Halbfinale
05.06.2019 20:45
Beendet
Portugal
Portugal
3:1
Schweiz
Schweiz
1:0
  • Cristiano Ronaldo
    Cristiano Ronaldo
    25.
    Dir. Freistoß
  • Ricardo Rodríguez
    Rodríguez
    57.
    Elfmeter
  • Cristiano Ronaldo
    Cristiano Ronaldo
    88.
    Rechtsschuss
  • Cristiano Ronaldo
    Cristiano Ronaldo
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Estádio do Dragão
Zuschauer
42.415
Schiedsrichter
Dr. Felix Brych

Liveticker

90
22:47
Fazit:
Cristiano Ronaldo schießt seine Farben ins Finale! Dank eines 3:1-Erfolges gehen die portugiesischen Träume vom Titel im eigenen Land weiter. Dabei war das Spiel auch nach Wiederanpfiff ziemlich ausgeglichen. Vladimir Petković hatte sein Team in der Pause umgestellt und mit der Dreikette das Risiko etwas erhöht. Das zeigte sich prompt, denn die Nati agierte noch offensiver und mutiger. Dadurch ergaben sich aber auch Räume, die zumindest in Ansätzen, zu gefährlichen Kontern führten. Nach etwas mehr als 50 Minuten wurde es dann ziemlich kurios. Im Mittelpunkt Dr. Felix Brych und der Video-Beweis. Im laufenden Spiel entschied der Schiedsrichter zunächst auf Elfmeter für Portugal. Doch der Video-Assistent schaltete sich ein und der Unparteiische guckte sich eine vorherige Szene, die im gegnüberliegenden Strafraum stattfand, an. Daraufhin entschied er auf Strafstoß für die Schweiz und musste dadurch den der Hausherren zurücknehmen. Ricardo Rodríguez nutzte das und markierte den 1:1-Ausgleich. Je länger das Spiel dann dauerte, desto weniger Risiko gingen die Teams ein und alles schien auf die Verlängerung hinauszulaufen. Doch dann schlug die individuelle Klasse des amtierenden Europameisters zu. Zwei Mal vollstreckte Cristiano Ronaldo und beendete damit alle Final-Träume der Schweizer, für die es am Sonntag stattdessen um den dritten Platz geht. Die Gastgeber können sich das zweite Halbfinale, zwischen der Niederlande und England, nun entspannt angucken und abwarten wer am Sonntag der Gegner sein wird. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
22:39
Spielende
90
22:38
Natürlich versucht die Nati noch einmal alles. Doch die Sekunden rinnen runter und das Spiel ist entschieden.
90
22:38
Lange Zeit hat die Schweiz sehr gut mitgemacht und wirkte teilweise sogar gefährlicher. Doch wohl dem, der einen Cristiano Ronaldo hat. Mit dieser Extraklasse kann das Kollektiv der Eidgenossen - zumindest heute - dann doch nicht ganz mithalten.
90
22:34
Einwechslung bei Portugal: João Moutinho
90
22:34
Auswechslung bei Portugal: Bruno Fernandes
90
22:34
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
22:33
Tooor für Portugal, 3:1 durch Cristiano Ronaldo
Dreierpack CR7! Die Schweiz verliert den Ball im eigenen Aufbauspiel und steht dann ganz offen. Gonçalo Guedes legt links raus auf Cristiano Ronaldo. Der zieht in den Strafraum, bittet Akanji zum Tänzchen und vollendet perfekt ins lange Eck. Das ist die Entscheidung!
89
22:32
Einwechslung bei Schweiz: Josip Drmić
89
22:32
Auswechslung bei Schweiz: Remo Freuler
88
22:31
Tooor für Portugal, 2:1 durch Cristiano Ronaldo
Ist das die Entscheidung? Bernardo Silva nimmt einen wunderschönen Diagonalpass perfekt an und mit und legt mit dem zweiten Kontakt zurück auf Cristiano Ronaldo. Der fackelt nicht lange und haut das Ding direkt ins kurze Eck.
87
22:31
Mbabu wird auf rechts mal wieder von Shaqiri freigespielt und flankt dann halbhoch in die Box. Am ersten Pfosten rutscht der Ball durch und Steffen verpasst nur ganz knapp.
85
22:28
Gelbe Karte für Xherdan Shaqiri (Schweiz)
Gonçalo Guedes schnappt sich im Mittelfeld das Leder und will auf und davon rennen. Da macht ihm Shaqiri allerdings einen Strich durch die Rechnung und rutscht von der Seite in ihn herein.
83
22:27
Ein Bundesliga-Wechsel bei den Eidgenossen. Zuber, der zuletzt für den VfB Stuttgart aktiv war, muss für den Wolfsburger Steffen weichen.
83
22:26
Einwechslung bei Schweiz: Renato Steffen
83
22:26
Auswechslung bei Schweiz: Steven Zuber
81
22:24
Bleibt es auch nach 90 Minuten beim Unentschieden geht es übrigens in die Verlängerung. Findet sich auch dort kein Sieger entscheidet wie gewohnt das Elfmeterschießen.
79
22:23
Portugal kann sich mal in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Doch mehr als zwei schwache Flanken von Raphaël Guerreiro springen dabei nicht heraus.
77
22:21
Knapp 15 Minuten vor dem Schluss will niemand zu weit auf machen und damit den vielleicht schon entscheidenden Gegentreffer kassieren. Dadurch verliert das Spiel zwar an Attraktivität, aber die Spannung ist zum Greifen nah.
74
22:18
Die Defensivreihen stehen in den letzten Minuten auf beiden Seiten ziemlich kompakt. Dadurch kommt es vermehrt zu Distanzschüssen. Auf der einen Seite zielt Rúben Neves knapp links vorbei und auf der anderen Seite zielt Remo Freuler aus etwa 18 Metern ein Stück zu hoch.
71
22:15
Denis Zakaria hat Feierabend. Der Gladbacher wird ersetzt von Edimilson Fernandes.
71
22:15
Einwechslung bei Schweiz: Edimilson Fernandes
71
22:15
Auswechslung bei Schweiz: Denis Zakaria
70
22:14
Das Debüt von João Félix ist beendet. Der 19-Jährige war zwar immer bemüht, aber doch eher unauffällig. Für ihn kommt Gonçalo Guedes, vom spanischen Pokalsieger Valencia.
70
22:13
Einwechslung bei Portugal: Gonçalo Guedes
70
22:13
Auswechslung bei Portugal: João Félix
70
22:13
Zwanzig Minuten sind noch zu spielen und der Ausgang der Partie ist völlig offen.
68
22:12
Gelbe Karte für Fabian Schär (Schweiz)
Fabian Schär kommt zu spät in den Zweikampf mit João Félix. Dadurch holt er ihn sehr unsanft von den Beinen und wird zurecht bestraft.
66
22:10
Gelbe Karte für Granit Xhaka (Schweiz)
Etwa auf Höhe der Mittellinie hält der Schweizer Kapitän Bernardo Silva fest und unterbindet damit einen vielversprechenden Angriff. Dadurch geht die Gelbe Karte auf jeden Fall in Ordnung.
65
22:10
Shaqiri hat heute richtig Bock! Aus der Mitte zieht er quer zum Strafraumrand nach links außen. Dabei lässt der Champions-League-Sieger gleich mehrere Gegenspieler stehen und lupft dann in die Mitte. Da kann sich Seferović im Luftduell zwar durchsetzten. Doch sein Kopfball ist erneut leichte Beute für Rui Patrício.
63
22:07
Bei einer eigenen Eck hat sich Pepe am Arm verletzt. Die letzten Minuten gingen mit der Behandlungspause ins Land. Jetzt ist aber klar, dass Schluss ist für den Routinier. Für ihn übernimmt der 35-jährige José Fonte.
63
22:06
Einwechslung bei Portugal: José Fonte
63
22:06
Auswechslung bei Portugal: Pepe
59
22:05
Nochmal kurz zusammengefasst: Zunächst ist die Schweiz im Angriff, Zuber kommt zu Fall und beschwert sich lautstark. Brych zeigt sofort an, dass er in Kontakt mit dem Video-Assistent ist. Die nächste Spielunterbrechung ist dann allerdings ein Foul im Schweizer-Strafraum und somit Elfmeter für Portugal. Nach einem kurzen Ausflug an die Seitenlinie entscheidet der Unparteiische dann auf Elfmeter für die Schweiz und dadurch nimmt er den der Hausherren zurück. Was für eine denkwürdige Szene!
57
22:00
Tooor für Schweiz, 1:1 durch Ricardo Rodríguez
Doch keine Vorentscheidung, sondern der Ausgleich! Ricardo Rodríguez läuft relativ langsam an und schließt dann platziert nach rechts unten ab. Rui Patrício ist zwar im richtigen Eck und hat auch die Fingerspitzen dran, aber kann den Einschlag nicht verhindern.
55
21:59
Verrückt! Es gibt Elfmeter für die Schweiz und nicht für Portugal! Nélson Semedo trifft Steven Zuber an der Hacke und bringt ihn dadurch zu Fall. Den kann man geben.
54
21:59
Kuriose Szene! Auf der anderen Seite gab es auch eine strittige Situation, die zunächst per Video-Beweis kontrolliert wird. Dr. Felix Brych guckt sich die Szene an der Seitenlinie an.
53
21:56
Elfmeter für Portugal! Cristiano Ronaldo könnte im gegnerischen STrafraum locker abschließen, aber vertändelt die Pille. Doch der Ball kullert zu Bernardo Silva, der im Fünfer von Schär umgegrätscht wird.
51
21:55
Cristiano Ronaldo probiert es aus der Distanz. Sein Gewaltschuss rauscht nur knapp am linken Pfosten vorbei.
49
21:55
Nach einem tiefen Pass von Shaqiri behauptet Seferović den Ball sehr gut am gegnerischen Strafraum. Allerdings muss er warten bis Mitspieler nachrücken. Auch in der Zeit gelingt es dem Stürmer die Murmel zu sichern und nach drei Stationen landet die Flanke wieder bei ihm. Der Kopfball des ehemaligen Frankfurters ist aber zu schwach und kein Problem für Rui Patrício.
47
21:51
Bei der Schweiz schient sich aber zumindest die Formation verändert zu haben. Die Nati agiert in den ersten Sequenzen mit einer Dreierkette. Die Positionen besetzen dabei Manuel Akanji, Fabian Schär und Ricardo Rodríguez.
46
21:49
Weiter geht's! Ohne personelle Veränderungen starten beide Teams in den zweiten Abschnitt.
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:39
Halbzeitfazit:
Nach einem flotten ersten Durchgang geht Portugal mit einer 1:0-Führung in die Pause. Beide Teams waren von Anfang an voll im Spiel und zeigten auch in den Zweikämpfen, dass sie unbedingt ins Finale einziehen wollen. Die Schweizer starteten sogar etwas besser und machten in den ersten Minuten ordentlich Dampf. Mit zunehmender Spieldauer entwickelte sich dann mehr und mehr ein offener Schlagabtausch mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Den bisherigen Unterschied besorgte dann Cristiano Ronaldo, der in der 25. Minute einen Freistoß ins Torwarteck gejagt hat. Doch die Eidgenossen haben sich auch davon nicht beeindrucken lassen und kurz vor Abpfiff Pech, dass Seferović nur die Latte traf. Da die Nati aber auch im zweiten Abschnitt alles daran setzten wird weiterzukommen darf man sich sicherlich auf einen spannenden und hoffentlich torreichen zweiten Durchgang freuen!
45
21:33
Ende 1. Halbzeit
45
21:33
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
21:33
Cristiano Ronaldo lupft die Kugel ohne hinzugucken vorne rein. Dadurch kommt es zum Laufduell zwischen João Félix und Rodríguez. Der junge Angreifer kommt zwar an die Murmel, aber bekommt das Rund nicht gefährlich auf das Tor.
42
21:32
Latte durch Haris Seferović! Shaqiri hat knapp vor dem Sechzehner etwas zu viel Platz und spielt durch die Schnittstelle nach rechts raus. Mbabu kommt, wie so oft, an den Ball und flankt in die Mitte. Dieses Mal macht er es aber flach und legt leicht zurück auf Seferović. Der Stürmer zieht direkt ab und macht das Ding richtig scharf. Am Ende streicht das Spielgerät allerdings von der Latte ins Aus.
40
21:29
Portugal fehlt die Genauigkeit bei den Flanken! Erneut geht es bei den Hausherren schön und schnell nach vorne. Bernardo Silva zieht am Ende von links in den Sechzehner und lässt fast an der Grundlinie sogar noch einen Gegenspieler hinter sich. Seine gechippte Flanke geht dann zwar über Sommer, aber dahinter kann dann doch ein Schweizer Defensivspieler per Kopf klären.
39
21:27
Die Nati zeigt weiterhin sehr gute Ansätze. Im letzten Drittel geht ihnen im Moment allerdings die Präzision und der Mut ein wenig abhanden. Stattdessen lassen sie den Ball nun erst einmal in den eigenen Reihen laufen.
36
21:25
Cristiano Ronaldo zeigt seine ganze Klasse! Nach einem überragenden Seitenwechsel von Rúben Neves kommt der Top-Stürmer auf links an das Leder. Mit einer Körpertäuschung und einem anschließenden Tunnel lässt er Mbabu ganz alt aussehen. In der Mitte fehlt dann allerdings der Abnehmer. Trotzdem eine starke Aktion!
34
21:22
Cristiano Ronaldo bekommt zentral in der gegnerischen Hälfte die Kugel, dreht sehr gut auf und spielt anschließend wunderbar rechts raus auf Bruno Fernandes. Der rechte Mittelfeldspieler hat ganz viel Raum und Zeit. Sein Flanke ist allerdings grausam und kommt nicht mal in die Nähe eines Mitspielers.
31
21:19
Shaqiri versucht es mit einem Schlenzer über die Mauer. Die springt allerdings hoch und Mário Rui kann per Kopf zum Eckball abwehren.
30
21:18
Jetzt auch eine gute Freistoßposition für die Gäste. Freuler wird halbrechts vor dem Strafraum gelegt.
29
21:18
Die Nati will direkt den Ausgleich! Rui Patrício bekommt den Ball jicht gefasst und Shaqiri kommt knapp außerhalb des Strafraums an das Rund. Mit seinem Chip-Versuch scheitert er aber.
28
21:17
Für die Schweiz ist der Gegentreffer enorm bitter. Die Eidgenossen waren sehr gut im Spiel und hatten sogar die besseren Torannäherungen.
25
21:12
Tooor für Portugal, 1:0 durch Cristiano Ronaldo
Portugal geht in Front! Natürlich macht es Cristiano Ronaldo selbst. In gewohnter Manier läuft er an und hämmert das Leder dann mit dem Vollspann auf das Torwarteck. Da Yann Sommer spekuliert hat und bereits den Schritt in das andere Eck gemacht hat ist der Gladbacher Torhüter ohne Chance. Am Ende schlägt der Ball rechts unten ein.
24
21:12
Cristiano Ronaldo legt sich den Ball an seinem Gegenspieler vorbei und wird dann kurz vor dem gegnerischen Strafraum umgegrätscht. Das ist mal eine gute Position. Das Spielgerät dürfte etwas mehr als 20 Meter entfernt und leicht linksversetzt liegen.
21
21:09
Nach einer langen Ballstaffete der Nati kommt Xherdan Shaqiri aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Sein Spannschuss geht aber klar drüber.
18
21:07
Bei der Schweiz läuft vieles über Shaqiri und die rechte Seite. Da schaltet sich immer wieder Mbabu in das Offensivspiel mit ein. Mit seiner Flanke findet der Rechtsverteidiger Seferović. Der Torschützenkönig der portugiesischen Liga bringt die Kugel zwar zwischen die Pfosten, aber auch genau auf Rui Patrício, der damit keine Probleme hat.
17
21:05
Portugal führt bei den Ecken bereits mit 4:0. Dieses Mal bringt Bruno Fernandes das Spielgerät von links vor das Tor. Pepe kommt angerannt und springt mit voller Wucht in die Hereingabe. Sein strammer Kopfball geht nur knapp über den Querbalken.
14
21:03
Shaqiri flankt von rechts mit dem linken Schlappen scharf vor das Tor. Seferović fehlen in der Mitte nur wenige Zentimeter, um es richtig gefährlich zu machen. Doch auch so rutscht die Hereingabe bis an den langen Pfosten durch und wäre beinahe sogar ohne eine weitere Berührung hinten ins Eck gerutscht.
12
21:01
Nach einem Patzer von Akanji im Aufbauspiel kommt Bernardo Silva an die Pille und spielt sofort weiter auf Cristiano Ronaldo. Der Stürmer von Juventus Turin versucht es relativ freistehend von der Sechzehnerlinie. Beim Schuss rutscht ihm der Ball jedoch ein wenig zu weit durch und das Rund geht neben den linken Pfosten.
10
20:59
Von Anfang an ist Feuer drin! Dieses Mal langt Xhaka zu. Weit in der gegnerischen Hälfte tritt er seinem Gegenspieler mit offener Sohle auf den Spann. Da hat der Schweizer-Kapitän Glück nicht verwarnt worden zu sein.
9
20:58
Das erste Mal kochen die Gemüter. Bruno Fernandes springt in der gegnerischen Hälfte mit der offenen Sohle in den Zweikampf mit Mbabu. Zwar trifft er die Kugel, aber das hätte ordentlich in die Hose gehen können. Glück für alle Beteiligten.
8
20:56
Die Hausherren haben sich für die ersten Ecke etwas einfallen lassen. Bernardo Silva führt flach auf den ersten Pfosten aus und bekommt das Leder sofort zurück. Noch knapp von außerhalb der Box probiert er es dann direkt, aber trifft nur den Kopf eines Verteidigers.
5
20:53
Die Eidgenossen wollen direkt zu Beginn ein Zeichen setzen. Sie spielen mutig nach vorne und haben in Person von Seferović den nächsten Abschluss. Der Schuss des Stürmers geht jedoch klar neben den Kasten.
3
20:51
Shaqiri mit der ersten guten Möglichkeit! Nachdem Pepe am eigenen Strafraumrand komplett am Ball vorbei springt entsteht dahinter ein Loch. Zuber steckt direkt durch auf das kleine Muskelpaket und der scheitert aus spitzem Winkel am mitspielenden Rui Patrício.
2
20:48
Portugal spielt wie gewohnt in roten Trikots mit grünen Stutzen. Die Schweiz hält in komplett weiß dagegen.
1
20:48
Ab geht die Post! Portugal stößt an und wird direkt früh attackiert.
1
20:47
Spielbeginn
20:46
Vor dem Anpfiff gibt es noch eine Schweigeminute für Lennart Johansson, den ehemaligen UEFA-Boss, der gestern im Alter von 89 Jahren verstorben ist.
20:43
Die Spieler stehen auf dem Rasen, die Nationalhymnen erklingen und die Stimmung im Stadion ist bereits jetzt prächtig. Es kann also gleich endlich losgehen.
20:41
Mit Schiedsrichter Dr. Felix Brych ist Deutschland dann doch irgendwie an dieser Endrunde beteiligt. An den Seitenlinien werden ihm Mark Borsch und Stefan Lupp assistieren. Vierter Offizieller ist Viktor Kassai und für den Video-Beweis ist Christian Dingert zuständig.
20:39
Bei den Aufstellungen gibt es keine großen Überraschungen. Beide Trainer schicken alles auf den Platz was sie zu bieten haben. Auf Seiten der Gastgeber gibt es sogar ein Debüt. João Félix spielt von Anfang an und stürmt an der Seite von Cristiano Ronaldo.
20:37
Die Schweiz hat sowohl gegen Portugal, als auch an Partien auf portugiesischem Boden keine guten Erinnerungen. In Portugal konnte das A-Team bisher erst einmal gewinnen. Das liegt aber schon lange zurück und war bei der WM-Quali für 1970. Und gegen die Seleccao hat die Schweiz das letzte Mal auch eine Niederlage einstecken müssen. Bei der Qualifikation für die WM 2016 siegte der Europameister mit 2:0.
20:24
Die Qualifikation für die Endrunde ist beiden Mannschaften auf beeindruckende Weise geglückt. Portugal setzte sich ungeschlagen gegen Italien und Polen durch. Dabei gewannen sie gegen beide Teams je ein Spiel und spielten eins unentschieden. Am Ende stand die Teilnahme an der Endrunde bereits vor der letzten Partie statt. Deutlich spannender gestaltete sich die Konstellation bei den Schweizern. Vor dem letzten Spieltag lag Belgien noch mit drei Punkten vor den Eidgenossen. Doch im direkten Duell fegte die Nati mit 5:2 über die Belgier hinweg und sicherte sich das Ticket für das Finalturnier damit quasi im letzten Moment.
20:12
Doch der Gegner aus der Schweiz ist nicht zu unterschätzen, denn die Nati könnte gleich in doppelter Weise Geschichte schreiben. Einerseits ist es für das A-Team die große Möglichkeit auf den ersten Titel. Andererseits wird der Gewinner der Nations League der erste Sieger dieses Wettbewerbs sein und damit in die Geschichte eingehen. Das dürfte gleich doppelte Motivation für die Eidgenossen sein. "Portugal ist sicherlich der Favorit, nicht nur in diesem Spiel, sondern im ganzen Turnier - sie spielen zu Hause und sind Europameister. Die Geschichte spricht für sie, aber wir haben schon oft gezeigt, der Fußball hat schon oft gezeigt, dass nichts unmöglich ist. Vielleicht braucht die Schweiz jetzt einfach nur den letzten Anstoß, um gegen Topmannschaften zu bestehen und so ein Turnier gewinnen zu können", gab sich Vladimir Petković dementsprechend hoffnungsvoll.
20:05
Für die Portugiesen bietet sich als Gastgeber die Chance des Titelgewinns im eigenen Land. Das letzte Mal hatten sie diese Möglichkeit bei der Heim-EM 2004. Da war ihnen diese Freude jedoch nicht vergönnt. Im Finale unterlag die Mannschaft von der iberischen Halbinsel völlig überraschend mit 0:1 gegen Griechenland. Von daher peilen natürlich alle den nächsten Titel an. "Daheim wollen wir den Portugiesen eine Freude machen", betonte Bernardo Silva im Vorfeld.
20:00
Portugal ist als Gastgeber des Finalturniers favorisiert. Allerdings ist die Seleccao in letzter Zeit nicht mehr in allzu bestechender Form. Bei den ersten beiden EM-Qualifikations-Spielen mussten sich die Südeuropäer jeweils mit einem Unentschieden zufrieden geben. Gegen die Ukraine gab es ein 0:0 und gegen Serbien ein 1:1. Mittlerweile hat das Team von Fernando Santos vier Mal nacheinander nur Remis gespielt. Den letzten Sieg feierte der amtierende Europameister im Oktober letzten Jahres, bei einem 3:1-Erfolg in Schottland. Allerdings hat Portugal seit dem WM-Aus gegen Uruguay auch nicht mehr verloren und ist somit neun Spiele in Serie ungeschlagen.
19:47
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Halbfinale der Nation League! Die heutige Paarung lautet Portugal gegen die Schweiz. Anstoß der Partie ist um 20:45 Uhr im Estádio do Dragão.

Portugal

Portugal Herren
vollst. Name
Federação Portuguesa de Futebol
Stadt
Lisboa
Farben
rot-grün
Gegründet
31.03.1914
Stadion
Estádio Nacional
Kapazität
37.593

Schweiz

Schweiz Herren
vollst. Name
Schweizerischer Fußballverband
Spitzname
Nati
Stadt
Bern
Farben
rot-weiß
Gegründet
07.04.1895