2. Spieltag Gruppe B
16.06.2016 15:00
Beendet
England
England
2:1
Wales
Wales
0:1
  • Gareth Bale
    Bale
    42.
    Dir. Freistoß
  • Jamie Vardy
    Vardy
    56.
    Rechtsschuss
  • Daniel Sturridge
    Sturridge
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Stade Bollaert-Delelis
Zuschauer
34.033
Schiedsrichter
Dr. Felix Brych

Liveticker

90
17:01
Fazit:
England bleibt im Rennen um einen Platz im Achtelfinale. In der zweiten Minute der Nachspielzeit schoss Daniel Sturridge seine Mannschaft vor 34.033 Zuschauern im Stade Bollaert-Delelis zu einem 2:1-Erfolg gegen Wales. Insgesamt ist der Sieg natürlich verdient. Die Männer von Roy Hodgson hatten viel mehr vom Spiel. Und nach dem Seitenwechsel agierten sie phasenweise auch druckvoll und zielstrebig. Sonderlich viel Esprit verströmten die Three Lions aber nicht. Und der Faden ging nach dem Ausgleich zwischenzeitlich auch wieder verloren, so dass mit diesem furiosen Finale fast nicht mehr zu rechnen war. Wales beschränkte sich heute beinahe ausnahmslos auf die Abwehrarbeit. Nur sehr sporadisch wagten sich die Jungs von Chris Coleman mal bis an den gegnerischen Sechzehner vor. Die Harmlosigkeit durchbrach einzig Gareth Bale mit seinen Freistoßtor. Darüber hinaus zeigte Wales offensiv viel zu wenig. Dennoch ereilte den EM-Neuling die Niederlage wegen des späten Zeitpunktes auf sehr unglückliche und bittere Weise.
90
17:01
Spielende
90
17:01
Tooor für England, 2:1 durch Daniel Sturridge
Da fällt doch noch der Siegtreffer. Daniel Sturridge ist in der Entstehung über halblinks beteiligt. Irgendwie ackert sich der Offensivmann da durch. Über Jamie Vardy und Dele Alli gelangt die Kugel zurück zu ihm. Mit dem rechten Fuß zielt Sturridge aus sechs, sieben Metern aufs kurze Eck. Die Distanz ist sehr gering, Wayne Hennessey bleibt nicht genug Zeit zur Reaktion.
90
17:01
Nun läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei Minuten gibt es noch oben drauf.
90
17:01
Eckstöße sind Angelegenheit des Kapitäns. Wayne Rooney bringt auch diesen Ball von der rechten Seite herein. In der Mitte steigt Gary Cahill hoch und köpft die Kugel weit übers Tor.
89
16:48
Kyle Walker probiert es von der rechten Seite mit einem Distanzschuss. Ben Davies hält mutig den Kopf in dieses Geschoss und klärt zur Ecke.
86
16:44
Die walisische Auswahl hat nur bedingt offensive Pläne. Aber natürlich lauern Bale & Co., ob sich vielleicht doch irgendetwas ergibt. Vielleicht lähmt die Angst vor einem solchen Konter die Engländer, die einfach nicht mehr richtig zwingend werden.
84
16:43
Wales verteidigt mit Mann und Maus. Aufopferungsvoll werfen sich die Spieler von Chris Coleman in jeden Ball. Jetzt wird ein Versuch von Dele Alli abgeblockt.
82
16:40
England erhöht nun wieder den Druck. Es wird Zeit für die Schlussoffensive. Zum Abschluss jedoch kommt man momentan nicht. Auch ein Eckstoß von Wayne Rooney hilft nicht weiter.
80
16:39
Der Außenseiter wird frecher. Jonathan Williams strebt dem Strafraum entgegen und zieht dann mit dem rechten Fuß ab. Die Kugel streicht über die Querlatte.
77
16:36
Wann nehmen die Engländer wieder Fahrt auf? Derzeit plätschert das Geschehen so vor sich hin. Torraumszenen gibt es aktuell nicht. Dabei böte es sich an, Jamie Vardy in Abschlussposition zu bringen. Der Stürmer ist die Effizienz in Person. Wenn er im Nationaltrikot aufs Tor schießt, ist der Ball meist drin. Lediglich ein Torschuss im Verlaufe seine Nationalmannschaftskarriere fand nicht ins Ziel.
75
16:34
Wenigstens ab und an lassen sich die Waliser mal vorn blicken. Zwingend wird man dabei nicht. Jetzt versucht sich Gareth Bale, verfehlt mit seinem Schuss das Ziel aber deutlich.
73
16:31
Einwechslung bei England: Marcus Rashford
73
16:31
Auswechslung bei England: Adam Lallana
73
16:31
Roy Hodgson zieht seinen letzten Joker und bringt mit Marcus Rashford den jüngsten Spieler dieser EM. Zarte 18 Jahre ist der Stürmer von Manchester United alt.
72
16:30
Auswechslung bei Wales: Hal Robson-Kanu
72
16:30
Einwechslung bei Wales: Jonathan Williams
69
16:27
Immerhin haben die Waliser dem Gegner jetzt erst einmal etwas den Schwung genommen und das Geschehen beruhigt. Nach vorn allerdings bleiben die Männer von Chris Coleman erschütternd harmlos.
67
16:26
Einwechslung bei Wales: Dave Edwards
67
16:25
Auswechslung bei Wales: Joe Ledley
65
16:24
Tatsächlich tauchen die Waliser nun mal wieder am gegnerischen Sechzehner auf und erarbeiten sich zwei Ecken, die überhaupt nichts einbringen. Dazwischen wird Joe Ledley behandelt, der von Daniel Sturridge einen Schlag auf die linke Wade bekam. Genau dieses Wadenbein hatte er sich vor fünf Wochen gebrochen. Beim bärtigen Mittelfeldspieler wird es nicht weiter gehen.
63
16:22
Die Chancen häufen sich. Eric Dier versucht es von der Strafraumkante. Sein Schuss wird abgeblockt. Sekunden später taucht Daniel Sturridge halbrechts in der Box auf und säbelt beim Volleyversuch in aussichtsreicher Position über den Ball.
61
16:19
Gelbe Karte für Ben Davies (Wales)
Felix Brych zieht zum ersten Mal Gelb. Empfänger dieser Karte ist Ben Davies nach einem Foul an Adam Lallana. Auf walisischer Seite ist kein Spieler vorbelastet.
59
16:18
Die Männer von Roy Hodgson verspüren eine Menge Rückenwind und bleiben dran. Jetzt will es der Favorit wissen und das Spiel möglichst schnell komplett drehen.
57
16:16
In seinem neunten Länderspiel zeichnet sich Jamie Vardy zum vierten Mal als Torschütze aus.
56
16:15
Tooor für England, 1:1 durch Jamie Vardy
Da ist der Ausgleich! die Engländer probieren es erst von rechts und dann von links. Daniel Sturridge flankt in die Mitte. Die Waliser bekommen das Kunstleder nicht weg, dass zu Jamie Vardy springt, der aus vier Metern mit dem rechten Fuß vollendet. Der gerade eingewechselte Stürmer steht eigentlich im Abseits, doch der Ball kommt von Ashley Williams, dem walisischen Kapitän. Korrekter Treffer!
55
16:14
Wayne Rooney kommt im Sechzener zum Abschluss. Überlegt visiert der Skipper das rechte untere Eck an. Wayne Hennessey streckt sich nach Kräften und pariert erfolgreich.
55
16:13
Überraschend zieht Aaron Ramsey aus der Distanz volley mit dem rechten Fuß ab. Joe Hart fängt den Ball sicher.
54
16:12
Ein sprudelnder Quell von Ideen hat die Engländer noch immer nicht heimgesucht. Zumindest wirkt ihr Spiel jetzt eine Spur druckvoller. Das allein aber wird nicht reichen.
52
16:10
Bereits jetzt nutzen die Dragons jede Gelegenheit, um Zeit von der Uhr zu nehmen. Einwürfe und Freistöße bieten sich hierfür nachweislich an.
50
16:09
Auf der anderen Seite gibt es für die Waliser keinen Grund, auch nur irgendetwas zu verändern. Das derzeitige Ergebnis würde sie vorzeitig ins Achtelfinale bringen.
48
16:07
Das abwartende englische Auftreten aus dem ersten Durchgang sollte wahrlich der Vergangenheit angehören. Die Three Lions müssen jetzt dringend etwas tun und mehr Engagement an den Tag legen.
47
16:05
Roy Hodgson also reagiert und bringt zwei neue Leute. Chris Coleman hingegen schickt seine Mannschaft personell unverändert in den zweiten Spielabschnitt.
46
16:04
Einwechslung bei England: Jamie Vardy
46
16:04
Auswechslung bei England: Harry Kane
46
16:04
Einwechslung bei England: Daniel Sturridge
46
16:03
Auswechslung bei England: Raheem Sterling
46
16:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
15:57
Halbzeitfazit:
Was die Zuschauer im Stade Bollaert-Delelis bis zur Pause zu sehen bekamen, gehört zum schlechtesten, was bei dieser EM bislang angeboten wurde. Das weitgehend statische Spiel ohne Tempo und Ideen langweilte das Publikum. Die Engländer hielten den Ball überwiegend in den eigenen Reihen, ließen aber kaum mal erkennen, etwas sinnvolles damit anstellen zu wollen. Einziger Ertrag waren die regelmäßigen Standards, die mit ganz wenigen Ausnahmen ebenfalls keine Gefahr heraufbeschwörten. Immerhin zwei nennenswerte Torchancen und einen nicht gegebenen Elfmeter erarbeiteten sich die Three Lions. Die Waliser zeigten überhaupt kein Interesse, irgendetwas zum Spiel beitragen zu wollen. Das Tor fiel aus dem Nichts und hatte Joe Hart im Tor der Engländer zu verantworten.
45
15:48
Ende 1. Halbzeit
45
15:48
Unterdessen läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Eine Minute gibt es noch oben drauf.
43
15:44
Für Gareth Bale ist es der zweite Treffer bei dieser Europameisterschaft - beide erzielte er per direktem Freistoß.
42
15:43
Tooor für Wales, 0:1 durch Gareth Bale
Nicht zu fassen. Gut 40 Minuten ist von Gareth Bale und seinen Teamkollegen nichts zu sehen. Doch den ersten Freistoß nutzt der Superstar von Real Madrid. Aus mehr als 30 Metern schießt der 26-Jährige direkt - zwar nicht sehr platziert und Joe Hart ist auch dran. Der englische Keeper muss den Ball eigentlich abwehren. Die Kugel jedoch rutscht über die Linie.
41
15:43
Von den Red Dragons war ewig nichts mehr in der Offensive zu sehen. Jetzt nimmt Gareth Bale mal wieder Anlauf, legt nach links hinaus zu Neil Taylor. Dessen Flankenversuch wird abgefangen - harmlos.
38
15:40
Die Sonne strahlt jetzt wieder ins Stade Bollaert-Delelis. Und auf dem Rasen spielt sich - passend dazu - tempoloser Sommerfußball ab. Allenfalls in den Zweikämpfen geht es hin und wieder forsch zur Sache.
36
15:38
Die zweite Torchance! Ecken und Freistöße arbeiten sich die Three Lions in Hülle und Fülle heraus. Und jetzt wird man endlich mal gefährlich. Die Hereingabe von Wayne Rooney von der rechten Seite köpft Chris Smalling aus etwa acht Metern um Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
32
15:34
Im Torraum bemüht sich Harry Kane um einen hohen Ball. Ihn bedrängen zwei Gegenspieler. Einer davon ist Ben Davies, dem die Kugel an die linke Hand springt. Eventuell könnte man eine unnatürliche Armhaltung bemängeln, Absicht ist das nicht. Da aber die Hand zum Ball geht, muss es wohl eigentlich einen Elfmeter geben.
30
15:31
Und hinsichtlich der Standards sind eher noch die Freistöße im Ansatz gefährlich. Wayne Rooney legt sich mal wieder den Ball zurecht. In diesem Fall landet seine Hereingabe aus dem rechten Halbfeld beim Gegner.
29
15:31
Die Waliser machen die Räume eng. Vor allem durch die Mitte geht nichts, da befinden sich zu viele Spieler. Über die Flügel wird kaum gespielt.
26
15:28
Den fälligen Freistoß aus dem linken Halbfeld tritt Wayne Rooney. Auf Höhe des zweiten Pfostens strebt Gary Cahill zum Kopfball. Dessen Verlängerung landet in den fangbereiten Armen von Wayne Hennessey.
25
15:28
Jetzt bringt Joe Ledley Danny Rose zu Fall. Zumindest sieht das Felix Brych so. Dem deutschen Referee entgeht, dass es sich um eine Schwalbe handelt.
24
15:26
Joe Hart darf mal einen Ball fangen. Der hohe und lange Ball von Aaron Ramsey stellt keine besondere Herausforderung für Englands Keeper dar.
22
15:24
Nach einem Foul von Joe Ledley an Dele Alli liegt der Ball in halbrechter Position zum Freistoß für England bereit. Harry Kane möchte das direkt machen. Eine gute Idee ist das angesichts der kläglichen Ausführung nicht.
21
15:23
Man bearbeitet sich zwischen den Strafräumen. Riskieren mag noch niemand etwas. Den Zuschauern also wird erst einmal eine Menge Geduld abverlangt.
18
15:19
Vielleicht hilft eine Standardsituation weiter. Wayne Rooney schreitet an der rechten Eckfahne zur Tat. Die Hereingabe des Kapitäns ist nicht schlecht. Allerdings landet sie direkt auf dem Fuß eines walisischen Verteidigers.
16
15:16
Tempo und Bewegung sind derzeit nicht im Spiel. Entsprechend leicht ist das für die Waliser zu verteidigen. Kontergelegenheiten ergeben sich für die Männer von Chris Coleman nicht.
13
15:15
Wayne Rooney probiert es aus der Distanz. Der Rechtsschuss beschwört keinerlei Gefahr herauf. Wayne Hennessey muss keinen Finger krümmen bei dem Ball, der weit an seinem Kasten vorbei fliegt.
12
15:14
Noch stellt sich die Begegnung recht offen dar. Optisch etwas mehr von der Partie haben allerdings die Engländer. Die Waliser reißen sich nicht darum, das Spiel zu machen.
10
15:11
Nun tritt Gareth Bale in Erscheinung. Links im Strafraum versucht es der Superstar mit Gewalt. Den Linksschuss blockt Gary Cahill entschlossen ab. Die anschließende Ecke bleibt ohne Ertrag.
9
15:11
Jetzt zeigen sich die Waliser erstmals etwas nachdrücklicher am gegnerischen Sechzehner. Eine Abschlusshandlung allerdings bleibt aus.
7
15:09
Großchance für Sterling! Adam Lallana wird über halbrechts in den freien Raum geschickt. Der kluge Pass in die Mitte folgt. Etwa sieben Meter vor dem Tor rutscht Raheem Sterling in die Hereingabe und befördert die Kugel mit links über den Querbalken.
5
15:08
Nun dürfen die Waliser ihren ersten Eckstoß treten. Aaron Ramsey tut das von der linken Seite. Doch auch die englische Abwehr zeigt sich auf der Höhe und klärt ohne Probleme.
4
15:05
Es gibt die erste Ecke der Begegnung. Wayne Rooney bringt den Ball von der rechten Seite herein, findet aber nur einen walisischen Kopf. Darüber hinaus wird jeder Kontakt gegnerischer Spieler dazu genutzt, Nettigkeiten oder Härte auszutauschen - so wie bei Dele Alli und Aaron Ramsey.
3
15:04
England nimmt das Heft sofort in die Hand. Nachdem sich die walisische Defensive um Ashley Williams gleich zu Beginn etwas wackelig zeigte, ist man nun darauf bedacht, Ordnung rein zu bringen. Das gelingt schnell, wie das ratlose Suchen der Engländer nach einer Lücke beweist.
2
15:03
Der Himmel über Lens zeigt sich bei Temperaturen unter 20 Grad wie überall zuletzt in Frankreich bewölkt. Zwischen den Wolken immerhin blinzelt aber mal wieder die Sonne hervor. Derzeit ist es trocken, dennoch steht zu befürchten, dass es im Spielverlauf Niederschläge geben kann. Der Rasen präsentiert sich in hervorragender Verfassung und auf den Rängen des Stade Bollaert-Delelis haben sich etwa 35.000 Zuschauer eingefunden.
1
15:02
Spielbeginn
15:01
Die Melodien sind verklungen, die Mannschaftsfotos geschossen. Nun treffen sich die Spielführer Wayne Rooney und Ashley Williams zur Platzwahl. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Waliser den Ball und dürfen anstoßen.
15:01
Inzwischen haben die Mannschaften den Rasen betreten und Aufstellung genommen für den offiziellen Teil. Es wird feierlich, die Nationalhymnen erklingen. Spieler und Fans stimmen gewaltig mit ein.
15:01
Lange hat sich Dr. Felix Brych gedulden müssen, doch nun bekommt der deutsche Referee seinen ersten Einsatz bei dieser EM. Der 40-jährige FIFA-Schiedsrichter ist zusammen mit Mark Borsch und Stefan Lupp an den Seitenlinien sowie den zusätzlichen Assistenten Bastian Dankert und Marco Fritz im Einsatz.
15:01
Unter Zugzwang stehen die Engländer in jedem Fall. Das eigene Punktekonto sollte dringend Zuwachs bekommen – am besten in dreifacher Ausführung, zum einen um den ungeliebten kleinen Nachbarn ruhig zu stellen und zum anderen um nicht alles Wohl und Wehe von einem Sieg im letzten Spiel abhängig zu machen. Die Waliser dagegen könnten heute mit einem Erfolg vorzeitig ins Achtelfinale einziehen.
14:36
Die englischen Medien jedoch sind immer für martialische Formulierungen gut, die nach unserem Empfinden hin und wieder etwas übers Ziel hinausschießen. Mit der "Battle of Britan" aber bewegt man sich im Rahmen und hat dennoch zugleich den so gern herangezogenen historischen Bezug.
14:32
Diese Aussage fand Roy Hodgson respektlos. Und Wayne Rooney betonte, sehr wohl ein stolzer Engländer zu sein. Mehr Öl wurde von englischer Seite nicht ins Feuer gegossen. Der walisische Trainer Chris Coleman hingegen gibt auf derlei Scharmützel ohnehin wenig: Dieses ganze Blabla bedeute ihm gar nichts.
14:24
In England spricht man von einem Bruderduell, doch gleichberechtigt sollten die Waliser doch bitte nicht sein. Der kleine Bruder allerdings ist aufmüpfig. Gareth Bale vertritt doch tatsächlich die Meinung, keiner der Engländer wäre gut genug, um in seiner Mannschaft zu spielen. Und den größeren Nationalstolz hätten die Waliser ohnehin.
14:15
Die Ausgangssituation stellt sich ungewohnt dar. Wales führt die Tabelle der Gruppe B nach dem Auftaktsieg gegen die Slowakei an. Für die Engländer reichte es aufgrund des späten Ausgleichstreffers der Russen lediglich zu einem Punkt. Diese verschobenen Kräfteverhältnisse gilt es für die Three Lions wieder geradezurücken.
13:59
Roy Hodgson schickt seine Elf im Vergleich zum Auftaktspiel personell unverändert auf den Rasen. Sein Gegenüber Chris Coleman nimmt drei Umstellungen vor. Wayne Hennessey ist wieder fit und rückt für Danny Ward zwischen die Pfosten. Darüber hinaus darf der Siegtorschütze vom Slowakeispiel beginnen, Hal Robson-Kanu ersetzt Jonathan Williams. Noch wichtiger erscheint die Rückkehr von Joe Ledley – nur fünf Wochen nach einem Wadenbeinbruch. Gegen die Slowakei wurde der Mittelfeldspieler bereits für 20 Minuten eingewechselt, heute spielt er von Beginn an.
11:05
Die Waliser dürften bis in die Haarspitzen motiviert sein, dem großen Nachbarn in die EM-Suppe zu spucken. Die jüngste Bilanz kann den Fans des Außenseiters aber kaum Hoffnung auf eine Sensation vermitteln. Die letzten vier Duelle gewann England jeweils ohne Gegentor, der letzte Sieg der Waliser datiert aus dem Mai 1984. Mark Hughes war damals der Schütze des einzigen Tores.
10:54
Hallo und herzlich willkommen zum innerbritischen Kräftemessen zwischen England und Wales.

England

England Herren
vollst. Name
The Football Association
Stadt
London W1D 4FA
Farben
weiß-dunkelblau
Gegründet
26.10.1863
Stadion
Wembley Stadium
Kapazität
90.000

Wales

Wales Herren
vollst. Name
The Football Association of Wales Ltd.
Stadt
Cardiff
Farben
rot
Gegründet
02.02.1876
Stadion
Millennium
Kapazität
74.500