25. Spieltag
14.03.2015 15:30
Beendet
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
3:0
Hamburger SV
Hamburg
1:0
  • Eugen Polanski
    Polanski
    22.
    Elfmeter
  • Eugen Polanski
    Polanski
    81.
    Linksschuss
  • Sebastian Rudy
    Rudy
    87.
    Linksschuss
Stadion
PreZero Arena
Zuschauer
30.150
Schiedsrichter
Günter Perl

Liveticker

90
17:30
Fazit:
Die TSG 1899 Hoffenheim gewinnt klar mit 3:0 gegen einen früh dezimierten und einfach zu harmlosen Hamburger SV. Natürlich auch bedingt durch die frühe Rote Karte der Gäste, sind die Hausherren über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft gewesen. In Unterzahl haben die Hamburger noch weniger Leistung abrufen können als mit elf Mann. Bis zur 81. Minute haben die Hanseaten immerhin das 0:1 halten und durch Glück ein paar kleine Chancen erspielen können. Doppelpacker Polanski macht in der 81. den Deckel drauf, danach fällt der Sieg vielleicht sogar ein Tor zu hoch aus. Während der HSV noch tiefer in den Abstiegssog gerät, darf Hoffenheim leise von der Europa League träumen.
Vielen Dank für das Interesse und noch ein sportliches Wochenende.
90
17:30
Valon Behrami verursacht einen TSG-Standard knapp 22 Meter vor dem eigenen Gehäuse in zentraler Position. Sejad Salihović legt sich die Pille hin...
90
17:22
...René Adler lenkt den Strahl mit der linken Hand über den Querbalken.
90
17:22
Spielende
90
17:21
Hoffenheim lässt die Uhr im Stile eines erweiterten Europa-League-Kandidaten runterlaufen.
89
17:20
Zwei Minuten gibt es obendrauf. Mehr als Ergebniskosmetik ist für die Rothosen nicht mehr drin.
88
17:17
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sejad Salihović
88
17:17
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Eugen Polanski
87
17:16
Tooor für 1899 Hoffenheim, 3:0 durch Sebastian Rudy
Jetzt wird es für die gebeutelten Hamburger noch heftiger! Volland steht halbrechts vor dem gegnerischen Tor vollkommen blank und kann eigentlich selbst auf 3:0 erhöhen. Uneigennützig legt er quer zum noch besser positionierten Rudy, der die Murmel aus acht Metern locker über die Linie drückt. Viertes Saisontor für Rudy - mehr als zwei Treffer sind ihm in einer kompletten Spielzeit nie zuvor gelungen, dieser Wert ist nun verdoppelt worden. Respekt!
86
17:15
Zoltan Stieber kommt nach zwei Pässen zum Abschluss und belebt die Gäste um ein Haar wieder. Oliver Baumann kann den Hammer zur Ecke wehren. Diese bringt nichts ein.
86
17:15
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ádám Szalai
86
17:15
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Roberto Firmino
85
17:14
Natürlich ist der Kuchen hier gegessen. Für die Hansestädter geht es lediglich um Schadensbegrenzung, Hoffenheim spielt befreit auf und kann noch etwas für das Torverhältnis tun.
83
17:12
Fast das 3:0! Halbrechts setzt sich der frisch eingewechselte Tarik Elyounoussi durch. Seinen unplatzierten Versuch aus rund 16 Metern kratzt Adler irgendwie aus dem Eck.
81
17:10
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:0 durch Eugen Polanski
Schwegler treibt das Spielgerät über halblinks in den Sechzehner. Clever bedient er Polanski, der frei von der Leber weg mit links abzieht. Durch die Beine von Diekmeier schlägt die Lederkugel flach im rechten Eck ein. Keine Schnitte für Adler! Mit seinem sechsten Torschuss am heutigen Spieltag sichert sich der 28-jährige Pole nicht nur ein Doppelpack, sondern auch sein viertes Saisontor. Das sollte die Vorentscheidung sein.
81
17:09
Gelbe Karte für Petr Jiráček (Hamburger SV)
Auch für ihn bedeutet diese Verwarnung, dass er beim nächsten Match nicht dabei sein wird.
80
17:08
Einwechslung bei Hamburger SV: Lewis Holtby
80
17:08
Auswechslung bei Hamburger SV: Matthias Ostrzolek
79
17:08
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Tarik Elyounoussi
79
17:08
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sven Schipplock
79
17:08
Tatsächlich wird der abstiegsbedrohte Hamburger SV einen Tick aggressiver. In den verbleibenden Minuten bleiben dem spielerisch limitierten Nordlicht aber wohl nur die Optionen Glück oder Standard.
80
17:07
Erst in der Schlussphase nimmt Markus Gisdol die erste Auswechslung vor. Tarik Elyounoussi ersetzt den angeschlagenen Sven Schipplock.
77
17:05
Allmählich wird das Spieltempo noch übersichtlicher. Bei jedem Einwurf lassen sich die Blauen mächtig Zeit.
77
17:04
Valon Behrami will einen Elfmeter schinden! Ivica Olić versucht sein Glück mehrfach im gegnerischen Sechzehner. Seinen dritten Abschluss fälschen die Hausherren an die Strafraumkante ab. Dort spürt Valon Behrami einen minimalen Kontakt und hebt prompt ab. Perl steht direkt daneben und zeigt an, dass weitergespielt wird. Korrekte Entscheidung.
75
17:03
Gelbe Karte für Ivo Iličević (Hamburger SV)
Kurz hinter der Mittellinie grätscht Ivo Iličević dem flinken Kevin Volland von hinten in die Beine. Zwar trifft die Nummer elf der Gäste auch den Ball, nur mit viel zu viel Gegner dabei.
73
17:00
13:3 steht es nach Torschüssen für die Hoffenheimer, nachdem Firmino aus spitzem Winkel von der rechten Seite in die Arme von Adler geschossen hat. Des Weiteren verbuchen die Sinsheimer 64 Prozent Ballbesitz.
72
16:59
Roberto Firmino verschleudert einen vielversprechenden Drei-gegen-Zwei-Konter nach einem Stielpass von Volland. Am Ende begeht er das Offensivfoul und unterstreicht, dass er seit Wochen seiner Form hinterherläuft.
70
16:58
Einwechslung bei Hamburger SV: Gojko Kačar
70
16:58
Auswechslung bei Hamburger SV: Heiko Westermann
70
16:57
Heiko Westermann, der sich gerade eben verletzt hat, verlässt das Feld und macht Platz für Gojko Kačar. Als bester Hamburger hat Heiko Westermann 73 Prozent seiner Zweikämpfe gewonnen.
68
16:57
Beck Chippt die Kugel in den Lauf von Schwegler, der hauchdünn im Abseits steht. Gut gesehen vom Schiedsrichtergespann.
67
16:57
Fast alles, was Hamburg anpackt, gelingt nicht. Auf der Gegenseite streuen die Kraichgauer auch immer wieder Fehlpässe ein. Unkontrolliert geht es hin und her, ohne dass große Möglichkeiten entstehen.
65
16:54
Eugen Polanski will den Ball weghauen und trifft unabsichtlich Cléber, der zunächst recht lange auf dem Platz behandelt werden muss. Jetzt wird der Brasilianer an der Außenlinie behandelt.
63
16:52
Nach vorne generieren die dezimierten Nordlichter allenfalls zufälligerweise Gefahr. Hinten stimmt die Leistung größtenteils. Es werden recht wenig große Chancen durch die TSG 1899 Hoffenheim zugelassen. Doch am Ende wäre es wichtig, Punkte zu erbeuten. Gegen Ende der Saison ist eben auch Fußball manchmal reiner Ergebnissport.
60
16:49
Westermann fälscht einen Kim-Kracher aus 20 Metern zur Ecke ab. Diese flattert auf den Kopf von Schipplock, der die Kugel am Fünfer auf das Tor nickt. Wieder hat die Zuordnung der hanseatischen Defensive nicht gestimmt.
61
16:49
Cléber hat den Ausgleich auf dem Kopf! Nach einer Ecke von links stehen gleich drei Hamburger Akteure am Fünfmeterraum. Mittig steigt Cléber am höchsten und setzt einen Kopfball an. In leichter Rücklage bekommt er kaum Druck hinter das Leder, sodass Oliver Baumann den Abschluss kurz nach vorne abprallen lässt und dann unter sich begraben kann. So eine Chance darf man auch schon mal verwerten.
60
16:48
Joe Zinnbauer wirkt nachdenklich und überlegt, wie er das Offensivspiel mit nur zehn Mann beleben kann, ohne gleichzeitig die Defensive zu schwächen. In den nächsten Minuten wird ein Wechsel anstehen.
58
16:47
32 Minuten vor dem regulären Spielende plätschert das Spiel so vor sich hin. Stimmungsmäßig liegt sogar der Hamburger SV in Front. Von den heimischen Fans kommt im Moment kaum etwas. Dagegen peitschen die mitgeresten Fans ihren Klub nach vorne. "Auf geht´s Hamburg, schießt ein Tor", schallt es von den ausverkauften Rängen.
56
16:44
Gelbe Karte für Pirmin Schwegler (1899 Hoffenheim)
Taktisches Foul von Schwegler nach einer missglückten TSG-Ecke, um einen Konter des HSV über Iličević zu unterbinden. Da es die fünfte Gelbe Karte des Schweizers ist, fehlt er im nächsten Spiel gegen Aufsteiger Paderborn.
54
16:43
Wie im Training macht Volland Gegenspieler Ostrzolek auf einem Bierdeckel nass, geht rechts vorbei und schießt aus mehr als 24 Metern. Knapp rauscht das Geschoss am rechten Pfosten vorbei.
53
16:42
Nach 53 Minuten gibt es ein weiteres kleines Lebenszeichen des Tabellen-15. der Bundesliga. Rechtzeitig haut sich Ermin Bičakčić in einen Abschluss von Dennis Diekmeier, der auf gut Glück in die Tiefe geschickt worden ist.
51
16:41
Eine zu kurz abgewehrte Ecke nimmt Polanski volley und kloppt das Spielgerät diesmal aus 19 Metern in den Himmel. Wenn die Nummer acht noch einen besseren Torinstinkt hätte, könnte es 5:0 stehen.
51
16:39
Nationalspieler Kevin Volland ist mehr als gut aufgelegt. In den jüngsten vier Spielen hat Volland stets eingenetzt. Fünf Spiele in Serie hat der Stürmer noch nie getroffen.
49
16:37
Der 28-jährige Pole hat nach einem Volland-Zuspiel im Strafraum viel Platz, sucht überhastet den Abschluss und schlägt ein klassisches Luftloch. Offenbar ist es zu viel Platz für Eugen Polanski gewesen.
47
16:36
Heiko Westermann wuchtet die Pille ins Seitenaus, nachdem sich Jin-Su Kim links im Strafraum gegen Dennis Diekmeier durchgesetzt hat.
47
16:35
Zuletzt hat der HSV im Jahr 2011 einen Rückstand in einen Sieg umgemünzt. Und heute sind die Hanseaten sogar noch in Unterzahl.
46
16:34
Und damit rein in den zweiten Durchgang. Es bleibt abzuwarten, ob die in Unterzahl spielenden Gäste noch zu Offensivaktionen kommen oder die Gastgeber den Sieg schnell in trockene Tücher bringen.
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:17
Halbzeitfazit:
Ohne zu glänzen, führt eine auf Sparflamme laufende TSG Hoffenheim zur Pause mit 1:0 gegen einen dezimierten Hamburger SV. In der 19. Minute hat HSV-Keeper Jaroslav Drobný als letztes Glied der Fehlerkette den Aussetzer der Defensive mit einer Dreifachbestrafung ausbaden müssen. Nach der Führung haben die Hausherren das Geschehen weiter diktiert und die zehn bemühten Hanseaten weit nach hinten gedrängt. Ansonsten sind die Offensivbemühungen der Kraichgauer allenfalls mittelmäßig, Hamburg hat derzeit weder spielerisch noch über Tempo eine Chance.
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Oliver Baumann pflückt einen Eckstoß der Gastmannschaft im Fünfer aus der Luft und bekommt zum Schluss noch einen Schubser von Cléber ab - Freistoß.
44
16:14
Starke Parade von Adler! Aus heiterem Himmel steckt Andreas Beck mustergültig durch auf den sprintschnellen Roberto Firmino. Seinen halbherzigen Abschluss aus ca. elf Metern aus halbrechter Position kann der katzenartig abtauchende Adler fischen. Gute Abwehraktion des Keepers!
43
16:14
Humorlos befördert Roberto Firmino einen langen Freistoß von Stiebler aus dem rechten Halbfeld Richtung Mittelkreis.
42
16:12
Drei Minuten plus Nachspielzeit stehen für die erste Halbzeit noch auf der Uhr. Passiert vor dem Pausentee noch etwas oder bleibt es bei der knappen 1:0-Führung der Heimmannschaft? In Unterzahl haben die Hamburger noch mehr Probleme, Gefahr zu generieren.
40
16:11
Torschütze Polanski fasst sich nach einer Ecke ein Herz und zieht aus der zweiten Reihe volley ab. Sein 22-Meter-Schuss landet auf dem Stadiondach. Das kann er besser.
39
16:10
Nach Torschüssen steht es übrigens 3:1 für den in Führung liegenden Tabellen-Siebten. Allein diese Zahlen unterstreichen, dass das Match alles andere als ein Kracher ist.
38
16:09
Immer wieder setzt Polanski kleine Nadelstiche. Selbst nach fast 40 Minuten bekommt die gegnerische Abwehr ihn kaum zu fassen. Zu wendig, zu explosiv und entschlossen präsentiert sich Hoffenheims Nummer acht.
38
16:07
Nach 38 Minuten geben die Mannen aus der Millionenmetropole ihren ersten Schuss ab. Heiko Westermann erwischt eine recht schwache Freistoßflanke von Stieber mit dem Kopf. Harmlos landet das Bällchen in den Armen von Torwart Oliver Baumann.
36
16:07
...kompromisslos kloppt die Gisdol-Elf das Leder hinten raus. Am Mittelkreis sorgt Volland für Entlastung. Am Ende spielt sich Sven Schipplock bei Westermann fest.
48
16:06
Glück für den Bundesliga-Dino! Sven Schipplock ist überrascht, dass nach Eugen Polanskis Seitenverlagerung die Flanke von Kim gleich an beiden Innenverteidigern vorbei und ihm vor die Füße fliegt. Deutlich setzt er den Ball links am Kasten vorbei.
36
16:06
Ecke HSV von der linken Seite...
34
16:05
Die Wiederholungen unterstreichen, dass Perl weder beim nicht geahndeten Handspiel noch beim taktischen Foul gegen Volland richtig entschieden hat. Im Prinzip hebt sich das Ganze auf, wobei es nach einer ersten korrekten Entscheidung ja gar nicht zum Konter gekommen wäre.
32
16:04
Schiri Perl mit gleich zwei kritischen Entscheidungen! Erst pfeift er ein Handspiel von Roberto Firmino vor dem TSG-Strafraum nicht, dann wird ein klares, vor allem auch gelbwürdiges Foul, von Valon Behrami gegen den konternden Volland nicht geahndet.
31
16:02
Verkrampft versucht der strauchelnde Hamburger SV, den Riesen-Fehler aus der 19. Minute wieder gutzumachen. Bis dato stoßen die Gäste jedoch nicht ansatzweise in die Gefahrenzone vor. Aktuell spielt der Bundesliga-Dino eher wie ein Absteiger. Pässe kommen nicht weiter als zwei Stationen. Das ist bitter.
29
15:59
Mit mageren neun Punkten und minus 15 Toren ist der HSV das schwächste Auswärtsteam des Fußball-Oberhauses. In der Fremde haben die Rothosen schon sieben Mal verloren. Folgt heut die achte Pleite?
27
15:59
Matthias Ostrzolek fälscht eine Freistoßflanke von Polanski auf Volland zur wirkungslos verpuffenden Ecke ab.
27
15:57
Allzu lange wird Günter Perl nicht mehr ohne Gelbe Karten auskommen. Es gibt einen Standard für die Blauen in zentraler Position vor dem Gehäuse.
25
15:57
Wieder Schipplock! Diesmal kommt der nachrückende Beck nicht an den Ball und verliert letztlich die Kugel an Stieber.
24
15:56
Viel schlechter hätte der Start für den Abstiegskandidaten gar nicht verlaufen können. Nicht nur, dass man 70 Minuten lang in Unterzahl agieren muss, es ist bereits einmal gewechselt worden und zudem muss der Rückstand gegen offensiv engagierte Hoffenheimer aufgeholt werden. Am Ende darf die gesamte Schuld nicht bei Schlussmann Drobný gesucht werden, sondern bei der Hintermannschaft, die Passgeber Strobl nicht attackiert hat.
22
15:54
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Eugen Polanski
Und der Ball zappelt im Netz! Adler hat die richtige Ecke geahnt, kann den platzierten Strafstoß von Eugen Polanski allerdings nicht mehr aus der rechten Ecke kratzen. Zwar ist der Elfmeter halbhoch angesetzt, aber zwischen Pfosten und Ball hätte kaum mehr ein Stück Papier gepasst. Adler touchiert das Ding noch, kann den Einschlag nicht verhindern. Starker Schuss des Polen!
22
15:52
Einwechslung bei Hamburger SV: René Adler
22
15:52
Auswechslung bei Hamburger SV: Mohamed Gouaida
19
15:49
Rote Karte für Jaroslav Drobný (Hamburger SV)
Zum ersten Mal schlafen die Hamburger, dafür aber richtig tief. Keeper Jaroslav Drobný muss es ausbaden, zieht die Notbremse und kassiert die Rote Karte. An dieser Stelle sei die Diskussion über die Sinnhaftigkeit einer Dreifachbestrafung dahingestellt. Erstmals seit mehr als 20 Jahren, und überhaupt erst zum zweiten Mal, ist ein Torhüter des HSV in der Bundesliga vom Platz geflogen. Am 17. September 1994 hat Uli Stein in einem Gastsspiel bei den Bayern glatt Rot gesehen.
18
15:49
Ohne Not rempelt Sven Schipplock den gegnerischen Schlussmann bei der Ballannahme um. Weiterhin belässt es Schiedsrichter Günter Perl bei Ermahnungen. Hoffentlich entgleitet ihm das Match nicht.
19
15:49
Elfmeter für die TSG 1899 Hoffenheim! Klare Sache! Strobl spielt aus dem Halbfeld lang auf den gestarteten Schipplock, der mit viel Dampf an Drobný vorbeigeht und vom Keeper als letzter Mann gelegt wird.
17
15:48
Zinnbauer hat gegenüber dem 0:0 gegen Borussia Dortmund zwei Neue an Bord: Für Djourou sowie Müller dürfen Ostrzolek und Iličević von Beginn an auf den Rasen. Gisdol schickt nach der 1:3-Auswärtspleite bei Schalke 04 Rudy und Schipplock an Stelle von Zuber und Modeste in die Starfelf. Sven Schipplock steht erst zum zweiten Mal in der Rückrunde und insgesamt zum fünften Mal in der Anfangsformation der TSG in dieser Saison.
15
15:45
Trotz des enormen Ballbesitzes, fällt den Sinsheimern kaum etwas Nennenswertes ein. Teilweise kommen Vier-Meter-Pässe nicht an. Doch auch diese Tatsache können die eingekesselten Hansestädter nicht nutzen. Das Hinspiel zwischen beiden ist übrigens 1:1 ausgegangen.
13
15:43
Dass gleich drei Sechser für die TSG auf dem Rasen stehen, hat einen Grund: Markus Gisdol hat im Vorfeld einen aggressiven Abstiegskandidaten erwartet, der durchaus hart zu Werke gehen könnte. Deshalb hat er seine kampfstärkste Truppe aufgefahren. Bislang mit Erfolg. Die Hausherren haben bisher mehr als 70 Prozent Ballbesitz und gewinnen rund 60 Prozent der Zweikämpfe.
11
15:41
Eieiei! Ivo Iličević vertändelt die Pille zwei Meter nach einer tollen Balleroberung gegen Rudy. Dabei ist das Hamburger Spiel gerade auf solche Ballverluste des Gegners ausgerichtet. Seinem Coach gefällt das am Spielfeldrand gar nicht.
10
15:40
Lässig pflückt Jaroslav Drobný eine schwache Ecke der Blauen aus der Luft. Gefahr sieht anders aus.
9
15:39
Weil die Norddeutschen mit elf Mann hintendrin stehen, sind die Räume für die gastgebenden Kraichgauer entsprechend eng. Weder kurze noch lange Bälle kommen ins Ziel. Firminho verlagert das Spiel schön auf den linken Flügel und bedient Volland. Nach einem Pass von Volland räumt Dennis Diekmeier gegen Eugen Polanski an der linken Strafraumkante ab. Eckstoß!
8
15:38
Die Hausherren gehen nach vorne, wollen den HSV mit schnellem Spiel, teils aber auch mit langen Bällen unter Druck setzen. Offensiv ist der HSV derzeit nicht existent und kommt kaum über die eigene Hälfte hinaus.
6
15:36
Haarscharf verfehlt Tobias Strobl eine Freistoßflanke von Sebastian Rudy. Viel hat da wirklich nicht gefehlt.
6
15:36
Hinten müssen die Gäste jederzeit höllisch aufpassen. Hoffenheim ist nämlich die beste Kontermannschaft der Bundesliga. Die Kraichgauer haben bereits neun Tore nach Kontern erzielt. Und heute kommt mit dem HSV die Mannschaft in die Wirsol Rhein-Neckar-Arena, die mit sieben Treffern bisher die meisten Tore nach schnellen Angriffen kassiert hat.
5
15:35
In den ersten Minuten beginnt 1899 Hoffenheim recht offensiv, presst früh und geht den ballführenden Spieler aggressiv an. Dagegen warten die tiefer stehenden Gäste ab und lauern auf etwaige Konter.
3
15:34
...der erste ruhende Ball verpufft wirkungslos.
3
15:33
Freistoß für die TSG im Halbfeld, nachdem Westermann Gegenspieler Roberto Firmino unsanft zu Fall gebracht hat...
1
15:32
Mein lieber Onkel Otto! Erste Chance für die Gastgeber! Halbrechts ist Schipplock im Sechzehner durch und spielt einen scharfen Querpass auf Eugen Polanski. Der foult zuvor allerdings Heiko Westermann und wäre ohnehin nicht mehr an den Pass gekommen.
1
15:32
Bei guten äußeren Bedingungen stoßen die in blauen Trikots agierenden Hoffenheimer an und spielen zunächst von rechts nach links. Hamburg spielt in dunklen Jerseys mit orange-roten Applikationen.
1
15:31
Geleitet wird das Spiel vom Unparteiischen Günter Perl. An den Seitenlinien assistieren ihm Thomas Stein und Michael Emmer. Vierter Offizieller ist Marco Fritz.
1
15:30
Spielbeginn
15:29
Satte 13 Mal blieben die heutigen Gäste bereits ohne eigenes Tor. Steht auch heute vorne die Null, wird der negative Vereinsrekord aus der Saison 1991/92 eingestellt. Einziger Trost ist, dass der HSV in dieser Saison neun Spiele ohne Gegentor geblieben ist. 13 Mal duellierten sich die heutigen Kontrahenten in der Bundesliga. Beide Vereine gewannen jeweils fünf Spiele. Zudem gab es drei Unentschieden. Alle fünf Siege gegen den HSV fuhr Hoffenheim mit einer Differenz von mindestens drei Hütten ein.
15:29
Vorab noch ein paar Infos für alle Zahlen-Freunde: Der HSV könnte mit einem Sieg in Hoffenheim bereits nach 25 Spieltagen die Punktemarke aus der vergangenen Saison um einen Zähler übertreffen. In der abgelaufenen Saison 2013/14 kamen die Hansestädter am Saisonende auf lediglich 27 Punkte. Seit vier Spielen hat der HSV nicht mehr gewonnen, auswärts gab es zuletzt gar zwei Niederlagen in Folge.
15:29
"Wir müssen robust und aggressiv gegen den Ball arbeiten und sehen, dass wir so schnell wie möglich in die Spitze kommen. Die Spielsysteme beider Mannschaften ähneln sich. Hoffenheim spielt auch Zuhause ein starkes Konter- und Umschaltspiel und steht sehr kompakt. Seit dem 1:1 im Hinspiel sind sie zudem eher stärker als schlechter geworden. Es wird eine interessante Partie. Klar ist, dass wir im Abstiegskampf sind und dass man dort sicher ein wenig aggressiver spielt", erklärte Joe Zinnbauer.
15:29
Verzichten müssen die Gastgeber auf Niklas Süle, der aufgrund eines Kreuzbandrisses weiterhin ausfällt. Alexander Stolz wurde im Aufgebot nicht berücksichtigt. Angespannter ist die Personallage bei den Gästen aus der Millionenmetropole: Neben dem gelbgesperrten Nicolai Müller fehlen Marcell Jansen, Slobodan Rajković, Marcelo Díaz und Pierre-Michel Lasogga verletzungsbedingt. Dafür ist der bis zuletzt fragliche Lewis Holtby bei den Rothosen an Bord.
15:29
Wesentlich dramatischer gestaltet sich hingegen die Tabellensituation bei den Gästen aus dem hohen Norden. Nach 24 absolvierten Spieltagen kann der HSV magere 25 Punkte auf seinem Konto vorweisen. Derzeit reicht diese Ausbeute immerhin für den 15. Rang. Zwei Zähler hat das Team um Coach Joe Zinnbauer Luft auf den Relegationsplatz, den im Moment noch Aufsteiger SC Paderborn 07 belegt. Das 0:0-Unentschieden Zuhause gegen Borussia Dortmund war das vierte sieglose Spiel der Hanseaten in Serie. Fünf Partien ohne Dreier gab es unter Trainer Joe Zinnbauer noch nie.
15:22
Markus Gisdol hat im Vorfeld Bedenken über die Intensität der Partie geäußert. "Ich habe die Befürchtung, dass es ein sehr hartes Spiel wird. Es besteht Gefahr, dass der HSV überdreht. Der Klub befindet sich in einer schwierigen Phase, aber die Spieler haben das erkannt und nehmen es an. Zuletzt hat das Team gute Leistungen gezeigt, hatte manchmal aber ein bisschen Pech. Die Saison geht in ihre Endphase. Es sind noch zehn Spiele, jetzt entscheidet sich alles. Wir haben mit den Spielern darüber gesprochen. Man kann in so einer Phase mit den Fans zusammen eine besondere Stimmung erzeugen und etwas Schönes, Außergewöhnliches erreichen. Das kann viel Energie freisetzen", meinte der TSG-Coach.
15:21
In wenigen Minuten beginnt die Partie! Freuen wir uns auf ein hoffentlich faires und spannendes Match mit vielen Buden!
14:21
Achterbahn pur lautet das Motto der TSG 1899 Hoffenheim im Jahr 2015. Drei Pleiten ließen die heutigen Hausherren drei ungeschlagene Spiele mit sieben Punkten folgen. Vergangenen Spieltag musste sich die Mannschaft um Trainer Markus Gisdol mit 1:3 beim FC Schalke 04 geschlagen geben. Aktuell belegen die Sinsheimer mit 33 Punkten den siebten Platz der Tabelle. Fünf Zähler fehlen zum letzten Europa-League-Qualifikationsplatz. Dahinter lauern die punktgleichen Bremer nur auf einen Ausrutscher der Baden-Württemberger.
14:14
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Fußball-Freunde, zum 25. Spieltag der Bundesliga. Die TSG 1899 Hoffenheim empfängt den abstiegsbedrohten Hamburger SV. Anstoß ist um 15:30 Uhr in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena.

1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim Herren
vollst. Name
Turn- und Sportgemeinschaft 1899 Hoffenheim
Stadt
Zuzenhausen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1899
Sportarten
Fußball, Leichtathletik
Stadion
PreZero Arena
Kapazität
30.150

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000