Gruppe E
02.11.2016 20:45
Beendet
AS Monaco
AS Monaco
3:0
ZSKA Moskau
ZSKA
3:0
  • Valère Germain
    Germain
    13.
    Rechtsschuss
  • Radamel Falcao
    Falcao
    29.
    Rechtsschuss
  • Radamel Falcao
    Falcao
    41.
    Linksschuss
Stadion
Stade Louis II
Zuschauer
10.029
Schiedsrichter
Matej Jug

Liveticker

90
22:41
Fazit:
Der AS Monaco gewinnt ohne Probleme mit 3:0 gegen CSKA Moskva, bleibt damit auf Platz eins der Gruppe E und überwintert sicher im europäischen Wettbewerb! Der Sieg der Hausherren war zu keinem Zeitpunkt gefährdet: Nachdem die Monegassen die Gäste in Halbzeit eins förmlich überrannt haben, schalteten sie in den zweiten 45 Minuten einen Gang zurück und verwalteten die 3:0 Pausenführung problemlos. Moskau war nie wirklich gefährlich und es schien fast so, als hätte sich die Mannschaft von Leonid Slutskiy schon nach dem 2:0 aufgegeben. Die beiden überragenden Akteure am heutigen Tage waren Doppeltorschütze Radamel Falcao und Linksverteidiger Benjamin Mendy, der ein Tor vorbereitete und auch sonst an den meisten Offensivaktionen beteiligt war. In drei Wochen trifft Monaco auf Tottenham Hotspur, Moskau empfängt Bayer Leverkusen.
90
22:36
Spielende
90
22:36
Gelbe Karte für Aleksandr Golovin (CSKA Moskva)
Aleksandr Golovin sieht wegen einer Grätsche von hinten gegen Tiemoué Bakayoko im Mittelkreis den gelben Karton.
90
22:36
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit!
90
22:36
Beide Trainer wechseln kurz vor Schluss noch ein letztes Mal: Leonid Slutskiy bringt Kirill Nababkin für Georgiy Shchennikov, Leonardo Jardim schickt Andrea Raggi für Jemerson auf den Rasen.
90
22:34
Einwechslung bei CSKA Moskva: Kirill Nababkin
90
22:34
Auswechslung bei CSKA Moskva: Georgiy Shchennikov
89
22:34
Einwechslung bei AS Monaco: Andrea Raggi
89
22:34
Auswechslung bei AS Monaco: Jemerson
89
22:33
Pfosten! Kylian Mbappé spielt von der rechten Außenbahn flach in den Rücken der Abwehr. Dort hat sich Guido Carrillo gelöst, der aus etwa 13 Metern zentraler Position mit der Innenseite aufs lange Eck zielt, aber nur den Innenpfosten trifft. Akinfeev kann die Situation dann klären.
86
22:31
Hui, fast das 4:0! Lemar führt einen Eckball flach auf den ersten Pfosten aus. Dort steht Bakayoko, der direkt draufschießt. Akinfeev pariert aber glänzend!
85
22:29
Valère Germain verlässt das Spielfeld und macht Platz für den 17-jährigen Kylian Mbappé. In Frankreich wird das Sturmtalent als der nächste Thierry Henry gehandelt.
85
22:28
Einwechslung bei AS Monaco: Kylian Mbappé
85
22:27
Auswechslung bei AS Monaco: Valère Germain
83
22:27
Sidibé muss nach einem Zweikampf auf der rechten Seite kurz behandelt werden. Für den Verteidiger geht es aber wohl weiter.
80
22:25
Monaco lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen, sodass die Gäste nun schon des öfteren der Kugel über 15, 20 Stationen hinterherlaufen. Das ähnelt fast schon einem Trainingsspielchen, es geht aber eigentlich um das Weiterkommen in der Champions League...
77
22:20
Das Spiel neigt sich dem Ende zu: Noch knapp 15 Minuten inklusive Nachspielzeit sind hier zu gehen und beide Mannschaften scheinen sich mit dem Ergebnis abgefunden zu haben. Monaco muss nichts mehr tun, Moskau will offenbar nicht mehr.
74
22:17
Mit stehenden Ovationen wird Doppeltorschütze Falcao von den heimischen Fans verabschiedet. Für den heute herausragenden Stürmer steht nun Carrillo auf dem Platz.
74
22:16
Einwechslung bei AS Monaco: Guido Carrillo
74
22:15
Auswechslung bei AS Monaco: Radamel Falcao
71
22:15
Mit dem Ex-Kölner Zoran Tošić verlässt der auffälligste Moskauer nun den Rasen, neu im Spiel ist der Bulgare Georgi Milanov.
71
22:14
Einwechslung bei CSKA Moskva: Georgi Milanov
71
22:14
Auswechslung bei CSKA Moskva: Zoran Tošić
69
22:13
Etwa 60 zu 40 Prozent Ballbesitz und elf zu vier Torchancen sprechen eine deutliche Sprache: Monaco dominiert das Spiel ohne Probleme und sollte es heute nicht zu einem Fussballwunder kommen, werden die Hausherren die drei Punkte am Mittelmeer behalten.
66
22:12
Moskau hat mal wieder einen Eckstoß: Bebars Natcho tritt dieses mal an, aber Jemerson ist im Strafraumzentrum zur Stele und köpft das Leder aus der Gefahrenzone.
63
22:10
Leonid Slutskiy wechselt zum ersten Mal, überraschenderweise erst jetzt: Carlos Strandberg verlässt den Platz, für ihn kommt Lacina Traoré. Der Stoßstürmer ist von Monaco an Moskau ausgeliehen und wird von den heimischen Fans mit einigen Pfiffen bedacht.
63
22:08
Einwechslung bei CSKA Moskva: Lacina Traoré
63
22:08
Auswechslung bei CSKA Moskva: Carlos Strandberg
61
22:08
Riesenchance für Monaco! Wieder rollt der Angriff über die linke Seite und wieder darf Benjamin Mendy den Ball ungestört in die Mitte bringen. Seine flache Hereingabe findet Radamel Falcao, der sich clever fallen lässt, dann aber aus etwa zehn Metern zentraler Position knapp rechts am Tor vorbei schießt.
59
22:05
Zoran Tošić tritt einen Eckball von der linken Seite. Seine Flanke kann zunächst geklärt werden, landet aber wieder bei Tošić. Der Linksaußen geht an einem Gegenspieler vorbei und zieht dann einfach mal drauf. Sein Schussversuch von der rechten Strafraumecke wird aber abgeblockt.
57
22:02
Erneut sorgt Falcao für Gefahr ins Moskaus Strafraum: Eine Flanke von der rechten Seite köpft der Kolumbianer dieses Mal aus guter Position knapp rechts am Tor vorbei.
55
22:01
Wieder flankt Mendy von links in den Strafraum: Die hohe Hereingabe landet über Umwege bei Falcao, der aus sechs Metern zentraler Position draufhält. Akinfeev fischt die Kugel mit einem Wahnsinns-Reflex aus dem Kasten! Das Tor hätte aber eh nicht gezählt, denn Germain stand bei Falcaos Schuss im Abseits und hat dabei Akinfeev die Sicht verperrt.
52
21:56
Die erste Chance der zweiten Halbzeit gehört Falcao, wem auch sonst? Mendy flankt von links scharf, halbhoch vors Tor. Am ersten Pfosten wartete Falcao, der die Kugel aus zehn Meern halblinker Position mutig volley nimmt, aber auch einige Meter am Tor vorbei zielt.
49
21:52
Die zweite Hälfte beginnt zunächst ruhig, allerdings hat Monaco auch jetzt schon wieder die Kontrolle über die Begegnung.
46
21:48
Referee Matej Jug eröffnet die zweite Halbzeit! Beide Mannschaften gehen unverändert in die zweiten 45 Minuten.
46
21:47
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:34
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit führt Monaco mit 3:0 gegen eine erschreckend schwache Mannschaft von CSKA Moskva! Ohne große Probleme beherrschten die Monegassen die Partie nach Belieben, kamen immer wieder zu guten Torchancen und zeigten sich zudem sehr treffsicher. Vor allem die Offensivabteilung um Bernardo Silva, Lemar, Germain und dem zweifachen Torschützen Falcao wirbeln die Gästedefensive völlig durcheinander. CSKA-Trainer Leonid Slutskiy muss in der Kabine deutliche Worte finden, ansonsten kann das heute für sein Team ein echtes Debakel geben.
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
45
21:32
Es gibt noch eine Minute oben drauf. Wohl wegen der drei ausgiebigen Torjubel, ansonsten gab es eigentlich keine Unterbrechungen.
44
21:31
Von Moskau kommt gar nichts mehr. Die Gäste müssen wirklich aufpassen, dass sie sich nicht noch das vierte Gegentor vor der Halbzeit einfangen.
41
21:27
Tooor für AS Monaco, 3:0 durch Radamel Falcao
Radamel Falcao erhöht auf 3:0! Er selbst leitet die Aktion durch eine starke Einzelleistung ein: Im Mittelfeld behauptet der Kolumbianer den Ball und zieht direkt Richtung Moskau-Tor. Kurz vor dem Sechzehner schickt er Valère Germain rechts in den Strafraum, der direkt auf den durchlaufenden Falcao zurückspielt. Dieser dreht sich einmal um die eigene Achse und verwandelt aus acht Metern zentraler Position mit links ins rechte Eck.
38
21:24
Von CSKA kommt wenig, was den mitgereisten Fans aus Russland Hoffnung machen könnte. Seit dem 1:0 spielt nur noch Monaco.
35
21:23
Bernardo Silva ist kaum zu halten und marschiert durch die komplette Gäste-Hälfte in den Strafraum der Russen. Dort wird er in allerletzter Sekunde von Bebars Natcho mit einem waghalsigen, aber fairen Tackling von hinten abgegrätscht.
32
21:20
Igor Akinfeev bekommt nun auch im 42. Champions-League-Spiel in Folge mindestens einen Gegentreffer - heute sind es sogar schon zwei. Wie gehen die Gäste mit dem frühen 0:2 um?
29
21:15
Tooor für AS Monaco, 2:0 durch Radamel Falcao
Falcao erhöht auf 2:0 für die Gastgeber! Mendy kann bei einem Konter in aller Seelenruhe über die linke Seite spazieren und die Kugel platziert an den langen Pfosten bringen. Die genau getimte, flache Hereingabe verwandelt der freistehende Falcao dann mit Leichtigkeit und schiebt das Leder aus zwei Metern über die Torlinie.
27
21:15
Pontus Wernbloom macht eine Flanke aus dem Halbfeld richtig gefährlich - für seinen eigenen Keeper! Der Schwede verlängert die Hereingabe mit der Hacke unglücklich und muss hilflos zusehen, wie der Ball nur um Haaresbreite am langen Pfosten vorbeirauscht.
25
21:13
Carlos Strandberg wird mit einem gekonnten Lupfer durch die Schnittstelle perfekt in Szene gesetzt und taucht plötzlich völlig frei vor Danijel Subašić auf. Aus etwa zehn Metern halbrechter Position versucht er das Leder mit links ins lange Eck zu setzen, Subašić macht sich aber breit und bringt noch seine Hacke an den Ball. Glanztat des Schlussmanns!
24
21:10
Gelbe Karte für Jemerson (AS Monaco)
Die erste Verwarnung der Partie geht an Jemerson: Der Verteidiger hält Zoran Tošić auf der linken Seite und begeht damit ein taktisches Foul.
22
21:10
Auch die dritte Ecke von Zoran Tošić ist kein Problem für Danijel Subašić. An den Standardsituationen können die Russen definitiv noch arbeiten...
19
21:08
Djibril Sidibé sucht Valère Germain mit einer Flanke im Zentrum. Aleksey Berezutskiy steigt im Strafraum aber am höchsten und klärt mit dem Kopf aus der Gefahrenzone.
16
21:05
Monacos Torwart Danijel Subašić spielt einen Abstoß ohne Not in den Fuß von Zoran Tošić. Der ehemalige Kölner hat Platz, geht ein bisschen mit dem Ball am Fuß und schießt dann aus etwa 20 Metern mit links aufs lange Eck. Subašić kann seinen Fehler aber ausbügeln, taucht ab und pariert.
13
20:59
Tooor für AS Monaco, 1:0 durch Valère Germain
Nach einem abgewehrten Freistoß landet der Ball bei Kamil Glik. Aus 25 Metern befördert der Pole die Kugel per Kerze wieder in die Gefahrenzone. Valère Germain bleibt von den herausrückenden Moskauern unbewacht und stochert die Kugel aus 10 Metern an Igor Akinfeev vorbei ins Tor.
11
20:59
Mário Fernandes spielt einen katastrophalen Fehlpass mitten in der eigenen Hälfte. Valère Germain nimmt diesen auf und muss eigentlich nur noch den freistehenden Bernardo Silva bedienen. Der Franzose spielt dann aber ebenfalls einen völlig überhasteten Fehlpass und die gute Gelegenheit ist dahin.
9
20:55
Das Spiel ist in den Anfangsminuten sehr ausgeglichen, beide Mannschaften wollen aber durchaus nach vorne spielen. Eine richtige Großchance ist dabei jedoch noch nicht herausgesprungen.
6
20:53
Auch die Moskauer wagen sich das erste Mal zaghaft nach vorne. Die ersten beiden Ecken der Gäste von Zoran Tošić und Bebars Natcho bringen allerdings keine Gefahr für den Kasten von Danijel Subašić.
3
20:51
Monaco hat die erste gute Chance der Partie! Djibril Sidibé schickt Valère Germain auf der rechten Seite. Von der Grundlnie flankt dieser in die Mitte, wo Thomas Lemar in den halbhohen Ball einläuft. Er kann die Kugel am Fünfmeterraum aber nicht vollends kontrollieren und so schnappt sich Igor Akinfeev den Ball.
1
20:45
Schiedsrichter Matej Jug aus Slowenien pfeift an und los geht's zwischen AS Monaco und CSKA Moskva!
1
20:45
Spielbeginn
20:41
Die Mannschaften betreten den weichen Rasen bei milden 16 Grad Grad Außentemperatur am Mittelmeer. Die Ränge sind zwar nicht ganz gefüllt, dennoch kommt nun Gänsehautstimmung auf: Die Champions-League-Hymne ertönt! In wenigen Augenblicken ist Anpfiff.
20:33
Die heutige Spielstätte ist das Stade Louis II. Es handelt sich um ein kleines, aber feines Sitzplatzstadion mit 18.523 Plätzen, dicht umbaut von Wohnhäusern mitten im südlichen Stadtteil Fontvieille. Dieser wurde künstlich durch Landaufschüttung direkt in das Mittelmeer gepflanzt. Der Rasen selbst liegt 8,50 Meter über der Straße und ist direkt auf das viergeschossige Stadionparkhaus gebaut worden. Große Rundsäulen hinter den Toren machen die Architektur einzigartig. Ausverkauft ist das kleine Schmuckkästchen allerdings nur sehr selten, selbst gegen Paris kamen nur rund 15.000 Zuschauer. Auch ein Grund, warum die Stimmung im Stade Louis II. nicht wirklich Champions-League-reif ist. Diese ruhige Kulisse sorgt oftmals für einige Verwirrung bei den Gästeteams und ist somit durchaus ein Vorteil für die Gastgeber.
20:33
Angesprochen auf die Last-Minute-Tore gegen Leverkusen und im Hinspiel in Moskau wies Monacos Trainer Leonardo Jardim auf den Teamgeist seiner Mannschaft hin und schmunzelte: "Man könnte sagen, dass es Tore in der letzten Minute waren, aber Fußball wird nun einmal von der ersten bis zur letzten Minute gespielt!" Dass diese monegassische Mannschaft etwas Besonderes ist stellte auch ihr Keeper Danijel Subašić fest: "Es erinnert mich an vor zwei Jahren." Damals erreichte das Team aus dem Fürstentum das Viertelfinale der Königsklasse und musste sich erst im Elfmeterschießen gegen Juventus Turin geschlagen geben.
20:33
CSKAs Traoré trifft heute auf den Verein, von dem er ausgeliehen ist. Ein bekanntes Gesicht aus der Bundesliga ist vielleicht Linksaußen Tošić, der 2010 eine Halbserie für den 1. FC Köln spielte. Bei den Gästen schmerzen vor allem die Ausfälle vom verletzten Dzagoev und vom gesperrten Eremenko. Der finnische Nationalspieler ist wegen Snus-Konsums von der UEFA für einen Monat gesperrt worden. Was Snus ist? Oraltabak aus Skandinavien, der im Verdacht steht, eine anregende, leistungssteigernde Wirkung zu haben. Na dann…
20:25
Neben Dirar und Touré fällt auch Europameister Moutinho verletzungsbedingt bei den Hausherren aus. Trotzdem bekommen die Hausherren natürlich eine sehr schlagkräftige Elf auf den Rasen. Topstürmer Falcao hat den größten Namen in der Startformation, ein besonderes Auge sollte man aber auf die monegassische Flügelzange werfen: Mit Silva und Lemar wirbeln dort zwei Supertalente die gegnerische Verteidigung durcheinander. Der 17-jährige Mbappé sitzt zunächst nur auf der Bank.
20:19
Dabei wäre es so wichtig für CSKA Moskva, wenn heute hinten die Null steht. Seit drei Pflichtspielen wartet die Mannschaft von Russlands ehemaligem Nationaltrainer Leonid Slutskiy nun auf einen Sieg. Die letzten beiden Ligaspiele gegen die Lokalrivalen Spartak und Lokomotiv Moskau gingen verloren und in der Tabelle hat man nun bereits sieben Punkte Rückstand auf das Spitzenduo Zenit St. Petersburg und Spartak. Zudem verlor CSKA acht der letzten neun Auswärtsspiele in der Gruppenphase. Die Vorzeichen stehen also ungünstig für die Russen, die sich dennoch auf keinen Fall kampflos geschlagen geben werden.
20:11
Der 2. November 2006 ist nun genau zehn Jahre her, aber Igor Akinfeev wird sich noch genau an diesen Tag erinnern: An diesem Tag blieb der CSKA-Keeper letztmals in der UEFA Champions League ohne Gegentor. Seit nun zehn Jahren und 40 Spielen in der Königsklasse musste Akinfeev immer mindestens einen Ball aus dem eigenen Netz holen. Im letzten Spiel gegen Monaco wäre die Negativserie fast zu Ende gegangen, doch wenige Minuten vor Schluss versaute dann Bernardo Silva dem Russen die Party. Akinfeev bleibt also nichts anderes übrig als nach vorne zu schauen: "Liebes Logbuch, wir schreiben heute den 41. Versuch, den Gegentor-Fluch zu besiegen."
20:04
Ein Sieg heute und das Überwintern in einem europäischen Wettbewerb wäre für Monaco gesichert. Das dürfte wohl der größte Anreiz für die Hausherren sein, heute von Beginn an auf Sieg zu spielen. Und das Team von Trainer Leonardo Jardim ist gut in Form: Aus den letzten sieben Pflichtspielen ging nur eines verloren, während man in der Liga unter anderem mit 7:0 in Metz und vor zwei Wochen mit 6:2 gegen Montpellier gewinnen konnte. Nicht umsonst stehen die Monegassen zurzeit auf Platz zwei der Ligue 1 – sie sind äußerst treffsicher, wenn sie sich in einen Rausch spielen. Tore schießen sollte heute aber eh kein Problem sein…
19:57
Der Gruppenerste trifft auf den Gruppenletzten in Monte Carlo! Doch so klar, wie sich die Verhältnisse lesen, sind sie mitnichten: Nur drei Punkte liegen zwischen dem AS Monaco (5) und CSKA Moskva (2) in Gruppe E und auch das Hinspiel vor zwei Wochen war äußerst spannend. Nachdem die Moskauer die Partie in der ersten Halbzeit dominierten, drehten die Monegassen im zweiten Durchgang auf und erzielten wie schon gegen Leverkusen ein Last-Minute-Tor zum 1:1-Endstand. Auch heute dürfen wir uns daher auf ein mit Sicherheit prickelndes Spiel freuen!
19:56
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zur Königsklasse! Am vierten Spieltag der Gruppe E treffen mit dem AS Monaco und CSKA Moskva heute Abend die beiden nächsten Gegner von Bayer Leverkusen in der Champions League aufeinander. Los geht es um 20:45 Uhr!

AS Monaco

AS Monaco Herren
vollst. Name
Association Sportive de Monaco Football Club
Stadt
Monaco
Land
Frankreich
Farben
rot-weiß
Gegründet
01.08.1919
Sportarten
Fußball
Stadion
Stade Louis II
Kapazität
18.524

ZSKA Moskau

ZSKA Moskau Herren
vollst. Name
Centralniy Sportivniy Klub Armiy Moskva
Stadt
Moskva
Land
Russland
Farben
rot-blau
Gegründet
27.08.1911
Sportarten
Basketball, Eishockey, Fußball
Stadion
Arena CSKA
Kapazität
30.000