Alle Einträge
Highlights
Tore
90
22:05
Panama
Tunesien
Fazit:
Nach letztlich knapp acht Minuten Nachspielzeit ganz ohne Videobeweis ist die Gruppenphase der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 offiziell beendet. Tunesien erreicht zum Schlussspurt doch noch sein Minimalziel und bezwingt nach Anlaufschwierigkeiten den Underdog aus Panama mit 2:1. Dabei begann das Spiel für die Mittelamerikaner planmäßig. Hinten hielt die Elf von Hernán Gómez die Null, weil Tunesien zwar besser, aber eben nicht zwingend genug war. Und schließlich sorgte ein Zufallsprodukt dann sogar für die Führung Panamas. Yassine Meryah fälschte den Distanzschuss von José Luis Rodríguez ab, weshalb Aymen Mathlouthi im Kasten der Tunesier keine Abwehrchance hatte (33.). Bereits vor der Pause deuteten die Nordafrikaner an, mit Panama noch ein Hühnchen rupfen zu wollen, aber der verdiente Ausgleich fiel in Person von Fakhreddine Ben Youssef erst nach dem Seitenwechsel (50.). Die "Adler von Karthago" blieben in der Folge am Drücker. Wahbi Khazri belohnte seine Mannschaft schließlich mit dem Führungstreffer, der der letzte des Tages bleiben sollte. Auch weil Panama, das sich in der Schlussphase nochmal aufzubäumen wussten, ein Treffer wegen eines vermeintlichen Foulspiels nicht gegeben wurde. Beide Teams verabschieden sich erhobenen Hauptes aus dem Turnier. Insbesondere Tunesien, für das der Sieg der erste solche bei einer WM seit 40 Jahren ist, dürfte mächtig erleichtert sein. Danke fürs Mitlesen und ein schönes Wochenende!
90
21:58
England
Belgien
Fazit:
Ein befürchteter peinlicher Spielverlauf bleibt aus und Belgien setzt sich am Ende verdient mit 1:0 gegen England durch. Nach einigen munteren Phasen in den ersten 45 Minuten starteten die Roten Teufel bissiger in den zweiten Durchgang und erzielten folgerichtig den Führungstreffer in dieser Partie (50.). Anschließend taten sich die Three Lions extrem schwer und kamen im zweiten Abschnitt nur einmal wirklich gefährlich vor den Kasten (66.). In den letzten Minuten drängte die Southgate-Mannschaft nicht wirklich auf den Ausgleich, sodass die Männer von der Insel in der Staffel G mit sechs Punkten auf dem zweiten Rang landen, während die Roten Teufel die Gruppe mit drei Siegen in Folge beenden. England trifft damit am 03.07 auf Kolumbien und Belgien muss sich 24 Stunden gegen Japan duellieren. Am Samstag geht es mit der K.-o.-Phase bei der WM in Russland weiter. Bis dahin einen schönen Abend und danke für die Aufmerksamkeit!
90
21:56
Panama
Tunesien
Spielende
90
21:55
Panama
Tunesien
Gelbe Karte für Luis Tejada (Panama)
Luis Tejada tritt Tunesiens Schlussmann auf die Vorderhufe und sieht die vermutlich letzte Gelbe Karte der Partie.
90
21:55
Panama
Tunesien
Es gibt noch einen allerletzten Freistoß für Panama! Und den dürfen die Mittelamerikaner sogar aus aussichtsreicher Position aufs Tor bringen. Yoel Bárcenas führt aus 28 Metern aus, aber sein Schuss ist deutlich zu lasch. Aymen Mathlouthi hat das Ding.
90
21:53
Panama
Tunesien
Panama kann sich in der Schlussviertelstunde tatsächlich zur besten Phase des Spiels aufraffen. Nach einem langen Ball nimmt Aníbal Godoy die Kugel aus 16 Metern einfach mal Volley mit links, aber die Kugel trudelt hauchdünn neben den Kasten.
90
21:51
Panama
Tunesien
Gelbe Karte für Ghaylène Chaalali (Tunesien)
Ghaylène Chaalali sieht nach einem harten Foulspiel die fünfte Gelbe Karte der Partie.
90
21:51
Panama
Tunesien
Immerhin fünf Minuten gibt es obendrauf. Kann Panama doch noch den Lucky Punch schaffen? Die Fans würden jedenfalls auf den Sitzen stehen.
90
21:50
Panama
Tunesien
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
21:50
England
Belgien
Spielende
90
21:50
Panama
Tunesien
Heiliges Kanonenrohr! Immer dann, wenn Panama gerade abgeschrieben scheint, kommen sie plötzlich. Ein Angriff über die linke Seite findet nach einer halbhohen Hereingabe gleich dreimal fast einen Abnehmer. Doch am ersten Pfosten trifft José Luis Rodríguez den Ball nicht richtig und schließlich steht Luis Tejada im Abseits. Die Hütte hätte hier aber mal so richtig gebrannt!
90
21:49
England
Belgien
Batshuayi setzt sich auf der rechten Seite im englischen Strafraum viel zu leicht gegen Cahill durch und flankt den Ball danach in die Mitte. Am zentralen Fünfer stochern beide Mannschaften vogelwild am Spielgerät herum und irgendein Akteur begeht anschließend ein Stürmerfoul an Pickford.
88
21:47
Panama
Tunesien
Für Wahbi Khazri ist nun also Schicht im Schacht. Der beste WM-Torschütze Tunesiens - Das ist Khazri nach dem heutigen Spiel - hat sich den Applaus redlich verdient.
90
21:47
England
Belgien
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
21:46
England
Belgien
Mertens bekommt zentral vor dem Kasten die Pille aufgelegt und zimmert das Leder auf die halbhohe linke Ecke. Mit dem Schuss hat Pickford allerdings keine Probleme und lenkt das Runde zur Seite.
88
21:46
Panama
Tunesien
Einwechslung bei Tunesien: Bassem Srarfi
88
21:46
Panama
Tunesien
Auswechslung bei Tunesien: Wahbi Khazri
87
21:46
Panama
Tunesien
Das Bemühen ist den rot gekleideten Mittelamerikanern nicht abzusprechen, aber im letzten Drittel fehlt die Genauigkeit. Davon ab, dass die Canaleros zu selten bis dorthin vordringen.
85
21:44
Panama
Tunesien
Das ist natürlich auch clever. Wahbi Khazri ist schneller und legt sich die Kugel an Gabriel Gómez vorbei. In der Folge hakt er sich bei seinem Gegenspieler ein und bekommt den Freistoß zugesprochen. Bei der Ausführung lassen sich Nordafrikaner jetzt natürlich Zeit. Dabei haben sie das gar nicht nötig.
86
21:42
England
Belgien
Einwechslung bei Belgien: Dries Mertens
83
21:42
Panama
Tunesien
Die Schlussphase ist angebrochen. Inklusive Nachspielzeit trennen die Teams noch ca. zehn Minuten vom Abpfiff. Kann Panama doch nochmal für ein Überraschungsmoment sorgen oder bringt Tunesien sein Minimalziel über die Bühne?
86
21:42
England
Belgien
Auswechslung bei Belgien: Adnan Januzaj
83
21:40
England
Belgien
Courtois faustet eine Hereingabe von der linken Fahne nur unzureichend an den zentralen Sechzehner, wo Welbeck die Kugel annimmt und mit dem linken Schlappen auf die rechte untere Ecke zimmert. Der belgische Keeper ist geschlagen, doch Fellaini verhindert mit seinem rechten Bein den Einschlag.
82
21:39
Panama
Tunesien
Gelbe Karte für Gabriel Gómez (Panama)
Die Partie wird mit zunehmender Dauer zerfahrener, auch weil sich Panama häufig nur mit einem Foulspiel zu helfen weiß. Die Konsequenz: Gabriel Gómez sieht die nächste Gelbe Karte.
81
21:39
Panama
Tunesien
Diese Szene scheint Hernán Gómez überhaupt nicht geschmeckt zu haben. Er nimmt seinen Rüpel runter. Für die Schlussphase darf nun Abdiel Arroyo ran.
80
21:38
Panama
Tunesien
Einwechslung bei Panama: Abdiel Arroyo
80
21:38
Panama
Tunesien
Auswechslung bei Panama: Ricardo Ávila
81
21:38
England
Belgien
Rashford legt sich die Kugel auf der halbrechten Seite zurecht und zwirbelt den Freistoß aus 25 Metern anschließend über die hochspringende Mauer. Der Schuss ist jedoch etwas zu hoch angesetzt und rauscht etwa einen halben Meter mittig über den Querbalken.
79
21:37
Panama
Tunesien
Gelbe Karte für Ricardo Ávila (Panama)
Was macht Ricardo Ávila denn da? Der Panamaer steigt Fakhreddine Ben Youssef voll auf den Schlappen und sieht die Gelbe Karte.
78
21:36
Panama
Tunesien
Von geballter tunesischer Offensivpower ist nicht mehr viel zu sehen. Stattdessen bäumen sich die Mittelamerikaner mustergültig auf. Im letzten Drittel dauert es dann jedoch zu lange. Die Mitte ist zu, Luis Tejada muss den Pass nach außen spielen. Von dort schickt Adolfo Machado die Pille flach in die Mitte, aber dort ist Aymen Mathlouthi auf seinem Posten.
79
21:35
England
Belgien
Einwechslung bei England: Danny Welbeck
79
21:35
England
Belgien
Auswechslung bei England: Trent Alexander-Arnold
78
21:35
England
Belgien
An der Seitenlinie macht sich Welbeck bereit, der bislang als einziger Spieler noch keine Minuten bei der WM gesehen hat. Southgate bringt für die Schlussphase nochmal frischen Wind in die Offensive.
77
21:35
Panama
Tunesien
Einwechslung bei Tunesien: Ahmed Khalil
77
21:35
Panama
Tunesien
Auswechslung bei Tunesien: Naïm Sliti
76
21:34
Panama
Tunesien
Aníbal Godoy ist auf der linken Offensivseite quasi unaufhaltsam. Aber Hamdi Nagguez hält seinen Gegenspieler mit unfairen Mitteln auf und hat Glück, hier nicht die Gelbe Karte zu bekommen.
75
21:33
Panama
Tunesien
Der Treffer hat dem WM-Neuling Energie gegeben, keine Frage! Die Panamaer halten das Ding nun weit weg vom eigenen Tor und sorgen offensiv für Nadelstiche, um nicht zu sagen für Akzente.
73
21:32
Panama
Tunesien
Das Tor zählt nicht! Was ist denn hier los? Panama jubelt, aber eben nicht lange. Dem Treffer von Yoel Bárcenas war ein strittiges Foulspiel von Luis Tejada an Yassine Meryah vorausgegangen. Kann Panama jetzt nochmal neuen Mut und neue Kräfte schöpfen?
75
21:32
England
Belgien
Lauter Jubel in der Arena! Kompany, Fanliebling der Belgier, ist zurück und reiht sich gewohnt in der Innenverteidigung ein. Im weiteren Turnierverlauf werden die Roten Teufel jeden einzelnen Mann nur gut gebrauchen können.
74
21:31
England
Belgien
Einwechslung bei Belgien: Vincent Kompany
74
21:31
England
Belgien
Auswechslung bei Belgien: Thomas Vermaelen
71
21:30
Panama
Tunesien
Gelbe Karte für Anice Badri (Tunesien)
Für ein überhartes Einsteigen sieht Anice Badri zurecht die zweite Gelbe Karte der Partie.
69
21:30
Panama
Tunesien
Panama kann in Person von José Luis Rodríguez, der ja auch schon das zwischenzeitliche 1:0 erzielte, immerhin mal einen weiteren Abschluss verzeichnen. Der Schütze bringt diesen jedoch nur im Fallen aus 20 Metern aufs Tor. Gefahr sieht anders aus.
72
21:29
England
Belgien
Januzaj schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Sechzehner und findet lediglich den Schädel eines generischen Spielers. Auch die folgende Flanke ist viel zu ungenau und landet in den Armen von Pickford.
67
21:28
Panama
Tunesien
Der Treffer ist in jedem Fall verdient, da gibt es überhaupt kein Vertun. Den Mittelamerikanern mangelt es zwar definitiv nicht an Einsatz, aber es fehlen letztlich die Mittel. Zudem schwächelt das Team von Hernán Gómez konditionell von Minute zu Minute mehr.
69
21:26
England
Belgien
Ein Treffer von England würde einen möglichen Weg ins Finale wieder ändern. Aktuell würden die Männer von der Insel im Achtelfinale auf Kolumbien treffen, während sich die Roten Teufel mit Japan duellieren würden.
66
21:24
Panama
Tunesien
Tooor für Tunesien, 1:2 durch Wahbi Khazri
Kurz nach der ersten Chance für Panama nach dem Wiederanpfiff jubelt wieder Tunesien! Und jetzt hat Wahbi Khazri doch sein Tor. Da kann er sich bei seinen Mitspielern bedanken, die den Moment abpassen und dann gekonnt durch die Panamaer Hintermannschaft durchbrechen. Schließlich bedient Oussema Haddadi überlegt Wahbi Khazri, der am zweiten Pfosten nur noch einschieben braucht.
66
21:24
England
Belgien
Der muss drin sein! Vardy wird mit dem Rücken zum Tor angespielt und leitet die Pille sofort auf den durchstartenden Rashford weiter. Der United-Akteur steht an der zentralen Sechzehnerkarte allein vor Courtois, schießt die Pille allerdings schwach einen Meter am rechten Pfosten vorbei.
63
21:24
Panama
Tunesien
Das Stadion tobt, denn plötzlich ist Panama da! Nach einer hohen Hereingabe von links kommt es zum Zweikampf zwischen Luis Tejada und Keeper Aymen Mathlouthi, der das Leder nicht festhalten kann. Stattdessen haut Yoel Bárcenas aufs Tor, doch dabei erwischt er nur den gegnerischen Schlussmann im Gesicht, der mit schmerzverzerrter Miene liegen bleibt.
61
21:22
Panama
Tunesien
Torvorbereiter Wahbi Khazri hat langsam aber sicher Lunte gerochen und will höchstselbst seinen Treffer erzielen. Mit Tempo zieht der Mann mit der Nummer Zehn in die Mitte und lässt schließlich mit rechts einen Schuss aus 16 Metern ab. Der leicht abgefälschte Versuch ist jedoch leichte Beute für Jaime Penedo.
59
21:20
Panama
Tunesien
Die Eckballchance verpufft, ehe die Pocke die berüchtigte Gefahrenzone überhaupt erreicht. Am ersten Pfosten köpft ein Panamaer den Ball über Freund und Gegner hinweg.
63
21:20
England
Belgien
Die Three Lions haben weiterhin massive Probleme, gefährlich vor den gegnerischen Kasten zu kommen. Im zweiten Durchgang passen die Raumaufteilungen im letzten Drittel überhaupt nicht zusammen, sodass sich die Engländer aussichtsreiche Angriffe selbst zerstören.
58
21:19
Panama
Tunesien
Oussama Haddadi führt die Murmel gekonnt am linken Fuß. Der Außenverteidiger nimmt sich gleich zwei Gegenspieler vor, doch Adolfo Machado bekommt einen Fuß dazwischen und kann zum Eckstoß klären. Zum wiederholten Male schickt Tunesien nun seine Größten nun nach vorne.
61
21:18
England
Belgien
Loftus-Cheek hetzt die halbrechte Seite entlang und will die Pille kurz vor der Grundlinie in den Fünfer löffeln. Courtois macht dort seine Arme jedoch ganz lang und fischt das Spielgerät aus der Luft.
56
21:17
Panama
Tunesien
Einwechslung bei Panama: Luis Tejada
56
21:17
Panama
Tunesien
Auswechslung bei Panama: Román Torres
55
21:16
Panama
Tunesien
Nach einem rustikalen Zweikampf mit dem immer auffälliger werdenden Wahbi Khazri bleibt Panamas Kapitän Román Torres am Boden liegen. Im Augenblick sieht es nicht so aus, als könne es für den USA-Legionär weitergehen.
58
21:16
England
Belgien
Da Vermaelen aktuell auf dem Platz behandelt werden muss, ein kurzer Nachtrag zum Tor. Batshuayi hatte sich nach dem Treffer die Kugel geschnappt und wollte das Leder selbst nochmal ins Tor hämmern. Die Ausleihe an den BVB traf allerdings nur den rechten Innenpfosten und bekam die Kugel anschließend auch noch mit voller Wucht zurück ins Gesicht.
53
21:15
Panama
Tunesien
Panama muss jetzt aufpassen, denn wir erinnern uns an das Auftaktspiel gegen Belgien: Damals bekam der WM-Neuling in Halbzeit eins ebenfalls kein Gegentor und dann hagelte es im zweiten Durchgang gleich drei davon. Und auch Tunesien scheint sich jetzt befreit zu haben. Es geht nur noch in eine Richtung.
52
21:14
Panama
Tunesien
Holla die Waldfee! Jetzt schwimmt Panama aber ordentlich. Die Canaleros schenken die Kugel leichtfertig her und Tunesien ist so gut wie durch. Fidel Escobar kann Wahbi Khazri das Leder noch vom Fuß spitzeln, aber das Ding springt Fakhreddine Ben Youssef genau in die Füße. Der Abschluss aus 14 Metern ist jedoch zu unpräzise. Jaime Penedo klärt mit den Füßen.
55
21:13
England
Belgien
Adnan Januzaj versucht sich aus fast identischer Position, wird diesmal allerdings von Cahill am Abschluss gehindert. Aktuell kommt die Roberto Martínez-Mannschaft viel zu leicht in den englischen Sechzehner.
53
21:12
England
Belgien
Die Three Lions müssen sich nach der Backpfeife zu Beginn des zweiten Durchgangs erstmal schütteln und schieben sich die Pille vorerst auf Höhe der Mittellinie hin und her. Durch den Führungstreffer der Roten Teufel ist die Fairplay-Wertung hinfällig, da die Belgier mit neun Punkten an der Spitze thronen.
50
21:09
Panama
Tunesien
Tooor für Tunesien, 1:1 durch Fakhreddine Ben Youssef
Der erste richtig gelungene Angriff der Tunesier zappelt prompt im Netz. Naim Sliti kommt mit Tempo von links in die Mitte und legt dann im perfekten Moment raus zu Wahbi Khazri. Der Starspieler der Afrikaner hat viel zu viel Platz und kann die Pille überlegt in die Mitte legen. Dort läuft Fakhreddine Ben Youssef im richtigen Moment ein und legt das Leder aus wenigen Metern in die Maschen.
48
21:07
Panama
Tunesien
Die Tunesier beginnen so ähnlich, wie sie im ersten Durchgang aufgehört hatten. Mit langen Ballbesitzstaffetten spielen sich die Weißen nach vorne. Diesmal ist früh Schluss, da Oussema Haddadi aufgrund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen wird.
50
21:07
England
Belgien
Tooor für Belgien, 0:1 durch Adnan Januzaj
Wunderschönes Tor von Januzaj! Tielemans hat schon einige Momente vorher auf der rechten Seite die Chance, die Kugel selbst aufs Gehäuse zu jagen. Der Belgier passt jedoch das Spielgerät an die rechte Sechzehnerkante, wo Januzaj das Spielgerät verarbeite und leicht nach innen zieht. Rose bleibt im Zweikampf viel zu passiv und muss mit ansehen, wie der Torschütze die Kirsche mit der linken Innenseite überragend in die linke obere Ecke schlenzt.
47
21:06
Panama
Tunesien
Die Statistiken des ersten Durchgangs sprechen eine klare Sprache. Tunesien hatte 65% Ballbesitz, 10:1 Flanken und 10:5 Torschüsse. Doch Panama hat den bislang einzigen Treffer markiert und darauf kommt es eben an!
48
21:06
England
Belgien
Da war mehr drin! Nach einer misslungen Klärungsaktion der Belgier zieht Rashford halblinks in den Sechzehner ein und visiert mit dem rechten Schlappen die lange Ecke an. Das Leder rutscht dem jungen United-Kicker allerdings über den Spann und fliegt weit am Gehäuse vorbei.
46
21:05
Panama
Tunesien
Beide Mannschaften tauschen zum Seitenwechsel einmal. Bei Panama geht mit Gabriel Torres ein Neuner, bei Tunesien kommt mit Anice Badri ein Mann mit der Nummer Neun.
46
21:04
Panama
Tunesien
Einwechslung bei Tunesien: Anice Badri
46
21:04
Panama
Tunesien
Auswechslung bei Tunesien: Ferjani Sassi
46
21:03
England
Belgien
Weiter geht's mit den letzten 45 Minuten in der Gruppenphase dieser WM! Während die Belgier unverändert aus den Katakomben kommen, wechselt Southgate einmal und bringt für Stones Maguire.
46
21:03
England
Belgien
Einwechslung bei England: Harry Maguire
46
21:03
Panama
Tunesien
Einwechslung bei Panama: Hárold Cummings
46
21:03
Panama
Tunesien
Auswechslung bei Panama: Gabriel Torres
46
21:03
England
Belgien
Auswechslung bei England: John Stones
46
21:03
Panama
Tunesien
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:02
England
Belgien
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:55
Panama
Tunesien
Halbzeitfazit:
Die neutralen Fans in Saransk sind vermehrt auf Panamas Seite und kommen bislang auf ihre Kosten. Die Canaleros führen, wenn auch schmeichelhaft, mit 1:0 gegen enttäuschende Tunesier. Zwar sind die Nordafrikaner wie erwartet das spielbestimmende Team, letztlich fehlen dem Team von Nabil Maâloul aber die Mittel, um Panama mehr als nur sporadisch zu beschäftigen. Nach einer Halbchance durch Fakhreddine Ben Youssef (3.) dauerte es bis zur 20. Spielminute bis Tunesien den nächsten Angriff verzeichnete. Rami Bedouis Kopfball war jedoch leichte Beute für Jaime Penedo, der kurze Zeit später jubeln durfte. José Luis Rodríguez Distanzschuss fälschte Yassine Meryah unhaltbar ab und die Pille schlug in den Maschen ein (33.). Tunesien hatte eine Antwort parat, allerdings scheiterten Fakhreddine Ben Youssef (36.) und Wahbi Khazri (42.) bislang, beim Versuch den Ausgleich zu erzielen. Wir sind sehr gespannt auf die zweite Hälfte, denn die "Adler von Karthago" sind gefordert. Gleich geht es weiter.
45
20:49
England
Belgien
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten steht es leistungsgerecht 0:0 zwischen Belgien und England. Dennoch ist es keine schlechte Partie, sodass das Pfeifkonzert zur Halbzeit nicht unbedingt angemessen ist. Vor allem in der ersten Viertelstunde legten beide Mannschaften ein tolles Tempo vor, überbrückten schnell das Mittelfeld und kamen immer wieder gefährlich vor den Kasten. Anschließend verflachte das Spielgeschehen etwas, da sich beide Nationen in ungefährlichen Zonen egalisierten. Vereinzelt wurde jedoch sichtbar, welches Potenzial in beiden Mannschaften steckt, obwohl auf den jeweiligen Bänken noch massig individuelle Klasse sitzt. Aufgrund von zwei Gelben Karten für die Roten Teufel führen die Engländer weiterhin in der Fairplay-Tabelle und liegen damit auch in der Gruppe auf dem Platz an der Sonne. Kurze Pause und bis gleich!
45
20:47
Panama
Tunesien
Ende 1. Halbzeit
45
20:47
Panama
Tunesien
Hui! Es wird noch einmal brisant. Doch mit vereinten Mitteln können Jaime Penedo und Román Torres gegen den zweifachen Schussversuch von Wahbi Khazri standhalten. Im letzten Moment spitzelt Panamas Kapitän das Ding schließlich aus der Gefahrenzone, ehe Ellyes Skhiri einschieben kann.
45
20:46
Panama
Tunesien
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
20:45
England
Belgien
Ende 1. Halbzeit
43
20:44
Panama
Tunesien
Gelbe Karte für Ferjani Sassi (Tunesien)
Ferjani Sassi stoppt mit seinem Foulspiel an Gabriel Torres einen vielversprechenden Konter auf Höhe des Mittelkreises und sieht zurecht die erste Verwarnung des Spiels.
42
20:44
Panama
Tunesien
Im Grunde sollte es nicht mehr lange dauern, bis die Anzeigetafel auch Tunesien einen Treffer gutschreibt. Aber da ist ja eben auch die Halbzeitpause, die Panama nun natürlich unbedingt mit einer Führung erreichen will.
42
20:43
England
Belgien
Etwas plötzlich fällt Loftus-Cheek 25 Meter vor dem Tor der Ball vor die Füße. Anstatt die Kugel auf den Kasten zu hämmern, legt sich der Engländer das Runde nochmal vor und rennt dabei in Hazard rein. Chance vertan!
40
20:43
Panama
Tunesien
Fast der Ausgleich! Eine hohe Hereingabe von der linken Seite landet am langen Pfosten, wo sich Ghaylène Chaalali und Wahbi Khazri gegenseitig im Weg stehen. Letzterer nimmt dem besser postierten Chaalali die Kugel weg und hämmert sie Volley über den Querbalken.
38
20:41
Panama
Tunesien
Die Führung ist in jeder Hinsicht höchst schmeichelhaft für den WM-Neuling. Dennoch muss sich Nabil Maâloul ankreiden lassen, dass seine Mannschaft sich zu sehr hat einlullen lassen. Zudem kreieren die "Adler von Karthago" eher Halbchancen als Chancen.
40
20:41
England
Belgien
Nächster Abschluss von Thorgan Hazard! Auf der halbrechten Seite wird Nacer Chadli nicht angegriffen, der die Kirsche anschließend auf die linke Seite im gegnerischen Sechzehner chipt. Hazard nimmt die Hereingabe volley und hat Pech, dass Dier den Schuss noch leicht abfälscht, sodass keine Gefahr entsteht.
36
20:40
Panama
Tunesien
Tunesien ist jetzt zu einer Antwort gezwungen. Und die Nordafrikaner sind da! Oussema Haddadi schlägt eine von vielen Flanken von links in den Strafraum. Dort kommt endlich mal einer an, weil Fakhreddine Ben Youssef sich gut behauptet. In Mittelstürmer-Manier nickt der Tunesier das Leder aus 12 Metern knapp rechts neben den Kasten. Das war beinahe der Ausgleich!
37
20:38
England
Belgien
Vor dem englischen Sechzehner legt Fellaini die Pille für Hazard auf, der ohne zu zögern abdrückt und das Spielgerät mit der rechten Innenseite deutlich über den Kasten jagt.
34
20:38
Panama
Tunesien
Kurz vor dem Führungstor verzeichnete Panama seinen ersten Torschuss in dieser Partie. Wenig später klingelt es und die Anhänger und Sympathisanten der Panamaer sind selbstverständlich außer sich. Das Tor hatte sich nicht unbedingt abgezeichnet, aber das ist den Fans egal!
34
20:36
England
Belgien
Knapp! Ruben Loftus-Cheek kommt nach einer Hereingabe von der linken Fahne kurz vor dem zentralen Fünfer an die Kugel, köpft das Spielgerät jedoch etwa einen halben Meter an der linken Aluminiumstange vorbei.
33
20:33
Panama
Tunesien
Tooor für Panama, 1:0 durch Yassine Meryah (Eigentor)
Das gibt es doch gar nicht! José Luis Rodríguez bedient aus dem Rückraum Román Torres, der wegen eines Eckballs mit aufgerückt war und seinem Passgeber das Leder zurückgibt. Rodriguez traut sich den Dampfhammer zu und haut aus 24 Metern einfach mal drauf. Er hat mächtig Glück, denn Yassine Meryah fälscht das Leder unhaltbar ab. Tunesiens Schlussmann Aymen Mathlouthi ist schon auf dem Weg in die andere Ecke und hat keine Abwehrchance.
31
20:33
Panama
Tunesien
Tunesien macht zu wenig aus den Fehlern des Underdogs. Hamdi Nagguez könnte von rechts in die Mitte ziehen oder im Rückraum Wahbi Khazri bedienen. Der Außenverteidiger wählt die Hereingabe auf den zweiten Pfosten, doch das Ding trudelt ins Toraus.
33
20:32
England
Belgien
Gelbe Karte für Leander Dendoncker (Belgien)
Rose liegt sich auf der linken Außenbahn die Pille an Dendonker vorbei, der viel zu ungestüm in den Zweikampf geht und seinen Gegenspieler zu Boden schickt. Dafür gibt es die zweite Verwarnung in diesem Duell.
30
20:32
England
Belgien
Von der rechten Seite zieht Rashford in Robben-Manier nach innen. Der Engländer traut sich allerdings keinen Schuss zu und will die Pille irgendwie mit dem Außenrist zu Vardy bugsieren, doch Vermaelen hat den Braten gerochen und verhindert das Anspiel ins Zentrum.
29
20:31
Panama
Tunesien
Am Mittelkreis geht es nun mal wieder zur Sache. Dem Schiedsrichter ist jedoch schnell klar, dass er das Einsteigen von Ghaylène Chaalali an Yoel Bárcenas unterbinden muss.
27
20:29
England
Belgien
Fellaini pflückt auf der linken Seite im England-Strafraum das Leder nach einer Ecke lässig mit der Brust aus der Luft, lässt das Runde einmal aufhüpfen und zimmert die Kirsche mit dem rechten Schlappen auf die linke untere Ecke. Pech für den United-Akteur, dass am linken Pfosten noch ein Engländer stand, der den Einschlag im Kasten verhindert.
27
20:29
Panama
Tunesien
Die Partie hat furios begonnen, aber die Luft ist nun immer mehr raus. Zu selten bewegen sich die Teams in der Nähe des gegnerischen Kastens. Zu häufig bewegen sich die Pässe am Abgrund der fußballerischen Qualität...
27
20:27
England
Belgien
An der rechten Strafraumecke setzt Batshuayi gegen den kräftigen Stones durch un zieht halbrechts in den Sechzehner ein. Aus etwa zwölf Metern visiert der Belgier die kurze Ecke an und wird im letzten Moment noch von Stones geblockt.
26
20:27
Panama
Tunesien
Bezeichnend! Yoel Bárcenas traut sich auf der linken Seite nicht, ins Eins-gegen-Eins-Dribbling zu gehen und wählt den Pass nach hinten zu Adolfo Machado. Der Außenverteidiger will die Seite verlagern, doch sein hoher Passversuch landet im Seitenaus.
25
20:25
England
Belgien
Das hohe Tempo aus der Viertelstunde ist vorerst verschwunden. England überlässt der Martínez-Truppe das Leder und schaut sich das Geschehen aus einer kompakten Defensive an.
24
20:25
Panama
Tunesien
Panama setzt seine Konter noch nicht konsequent genug. Bei eigenem Ballgewinn rücken die Akteure nicht schnell genug nach, was es für die Tunesier einfach macht, wieder hinter den Ballführenden zu kommen.
23
20:24
Panama
Tunesien
Genau auf solche Situationen lauert der WM-Neuling. Yoel Bárcenas bestraft den fahrlässigen Spielaufbau von Ellyes Skhiri und erobert das Spielgerät. Mit der Kirsche rennt er sich über links fest und gibt den Ball sofort wieder her.
21
20:22
Panama
Tunesien
Die Nordafrikaner sind hier das leicht bessere Team, ohne dabei jedoch groß hervorzustechen. Die Pässe der Tunesier sind präziser als die ihres Gegners, aber im letzten Drittel eben nicht präzise genug, um wirklich für Furore zu sorgen.
22
20:22
England
Belgien
Nochmal kurz zur Fairplay-Wertung: Aktuell haben die Belgier durch die Gelbe Karte in diesem Match vier Strafpunkte auf dem Konto, während de Männer von der Insel deren zwei haben. Aufgrund der Tabellenkonstellation ist es zurzeit diese Wertung, die in dieser Staffel über den Gruppensieg entscheidet.
20
20:20
Panama
Tunesien
Nach 20 Minuten nutzt Tunesien erstmals seinen Größenvorteil und gewinnt ein wichtiges Luftduell. Rami Bedoui steigt am höchsten und bringt die Kugel in Richtung des gegnerischen Gehäuses. Dort ist Jaime Penedo zur Stelle, wobei das Leder wohl auch knapp links daneben gegangen wäre.
18
20:19
Panama
Tunesien
Panama kombiniert sich jetzt mal über wenige Stationen nach vorne. Adolfo Machado bedient Gabriel Torres, der die Kugel auf José Luis Rodríguez abtropfen lässt. Doch Ghaylène Chaalali grätscht dazwischen, ehe es richtig gefährlich wird.
19
20:19
England
Belgien
Gelbe Karte für Youri Tielemans (Belgien)
Da sagt man es und Tielemans holt Rose auf der linken Außenbahn erstmal rüde von den Beinen. Für das Einsteigen gibt es verdient den ersten Gelben Karton in dieser Partie.
18
20:19
England
Belgien
In den letzten Minuten lassen die Roten Teufel die Kugel auf Höhe der Mittellinie auch mal länger durch die eigenen Reihen laufen und versuchen, den Three Lions erstmal den Wind aus den Segeln zu nehmen. Auch in den Zweikämpfen wird aufgrund der Fairplay-Wertung erstmal zurückgezogen.
16
20:16
Panama
Tunesien
Das einzige, was der Partie fehlt, ist eine glasklare Torchance oder brisante Strafraumszene. Stattdessen verschieben die Mittelamerikaner gut und zwingen Tunesien zu einem langen Ball, den Yassine Meryah versehentlich ins Seitenaus setzt.
15
20:16
England
Belgien
Schön zu sehen, dass sich die Befürchtungen vor dem Duell nicht bestätigen und beide Truppen hier zumindest zu Beginn auf Sieg spielen. Das Mittelfeld wird weiterhin wahnsinnig schnell überbrückt, sodass auf beiden Seiten die jeweiligen Abwehrreihen schon früh ins Schwimmen kommen.
14
20:15
Panama
Tunesien
Es ist dann doch ein etwas anderes Kaliber. Die Mannschaften fighten um jeden Einwurf. Der Unparteiische nimmt das ganz gelassen zur Kenntnis und gibt den Ball für Tunesien frei.
12
20:13
England
Belgien
Diesmal wird es auf der anderen Seite gefährlich. Rashford tritt die Ecke von der linken Fahne ans rechte Fünfereck, wo Cahill sich mit einem kleinen Schubser etwas Platz verschafft und die das Leder nur knapp rechts am Tor vorbeiwuchtet. Ein möglicher Treffer hätte allerdings sowieso nicht gezählt, da Skomina auf Stürmerfoul entschieden hatte.
13
20:13
Panama
Tunesien
Tunesien führt die Ecke kurz aus, aber erspielt sich dadurch keinerlei Vorteile. Stattdessen bekommt Panama eine vielversprechende Konterchance, die erst durch den ungenauen Pass von Fidel Escobar verpufft.
12
20:12
Panama
Tunesien
Während die neutralen Fans sich auf die Reihe der Panamer schlagen, holt Wahbi Khazri im direkten Duell mit Román Torres den ersten Eckball der Partie heraus.
11
20:11
Panama
Tunesien
Die beiden Teams halten das Tempo weiter konstant hoch. Wenn Panama aufs Tor geschossen hat, steht eigentlich fest, dass Tunesien der nächste Angriff gehört und umgekehrt. Es geht hin und her!
10
20:11
England
Belgien
Kurioses Ding! Nach einer Flanken von der rechten Außenbahn köpft Fellaini das Spielgerät vom linken Fünfer ins Zentrum, wo Batshuayi Richtung Ball stochert. Pickford hat die Pille eigentlich sicher, lässt den Ball aber irgendwie durch die Beine rutschen. Anschließend kullert das Runde Richtung Linie und Cahill kann die Kirsche in der letzten Sekunde per Grätsche von der Linie kratzen.
9
20:10
Panama
Tunesien
Panama versteckt sich hier allerdings keineswegs. Die Mannschaft von Hernán Gómez stürmt über rechts, Yoel Bárcenas bedient Aníbal Godoy. Doch der hat dann vielleicht einen Gedanken zu viel und verdaddelt das Spielgerät auf Höhe der Strafraumgrenze.
8
20:09
England
Belgien
Hazard soll auf der linken Seite auf die Reise geschickt werden, doch das Zuspiel ist etwas zu lang und landet in den Armen vom aufmerksamen Pickford. Bislang haben keine Mannschaften Lust auf ein Unentschieden und suchen immer wieder den schnellsten Weg in die Spitze.
8
20:08
Panama
Tunesien
Die Nordamerikaner kommen in Person von Naïm Sliti über die linke Seite. Mit einem Haken lässt der Offensivspieler Adolfo Machado stehen und schickt das Leder in die Mitte. Dort will Fakhreddine Ben Youssef die Murmel mit der Hacke ins Tor schieben, aber Román Torres bekommt einen Fuß dazwischen. Das war eine erste gute Gelegenheit!
6
20:07
England
Belgien
Starkes Ding! Tielemans bekommt 25 Meter vor dem gegnerischen Kasten die Kugel, legt sich das Runde einmal vor und jagt das Leder auf das Gehäuse. Im Tor muss sich Pickford schon früh ganz lang machen, um den Einschlag im linken oberen Eck zu verhindern.
6
20:06
Panama
Tunesien
Bereits zu Beginn dieses Spiels ist eine gewisse Brisanz spürbar. Es ist Tempo drin und vor allem schenken sich die Teams nicht. Es geht zur in Sachen Zweikampf ordentlich zur Sache, was Schiedsrichter Nawaf Shukralla dazu veranlasst, erstmals mit ein paar Spielern ein Hühnchen zu rupfen.
5
20:06
England
Belgien
Auf beiden Seiten werden einige Akteure vor der wegweisenden K.-o.-Phase geschont: Kane, Sterling, Welbeck, Walker, Alli und einige andere Kollegen wärmen die englische Bank, während sich auf Seiten der Belgier Mertens, Hazard, Lukaku, De Bruyne und einige andere Stars erstmal ausruhen dürfen.
5
20:04
Panama
Tunesien
Auf der Gegenseite melden sich nun auch die Canaleros. Ricardo Ávila führt eine Freistoßflanke von der rechten Seite aus, aber die Kugel rutscht durch und trudelt über die Torauslinie.
2
20:04
England
Belgien
Thorgan Hazard spielt auf der rechten Seite in der eigenen Hälfte einen schlimmen Fehlpass und schickt unfreiwillig Ruben Loftus-Cheek auf die Reise. Der Engländer flankt kurz vor der Grundlinie nach innen und findet nur den Fuß von Thibaut Courtois.
3
20:03
Panama
Tunesien
Die Tunesier setzen ein erstes Zeichen. Oussema Haddadi, der in diesem Turnier sein Startelfdebüt gibt, hat auf der linken Seite zu viel Platz und schlägt eine Flanke aus dem Halbfeld in die Box. Panamas Kapitän Román Torres ist zur Stelle und köpft das Leder aus der Gefahrenzone.
2
20:01
Panama
Tunesien
Das auf dem Papier uninteressanteste Spiel - beide Teams sind bekanntlich ausgeschieden - könnte ganz schnell zum intensivsten werden. Denn Tunesien und Panama haben nichts mehr zu verlieren. Wir sind gespannt!
1
20:01
Panama
Tunesien
Die Partie läuft. Der Ball rollt zunächst in den Reihen der in rot gekleideten Panamaer.
1
20:01
England
Belgien
Los geht's mit dem Gruppenfinale! Courtios gewinnt die Platzwahl, sodass die Engländer anstoßen un in weißen Trikots von links nach rechts spielen, während die Belgier im roten Dress agieren.
1
20:00
Panama
Tunesien
Spielbeginn
1
20:00
England
Belgien
Spielbeginn
19:56
Panama
Tunesien
Bevor es losgeht sind für Tunesien und Panama ein letztes Mal die Stimmbänder gefragt. Die Teams stellen sich innbrünstig für die Hymnen auf. In wenigen Augenblicken kann es dann losgehen!
19:54
England
Belgien
England sowie Belgien stehen im Tunnel bereit und werden in wenigen Augenblicken das grüne Parkett betreten. Leiter der Partie ist Damir Skomina, der in den kommenden 90 Minuten von seinen beiden Landsmännern Jure Praprotnik sowie Robert Vukan unterstützt werden wird.
19:53
Panama
Tunesien
Nawaf Shukralla wird die Partie an der Pfeife begleiten. Für den Mann aus Bahrain ist es nach dem Aufeinandertreffen von Polen und dem Senegal das zweite Spiel bei einer Fußball-Weltmeisterschaft. Unterstützt wird der 41-Jährige von Yaser Tulefat und Taleb Al Marri.
19:52
Panama
Tunesien
Tunesiens Coach Nabil Maâloul tauscht gleich sechsmal. Die Außenverteidiger Rami Bedoui und Hamdi Nagguez ersetzen die zuletzt überforderten Dylan Bronn und Ali Maâloul. Auch Innenverteidiger Syam Ben Youssef macht Platz für Oussema Haddadi. Zudem startet Naïm Sliti für Anice Badri. Zwischen den Pfosten darf sich Ersatzkeeper Aymen Mathlouthi versuchen. Die Nordafrikaner agieren im 4-3-3.
19:50
England
Belgien
Auch Belgien dominierte die ersten beiden Begegnungen und ließ den Gegnern aus Panama sowie Tunesien nicht den Hauch einer Chance. Für beide Nationen ist es damit das erste Kräftemessen auf Augenhöhe bei dieser WM, weshalb erst heute oder spätestens in der ersten K.-o.-Phase das volle Potenzial der zwei Länder sichtbar werden wird. Zuletzt trafen Belgien und England bei der WM 1990 aufeinander, wo sich die Three Lions knapp mit 1:0 im Achtelfinale durchsetzen konnten.
19:45
Panama
Tunesien
Die Kicker aus Mittelamerika sind auf vier Positionen verändert. Luis Ovalle erhält den Vorzug vor Éric Davis, Adolfo Machado und Ricardo Ávila dürfen für Michael Murillo und Armando Cooper von Beginn an ran. Als alleinige Spitze im 4-1-4-1 startet Gabriel Torres für den zuletzt glücklosen Blas Pérez.
19:41
Panama
Tunesien
Doch auch der Hunger der Panamaer ist trotz des geschichtsträchtigen Treffers von Felipe Baloy längst nicht gestillt. "90 Minuten Fußball können das Leben verändern", sagte Coach Hernán Gómez vor dem Spiel gegen England auf eine große Sensation hoffend. Gegen Tunesien soll es immerhin mit der kleinen Sensation klappen: "Das wäre die pure Freude für uns und unser Land, wir würden eine neue Seite in den Geschichtsbüchern schreiben."
19:40
England
Belgien
Die Männer von der Insel zeigten in den ersten beiden WM-Duellen starke Vorstellungen, die man von den Engländern bei einer Endrunde nicht unbedingt gewohnt ist. Tunesien wurde über die komplette Spieldauer dominiert, doch die Three Lions benötigten einen Treffer von Kane, der mit fünf Buden auf die Torjäger-Trophäe schielt, um den ersten Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Im zweiten Match gegen WM-Neuling Panama ließen die Southgate-Kicker keine Zweifel aufkommen und schossen den überforderten Gegner mit 5:1 aus dem Stadion.
19:39
Panama
Tunesien
Auf der Pressekonferenz fand Tunesiens Trainer Nabil Maâloul zuletzt deutliche Worte. "Wir sind weit vom internationalen Toplevel entfernt", musste der ehemalige Mittelfeldspieler von Hannover 96 zugeben. "Meine Spieler brauchen einen Sieg", hob der 55-Jährige gleichzeitig hervor.
19:35
Panama
Tunesien
Es verwundert kaum, dass die heutigen Kontrahenten zum ersten Mal überhaupt aufeinandertreffen. Und prompt kommt es zum Showdown auf der größten Fußballbühne der Welt. Mit Antasten und Abwarten ist gleich nicht zu rechnen, denn eines ist sicher: Tunesien und Panama sind richtig heiß auf den Sieg.
19:33
Panama
Tunesien
Tunesien entpuppte sich gegen die "Three Lions" schon als härtere Nuss. Die Nordafrikaner spielten so gut auf, dass sie beinahe einen Punkt aus Volgograd entführten. Erst in der 90. Spielminute markierte Englands Top-Torjäger Harry Kane den entscheidenden Siegtreffer zum 1:2 aus Sicht der Tunesier.
19:31
Panama
Tunesien
Im zweiten Anlauf gegen England waren die Aufgaben dann doch recht schnell verteilt. Mit 6:1 wies der Weltmeister von 1966 Panama in die Schranken. Doch die Fans hatten trotzdem allen Grund zur Freude. In der 78. Spielminute waren dem Jubel keine Grenzen gesetzt, als Felipe Baloy den ersten Treffer Panamas überhaupt bei einer Weltmeisterschaft erzielte.
19:30
England
Belgien
Trainerkollege Southgate wies die Befürchtungen der Fußballwelt ebenfalls vehement zurück: "Wir wollen jedes Fußballspiel gewinnen. Da wagen wir uns auf dünnes Eis. Für unser Land wäre eine solche Einstellung kaum möglich." Aber vor dem Verweigerungs-0:0 zwischen Frankreich und Dänemark hatten das ja auch beide Teams betont.
19:25
Panama
Tunesien
Die Erwartungen des heutigen Gegners, Panama, waren schon vor dem Beginn der WM eher gering bestickt. Als absoluter Underdog starteten die Canaleros ins Turnier. Gegen Belgien überzeugte der WM-Neuling noch mit einer tollen ersten Häfte und ließ gegen den "Geheimfavoriten" keinen Gegentreffer zu. Am Ende schwanden jedoch die Kräfte und die Elf von Hernán Gómez verlor 0:3.
19:22
England
Belgien
Beide Mannschaften weisen vor dem letzten Aufeinandertreffen ein Torverhältnis von 8:2 vor, sodass bei einem Unentschieden die Fairplay-Wertung entscheiden würde. In dieser liegen die Engländer derzeit mit nur zwei Strafpunkten vor den Belgiern, die deren drei auf dem Konto haben. Wird Belgien Zweiter, lautet der Weg ins Finale Moskau, Samara, Moskau. Es ist unschwer zu erraten, was die Roten Teufel mit ihrem Trainingscamp direkt vor den Toren von Moskau bevorzugen. Coach Martínez stellte aber sofort klar: "Wir werden uns keine Gelben Karten holen, um Zweiter zu werden. Wir müssen das England-Spiel nutzen, um besser zu werden." Des Weiteren hat diese WM bislang sowieso gezeigt, dass die Underdogs deutlich näher an die Favoriten herangerückt sind.
19:20
Panama
Tunesien
Der Geschmack ist den Nordafrikanern nicht fremd. In vier Anläufen bei der Endrunde einer Fußball-Weltmeisterschaft kamen die „Adler von Karthago“ nicht über die Gruppenphase hinaus. Dennoch will sich die Mannschaft von Nabil Maâloul unbedingt mit einem Sieg aus Russland verabschieden.
19:16
Panama
Tunesien
Während England und Belgien sich um die Krone duellieren, geht es zwischen Tunesien und Panama zeitgleich um den dritten Platz in Gruppe G. Da beide Teams vor dem 3. Spieltag noch keinen Punkt auf dem Konto haben, ist ihr Ausscheiden bereits beschlossene Sache.
19:07
England
Belgien
Ein extrem interessantes Gruppenfinale wartet auf den neutralen Fan. Ob es allerdings auch spannend wird, bleibt erstmal abzuwarten. England liegt aktuell auf dem ersten Rang und könnte als Gruppenerster in einem möglichen Weg bis zum Endspiel auf Argentinien, Frankreich, Uruguay, Portugal, Brasilien, Mexiko oder Japan treffen, während es die Belgier als Zweiter mit Spanien, Russland, Kroatien, Dänemark, Schweden, Schweiz oder Kolumbien zu tun hätten. Damit wäre es heute nicht unbedingt überraschend, wenn beide Nationen über den zweiten Platz nicht unglücklich wären.
90
17:56
Japan
Polen
Fazit:
Was für ein unwürdiges Ende! Sogar der Schlusspfiff ist unklar, weil sich auch in den vorherigen Minuten kein Spieler mehr bewegt hat! In den letzten Minuten schließen Japan und Polen einen Nichtangriffspakt und schummeln die Asiaten damit ausgerechnet dank der Fair-Play-Wertung in die Runde der letzten 16 - nicht nur auf Kosten der Senegalesen, sondern auch jeder Menge Sympathien! Bis zur Pause war Japan etwas besser, in der zweiten Hälfte gelang Bednarek dann die überraschende Führung für Polen (59.). Die Osteuropäer blieben in der Folge offensivstark, eine Sahneparade musste Kawashima noch zeigen - und dann stellten beide Teams einfach das Fußballspielen ein! Dank Sénégals Niederlage gegen Kolumbien trifft Japan nun auf den Gruppensieger der Gruppe G, also entweder Belgien oder England. Polen dagegen reist nach einer enttäuschenden Vorrunde zumindest mit einem Sieg zurück in die Heimat. Die "Schande von Volgograd" wird den Zuschauern jedoch noch lange in Erinnerung bleiben!
90
17:54
Senegal
Kolumbien
Fazit:
Die Fairplay-Tabelle schickt Senegal nach Hause, Kolumbien gewinnt glücklich mit 1:0 und marschiert ins Achtelfinale! Zum Sportlichen gibt es über diese Partie nicht viel zu sagen. Mina's Goldenes Kopfballtor ins Glück war eine der wenigen guten Möglichkeiten in dieser Begegnung, die einzige sogar für Kolumbien. Senegal suchte im Anschluss noch nach dem Ausgleich, so richtig gefährlich wurde es aber nicht. Kochen vor Wut dürfen sie trotzdem, da Japan und Polen sich parallel in Form eines Nichtangriffspaktes in der Schlussphase nur noch die Kugel zuschoben. Unsportlich ist das, eigentlich gehört man so in der Fairplay-Tabelle nach ganz unten. Sei es drum, Kolumbien marschiert nun als Gruppenerster in die nächste Runde und darf sich auf wahlweise auf England oder Belgien freuen. Schönen Abend noch!
90
17:53
Senegal
Kolumbien
Spielende
90
17:53
Senegal
Kolumbien
Die Uhr tickt und tickt, die Hoffnung Senegals wird immer geringer. Die Löwen haben keine Ruhe mehr, wittern aber auch kaum eine Chance.
90
17:52
Japan
Polen
Spielende
90
17:52
Japan
Polen
1982 gab es die "Schande von Gijón" zwischen Deutschland und Österreich zu Ungusten der betrogenen Algerier, jetzt sieht es ganz nach der "Schande von Volgograd" aus! Japan schiebt nur noch die Kugel hinten herum, und Polen geht auch nicht mehr drauf. Bei aller Neutralität, das ist einfach nur unsportlich!
90
17:51
Senegal
Kolumbien
Vier Minuten bleiben Senegal noch. Die Afrikaner tun sich aber im Moment sehr schwer. Kolumbien hält mit viel Ruhe am Ball das Leder die meiste Zeit in der Senegal-Hälfte. Hoffnung aus Polen wird es wohl keine geben, Japan und Polen verwalten ihre Partie in aller Ruhe.
90
17:50
Japan
Polen
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
17:50
Japan
Polen
Seit dem Gegentreffer, der schon über 20 Minuten her ist, hatte Japan keine einzige Chance mehr. Und angesichts der Temperaturen und natürlich der Tabelle scheinen sich beide Seiten jetzt tatsächlich auf einen Nichtangriffspakt zu verständigen!
90
17:49
Senegal
Kolumbien
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
87
17:49
Japan
Polen
Es bleibt dabei: Polen tut mehr für das zweite Tor als Japan für den Ausgleich. Und die Asiaten profitieren aktuell davon, dass Kolumbien aktuell Gruppenerster wäre und ebenfalls auf Zeit spielt. Das wäre natürlich eine etwas unschöne Art des Weiterkommens, aber man muss ehrlich sein: Jedem Fan wäre das egal, solange das eigene Team im Achtelfinale steht, zumal wenn es so selten passiert wie den Blue Samurai!
89
17:48
Senegal
Kolumbien
Bei seiner Auswechslung lässt sich Radamel Falcao reichlich Zeit, für ihn betritt nun Miguel Borja das grüne Geläuf.
89
17:48
Senegal
Kolumbien
Einwechslung bei Kolumbien: Miguel Borja
89
17:47
Senegal
Kolumbien
Auswechslung bei Kolumbien: Radamel Falcao
84
17:46
Japan
Polen
Seit der Einwechslung von Hasebe spielen die Japaner auf Sicherheit - und dabei auch mit viel Risiko: Das 0:1 soll nun über die Zeit gerettet werden. Falls Sénégal nicht doch noch ein später Treffer gelingt, ginge diese Taktik auch auf. Doch die Zuschauer sehen die folgende Zurückhaltung natürlich nur äußerst ungern und quittieren den Ballbesitzfußball mit verständlichen Pfiffen!
87
17:46
Senegal
Kolumbien
Es wäre das erste Mal in dieser WM, dass die Fairplay-Tabelle über Hop oder Top entscheidet. Bitterer könnte man fast nicht ausscheiden. Noch bleiben den Löwen aber 180 Sekunden plus einige Minuten Nachschlag!
86
17:44
Senegal
Kolumbien
Einwechslung bei Sénégal: Diafra Sakho
86
17:44
Senegal
Kolumbien
Auswechslung bei Sénégal: M'Baye Niang
82
17:43
Japan
Polen
Kapitän Hasebe soll auf Seiten Japans nun für Ruhe sorgen, erlebt aber erst einmal die nächste polnische Chance beim folgenden Eckball: Lewandowski kann das Leder per Kopf jedoch nicht ausreichend drücken.
82
17:42
Japan
Polen
Einwechslung bei Japan: Makoto Hasebe
82
17:42
Japan
Polen
Auswechslung bei Japan: Yoshinori Mutō
83
17:41
Senegal
Kolumbien
Nächster Wechsel bei Kolumbien, Jefferson Lerma betritt den Rasen für Mateus Uribe.
83
17:41
Senegal
Kolumbien
Einwechslung bei Kolumbien: Jefferson Lerma
83
17:41
Senegal
Kolumbien
Auswechslung bei Kolumbien: Mateus Uribe
81
17:41
Japan
Polen
Kawashima rettet Japan! Dieser Teufelskerl hat aber auch Wahnsinnsreflexe drauf! Polen kommt wieder über rechts, und in höchster Not rettet Makino mit dem langen Bein. Aber was heißt retten? Der Innenverteidiger bringt dadurch seinen Keeper so richtig in die Bredouille, der die linke Pranke ausfährt und so gerade noch das 0:2 verhindert!
79
17:40
Japan
Polen
Adam Nawałka bringt zwei frische Kräfte: Für Vorlagengeber Kurzawa ist ebenso Schluss wie für den unauffälligen Zielinski. Nun dürfen sich Stürmer Teodorczyk und der Ex-Kölner Peszko einen Viertelstunde lang für zukünftige Aufgaben empfehlen.
82
17:40
Senegal
Kolumbien
Das wird noch ein ganz heißer Tanz. Kolumbien wirkt nicht komplett sattelfest in der Abwehr, mit den schnellen Löwen haben sie immer wieder ihre Probleme. Senegal fehlt es jedoch an Kaltschnäuzigkeit und Ruhe beim Abschluss.
80
17:39
Senegal
Kolumbien
Zweiter Wechsel bei Senegal, Aliou Cissé bringt Moussa Konaté für Keita Baldé.
79
17:39
Japan
Polen
Einwechslung bei Polen: Sławomir Peszko
80
17:39
Senegal
Kolumbien
Einwechslung bei Sénégal: Moussa Konaté
80
17:39
Senegal
Kolumbien
Einwechslung bei Sénégal: Moussa Konaté
79
17:39
Japan
Polen
Auswechslung bei Polen: Rafał Kurzawa
79
17:38
Japan
Polen
Einwechslung bei Polen: Łukasz Teodorczyk
80
17:38
Senegal
Kolumbien
Auswechslung bei Sénégal: Keita Baldé
79
17:38
Senegal
Kolumbien
Die Chancen mehren sich. Sarr steht rechts im Sechzehner unerwartet frei und kommt per Direktabnahme zum Abschluss. Etwas überhastet fliegt das Leder aber über den Kasten.
79
17:38
Japan
Polen
Auswechslung bei Polen: Piotr Zieliński
78
17:38
Japan
Polen
Nach Abstimmungsproblemen in der japanischen Defensive darf Kurzawa den nächsten Eckstoß in die Mitte schlagen. Glik steigt in der Mitte am höchsten - aber vorbei!
78
17:37
Senegal
Kolumbien
Ospina auf der Linie! Baldé köpft den Ball nach einer Ecke nach unten auf die Linie, der Keeper in Diensten von Arsenal rettet aber mit einer Hand in höchster Not. Die Afrikaner werfen langsam aber sicher alles nach vorne - müssen sie auch!
76
17:36
Japan
Polen
Was heißt das nun für Japans Trainer Nishino? Gute Frage! Ein Ausgleich der Blue Samurai würde definitiv das Weiterkommen sichern, aber wie viel Risiko will der Coach gehen? Denn bei einem weiteren Gegentreffer, eventuell durch einen polnischen Konter, wären die Blauen wieder raus. Eines bedeutet die Konstellation aber auf jeden Fall: tüchtiges Kopfzerbrechen!
77
17:36
Senegal
Kolumbien
Jetzt geht es ab! Niang setzt sich stark gegen den Torschützen Mina durch, scheitert mit seinem Schuss aus 13 Metern aber am starken Ospina. Das wäre die perfekte Antwort gewesen!
75
17:35
Japan
Polen
Es gibt Neuigkeiten aus Samara! Kolumbien führt nun und setzt sich damit an die Spitze der Gruppe, und auf einmal ist Japan wieder in der Verlosung! Dank der Fair-Play-Wertung stehen die Asiaten wieder auf Platz Zwei!
74
17:34
Japan
Polen
Den Japaner rennt die Zeit davon - und Polen nutzt die Zeit zum Kontern! Grosicki wird zum wiederholten Male auf rechts geschickt und sieht Lewandowski in der Mitte. Dieser kommt am Elfmeterpunkt zum Abschluss, trifft das Leder jedoch nicht ordentlich und so rauscht die Pille über den Kasten. Das hätte gut und gerne das 0:2 sein können, vielleicht sogar müssen!
74
17:33
Senegal
Kolumbien
Tooor für Kolumbien, 0:1 durch Yerry Mina
Aus dem Nichts die Führung für Kolumbien, das Stadion rastet aus! Quintero schlägt eine Ecke von rechts hoch auf den Elfmeterpunkt. Mina wird aus unerklärlichen Gründen nicht gedeckt und nickt mit einem wuchtigen Aufsetzer die Pille über die Line. Kolumbien ist aktuell Tabellenführer, Senegal wäre damit komplett raus!
74
17:32
Senegal
Kolumbien
Einwechslung bei Sénégal: Moussa Wagué
74
17:32
Senegal
Kolumbien
Auswechslung bei Sénégal: Youssouf Sabaly
73
17:32
Senegal
Kolumbien
Die Stimmung ist übrigens zumindest bei den Afrikanern seit Anpfiff ausgelassen. Die Fans singen, trommeln und tanzen ohne Pause, den Sitzplatz werden sie wohl noch kein einziges Mal gebraucht haben.
71
17:31
Japan
Polen
Osako gibt über links Gas, doch Bereszyński klärt mit der Fluggrätsche zur Ecke. Rechtsfuß Shibasaki macht sich bereit und bringt das Leder dann scharf in die Mitte. Dort rauscht Yoshida heran, verzieht seinen Kopfballversuch jedoch um einige Meter.
72
17:31
Senegal
Kolumbien
Nach einem Zweikampf mit Falcao muss Sabaly länger behandelt werden. Der Linksverteidiger wirkt etwas benommen, kann aber wohl weitermachen. Zumindest weist er die Trage von sich und marschiert auf beiden Beinen zur weiteren Untersuchung an den Spielfeldrand.
70
17:30
Japan
Polen
Was fällt den Asiaten jetzt noch ein? Seit dem überraschenden Gegentreffer wirkt der viermalige Asienmeister wie paralysiert!
67
17:29
Japan
Polen
Im Gegensatz zu vor fünf Minuten resultiert aus dem folgenden Standard keine Gefahr für das japanische Gehäuse.
70
17:28
Senegal
Kolumbien
Ronaldo 2.0? Ähnlich wie CR7 im EM-Finale 2016 steht James Rodríguez draußen in der Coaching Zone und übt sich als Co-Trainer in dem er seine Teamkollegen versucht per Handzeichen auf dem Spielfeld zu verschieben.
67
17:27
Senegal
Kolumbien
N'Diaye spielt mit dem Feuer! Muriel jagt im Eiltempo einem langen Ball hinterher, wird aber mit einem Scherenschlag durch den Keeper von den Beinen geholt. Glück für den Torhüter, er trifft mit dem großen Zeh noch die Pille, sonst wäre das Rot und Elfmeter gewesen. Nach kurzer Behandlung geht es für den Angreifer auch wieder weiter.
66
17:25
Japan
Polen
Gelbe Karte für Tomoaki Makino (Japan)
Mit der langen Hand verhindert Makino einen polnischen Konter der Polen. Für Japan ist das die vierte Gelbe Karte des Turniers - die Fair-Play-Wertung ist jetzt aber völlig unwichtig, da Japan noch mindestens ein Tor zum Achtelfinale fehlt!
65
17:25
Japan
Polen
In der Hitze hat sich Usami aufgerieben und wird vom noch offensiveren Inui ersetzt, der den Fußballexperten unter den Lesern noch aus seiner Zeit bei Eintracht Frankfurt bekannt sein dürfte. Die Marschrichtung der Blue Samurai ist jetzt klar: Es muss nach vorne gehen!
65
17:25
Japan
Polen
Einwechslung bei Japan: Takashi Inui
65
17:25
Senegal
Kolumbien
Ein raunen geht durch die Arena! Im Anschluss eines Freistoßes aus der Tiefe heraus fällt Muriel das Leder gut 24 Meter rechts vor dem Tor direkt in den Fuß. Der Stürmer zieht sofort ab, sein Versuch mit dem Vollspann geht aber neben die Hütte von N'Diaye.
65
17:24
Japan
Polen
Auswechslung bei Japan: Takashi Usami
63
17:24
Japan
Polen
Die Blauen reagieren bemüht, doch Polen verteidigt die Führung - ein Sieg für den halbwegs versöhnlichen Abschluss wäre so wichtig für den Weltranglistenzehnten! Die Europäer hören auch nicht auf mit dem Fußballspielen: Eine verzogene Flanke von Grosicki senkt sich noch gefährlich, Kawashima muss aber nicht mehr eingreifen.
60
17:22
Japan
Polen
In der Konsequenz heißt das nichts anderes als: Japan ist raus! Wenn sich beim Parallelspiel nichts ändert, würde eine einzige defensive Unachtsamkeit das Aus der Asiaten nach sich ziehen!
64
17:22
Senegal
Kolumbien
...Mané versucht es, rutscht aber beim Anlauf aus. Die Kugel trifft er so alles andere als genau, so fliegt das Leder deutlich über die Querlatte.
63
17:22
Senegal
Kolumbien
Nächste Chance für Senegal, mal wieder muss dafür ein Freistoß her. Die Kugel liegt 22 Meter zentral vor dem Sechzehner, gute Position...
59
17:19
Japan
Polen
Tooor für Polen, 0:1 durch Jan Bednarek
Aus dem Nichts gelingt Polen die Führung! Kurz nach der Mittellinie schnibbelt Kurzawa einen Freistoß in Richtung zweiten Pfosten, wo sich Innenverteidiger Bendarek davongeschlichen hat und aus fünf Metern nur den Fuß hinhalten muss. Auch das zweite Tor der Polen resultiert also aus einem langen Freistoß - und die Blue Samurai kassieren den Nackenschlag!
60
17:18
Senegal
Kolumbien
Pekerman dürfte ein Telegramm nach Polen in diesen Momenten vorbereiten. Die Osteuropäer liegen gegen Japan mit 1:0 vorne und wären damit aktuell dritter und raus. Nach einer Lateinamerikanischen Führung sieht es weiterhin nicht wirklich aus...
58
17:18
Japan
Polen
Im Anschluss an einen Eckstoß der Ostasiaten bekommen die Polen den Ball nicht weg, und so sehen die Zuschauer im Süden Russlands ein echtes Schmankerl: Innenverteidiger Makino versucht es aus fünf Metern mit einem Fallrückzieher - daneben!
56
17:17
Japan
Polen
Neuigkeiten gibt es zumindest vom Parallelspiel. Ein Tor? Nein, sondern eine Gelbe Karte für den Sénégal. Das ist deshalb relevant, weil Japan in der Fair-Play-Wertung nun drei Gelbe Karten vor den Westafrikanern liegt und damit im Fernduell um die Tabellenspitze mit den punkt- und torgleichen Löwen von Teranga klar die Nase vorne hat!
57
17:16
Senegal
Kolumbien
Falcao nimmt einen langen Ball elegant mit der Brust mit, legt sich dabei die Kugel jedoch einen Hauch zu weit vor. Sabaly überläuft ihn und kann so ohne Probleme die Murmel N'Diaye zurückgeben.
55
17:15
Japan
Polen
Grosicki und Lewandowski sind im Übrigen nicht nur die besten polnischen Spieler, sondern auch die einzig auffälligen. Der Rest des Teams enttäuscht weiterhin, vor allem offensiv bleiben die Weißen wie schon in den ersten beiden Partien komplett blass. Den Osteuropäern fehlt ganz klar die Kreativität im Angriff.
56
17:14
Senegal
Kolumbien
Mojica nimmt links zur Abwechslung mal Tempo auf, wird aber kurz vor der Grundlinie eiskalt von Sané abgekocht und verliert die Kugel wieder.
54
17:14
Japan
Polen
Adam Nawalka lässt seine Biało-Czerwoni weiterhin fleißig kontern. Wieder entwischt Grosicki auf rechts und spielt den Ball dem letzten japanischen Verteidiger gut durch die Beine, doch Lewandowski fehlt vor Kawashima ein knapper halber Meter. So könnte es gehen!
55
17:13
Senegal
Kolumbien
Sarr muss nach einer Attacke von Sánchez ans Sprunggelenk kurz behandelt werden, kann aber nach rund 60 Sekunden Behandlung wieder weitermachen.
52
17:12
Japan
Polen
Apropos Usami: Der Ex-Bayern München-Profi hat auf links viel Platz und verpasst zunächst den tödlichen Steilpass. Ohne störenden Polen nimmt sich der Rechtsfuß dann viel Zet zum Flanken, im Sturmzentrum haben die im Schnitt kleinen Japaner jedoch wie so oft das Nachsehen im Luftduell.
52
17:11
Senegal
Kolumbien
Für Niang hat dieser Karton womöglich Konsequenzen. Zieht seine Elf in die nächste Runde ein, müsste er das Achtelfinale von der Tribüne aus verfolgen.
50
17:10
Japan
Polen
Wie schon im ersten Durchgang versuchen es die Europäer über weite Seitenverlagerungen auf den spritzigen Grosicki. Das klappte vor der Pause einige Male ganz gut, diesmal erläuft jedoch der defensiv wie offensiv heute sehr fleißige Usami das Spielgerät.
51
17:09
Senegal
Kolumbien
Gelbe Karte für M'Baye Niang (Sénégal)
Niang fährt in der Mitte etwas übermotiviert Mina den Fuß in die Hüfte, dafür gibt es Gelb vom erfahrenen Unparteiischen.
49
17:08
Senegal
Kolumbien
Die zweite Hälfte knüpft nahtlos an den ersten Durchgang an: Senegal stellt zu, Kolumbien spielt sich ratlos die Kugel in durch die eigenen Reihen. Torgefahr ist nicht im Ansatz zu verspüren.
47
17:08
Japan
Polen
Nur eine Minute später humpelt Okazaki vom Platz und wird vom nächsten Bundesligastürmer Osako ersetzt. Der Siegtorschütze aus dem Kolumbien-Spiel steht noch beim 1. FC Köln unter Vertrag, wird nach dem Turnier jedoch zu Werder Bremen wechseln. Hoffen wir zudem, dass Okazakis muskuläre Probleme nichts Schlimmeres bedeuten!
47
17:06
Japan
Polen
Einwechslung bei Japan: Yuya Osako
47
17:06
Japan
Polen
Auswechslung bei Japan: Shinji Okazaki
46
17:06
Japan
Polen
Weiter geht's im Backofen von Volgograd! Beide Coaches vertrauen weiterhin ihrer Startaufstellung und wechseln erst einmal nicht.
46
17:05
Senegal
Kolumbien
Weiter geht's!
46
17:05
Senegal
Kolumbien
Anpfiff 2. Halbzeit
46
17:04
Japan
Polen
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:54
Senegal
Kolumbien
Halbzeitfazit:
Pause in Samara, torlos geht es für 15 Minuten in die Kabine! So wird das nichts Kolumbien. Die "Los Cafeteros" hatten zwar mehr Ballbesitz, wussten mit der runden Kugel aber kaum etwas produktives anzufangen. Vorne fehlte es an Spielfreude, Tempo und Ideen. Koulibaly und Sané hatten bislang sehr leichtes Spiel, da die gegnerischen Aktionen sehr leicht für sie auszurechnen sind. Zu allem Übel kam noch dazu, dass James nach gut 30 Minuten angeschlagen raus musste. Einziger Wermutstropfen: Senegal konnte noch keinen Konter zu Ende fahren, auch weil vor allem Sánchez defensiv eine bärenstarke Leistung abrief. Bis gleich!
45
16:51
Japan
Polen
Halbzeitfazit:
Volgograd meldet null Tore zur Halbzeit! Trotz der hohen Temperaturen geben sich beide Teams durchaus Mühe. Vor allem Japan treibt die Pille immer wieder nach vorne, produziert dabei jedoch vor allem Halbchancen. Gute Abschlüsse wie durch Mutō (13.)und Usami (35.) bleiben auf beiden Seiten Mangelware, nur die Polen schrammten nach Grosickis tollem Kopfball und Kawashimas Superparade in der 33. Minute haarscharf an der Führung vorbei. Angesichts des 0:0 in beiden laufenden Spielen der Gruppe H bleibt Japan zwar Erster, beide Teams werden nach der Halbzeit aber wohl noch eine Schippe drauflegen wollen!
45
16:49
Senegal
Kolumbien
Ende 1. Halbzeit
45
16:47
Senegal
Kolumbien
Beim folgenden Freistoß lassen sich die Senegalesen viel Zeit. Sie vergeben diesen Standard aber letztlich sehr leichtfertig, sodass sich Ospina die Kugel ein ums andere Mal für einen Abstoß zurecht legen kann.
45
16:47
Japan
Polen
Ende 1. Halbzeit
45
16:46
Senegal
Kolumbien
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
16:46
Japan
Polen
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Anhand der für diese WM fast schon sensationell kurzen Nachspielzeit von einer Minute wird klar: Beide Teams schleppen sich in der Hitze von Volgograd nur noch in die Pause.
45
16:45
Senegal
Kolumbien
Gelbe Karte für Johan Mojica (Kolumbien)
Mojica leistet sich 35 Meter vor dem Tor ein taktisches Foul gegen den schnellen Sarr. Klarer Fall für eine erste Verwarnung.
44
16:45
Senegal
Kolumbien
Mina vernascht an der eigenen Grundlinie elegant Baldé und lässt den Stürmer ins Leere grätschen. Im Anschluss sucht er nach kurzem Antritt Falcao, sein ungenauer Pass findet aber nur den Weg zum Gegner.
43
16:44
Japan
Polen
Im Gegenzug macht Lewandowski Meter und nimmt auf rechts Kurzawa mit, doch der zurückgeeilte Usami hat den Braten gerochen und bringt blind (!) noch seine Fußspitze in den Pass. Es folgt ein Einwurf für die Weißen, den diese letztendlich bis zur eigenen Viererkette zurückspielen. Das nächste Highlight? Fehlanzeige!
42
16:44
Senegal
Kolumbien
Bleibt es bei dem 0:0 zur Pause? Die unter Zugzwang stehenden Kolumbianer beißen sich an der robusten Löwen-Abwehr regelrecht die Zähne aus. Ihr Glück, dass die Afrikaner nach Ballgewinn ihre Konter nicht konsequent bis zum Schluss ausspielen.
42
16:43
Japan
Polen
Japan kombiniert sich gefällig in den Strafraum der Weißen, doch Hiroki Sakai kommt nicht an Bednarek vorbei. Eine Ablage wäre hier Gold wert gewesen!
40
16:42
Japan
Polen
Nach der kurzen Hochphase hat sich das Match wieder etwas beruhigt, zum Glück setzt vor allem Japan dennoch weiterhin auf den Vorwärtsgang. Daraus entspringen kurz vor der Pause immerhin zwei Eckstöße - die allerdings beide von der Defensive der Europäer geklärt werden.
39
16:41
Senegal
Kolumbien
José Pekerman holt Juan Quintero zu sich und gibt ihm frische Informationen an die Hand. Mal sehen, was sich der Coach ausgedacht hat. Im Anschluss an das Gespräch, marschiert Quintero direkt zu Radamel Falcao und Luis Muriel. Das grobe Thema dürfte die eigene Offensive gewesen sein.
38
16:39
Japan
Polen
Beim anschließenden Eckstoß kommt Kurzawa zum Nachschuss, sein Versuch ist aber nur für die Oberränge hinter Kawashima ein Highlight: Die Zuschauer dürfen sich um das Spielgerät balgen.
38
16:38
Senegal
Kolumbien
Der baldige Schalker Sané führt den Freistoß aus, knallt das Leder aber deutlich über den Kasten von Ospina. Sein neuer Teamkollege Naldo kann ihm da sicherlich noch ein paar Tipps geben.
37
16:38
Japan
Polen
Polen setzt weiterhin hauptsächlich auf Konter und das sieht auch gar nicht schlecht aus, doch Yoshida grätscht einen Steilpass von Grosicki auf Lewandowski 30 Meter vor dem Kasten soeben noch zur Ecke.
37
16:37
Senegal
Kolumbien
Nächste Unterbrechung, diesmal in der Hälfte Kolumbiens. Sánchez fährt etwa 26 Meter zentral vor dem Kasten Mané in die Fersen und bringt ihn so zu Fall...
35
16:37
Japan
Polen
Nach der bisher besten Möglichkeit des Spiels lässt sich Usami nicht lange bitten: Aus spitzem Winkel produziert der Noch-Düsseldorfer eine Mischung aus Flanke und Schuss, bei der Fabianski schon wieder auf der Hut sein muss. Der Pole lässt die Murmel nach vorne abklatschen, doch Okazaki kann den freien Ball nicht nutzen. Volgograd erlebt jetzt eine muntere Partie!
34
16:35
Senegal
Kolumbien
Senegal bleibt bislang die bessere Mannschaft. In der eigenen Hälfte machen "Löwen der Teranga" die Räume extrem dicht und gewähren den Freigeistern beim Gegner nur wenig Luft zum Atmen. Im Gegenzug strahlen sie bei Kontern ihre gewohnte Torgefahr zumindest schonmal aus, auch wenn es noch keinen richtigen ernsten Abschluss ihrerseits gab.
32
16:33
Japan
Polen
Kawashima verhindert mit einer Wahnsinnsparade das 0:1! Nach einer klasse Flanke von rechts platziert Grosicki seinen Kopfball aus 15 Metern unheimlich präzise ins linke Eck, doch Japans Torhüter sprintet in Richtung Pfosten und kratzt das Leder um ein paar Millimeter von der Linie!
31
16:32
Senegal
Kolumbien
Der Offensivspieler vom FC Sevilla ersetzt den offenbar bereits im Vorfeld angeschlagenen James Rodríguez. Die Enttäuschung über seine Auswechslung ist dem Bayern-Star ins Gesicht geschrieben, bitter für die Lateinamerikaner!
30
16:32
Japan
Polen
Für Bayern-Angreifer Lewandowski bleibt es ein zähes Ringen: Der Stoßstürmer erläuft einen langen Ball noch vor der Torauslinie, dribbelt sich dann aber gegen zwei Verteidiger ins rechte Seitenaus. Einen Daumen für den Passgeber hat der oft als egoistisch verschriene Ballkünstler dennoch übrig.
31
16:31
Senegal
Kolumbien
Einwechslung bei Kolumbien: Luis Muriel
31
16:31
Senegal
Kolumbien
Auswechslung bei Kolumbien: James Rodríguez
30
16:31
Senegal
Kolumbien
Luis Muriel steht draußen bereit und wird früh in der Partie als erster Joker in die Begegnung kommen.
28
16:30
Japan
Polen
... doch die polnische Abwehr behält weiterhin die Lufthoheit. Die Möglichkeit zum Kontern schenken die Biało-Czerwoni jedoch durch einen sicheren langen Schlag nach vorne her.
27
16:29
Senegal
Kolumbien
Beinahe die Topchance für Senegal! Mané zwingt Sánchez erneut im Sechzehner gefährlich in den Zweikampf, der Sechser blockt ihn aber eiskalt ab. Guter Auftritt des Rückkehrers. Nach seiner Roten Karte hatte er ja sogar mit geschmacklosen Morddrohungen aus der Heimat zu kämpfen, er scheint aber nicht verunsichert zu sein - im Gegenteil!
27
16:28
Japan
Polen
Starke Aktion von Okazaki: Der frühere Mainzer und Stuttgarter, der nun in England sein Geld verdient, wühlt sich über rechts gegen eine polnische Übermacht nach vorne. Nach einigem Hin und Her flankt Hiroki Sakai in die Mitte, doch Glik klärt vor Usami zur Ecke. Für diese steht Shibasaki bereit...
25
16:26
Japan
Polen
Keine Neuigkeiten gibt es übrigens aus Samara: Zwischen Sénégal und Kolumbien steht es ebenfalls noch torlos 0:0. Dank der Fairplay-Wertung wäre Japan aufgrund zweier Verwarnungen weniger als die Afrikaner aktuell als Gruppenerster im Achtelfinale!
25
16:26
Senegal
Kolumbien
Nächster Freistoß für Kolumbien, diesmal liegt das Leder gut 25 Meter halbrechts vor dem Strafraum. Quintero zirkelt den Ball perfekt in die Mitte auf den Kopf von Falcao, der Monegasse löst sich aber zu früh und steht im Abseits.
24
16:25
Japan
Polen
Die insgesamt noch recht leisen Zuschauer halten den Atem an, denn 20 Meter vor dem Tor hat Kurzawa Platz und fasst sich ein Herz. Doch dieser Linksschuss erleidet das gleiche Schicksal wie fast alle anderen polnischen Abschlüsse: abgeblockt!
24
16:24
Senegal
Kolumbien
Sabaly zeigt eine klasse Leistung bisher. Der Außenverteidiger von Bordeaux taucht immer wieder als offensive Unterstützung vor dem Sechzehner der Südamerikaner auf und sorgt für mächtig Unordnung bei Arias und seinen Abwehrkollegen.
21
16:23
Japan
Polen
Aus dem folgenden Standard entsteht der erste Torschuss der Polen: Glik prüft Kawashima per Kopfball, hatte jedoch zuvor am Trikot seines Gegenspielers gezogen. Es gibt daher Freistoß für Japan im eigenen Sechzehner.
21
16:22
Senegal
Kolumbien
Die Partie wird langsam interessanter. Kolumbien öffnet ein wenig das eigene Visier, leistet sich aber in der gegnerischen Hälfte immer wieder eklatante Fehlpässe. Die Afrikaner lauern nur so darauf ihr abnormal hohes Tempo einsetzen zu können.
20
16:22
Japan
Polen
Na also, es geht doch! Eine Halbfeldflanke von rechts findet Lewandowski um ein Haar, doch der Ex-Hannoveraner Hiroki Sakai klärt soeben noch per Flugkopfball zur Ecke.
18
16:20
Japan
Polen
Taktisch interessant ist das situative Pressing der Japaner: Zumeist erlaubt Nishinos Elf den Weißen das Ballgeschiebe in der eigenen Hälfte, doch wenn sich die Gelegenheit ergibt, machen die Blauen auch dort die Räume dicht. Ein toller langer Ball von Bednarek hebelt die Taktik der Asiaten zum ersten Mal aus, doch Grosicki bekommt die Pille nicht in des Gegners Strafraum.
16
16:18
Japan
Polen
Japan bleibt am Drücker! Während Lewandowski aus 20 Metern und aussichtsloser Position nur den Gegner anschießt, kommen die Blue Samurai zum nächsten Torabschluss. Gōtoku Sakai vom HSV hat im Strafraum Platz, versucht es aber mit dem schwachen Linken und stellt Polens Keeper damit vor keinerlei Probleme.
18
16:17
Senegal
Kolumbien
Der Schiedsrichter nimmt nach Video-Beweis seine Entscheidung zurück, kein Elfmeter! Sabaly schickt Mané mit einem feinen Pass tief in die Mitte des Sechzehners, wo Sánchez den Superstar in höchster Not abgrätscht. Der Defensivmann trifft aber zuerst den Ball, ehe der Angreifer zu Fall kommt. Schwierig zusehen ohne Zeitlupe. Cissé trägt es mit Fassung, Kolumbien feiert.
13
16:16
Japan
Polen
Jetzt will es Mutō aber wissen! Diesmal fackelt der Mainzer an der Strafraumkante nicht lange: Der Stürmer legt sich den Ball auf rechts, geht noch einen Schritt und visiert die kurze Ecke an. Fabiański taucht aber ab und faustet die Kugel zur Seite.
16
16:15
Senegal
Kolumbien
Sabaly startet einen Antritt über die linke Seite und will vor dem Sechzehner Mané als Bande benutzen. Die Rückgabe des Liverpoolers kommt aber zu ungenau und findet nur den Weg zu Ospina.
12
16:14
Japan
Polen
Japan traut sich das erste Mal! Innenverteidiger Bednarek spielt einen schlimmen Fehlpass nach hinten direkt auf Mutō. Der Stürmer verpasst jedoch sowohl den Moment zum Schuss als auch zur Ablage. Am Ende springt aus der Szene noch eine Flanke inklusive halbherzigem Kopfball heraus, aber hier war mehr drin!
13
16:13
Senegal
Kolumbien
...Und der kommt gut! Quintero übernimmt den Job und packt einen fiesen Aufsetzer aufs linke Toreck aus dem Fußgelenk aus. N'Diaye verzögert aber seinen Absprung gut und kann mit beiden Fäusten parieren.
11
16:12
Senegal
Kolumbien
Gute Freistoßmöglichkeit für Kolumbien. Nach einem Foul an Falcao liegt der Ball 21 Meter halbrechts vor dem Tor...
10
16:12
Japan
Polen
In Abwesenheit des Frankfurters Hasebe trägt heute Torwart Kawashima die Kapitänsbinde der Japaner. Der 35-jährige Routinier gilt eigentlich als zuverlässiger Schlussmann, faustete zuletzt jedoch Sénégals Angreifer Mané die Kugel direkt zum 0:1 ans Knie. Aus Sicht des Tabellenführers ist zu hoffen, dass sich solche Patzer bei diesem Turnier nicht mehr wiederholen.
10
16:11
Senegal
Kolumbien
Mina geht es zu passiv im Sechzehner gegen Niang zu Werke, der Stürmer bekommt jedoch seinen Körper nicht Richtung Tor gedreht und kann so nicht abschließen.
9
16:10
Senegal
Kolumbien
Baldé schlägt einen Freistoß weit aus dem linken Halbfeld heraus bis vor den zweiten Pfosten. Eine leichte Fangübung für Ospina im Tor, der Keeper von Arsenal hat da keine Probleme.
8
16:09
Japan
Polen
Polen kommt insgesamt etwas besser in die Partie. Zwar bemühen sich beide Teams um Spielkontrolle, doch vor allem Japan kommt seit der ersten Minute nicht mehr in den gegnerischen Strafraum.
8
16:09
Senegal
Kolumbien
Koulibaly wagt mal einen Vorstoß in die gegnerische Hälfte, kann aber damit für keine Gefahr sorgen. Beide Teams sind noch immer im "Abtast-Modus" unterwegs.
5
16:07
Japan
Polen
Gaku Shibasaki sollte vielleicht noch einmal schnell den Kopf in die Eistonne stecken: Der Defensivmann verstolpert ein Zuspiel und sofort kontern die Weißen. Grosicki treibt das Leder über rechts nach vorne und sucht Lewandowski per Flanke, und nur mit größter Mühe können die Japaner die Situation klären. Mit solchen Blackouts könnten sich die Blue Samurai selbst ins Aus schießen!
6
16:06
Senegal
Kolumbien
Quintero versucht mit einem Steilpass in die Mitte Uribe auf die Reise zu schicken, bei der Ballannahme mit der Fußspitze verspringt ihm jedoch die Kugel.
3
16:05
Japan
Polen
Die Asiaten, die wie üblich in Blau antreten, lassen zunächst Ball und Gegner laufen. Bei 36 Grad Außentemperatur ist das sicher keine schlechte Idee!
1
16:03
Japan
Polen
Das geht ja gut los! Nach 32 Sekunden taucht der Mainzer Yoshinori Mutō völlig frei am polnischen Strafraum auf. Keeper Łukasz Fabiański hat jedoch aufgepasst und köpft das Leder gerade noch rechtzeitig aus der Gefahrenzone.
3
16:02
Senegal
Kolumbien
Kolumbien überlässt in den Auftaktminuten viel den Senegalesen das Spielgerät. Das ganz hohe Tempo legen die Afrikaner dabei noch nicht an den Tag und sortieren sich erstmal auf dem Platz in der Cosmos Arena.
1
16:01
Japan
Polen
Spielbeginn
1
16:01
Senegal
Kolumbien
Auf geht's! Beide Teams beginnen in den gewohnten Formationen. Kolumbien agiert damit im 4-2-3-1, Senegal spielt ein klassisches 4-4-2.
16:01
Japan
Polen
Wie bereits erwähnt, wird auch das Parallelspiel sehr wichtig für Japan: Die Blue Samurai sind punkt- und torgleich mit dem Sénégal, sodass die Asiaten auch die Fairplay-Wertung im Blick behalten sollte. Eines ist aber klar: Je mehr Tore die Blauen machen werden, desto eher winkt der Gruppensieg!
1
16:00
Senegal
Kolumbien
Spielbeginn
15:59
Japan
Polen
Nach der sehr stimmungsvollen japanischen Hymne schmettern die polnischen Spieler ihre Nationalmelodie nicht besonders elegant, aber immerhin aus vollen Hälsen und wirken auch sonst hochmotiviert. Robert Lewandowski feuert sein Team noch einmal an - es kann losgehen!
15:57
Japan
Polen
Der Glutofen von Volgograd begrüßt die Spieler mit heftigen 36 Grad, sodass die Spieler bereits bei den Nationalhymnen komplett durchgeschwitzt wirken. Gleiches gilt für das Schiedsrichterteam aus Subsahara-Afrika: Janny Sikazwe aus Sambia wird die Partie mit der Unterstützung von Jerson Dos Santos (Angola) und Zakhele Thusi Siwela (Südafrika) leiten - für das Trio ist es nach Belgien-Panama der zweite WM-Einsatz.
15:57
Senegal
Kolumbien
Nun sind die letzten Takte der Nationalhymnen verklungen. Die Sonne zeigt sich über der Cosmos Arena übrigens auch, einem tollen Fußballnachmittag steht somit nichts mehr im Wege!
15:54
Japan
Polen
Die Teams machen sich im Tunnel bereit, und vor allem die Japaner wirken angespannt. Kein Wunder: Für die meisten ist es die erste und vermutlich auch einzige Chance auf ein WM-Achtelfinale!
15:53
Japan
Polen
Auch bei den Osteuropäern dreht sich das Personalkarussell kräftig. Daher erhalten die Großbritannien-Legionäre wie Ersatzkeeper Łukasz Fabiański und Offensivmann Kamil Grosicki ihre Chance. Ein alter Bekannter aus Deutschland muss dagegen zusehen: BVB-Rechtsverteidiger Łukasz Piszczek verfolgt das Geschehen zunächst von der Bank, das Gleiche gilt für seinen Ex-Kollegen Błaszczykowski. Nur Lewandowski darf weiter seinem ersten WM-Treffer nachjagen!
15:52
Senegal
Kolumbien
Das Publikum empfängt voller Begeisterung die beiden Nationalteams. Die enthusiastischen Senegal-Fans müssen sich in den nächsten 90 Minuten mit geschätzt 20.000 lautstarken Kolumbianern messen. Gänsehaut ist bei diesen Anhängerschaften vorprogrammiert!
15:49
Senegal
Kolumbien
Die Spielleitung übernimmt an diesem Nachmittag der Serbe Milorad Mažić. Für den FIFA-Referee ist es der zweite Russland-Einsatz, am Wochenende pfiff er das 2:1 zwischen Mexiko und Südkorea aus der Deutschland-Gruppe. Auf den Außenbahnen stehen ihm Milovan Ristić und Dalibor Đurđević mit Rat und Tat zur Seite.
15:48
Japan
Polen
Trotz dieses guten Gefühls warnte der japanische Trainer gleichzeitig vor Polens Offensive. Folgerichtig lässt Nishino auch heute seine wichtigsten Defensivspieler ran, obwohl er fast den kompletten Angriff austauscht: Die Bundesligastars Shinji Kagawa, Yuya Osako und auch Kapitän Makoto Hasebe werden zunächst geschont. Dagegen feiert Gōtoku Sakai, Spielführer des Zweitligisten Hamburger SV, dank der Rotation seine WM-Premiere - Glückwunsch dazu!
15:44
Senegal
Kolumbien
Aliou Cissé schont ebenfalls keine Stars, seine Stammelf baut der ehemalige PSG-Profi aber dennoch auf drei Positionen um. Lamine Gassama, Cheikhou Kouyaté und Keita Baldé dürfen beginnen, Moussa Wagué, Alfred N'Diaye sowie Papa N'Diaye müssen zunächst zusehen. Kapitän Sadio Mané ist hingegen natürlich von Beginn an dabei, genauso wie der baldige Schalke-Spieler Salif Sané. Der Noch-Hannoveraner wird sich zügeln müssen, dem Innenverteidiger droht fürs Achtelfinale eine Gelbsperre.
15:42
Japan
Polen
Die Polen haben also allen Grund dazu, es Fans wie Kritikern noch einmal so richtig zu zeigen und Japan gehörig in die Suppe zu spucken. Das sieht auch Jakub Błaszczykowski so: "Wir müssen morgen zeigen, dass wir als Team niemals aufgeben." Doch Akira Nishino, Trainer der "Blue Samurai", vertraut seinem Team: "Wir hatten zwei sehr enge Partien und haben dennoch gepunktet, das gibt uns Selbstvertrauen."
15:39
Japan
Polen
Der Bayern-Stürmer, der in zwei Spielen nur auf eine nennenswerte Strafraumszene kam, ließ zuletzt seinem Frust über die Mitspieler freien Lauf und beklagte öffentlich "die fußballerische Qualität" seines Teams. Nicht ganz zu Unrecht, denn auch Stars wie Arkadiusz Milik oder Piotr Zieliński tauchten völlig ab.
15:36
Japan
Polen
Auf Seiten des Gruppenletzten geht es heute nur noch um Schadensbegrenzung: Obwohl die Gruppe leicht schien, verpassten die Weiß-Roten absolut verdient die erste Achtelfinal-Teilnahme seit 1986. Der Weltranglistenzehnte blieb vor allem offensiv fast alles schuldig und ließ auch Weltstar Robert Lewandowski im Sturm fast komplett in der Luft hängen.
15:33
Senegal
Kolumbien
Für den nötigen Sieg baut José Pekerman in erster Linie auf seine Topstars Radamel Falcao, James Rodríguez und Juan Cuadrado. Gegenüber der letzten Partie verändert er seine Truppe auf zwei Positionen. Carlos Sánchez ist nach seiner Rotsperre zurück, Wilmar Barrios muss für ihn zurück auf die Bank. Ansonsten fehlt Abel Aguilar verletzt, der defensive Mittelfeldspieler wird durch Mateus Uribe ersetzt.
15:31
Japan
Polen
Japan ist also gewarnt, braucht allerdings nur einen Punkt für die dritte Achtelfinal-Teilnahme nach 2002 und 2010: Parallel kämpfen Sénégal (ebenfalls vier Punkte) und Kolumbien (drei) ums Weiterkommen und werden sich gegenseitig die Punkte stibitzen. Aktuelle Entwicklungen dort geben wir natürlich sofort durch!
15:28
Japan
Polen
Ob das frühzeitige Ausscheiden der Biało-Czerwoni ("Weiß-Roten") für Japan wirklich ein Vorteil ist, bleibt abzuwarten: Polen spielt nun ohne Druck, und dass dies ein Vorteil sein kann, bewiesen bereits Saudi-Arabien, Marokko oder auch gestern Abend Costa Rica: Alle drei waren bereits nach zwei Spielen raus und punkteten dennoch im letzten Vorrundenspiel.
15:26
Japan
Polen
Ganz anders Japan: Profitierten die Asiaten beim knappen 2:1-Erfolg gegen Kolumbien noch von einem frühen Platzverweis für den Gegner, zeigten sie beim 2:2 gegen die starken Westafrikaner ihr Potential. Auch nach einem bitteren Rückstand nach krassem Torwartfehler ließ die Elf von Akira Nishino nicht die Köpfe hängen und verdiente sich redlich den wichtigen vierten Punkt.
15:24
Senegal
Kolumbien
Sein Gegenüber ist noch bemüht den Ausrutscher gegen Japan zum Auftakt wiedergutzumachen. Der Kolumbianer Carlos Sánchez holte sich in jener Partie früh eine Rote Karte ab, der Beginn der bitteren 1:2-Pleite gegen die Asien-Hoffnung. "Wir sind hierher gekommen, um die Gruppenphase zu überstehen. Wenn wir das nicht schaffen würden, wäre das eine Enttäuschung," wiederholt Pékerman das erklärte Ziel.
15:24
Japan
Polen
Nach zwei völlig verkorksten Partien gegen Sénégal (1:2) und Kolumbien (0:3) müssen die vorher als heißer Kandidat aufs Achtelfinale gehandelten Osteuropäer bereits vorzeitig die Segel streichen.
15:22
Japan
Polen
Vorab hätten sich einige Experten vorstellen können, dass heute der Tabellenerste auf das Schlusslicht der Gruppe H trifft. Dass allerdings Japan das Tableau anführt und die Polen zu diesem Zeitpunkt bereits ausgeschieden sein würden, damit hatten nur die wenigsten gerechnet!
15:16
Senegal
Kolumbien
Für Senegal wäre der Einzug in die nächste Runde ein Riesenerfolg. Das Team vom umjubelten Trainer Cissé ist die letzte Afrika-Hoffnung in dieser WM. Marokko, Ägypten und Tunesien sind bereits raus. Der Weg dahin wird aber noch sehr steinig. "Kolumbien gehört zu den besten Teams der Welt, aber Senegal gehört zu den besten Teams in Afrika. Von daher wird es sehr interessant," der Coach geht von einer engen Begegnung aus, sieht sich aber nicht chancenlos.
15:08
Senegal
Kolumbien
Die Ausgangslage in der Gruppe H ist nicht ganz unkompliziert. Fest steht aber: Der Sieger dieser Partie kommt weiter. Kolumbien würde auch ein Unentschieden reichen, dafür müsste parallel Polen aber Japan schlagen. Japan und Senegal liegen nach ihrem 2:2-Unentschieden mit je vier Zählern und der exakt gleichen Torstatistik von 4:3 auf den ersten beiden Rängen. Sollte sich in diesen Punkten nichts ändern und die Differenz gleich bleiben würde die Fairplay-Tabelle ein erstes mal in diesem Sommer über die Platzierung entscheiden.
15:17
Japan
Polen
Herzlich willkommen zum letzten Spieltag der Gruppe H! Ab 16 Uhr treffen Japan und Polen in Volgograd aufeinander.
15:17
Senegal
Kolumbien
Einen schönen Nachmittag und hallo aus Samara! Die nächsten Achtelfinal-Tickets werden vergeben, in Gruppe H kämpfen dabei Senegal und Kolumbien im direkten Duell um den Russland-Verbleib. Ab 16 Uhr geht der Spaß los, gut Kick!
15:10
Panama
Tunesien
Herzlich willkommen zum Finale der Gruppe G! Panama und Tunesien treffen ab 20:00 Uhr in der Mordovia Arena aufeinander.
15:10
England
Belgien
Herzlich willkommen zum Finale der Gruppe G! England und Belgien treffen ab 20:00 Uhr in der Arena Baltika aufeinander.

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1EnglandHarry KaneEngland6631
2RusslandDenis CheryshevRussland5400,8
FrankreichAntoine GriezmannFrankreich7430,57
FrankreichKylian MbappéFrankreich7400,57
BelgienRomelu LukakuBelgien6400,67

Aktuelle Spiele