Achtelfinale
26.06.2016 18:00
Beendet
Deutschland
Deutschland
3:0
Slowakei
Slowakei
2:0
  • Jérôme Boateng
    Boateng
    8.
    Rechtsschuss
  • Mario Gomez
    Gomez
    43.
    Linksschuss
  • Julian Draxler
    Draxler
    63.
    Rechtsschuss
Stadion
Stade Pierre Mauroy
Zuschauer
44.312
Schiedsrichter
Szymon Marciniak

Liveticker

90
19:57
Fazit:
Die deutsche Nationalmannschaft zieht ungefährdet in das Viertelfinale der Europameisterschaft ein. Sie bezwingt die Auswahl der Slowakei mit 3:0 und wird sich am Samstag mit Italien oder Spanien messen. Die in Durchgang eins gezeigte Leistung gehört zu den besten, die bisher in diesem Turnier beobachtet werden konnten. Die Mannschaft von Ján Kozák wurde an die Wand gespielt; man hätte schon früh sehr hoch führen können. Nach dem Seitenwechsel schaltet die Löw-Truppe einen Gang zurück, legte den endgültig entscheidenden dritten Treffer aber genau zum richtigen Zeitpunkt nach. Die DFB-Elf hat bewiesen, dass sie sich steigern kann, wenn sie es muss. Nun geht es in Bordeaux gegen einen der beiden Angstgegner der letzten zehn Jahre; nach diesem Auftritt wird Deutschland aber nicht als Außenseiter gegen Italien oder Spanien in das Viertelfinale starten. Einen schönen Abend noch!
90
19:49
Spielende
90
19:49
Gelbe Karte für Juraj Kucka (Slowakei)
Der Slowake mit der besten Chance sieht noch eine späte Gelbe Karte. Er kann Özil auf der rechten Abwehrseite nur regelwidrig stoppen.
90
19:48
Kroos beinahe mit dem 4:0! Nach einem schnellen Gegenstoß legt Müller von rechts quer in die Mitte. Der Madrilene läuft ein und schließt recht unplatziert ab. Kozáčik steht im Weg und wehrt zur Seite ab.
90
19:47
Der Nachschlag soll zwei Minuten betragen!
89
19:46
Hectors Flanke aus dem linken Strafraum ist etwas zu hoch angesetzt für Gomez, der mit einem weiteren Treffer alleiniger deutscher EM-Rekordtorschütze werden würde.
87
19:44
Der vor wenigen Augenblicken eingewechselte Saláta kann Podolskis halbhohe Hereingabe von der linken offensiven Seite so gerade eben vor Gomez retten. Die Slowakei ist ähnlich wie in Durchgang eins nur am eigenen Sechzehner gefordert.
86
19:43
... Özil sucht Höwedes, aber der Innenverteidiger kommt am ersten Pfosten nicht ganz heran. Deutschland ist nun doch noch hungrig auf den vierten Treffer.
85
19:42
Der erste EM-Treffer von Thomas Müller würde einen runden Abend in Lille aus deutscher Sicht natürlich abrunden - kommt der Münchner noch einmal in eine Abschlusssituation? Hector holt auf seiner linken Seite einen Eckball heraus...
84
19:41
Einwechslung bei Slowakei -> Kornel Saláta
84
19:41
Auswechslung bei Slowakei -> Norbert Gyömbér
81
19:39
Podolski scheitert nach Kroos' Flanke auf die linke Sechzehnerseite nach Annahme mit der Brust durch einen wuchtigen Linksschuss an Kozáčik. Der Unparteiische hat aber ohnehin auf Abseits entschieden. Eine ganz knappe Sache!
80
19:38
Die Slowakei ist heute chancenlos, war nie bereit für das Weiterkommen. Sie lässt sich in der Schlussphase aber nicht völlig hängen und kann die Höhe der Niederlage anscheinend in Grenzen halten. Nach der Pause ist eine klare Steigerung zu erkennen, die vom Gegner aber auch zugelassen wurde.
77
19:35
Auch Khedira wird sicherheitshalber ausgewechselt, schließlich schleppt er auch noch eine Gelbe Karte mit sich herum. Die Verwarnungen werden erst nach dem Viertelfinale gelöscht. Nun läuft nur noch Özil Gefahr, mit einer zweiten Gelben Karte im Viertelfinale aussetzen zu müssen.
76
19:33
Einwechslung bei Deutschland -> Bastian Schweinsteiger
76
19:33
Auswechslung bei Deutschland -> Sami Khedira
75
19:32
Es ist ein besseres Auslaufen, das die Löw-Truppe mittlerweile auf dem Rasen vollzieht. Der Gegner rennt hinterher und man selbst muss nicht mehr treffen. Das vierte Turniermatch der Deutschen läuft so, wie es sich alle Anhänger gewünscht haben.
73
19:30
Tatsächlich darf der Galatasaray-Akteur noch ein paar Minuten ran. Er ersetzt Draxler, der in der Offensive nach einem unauffälligem Beginn mit einer Vorlagen und einem Tor überzeugen konnte. Zudem ersetzt Höwedes Boateng, der im Falle einer Gelben Karte im Viertelfinale fehlen würde.
72
19:29
Einwechslung bei Deutschland -> Lukas Podolski
72
19:29
Auswechslung bei Deutschland -> Julian Draxler
71
19:28
Einwechslung bei Deutschland -> Benedikt Höwedes
71
19:28
Auswechslung bei Deutschland -> Jérôme Boateng
70
19:27
Zwanzig Minuten vor dem Abpfiff feiern die DFB-Anhänger Lukas Podolski. Joachim Löw scheint in der Endphase noch ein paar Akteuren Einsatzzeiten zu geben, die bisher nur zusehen durften.
68
19:27
Hamšík befördert den fälligen Freistoß aus großer Distanz als Aufsetzer knapp am rechten Pfosten vorbei. Neuer wäre beinahe ein zweites Mal in diesem Match ernsthaft geprüft worden.
67
19:25
Gelbe Karte für Mats Hummels (Deutschland)
Hummels beschwert sich lautstark über die Verwarnung, dessen Ursache ein vermeintliches Foul gegen den gerade eingewechselten Šesták ist. Der Innenverteidiger hat ganz klar den Ball getroffen, bevor es einen leichten Kontakt gab. Die Karte ist tatsächlich nicht berechtigt.
66
19:23
Die La Ola schwappt durch das Stade Pierre-Mauroy. Die vielen deutschen Anhänger feiern den Einzug in das Viertelfinale, der ihnen jetzt nur noch im Falle eines slowakischen Fußballwunders zu nehmen ist. Trotz einer zurückhaltenden Leistung der Deutschen nach dem Seitenwechsel wird es hier nicht mehr spannend werden.
64
19:21
Einwechslung bei Slowakei -> Stanislav Šesták
64
19:21
Auswechslung bei Slowakei -> Michal Ďuriš
63
19:20
Tooor für Deutschland, 3:0 durch Julian Draxler
Nun darf Draxler auch selbst netzen! Kroos' Eckstoß von der rechten Fahne landet auf dem Schädel von Hummels, der allerdings eng von Greguš bewacht wird. Die Bogenlampe segelt vor die Füße des Wolfsburgers, der aus gut sieben Metern mit einem sehenswerten Seitfallzieher in die kurze Ecke trifft.
60
19:17
Nach einer guten Stunde muss die DFB-Auswahl aufpassen, dass sie nicht zu sehr auf die Bremse tritt und die Slowakei unnötig stark macht. Seit gut zehn Minuten hat sie ihr Angriffsspiel völlig eingestellt und reagiert nur noch auf die gegnerischen Vorstöße.
57
19:14
Das Kozák-Team hat in der Viertelstunde nach dem Seitenwechsel deutlich mehr Anteile als im gesamten ersten Durchgang. Škriniar holt im offensiven Zentrum mit einer Schwalbe gegen Draxler einen weiteren Freistoß heraus. Nach Ablage von Hamšík ballert Kucka diesen aus 27 Metern weit rechts am Kasten von Neuer vorbei.
54
19:12
... Hamšík will das Spielgerät aus gut 22 Metern im rechten Winkel unterbringen. Er setzt mit dem linken Innenrist etwas zu niedrig an, sodass Hummels mit dem Kopf herankommt und ins Toraus abfälscht. Fälschlicherweise entscheidet der polnische Referee auf Abstoß.
53
19:10
Kucka wird auf der halbrechten Angriffsseite von Hector zu Fall gebracht. Dadurch verursacht der Kölner einen Freistoß aus einer Lage, aus der es die Slowaken direkt probieren könnten...
52
19:09
Hat die aktive Regenerationsphase für das Viertelfinale am nächsten Samstag schon angefangen? Deutschland ist zwar weiterhin im Kontrolle bemüht, fährt das Tempo aber ein wenig herunter. Die Slowakei bekommt nun mehr Möglichkeiten, in Ruhe aufbauen zu können.
49
19:07
Kucka mit dem ersten Ausrufezeichen nach Wiederbeginn! Durch einen schnellen Gegenstoß über Rechtsaußen schafft es die Slowakei in das letzte Drittel. Hamšík wird mit einem hohem Ball von Hrošovský gesucht und gefunden. Der Superstar legt von der linken Strafraumseite ab für Kucka, der aus halbrechten 17 Metern abzieht. Er ballert direkt in die Arme von Neuer.
48
19:05
Während Ján Kozák mit der Hereinnahme von Ján Greguš für Vladimír Weiss einen ersten personellen Tausch vorgenommen hat, lässt Joachim Löw seine elf Akteure aus der Startelf vorerst auf dem Rasen.
46
19:03
Gelbe Karte für Joshua Kimmich (Deutschland)
Der Youngster zieht auf seiner rechten Abwehrseite nicht nur an der Hose von Hamšík, sondern blockiert das Rollen des Balles auch mit der rechten Hand. Hierfür sieht er die erste Gelbe Karte des Spiels. Sie hat keine Folgen für das Viertelfinale.
46
19:03
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Stade Pierre-Mauroy! Die Slowakei hat eine ernüchternde Dreiviertelstunde hinter sich, hätte es aber beinahe trotzdem geschafft, für den Ausgleich zu sorgen. Mit dem wenig später folgenden zweiten Gegentreffer ist schon eine Vorentscheidung gefallen. Deutschland zeigt eine große Spielfreude, meist werden gerade die Vorlagengeber im Mittelfeld von der Repre allerdings auch überhaupt nicht unter Druck gesetzt. Viel spricht dafür, dass die DFB-Elf mit großer Souveränität in das Viertelfinale einzieht.
46
19:02
Einwechslung bei Slowakei -> Ján Greguš
46
19:02
Auswechslung bei Slowakei -> Vladimír Weiss
46
19:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:51
Halbzeitfazit:
Rechtzeitig zum Auftakt der K.o.-Phase ruft die DFB-Elf ihre beste Turnierleistung ab. Vollkommen verdient führt sie nach 45 Minuten mit 2:0 gegen die Auswahl aus der Slowakei. Von der ersten Minuten ein zeigte die deutsche Mannschaft, dass sie ihrer klaren Favoritenrolle gerecht werden kann. Mit einem erdrückenden, präzisen Ballbesitzfußball hält sie die Repre in deren eigener Hälfte und hat sich zahlreiche Chancen herausgearbeitet. Schon nach acht Minuten besorgte Jérôme Boateng den Führungstreffer. Mesut Özil vergab nach einem Foul von Škrtel an Gomez einen Strafstoß (13.); einen psychologischen Dämpfer bedeutete dies aber nicht. Nach zahlreichen weiteren Möglichkeiten der Löw-Truppe hätte Kucka beinahe für den überraschenden Ausgleich gesorgt, scheiterte aber an Neuer. Kurz vor dem Kabinengang verdoppelte schließlich Gomez die Führung nach toller Vorlage von Draxler. Deutschland steht schon mit anderthalb Beinen im Viertelfinale. Bis gleich!
45
18:47
Ende 1. Halbzeit
45
18:47
Die Nachspielzeit beträgt eine Minute!
44
18:47
Für Mario Gomez ist es der fünfte EM-Treffer. Er hat dadurch mit Jürgen Klinsmann gleichgezogen und ist deutscher Rekordtorschütze in diesem UEFA-Wettbewerb.
43
18:44
Tooor für Deutschland, 2:0 durch Mario Gomez
Noch vor der Pause gelingt der beruhigende zweite Treffer! Gomez ist zwar der Torschütze, doch 90 % dieses Treffers gehören Draxler. Der Wolfsburger tankt sich mit einem großartigen Dribbling leichtfüßig von links in den Strafraum und passt dann per Außenrist an den ersten Pfosten. Dort muss Gomez nur noch den linken Schlappen hinhalten.
41
18:42
Kucka mit der Riesenchance auf den Ausgleich! Über ihre rechte Außenbahn, die in den letzten Momenten einen ganz leichten Aufschwung erlebt, kombinieren sich die Slowaken bis an die Grundlinie. Pekaríks Flanke senkt sich am zweiten Pfosten, wo Kucka das Luftduell gegen Kimmich gewinnt und aus sechs Metern in Richtung linkem Winkel nickt. Neuer rettet mit einer tollen Flugeinlage über den Querbalken!
39
18:40
Draxler aus der Drehung! Diesmal überzeugt der ehemalige Schalker nach einem langen Ball mit einer sauberen Annahme und einer schnellen Verarbeitung. Aus zentralen 15 Metern schießt er flach am rechten Pfosten vorbei.
38
18:39
Nicht zu sorgenfrei agieren! Hectors Rückpass von der linken Abwehrseite ist so kurz geraten, dass ihn Kucka beinahe vor Neuer erreichen kann. Der deutsche Schlussmann, bisher kaum gefordert, befördert das Spielgerät von linken Strafraumeck ins Seitenaus.
37
18:38
Draxler schafft es auf der halblinken Sechzehnerseite mit einer einfachen Körpertäuschung zwar an Pekarík vorbei, doch bei Ďurica ist dann Endstation. In den letzten Minuten hat der Wolfsburger endlich seine Aktionen.
36
18:37
Nach Kimmichs Flanke von der rechten Grundlinie prallen Müller und Škrtel mit den Köpfen aneinander. Während der Deutsche recht schnell wieder auf den Beinen ist, muss der slowakische Verteidiger kurz behandelt werden. Er wurde wohl an der Schläfe getroffen.
35
18:36
Die Slowakei vermittelt ihrer Anhängerschaft überhaupt keine Hoffnungszeichen, dass sie vielleicht doch noch Chancen auf das Viertelfinale hätte. Der ein oder andere Fan der Repre wird sich zwar an den Verlauf des jüngsten Testspiels in Augsburg erinnern, doch dort war die Dominanz der DFB-Elf in Durchgang eins bei weitem nicht so groß wie heute.
32
18:33
Özil findet Müller am rechten Strafraumeck. Der wird überhaupt nicht von den Verteidigern angelaufen und kann erneut aus mittlerer Distanz abziehen. Diesmal jagt der Münchner das Spielgerät deutlich über den rechten Winkel.
30
18:31
Draxler nimmt an der rechten Grundlinie mit Gyömbér und Ďurica gleich zwei Slowaken aus dem Spiel. Der bisher unauffällige Wolfsburger will dann in den Rücken der restlichen Verteidiger für Gomez ablegen, doch sein geplantes Anspiel ist zu ungenau.
27
18:28
Der Einbahnstraßenfußball in Lille ist in seinem Ausmaß beeindruckend: Hier spielt wirklich nur die DFB-Truppe. Wie gegen Nordirland tut sie sich aber noch schwer, für eine frühe Vorentscheidung zu sorgen. Müller scheitert aus 20 Metern mit einem präzisen Rechtsschuss in Richtung rechter Ecke, den sich Kozáčik im Nachfassen sichert.
25
18:26
Özil fehlen wenige Zentimeter! Gomez legt nach einer Flanke von der linken Außenbahn wunderbar für den gebürtigen Gelsenkirchener ab, der aus 13 Metern einen Dropkick mit dem rechten Spann auspackt. Dieser streicht denkbar knapp am linken Pfosten vorbei.
24
18:25
Hummels spielt auf links einen großartigen Steilpass in den Lauf von Hector. Die geplante Vorlage des Kölners von der Grundlinie ist weniger präzise: Sie fliegt direkt auf Kozáčik, der mit beiden Händen rettet und die Situation damit beendet.
23
18:24
Es gibt wenig auszusetzen am bisherigen Auftritt der Mannschaft von Joachim Löw. Im Abschluss ist noch Luft nach oben; ansonsten bewegt man sich vor allem im Aufbau auf sehr hohem Niveau. Problemlos schafft es Deutschland immer wieder in das letzte Drittel.
20
18:21
Weiss gelingt nach einem Doppelpass mit Hamšík der erste slowakische Ballkontakt im deutschen Sechzehner. Der Katar-Legionär spielt von links flach in die Mitte, wo Boateng mit Mühe klären kann. Auf einen ersten Abschluss wartet der Underdog also weiter.
19
18:20
Die Slowakei ist in der Anfangsphase chancenlos und muss aufpassen, hier und heute keine richtige Klatsche zu kassieren. Sie bewegt sich mindestens eine Klasse unter der Löw-Truppe, hat defensiv kaum Zeit zum Verschnaufen.
16
18:18
Deutschland zeigt sich nach dem verschossenen Elfmeter nicht wirklich geschockt, will das 2:0 nun wieder aus dem laufenden Spiel heraus nachlegen. Gomez kommt auf der halblinken Sechzehnerseite zu zwei Versuchen, die Ďurica jeweils abblocken kann.
13
18:14
Elfmeter verschossen von Mesut Özil, Deutschland
Özil verpasst den zweiten Treffer für die Löw-Truppe! Der kreative Geist des Arsenal FC führt den Strafstoß nicht nur mit recht niedriger Geschwindigkeit, sondern auch ziemlich unplatziert aus. Kozáčik ist rechtzeitig abgesprungen und kann den Ball in der halbrechten Ecke zur Seite abwehren.
13
18:14
Gelbe Karte für Martin Škrtel (Slowakei)
13
18:14
Es gibt Strafstoß für die deutsche Mannschaft! Infolge einer butterweichen Müller-Flanke von der rechten Strafraumlinie wird Gomez am ersten Pfosten leicht von Škrtel in den Rücken gestoßen. Der polnische Unparteiische fackelt nicht lange und zeigt sofort auf den Punkt.
10
18:11
Viel besser hätte die deutsche Mannschaft natürlich nicht in dieses Achtelfinale starten können. Sie hat sich direkt für ihre frühe Druckphase belohnt und ist dem Weiterkommen einen großen Schritt näher gekommen. Bisher gibt es hier kein Zweifel daran, wer als Favorit in das Match gestartet ist.
8
18:08
Tooor für Deutschland, 1:0 durch Jérôme Boateng
Boateng besorgt die frühe Führung für die DFB-Truppe! Die erste Ecke schlägt Kroos von der linken Fahne nahe an den slowakischen Kasten. Die Abwehrleute der Repre klären im hohen Bogen mittig vor ihren Sechzehner. Dort geht Boateng aus gut 19 Metern volles Risiko, packt eine Direktabnahme mit dem rechten Spann aus. Škriniar fälscht noch leicht ab; das Leder schlägt in der flachen linken Ecke ein.
6
18:08
Für die Kozák-Truppe ergibt sich eine erste Möglicheit für einen Konter. Weiss nimmt im linken Mittelfeld an Fahrt auf, kann aber von Kimmich gestoppt werden. Erstmals hat es die Slowakei sauber über die Mittellinie geschafft.
7
18:08
Khedira hat die Kopfballchance! Kroos' Freistoßflanke segelt von der offensiven rechten Außenbahn an die Fünferkante. Dort schraubt sich der Juve-Akteur hoch und nickt zentral auf den Kasten. Kozáčik kann gerade noch die Arme hochreißen und mit den Fingerspitzen klären.
5
18:07
Kimmich taucht an der rechten Grundlinie auf. Er setzt zum Dribbling in Richtung Sechzehner an, doch mangels Unterstützung kann er sich nicht gegen Gyömbér und Škrtel durchsetzen. Deutschland beginnt mit starker Dominanz, hält das Geschehen in der gegnerischen Hälfte.
4
18:05
Von der linken Offensivseite segeln die ersten beiden Flanken in den slowakischen Sechzehner. Die Hereingabe Hectors wird am ersten Pfosten von Ďurica abgefangen; Kroos' Vorlagenversuch ist zu hoch angesetzt und landet hinter dem zweiten Pfosten im Toraus.
3
18:03
Gleich vier Neue finden sich in der Formation von Ján Kozák. Norbert Gyömbér, Milan Škriniar, Patrik Hrošovský und Michal Ďuriš verdrängen Tomáš Hubočan, Róbert Mak, Viktor Pečovský und Ondrej Duda. Trotz Nasenbeinbruch kann Peter Pekarík vom Hertha BSC die Rolle des Rechtsverteidigers ausfüllen.
2
18:02
Im Vergleich zum überzeugenden 1:0-Sieg gegen Nordirland hat Joachim Löw eine personelle Änderung vorgenommen. Anstelle von Mario Götze beginnt Julian Draxler, der schon in den ersten beiden Begegnungen zur Startelf gehörte und am Dienstag 90 Minuten zusehen musste. Gelbsperren im Viertelfinale droht Jérôme Boateng, Sami Khedira und Mesut Özil.
1
18:01
Auf geht's: Der ernsthafte Part der deutschen EM-Mission hat begonnen! Wie viel Mühe hat die DFB-Truppe mit der Hürde Slowakei? Ist die Repre sogar in der Lage, für eine Sensation zu sorgen? In Sachen Fanunterstützung haben die Mannen von Joachim Löw die Nase klar vorne: Gut drei Viertel der Zuschauern drücken der Auswahl Deutschlands die Daumen.
1
18:01
Spielbeginn
18:01
Nach den Hymnen gewinnt Martin Škrtel die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Manuel Neuer. Deutschland wird also anstoßen.
17:56
Bei angenehmem Fußballwetter betreten die 22 Protagonisten den frisch verlegten Rasen.
17:40
Szymon Marciniak wurde vom UEFA-Schiedsrichterchef Pierluigi Collina als Unparteiischer für die 41. Turnierpartie nominiert. Der 35-jährige Pole ist auf internationale Bühne noch recht unerfahren: Er hat gerade erst seine zweite Saison in der Königsklasse hinter sich gebracht. In der Gruppenphase leitete er zwei Begegnungen und verteilte dabei insgesamt sechs Gelbe Karten. Um eine Partie der DFB-Auswahl kümmert er sich heute zum ersten Mal. Er wird an den Seitenlinien von Pawel Sokolnicki und Tomasz Listkiewicz unterstützt. Vierter Offizieller ist Björn Kuipers.
17:30
"Unser Sieg im Testspiel ist ein Vorteil für Deutschland. Sie werden fokussiert sein, uns keinesfalls unterschätzen. Ich glaube aber nicht, dass sie einen solch enormen Druck ausüben können wie England am Montag. Wir müssen als Einheit auftreten; dann können wir die wenigen Schwächen der Deutschen aufdecken", äußerte sich der slowakische Coach Ján Kozák respektvoll, aber nicht ängstlich bei der Pressekonferenz. Neben den Topstars Martin Škrtel und Marek Hamšík wird Wohl und Wehe heute im großen Maße auch von der Leistung des Keepers Matúš Kozáčik abhängen.
17:25
Seit dem unerwarteten Sieg in der Regenschlacht vor vier Wochen hat die slowakische Nationalmannschaft einen großen Schritt nach vorne gemacht. So hat sie es bei ihrer ersten EM-Teilnahme auf Anhieb in das Achtelfinale geschafft, wenn auch nur als Gruppendritter hinter Wales und England. Der 1:2-Auftaktpleite gegen die Waliser folgten ein überzeugender 2:1-Erfolg gegen Russland und ein glückliches torloses Unentschieden gegen England. Die Repre zählt schon jetzt zu den Gewinnern der Europameisterschaft.
17:20
Der 56-Jährige wird bei der Vorbereitung auf das Match in Lille allerdings auch gemahnt haben, die unmittelbare Aufgabe nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Dabei dürfte auch der Hinweis auf das Achtelfinale bei der Weltmeisterschaft in Brasilien gefallen sein. Damals tat man sich gegen eine konterstarke algerische Auswahl überraschend schwer und konnte das Weiterkommen erst in der Verlängerung sichern. Einen völlig sorgenfreien Optimismus verhindert zudem die 1:3-Niederlage gegen die Slowakei Ende Mai in Augsburg.
17:15
Die EM 2016 ist das fünfte große Turnier, bei dem Joachim Löw für die deutsche Nationalmannschaft als hauptverantwortlicher Übungsleiter aktiv ist. Unter ihm hat sie es immer mindestens in das Halbfinale geschafft; neun Erfolgen in der K.o.-Phase stehen lediglich drei Pleiten gegenüber. Zweimal Spanien und einmal Italien waren die Prüfungen, an denen die Löw-Mannschaften scheiterten – die beiden möglichen Widersacher im Viertelfinale in sechs Tagen. Wer zweifelt ernsthaft daran, dass es die Möglichkeit zur Revanche zustande kommt?
17:10
Mit sieben Punkten und einem Torverhältnis von 3:0 hat das deutsche Team in der Gruppenphase wie alle anderen Titelfavoriten keine Bäume ausgerissen. Die Bilanz hätte allerdings durchaus viel deutlicher ausfallen können, wenn man in der dritten Partie gegen Nordirland eine effiziente Chancenverwertung erreicht hätte. In einseitigen 90 Minuten spielten sich die Adlerträger gut zehn Topchancen heraus, nutzte allerdings nur eine. Nach Vorlage von Thomas Müller sorgte Mario Gomez mit seinem Treffer in Minute 30 für den deutschen Gruppensieg.
17:05
Achtelfinale bedeutet: Siegen oder Fliegen! An diesem letzten Junisonntag 2016 beginnt die Europameisterschaft für die DFB-Auswahl noch einmal neu. Nachdem sich die im Vorhinein vorherrschenden Auffassung, die Gruppenphase würde ein recht entspannter Spaziergang werden, einigermaßen bestätigt hat, wird es mit dem Anpfiff um 18 Uhr richtig ernst. Der amtierende Weltmeister kann sich mit einem schlechten Tag aus dem Turnier katapultieren; die Alternative zur vorzeitigen Sommerpause ist das Viertelfinale am Samstag in Bordeaux gegen Italien oder Spanien.
17:00
Ein herzliches Willkommen zum fünften Achtelfinale der Europameisterschaft 2016! Die deutsche Nationalmannschaft greift im Stade Pierre-Mauroy in der Nähe des nordfranzösischen Lille erstmals in der K.o.-Phase ein. Um den Traum vom Endspiel in Paris am Leben zu erhalten, muss die Löw-Truppe die Auswahl der Slowakei aus dem Weg räumen.

Deutschland

Deutschland Herren
vollst. Name
Deutscher Fußball Bund
Stadt
Frankfurt/Main
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.01.1900

Slowakei

Slowakei Herren
vollst. Name
Slovenský futbalový zväz
Stadt
Bratislava
Farben
blau-weiß
Gegründet
04.11.1938
Stadion
Tehelné Pole
Kapazität
30.085