2. Runde
28.10.2015 19:00
Beendet
Dortmund
Borussia Dortmund
7:1
SC Paderborn 07
Paderborn
3:1
  • Srđan Lakić
    Lakić
    21.
    Linksschuss
  • Adrián Ramos
    Ramos
    25.
    Linksschuss
  • Gonzalo Castro
    Castro
    30.
    Rechtsschuss
  • Shinji Kagawa
    Kagawa
    43.
    Linksschuss
  • İlkay Gündoğan
    Gündoğan
    55.
    Elfmeter
  • Gonzalo Castro
    Castro
    58.
    Rechtsschuss
  • Łukasz Piszczek
    Piszczek
    87.
    Rechtsschuss
  • Henrikh Mkhitaryan
    Mkhitaryan
    89.
    Linksschuss
Stadion
Signal Iduna Park
Zuschauer
74.605
Schiedsrichter
Peter Sippel

Liveticker

90
20:53
Fazit:
Borussia Dortmund schlägt trotz anfänglicher Schwierigkeiten den SC Paderborn mit 7:1 und zieht ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein. In den ersten 20 Minuten war nicht absehbar, dass die Gäste hier so untergehen würden. Stefan Effenberg hatte sein Team sehr gut eingestellt und ließ die ballführenden Dortmunder immer sofort attackieren. Dies sorgte für viele Ballverluste der Borussia im Spielaufbau und führte durch einen Patzer von Roman Bürki auch zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung des Zweitligisten. Aber der Gegentreffer weckte den BVB auf, der sich danach in einen Rausch spielte. Schon zur Pause war das Spiel gedreht und nach einem Doppelschlag in der zweiten Hälfte war die Partie entschieden. Die Paderborner Abwehr kam bei den glanzvollen Kombinationen der Schwarzgelben nicht mehr hinterher und fing sich kurz vor Schluss sogar noch zwei weitere Treffer. Da wird Stefan Effenberg nach seiner ersten Niederlage als Cheftrainer ein wenig Aufbauarbeit leisten müssen. Für heute verabschieden wir uns. Bis zum nächsten Mal!
89
20:52
Tooor für Borussia Dortmund, 7:1 durch Henrikh Mkhitaryan
Die Borussia ist immer noch in Torlaune. Piszczek revanchiert sich für das Zuspiel eben und legt diesmal mit einem Querpass für Mkhitaryan auf, der ebenfalls nur noch einschieben muss. Die Paderborner haben komplett abgeschaltet und handeln sich hier jetzt eine ziemliche Klatsche ein.
90
20:48
Spielende
87
20:44
Tooor für Borussia Dortmund, 6:1 durch Łukasz Piszczek
Auch Piszczek darf nochmal. Januzaj legt schön raus auf Mkhitaryan, der im Strafraum Heinloth stehen lässt und auf Höhe des Fünfmeterraums querlegt. Piszczek muss den Ball aus kurzer Distanz dann nur noch über die Linie befördern.
84
20:41
Gelbe Karte für Dominik Wydra (SC Paderborn 07)
Wydra will einen Konter der Borussia stoppen und grätscht in Januzaj rein. Dafür gibt es die erste Gelbe Karte der Partie.
83
20:41
Schmelzer nimmt einen scharfen Pass von Gündoğan sehr gut mit, legt sich den Ball aber im Strafraum etwas zu weit vor. So bringt er die Kugel zwar an Kruse vorbei. Aber dann trudelt das Leder ins Toraus.
81
20:39
Das war eine interessante Variante. Die Ecke kommt flach in den Strafraum und wird vom ersten Borussen durchgelassen, so dass Bender am Fünfmeterraum freistehend zum Schuss kommt. Kruse ist aber auch hier zur Stelle.
80
20:38
Łukasz Piszczek zieht mit Tempo in den Strafraum und schießt auf die kurze Ecke. Aber Lukas Kruse hat aufgepasst und blockt die Kugel zur Ecke ab.
78
20:35
Paderborn traut sich wieder ein wenig aus der Deckung, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Die Dortmunder scheinen es nun erstmal bei den fünf Toren belassen zu wollen.
75
20:32
Adnan Januzaj zieht im Strafraum ab, hätte aber lieber für den besser postierten Mkhitaryan durchgelassen. So segelt der Schuss klar über die Querlatte.
72
20:29
Thomas Tuchel bringt Sven Bender für die Innenverteidigung und nimmt Sokratis vom Feld. Wer sich fragt wo Subotić geblieben ist: Der Serbe steht heute erneut nicht im Kader.
71
20:28
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Sven Bender
71
20:28
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Sokratis Papastathopoulos
70
20:28
Bei den Paderbornern ist die Luft natürlich ein wenig raus. Sie versuchen nur noch den sechsten Treffer zu verhindern, was angesichts der Spielfreude der Borussia aber keine leichte Aufgabe wird. Kruse muss erneut in höchster Not gegen Gündoğan retten.
67
20:25
Bei diesem Spielstand versucht der eingewechselte Januzaj ein kleines Kunststück und zieht eine Ecke direkt auf den Kasten. Der Ball landet aber nur oben auf dem Tornetz.
66
20:24
In den ersten 20 Minuten hätte man nicht gedacht, dass die Paderborner hier so unter die Räder kommen. Kruse verhindert mit einer tollen Parade gegen Ramos, der viel zu frei zum Schuss kam, das 1:6 aus Sicht der Gäste.
63
20:22
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Łukasz Piszczek
63
20:22
Das wäre fast der sechste Treffer gewesen. Nach einem langen Pass ist Mkhitaryan allein auf weiter Flur. An seinen Querpass am Fünfmeterraum kommt aber kein Mitspieler ran.
63
20:21
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Matthias Ginter
63
20:21
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Adnan Januzaj
63
20:21
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Shinji Kagawa
61
20:19
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Kevin Stöger
61
20:19
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marc Vucinovic
61
20:19
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Süleyman Koç
61
20:18
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Mahir Sağlık
60
20:18
Nach dem Doppelschlag der Borussia ist die Partie natürlich entschieden. Für Paderborn dürfte es nur noch um Schadensbegrenzung gehen. Stefan Effenberg wird gleich zweimal wechseln.
58
20:15
Tooor für Borussia Dortmund, 5:1 durch Gonzalo Castro
Jetzt kommt es ganz dick für Stefan Effenberg und seine Spieler. Die Borussen spielen sich in einen Rausch und Paderborn findet keinen Zugriff mehr. Gündoğan wird an der Kante des Sechzehners nicht richtig angegriffen und darf in aller Seelenruhe für Castro durchstecken, der seine tolle Vorstellung mit seinem zweiten Treffer krönt. Damit war der Neuzugang, der zu Saisonbeginn kaum Zug kam, an vier der fünf Tore beteiligt.
55
20:12
Tooor für Borussia Dortmund, 4:1 durch İlkay Gündoğan
Weder Aubameyang noch Reus stehen auf dem Feld und so tritt İlkay Gündoğan an. Der deutsche Nationalspieler verwandelt sicher. Bei seinem platzierten Schuss in die linke Ecke hatte sich Kruse für die andere Seite entschieden.
53
20:11
Hummels unterläuft der nächste Fehlpass in der eigenen Hälfte und hat Glück, dass Sokratis gegen Proschwitz klären kann. Durch solche Nachlässigkeiten könnten sich die Gastgeber hier noch selbst in Bedrängnis bringen.
54
20:11
Elfmeter für Dortmund! Dominik Wydra geht mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf mit Matthias Ginter und erwischt den Ball nicht mehr. Schiedsrichter Peter Sippel zögert zunächst, zeigt dann aber nach Absprache mit seinem Assistenten auf den Punkt.
50
20:08
Die Paderborner versuchen nun etwas höher zu verteidigen, um den Dortmunder Spielaufbau noch besser stören zu können. Aber das kann natürlich gefährlich werden, wenn die Borussen mehr Raum in der gegnerischen Hälfte bekommen.
47
20:05
Die Borussen machen da weiter, wo sie in den ersten Hälfte aufgehört hatten. Nach Querpass von Mkhitaryan verpasst Castro zunächst in zentraler Position die Kugel und dann schießt Ginter aus zehn Metern über den Kasten.
46
20:04
Die zweite Hälfte hat begonnen. Stefan Effenberg hat einmal gewechselt und den Torschützen Srđan Lakić vom Feld genommen. Für ihn stürmt nun Nick Proschwitz.
46
20:03
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Nick Proschwitz
46
20:02
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Srđan Lakić
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:50
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund führt nach einer unterhaltsamen ersten Hälfte mit 3:1 gegen den SC Paderborn. Dabei hatte der große Favorit hier zunächst deutlich Mühe. Die giftigen Gäste aus Ostwestfalen ließen in der Defensive in den ersten Minuten kaum etwas zu und sorgten selbst mit schnellen Gegenangriffen für Gefahr im Dortmunder Strafraum. Nach einem Patzer von Roman Bürki ging der Zweitligist sogar zwischenzeitlich in Führung. Aber dann drehten die Schwarzgelben auf und verwandelten den 0:1-Rückstand mit tollen Spielzügen in eine 3:1-Führung. Besonders Gonzalo Castro zeigt sich spielfreudig und war an allen drei Treffern beteiligt. Nun wird es natürlich schwer für die Gäste, die sich aber in dieser ersten Hälfte sehr teuer verkauft haben.
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
43
19:43
Tooor für Borussia Dortmund, 3:1 durch Shinji Kagawa
Gegen diese Angriffsmaschine der Borussia gibt es kaum einen Gegenmittel. Kagawa spielt im Sechzechner einem Doppelpass mit Castro und dann macht es der Japaner überragend. Aus spitzem Winkel lupft er den Ball über Kruse hinweg ins Tor. Die Paderborner Abwehr stand bei dieser Kombination nur staunend Spalier.
42
19:43
Henrikh Mkhitaryan verpasst das 3:1. Nach einem öffnenden Pass von Mats Hummels macht Marcel Schmelzer alles richtig und bedient den einlaufenden Armenier im Strafaum. Aber der Spieler mit der Nummer zehn bringt zu viel Druck hinter die Kugel und der Schuss geht über die Querlatte.
41
19:42
Stoppelkamp sieht, dass Bürki etwas zu weit vor seinem Tor steht und versucht es daher mit einem Schuss aus über 30 Metern. In diesem Fall ist der Torhüter der Gastgeber aber auf dem Posten.
39
19:40
Zum wiederholten Mal verlieren die Dortmunder den Ball im Spielaufbau. Hummels spielt Stoppelkamp die Kugel in den Fuß, der beim Schussversuch aber ausgerechnet von Mitspieler Lakić gestört wird. Ansonsten hätte es erneut gefährlich werden können für Bürki.
36
19:38
Auch die Dortmunder versuchen es jetzt mal mit langen Pässen in die Spitze, da die Gäste etwas aufgerückt waren. Das Team von Stefan Effenberg hat Glück, dass Castro wegen Abseits zurückgepfiffen wird. Denn das sah eher nach gleicher Höhe aus.
33
19:35
Für die Paderborner ist der Rückstand ärgerlich. Eigentlich war der Außenseiter hier sehr gut im Spiel und stellt die weit aufgerückten Dortmunder immer wieder vor Probleme. Die Ostwestfalen setzen den ballführenden Borussen immer sehr schnell unter Druck, was Roman Bürki beim Gegentreffer leidvoll erfahren musste.
30
19:29
Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Gonzalo Castro
Innerhalb von fünf Minuten drehen die Dortmunder die Partie. Nach einem Pressschlag gehen Ramos und Hoheneder am Strafraumrand zum Ball und der Stürmer schafft es, die Kugel zu Castro zu verlängern, der im Strafraum keinen Gegenspieler mehr hat und das Leder am herausstürzenden Kruse vorbei ins Netz befördert.
28
19:28
Der BVB will nun nachlegen. Mkhitaryan behauptet am Strafraumrand die Kugel und zieht ab. Der Flachschuss zischt nur knapp am Pfosten vorbei. Da wäre Kruse wohl nicht mehr rangekommen.
25
19:25
Tooor für Borussia Dortmund, 1:1 durch Adrián Ramos
Aber jetzt ist die Kugel drin und vielen Borussen wird ein Stein vom Herzen fallen. Castro steckt im richtigen Moment durch für Ramos und der Kolumbianer hat freie Bahn Richtung Tor. Im Strafraum lässt er dann noch Kruse aussteigen und schiebt mit dem linken Fuß ein.
24
19:25
Kagawa verpasst den schnellen Ausgleich. Nach einem schönen Dribbling hat er im Sechzehner viel Raum, haut die Kugel aber weit über den Kasten.
21
19:22
Tooor für SC Paderborn 07, 0:1 durch Srđan Lakić
Der Zweitligist geht vor der Dortmunder Südtribüne in Führung. Allerdings können sich die Gäste bei Roman Bürki bedanken. Nach einem Rückpass von İlkay Gündoğan wird der Keeper von Srđan Lakić unter Druck gesetzt und er verpasst es, den Ball schnell zu klären. Bürki verliert die Kugel im Dribbling und Lakić grätscht sie über die Linie.
19
19:20
Stefan Effenberg kann mit der Anfangsphase seiner Mannschaft zufrieden sein. Paderborn bremst die Angriffe der Borussen sehr gut aus und konnte mit schnellen Gegenstößen bereits für Gefahr vor Roman Bürki sorgen.
16
19:17
Aber auch die Gäste sorgen wieder für Gefahr. Süleyman Koç will Roman Bürki überlisten und visiert aus spitzem Winkel die kurze Ecke an. Der Schweizer Torhüter kann aber parieren.
15
19:16
Erste gute Möglichkeit für den BVB! Über Umwegen kommt die Kugel zu Kagawa, der im Strafraum allerdings einen Haken zu viel macht, obwohl er in guter Schussposition war. Nach Hackentrick von Castro kommt aber dann aber doch noch zum Abschluss. Der Schuss ist für Kruse aber kein Problem.
13
19:13
Die Paderborner verstecken sich hier nicht. Brückner tunnelt Sokratis und darf erneut freistehend in die Mitte flanken. Schmelzer klärt im letzten Moment vor dem freien Sağlık.
12
19:12
Die Dortmunder haben noch nicht die Präzision im Passspiel, die man am Sonntag gegen Augsburg bewundern konnte. Die Gäste können aber auch immer wieder effektiv stören.
10
19:10
Der Eckball bleibt erneut harmlos. Schon der erste Abwehrspieler kann die Situation per Kopf bereinigen.
9
19:09
İlkay Gündoğan versucht es aus der Distanz und der Schuss wird nicht ungefährlich abgefälscht. Es gibt die nächste Ecke.
7
19:07
Die Paderborner fahren einen schnellen Konter und Brückner sorgt mit einer scharfen Flanke für erste Konfusion im Strafraum der Gastgeber. Heinloth kommt dann aus dem Hintergrund noch zum Abschluss. Bürki ist rechtzeitig unten. Die erste Möglichkeit gehörte also den Gästen.
5
19:05
Wie erwartet bauen die Gäste in der eigenen Hälfte einen kompakten Abwehrriegel auf und der BVB, der in diesen ersten Minuten fast durchgängig am Ball war, muss sich die Räume erst suchen.
2
19:02
Schon nach 50 Sekunden holt Gonzalo Castro die erste Ecke für den BVB heraus. Die Hereingabe des ehemaligen Leverkuseners kann aber schnell geklärt werden.
1
19:01
Der Ball rollt! Die Gäste haben angestoßen.
1
19:00
Spielbeginn
18:57
Schiedsrichter ist heute Peter Sippel, der bereits die Erstrundepartie der Dortmunder in Chemnitz pfiff. Zusammen mit seinen Assistenten führt er die beiden Mannschaften jetzt raus auf den Rasen. Der Signal Iduna Park ist nicht ganz ausverkauft. 75.000 Zuschauer sind aber für ein 19 Uhr-Spiel unter der Woche immer noch eine grandiose Kulisse.
18:51
Vor dem Spiel wurde gerade Oliver Kirch offiziell vom BVB verabschiedet. Der 33-Jährige wechselte nach drei Jahren in Schwarzgelb im Sommer nach Ostwestfalen, wo er aufgrund einer Verletzung aber erst zu vier Einsätzen kam. Auch heute kann er nicht mitwirken. Die Ovationen, die er gerade von der Südtribüne bekommen hat, dürften dafür aber entschädigen.
18:43
Es ist das vierte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in einem Pflichtspiel. Im Pokal traf man ebenfalls in der zweiten Runde vor fast genau 30 Jahren aufeinander. Die Borussen setzten sich mit 4:2 durch. In der letzten Spielzeit gab es dann zwei Duelle in der Bundesliga. Vor eigenem Publikum holten die Ostwestfalen immerhin ein 2:2-Unentschieden. In Dortmund gab es aber eine klare 0:3-Niederlage.
18:38
In der Startformation von Paderborn hat der "Tiger" auf der Trainerbank zwei Änderungen vorgenommen. Marcel Ndjeng ersetzt im Mittelfeld Hauke Wahl und der in der Liga zuletzt gesperrte Stürmer Srđan Lakić kommt für Nick Proschwitz in die Mannschaft. Ansonsten bleibt es bei den gleichen Spielern, die am Wochenende in Berlin gewannen. Das heißt auch, dass Marvin Bakalorz mit von der Partie ist. Der ehemalige Dortmunder erhielt nach seinem schlimmen Foul gegen Marco Reus im Dezember letzten Jahres sogar Morddrohungen und dürfte nicht sehr freundlich empfangen werden.
18:29
In Paderborn gibt es mittlerweile nur noch ein Thema: den Effe-Effekt. In der Länderspielpause übernahm der zweifache Pokalsieger den in der Zweitligatabelle weit abgerutschten Bundesliga-Absteiger und hat seine ersten beiden Spiele als Cheftrainer im deutschen Profifußball gleich gewonnen. Durch das 2:0 am Samstag bei Union Berlin hat sich sein Team immerhin schon wieder auf Rang 13 verbessert. Nun wartet auf Effenberg gegen den BVB aber die bisher größte Herausforderung. An das Westfalenstadion hat er nicht die besten Erinnerungen. Bei seinem letzten Auftritt dort als Spieler im April 2001 flog er mit Rot vom Platz.
18:21
Natürlich gehen die Schwarzgelben als haushoher Favorit in die Partie vor heimischen Publikum. Thomas Tuchel erlaubt es sich daher heute auch, auf zwei seiner besten Spieler zu verzichten. Pierre-Emerick Aubameyang, der in dieser Spielzeit mit einer sensationellen Torquote glänzt, sitzt nur auf der Bank und Marco Reus steht aufgrund einer "individuellen Belastungsdosierung" nicht mal im Kader. Dafür kehrt der zuletzt angeschlagene Henrikh Mkhitaryan in die Startformation zurück. Für Aubameyang wird erstmals in dieser Saison Adrián Ramos beginnen. Zudem rückt Julian Weigl wieder für Sven Bender auf die Doppelsechs.
18:12
Die Borussia scheint die 1:5-Pleite im Topspiel gegen die Bayern Anfang des Monats gut weggesteckt zu haben. In den letzten drei Spielen gegen Mainz (2:0), Gabala (3:1) und am Sonntag gegen Augsburg (5:1) gab es drei deutliche Siege. Sowohl in der Europa League als auch in der Liga sieht es in der Tabelle gut aus. Nun soll die nächste Pflichtaufgabe mit der nötigen Ernsthaftigkeit angegangen werden. Der BVB will zurück ins Endspiel nach Berlin und trifft nach dem 2:0 in der ersten Runde gegen Chemnitz auf den SC Paderborn.
18:02
Herzlich willkommen zum Pokalduell zwischen Borussia Dortmund und dem SC Paderborn! Kann sich der große Favorit durchsetzen oder hält die Serie von Stefan Effenberg, der nach seinem Amtsantritt bei den Ostwestfalen zwei Siege feiern konnte? Wir sind ab 19 Uhr live dabei.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund Herren
vollst. Name
Ballspielverein Borussia 09 Dortmund
Spitzname
BVB
Stadt
Dortmund
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
19.12.1909
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Signal Iduna Park
Kapazität
81.365

SC Paderborn 07

SC Paderborn 07 Herren
vollst. Name
Sport Club Paderborn 07
Stadt
Paderborn
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
20.05.1985
Sportarten
Fußball
Stadion
Benteler-Arena
Kapazität
15.000