3. Spieltag Gruppe D
21.06.2016 21:00
Beendet
Kroatien
Kroatien
2:1
Spanien
Spanien
1:1
  • Morata
    Morata
    7.
    Linksschuss
  • Nikola Kalinić
    Kalinić
    45.
    Rechtsschuss
  • Ivan Perišić
    Perišić
    87.
    Linksschuss
Stadion
Matmut Atlantique
Zuschauer
37.245
Schiedsrichter
Björn Kuipers

Liveticker

90
22:58
Fazit:
Kroatien schlägt Spanien mit 2:1 und schließt die Gruppe D überraschend als Erster ab! Die Mannschaft von Ante Čačić erwischte einen schwierigen Start in den zweiten Durchgang, denn die Iberer waren nach der Pausenansprache gewillt, das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen. Mit einer laufstarken Verteidigungsleistung konnte Spanien jedoch relativ weit vom eigenen Kasten gehalten werden. Sergio Ramos bekam nach einem möglichen Foulspiel von Vrsaljko an David Silva dennoch die Chance, per Strafstoß für die erneute spanische Führung zu sorgen. Er scheiterte jedoch an Subašić. Kurz vor dem Ende machte dann Ivan Perišić die kroatische Sensation perfekt, vollendete einen Konter in die flache kurze Ecke. Es ist ein großer Abend für den kroatischen Fußball - und das ohne den verletzten Luka Modrić! Spanien verliert damit erstmals seit 2004 eine EM-Partie und trifft damit im Achtelfinale am kommenden Montag im Stade de France auf Italien. Kroatien spielt bereits am Samstag in Lens, kennt seinen Gegner aber noch nicht. Einen schönen Abend noch!
90
22:52
Spielende
90
22:51
David Silva mit der großen Chance! Der City-Akteur dribbelt sich mit der letzten Aktion aus dem Zentrum auf die linke Strafraumseite. Er schließt aus spitzem Winkel ab, hat die lange Ecke im Visier. Ćorluka kann einen Meter vor der Linie retten. Dann ist Schluss!
90
22:51
Um an der Uhr zu drehen, nimmt Ante Čačić seine letzten beiden Wechsel vor.
90
22:51
Einwechslung bei Kroatien -> Andrej Kramarić
90
22:51
Auswechslung bei Kroatien -> Ivan Perišić
90
22:50
Die letzten Sekunden laufen. Spanien wirft alles nach vorne...
90
22:49
Einwechslung bei Kroatien -> Duje Čop
90
22:49
Auswechslung bei Kroatien -> Marko Pjaca
90
22:48
Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten! Kann Spanien noch einmal antworten? Plötzlich droht nicht nur Gruppenplatz zwei, sondern auch ein Achtelfinale gegen Italien!
88
22:45
Gelbe Karte für Ivan Perišić (Kroatien)
Der Torschütze hat sich sein Trikot ausgezogen. Dies führt zwangsläufig zu einer Verwarnung.
87
22:44
Tooor für Kroatien, 2:1 durch Ivan Perišić
Kroatien kann das Spiel tatsächlich noch drehen! Es ist ein schneller Gegenstoß, der der Čačić den möglichen Siegtreffer einbringt. Nach einem Anspiel aus der eigenen Hälfte treibt Kalinić das Spielgerät nach vorne und spielt dann steil auf die linke Strafraumseite zu Perišić.Er erwischt De Gea mit seinem flachen Linksschuss auf die kurze Ecke auf dem falschen Fuß und darf dann zum Jubeln abdrehen.
84
22:41
Einwechslung bei Spanien -> Thiago
84
22:41
Auswechslung bei Spanien -> Cesc Fàbregas
83
22:40
Kroatien hat nichts zu verlieren, schließlich hat die Türkei gegen Tschechien mittlerweile das 2:0 nachgelegt. Entweder gewinnt man diese Partie oder trifft zum Start der K.o.-Phase auf die italienische Auswahl. Das dürfte doch noch die letzten Kräfte freisetzen...
82
22:38
Einwechslung bei Kroatien -> Mateo Kovačić
82
22:38
Auswechslung bei Kroatien -> Marko Rog
81
22:37
Ćorluka muss im eigenen Strafraum behandelt werden. Der Innenverteidiger, der seinen Kopfverband in Halbzeit zwei abgelegt hat, geht erst einmal mit den medizinischen Verantwortlichen vom Feld, scheint aber nicht ausgewechselt werden zu müssen.
78
22:34
Spanien wirkt defensiv nicht immer sattelfest, zeigt sich durchaus anfällig für einen weiteren Gegentreffer. Die Iberer bleiben allerdings offensiv eingestellt, wollen die Kugel fern vom eigenen Kasten halten. Es ist eine sehr intensive Schlussphase!
75
22:33
Eine Viertelstunde vor dem Ende ist der erste Platz in Gruppe D für Kroatien also weiterhin nur ein Tor entfernt. Spaniens Erfolglosigkeit vom Punkt hat übrigens eine Vorgeschichte: Vier der letzten sieben Strafstöße wurden nicht verwandelt.
72
22:28
Elfmeter verschossen von Sergio Ramos, Spanien
Ramos führt wuchtig, aber unplatziert aus und scheitert an Subašić! Der kroatische Keeper befindet sich bei seiner Parade mit der linken Hand weit vor der Linie. Genau genommen hätte der Elfmeter wiederholt werden müssen. So ist der Jubel groß bei der Čačić-Truppe!
70
22:26
Gelbe Karte für Darijo Srna (Kroatien)
Ebenfalls verwarnt wird Darijo Srna, der sich lautstark über die Entscheidung beschwert.
70
22:26
Gelbe Karte für Šime Vrsaljko (Kroatien)
Der Verursacher sieht für ein vom Schiedsrichter erkanntes Foulspiel die Gelbe Karte.
70
22:26
Es gibt Strafstoß für Spanien! Nach Iniestas Flanke aus dem linken Halbraum soll Vrsaljko David Silva in die Hacken gelaufen sein. Eine harte Entscheidung gegen die Kroaten!
68
22:24
Ramos nickt am langen Pfosten vorbei! Der Madrilene darf ein zweites Mal freistehend am ersten Pfosten auf das kroatische Gehäuse nicken. Sein Aufsetzer aus etwa sechs Metern verpasst das Aluminium denkbar knapp. Subašić wäre chancenlos gewesen.
67
22:24
Der Mann mit den drei Turniertoren verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend und wird positionsgetreu durch Aduriz ersetzt. Morata wird in der K.o.-Phase sicherlich eine Schlüsselrolle für den Titelverteidiger spielen.
67
22:23
Einwechslung bei Spanien -> Aduriz
67
22:23
Auswechslung bei Spanien -> Morata
64
22:20
War das ein strafstoßwürdiger Kontakt? Pjaca kann das Spielgerät auf der rechten Sechzehnerseite behauptet, will sich in Richtung De Gea dribbeln. Sergio Ramos geht beherzt dazwischen und stoppt das Vorhaben mit einem riskanten Einsteigen. Dem Unparteiischen reicht dies nicht für einen Elfmeterpfiff.
61
22:18
Del Bosque stärkt das Mittelfeld durch die Hereinnahe von Bruno Soriano, der den Offensiven Nolito ersetzt. Trotz der nun vorhandenen Dominanz der Spanier haben die letzten Minuten gezeigt, dass Kroatien per Konter sehr gefährlich werden kann.
60
22:16
Einwechslung bei Spanien -> Bruno Soriano
60
22:16
Auswechslung bei Spanien -> Nolito
57
22:14
Auf der Gegenseite hat Jedvaj die Chance! De Gea kommt nach einer Hereingabe von der rechten Außenbahn zwar mit der rechten Hand an den Ball, kann ihn aber nicht sichern. Jedvaj fällt die Kugel 14 Metern vor dem Kasten vor die Füße. Er bleibt mit seinem Rechtsschuss am United-Keeper hängen. Pjaca will daraufhin per Fallrückzieher verwandelt, verfehlt den rechten Pfosten aber deutlich.
54
22:11
Spanien spielt sich in einen kleinen Passrausch, an dessen Ende Jordi Albas flaches Anspiel von links in das Zentrum steht. Bevor Morata abschließen kann, kommt Jedvaj an die Kugel und bereinigt die Situation. Die erneute spanische Führung liegt in der Luft!
51
22:07
Offensichtlich hat Vicente Del Bosque in der Pause gefordert, dass seine Mannschaft das Heft des Handelns wieder in die Hand nehmen soll. Sie belagert das letzte Felddrittel nach Wiederbeginn und ist auf der Suche nach der Lücke im gegnerischen Abwehrverbund.
48
22:05
Juanfran setzt die erste Duftmarke des zweiten Abschnitts. Nach einer flachen Verlagerung von David Silva auf die rechte Sechzehnerseite schließt der Außenverteidiger aus 16 Metern direkt ab. Er ballert das Leder weit über das Gehäuse von Subašić.
47
22:04
Beide Trainer haben auf personelle Änderungen in der Pause verzichtet. Mit Andrej Kramarić und Mario Mandžukić hat Kroatiens Coach Ante Čačić gleich zwei Angreifer in der Hinterhand, die Bundsligafans bekannt sind.
46
22:02
Willkommen zurück zum Wiederbeginn in Bordeaux! Spaniens fehlende Ernsthaftigkeit lässt die kroatische Auswahl auf den Gruppensieg hoffen. Wenn die Čačić-Truppe ihre Intensität aufrechterhalten kann und der Titelverteidiger auch weiterhin nur vereinzelt zu temporeichen Angriffen kommt, kann sie Italien im Achtelfinale möglicherweise vermeiden. Ein Absacken auf den dritten Platz ist momentan übrigens unwahrscheinlich: Die Türkei liegt auch zur Pause noch mit 1:0 gegen Tschechien vorne.
46
22:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:54
Tooor für Kroatien, 1:1 durch Nikola Kalinić
Kroatien gleich in der letzten regulären Minute der ersten Halbzeit aus! Perišić legt sich das Spielgerät an der linken Grundlinie auf den rechten Fuß, flankt auf den ersten Pfosten. Dort hat Kalinić einen kleinen Vorsprung vor Sergio Ramos und trifft aus gut fünf Metern mit dem rechten Innenrist in die linke Ecke.
45
21:51
Halbzeitfazit:
1:1 heißt es nach 45 Minuten zwischen Kroatien und Spanien, die um den ersten Platz in Gruppe D kämpfen. Die Mannschaft von Ante Čačić begann mutig und störte den gegnerischen Aufbau wirkungsvoll. Der frühe Führungstreffer gelang dennoch dem Favoriten: Morata vollendete einen tollen Angriff über David Silva und Cesc Fàbregas in Minute sieben zu seinem dritten Turniertreffer. In der Folge ruhten sich die Iberer auf dem Vorsprung aus, setzten den Widersacher nur selten dauerhaft unter Druck. Die kroatische Auswahl kam dann kurz vor der Pause nicht unverdient durch Kalinić zum Ausgleichstor. Der Gruppensieg ist für die Karierten aktuell nur einen Treffer entfernt. Wir freuen uns auf einen spannenden zweiten Durchgang, bis gleich!
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
44
21:44
Moratas erster Kontakt verhindert eine Großchance! Fàbregas leitet ein flaches Anspiel im Zentrum vor dem Strafraum wunderbar auf den Juve-Angreifer weiter, der vollkommen blank vor Subašić auftaucht. Bei der Annahme verspringt die Kugel, sodass sie der kroatische Keeper aufnehmen kann.
42
21:42
Sergio Ramos erreicht zwar Nolitos Eckballflanke von der rechten Fahne. Der aufgerückte Innenverteidiger hat am ersten Pfostne auch sehr viel Platz, bringt aber keinen sauberen Kopfstoß zustande. Das Leder fliegt weit am linken Pfosten vorbei.
39
21:40
Srna sucht Perišić! Der kroatische Rechtsverteidiger flankt von der rechten Grundlinie auf den zweiten Pfosten. Dort setzt sich der ehemalige Dortmunder im Luftkampf gegen Juanfran durch. Er nickt gegen die Laufrichtung von De Gea aus gut acht Metern knapp über den rechten Winkel.
38
21:39
Vicente Del Bosque hat zwar nicht rotiert, doch durch den frühen Führungstreffer können die elf spanischen Akteure dennoch ein paar Kräfte sparen. Ungewohnterweise lassen sie das Spiel auf sich zukommen und nehmen das Geschehen nur in kurzen Phasen in die eigene Hand.
35
21:35
Morata bekommt von Referee Kuipers eine letzte Ermahnung, nachdem er Jedvajs Trikot einem Textiltest unterzogen hat. Der Leverkusener spielt heute übrigens nicht auf der rechten Abwehrseite, sondern muss sich als Innenverteidiger beweisen.
32
21:33
Kroatien hat eine recht hohe Ballbesitzquote, weiß gegen eine geordnete Defensive der Iberer aber wenig anzufangen. Mit flachen Kombinationen können die Mannen von Ante Čačić kaum etwas anrichten. Es sind eher hohe Hereingaben, die Sergio Ramos und Co. vor Probleme stellen.
29
21:29
Gelbe Karte für Marko Rog (Kroatien)
Rog will den spanischen Aufbau unter Druck setzen. Er schafft es gegen Cesc Fàbregas aber nicht mit sauberen Mitteln, ihm das Leder abzunehmen. Er fährt ihm seitlich in die Parade. Deshalb ist die erste Gelbe Karte des Abends fällig.
28
21:27
Nolito macht ein zweites Mal auf sich aufmerksam! Nach David Silvas Dribbling an die rechte Grundlinie und der Ablage von Cesc Fàbregas zieht er aus gut 13 Metern ab, hat dabei sehr wenig Platz. Der abgefälschte Versuch rauscht nicht weit am rechten Pfosten vorbei.
26
21:26
... David Silva tritt selbst an. Sein gefühlvoller Schuss mit dem linken Innenrist ist zu niedrig angesetzt und bleibt in der blauen Mauer hängen.
25
21:26
Pjaca schubst David Silva im zentralen Bereich vor dem eigenen Sechzehner zu Boden. Spanien bekommt einen Freistoß in bester Lage für eine direkte Ausführung zugesprochen...
23
21:23
David Silva mit dem Aufsetzer! Der City-Akteur wird bei seinem Solo auf halblinks nicht ordentlich attackiert. Er holt aus vollem Lauf und gut 24 Metern zu einem Schuss mit dem linken Spann aus. Kurz vor Keeper Subašić kommt es zu einem Bodenkontakt. Der Schlussmann lässt die Kugel nach vorne abprallen. Seine Vorderleute können daraufhin klären.
20
21:22
Die Mannschaft von Vicente Del Bosque leistet sich immer wieder krasse Aussetzer im Passspiel, die sonst nur selten zu beobachten sind. Sie scheint sich sehr sicher zu sein, die Gruppe als Erster abschließen zu können. Es wäre alles andere als unverdient, hätte Kroatien den Ausgleich geschafft.
17
21:17
Kroatien agiert weiterhin sehr riskant, hat sich durch diese Herangehensweise aber auch schon einige gute Chancen erarbeitet. Im Vergleich zu den ersten beiden Partien ist die spanisch Auswahl oft in der eigenen Hälfte gefordert, hat im Vorwärtsgang gleichzeitig deutlich mehr Platz.
14
21:15
Rakitić trifft das Aluminium gleich zweimal! Erneut geht Spanien defensiv nicht mit dem nötigen Ernst zur Sache. Infolge eines Rückpasses von Juanfran lässt sich De Gea zu viel Zeit mit der Weitergabe des Balles. Kalinić geht dazwischen und erobert die Kugel. Rakitić packt einen Lupfer vom rechten Strafraumeck aus, der zunächst die Latte, dann den linken Innenpfosten und schließlich den Rücken von Piqué berührt.
13
21:13
Kalinić scheitert an De Gea! Sergio Ramos verliert die Kugel im Aufbau. Dadurch rennt der Angreifer aus Florenz unbedrängt in Richtung Innenverteidigung und kann aus 20 Metern ohne Gegenwehr abziehen. De Gea pariert in der halbrechten Ecke zur Seite.
12
21:12
In Lens hat es auch ein frühes Tor gegeben: Die Türkei liegt gegen Tschechien vorne. Der zweite Platz ist für Kroatien aktuell trotz des Rückstands also nicht in Gefahr. Alles deutet auf ein Achtelfinale gegen Italien hin.
9
21:09
Beinahe der schnelle zweite Treffer! Nach einer Freistoßflanke vom linken Flügel verlängert Nolito mit der rechten Fußspitze aus gut zehn Metern in Richtung langer Ecke. Subašić schaut hinterher und hat Glüc, dass das Leder die rechte Stange knapp verpasst.
7
21:07
Tooor für Spanien, 0:1 durch Morata
Das ist höchster Fußball-Genuss der Spanier! Im halbrechten Mittelfeld nehmen sie Fahrt auf. David Silva zieht nach innen und spielt plötzlich steil in den Sechzehner, genau in den Lauf von Cesc Fàbregas. Der lupft am herauslaufenden Subašić vorbei zu Morata, der aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten muss.
6
21:06
Auch der zweite Versuch des Abends gehört den Kroaten. Infolge eines langen Ball von der linken Außenbahn auf den Elfmeterpunkt klärt Sergio Ramos per Kopf unzureichend auf die rechte Strafraumseite. Der heranrauschende Srna feuert weit über den Kasten von De Gea.
5
21:05
Der Außenseiter attackiert früh, stört den gegnerischen Aufbau mit hohem Laufaufwand. Ein erster Ballgewinn kann verzeichnet werden, in dessen Folge Pjaca aus der zweiten Reihe abzieht. Der abgefälschte Ball wird sicher von De Gea aufgenommen.
3
21:02
Vicente Del Bosque entscheidet sich gegen eine kräfteschonende Rotation. Er schickt die elf Spieler ins Rennen, die auch gegen die Türkei beginnen durften. Dies erscheint sinnvoll, schließlich würde man im Falle einer Pleite schon im Achtelfinale auf Italien treffen. Möglicherweise will der 65-Jährige aber auch einfach nur sicherstellen, dass seine Stammakteure im Rhythmus bleiben.
2
21:01
Ante Čačić hat im Vergleich zum 2:2-Remis gegen die tschechische Auswahl gleich fünf Änderungen vorgenommen. Er verzichtet nicht nur auf die angeschlagenen Luka Modrić und Mario Mandžukić; auch Ivan Strinić, Domagoj Vida und Marcelo Brozović nehmen zunächst auf der Bank Platz. In die Startelf rücken Šime Vrsaljko, Tin Jedvaj, Marko Rog, Marko Pjaca und Nikola Kalinić.
1
21:00
Kroatien oder Spanien – wer zieht als Gruppensieger ins Achtelfinale ein?
1
21:00
Spielbeginn
20:54
Soeben haben die Hauptdarsteller des Abends die Katakomben verlassen und den Rasen bei angenehmer Abendsonne betreten. Sie lauschen nun den Nationalhymnen.
20:44
UEFA-Schiedsrichterchef Pierluigi Collina hat Björn Kuipers angewiesen, sich um die Regeldurchsetzung des kroatisch-spanischen Kräftemessens zu kümmern. Der 43-jährige Supermarktbetreiber aus dem ostniederländischen Oldenzaal gehört zur europäischen Elite der Unparteiischen, war sowohl bei der EM vor vier Jahren als auch bei der WM 2014 im Einsatz. Nach seinem persönlichen Turnierauftakt beim deutschen 0:0 gegen Polen wird er erneut von den Linienrichtern Sander van Roekel und Erwin Zeinstra unterstützt.
20:41
Die Karierten können recht entspannt in diese Partie gehen, schließlich stehen sie schon im Achtelfinale. Sollten sie nämlich noch von Tschechien überholt werden, wären sie mindestens viertbester Gruppendritter. Bei der fünften EM-Teilnahme hat es Kroatien zum dritten Mal in die K.o.-Phase geschafft - sowohl 1996 als auch 2008 scheiterte man im Viertelfinale.
20:33
Teile der kroatischen Anhängerschaft hingegen fielen am Freitag in St. Etienne negativ auf. Fans randalierten in der Schlussphase und provozierten eine vierminütige Spielunterbrechung. Hintergrund sind Streitigkeiten mit dem kroatischen Verband, dem die Übeltäter wohl bewusst schädigen wollten. Dies ist in finanzieller Hinsicht bereits gelungen: Die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union hat gestern eine Geldstrafe in Höhe von 100.000 Euro verhängt.
20:29
Kroatien wäre auch beinahe mit optimaler Ausbeute in die dritte Gruppenpartie gegangen. Gegen Tschechien führte die Auswahl von Coach Ante Čačić eine Viertelstunde vor dem Ende bereits mit 2:0, ehe sie noch zwei Gegentore kassierte und nur zu einem einfachen Punktgewinn kam. Dennoch gehört man nach dem vorherigen überzeugenden Sieg gegen die Türkei zu den positiven sportlichen Erscheinungen dieser Europameisterschaft.
20:25
Das erste Duell der beiden Nationen nach der Unabhängigkeit Kroatiens konnte das Balkanland 1994 mit 2:0 für sich entscheiden. Seither sind die Iberer in vier weiteren Spielen ungeschlagen. Vor vier Jahren, bei der EM in Polen und der Ukraine, trafen Spanien und Kroatien ebenfalls in der Gruppenphase aufeinander. Damals gewann der spätere Titelträger durch eine spätes Tor von Jesús Navas mit 1:0. Durch den glücklichen Sieg konnte das Team von Vicente Del Bosque den Gruppensieg einfahren, Kroaten schied als Gruppendritter aus.
20:22
"Wir haben unser erstes Ziel erreicht, das Achtelfinale. Und wir haben das Spiel fast 90 Minuten lang kontrolliert. Aber wir haben noch nichts erreicht", will sich der 65-jährige Übungsleiter Spaniens nicht zu euphorischen Aussagen hinreißen lassen. Sollte sein Team Gruppenplatz eins verteidigen, wird sie am Samstag in Lens in der ersten Knockoutrunde gegen einen Dritten antreten. Im Falle einer Pleite würde deutlich schwieriger werden: Italien wäre der Gegner am kommenden Montag im Stade de France.
20:15
Nachdem die Truppe von Vicente Del Bosque infolge der 0:1-Pleite im abschließenden Testspiel gegen Georgien mit gemischten Gefühlen nach Frankreich gereist war, arbeitete sich in der Favoritenliste der Buchmacher durch die ersten 180 Turnierminuten ganz nach oben. Während die restlichen Anwärter die ein oder andere Schwäche gezeigt haben, präsentiert sich die spanische Auswahl in fast allen Bereichen als titelfähig. Es scheint fast so, als hätte es die katastrophale WM in Brasilien nie gegeben.
20:10
Mussten die Iberer in ihrer ersten Begegnung gegen Tschechien noch bis in die absolute Schlussphase auf den Siegtreffer von Piqué warten, gelang ihnen vor vier Tagen gegen die Türkei ein sehr souveräner 3:0-Erfolg. Spätestens mit Moratas zweitem Tor kurz nach dem Seitenwechsel konnte es Spanien etwas ruhiger angehen lassen und Kräfte für die nächsten Aufgaben sparen. Gefeierter Akteur war Iniesta, der als Mittelpunkt des Angriffsspiel die Fäden in herausragender Art und Weise zog und bisher bester Spieler der Europameisterschaft sein dürfte.
20:05
In Gruppe D hat die spanische Auswahl einen Platz unter den besten 16 Mannschaften zwar schon sicher; Rang eins allerdings würde sie im Falle einer Niederlage noch abgeben müssen. Mit einem Sieg würde sie der erste EM-Teilnehmer der diesjährigen Ausgabe werden, der mit weißer Weste in die heiße Phase startet. Die bisher überzeugenden Leistungen lassen die spanischen Anhänger darauf hoffen, dass die Europameisterschaft zum dritten Mal hintereinander gewonnen werden kann. Kann das Team von Vicente Del Bosque heute und in der K.o.-Phase bestätigen?
20:00
Einen guten Abend aus Bordeaux! Im Matmut Atlantique stehen sich die Nationalteams aus Kroatien und Spanien gegenüber. Während der Titelverteidiger den Achtelfinaleinzug bereits am Freitagabend feiern konnte, gehören die Karierten nach den heutigen Ergebnissen aus Gruppe C in jedem Falle zu den Top 16.

Kroatien

Kroatien Herren
vollst. Name
Hrvatski Nogometni Savez
Stadt
Zagreb
Farben
rot-weiß-blau
Gegründet
13.06.1912
Stadion
Maksimir
Kapazität
38.079

Spanien

Spanien Herren
vollst. Name
Real Federación Española de Fútbol
Spitzname
La Roja
Stadt
Madrid
Farben
rot-blau
Gegründet
14.10.1909