Achtelfinale
26.06.2016 15:00
Beendet
Frankreich
Frankreich
2:1
Irland
Irland
0:1
  • Robbie Brady
    Brady
    2.
    Elfmeter
  • Antoine Griezmann
    Griezmann
    58.
    Kopfball
  • Antoine Griezmann
    Griezmann
    61.
    Linksschuss
Stadion
Groupama Stadium
Zuschauer
56.279
Schiedsrichter
Nicola Rizzoli

Liveticker

90
17:01
Fazit:
Mit einem Kraftakt in der zweiten Hälfte vermeidet die Grande Nation den Betriebsunfall gegen tapfere Iren, weil Griezmann in den richtigen Momenten eiskalt geblieben ist! Mit einem Doppelschlag in der 58. und 61. Minute sicherte der Stürmer von Atlético Madrid den Hausherren den umjubelten Triumph gegen die Außenseiter von der Grünen Insel. Spätestens nach Duffys Platzverweis in der 66. Minute war die Messe gelesen. Weil Frankreichs Defensive insgesamt alles andere als sattelfest wirkte und Gignac und Co. in der Schlussphase geradezu fahrlässig mit ihren Chancen umgingen, steht am Ende bloß ein knappes 2:1. Aber was soll's, die nächste Runde ist erreicht! Dort wartet am Sonntag in St. Denis der Sieger der Partie England-Island auf Les Bleus. Die Iren treten ihrerseits geschlagen die Heimreise an, haben sich aber auch heute gut verkauft. Die Fans werden wir ebenfalls vermissen. Frankreich feiert dagegen eine große Party und freut sich bereits auf das Viertelfinale am nächsten Sonntag. Auf Wiedersehen!
90
16:53
Spielende
90
16:52
Einwechslung bei Frankreich -> Moussa Sissoko
90
16:52
Auswechslung bei Frankreich -> Kingsley Coman
90
16:52
Von den drei Minuten Nachspielzeit sind noch zwei übrig.
90
16:52
Pogba sichert sich die Kugel ganz stark in der eigenen Hälfte und schickt Coman, doch dieser dribbelt sich ganz schwach in der gegnerischen Defensive fest.
89
16:48
Die Iren werfen nun alles nach vorne und bringen den Ball wieder und wieder hoch in den Strafraum. Wirkliche Chancen entstehen daraus bisher allerdings nicht.
88
16:45
Alleine Pierre-André Gignac hätte das Spiel inzwischen schon doppelt und dreifach entscheiden können. Diesmal legt Coman von rechts schön auf den Rechtsfuß ab, doch dieser erwischt die Kugel nicht richtig.
87
16:45
Ward versucht es noch einmal mit links! Knapp hinter der Strafraumgrenze kommt der Mittelfeldspieler zum Schuss, doch Lloris muss nicht eingreifen.
86
16:44
Gignac verpasst die Entscheidung! Nach schöner Flanke von links hält der Mittelstürmer am Strafstoßpunkt den Innenrist hin, verfehlt den Kasten jedoch um zwei Meter.
83
16:40
Inzwischen spricht alles für das Team von Didier Deschamps. Frankreich hält die Weiß-Grünen konsequent von der Gefahrenzone fern und kontrolliert ganz klar das Geschehen.
80
16:38
Mit Abstand bester Akteur der Iren ist Torwart Randolph. Diesmal schließt Matuidi aus ganz spitzem Winkel ab und der Schlussmann der Inselkicker reißt gerade noch rechtzeitig die Fäuste hoch.
77
16:35
Gignac bringt noch mehr Zug ins Spiel der Franzosen und scheitert binnen zweier Minuten nur ganz knapp. Mit einem Schlenzer vom linken Strafraumeck trifft der mittlerweile in Mexiko tätige Stümer nur die Latte. Frankreich sucht die Entscheidung, und das Publikum peitscht seine Schützlinge unermüdlich nach vorne.
74
16:34
Gelbe Karte für Shane Long (Irland)
Für Irland bleibt nun nur noch die Hoffnung, die Entscheidung zu verhindern und irgendwie den Lucky Punch zu setzen. Long übertreibt es jedoch mit der Körperlichkeit und kassiert eine Verwarnung.
73
16:32
Auswechslung bei Frankreich -> Olivier Giroud
73
16:32
Einwechslung bei Frankreich -> André-Pierre Gignac
72
16:31
Einwechslung bei Irland -> Wes Hoolahan
72
16:31
Auswechslung bei Irland -> James McCarthy
70
16:28
O'Neill setzt nun voll auf Erfahrung. Neben dem wiedergenesenen Angreifer Jon Walters bringt auch John O'Shea jede Menge Erfahrung mit. Satte zehn Jahre verteidigte der 35-Jährige für den englischen Rekordmeister Manchester United. Auch in Unterzahl würde den Iren eine einzige Aktion reichen, um ins Spiel zurückzukommen, und sei es eine Standardsituation.
68
16:26
Einwechslung bei Irland -> John O'Shea
68
16:26
Auswechslung bei Irland -> James McClean
68
16:26
Fast zwei Minuten dauert es bis zur Ausführung des Freistoßes, nur damit Griezmann dann seinen eigenen Mann anschießt. Aktuell können sich die Franzosen solche Aktionen leisten.
66
16:25
Rote Karte für Shane Duffy (Irland)
Jetzt wird es ganz schwer für Irland! Wieder ist es Griezmann, der auf und davon ist. Duffy fährt vor der Strafraumgrenze das lange Bein aus, kommt aber zu spät. Das ist eine klare Angelegenheit und Rizzoli zögert keine Sekunde.
65
16:24
Einwechslung bei Irland -> Jon Walters
65
16:24
Auswechslung bei Irland -> Daryl Murphy
64
16:21
Um ein Haar trägt sich auch Payet zum dritten Mal in der Torschützenliste ein. Ein Wahnsinnspass aus der eigenen Hälfte setzt den linken Außenstürmer ein, der das Leder aber nicht kontrollieren kann.
61
16:18
Tooor für Frankreich, 2:1 durch Antoine Griezmann
Griezmann dreht im Alleingang die Partie und Lyon wird zum Tollhaus! Nach einem langen Ball setzt sich Giroud im Kopfballduell das erste Mal gut durch und legt überragend ab für Griezmann, der im Strafraum viel Zeit ab. Der blonde Offensivmann schaut noch einmal auf und bringt die noch leicht abgefälschte Kugel anschließend ganz cool flach im rechten Eck unter. Der Mann hat Nerven aus Stahl!
60
16:17
Frankreich gibt sich mit dem 1:1 nicht zufrieden und drängt nun auf den Führungstreffer. Payets Schlenzer gerät aber etwas zu hoch.
58
16:17
Tooor für Frankreich, 1:1 durch Antoine Griezmann
Ein Schrei geht durch Frankreich! Nach einem tollen Ballgewinn von Matuidi bekommt Sagna an der rechten Seitenlinie zu viel Platz zum Flanken und sieht Griezmann am Elfmeterpunkt. Wie schon gegen Albanien zeigt der 1,76m große Stürmer keine Nerven und nickt das Leder zum so wichtigen Ausgleich ins Netz.
56
16:15
Frankreich kommt dem Ausgleich näher! Zwanzig Meter vor Randolphs Tor hat der bis dato völlig unauffällige Blaise Matuidi das erste Mal etwas Platz und fasst sich ein Herz. Der Schuss kommt wie ein Strich auf den kurzen Pfosten, aber der Keeper ist einmal mehr zur Stelle.
55
16:14
Auf der anderen Seite macht Dimitri Payet wieder einmal auf sich aufmerksam. Mit rechts schließt der Stürmer von der linken Sechzehnerkante ab, doch sein Schuss streicht einen Meter am zweiten Pfosten vorbei.
52
16:09
Wenn sie es doch einmal nach vorne schaffen, sind die Iren brandgefährlich! Von links zieht McClean eine flache Hereingabe auf den zweiten Pfosten, wo Shane Long einschussbereit lauert. Doch Lloris faustet das Leder gerade noch weg, sodass Frankreich der nächste Nackenschlag erspart bleibt.
51
16:08
Nicht nur wegen des unnötigen Strafstoßes erlebte Paul Pogba eine gebrauchte erste Halbzeit und verlor zu viele Bälle. Seit Wiederanpfiff überzeugt der Mittefeldstar jedoch durch sein körperliches Spiel in der Zentrale und verteilt die Bälle nun auch etwas besser.
48
16:06
Allerdings stand Koscielny im Abseits. Sei's drum, die Chancenverwertung der Franzosen ist in jedem Fall verbesserungswürdig.
48
16:06
Koscielny hat den Ausgleich auf dem Kopf! Ein Freistoß von halblinks fliegt butterweich in den irischen Strafraum und wird auf den zweiten Pfosten verlängert, wo der Innenverteidiger nur noch geradeaus köpfen muss! Doch das Leder fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei und die Chance ist vergeben.
46
16:05
Einwechslung bei Frankreich -> Kingsley Coman
46
16:05
Auswechslung bei Frankreich -> N'Golo Kanté
46
16:04
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:04
Wir sind zurück in Lyon! Jedoch sind nicht alle Spieler auf den Rasen zurückgekehrt: Der bereits verwarnte Sechser Kanté ist in der Kabine geblieben. Stattdessen soll der vom FC Bayern München ausgeliehene Flügelflitzer Kingsley Coman für noch mehr offensiven Druck sorgen.
45
15:56
Halbzeitfazit:
Irland führt zur Halbzeit sensationell mit 1:0 gegen Frankreich! Dank eines dummen Fouls von Pogba in der zweiten Minute erzielte Brady vom Punkt das schnellste Tor des bisherigen Turniers. Anschließend rannte Frankreich immer wieder auf Randolphs Tor an, fand aber zu wenig Lösungen im und um den gegnerischen Strafraum. Weil auch die Defensive nicht restlos überzeugte, kamen die Iren selbst noch zu einigen Chancen. Den französischen Fans stehen also noch nervenaufreibende 45 Minuten bevor - es bleibt auf jeden Fall spannend!
45
15:49
Ende 1. Halbzeit
45
15:49
Es ist ganz einfach: Wer ins Viertelfinale einziehen möchte, muss seine Chancen nutzen. Um den Fünfmeterraum herum verhindert die vielbeinige irische Abwehr gleich mehrere gefährliche Versuche von Payet und Griezmann.
45
15:47
Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.
44
15:44
Gelbe Karte für Adil Rami (Frankreich)
Der Nächste, bitte! Für ein Foul im Mittelfeld wird auch Rami verwarnt und wäre im Zweifelsfall ebenfalls im nächsten Spiel gesperrt. Aber so weit sind die Franzosen noch lange nicht.
42
15:41
Der anschließende Freistoß kommt gut auf den Elfmeterpunkt, aber DUffy nickt doch deutlich am rechten Pfosten vorbei. Die letzte echte Chance von Frankreich ist bereits mehr als eine Viertelstunde her, und einen Hochkaräter der Gastgeber haben wir heute noch überhaupt nicht gesehen.
41
15:40
Gelbe Karte für Jeff Hendrick (Irland)
Kurios: Hendrick bekommt einen Freistoß zugesprochen, wird aber anschließend selbst verwarnt. Es ist seine zweite Karte im Turnier. Wegen eines Ballwegschlagens müsste der Mittelfeldmotor im Viertelfinale zugucken.
38
15:38
Eine lange Flanke auf die rechte Seite holt Shane Long sehenswert mit dem linken Fuß aus der Luft und erarbeitet sich so noch eine Ecke, weil Evra die Situation nur über die Torauslinie klären kann.
35
15:34
Hendrick hat jedoch wirklich einen Tritt von Pogba in den Oberschenkel abbekommen und muss nochmals vom medizinischen Stab beobachtet werden. Die französischen Fans finden das gar nicht lustig und üben schon einmal das Pfeifkonzert.
33
15:31
Die Iren versuchen tatsächlich bereits, Zeit von der Uhr zu nehmen. Erst braucht Coleman so lange für einen Einwurf, dass es Rizzoli zu bunt wird und er den Einwurf den Blauen zuspricht. Dann sinkt Hendrick nach einem eigenen Foul an Pogba zu oben und hält sich den Oberschenkel. Es geht aber bald weiter. Dennoch: Diese Spielunterbrechungen stören den französischen Rhythmus und helfen dem Außenseiter daher tendenziell.
30
15:30
Bei einem Pressschlag rasseln Linksverteidiger Evra und sein Gegenspieler Long zusammen und müssen beide behandelt werden. Die Spieler bekommen also eine unverhoffte Verschnaufpause, über die sich vor allem die irische Defensive sehr freuen dürfte.
28
15:26
Immer wieder ein Genuss: "The fields of athenry", gesungen von tausenden irischer Fans. Auch in Lyon ist dabei Gänsehaut garantiert.
27
15:25
Gelbe Karte für N'Golo Kanté (Frankreich)
Zumindest in der Kartenstatistik gleichen die Franzosen umgehend aus. Nach einem Fehler von Koscielny bringt Kanté McClean mit einem Tritt zu Fall. Auch diese Verwarnung ist unstrittig. Sollte Frankreich die Partie noch drehen, wäre Kanté übrigens aufgrund insgesamt zweier Gelber Karten für das Viertelfinale gesperrt.
25
15:24
Gelbe Karte für Séamus Coleman (Irland)
Der Szene war ein Foul von Coleman an Payet vorausgegangen. Rizzoli lässt zwar zunächst Vorteil laufen, hat den Abwehrspieler aber nicht vergessen und verwarnt ihn nach Griezmanns verunglücktem Pass.
25
15:24
Im irischen Abwehrzentrum ist Olivier Giroud bisher bestens aufgehoben. Griezmann sucht seinen Sturmpartner mit einem scharfen Schnittstellenpass, aber das Zuspiel gerät zu lang und kullert ins Aus.
23
15:22
Im Mittelfeld ist Pogba immer wieder nur mit unfairen Mitteln zu stoppen. Diesmal reißt Hendrick den Mittelfeldspieler zu Boden, der aus 25 Metern zentraler Position selbst antritt. Der Schlenzer kommt wunderschön auf das rechte Kreuzeck, ist aber etwas zu kraftlos. Randolph fischt auch dieses Ding aus dem Winkel und hat den Ball im Nachfassen sicher.
20
15:20
Pogba bekommt offenbar immer noch schlecht Luft und muss an der Seitenlinie behandelt werden. Weniger körperlich wird die Partie nicht mehr werden.
21
15:20
Lloris verhindert das 2:0! Mit der dicksten Chance der Partie prüft Murphy den französischen Keeper, der die Pille mit der linken Hand zur Seite abwehrt. Hendrick bekommt den Nachschuss, schließt aber zu überhastet ab.
18
15:17
Nach einem harten Check von Long an Pogba gibt es erneut Freistoß von links. Payet findet diesmal den Kopf von Griezmann, aber wieder steht Randolph goldrichtig und packt ganz sicher zu.
16
15:15
Obwohl sie nach drei gemeinsamen EM-Spielen eingespielt sein sollte, zeigt sich die französische Abwehr bisher wackelig. Durch eine missglückte Klärungsaktion bringt Koscielny seinen Schlussmann in Not. Lloris stürmt aus seinem Gehäuse und köpft das Leder zum Einwurf ins Aus.
14
15:12
Eine Flanke von Ward wird um ein Haar zum Bumerang. Nach der Kopfballabwehr rennt Payet die linke Linie entlang, legt sich dann aber das Leder zu weit vor. Der Außenstürmer versucht noch, einen Freistoß zu schinden, aber der italienische Unparteiische hat alles im Blick und pfeift zum Ärger des Franzosen nicht.
12
15:10
Mit Ausnahme der ersten Minute spielt bisher nur Frankreich. Zum ersten Mal spielen sich die Hausherren über rechts nach vorne - Duffy bekommt vor dem einschussbereiten Giroud gerade noch die Rübe an Griezmanns scharfe Flanke.
9
15:08
Eine Flanke von Pogba von links findet Griezmann auf der anderen Strafraumseite, aber der Champions-League-Finalist von Atlético Madrid kann die Kugel nicht aufs Tor drücken. Gegen Albanien machte es Griezmann besser, traf ebenfalls per Kopf zum erlösenden 1:0 in der 90. Minute.
8
15:08
Der Rechtsfuß von der Insel Réunion zwirbelt den Freistoß allerdings genau in die Arme seines Vereinskollegen Randolph. Dennoch: Frankreich ist hellwach und rennt seit dem Elfmeter auf des Gegners Tor an.
7
15:05
Wegen eines Handspiels darf Dimitri Payet an der linken Strafraumkante zu einem Freistoß antreten. Dass der Mann von West Ham ordentlich schießen kann, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben.
6
15:04
Für Frankreich ist es der erste Rückstand des laufenden Turniers. So ärgerlich der frühe Rückstand auch ist, ein Gutes bleibt: Mehr als 80 Minuten bleiben Les Bleus noch, das Ding wieder geradezurücken.
4
15:03
Diesen Schock muss Frankreich erst einmal verdauen! Über links erkämpft sich Patrice Evra die erste Ecke des Spiels, aber Ramis Kopfball wird abgeblockt.
2
15:02
Tooor für Irland, 0:1 durch Robbie Brady
Der Pfosten hilft! Robbie Brady tritt quasi aus dem Stand an und schickt Keeper Lloris ganz kühl in die falsche Ecke. Vom rechten Pfosten prallt das Leder über die Linie, und der unfassbare Start des Spieles ist perfekt! Irland führt!
1
15:01
Elfmeter für Irland!
Ja ist das denn zu glauben?! Nach exakt 59 Sekunden rennt Paul Pogba im Strafraum seinen Gegenspieler Shane Long um! Der Elfmeter ist absolut berechtigt, da ist offenbar die Nervosität mit dem Star von Juventus Turin durchgegangen.
1
15:01
Schiedsrichter Rizzoli hat ein Einsehen und pfeift die Partie bei bestem Fußballwetter an. Es ist angerichtet!
1
15:00
Spielbeginn
15:00
Die heute in Weiß-Grün auflaufenden Iren schwören sich noch einmal im Kreis auf die kommende Aufgabe ein, während die Franzosen ganz in blau nur noch auf den Anpfiff warten.
14:59
Zu guter Letzt ist dieses Spiel auch ein Fest auf den Tribünen. Während die Marsellaise in ohrenbetäubender Lautstärke erklingt, haben die irischen Fußballfans in den letzten zwei Wochen die Herzen im Sturm erobert. Um die Atmosphäre im Stadion des Lichtes muss sich heute Nachmittag wirklich niemand Sorgen machen.
14:56
Auch Nicola Rizzoli wird heute Abend sein Bestes gegebn. Der Italiener pfeift bereits seine zweite Europameisterschaft und wird von Elenito Di Liberatore und Mauro Tonolini an den Seitenlinien unterstützt. Das Trio leitete bereits die beiden Vorrundenpartien England-Russland und Portugal-Österreich. Beide Partien sahen keinen Sieger - das wird heute sicherlich anders werden, zur Not nach Elfmeterschießen.
14:54
Auf den Sieger dieses vierten Achtelfinales wartet ein besonderer Gegner im Viertelfinale, falls England morgen Abend seiner Favoritenrolle gegen Island gerecht werden sollte. Während Frankreich-England ein Klassiker wäre, gilt das Gleiche umso mehr für die durch die Historie besonders verbundenen Nachbarnationen England und Irland. Aber Extramotivation braucht heute Abend sicherlich niemand.
14:51
Allerdings sollte man sich nicht täuschen: Irland hat mehr zu bieten als nuir lange Bälle. Auch wenn "Kick and Rush" auch auf der grünen Insel wohlbekannt ist, überzeugten die Iren gegen Italien durch schnelles Umschaltspiel und überraschend viel Torgefahr. Die Hausherren und das Lyoner Publikum sollten sich daher auf wiederholte Nadelstiche der Jungs in Grün einstellen.
14:51
Vor dem Abwehrquartett Stephen Ward, Shane Duffy, Richard Keogh und Kapitän Séamus Coleman kommt auch den beiden Sechsern James McCarthy und Jeff Hendrick eine Schlüsselfunktion zu. Beide überzeugen gerade auch durch ihre körpkleriche Präsenz im Mittelfeld. Auch die Außenstürmer James McClean und Robbie Brady werden viel nach hinten arbeiten müssen, während der Zweiersturm aus Daryl Murphy und Shane Long auf Chancen lauert.
14:44
Martin O'Neill sendet mit seiner Aufstellung nur eines aus: Vertrauen. Gegen Frankreich wird exakt dieselbe Elf auflaufen, die den Sieg gegen den viermaligen Weltmeister Italien einfuhr. Ein vermutlich defensiv angelegtes 4-4-2 soll den Grundstein für die nächste Sensation legen. Zudem wird die Form von Darren Randolph entscheidend sein, denn der irische Schlussmann kann sich auf einen harten Arbeitstag einstellen.
14:35
Im Mittelfeld gilt Antreiber Paul Pogba als unverzichtbar, seine Verbannung aus der Startelf gegen Albanien aus disziplinarischen Gründen ist längst kein Thema mehr. Flankiert Blaise Matuidi und Abräumer N'Golo Kanté regiert der von europäischen Spitzenklubs gejagte Pogba das französische Mittelfeld. Von seinen Bällen soll der Dreiersturm aus Antoine Griezmann, Dimitri Payet und Stoßstürmer Olivier Giroud profitieren.
14:30
Die nächste Etappe geht Didier Deschamps mit einer wiederum komplett neuen Formation an, auch wenn alle Spieler in der Startelf bereits reichlich EM-Minuten sammeln durften. Eine absolute Konstante ist bislang jedoch die defensive Viererkette, die der Coach bewusst auch beim zweitrangigen Spiel gegen die Schweiz durchspielen ließ. Vor Stammkeeper Lloris sollen also von links nach rechts Patrice Evra, Adil Rami, Laurent Koscielny und Bacary Sagna die Gefahr vom Kasten fernhalten.
14:24
Allerdings muss sich niemand Sorgen um die Haltung der "Boys in green" machen. Irland überzeugte in der Vorrunde gegen Belgien und Schweden, vor allem aber beim entscheidenden Sieg gegen Gruppensieger Italien mit tadellosem Kampf und einer geschlossenen Mannschaftsleistung. "Les Bleus" sollten das fußballerische Leichtgewicht also auf keinen Fall unterschätzen.
14:22
Die Jungs von der Grünen Insel können dagegen nur gewinnen. Erreicht das Team von Martin O'Neill das Viertelfinale, wäre die Sensation perfekt. Wenn nicht, dann war es eben eine schöne Sommerparty auf dem europäischen Kontinent.
14:20
Die Ausgangslage für beide Teams könnte unterschiedlicher nicht sein. Während die irischen Fans bereits den Einzug in das Achtelfinale als historischen Erfolg feiern konnten, stehen die Gastgeber unter enormem Druck: Die Grande Nation erwartet ein Weiterkommen um jeden Preis - jedes andere Ergebnis gegen die krassen Außenseiter aus Irland wäre eine riesige Blamage.
09:10
Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams gab es in der Relegation der WM-Qualifikation 2009 und das hatte es in sich. Nach einem 0:1 im Hinspiel kämpften sich die Iren im Rückspiel in die Verlängerung und hatten Frankreich am Rande einer Niederlage, ehe Thierry Henry vor dem Treffer zum 1:1 die Hand zur Hilfe nahm und so das WM-Aus von Irland besiegelte. Die Boys in Green haben also noch eine Rechnung mit dem Gastgeber offen. Für Spannung ist gesorgt.
09:10
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Auftreten des Gastgebers in der K.O.-Phase. Frankreich trifft im Stade des Lumières um 15 Uhr auf Irland.

Frankreich

Frankreich Herren
vollst. Name
Fédération Française de Football
Spitzname
Les Bleus, Équipe Tricolore
Stadt
Paris Cedex 16
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.04.1919
Stadion
Stade de France
Kapazität
81.338

Irland

Irland Herren
vollst. Name
Football Association of Ireland
Stadt
Dublin 2
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.09.1921
Stadion
Aviva Stadium
Kapazität
50.000