1. Spieltag Gruppe B
11.06.2016 21:00
Beendet
England
England
1:1
Russland
Russland
0:0
  • Eric Dier
    Dier
    73.
    Dir. Freistoß
  • Vasiliy Berezutskiy
    Berezutskiy
    90.
    Kopfball
Stadion
Vélodrome
Zuschauer
62.343
Schiedsrichter
Nicola Rizzoli

Liveticker

90
22:59
Fazit:
England und Russland trennen sich im zweiten Spiel der Gruppe B 1:1-Unentschieden. Der Ausgleichstreffer für die Russen fiel dabei erst in der Schlussminute. Gefeierter Mann ist Vasiliy Berezutskiy , der eine Flanke von Links im langen Eck unterbrachte. Zuvor waren die Russen allerdings 90 Minuten lang die unterlegene Mannschaft. Von Beginn an machten die Three Lions ordentlich Druck und kamen vor allem über die schnellen Außen immer wieder zu Gelegenheiten. Die beste vereitelte Akinfeev mit einem tollen Reflex. Wenige Minuten später klingelte es dann aber doch im Netz des Keepers, der einen tollen Freistoß von Dier passieren lassen musste. Russland drängte in den letzten Minuten mit der Brechstange auf den Ausgleich und wird am Ende mit einem schmeichelhaften Punkt belohnt.
90
22:49
Spielende
90
22:48
Tooor für Russland, 1:1 durch Vasiliy Berezutskiy
Sie können! Shchennikov bringt die Kugel aus dem Halbfeld auf den zweiten Pfosten. Dort schraubt sich Berezutskiy am höchsten und legt das Leder über Hart hinweg in die lange Ecke. Glushakov drückt das Spielgerät am Ende ins Netz, der Treffer geht allerdings an seinen Kapitän, denn die Kugel war schon hinter der Linie.
90
22:46
Die letzten Minuten brechen an! Drei Zeigerumdrehungen gibt es von Rizzoli noch oben drauf. Kann Russland hier noch den Lucky Punch landen?
87
22:43
Hodgson stärkt noch einmal die Defensive. Für den besten Briten, Raheem Sterling, kommt nun mit James Milner ein erfahrener Mann, der die Bälle gut sichern kann.
87
22:41
Einwechslung bei England: James Milner
87
22:41
Auswechslung bei England: Raheem Sterling
85
22:39
Einwechslung bei Russland: Pavel Mamaev
85
22:39
Auswechslung bei Russland: Fedor Smolov
84
22:38
Natürlich versuchen es die Russen jetzt viel mit langen Bällen. Gegen Smalling und Cahill ist der Luftraum allerdings nicht die beste Option.
81
22:36
Der Arbeitstag des Schalkers ist beendet. Neustädter machte in seinem ersten Pflichtspiel einen soliden, aber unauffälligen Job.
80
22:35
Einwechslung bei Russland: Denis Glushakov
80
22:35
Auswechslung bei Russland: Roman Neustädter
78
22:33
Inklusive Nachspielzeit bleiben den Russen nur noch 15 Minuten, um hier den Ausgleich zu erzielen. Beide Trainer wechseln nochmal, sein System gibt Leonid Slutskiy aber noch nicht auf.
77
22:32
Einwechslung bei England: Jack Wilshere
77
22:32
Auswechslung bei England: Wayne Rooney
77
22:31
Einwechslung bei Russland: Roman Shirokov
77
22:31
Auswechslung bei Russland: Aleksandr Golovin
75
22:30
Der Führungstreffer ist natürlich über die ganze Spielzeit gesehen mehr als verdient. Die Russen haben sich zwar gesteigert, waren aber denoch deutlich ungefährlicher als die Mannen um Wayne Rooney.
73
22:28
Tooor für England, 1:0 durch Eric Dier
Da ist der Treffer für die Three Lions! Dier nimmt sich den Freistoß aus 20 Metern und dreht die Kugel in den linken Winkel! Klar, der Ball geht in die Torwartecke, für Akinfeev ist da aber nicht allzu viel zu holen.
72
22:27
Gelbe Karte für Georgiy Shchennikov (Russland)
Der Außenverteidiger legt Alli kurz vor der Strafraumgrenze mit einem ungeschickten Tackling. Klarer Fall, Freistoß und Gelb.
71
22:26
Rooney mit der besten Chance der Partie! Sterling kommt über links und bringt das Leder flach in die Mitte. Berezutskiy kann klären, allerdings genau vor die Füße von Rooney, der mit dem Innenrist abschließt. Akinfeev ist blitzschnell unten und kann das Spielgerät an die Latte lenken. Starke Aktion des Schlussmanns!
69
22:23
Gut 70. Minuten sind gespielt und beide Trainer warten bisher noch mit einem Wechsel. Gerade bei Hodgson ist das verwunderlich, denn mit Vardy und auch Sturridge hat der Coach richtig starke Alternativen.
66
22:20
Die Partie nimmt so langsam Fahrt auf, was unter Anderem daran liegt, dass Russland sich nun mehr traut. England dominiert das Geschehen zwar noch, muss aber aufpassen, sich keinen schnellen Konter zu fangen.
63
22:18
Die Russen melden sich mit ihrer besten Chance zurück. Smolov zieht von der linken Seite in die Mitte und versucht das Leder in die lange Ecke zu schlenzen. Der Schuss des Zehners geht allerdings knapp daneben.
62
22:16
Gelbe Karte für Gary Cahill (England)
Der Innenverteidiger sieht die erste Verwarnung der Partie. Cahill hatte seinen Gegner im Mittelkreis am Weiterlaufen gehindert.
58
22:13
Auffälligster Spieler auf dem Rasen ist eindeutig Raheem Sterling. Der Youngster gibt auf der linken Seite ordentlich Gas und dreht seinen Gegenspieler nach allen Regeln Kunst ein.
55
22:10
Wieder gibt es Freistoß, dieses Mal aus halbrechter Position. Rooney legt sich das Spielgerät zurecht und versucht es mit einem Direktschuss. Der Versuch des Kapitäns geht allerdings ein kleines Stück über die Querlatte.
52
22:07
England bekommt einen Freistoß auf der linken Seite zugesprochen, den Kane scharf und flach vor das Tor bringt. Erneut verpassen aber alle Teamkollegen des Blondschopfes die Kugel. Das hätte gut und gerne die Führung sein dürfen.
49
22:04
Die Russen kommen besser aus der Pause, haben sich offensichtlich viel vorgenommen. Slutskiy hat seine Mannen etwas offensiver eingestellt.
46
22:00
Der Ball rollt wieder! Beide Trainer verzichten auf einen Wechsel. Bei den Russen mangelt es natürlich auch an starken Alternativen, England könnte, möchte aber wohl noch keine neue Waffe bringen.
46
22:00
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:48
Fazit:
Auf die Sekunde genau pfeift Rizzoli diese erste Halbzeit ab. Zwischen England und Russland steht es nach 45 Minuten 0:0. Darüber können sich vor allem die Russen freuen, die über die gesamte Zeit hinweg sehr passiv waren und England kommen ließ. Die Three Lions hingegen suchten von Minute Eins an die Offensive und hatte vor allem durch Lallana gute Möglichkeiten zur Führung. Nach einer guten halben Stunde ließ der Druck der Briten ein wenig nach, die Zielstrebigkeit im letzten Drittel fehlte. Nun hat das Team von Roy Hodgson aber noch genug Zeit, die Partie in die richtige Richtung zu lenken.
45
21:45
Ende 1. Halbzeit
42
21:42
Rooney legt das Spielgerät nach außen, wo Rose die Kugel sofort scharf in die Mitte flankt. Die Hereingabe geht an Freund und Feind vorbei und wird schlussendlich von Akinfeev aus der Gefahrenzone gefaustet.
39
21:39
Die Partie plätschert der Halbzeit entgegen. Passiert hier vor der Pause noch etwas? Ein Tor traut man momentan in jedem Fall ausschließlich den Engländern zu, denn von Russland kommt weiter herzlich wenig.
35
21:34
Eben dieser Rooney versucht es nun mal von der Strafraumkante. Wie schon bei Lallana ist der Schuss zwar hart, aber unplatziert. Erneut reißt Akinfeev die Fäuste hoch und wehrt den Versuch ab.
33
21:32
Wayne Rooney interpretiert seine Rolle als Angreifer völlig neu. Der Kapitän lässt sich tief ins Mittelfeld zurückfallen und versucht die Bälle klug zu verteilen.
30
21:30
Eine halbe Stunde ist nun durch und England ist eindeutig die bessere Mannschaft. In den letzten Minuten lassen die Three Lions aber die Zielstrebigkeit vermissen.
27
21:27
Die Stimmung auf den Rängen ist unterdessen herrvorragend. Beide Fanlager machen richtig Lärm, bleiben dabei, anders als vor dem Spiel, aber ruhig. Tolle Atmosphäre im Vélodrom.
24
21:23
Wieder wird es richtig knapp! Lallana und Sterling laufen auf das gegnerische Tor zu. Lallana bringt Sterling in Stellung, der im letzten Moment von Smolnikov abgegrätscht wird. Starke Aktion des Verteidigers.
22
21:22
Ähnliche Situation wie vorhin, wieder geht es über Walker, der das Spielgerät auf Lallana zurücklegt. Der Flügelspieler des FC Liverpool fackelt wieder nicht lange und zieht ab. Sein Flachschuss geht allerdings einen halben Meter am Pfosten vorbei.
20
21:19
Die Anfangsoffensive der Briten ist ein wenig abgeflacht, Russland kommt besser in die Begegnung, ohne aber selber gefährlich zu werden. Der Großteil spielt sich nun zwischen den Strafräumen ab.
17
21:17
Nun darf auch Joe Hart mal einen Ball fangen. Nach einem Standard von der rechten Seite kommt Innenverteidiger Ignashevich an die Kugel, sein Kopfball geht aber genau auf den Schlussmann.
15
21:14
Von Russland ist auch nach 15 Minuten noch nichts zu sehen. Die schnellen Aussen, wie zum Beispiel Fedor Smolov kommen bislang noch gar nicht ins Spiel.
12
21:12
Nach einem Eckstoß von Kane kommt Smalling frei zum Kopfball. Allerdings ist die Distanz zum Tor zu groß, um wirklich Gefahr entwickeln zu können.
10
21:09
Wenn das so weiter geht, ist der Treffer für die Three Lions nur eine Frage der Zeit. Sterling flankt von der linken Seite in die Mitte, wo Alli völlig frei per Kopf verlängert. Am langen Pfosten fehlen Kane dann ungefähr zwei Schuhgrößen, um das Leder über die Linie zu bugsieren.
8
21:08
Es geht über Rechts beim Favoriten. Walker nimmt Tempo auf und lässt seinen Gegenspieler stehen. Der Mann von den Hotspurs bringt das Leder in die Mitte zu Lallana, der sofort abschließt. Sein Schuss ist zwar hart, aber unplatziert, so dass Akinfeev die Arme hochreißen und die Situation entschärfen kann.
7
21:06
Für den ersten Lacher des Abends sorgt der englische Schlussmann Joe Hart. Der Schlussmann von Manchester City schießt bei einem langen Ball seinen Verteidiger an. So richtig spannend wird es aber nicht, denn kein Russe ist in der Nähe.
6
21:05
Schon früh ist zu erkennen, dass die Briten hier alles andere als abwartend auftreten. Die Mannen von Roy Hodgson stehen hoch und versuchen die Gegner früh zu attackieren.
3
21:02
Die erste Torannäherung kommt von den Three Lions. Sterling versucht es mit einem langen Ball auf Lallana, der das Leder zu Alli ablegt. Der Youngster nimmt die Kugel direkt, verfehlt sein Ziel allerdings um einige Meter.
1
21:00
Auf geht's! England in Weiß stößt an, die Russen laufen in dunkelroten Jerseys auf.
1
21:00
Spielbeginn
20:55
Der Unparteiische kommt heute Abend aus Italien und hört auf den klangvollen Namen Nicola Rizzoli. An seinen Seiten hat der 44-Jährige heute seine Assistenten Elenito Di Liberatore und Mauro Tonolini.
20:49
Im Vorfeld kam es in der Marseiller Innenstadt leider zu zahlreichen Auseinandersetzungen der beiden Fanlager. Nach einer handfesten Schlägerei dieser Chaoten liegt ein britischer Anhänger sogar im Sterben. Auch das massive Einschreiten der örtlichen Polizei konnte eine Eskalation nicht verhindern. Hoffen wir, dass während des Spiels alles ruhig bleibt.
20:44
An diese Auswahl kommt Russlands Coach Leonid Slutskiy nicht heran. Der Übungsleiter setzt allerdings auf eine ausgewogene Mischung aus Erfahrung und Jugend. Eine besondere Geschichte liefert hierbei Roman Neustädter. Der Schalker hat bislang mehr Länderspiele für Deutschland, als für Russland auf dem Buckel und steht erst zum zweiten Mal für das Heimatland seiner Mutter auf dem Rasen, dessen Staatsbürgerschaft er selbst erst seit Mai besitzt.
20:37
Die Startelf, die Roy Hodgson ins Rennen schickt ist mit reichlich Stars bestückt. Gerade in der Offensive haben die Three Lions mit Kane und Rooney ein brandgefährliches Sturmduo zu bieten. Nicht in der Anfangsformation steht allerdings Jamie Vardy, seines Zeichens Torschützenkönig der Premier League. Neben ihm nimmt zudem Daniel Sturridge Platz. Wohl dem, der so eine Auswahl an Weltklasse-Stürmern hat.
20:20
Die beiden Mannschaften, insbesondere natürlich die Engländer, gehen durchaus als Favoriten auf das Weiterkommen in die Gruppe B, in der zudem die Slowakei und EM-Neuling Wales mit von der Partie sind. Insgesamt ist diese Gruppe allerdings ziemlich ausgeglichen. Wales hat mit Bale einen absoluten Superstar im Team und mit unter anderem mit Allen und Ramsey starke Premier-League-Legionäre. Auch mit den Slowaken ist zu rechnen, das wissen Interessierte nicht erst seit dem Testspielsieg von Hamsik und Co. über Deutschland. Im ersten Spiel der Gruppe schlugen die Waliser die Slowakei allerdings mit 2:1.
15:05
Erstaunlicherweise gab es erst zwei Spiele zwischen England und Russland. In der Qualifikation für die EM 2008 gewannen beide Teams jeweils ihre Heimspiele, Russland seines mit 2:1 (Tore durch Roman Pavlyuchenko (2x) und Wayne Rooney), das Rückspiel entschied England deutlich mit 3:0 (2x Michael Owen, Rio Ferdinand) für sich.
15:02
Mit eine blütenweißen Weste qualifizierte sich das englische Team für diese Europameisterschaft. 10 Spiele, 10 Siege bei 31:3 Toren lautete die beeindruckende Bilanz des Teams von Roy Hodgson. Die Russen qualifizierten sich mit einem zweiten Platz - deutlich hinter dem Gruppensieger Österreich - für die Endrunde.
14:01
Guten Abend und herzlich willkommen zur Abschlusspartie des ersten vollen Wettkampftages. Um 21 Uhr greift mit England ein weiterer Titelaspirant ins Geschehen ein. Die Briten bekommen es mit Russland zu tun. Angepfiffen wird die Begegnung der Gruppe B im Vélodrom zu Marseille

England

England Herren
vollst. Name
The Football Association
Stadt
London W1D 4FA
Farben
weiß-dunkelblau
Gegründet
26.10.1863
Stadion
Wembley Stadium
Kapazität
90.000

Russland

Russland Herren
vollst. Name
Russian Football Union
Stadt
Moskva
Farben
weiß-blau-rot
Gegründet
1912
Stadion
Luzhniki
Kapazität
80.840