2. Spieltag Gruppe A
15.06.2016 21:00
Beendet
Frankreich
Frankreich
2:0
0:0
Albanien
Albanien
Stadion
Vélodrome
Zuschauer
63.670
Schiedsrichter
William Collum

Liveticker

90
23:02
Fazit:
Am Ende einer nervenaufreibenden Zitterpartie vermeiden die Franzosen gerade so die Enttäuschung - dank Antoine Griezmann! Der Atlético-Stürmer stand in der 90. Minute dort, wo er stehen musste, und erlöste eine ganze Nation. So verdient der Sieg dank der starken zweiten Hälfte auch war: Albanien zeigte sich nicht nur kämpferisch stark, sondern hatte selbst einen Pfostentreffer zu Beginn des Zweiten Durchgangs. Danach spielten nur noch die Blauen. Vor allem die Einwechslung von Pogba brachte deutlich mehr Struktur ins französische Spiel. Wo Giroud noch mit viel Pech scheiterte, machten es Griezmann und Payet kurz vor Schluss entscheidend besser und bringen die Gastgeber ins Achtelfinale! Albanien dagegen bleibt tor-, punkt- und glücklos und liefert sich am letzten Spieltag mit Rumänien ein direktes Duell um den dritten Platz, während Frankreich gegen die Schweiz ein Unentschieden zum Gruppensieg reicht. Wir atmen jetzt erst einmal tief durch und wünschen noch einen schönen Abend, bis morgen!
90
22:57
Spielende
90
22:50
Tooor für Frankreich, 2:0 durch Dimitri Payet
90 Minuten Durststrecke sind vergessen, das Stade Vélodrome kennt nur noch Jubel. Pogba legt sich bei seinem 50-Meter-Pass aus der eigenen Hälfte hin, aber Gignac erreicht die Kugel links vorne. Mit viel Übersicht setzt der eingewechselte Mann seinen Kollegen Payet ein. Der lässt sich nicht zwei Mal bitten, legt sich das Spielgerät noch einmal klug nach rechts und schlenzt das Leder zum Schlusspunkt ins Eck. Das ist ein toller Schlusspunkt eines am Ende rasanten Spiels!
90
22:50
Obendrauf gibt es noch fünf Minuten Fußball extra!
90
22:50
Was ist das für ein Nackenschlag für die Albaner! Nach eineinhalb Stunden aufopferungsvollen Kampfes kassieren die krassen Außenseiter doch noch den Rückstand. Aber drei Minuten bleiben den Shqipetari, und noch einmal schlagen die Abwehrspieler den Ball lang in den französischen Strafraum.
90
22:50
Tooor für Frankreich, 1:0 durch Antoine Griezmann
Ja ist das denn zu fassen! Am Ende eines unermüdlichen Sturmlaufs belohnen sich die Franzosen doch noch! Rami erläuft auf rechts einen abgewehrten Kopfball und schlenzt die Flanke in die Mitte, als hätte der Innenverteidiger sein Lebtag nichts anderes gemacht. Griezmann steht am Elfmeterpunkt völlig alleine und nickt das Leder ganz abgezockt in die linke Ecke. Berisha kann nur hinterherschauen, und der Bann ist gebrochen!
88
22:47
Jetzt kommt auch noch Pech dazu! Wie beim Handball schieben sich die Franzosen die Murmel zu, und auf einmal hat Kanté den Geistesblitz! Rechts im Sechzehner steht Pogba frei und nicht im Abseits - aber er rutscht aus!
88
22:47
Gelbe Karte für N'Golo Kanté (Frankreich)
86
22:45
Es spielt nur noch Frankreich. Gignac geht links bis zur Grundlinie und will die Flanke auf den langen Pfosten chippen, doch das Leder rutscht ihm über den linken Fuß. Fünf Minuten bleiben dem Favoriten noch!
85
22:44
Einwechslung bei Albanien -> Freddie Veseli
84
22:44
Im Mittelfeld ist nun sehr viel Platz, und die Franzosen holen sich einen Ball nach dem anderen. Diesmal wird Payet links eingesetzt und legt in den Rückraum ab, wo Kanté angerauscht kommt. Sein strammer Flachschuss wird noch abgefälscht, aber wieder gibt es nur Ecke. Diese bleibt folgenlos.
85
22:44
Auswechslung bei Albanien -> Arlind Ajeti
81
22:41
Gelbe Karte für Amir Abrashi (Albanien)
81
22:40
Koscielny verpasst um Zentimeter! Wieder tritt Payet einen seiner brandgfährlichen Freistöße und Koscielny hat viel Platz - zu viel! Völlig frei verschätzt sich Arsenals Innenverteidiger und schafft es nicht, den Ball auf das Tor zu lenken. So dreht sich der Freistoß um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
79
22:38
Immer wieder fehlt Les Bleus ein Pass oder auch nur ein Meter zum Glück. Der Basler Xhaka rutscht im Mittelfeld aus und wieder treibt Pogba den Konter an. Diesmal erreicht sein Pass Gignac auf der rechten Seite, aber der Stürmer verliert eine wertvolle Sekunde bei der Ballannahme. Trotzdem kommt die Kugel noch in den Strafraum, aber zehn Meter vor dem Tor ist einfach kein Durchkommen für Payet. Rechts sieht der Angreifer den mitgelaufenen Sagna, der es direkt probiert - wieder rechts vorbei!
77
22:35
Einwechslung bei Frankreich -> André-Pierre Gignac
77
22:35
Willkommen zuhause, André-Pierre Gignac! Fünf Jahre lang schnürte Frankreichs Nummer Zehn die Fußballschuhe für Olympique Marseille und wird vom Publikum mit Sprechchören empfangen. Für ihn geht Giroud: Zwar gelang dem Sturmtank kein weiteres EM-Tor, aber der England-Legionär zählte zu den besten Akteuren der Hausherren.
77
22:35
Auswechslung bei Frankreich -> Olivier Giroud
74
22:34
Einwechslung bei Albanien -> Taulant Xhaka
74
22:34
Auswechslung bei Albanien -> Burim Kukeli
73
22:34
Es wird ruppig auf dem Rasen! Erst fährt Kanté das Bein aus, dann lässt sich Hysaj nicht lumpen. Der schottische Referee kommt aber vorerst ohne weitere Karten aus.
71
22:30
Einwechslung bei Albanien -> Odise Roshi
71
22:30
Da muss Pogba mehr draus machen! Der Schlaks fängt die Kugel am Mittelkreis ab und jagt mit großen Schritten in Richtung Strafraum. Rechts sind gleich zwei Landsmänner mitgelaufen, aber der Turiner findet einfach nicht den Moment zum Abspiel. Am Ende legt der Regisseur aus Verlegenheit auf Kanté ab, der nur noch einen Albaner anschießen kann.
71
22:30
Auswechslung bei Albanien -> Andi Lila
69
22:29
Giroud trifft den Pfosten! Wieder beweist der Stoßstürmer sein ausgezeichnetes Kopfballspiel und wuchtet die Pille technisch überragend an den linken Pfosten. Berisha wäre da im Leben nicht herangekommen und kann sich noch einmal beim Fußballgott bedanken - vielleicht zum letzten Mal?!
68
22:28
Einwechslung bei Frankreich -> Antoine Griezmann
68
22:27
Auswechslung bei Frankreich -> Kingsley Coman
68
22:27
Deschamps zieht nun seinen vielleicht größten Trumpf auf der Bank und bringt mit Champions-League-Finalist Antoine Griezmann noch einmal mehr Offensivpower.
67
22:26
Kanté zeigt, was für ein Terrier ist. Aggressiv und dennoch fair holt sich der Sechser die Kugel am gegnerischen Sechzehner und passt nach links zu Coman, der sofort Giroud per Flanke einsetzt. Arsenals Stoßstürmer schraubt sich in die Luft und visiert die lange Ecke an, aber noch fehlen dem Stürmer zwei Meter.
66
22:26
Um ein Haar zahlt sich das höhere Pressing das erste Mal so richtig aus, denn Pogba bekommt zentral noch den rechten Fuß an Abrashis Rückpass. Doch zum Ärger der Franzosen springt das Spielgerät zu Mavraj, der bisher eine fehlerfreie Leistung zeigt.
64
22:24
Auch Coman wirkt seit Wiederanpfiff wie ausgewechselt und hat nun deutlich mehr vom Spiel. Der gebürtige Pariser zeigt sich auf einmal engagiert und bringt immer wieder gefährliche Flanken in die Mitte.
61
22:20
Nicht nur personell, auch taktisch tritt Frankreich anders auf als vor dem Pausentee. Die Albaner werden bereits früh in der eigenen Hälfte angelaufen und beim Spielaufbau gestört, sodass selbst bei gegnerischem Ballbesitz fast alle Franzosen in des Gegners Hälfte sind. Den Adlern von der Adria gelingt es daher kaum noch, den Ball weg vom eigenen Kasten zu halten.
58
22:17
Die Grande Nation hat zumindest ihren Mut wiedergefunden und wirkt zielstrebiger als in der ersten Halbzeit. Payet erinnert sich kurz an sein Traumtor gegen Rumänien und schließt mit rechts aus der zweiten Reihe ab. Dieser Versuch misslingt dem Ex-Profi des Lokalklubs Olympique aber völlig.
55
22:14
Gelbe Karte für Burim Kukeli (Albanien)
Nach einer Ecke für die Gäste nimmt Coman Tempo auf. Noch bevor der Rechtsaußen die gegnerische Hälfte erreicht, wird er jedoch von Kukeli umgerammt. Die Verwarnung ist folgerichtig und tut Kukeli besonders weh, denn er ist nun für das letzte Gruppenspiel gesperrt.
54
22:13
Na also, wir haben ein Fußballspiel! Frankreichs Antwort lässt nicht lange auf sich warten: Am rechten Pfosten hat sich Pogba ganz allein davon geschlichen und die Flanke kommt tatsächlich zum Juventus-Star. Aus der gleichen Position, die Schweinsteiger am Sonntag zum 2:0 gegen die Ukraine nutzte, verzieht der Mittelfeldmann nur ganz knapp.
52
22:11
Um ein Haar fällt das Tor - für den Außenseiter! Die Südosteuropäer melden sich das erste Mal zurück, und wie! Hysaj flankt von rechts in die Mitte und da stimmt die Ziordnung überhaupt nicht! Sagna am langen Pfosten muss sich gleich zweier Gegner erwehren und fälscht den Ball selbst auf den linken Pfosten ab. Lloris nur zuschauen, wie die Kugel auch noch auf Sadikus Kopf fällt. Der liegt allerdings am Boden, sodass Frankreich gerade noch einmal davonkommt!
49
22:10
Die albanische Abwehr kann sich seit Wiederanpfiff kaum einmal zurücklehnen. Wieder verunglückt Berisha ein Klärungsversuch und der Ball kommt postwendend zurück. Matuidi kommt fast noch an den Ball, aber in höchster Not bekommt der Schlussmann gerade noch ein Körperteil an den Ball. Frankreich macht jetzt Druck!
47
22:08
Der Gastgeber gibt gleich richtig Gummi! Von links kommt eine brandgefährliche Flanke ins Zentrum. Dort herrscht ein großes Durcheinander, aus dem heraus Coman irgendwie an die Kugel kommt und den Ball nur knapp am langen Pfosten vorbeinickt. Die Zuschauer sind jedenfalls wieder da - zur Pause gab es noch ein ordentliches Pfeifkonzert.
46
22:05
Einwechslung bei Frankreich -> Paul Pogba
46
22:05
Auswechslung bei Frankreich -> Anthony Martial
46
22:04
Wie erwartet reagiert Didier Deschamps und bringt mit Pogba einen Mann für die Kreativzentrale. Der aktive, aber glücklose Martial hat dafür bereits früh Feierabend.
46
22:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:54
Fazit:
0:0 steht es zur Pause - zurecht! Obwohl das Potential in Ansätzen zu erkennen ist, bringt Frankreich einfach nicht genug auf den Platz. Kreativität, Spielfreude und vor allem Mut zum Risiko gehen den Bleus bisher komplett ab. Die Albaner dagegen trauen sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten durchaus etwas zu und hatten gegen Ende der Halbzeit sogar einige gute Möglichkeiten. Während de Biasi seinen Jungs wohl ein "Weiter so!" zurufen wird, muss Deschamps über taktische oder auch personelle Veränderungen nachdenken. Denn Frankreich steht kurz davor, über den krassen Außenseiter zu stolpern!
45
21:50
Ende 1. Halbzeit
45
21:50
Witr sind bereits in der einminütigen Nachspielzeit. Noch einmal treten die Albanier einen Eckstoß und Mavraj ist zur Stelle! Aber Rami steht als Einziger noch zwischen dem Gegner und dem Tor und verhindert Schlimmeres.
45
21:48
Evra tat sich allerdings bei einem eigenen Foul weh, und so kommt Albanien zu einer guten Freistoßposition vom rechten Strafraumeck. Das Leder fliegt allerdings knapp über die Latte.
44
21:47
Frankreichs Nationaltrainer hat die offensive Flaute seiner Truppe natürlich auch erkannt und schickt bereits die halbe Ersatzbank zum Warmlaufen. Weil Evra nach einem Zweikampf länger liegen bleibt, bringt sich auch Stellvertreter Lucas Digne auf Temperatur.
42
21:45
Auch Frankreich bleibt immer wieder direkt vor der guten Schussposition stecken. Martial sucht Giroud in der Mitte - wenn ihn der Ball erreicht, steht es 1:0. Die Kugel bleibt aber wieder in der Abwehr stecken.
41
21:45
Gerade in der Defensive erlaubt sich das Team von Deschamps zu oft den Laissez-faire-Modus. Die Adler sind aber nicht bloß zum Zuschauen gekommen und kombinieren erneut über Evras rechte Seite. Die Flanke auf den Elfmeterpunkt kann Koscielny allerdings noch mit dem Scheitel entscheidend verlängern.
39
21:42
Albanien verdient sich eine Ecke, und das ist mal eine richtig gute Variante! Der Ball schafft es einfach mal flach in die Mitte, wo Lenjani herangesaust kommt und das Leder in Richtung rechts Eck drückt. Gerade noch kommt ein französisches Bein dazwischen, aber die bisher dickste Chance geht auf das Konto der Außenseiter!
37
21:40
Coman hält die Moral hoch und bringt ein kleines Kunststück auf den Rasen. Mit einer 360°-Grad-Drehung erweist der Dribbler seinem Landsmann Zidane die Ehre und lässt Kukeli mal so richtig ins Leere laufen. Die folgende Hereingabe ist allerdings ganz schwach.
35
21:38
Trotzdem muss Keeper Berisha wach bleiben. Payet zieht einen Freistoß von rechts ganz weit in den Strafraum, und der albanische Schlussmann fängt das Leder im Nachfassen ab. Kurz darauf sieht er schon nicht mehr so souverän aus und klärt einen Rückpass nur mit großer Mühe. Der linke Fuß ist ganz offenkundig nicht sein starker.
33
21:37
Wer übrigens gedacht hatte, dass Frankreich auf ein variables Flügelspiel setzwen würde, sieht sich bislang getäuscht. Martial und Coman bleiben konsequent auf ihren jeweiligen Seiten, und vor allem Letzterer ist bisher völlig aus dem Spiel. Über rechts kommt bei den Blauen momentan überhaupt nichts.
31
21:35
Es wird laut im Stade Vélodrome - doch nicht etwa wegen einer tollen Torchance. Sadiku bleibt nach einem harmlosen zweikampf lange liegen und darf sich dafür so einiges von den Zuschauern anhören.
28
21:33
Frankreich fehlen gerade etwas die Ideen. Gegen die gar nicht so tief verteidigenden Albaner kommt vor allem aus der Mitte noch viel zu wenig. Gerade Blaise Matuidi agiert offensiv bislang sehr blass, aber auch Martial und Payet verteilen die Kugel noch nicht besonders clever.
25
21:29
So schnell kann das gehen! Der aufgerückte Hysaj bekommt rechts zu viel Platz von Martial und flankt scharf in die Mitte. Sein Gegenspieler fälscht den Ball noch ab und dadurch wird das Ding erst so richtig heiß! Am kurzen Pfosten grätscht Sadiku in die Flugbahn, verpasst aber knapp und Lloris sichert sich die Kugel.
23
21:26
Albanien hingegen hat sich ganz auf das Konterspiel ausgerichtet. Bisher sind gute Ansätze zu sehen, meist geraten die Bälle in die Spitze nach Balleroberungen aber etwas zu lang. Lloris musste heute noch kein einziges Mal eingreifen.
21
21:25
Auf einmal ist sie da, die große Chance für Martial! Payet steckt klasse durch und der Angreifer denkt offenbar, er sei alleine vor dem Kasten. Sein nicht besonders strammer Schuss wird aber abgeblockt, und die Chance ist dahin.
19
21:22
Martial versucht es immer wieder über links. Mit einem feinen Trick zieht der Youngster an Hysaj vorbei, aber Lenjani hilft aus und grätscht das Leder aus dem Strafraum. Dennoch: Den man United-Star in den Griff zu bekommen, ist richtig schwer.
18
21:21
Die Standarsituation bleibt allerdings folgenlos, weil die heute ganz in weiß auftretenden Albaner die Flanke direkt klären können.
17
21:19
Ajeti brignt die albanischen Fans jedoch gleich wieder auf den Boden zurück. Einen halbhoch gechippten Ball will der Verteidiger in robuster Manier weghauen, trifft das Spielgerät aber nur mit dem Schienbein. Giroud verpasst ganz knapp und es gibt Ecke.
15
21:17
Abrashi meldet Albanien nun auch ganz offiziell bei Lloris an! In der Mitte hat der Angreifer viel Platz und versucht es aus 20 Metern mit links. Allerdings übersieht der Freiburger dabei seinen Kollegen Lenjani, der mitgelaufen war und zentral völlig blank stand.
14
21:17
Wie schon gegen die Schweiz beginnen die Albaner auch gegen Les Bleus ganz und gar nicht demütig auf. Die Shqipetari wissen, was sie können. Auf einmal zieht de Biasis Elf sogar ein Offensivpressing auf Frankreichs letzte Reihe auf, aus dem sich Adel Rami nur mit einem riskanten Querpass helfen kann. Letztlich geht aber alles gut für aus für den Gastgeber.
12
21:16
Giroud will einen langen Pass erlaufen und rutscht kurz vor des Gegners Torlinien unglücklich aus - bereits zu Beginn passierte Adil Rami ein ähnliches Malheur. Aus französischer Sicht ist das heute hoffentlich das größte Problem.
9
21:12
Selterner steht N'Golo Kanté im Blickpunkt. Auf seiner Position ist das eine Auszeichnung, denn der frisch gebackene englische Meister hat eine Aufgabe: für Ruhe im defensiven Mittelfeld zu sorgen. Kanté ist der Stabilitätsanker vor der französischen Anker und für Deschamps offenbar unentbehrlich - anders als zum Beispiel Paul Pogba.
8
21:11
Dass Dimitri Payet Fußball spielen kann, weiß Europa spätestens seit seinem senssationellen Siegtreffer gegen Rumänien. Heute beginnt der auf der Insel Réunion geborene Techniker wieder mit einem Schmankerl und lässt seinen Gegenspieler im Mittelfeld mit einem eleganten Lupferchen ins leere laufen.
6
21:10
Die Außenseiter suchen ihr Heil wie erwartet zunächst in einer soliden Defensivformation. Nach vorne sollen im Zweifelsfall lange Bälle auf Sadiku helfen. Der Stürmer ist bisher allerdings gut bei Rami und Koscielny aufgehoben.
5
21:09
...und findet Laurent Koscielny, der das Leder allerdings nicht aufs Tor drücken kann. Dennoch: Der erste Abschluss gehört den Franzosen!
4
21:07
Der Bayern-Profi holt allerdings wenig später den ersten Freistoß heraus, wird beim Dribbling unsanft gelegt. Payet bringt den Standard mit rechts in die Mitte...
3
21:05
Trotz des Heimvorteils haben auch zahlreiche albanische Fans den Weg ins Stadion gefunden und feiern gleich einmal den aus der Bundesliga bekannten Mavraj, der den ebenfalls in Deutschland spielenden Coman abläuft.
1
21:04
Rein in die Partie! Frankreich sichert sich gleich einmal den Ball und lässt den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren.
1
21:03
Spielbeginn
21:03
Für die Spielleitung zeichnet heute ein Schotte verantwortlich: William Collum soll die Partie in ruhige Bahnen lenken. Zur Platzwahl begrüßt der Referee die Kapitäne Hugo Lloris und Amir Abrashi. Albaniens Spielführer gewinnt zumindest schon einmal die Platzwahl.
21:02
Auf dem Platz darf es dagegen gerne offensiv zugehen. Aufgrund der Rotation hat Deschamps die Dreierreihe hinter Sturmtank Giroud etwas umgestellt. Payet darf heute auf seiner Lieblingsposition im zentralen offensiven Mittelfeld spielen, flankiert von den Flügelflitzern Martial und Coman. Zusätzlich stehen mit Griezmann und Gignac exquisite Männer zur Verfügung.
21:02
Giovanni de Biasi stellt auf drei Formationen um und erwartet wohl nicht zu Unrecht einen deutlich offensiveren Gegner, als es die Schweiz war. Neben dem gelb-rot-gesperrten Lorik Cana werden auch Basels Taulant Xhaka und Odise Roshi den Beginn von draußen verfolgen. Dafür freuen sich Verteidiger Andi Lila sowie die offensiveren Ledian Memushaj und Arlind Ajeti auf ihr erstes EM-Spiel.
20:59
Die Teams sind bereits auf dem Rasen. Laut klingt die Marseillaise durch das weite Rund und in der namensgebenden Stadt Marseille für viele Franzosen sicher noch einmal ganz besonders. Gleich geht die Partie los!
20:57
Im albanischen Sturm wird Sadiku dagegen vermutlich nicht viele Gelegenheiten bekommen. Im Gegensatz zum Auftaktspiel, als der 25-jährige frei vor dem starken Schweizer Keeper Sommer scheiterte, sollte der Angreifer gegen den haushohen Favoriten jede Chance nutzen.
20:51
Fernab des Sports gibt es übrigens auch eine gute Nachricht: In Marseille blieb es heute den ganzen Tag ruhig. Nach den Ausschreitungen vor dem Spiel England vs. Russland hört man solch friedliche News gerne.
20:49
Insgesamt vier Spieler sind von einer zweiten Verwarnung im Turnier und damit einer Gelbsperre bedroht. Neben dem Franzosen Olivier Giroud würden bei einer weiteren Karte auch Burim Kukeli, Effzeh-Spieler Mergim Mavraj und Ersatzmann Ergis Kaçe im letzten Gruppenspiel fehlen.
20:40
Dabei scheut Coach Deschamps nicht vor großen Namen zurück und stellt gleich zwei Mal prominent um. Zum Einen muss Antoine Griezmann für Manchester Uniteds Anthony Martial weichen, der Paukenschlag ist aber: Paul Pogba sitzt auf der Bank! Der Mittelfeldregisseur wurde offenbar aus Disziplinargründen aus der ersten Elf gestrichen. Für ihn rückt mit FC Bayern-Profi Kingsley Coman ein weiterer offensiver Außenspieler in die Startformation.
20:38
Trotzdem zählt für den Gastgeber heute natürlich nur eines: ein Sieg, und zwar bitte ein klarer. Auch wenn Dimitri Payet mit seinem Traumtor den Auftakt für Frankreich perfekt gestaltete, musste die Grande Nation doch bis kurz vor Schluss um den Dreier zittern. Gegen den EM-Debütanten vom Westbalkan winkt dagegen mit einem Sieg bereits der vorzeitige Einzug ins Achtelfinale.
20:35
Auch die Auftaktniederlage der Albaner sollte die Franzosen zu Überheblichkeit gegenüber dem Underdog verleiten. Trotz des 0:1 zeigte die Elf von Giovanni de Biasi eine aktive Vorstellung und hielt trotz einer Stunde in Unterzahl gegen die Schweiz gut mit und hatte kurz vor Schluss sogar die Riesenchance zum Ausgleich. Auch der Fußballzwerg aus Südosteuropa kann den Großen also wehtun, wenn noch Abschlussglück dazu kommt.
10:39
Schaut man allerdings auf die jüngsten Ergebnisse, scheint die Favoritenrolle doch nicht so eindeutig, denn die Albaner scheinen der Équipe Tricolore nicht allzu gut zu liegen. Im November 2014 trotzten die Südosteuropäer Frankreich ein 1:1 ab, im Juni 2015 gab es sogar einen 1:0-Erfolg Albaniens gegen Griezmann & Co. Ergis Kaçe sorgte für das Goldene Tor.
10:32
Hallo und herzlich willkommen zum David-gegen-Goliath-Duell der gastgebenden Franzosen gegen den großen Außenseiter aus Albanien.

Frankreich

Frankreich Herren
vollst. Name
Fédération Française de Football
Spitzname
Les Bleus, Équipe Tricolore
Stadt
Paris Cedex 16
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.04.1919
Stadion
Stade de France
Kapazität
81.338

Albanien

Albanien Herren
Spitzname
Kuqezinjtë
Stadt
Tirana
Farben
rot-schwarz
Gegründet
06.06.1930
Stadion
Qemal Stafa
Kapazität
16.230