3. Spieltag Gruppe C
21.06.2016 18:00
Beendet
Ukraine
Ukraine
0:1
Polen
Polen
0:0
  • Jakub Błaszczykowski
    Błaszczykowski
    54.
    Linksschuss
Stadion
Vélodrome
Zuschauer
58.874
Schiedsrichter
Svein Moen

Liveticker

90
19:57
Fazit
Mit dem denkbar knappsten Ergebnis schlägt Polen den ehemaligen Co-EM-Gastgeber aus der Ukraine im letzten Gruppenspiel, 1:0 heißt es am Ende ziemlich glücklich. Es war der abgeschlagene Tabellenletzte aus der Ukraine, der das Spiel nach rasanten ersten fünf Minuten der Polen dominierte und auch im zweiten Abschnitt immer wieder zu guten Abschlüssen kam - nur das Tor wollte ebenso nicht fallen wie in den letzten fünf EM-Spielen der Gelb-Blauen. Polen setzt sich heute also mit der einzigen Offensivaktion des zweiten Durchgangs durch und zieht damit hinter Deutschland als Zweiter ins Achtelfinale ein, wo sie nun auf die Schweiz treffen - ein Gegner, der auch aus polnischer Sicht durchaus schlagbar sein kann, das Viertelfinale winkt also bereits aus der Entfernung für unseren Nachbarn.
90
19:51
Spielende
90
19:50
Die letzten beiden Wechsel nehmen nochmal Zeit von der Uhr, das war's in Marseille!
90
19:49
Einwechslung bei Polen: Filip Starzyński
90
19:49
Auswechslung bei Polen: Arkadiusz Milik
90
19:49
Einwechslung bei Ukraine: Anatoliy Tymoshchuk
90
19:49
Auswechslung bei Ukraine: Roman Zozulya
90
19:48
Eine weitere technisch anspruchsvolle Kombination der Ukrainer über die linke Seite - sie hätten bei dieser EM viel mehr aus ihren Möglichkeiten machen können, vielleicht gar müssen.
90
19:47
Drei Minuten Nachspielzeit gibt's oben drauf - die Polen sind so gut wie sicher durch und wissen das auch, viel investieren sie nicht mehr.
89
19:46
Die Ukrainer wirken wie schon das gesamte Spiel über druckvoll, aktiv und kurz vor einem Treffer. Aber eben nur kurz davor - und das ist das Problem der Gelb-Blauen, die seit fünf EM-Partien ohne Tor sind.
86
19:43
Wieder gut durch den Strafraum kombiniert, diesmal von Butko, Konoplyanka und Zozulya, doch wieder scheitert der Abschluss an einem blockenden Polen. Das Torschussverhältnis von 19:9 spricht Bände.
83
19:39
Starker Schuss von Rotan! Der Kapitän bekommt die Kugel nach einer weiteren agilen Einzelaktion Konoplyankas, zieht aus gut 20 Metern flach in die rechte Ecke ab, doch Fabiański kann sich mit einer ordentlichen Parade auszeichnen.
81
19:38
Knapp vorbei! Fedetskiy ist auf rechts mit aufgerückt und kann an der Grundlinie eine feine Flanke aufs Parkett legen, die Zozulya in der Mitte fast im Nach-hinten-fallen mit dem Schädel in die rechte Ecke köpft und nur knapp scheitert.
79
19:36
Die Kräfte der Gelben lassen mehr und mehr nach, die Aktionen verlieren an Präzision. Konoplyanka versucht es nochmal mit einem entschlossenen Lauf von links in die Mitte, bleibt aber mit seinem Pass in die Schnittstelle hängen.
76
19:32
Guter Kopfball von Milik! Grosicki tritt gleich nach seiner Einwechslung einen Standard von der linken Seite perfekt auf den Kopf von Milik, der aus dieser Situation mehr machen kann als das Leder weit rechts vorbei zu köpfen - schlechtes Timing!
74
19:30
Die Ukraine wechselt zum ersten Mal: Der heute erneut sehr auffällige 19-jährige Spielmacher Zinchenko geht vom Rasen - er ist sicherlich einer der Gewinner der EM bei den Ukrainern. Kovalenko kommt herein.
73
19:29
Einwechslung bei Ukraine: Viktor Kovalenko
73
19:29
Auswechslung bei Ukraine: Oleksandr Zinchenko
72
19:28
Für den aktiven Kapustka kommt Frankreich-Legionär Grosicki auf den Rasen - eine weitere gefährliche Alternative für die linke Außenbahn, der eine ganz starke Spielzeit bei Stade Rennes hinter sich hat.
71
19:27
Einwechslung bei Polen: Kamil Grosicki
71
19:27
Auswechslung bei Polen: Bartosz Kapustka
67
19:23
Polen zieht sich nun wieder weiter zurück und lauert nun auf Konter, um den Deckel endgültig draufzusetzen. Die Ukraine hat sich daran gewöhnt, das Spiel heute zu machen, kann jedoch immer weniger gefährliche Situationen heraufbeschwören. Es könnte nun auch eine Kraftfrage werden.
64
19:21
Die Gelben scheinen sich nach kurzem Schütteln wieder aufzuraffen und erneut den Weg nach vorne zu suchen, um endlich das erste Turniertor zu erzielen. Verdient hätten sie es allemal.
62
19:18
Schöne Kombination! Konoplyanka leitet die Situation mit einer Flanke auf Zinchenko selbst ein, der 19-jährige legt mit dem Kopf auf Yarmolenko ab, der wieder die Nummer 10 der Ukraine findet, dessen Fernschuss allerdings klar über den Kasten fliegt.
60
19:16
Gelbe Karte für Bartosz Kapustka (Polen)
Der Youngster sieht nach einem Foul im Mittelfeld zurecht den Gelben Karton, muss damit aber im Achtelfinale zusehen, es war seine zweite in diesem Turnier.
59
19:16
Plötzlich ist Polen obenauf und kombiniert sich gleich viel sicherer durch das Mittelfeld. Damit hat Polen zu seinem westlichen Nachbarland aufgeschlossen, liegt allerdings noch ein Tor hinter der DFB-Elf auf Platz zwei.
56
19:14
Kapustka legt fast nach! Lewandowski sieht mit einem starken Pass den Jungspund auf der linken Seite, der bis in den Strafraum durchstartet, dort jedoch mit links den Einschlag in die kurze Ecke verpasst und nur das Außennetz trifft, da hat Pyatov die Ecke gut zugemacht.
54
19:10
Tooor für Polen, 0:1 durch Jakub Błaszczykowski
Die glückliche Führung für die Rot-Weißen! Eine kurz gespielte Ecke passt Milik von der rechten Seite in den Strafraum zum Ex-Dortmunder, der das auf engem Raum klasse macht, das Leder mit der Sohle in die Mitte streichelt, um von dort aus mit links aus der Drehung in die lange Ecke zu versenken. Viel zu halbherzig verteidigt!
52
19:08
Polen versucht nach dem Seitenwechsel ein wenig höher zu stehen um sich nicht mehr in die eigene Hälfte drängen zu lassen, kann aber bisher k noch keine weiteren Offensivaktionen vorweisen.
50
19:06
Guter Kopfball von Zinchenko! Der 19-jährige vom FC Ufa, der vom BVB und ManCity umworben sein soll, köpft trotz seiner eher geringen Größe eine Flanke von links schön in die rechte Ecke, scheitert aber doch um einen halben Meter am Gestänge.
48
19:05
Den Polen scheinen die Nerven ein wenig zu flattern: Einen Rückpass schlägt Fabiański mit einer Kerze an die Eckfahne...
46
19:01
Der Ball rollt wieder im Vélodrome. Polen-Coach Adam Nawałka reagiert und bringt für den blassen Zieliński Routinier Błaszczykowski für die rechte Außenbahn.
46
19:01
Einwechslung bei Polen: Jakub Błaszczykowski
46
19:01
Auswechslung bei Polen: Piotr Zieliński
46
19:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:50
Halbzeitfazit
Auch diese Partie der EURO 2016 zwischen der Ukraine und Polen geht torlos in die Pause. Wer gedacht hatte, dass die Ukrainer mit dem Kopf bereits wieder in der Heimat sind und halbherzig die letzte Pflichtaufgabe hinter sich bringen wollen, hat sich gewaltig getäuscht, denn es ist der abgeschlagene Tabellenletzte, der hier das Spiel zu weiten Teilen bestimmt und auch die besseren Möglichkeiten hat. Polen war nur in den ersten gut fünf Minuten präsent - danach hat sich das Team um den erneut unauffälligen Kapitän Lewandowski von den Gelb-Blauen einlullen und in die eigene Hälfte drängen lassen. Noch reicht dieser Punkt den Polen für Platz zwei, sollte aber in Paris noch etwas passieren und die Ukraine sich hier in Marseille belohnen, könnte sich diese Passivität noch rächen.
45
18:50
Von "Superstar" Andriy Yarmolenko ist heute um einiges mehr zu sehen als in den bisherigen Partien, er kommt mit seiner Antrittsschnelligkeit sowie dem genialen linken Fuß immer wieder durch und macht so Jędrzejczyk das Leben schwer.
45
18:45
Ende 1. Halbzeit
43
18:43
Die beiden neuen jungen Außenbahnspieler Kapustka und Zieliński kommen bei den Polen bislang noch überhaupt nicht zur Geltung, kaum ein Ball schickt die schnellen Außen mal an der Linie entlang - so ist's auch nicht leicht, auf sich aufmerksam zu machen.
40
18:40
Nun kommen die Gelben wieder über die linke Seite und den offensivfreudigen Linksverteidiger Butko, der das Ding an der Grundlinie fein flach hereinbringt, aber Konoplyanka scheint überrascht, dass er und nicht ein polnischer Verteidiger an den Ball kommt - so verspringt ihm die Kugel.
38
18:38
Gelbe Karte für Oleksandr Kucher (Ukraine)
Gelb für den neuen Innenverteidiger nach einem groben Einsteigen gegen Lewandowski im Mittelfeld.
37
18:36
Das Spiel findet nach wie vor größtenteils in der Hälfte der Polen statt. Angesichts dieser Bilder ist schwer zu glauben, dass die Ukraine inzwischen seit fünf EM-Spielen in Folge torlos ist.
35
18:35
Auch die Ukraine hat einen bis zwei Gänge zurückgeschaltet - logisch, dieses Tempo wie in den ersten Minuten kann nicht durchgehend gehalten werden. Polen scheint dies aber noch nicht in Offensivaktionen umwandeln zu können.
32
18:32
Deutschland führt nach einem Gomez-Tor mit 1:0 und scheint damit klar auf den Gruppensieg zuzusteuern. Polen hat hier große Probleme, überhaupt diesen Punkt über die Zeit zu bringen und scheint derzeit keine Konkurrenz für das DFB-Team.
30
18:30
Guter Schuss von Konoplyanka! Der Linksaußen zieht von seiner Seite nach Innen und schließt aus gut 20 Metern flach ab, verpasst den Kasten aber letztlich doch um einen Meter.
28
18:28
Nach der äußerst heißen Anfangsphase beruhigt sich das Spiel allmählich - Polen steht nun hinten dicht und möchte hier erstmal keineswegs in Rückstand geraten, schließlich reicht ihnen ein Punkt zum sicheren Weiterkommen.
25
18:25
Gelbe Karte für Ruslan Rotan (Ukraine)
Der Kapitän muss bei einem schnellen Gegenstoß der Polen taktisch foulen und tut das auch mit all seiner Erfahrung am Mittelkreis.
23
18:24
Weiterhin sind es aber die bereits Ausgeschiedenen, die hier mehr fürs Spiel machen und wie befreit wirken. Vielleicht hat die Häme aus dem Heimatland für ein Umdenken gesorgt - fußballerisch hätten es die Ukrainer ja durchaus drauf.
21
18:21
Endlich ist Polen mal wieder vor dem Kasten der Gelben zu sehen, aber Glik kommt bei einer Freistoßflanke von rechts nur noch mit dem Scheitel an den Ball - ungefährlich.
18
18:18
Yarmolenko verzieht! Der Rechtsaußen wird von der Mitte mit einem langen Ball auf Reisen geschickt, spielt seine Schnelligkeit aus und steht von rechts kommend frei vor Fabianski, verzieht aber beim Versuch, das Ding mit links in die lange Ecke zu schlenzen - ein Meter links vorbei.
16
18:17
War das ein Elfer? Butko macht über links gut Betrieb und spielt den Ball erneut von links herein, wo Yarmolenko in der Mitte zum Ball gehen will, dabei aber von Jodłowiec an den Füßen berührt wird, aber ob das für einen Strafstoß reicht?
13
18:14
Beide Teams kommen gut aus der Kabine, wobei die Gelben hier mehr und mehr die Initiative ergreifen. Polen muss aufpassen, hier nicht früh in Rückstand zu geraten, denn die Ukrainer scheinen von Abschenken nichts wissen zu wollen.
11
18:11
Gute Möglichkeit für die Ukrainer! Zinchenko beweist Auge und spielt den Ball perfekt in den Strafraum in den Lauf von Zozulya, dessen Abschluss zunächst noch von Glik geblockt wird - jedoch direkt vor die Füße von Yarmolenko, der allerdings mit seinem starken Linken abschließen will und dadurch Zeit verliert, Jędrzejczyk kann blocken und Fabiański den Ball aufnehmen.
8
18:08
Aber auch die Ukrainer verstecken sich nicht und konnten schon den ein oder anderen Ball an den Strafraum der Polen befördern, allerdings noch ohne Abschluss. Im Vergleich zu vielen anderen Spielen dieser EURO scheinen wir heute zwei offene Visiere begutachten zu dürfen!
6
18:05
Lewandowski hat trotz seiner immer noch beachtlichen Torquote seit inzwischen fünf Spielen nicht mehr für Polen getroffen - und auch heute scheint sich diese Serie bisher auszubauen. Es ist noch überhaupt nicht sein Turnier.
4
18:03
Lewandowski muss den machen! Milik spielt die Kugel diesmal von Links herein, die ukrainische Abwehr spekuliert vergeblich auf Abseits, sodass der Bayern-Stürmer in der Mitte nur noch sein Bein hinhalten muss, die Kugel aber deutlich zwei Meter drüber befördert - so einen kann ein Stürmer seiner Klasse auch versenken.
3
18:03
Erste Chance für Polen! Milik bekommt die Kugel auf der linken Seite in den Lauf gespielt, dringt in den Strafraum ein und schließt aus etwas spitzem Winkel ab, doch Pyatov zeigt seine Reaktionsfähigkeit und kann das Ding zur Seite abfälschen.
1
18:01
Der Ball rollt, Polen stößt mit der neuen Anstoßregel an! Die Rot-Weißen in entsprechenden Farben, heute mit weißen Trikot - die Ukraine wie gewohnt ganz in Gelb.
1
18:00
Spielbeginn
17:57
Unter der Leitung von Svein Moen aus Norwegen haben die Teams den Rasen betreten, gleich laufen die Hymen, dann kann es losgehen hier in Marseille!
17:47
Im Vorfeld der Partie hat der ukrainische Coach Mikhail Fomenko seinen Rücktritt nach der EM angekündigt und die Verantwortung für das klägliche Ausscheiden übernommen. Als Nachfolger brachte er allerdings auch gleich seinen bisherigen Assistenten Andriy Shevchenko ins Spiel - die offizielle Bestätigung seitens des Verbandes steht jedoch noch aus und wird erst nach der Rückkehr in die Heimat erfolgen.
17:39
Auch die Ukrainer wechseln für das letzte Gruppenspiel nochmal kräftig durch und können insgesamt fünf Änderungen im Vergleich zur Schmach gegen Nordirland vorweisen: Mit Butko und Kucher rücken zwei bisher noch nicht Berücksichtigte in die Startelf und sollen die bisher so schwache Defensive stabilisieren. Rulsan Rotan soll mit seinen 34 Lenzen Ruhe und Passsicherheit ins zentrale Mittelfeld bringen, während der 19-jährige Zinchenko sein Startelf-Debüt feiert und Explosivität ins Offensive Mittelfeld impfen soll. Vorne in der Sturmspitze beginnt heute wie schon gegen Deutschland Roman Zozulya, nachdem der Versuch mit Seleznyov gegen die Nordiren gründlich schief gegangen ist.
17:33
Aufseiten der Polen sehen wir heute vier Änderungen im Vergleich zum torlosen Remis gegen die DFB-Elf: Für Mączyński, Piszczek, Błaszczykowski und Grosicki kommen der gebürtige Brasilianer Cionek in die Innenverteidigung, Jodłowiec ins zentrale Mittelfeld sowie die beiden Jungspunde Zieliński und Kapustka auf die offensiven Außenbahnen. Vor allem letzterer hat sich mit seinen erst 19 Jahren bei dieser EURO als belebendes Element erwiesen und erhält heute seine Chance von Beginn an.
17:25
Unabhängig vom Ergebnis heute ist es für die Polen im Übrigen schon jetzt ein historisches Turnier. Nie zuvor in ihrer langen Verbandsgeschichte waren sie bei ihren zwei vorigen EM-Teilnahmen in der Lage gewesen, auch nur ein einziges Spiel zu gewinnen. Dieser Umstand ist seit dem Nordirland-Spiel Geschichte - nun gilt es, eine weitere historische Duftmarke zu setzen und erstmals die Gruppenphase zu überstehen. Dafür reicht ihnen bereits ein Punkt gegen die Ukraine, da Deutschland und Nordirland sich gegenseitig die Punkte im Parallelspiel wegnehmen.
17:15
Werden sich die Ukrainer nach dem vor allem in der Heimat als Schande empfundenen frühen Ausscheiden nochmal motivieren können gegen sicherlich angestachelte Polen? Zumindest vor dem Spiel war im ukrainischen Lager nochmal Aufbruchstimmung spürbar, Keeper Pyatov erklärte, es gehöre "zum Respekt vor sich selbst sowie den vielen aus der Heimat mitgereisten Fans dazu, heute nochmal eine gute Vorstellung abzuliefern und allen zu zeigen, dass wir viel besser sind, als es der Tabellenplatz aussagt."
17:08
Genau darauf werden die Polen auch spekulieren. Die Ukraine schenkt ab, gewährt dem Mitausträger der vergangenen EM einen höheren Sieg, während Nordirland der DFB-Elf einen harten Kampf bietet und sich wenn, dann nur möglichst knapp geschlagen gibt. Allerdings muss sich für dieses Szenario vor allem eins verbessern: Die polnische Offensive. Mit nur einem Treffer aus den ersten beiden Partien hat Polens Offensivabteilung noch mächtig Steigerungsbedarf - vor allem Weltklassestürmer Robert Lewandowski hat noch reichlich Luft nach oben. Sein Sturmpartner Milik von Ajax hat gegen Nordirland immerhin den bislang einzigen Treffer der Rot-Weißen erzielt.
17:08
Hallo und herzlich willkommen! Parallel zum Spiel der deutschen Elf gegen Nordirland kämpfen im Vélodrome von Marseille die Ukraine und die Auswahl Polens um die Plätze im Achtelfinale.
17:03
Diese Ergebnisse gehören allerdings der Vergangenheit an und scheinen für heutige Verhältnisse überholt. Schließlich ist die Ukraine als erstes Team dieses Turniers in Frankreich bereits nach nur zwei Partien ausgeschieden und mit null Punkten abgeschlagen auf dem letzten Tabellenrang. Polen hingegen ist nach dem Punktgewinn gegen Deutschland noch voll im Rennen und könnte mit einem hohen Sieg gegen den ausgeschiedenen Nachbarn sogar noch als Gruppenerster ins Achtelfinale einziehen.
16:20
Die beiden gemeinsamen Ausrichter der vergangenen Europameisterschaft sind sich zuletzt in der WM-Qualifikation für die Titelkämpfe in Brasilien 2014 über den Weg gelaufen. Damals gewann die Ukraine beide Duelle, in Polen mit 3:1 (Tore durch Yarmolenko, Gusev und Zozulya sowie Piszczek für Polen) und zu Hause mit 1:0 (Yarmolenko)

Ukraine

Ukraine Herren
vollst. Name
Football Federation of Ukraine
Stadt
Kyiv
Farben
blau-gelb
Gegründet
13.12.1991
Stadion
Olimpiyskyi
Kapazität
70.050

Polen

Polen Herren
vollst. Name
Polski Zwiazek Pilki noznej
Spitzname
Bialo-czerwoni
Stadt
Warszawa
Farben
weiß-rot
Gegründet
1919
Stadion
Śląski
Kapazität
47.246