23. Spieltag
01.03.2015 17:30
Beendet
Werder
Werder Bremen
3:5
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
3:2
  • Zlatko Junuzović
    Junuzović
    9.
    Linksschuss
  • Daniel Caligiuri
    Caligiuri
    10.
    Linksschuss
  • Franco Di Santo
    Di Santo
    16.
    Rechtsschuss
  • Maximilian Arnold
    Arnold
    18.
    Kopfball
  • Vieirinha
    Vieirinha
    28.
    Eigentor
  • Bas Dost
    Dost
    48.
    Rechtsschuss
  • Bas Dost
    Dost
    51.
    Rechtsschuss
  • Daniel Caligiuri
    Caligiuri
    53.
    Rechtsschuss
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Zuschauer
40.126
Schiedsrichter
Marco Fritz

Liveticker

90
19:26
Fazit:
In einer der spektakulärsten Partie in dieser Saison gewinnt der VfL Wolfsburg mit 5:3 in Bremen und baut die eigene Serie von 14 ungeschlagenen Pflichtspielen weiter aus. In der ersten Hälfte sah es für die Wölfe aber gar nicht rosig aus. Dreimal gingen die Bremer, auch begünstigt durch Wolfsburger Abwehrfehler, in Führung und ließen sich auch von den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffern nicht aus der Ruhe bringen. Nach der Pause gelang den Wölfen Historisches: Noch nie hatte ein Team drei Tore innerhalb der ersten acht Minuten nach Wiederbeginn erzielt. Die Wolfsburger Offensivmaschine um Kevin De Bruyne und Bas Dost, der genau wie Caligiuri mal wieder einen Doppelpack erzielte, schlug zwischen der 48. und 53. Minute dreimal zu. Die Bremer konnten sich von diesen Nackenschlägen bis zum Schluss nicht mehr erholen. Am Ende muss man sich bei beiden Teams für diese tolle Fußball-Unterhaltung bedanken. Einen schönen Abend noch!
90
19:21
Spielende
90
19:21
Obwohl an der Niederlage nicht mehr zu rütteln ist, feiern die Bremer Fans ihre Mannschaft. Im Positiven wie im Negativen haben sie zu dieser tollen Partie beigetragen.
90
19:19
Für diese sensationelle Partie gibt es eine dreiminütige Zugabe.
90
19:18
Timm Klose ist heute mit dem Fußballgott im Bunde. Zum zweiten Mal hätte er fast ein Eigentor verschuldet. Er fälscht eine Bremer Flanke Richtung eigenes Tor ab. Aber Benaglio hat aufgepasst und krallt sich die Kugel.
89
19:16
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Nicklas Bendtner
89
19:16
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Bas Dost
89
19:16
Die reguläre Spielzeit läuft ab. Es wird sicherlich ein paar Minuten nachgespielt. Aber Wolfsburg scheint den Auswärtssieg sicher zu haben.
86
19:14
Einwechslung bei Werder Bremen: Santiago García
86
19:13
Auswechslung bei Werder Bremen: Janek Sternberg
85
19:13
Die Wolfsburger können den Ball in dieser Phase nicht richtig klären. Es gibt einen Freistoß für Bremen nach dem anderen. Aber die Flanken in den Strafraum landen nicht beim Mitspieler. Junuzović versucht es dann mal direkt. Aber Benaglio ist zur Stelle.
82
19:10
Auch die Standardsituationen helfen jetzt nicht weiter. Bremen hatte gerade zwei Eckbälle hintereinander, ohne dass es wirklich gefährlich wurde.
81
19:08
Einwechslung bei Werder Bremen: Cédric Makiadi
81
19:08
Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Kroos
80
19:08
Die letzten zehn Minuten brechen an. Bremen braucht hier nun schon fast ein Wunder. In diesem Spiel ist sicher alles möglich. Aber momentan wirkt es nicht so, als ob sich Werder hier noch zu einer Schlussoffensive aufraffen könnte.
79
19:07
Gelbe Karte für Jannik Vestergaard (Werder Bremen)
Vestergaard holt Caligiuri von den Beinen und sieht die Gelbe Karte.
78
19:06
Kurze Schrecksekunde für die Wolfsburger: Bas Dost liegt nach einem Zweikampf mit Vestergaard am Boden und muss behandelt werden. Allerdings scheint es dann doch nicht so schlimm zu sein. Unter den Pfiffen der Bremer Fans kehrt der Niederländer schnell wieder auf den Rasen zurück.
77
19:05
Einwechslung bei Werder Bremen: Maximilian Eggestein
77
19:04
Auswechslung bei Werder Bremen: Clemens Fritz
76
19:04
Vieirinha, dem inzwischen von das Bremer 3:2 als Eigentor angelastet wurde, geht runter. Es kommt Sebastian Jung.
76
19:03
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Sebastian Jung
76
19:03
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Vieirinha
72
19:00
Bremen gelingt es nicht mehr in die Spitze zu kommen. Die Wolfsburger spielen nun cleverer, gewinnen die wichtigen Zweikämpfe und scheinen jederzeit in der Lage auch noch einen sechsten Treffer zu erzielen. Die Werder-Defensive wackelt immer mal wieder.
69
18:57
Gelbe Karte für Felix Kroos (Werder Bremen)
68
18:56
Fast das 3:6! Schäfer tankt sich über die linke Seite durch und spielt zurück an die Strafraumkante, wo De Bruyne eine prima Einschussgelegenheit hat. Aber der Belgier haut in einem seltenen Moment der Unsicherheit über den Ball.
65
18:52
Dieter Hecking geht kein Risiko ein und nimmt Guilavogui nach seiner Gelben Karte vom Feld. Für ihn kommt Schürrle.
64
18:51
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: André Schürrle
64
18:51
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Josuha Guilavogui
61
18:48
Da hätte es auch schon fast wieder geklingelt. Nach einem Junuzović-Freistoß steigt Klose am höchsten, hätte aber beinahe ins eigene Tor getroffen. Der Ball geht am Kasten vorbei. Die folgende Ecke bleibt harmlos.
61
18:48
Im Weser-Stadion ist es deutlich ruhiger geworden. Dieser Dreifachschlag der Wolfsburger scheint den Bremern ein wenig den Mut genommen zu haben. Sie bräuchten nun mal wieder eine gelungene Aktion.
58
18:45
Gelbe Karte für Josuha Guilavogui (VfL Wolfsburg)
Guilavogui sieht nach einem Foul an der Mittellinie die erste Gelbe Karte in dieser Partie.
56
18:45
Bitter für Werder: Dost stand beim fünften Treffer knapp im Abseits. Das Tor hätte also nicht zählen dürfen. Aber die Abwehr hat auch wirklich komplett den Überblick verloren und die Wolfsburger haben das eiskalt ausgenutzt. In dieser kuriosen Partie scheint aber auch ein Bremer Comeback nicht ausgeschlossen.
53
18:40
Tooor für VfL Wolfsburg, 3:5 durch Daniel Caligiuri
Was ist jetzt mit Bremen los? Werders Defensive fliegt hier komplett auseinander und kassiert das dritte Tor innerhalb von fünf Minuten. Dost bekommt den Ball genau in den Lauf gespielt und zwei Wolfsburger sind alleine durch. Caligiuri hat nach dem Querpass von Dost dann keine Mühe mehr, den Ball im Kasten unterzubringen.
51
18:38
Tooor für VfL Wolfsburg, 3:4 durch Bas Dost
Wolfsburg schlägt ein neues Kapitel in dieser irren Partie auf. Zum ersten Mal gehen die Wölfe in Führung. Es war fast der gleiche Angriff wie beim 3:3. De Bruyne lässt auf der rechten Seite Sternberg stehen und spielt flach in die Mitte. Dort kommt Prödl gegen Dost zu spät und der Niederländer schnürt seinen nächsten Doppelpack.
48
18:35
Tooor für VfL Wolfsburg, 3:3 durch Bas Dost
Ja, es geht weiter! Vestergaard segelt an einem langen Pass der Wolfsburger vorbei und gibt so den Raum frei für De Bruyne, der dann im Strafraum querlegt. Bas Dost steht da, wo ein Strafraumstürmer stehen muss, und schiebt ohne Probleme ein. Zum dritten Mal gleicht der VfL Wolfsburg aus.
46
18:33
Das Spiel läuft wieder. Geht auch das Torfestival weiter?
46
18:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:20
Halbzeitfazit:
Die wohl beste erste Halbzeit in dieser Saison ist vorbei und Bremen führt mit 3:2 gegen Wolfsburg. Alle fünf Treffer fielen in der ersten halben Stunde. Dreimal legten die Gastgeber vor und zweimal schlug Wolfsburg innerhalb weniger Minuten zurück. Erst nach dem 3:2 brachte Werder etwas mehr Sicherheit ins eigene Defensivspiel und hätte kurz vor der Pause durch einen Konter sogar noch das vierte Tor nachlegen können. Die Wolfsburger Defensive sah bei allen Gegentreffern nicht wirklich gut aus. Aber noch bleiben den Wölfen 45 Minuten, um das Ergebnis wieder zu drehen.
45
18:16
Ende 1. Halbzeit
45
18:15
Eine Minute wird nachgespielt.
44
18:14
Wolfsburg kommt nochmal. Aber so werden die Gäste auch anfälliger für Konter. Blitzschnell schalten die Bremer um und Junuzović hat das Auge für den mitgelaufenen Selke, der im Strafraum mit einem Flachschuss die lange Ecke anvisiert. Nur haarscharf streicht die Kugel am Pfosten vorbei.
41
18:12
Ausgerechnet Bas Dost hat noch nicht getroffen. Der beste Torjäger der letzten Woche hatte jetzt im Strafraum eine gute Abschlusschance. Aber er zögert zu lange und dann wird der Schuss abgeblockt.
40
18:11
Leider neigt sich diese spektakuläre erste Hälfte bereits ihrem Ende entgegen. Dieter Hecking beobachtet das Spiel mit grimmiger Miene. Die Defensivleistung seiner Mannschaft wird ihm nicht gefallen. Vor zwei Wochen in Leverkusen kassierten die Wölfe vier Treffer, heute waren es schon drei in 28 Minuten.
37
18:07
Die Bremer scheinen in der Defensive nun etwas besser zu stehen. Diese Führung wollen sie nun unbedingt behalten und haben sich daher etwas weiter zurückgezogen. So kommen die Wölfe derzeit nicht nach vorne durch.
34
18:05
Fassen wir mal kurz zusammen: 34 Minuten sind gespielt und bereits fünf Treffer gefallen. In dieser Saison hat es eine solche Trefferquote sicherlich noch nicht gegeben. Wenn die beiden Mannschaften das Tempo weiter so hochhalten wäre doch auch mal ein Endergebnis von 6:6 ganz nett.
31
18:01
Was macht Wolfsburg jetzt? Die Gäste bekommen einen Freistoß in etwa 25 Metern Torentfernung zugesprochen. Naldo nimmt Maß. Aber noch fällt das 3:3 nicht. Wolf ist rechtzeitig unten und hat den Ball.
25
17:56
Beide Teams lassen es jetzt etwas ruhiger angehen, versuchen aber weiterhin nach vorne zu spielen. Es ist schon zu erkennen, dass hier die beiden besten Teams der Rückrunde spielen. Da ist viel Selbstbewusstsein in den Köpfen.
22
17:54
Was ist jetzt los? Schon vier Minuten und kein Tor. Aber es konnte ja auch nicht in diesem Rhythmus weitergehen. Für die Verteidiger scheint das aber kein schönes Spiel zu werden. Alle vier Treffer waren schön rausgespielt, hätten aber sicherlich auch verhindert werden können.
28
17:52
Tooor für Werder Bremen, 3:2 durch Vieirinha (Eigentor)
Wahnsinn! Absoluter Wahnsinn! Durch ein Eigentor kommt Werder zum 3:2. Bereits zuvor hatte Kroos mit einem klasse Fernschuss Diego Benaglio zu einer Parade gezwungen. Die folgende Ecke klärt der Wolfsburger Keeper dann nur unzureichend. Kroos fällt die Kugel vor die Füße und er zieht vom Strafraumrand sofort ab. Der Schuss wäre möglicherweise vorbeigegangen. Aber Vieirinha steht vor der Linie und fälscht den scharfen Schuss sehr unglücklich ins Tor ab.
18
17:48
Tooor für VfL Wolfsburg, 2:2 durch Maximilian Arnold
Ja ist das denn zu fassen? Wieder fällt sofort der Ausgleich. De Bruyne setzt sich auf der rechten Seite durch und flankt in die Mitte. Dort steht Arnold genau richtig und köpft die Kugel gegen die Laufrichtung von Wolf über die Linie.
16
17:46
Tooor für Werder Bremen, 2:1 durch Franco Di Santo
Das muntere Toreschießen geht erstmal weiter. Werder liegt wieder vorne. Erneut läuft der Angriff über die rechte Seite von Levin Öztunali, der zielgenau in die Mitte flankt. Dort kümmert sich niemand um Franco Di Santo, der den Ball an Diego Benaglio vorbei ins Netz hebt. Das war auch wirklich schlecht verteidigt von den Wölfen.
13
17:44
Die Begegnungen zwischen Bremen und Wolfsburg waren in der Vergangenheit häufig torreich und dieser Auftakt lässt auf eine spannende Partie hoffen. Werder war nach der Führung noch nicht wieder sortiert und wurde sofort bestraft. Mal sehen, wie sich die Partie jetzt weiter entwickelt.
10
17:40
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:1 durch Daniel Caligiuri
Die Wölfe schlagen sofort zurück. Nur 78 Sekunden nach der Führung erzielt Daniel Caligiuri den Ausgleich. Er profitiert davon, dass Raphael Wolf eine Flanke von Marcel Schäfer zu kurz abwehrt. Der Wolfsburger ist zur Stelle, legt die Kugel am Keeper vorbei und schiebt mit links ein. Was für ein Auftakt in diese Partie!
9
17:39
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Zlatko Junuzović
Werder führt! Schäfer rutscht an der Strafraumkante leicht weg und verliert so das Laufduell gegen Öztunali, der die Kugel von der Grundlinie zurücklegt. Junuzović steht genau richtig und drückt die Kugel aus zehn Metern über die Linie.
8
17:38
Auch die erste Ecke in dieser Partie gehört den Gästen. Vestergaard kommt zum Kopfball, trifft die Kugel aber nicht richtig und so geht der Versuch klar am Kasten vorbei.
7
17:37
Ein erster Freistoß von Zlatko Junuzović segelt in den Wolfsburger Strafraum. Diego Benaglio ist gefordert, eilt aus seinem Kasten und faustet die Kugel aus der Gefahrenzone.
4
17:34
Vieirinha geht auf der rechten Seite in ein erstes Laufduell gegen den jungen Sternberg. Der 18-Jährige macht das aber hervorragend, stellt den Weg in den Strafraum zu und lässt die Kugel ins Aus rollen.
4
17:33
Das ist von beiden Mannschaften ein eher abwartender Beginn. Wolfsburg hat zumeist den Ball, kommt gegen gut stehende Bremer aber nicht in die Nähe des Strafraums.
1
17:30
Auf gehts! Die Wolfsburger haben angestoßen.
1
17:30
Spielbeginn
17:26
Schiedsrichter ist heute Marco Fritz, der die Bremer bereits am vierten Spieltag beim 2:4 gegen den FC Augsburg gepfiffen hat. Für ihn, seine Assistenten und die beiden Mannschaften geht es jetzt raus auf den Rasen des fast komplett vollen Weser-Stadions.
17:15
Bei Bremen fehlen heute die verletzten Bargfrede, Aycicek und Lukimya sowie der gelbgesperrte Bartels. Die Bremer mussten also ein paar Veränderungen vornehmen. Prödl, der in der letzten Woche den umjubelten Ausgleich gegen Schalke erzielte, ersetzt Lukimya in der Innenverteidigung. Sternberg rückt auf die Linksverteidigerposition und Öztunali spielt für Bartels im offensiven Mittelfeld. Vestergaard, der in den letzten Tagen fraglich war, kann spielen.
17:09
Wolfsburg ist die einzige Mannschaft gegen die Bremen eine negative Heimbilanz hat (sieben Siege, acht Niederlagen). Auch insgesamt liegen die Wölfe mit 15 Siegen bei 13 Niedelragen im direkten Duell gegen Werder vorne. In der Hinrunde gewannen die Autostädter mit 2:1.
16:57
Wann endet die Erfolgsserie der Bremer? Mittlerweile ist Werder seit sechs Ligaspielen ungeschlagen, hat in der Rückrunde viermal gewonnen und holte am letzten Wochenende auf Schalke durch einen Treffer in der Nachspielzeit noch einen Punkt. Von einem sicheren Abstiegskandidat hat sich die Mannschaft unter Viktor Skripnik sogar zu einem Anwärter auf einen Europa League-Platz entwickelt. Mit einem Sieg könnte Bremen wieder auf Platz acht springen und hätte nur vier Punkte Rückstand auf Rang sechs.
16:53
Personell kann Trainer Dieter Hecking aus dem Vollen schöpfen. Er hat daher auch ein wenig rotiert und im Vergleich zur Partie in Lissabon auf vier Positionen gewechselt. Marcel Schäfer und Timm Klose rücken in die defensive Viererkette, während Maximilian Arnold und Daniel Caligiuri auf den offensiven Außenbahnen beginnen. Das heißt auch, dass Neuzugang André Schürrle heute zunächst nur auf der Bank sitzen wird. In der Spitze hat sich nichts geändert. Bas Dost, der neun seiner elf Saisontore in der Rückrunde erzielte, will seine Serie ausbauen.
16:44
Dank eines 0:0 im Rückspiel in Lissabon qualifizierte sich der VfL Wolfsburg am Donnerstag für das Achtelfinale der Europa League und bekam dann am Freitag einen namhaften Gegner zugelost. Inter Mailand wird in anderthalb Wochen der Gegner der Wölfe sein. Zuvor gilt die Aufmerksamkeit aber wieder der Bundesliga und am Mittwoch dem Pokal-Duell gegen RB Leipzig. In Bremen wollen die Wölfe ihre Serie von 13 ungeschlagenen Pflichtspielen verteidigen und den zweiten Tabellenplatz hinter den Bayern weiter festigen.
16:32
Willkommen im Weser-Stadion! Zum Abschluss des 23. Spieltags der Fußball-Bundesliga treffen die beiden besten Mannschaften der Rückrunde aufeinander. Werder Bremen hat den VfL Wolfsburg zu Gast. Welche Erfolgsserie wird heute gestoppt? Ab 17.30 Uhr sind wir live dabei.

Werder Bremen

Werder Bremen Herren
vollst. Name
Sport Verein Werder Bremen
Stadt
Bremen
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
04.02.1899
Sportarten
Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Gymnastik, Schach
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Kapazität
42.100

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Wolfsburg e.V.
Spitzname
Die Wölfe
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
12.09.1945
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Schwimmen
Stadion
Volkswagen Arena
Kapazität
30.000