegnerischen Sechzehner eingerückt. Yussuf Poulsen klärt.
78
17:06
Freistoß für die Roten im linken Halbfeld...
77
17:06
Inklusive Nachspielzeit bleibt dem Europa-League-Teilnehmer noch eine Viertelstunde. Sollte tatsächlich noch etwas drin sein für die Auswärtsmannschaft?
75
17:04
Jhon Córdoba, Yunus Mallı und auch der eingelaufene Gaëtan Bussmann kommen nicht durch. Plötzlich könnte sich wieder ein Fußballspiel entwickeln. Leipzig gibt den Gästen etwas zu viel Platz.
74
17:02
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 3:1 durch Stefan Bell
Stille im Stadion! Plötzlich kommen die Rheinhessen zum 1:3-Anschlusstreffer. Brosinski tritt die Ecke weit und hoch in den Strafraum. Alexander Hack bringt das Bällchen vom langen Pfosten per Kopf ans kurze Eck. Dort steigt Bell sechs Meter vor dem Tor höher als Orban und erzielt den sechsten Mainzer Kopfballtreffer der laufenden Spielzeit. Kommt noch einmal Hektik auf oder ist das nur ein kurzes Strohfeuer gewesen?
73
17:02
Halblinks vor dem gegnerischen Gehäuse verliert Yunus Mallı zunächst den Ball, bleibt aber kämpferisch und holt immerhin eine Ecke raus.
72
17:01
Knapp drüber! Emil Forsberg wird von Poulsen bedient und jagt die Pille aus rund 15 Metern weit über den Querbalken. Bei Mainz ist die Luft raus. Das liegt natürlich auch an der Doppelbelastung.
71
17:00
Jonas Lössl klärt vor dem heranstürmenden Oliver Burke.
71
17:00
Zur Abwechslung lassen die Sachsen das Leder mal ruhig durch die eigenen Reihen laufen und spielen nicht extrem vertikal.
70
16:59
Ralph Hasenhüttl gönnt dem U-21-Nationalspieler, der erstmals an drei Bundesliga-Treffern in einem Match beteiligt gewesen ist, seinen verdienten Applaus. Für ihn betritt Oliver Burke den Rasen.
69
16:58
Einwechslung bei RB Leipzig: Oliver Burke
69
16:57
Auswechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
68
16:56
Die 24 Jahre alte Bayer-Leihgabe André Ramalho, die lange verletzt gewesen ist, ersetzt Jean-Philippe Gbamin. Damit hat Mainz das Auswechselkontingent erschöpft.
67
16:56
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: André Ramalho
67
16:56
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Gbamin
66
16:54
Zu kompliziert! Timo Werner kann aus halblinken 13 Metern nicht schießen und spielt quer zu Forsberg, der sofort Poulsen such, aber nicht findet. Vor 42.558 Zuschauern verpufft dieser flinke Angriff.
65
16:54
Definitiv zeigt die Elf von Martin Schmidt Einsatz und Charakter. Leipzig muss mit vielen Akteuren nach hinten mitarbeiten, um nichts anbrennen zu lassen. Wenn Mainz gleich weiter aufmachen sollte, könnte es aber ein böses Anderlecht-Erwachen geben.
64
16:53
Willi Orban klärt ganz abgebrüht und unterbindet eine Drei-gegen-Drei-Situation. Jhon Córdoba hat Yunus Mallıs schlampigen pass auch noch sehr unsauber verarbeitet.
62
16:51
Eine gute halbe Stunde ist noch zu absolvieren. Weiterhin spielt der Aufsteiger stark auf und präsentiert sich blitzschnell auf den Beinen. Kämen die letzten Pässe genauer, wäre hier deutlich mehr drin für die Roten Bullen.
60
16:49
Das muss das 4:0 sein! Von der Grundlinie kratzt Forsberg den Ball vor den Fünfer. Werner zieht in Bedrängnis ab. Lössl fälscht den Schuss noch mit dem Fuß ab und letztlich rettet Donati kurz vor der Linie mit der Brust und kloppt das Ding anschließend humorlos Richtung Mittelkreis.
60
16:49
Inzwischen hat der FSV mehr Ballbesitz auf dem Konto, aber die Kugel wird auch nur tief in den eigenen Reihen hin und her gespielt. Sobald RB das Leder hat, wird es brandgefährlich.
58
16:48
Gute Chance! Naby Keita initiiert einen weiteren tollen Angriff und schickt den genau richtig gestarteten Stefan Ilsanker auf die Reise. Der nimmt Emil Forsberg. Dieser geht jedoch nicht selbst, sondern sucht Yussuf Poulsen am langen Pfosten, der nicht mehr an das Spielgerät kommt. Vielleicht wäre ein Schuss die bessere Option gewesen.
57
16:46
Lautstark und beinahe frenetisch feiern die heimischen Fans ihre Mannschaft ab. Zwar ist im Fußball alles denkbar, aber hier und heute wird Mainz 05 wohl keine drei oder gar vier Buden mehr machen.
55
16:44
Langsam aber sicher haben die Sachsen das kleine Aufbäumen der Gastmannschaft in den Griff bekommen und halten das Zepter wieder selbst in der Hand. Die ganz klaren Chancen fehlen aber.
54
16:43
Gelbe Karte für Daniel Brosinski (1. FSV Mainz 05)
Vierte Gelbe Karte für ihn. Er zupft Yussuf Poulsen von hinten am Trikot und tritt ihm zugleich in die Beine.
53
16:42
Gut aufgepasst von Bell, der einen langen Pass von Demme auf Werner abläuft.
52
16:41
Marcel Sabitzer wird gefoult und damit verpufft der nächste Eckball der Gäste. Allerdings hätte Gulácsi die Lederkugel ohnehin locker mit einer Hand weggefaustet.
51
16:40
Naby Keita! Beinahe hätte die Nummer acht der Heimmannschaft an das starke Tor gegen Bremen angeknüpft. Doch hier endet sein Sololauf 20 Meter vor dem gegnerischen Kasten bei Donati. Zuvor hat er locker fünf Mann vernascht.
50
16:38
...Stefan Bell unterläuft die Hereingabe von der linken Seite deutlich.
48
16:38
Freistoß für die Nullfünfer im rechten Halbfeld. Aus 21 Metern holt Gaëtan Bussmann noch einen Eckball raus...
48
16:36
Nach dem Seitenwechsel erhöht Mainz den Druck. Gulácsi kommt rechtzeitig von der Linie und nimmt die Kugel vor Jhon Córdoba auf.
46
16:35
Überraschenderweise bleibt der unglückliche Leon Balogun drauf. Dafür ist Jairo in der Kabine geblieben. Stefan Bell hat die Kapitänsbinde von Daniel Brosinski übernommen. Das riecht schon ein wenig nach Schadenbegrenzung.
46
16:34
Und damit rein in die zweite Hälfte.
46
16:34
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Stefan Bell
46
16:34
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jairo
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:19
Halbzeitfazit:
Aufsteiger RB Leipzig führt gegen unfassbar schwache Mainzer mit 3:0. Bereits nach 155 Sekunden haben die pfeilschnellen Gastgeber die mangelnde Absprache der Gäste-Defensive ausgenutzt. Die Sachsen haben dem Gegner durch aggressives Pressing und eine konsequente taktische Spielweise früh den Zahn gezogen. Zwei weitere schnelle Konter (21./44.) haben wohl für die Vorentscheidung gesorgt. Für defensiv indisponierten Rheinhessen ist das Ergebnis noch schmeichelhaft. Mit einem 8:0 zögen die Bullen an den Bayern vorbei...
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
44
16:17
Tooor für RB Leipzig, 3:0 durch Timo Werner
Dicker Patzer der Mainzer Defensive! Stefan Ilsanker erobert den Ball rechts am eigenen Strafraum gegen Córdoba und spielt einen mustergültigen Diagonalball an den Mittelkreis. Marcel Sabitzer schickt Emil Forsberg steil die linke Linie runter. Dieser lässt Balogun erneut alt aussehen. Jonas Lössl stürmt erst aus seinem Kasten, um dann bei zwölf Metern wieder zurück Richtung Linie zu gehen, weil er sich auf Balogun verlassen hat. Mit Übersicht legt Forsberg quer auf für Timo Werner, der aus kurzer Distanz den Doppelpack schnürt.
44
16:17
Daniel Brosinski hätte im rechten Halbfeld Platz gehabt, verliert das Ding aber sogleich. So wird das nichts.
43
16:16
Kurz vor Ende des ersten Durchgangs macht der Aufsteiger mit den Mainzern, was er will. Geschickt verlagert der Gastgeber die Seiten und bestimmt das Tempo nach Belieben.
41
16:15
Riesenchancen zum 3:0! Werner kann rechts erneut nicht verteidigt werden. Poulsen startet auf den kurzen Pfosten und der aus dem Hintergrund nachrückende Forsberg bekommt die Murmel. Sein Schuss wird in letzter Sekunde geblockt. Naby Keitas Nachschuss findet ebenfalls nicht den Weg in die gegnerischen Maschen.
40
16:14
Eieiei! Nach einem Fehlpass von Gulácsi kommt Mallı an das Spielgerät, stellt Willi Orban auf den falschen Fuß und kommt trotzdem nicht zum Schuss. Er ist viel zu langsam in die Gefahrenzone eingedrungen.
39
16:12
Fast auf Höhe der Eckfahne holt der fleißige Yussuf Poulsen einen Einwurf für die Bullen raus. Und wieder wird es gefährlich. Doch Marcel Sabitzer kommt nach einer unsauberen Annahme nicht durch.
38
16:11
Martin Schmidt kann mit dem Auftritt seiner Jungs nicht zufrieden sein. Seit dem Anpfiff laufen die Rheinhessen der Entwicklung hinterher. Jairo steht vor einer Flanke von links drei Meter im Abseits. Im Zentrum sind zwei Mitspieler ähnlich weit in der verbotenen Zone gewesen.
36
16:09
Von der rechten Seite kann Werner das Leder nicht mehr in die Mitte bringen. Gleich vier Kollegen wären zur Stelle gewesen, aber es geht ein Abwehrbein dazwischen.
36
16:09
Yussuf Poulsen vernascht zunächst drei Mann, verstolpert im Strafraum aber kurz vor dem Abschluss die Kugel.
34
16:07
Aus d18 Metern setzt Yunus Mallı einen technisch anspruchsvollen Volley deutlich über das Gehäuse der Leipziger.
33
16:06
Inklusive Nachspielzeit steht in der ersten Halbzeit noch eine Viertelstunde auf dem Programm. Nach wie vor geben die Hausherren den Takt an und setzten die taktischen Vorgaben von Ralph Hasenhüttl par excellence um.
32
16:05
Yunus Mallı, der eigentlich geschont werden sollte, ersetzt den verletzten Suat Serdar. Gute Besserung an dieser Stelle!
32
16:05
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Yunus Mallı
32
16:05
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Suat Serdar
32
16:04
Sobald Leipzig schnell und vertikal spielt, kommen die Rheinhessen gar nicht mehr hinterher. Die Roten Bullen müssen sich einzig vorwerfen lassen, nicht schön höher zu führen.
31
16:03
Momentan wird Suat Serdar am Spielfeldrand behandelt. Mainz ist also in Unterzahl.
29
16:03
Suat Serdar bleibt nach einem langen Schritt gegen Emil Forsberg auf dem Rasen liegen und muss behandelt werden. Das sieht nicht gut aus.
29
16:02
Leipzig hat in allen bisherigen Spielen selbst geknipst. Dem letzten Neuling, dem das gelungen ist, war der heutige Gegner. Mainz hat 2004/05 sogar in den ersten zwölf Partien jeweils getroffen.
27
16:00
Fast das 3:0! Nach einem Patzer von Leon Balogun taucht Werner frei vor Jonas Lössl auf, schießt aber knapp am kurzen Eck vorbei.
26
16:00
Nach einem kleinen Durcheinander kommt Gaëtan Bussmann zum Schuss aus halbrechter Position. Sein Versuch aus 13 Metern geht fast genauso weit am rechten Pfosten vorbei.
25
15:58
Es ist auffällig, dass Timo Werner und Yussuf Poulsen eng zusammen in der Mitte stehen. Dadurch verteilt Mainz die Bälle nach außen. Dort gehen die Sachsen ebenfalls früh drauf, erobern die Kugel und ziehen ihre überfallartigen Konter auf. Eine taktische Meisterleistung von RB-Coach Ralph Hasenhüttl.
23
15:57
Gerät der 1. FSV Mainz 05 auch heute unter die Räder? Es sieht bis jetzt ganz danach aus. Hinten stimmt die Zuordnung überhaupt nicht. Nach vorne geht ebenfalls nicht viel.
21
15:54
Tooor für RB Leipzig, 2:0 durch Emil Forsberg
Wahnsinn! Werner zündet den Turbo, nimmt einen weiten Abschlag von Gulácsi in der Bewegung an und überläuft Hack sowie Balogun auf dem rechten Flügel. In der Mitte ist Giulio Donati zu weit weg, stolpert und muss letztlich mitansehen, wie Emil Forsberg den Ball nach technisch sauberer Annahme und einem kleinen Schlenker lässig zum 2:0 einschiebt. Und das aus rund sieben Metern. Schönes Tor des Schweden!
20
15:53
Zum neunten Mal in Folge ist Leipzig mit 1:0 in Führung gegangen. Auch das ist ein Rekord der laufenden Saison.
19
15:52
Was die Heimelf bislang so stark macht, ist das extrem aggressive Pressing. Zudem werden auch zweite Bälle nie aufgegeben. Dadurch bekommen die Nullfünfer kaum Raum und haben Mühe, das Bällchen überhaupt mal länger in den eigenen Reihen zu halten.
18
15:51
...Jonas Lössl zeigt leichte Unsicherheiten, faustet das Spielgerät letztlich aber aus der Gefahrenzone.
17
15:50
Leon Balogun grätscht dem von links in den Sechzehner eindringen Werner fair das Leder vom Fuß. Es gibt die nächste Ecke für die Bullen...
17
15:50
Emil Forsberg und Jhon Córdoba wollen beide auf die Kugel. Nach diesem Pressschlag können beide Akteure weitermachen.
14
15:48
Insgesamt haben die Gastgeber mehr vom Spiel, lassen Ball und Gegner gut laufen. Allerdings kommen aktuell die finalen Pässe nicht an, sodass klare Abschlüsse Mangelware sind. Derweil landet eine Flanke der Mainzer sicher in den Armen von Péter Gulácsi.
13
15:46
Kein Elfmeter für die Sachsen! Im Duell mit Werner hat Giulio Donati den Arm extrem weit oben. Der Italiener verbreitert seine Körperfläche klar und berührt die Kugel sogar. Es hätte einen Strafstoß geben müssen! An dieser Stelle muss gesagt werden, dass alle Offiziellen keinen guten Blick auf die Situation gehabt haben.
12
15:45
Mainz kann sich einfach nicht befreien. Leon Balogun grätscht am rechten Strafraumrand kurz dazwischen, aber sofort bringt RB die Pille durch Timo Werner und Emil Forsberg wieder gefährlich an den Kasten.
11
15:44
Auf dem rechten Flügel kommt Jhon Córdoba nicht durch und verliert den Ball.
9
15:43
Mainz versucht, das Feld diagonal zu öffnen. Doch bisher stehen die Hausherren stabil und profitieren von vielen unpräzisen Pässen der Rheinland-Pfälzer.
8
15:41
...Marcel Halstenberg kann mit dem schwächeren rechten Fuß die Hereingabe von Emil Forsberg nicht nutzen. Dabei ist er am langen Pfosten vollkommen frei gewesen.
7
15:40
Ecke für RB...
5
15:37
Dieser frühe Rückstand ist natürlich eine eiskalte Dusche für die Gäste gewesen. Auch gegen Anderlecht haben die Mainzer ein derart frühes Tor kassiert.
3
15:36
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Timo Werner
Blitzstart des furiosen Aufsteigers! Nach einem Mainzer Einwurf auf der linken Seite geht alles ganz, ganz schnell. Die Sachsen brechen hinter dem Mittelkreis über Poulsen durch und Demme schickt den gestarteten Forsberg in die Tiefe. Der spielt etwas glücklich zum parallel durchgelaufenen Werner, der mit feinem Fuß aus neun Metern sein viertes Saisontor markiert. Jonas Lössl kommt noch an das Leder, kann den Einschlag jedoch nicht verhindern.
2
15:35
Gleich zu Beginn drücken die favorisierten Bullen die Gäste tief hinten rein und generieren in der Mainzer Hälfte viel Ballbesitz.
1
15:34
Leipzig stößt an und spielt in weißen Trikots zunächst von links nach rechts. Mainz agiert in roten Jerseys und schwarzen Hosen entsprechend von rechts nach links.
1
15:33
Geleitet wird das vorletzte Duell des zehnten Spieltags von Marco Fritz aus Korb. An den Seitenlinien assistieren ihm Dominik Schaal und Marcel Pelgrim. Vierter Offizieller ist Florian Badstübner.
1
15:33
Spielbeginn
15:29
Nun folgt die offizielle Begründung des Stadionsprechers, der alle Zuschauer beruhigt und für den technischen Fehlalarm den Feuermelder in der siebten Etage als Grund anführt. Entsprechend geht es hier einen Tick später los.
15:25
Fehlalarm! Kommando zurück! Die Fans werden zurückgeschickt und dürfen das Stadion wieder betreten. Offenbar gibt es doch keine technischen oder anderweitigen Probleme! Gut, dass bisher ohnehin nur sehr, sehr wenige Zuschauer die Tribünen verlassen hatten.
15:23
Stadion muss geräumt werden! So eben hat es zwei Durchsagen - auf deutsch und englisch - gegeben, die die Fans zum Verlassen des Stadions aufgefordert haben. Aus technischen Gründen!
15:19
Nur noch wenige Minuten bis zum Spielbeginn. Kann RB nach Punkten mit dem FC Bayern gleichziehen oder gelingt den Nullfünfern ein Schritt nach oben?
15:12
Leipzig und Mainz treffen heute erstmals in einem Pflichtspiel aufeinander – es ist die 895. Paarung der Bundesliga-Geschichte. Mainz hat auswärts eine ausgeglichene Bilanz, verlor nur im Westen in Dortmund und auf Schalke. Vor heimischer Kulisse gewannen die Sachsen drei von vier Spielen bei 7:3 Buden.
15:03
Die Roten Bullen stellten bereits einen Rekord der Mainzer ein, die 2010/2011 ebenfalls sieben Joker-Tore nach neun Spieltagen verbuchen konnten. "Da kann man fast nichts falsch machen", sagt der Österreicher beim Blick auf seine Bank. Zudem konnte sich RB bis dato auf seine sattelfeste Defensive (erst sechs Gegentreffer) verlassen - ebenfalls Bestwert für einen Aufsteiger. Zuvor lag der Rekord bei sieben Gegentoren, aufgestellt vom FCI in der Saison 2015/16.
14:54
"Es gibt oft genug Situationen, in denen man gerade aus einer Niederlage gestärkt hervorgeht", warnte RB-Trainer Ralph Hasenhüttl vor einer Trotzreaktion der Gäste aus Rheinland-Pfalz. "Die heutige Spielergeneration ist glücklicherweise in der Lage, den Schalter schnell wieder umzulegen und sich auf die nächste Aufgabe zu konzentrieren", erklärte FSV-Sportdirektor Rouven Schröder.
14:46
Mainz muss auf Emil Berggreen, Christian Clemens, Fabian Frei sowie Danny Latza verzichten. André Ramalho sitzt zunächst nur auf der Bank, könnte im Laufe des Nachmittags aber sein Punktspieldebüt für den FSV absolvieren. Hack, Jairo und Bussmann spielen für Bell, Malli und de Blasis (alle Bank).
14:39
Beide Seiten haben Ausfälle zu beklagen. Beim Heimteam fehlen Bernardo, Ken Gipson und Lukas Klostermann. Dafür ist der zuletzt erkältete Marvin Compper wieder an Bord und steht von Beginn an in der Viererkette. Marcel Sabitzer, der Doppelpacker gegen die Lilien, ersetzt den verletzten Bernardo.
14:34
"Es sind viele junge Spieler, da bezahlt man viel Lehrgeld. Für viele sind das die ersten Europa-League-Spiele. Einen Knacks lassen wir uns aber sicher nicht einreden. Wir müssen das jetzt sauber aufarbeiten. Ich traue meinem Team zu, dass da nun eine Aufarbeitung und eine positive Reaktion folgt", sagte Schmidt kämpferisch. "Wir haben jetzt alle Möglichkeiten, gegen Leipzig ein besseres Spiel zu machen - auch vom Ergebnis her. Wir sind jetzt dran, in der nächsten Partie zu liefern", ergänzte der Mainzer Sportdirektor Rouven Schröder.
14:29
Der 1. FSV Mainz 05 hat 14 Punkte auf dem Konto – das sind zwei mehr als zum gleichen Zeitpunkt vor einem Jahr. Aktuell reicht diese Ausbeute der Mannschaft von Trainer Martin Schmidt für Rang zehn. Vier Zähler fehlen zu den internationalen Plätzen, die Luft auf die Abstiegszone beträgt komfortable sieben Punkte. Allerdings kassierten die Rheinhessen unter der Woche in der Europa League eine bittere 1:6-Klatsche bei RSC Anderlecht. Letzte Woche gab es einen 2:0-Erfolg gegen Ingolstadt und zuvor das 1:2-Pokal-Aus bei Greuther Fürth.
14:22
"Das Ziel für Sonntag ist ganz klar: Wir wollen die drei Punkte in Leipzig behalten", betonte RB-Keeper Péter Gulácsi vor der Partie: "Wir müssen es schaffen, die gefährlichen Akteure auszuschalten und unser Spiel durchzusetzen".
14:16
Mit satten 21 Punkten nach neun Spieltagen ist Gastgeber Red Bull Leipzig der beste Aufsteiger im Oberhaus seit Kaiserslautern 1997/98 und nebenbei Bayern-Verfolger Nummer eins. Das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl belegt den zweiten Platz und hat nur drei Zähler Rückstand auf den Rekordmeister (24). Neben den Bayern und Hoffenheim ist Leipzig der einzige Bundesligist ohne Niederlage in dieser Saison. Verlieren die Sachsen auch an diesem Nachmittag nicht, stellt RB den Rekord des MSV Duisburg ein, der als einziger Aufsteiger der Bundesliga-Geschichte 1993/94 die ersten zehn Saisonspiele ungeschlagen blieb.
14:11
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Fußball-Freunde, zum zehnten Spieltag der Bundesliga. Der beste Aufsteiger seit 19 Jahren empfängt den 1. FSV Mainz 05. Anstoß ist um 15:30 Uhr in der Red Bull Arena in Leipzig.

RB Leipzig

RB Leipzig Herren
vollst. Name
RasenBallsport Leipzig
Stadt
Leipzig
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
19.05.2009
Stadion
Red Bull Arena
Kapazität
42.558

1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05 Herren
vollst. Name
1. Fußball- und Sportverein Mainz 05
Stadt
Mainz
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
16.03.1905
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Opel Arena
Kapazität
34.000